DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterIGM

IG Metall Einstufung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

IG Metall Einstufung

Hallo,

ich habe mal eine ziemlich blöde Frage... Ich habe keinerlei Ahnung, was man in einem Unternehmen als BWLer (Bachelor) als Berufseinsteiger verlangen kann. Jetzt habe ich mit jemandem gesprochen, die in einem größeren Unternehmen (Tarif IG Metall) beschäftigt ist, wie z. B. Bosch Rexroth oder Linde Material Handling, und meine Bekannte meinte, ich solle mal den Tarifvertrag anschauen. Okay, das habe ich getan und herausgelesen, dass Berufsanfänger (adäquate Stelle vorausgesetzt), in Bayern in E09 (Bachelor) und E10 (Master) eingestuft werden. Ist das so korrekt? Kann das jemand bestätigen? Ich finde das Entgelt ziemlich hoch! Und das bei einer 35 Std.-Woche.

Mache ich einen Denkfehler? Haben die Unternehmen vlt so etwas wie einen Haustarif oder gilt der Rahmentarifvertrag für alle?

Besten Dank schon mal!

antworten
WiWi Gast

IG Metall Einstufung

Das Thema wird hier ungefähr 1 mal pro Woche erklärt.

Du wirst nicht nach deinem Abschluss eingestuft, sondern die Position ist auf einer bestimmten Stufe eingruppiert und um diese Position zu bekommen, muss man in der Regel gewisse Qualifikationen mitbringen nicht zwingend irgendwelche Abschlüsse.

Du hast insofern recht, dass ein Job der

  • einen Bachelor oder ähnliche Praxiserfahrung oder Ausbildung mit x Jahren Erfahrung voraussetzt, typischerweise als E9 eingestuft ist
  • ein typischer Master Job geht bei E10 los.

Es dürfte umgedreht, wenn die Firma den Tarif sauber anwendet, keinen Job mit einem Bachelor etc. als Voraussetzung unter E9 anbieten.

antworten
WiWi Gast

IG Metall Einstufung

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

Das Thema wird hier ungefähr 1 mal pro Woche erklärt.

Sorry, ich hatte gesucht, aber nichts darüber gefunden...

Was mich stutzig gemacht hatte: Die IG Metall hat eine Broschüre herausgebracht "Einstiegsgehälter für Absolventen" und unter dem Punkt "Tarifliches Einstiegsentgelt nach IG Metall-Entgelt- Rahmen-Abkommen (ERA) für die Metall- und Elektroindustrie ab 1. April 2017 auf Basis einer 35-Stunden-Woche" sind, wie gesagt, E09 und E10 für Berufseinsteiger aufgeführt, was sich für mich so liest, als wenn die Unternehmen daran gebunden wären, wenn jmd mit Bachelor bzw. Master eine Stelle besetzt, die diesen Abschluss erfordert - muss das in der Stellenbeschreibung explizit aufgeführt sein, dass ein Bachelor-/Masterabschluss erforderlich ist? Dann müssten sie doch eigentlich an den Tarifvertrag gebunden sein...

Oder anders, wie kann ich die Eingruppierung schon vor einer Bewerbung erfahren, ohne gleich die Personalstelle anzurufen?

Du hast insofern recht das ein Job der einen Bachelor oder ähnliche Praxiserfahrung oder Ausbildung mit x Jahren Erfahrung voraussetzt typischerweise als E9 eingestuft ist ein typischer Master Job geht bei E10 los.

Es dürfte umgedreht wenn die Firma den Tarif sauber anwendet keinen Job mit einem Bachelor etc. als Voraussetzung unter E9 anbieten.

Dann finde ich das Entgelt schon ziemlich hoch. Andere Unternehmen in unserer Region zahlen bedeutend weniger.

antworten
WiWi Gast

IG Metall Einstufung

Wenn Du jemand bei der Firma kennst, im Intranet sind die Stellen eigentlich immer mit ERA Einstufung ausgeschrieben.

Die Firma müsste sich eigentlich daran halten, ich kenne aber auch Firmen, die sich da mit Tricks drum herum mogeln, etwa ein Trainee Programm ausschreiben wo man einen Bachelor benötigt und nach dem Trainee Programm wird einem ein Job angeboten, der in der Beschreibung dann keinen Bachelor oder vergleichbare Praxiserfahrung voraussetzt und dann heisst es nimm oder such dir eine neue Firma.

Solange man sich gehaltlich noch unter 100k bewegt, ist IGM eine feine Sache, wenn man dann aber versucht über 100k zu kommen bzw. den Tarif zu verlassen, wird gerne mal ein Hemmschuh draus.

antworten

Artikel zu IGM

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Online-Tariflexikon der IG Metall

Ein hohes, großes  Gebäude in Grau- und Rottönen und der weißen Aufschrift Gewerkschaftshaus.

Von Abschluss über Lohnausgleich bis Weihnachtsgeld - das kostenlose Tariflexikon der IG Metall erklärt Fachbegriffe rund um den Tarifvertrag. Wer sich in der komplexen Tariflandschaft nicht zurecht findet, kann hier jederzeit die wichtigsten Begriffe rund um den Tarifvertrag nachschlagen.

IG Metall Gehaltstudie 2012 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

IG Metall Gehaltstudie 2011 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

50 Euroscheine symbolisieren das Thema Gehalt.

Die neue IG Metall-Umfrage zu den Einstiegsgehältern zeigt: Die Chancen für Berufseinsteiger haben sich verbessert. Zudem haben die Wirtschaftswissenschaftler beim Gehalt inzwischen mit den Naturwissenschaftlern gleichgezogen.

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Antworten auf IG Metall Einstufung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu IGM

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter