DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterSpitzengehälter

Gehaltsstudie 2011: Spitzengehälter für Hochschulabsolventen wieder möglich

Die Gehälter erreichen mit einem Durchschnitt 40.097 € brutto pro Jahr wieder das Niveau von vor der Wirtschaftskrise. Rund 900 Unternehmen beteiligten sich an der siebten Auflage der alma mater Gehaltsstudie zu Einstiegsgehältern von Hochschulabsolventen.

Die Spitze eines Wolkenkratzers.

Gehaltsstudie 2011: Spitzengehälter für Hochschulabsolventen wieder möglich
Rund 900 Unternehmen beteiligten sich an der siebten Auflage der alma mater Gehaltsstudie zu Einstiegsgehältern von Hochschulabsolventen. Die Gehälter erreichen mit einem Durchschnitt 40.097 € brutto pro Jahr wieder das Niveau von vor der Wirtschaftskrise. 90 Prozent der Unternehmen beabsichtigen zudem, noch in diesem Jahr Berufseinsteiger einzustellen. Eine positive Bilanz für angehende Absolventen.

Spitzengehälter im Bereich Automotive, Elektrotechnik und Maschinenbau
Nicht nur die verbesserte Wirtschaftslage, sondern auch der starke Bedarf an Fachkräften spiegelt sich in den Einstiegsgehältern für Akademiker wieder. So können Absolventen, die bei Fahrzeugherstellern einsteigen, mit durchschnittlich 48.000 € brutto/ Jahr rechnen, Absolventen in den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik mit 43.000 €. In der KFZ-Zulieferindustrie liegen die Jahresgehälter bei rund 42.000 € brutto.
Schlusslichter sind wie bereits im Vorjahr die Medien- und Tourismusbranche. In den Medien müssen Absolventen mit Abschlägen von 17,5 Prozent Prozent rechnen, in Touristik-Unternehmen sogar mit über 30 Prozent.

Ein Master-Studium zahlt sich aus
Zum dritten Mal in Folge zeigte sich, dass Berufseinsteiger mit einem Master-Titel im Vergleich zu Absolventen mit einem Diplom wenig bis keine Nachteile in Gehaltsverhandlungen haben. Unabhängig von den beiden Abschlüssen beträgt das Durchschnittsgehalt in der Forschung und Entwicklung 42.000 €. Dennoch werden bei der Besetzung von Einstiegspositionen noch stets Diplomanden bevorzugt. Ebenfalls vorteilhaft ist es für Berufseinsteiger, wenn sie anstatt einer Fachhochschule eine Universität besucht haben: Der Besuch einer Universität kann sich mit einem 20 prozentig höherem Gehalt auszahlen.

Über die Gehaltsstudie:
In der Zeit vom Dezember 2010 bis zum 04. März 2011 lud die Personalvermittlung alma mater deutschlandweit 5.000 Personalansprechpartner zur Teilnahme an der Erhebung ein. Die Probanden gaben Auskunft über die Verdienstmöglichkeiten von Hochschulabsolventen in ihren Unternehmen. Insgesamt kamen fast 4.700 Gehaltsangaben zusammen, worunter auch die Vergütungen von Praktika und Abschlussarbeiten.

Die komplette Gehaltsstudie 2011 ist nach einer kostenlosen Registrierung bei alma mater erhältlich.

alma mater Gehaltsstudie 2011
http://www.alma-mater.de/de-gehaltsstudien

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
mac

IT Gehälter Volkswagen in China

Hallo,

wer kann mir hier klären wie viel volkswagen für sein IT leute in china zahlt?

Danke

antworten
WiWi Gast

Gehaltsstudie 2011: Spitzengehälter für Hochschulabsolventen wieder möglich

Und dennoch gibt es immernoch viele Absolventen, die trotz guter Noten mehr als 1 Jahr arbeitslos sind...Personalpoltik folgt eigenen Gesetzen.

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Spitzengehälter

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Spitzengehälter: Hohe Einkommenskonzentration durch Top-Verdiener in Deutschland

Der Einkommensanteil der Spitzenverdiener in Deutschland ist im Jahr 2011 Jahren auf 13 Prozent angestiegen. Zu diesem Top-Ein-Prozent der Gesamteinkommen zählen Verdiener mit einem Bruttojahreseinkommen ab 150.000 Euro. Die Einkommenskonzentration liegt damit auf einem historisch hohen Niveau, so lautet das Ergebnis einer Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin.

Luxus, Sportwagen,

Statistik: 17 400 Einkommensmillionäre im Jahr 2013 in Deutschland

Knapp 80 000 Steuerpflichtige zahlten im Jahr 2013 in Deutschland den Reichensteuersatz von 45 Prozent. Auf sie entfielen 5,7 Prozent der gesamten Einkünfte und 11,5 Prozent der Steuersumme. Davon waren 17 400 Einkommensmillionäre mit einem Durchschnittseinkommen von 2,7 Millionen Euro. Insgesamt erzielten die 39,8 Millionen Steuerpflichtigen Einkünfte in Höhe von 1,4 Billionen Euro.

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Weiteres zum Thema Einstiegsgehälter

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Beliebtes zum Thema Gehalt

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Feedback +/-

Feedback