DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterMünchen

Notwendiges Gehalt für München

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Hallo Leute,
mit wieviel Gehalt kommt man in München mindestens "gut" über die Runden?
Bin Master Absolvent.
Sind 55.000 Euro realistisch als Absolvent bei einem Konzern mit >15.000 Mitarbeiter?
Was sollte man mindestens verdienen, um nicht jeden Cent drehen zu müssen? 50.000 Euro brutto jährlich?

Bin nicht aus Bayern, komme aus komplett ner anderen Ecke Deutschlands.

Bin um eure Erfahrungen und Meinungen sehr erfreut!

Schönen Tag!

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Ich komme aus München. Ab 45K Bruttogehalt ist es kein Problem. Vergiss die Neider, die sagen du brauchst 60k mindestens um gut leben zu können. Das ist Quatsch.

Ich habe eine Wohnung, die hat 2 Zimmer. 60qm für 740€ warm im 3. Ring. Es geht alles, wenn man sich dafür aufwendet!

Haters gonna hate, as always!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 25.11.2017:

Hallo Leute,
mit wieviel Gehalt kommt man in München mindestens "gut" über die Runden?
Bin Master Absolvent.
Sind 55.000 Euro realistisch als Absolvent bei einem Konzern mit >15.000 Mitarbeiter?
Was sollte man mindestens verdienen, um nicht jeden Cent drehen zu müssen? 50.000 Euro brutto jährlich?

Bin nicht aus Bayern, komme aus komplett ner anderen Ecke Deutschlands.

Bin um eure Erfahrungen und Meinungen sehr erfreut!

Schönen Tag!

Keine Ahnung was Du für einen Lebensstil hast?

Für eine hübsche Wohnung zur Miete würde ich mittlerweile etwa 20€ kalt pro QM ansetzen.

Restaurants etc. vielleicht 30% auf den Preis aus mittleren Städten aufgeschlagen.

Parken auf der Straße um die 2-3€ die Stunde in Parkhäusern etwa 6€

Ansonsten ist München auch nicht teurer als andere Städte.

Die allgemeine Erwartungshaltung geht bei leicht konsumfreudigen Zugezogenen aber meist hoch was die Sache neben der Wohnung so teuer macht. Da ist oft schwer mitzuhalten.
Wenn ich bei mir in die Tiefgarage schaue, stehen da halt mehr Porsches als VWs drin wir haben sogar zwei Ferraris bei gerade mal 50 Parkplätzen. Man kann da regelrecht zusehen, zuerst parkt dort für ca. ein Jahr irgendein Ostdeutsches Kaffkennzeichen am für München exotischen Franzosen Kombi und auf einmal steht dann der Boxster mit Münchner Kennzeichen da, ich bezweifle aber das die sich das alle generell und vor allem auf einmal so schnell leisten können. Die Stadt ist voller Blender die sich gegenseitig hochschaukeln.

antworten
bwlnothx

Re: Notwendiges Gehalt für München

60 qm für 740 warm im dritten Ring...
Einmal laut gelacht.
Entweder das ist ein alter Vertrag oder ein 6er im Lotto. Auf keinen Fall entspricht das nur ansatzweise dem Markt.

Realistisch geht es bei der Größe und Lage erst ab 1.000 Euro los, eher schon Richtung 1.200 Euro warm. Und dann wird man dennoch nicht der einzige bei der Besichtigung sein.

Ich brauch hier in München rund 1.400 Euro pro Monat zum guten Leben - ohne Miete.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Mal meine Kosten, da sind sicher Posten drin dir andere nicht haben bzw umgekehrt:

Wohnung warm 68qm Neuhausen mit Strom 1730€
Internet und Mobilfunk 50€
18€ Rundfunk
800€ Leasing
250€ Benzin
250€ für Wartung, Inspektion etc
200€ Supermarkt
180€ Mittagessen
150€ abends essen
Ca. 130€ für Versicherungen (Hausrat, Bu, leben, etc.
450€ pkv
300€ Klamotten
750€ pro Monat sparen für Uhren
300€ pro Monat für Jahresurlaub
550€ Aktien und Fonds
50€ für neues Handy
150€ für sonstige Dinge die kaputt gehen (tv, Waschmaschine, Möbel...)
Bestimmt 100€ für Kleinkram den man nicht regelmäßig kauft, diese Woche erst wieder 3 Luftfilter für die Wohnung

Was sonst übrig bleibt verweilt auf dem Konto oder geht für Kino etc drauf wobei ich tendenziell sehr wenig weggehe

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 25.11.2017:

Hallo Leute,
mit wieviel Gehalt kommt man in München mindestens "gut" über die Runden?
Bin Master Absolvent.
Sind 55.000 Euro realistisch als Absolvent bei einem Konzern mit >15.000 Mitarbeiter?
Was sollte man mindestens verdienen, um nicht jeden Cent drehen zu müssen? 50.000 Euro brutto jährlich?

Bin nicht aus Bayern, komme aus komplett ner anderen Ecke Deutschlands.

Bin um eure Erfahrungen und Meinungen sehr erfreut!

Schönen Tag!

Mich würde mal interessieren mit welchen Fahrtzeiten zu rechnen sind

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 26.11.2017:

WiWi Gast schrieb am 25.11.2017:

Hallo Leute,
mit wieviel Gehalt kommt man in München mindestens "gut" über die Runden?
Bin Master Absolvent.
Sind 55.000 Euro realistisch als Absolvent bei einem Konzern mit >15.000 Mitarbeiter?
Was sollte man mindestens verdienen, um nicht jeden Cent drehen zu müssen? 50.000 Euro brutto jährlich?

Bin nicht aus Bayern, komme aus komplett ner anderen Ecke Deutschlands.

Bin um eure Erfahrungen und Meinungen sehr erfreut!

Schönen Tag!

Mich würde mal interessieren mit welchen Fahrtzeiten zu rechnen sind

Fahrtzeiten?

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Als Single ist es deutlich teuer, da würde ich wirklich 60.000 veranschlagen, da du sicherlich 1000 Euro los bist für die Warmmiete.

Mit Partner lebt sichs günstiger, da sind 45k völlig ausreichend für den Anfang.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Würde ich nicht so pauschalisieren.

Das hängt viel mehr von deinen Ansprüchen bzw. den Ansprüchen des Partners ab.

Wenn man zu Zweit in einem 1-Zimmer-Apartment wohnt, dann sind 45k sicherlich genug.

Will man allerdings in einer 2/3-Zimmer Wohnung in guter Lage leben, dann kommt man mit 45k nicht sonderlich weit.

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

Als Single ist es deutlich teuer, da würde ich wirklich 60.000 veranschlagen, da du sicherlich 1000 Euro los bist für die Warmmiete.

Mit Partner lebt sichs günstiger, da sind 45k völlig ausreichend für den Anfang.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

Würde ich nicht so pauschalisieren.

Das hängt viel mehr von deinen Ansprüchen bzw. den Ansprüchen des Partners ab.

Wenn man zu Zweit in einem 1-Zimmer-Apartment wohnt, dann sind 45k sicherlich genug.

Will man allerdings in einer 2/3-Zimmer Wohnung in guter Lage leben, dann kommt man mit 45k nicht sonderlich weit.

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

Als Single ist es deutlich teuer, da würde ich wirklich 60.000 veranschlagen, da du sicherlich 1000 Euro los bist für die Warmmiete.

Mit Partner lebt sichs günstiger, da sind 45k völlig ausreichend für den Anfang.

Er meinte wohl 2x45k.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Selbst 2x 45k (90k Brutto) finde ich nicht sonderlich gut für München.

Keine Frage, damit kann man leben aber große Sprünge macht man damit auch nicht.

Damit liegt man wohl so bei 2.2-2.3k Netto pro Person. Also sagen wir mal 4.5k Netto als Paar.

Je nach Lebensstandard gehen davon schon mal 2k für die Wohnung weg, 0.5k für andere Versicherungen und evtl. ein Auto oder MVG.

Dann bleiben noch 2k Euro zum Leben für zwei Personen. Ich denke damit kann man durchaus leben aber tolle Urlaube oder häufige Besuche im Restaurant werden sicher knapp wenn man noch etwas Geld zur Seite legen möchte.

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

Würde ich nicht so pauschalisieren.

Das hängt viel mehr von deinen Ansprüchen bzw. den Ansprüchen des Partners ab.

Wenn man zu Zweit in einem 1-Zimmer-Apartment wohnt, dann sind 45k sicherlich genug.

Will man allerdings in einer 2/3-Zimmer Wohnung in guter Lage leben, dann kommt man mit 45k nicht sonderlich weit.

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

Als Single ist es deutlich teuer, da würde ich wirklich 60.000 veranschlagen, da du sicherlich 1000 Euro los bist für die Warmmiete.

Mit Partner lebt sichs günstiger, da sind 45k völlig ausreichend für den Anfang.

Er meinte wohl 2x45k.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Selbstverständlich.

Sonst würde die Rechnung ja keinen Sinn machen, zu zweit als Alleinverdiener nur 45k wenn man als Single 60k veranschlagt. Das Haushaltseinkommen ist ja entscheidend für die ganzen Haushaltsausgaben die zu zweit einfach günstiger sind....

Wenn beide 45k verdienen, reicht das locker.

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

Er meinte wohl 2x45k.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Liegt weit über dem Schnitt. Ich habe alleine mehr und eine abbezahlte Wohnung aber ich käme auch mit weniger gut zurecht.

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

Selbst 2x 45k (90k Brutto) finde ich nicht sonderlich gut für München.

Keine Frage, damit kann man leben aber große Sprünge macht man damit auch nicht.

Damit liegt man wohl so bei 2.2-2.3k Netto pro Person. Also sagen wir mal 4.5k Netto als Paar.

Je nach Lebensstandard gehen davon schon mal 2k für die Wohnung weg, 0.5k für andere Versicherungen und evtl. ein Auto oder MVG.

Dann bleiben noch 2k Euro zum Leben für zwei Personen. Ich denke damit kann man durchaus leben aber tolle Urlaube oder häufige Besuche im Restaurant werden sicher knapp wenn man noch etwas Geld zur Seite legen möchte.

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

Würde ich nicht so pauschalisieren.

Das hängt viel mehr von deinen Ansprüchen bzw. den Ansprüchen des Partners ab.

Wenn man zu Zweit in einem 1-Zimmer-Apartment wohnt, dann sind 45k sicherlich genug.

Will man allerdings in einer 2/3-Zimmer Wohnung in guter Lage leben, dann kommt man mit 45k nicht sonderlich weit.

WiWi Gast schrieb am 27.11.2017:

Als Single ist es deutlich teuer, da würde ich wirklich 60.000 veranschlagen, da du sicherlich 1000 Euro los bist für die Warmmiete.

Mit Partner lebt sichs günstiger, da sind 45k völlig ausreichend für den Anfang.

Er meinte wohl 2x45k.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Möchte mich hier mit in die Diskussion einschalten: Wie sieht es in München aus mit Kindergarten- und Kitaplätzen. Evtl. muss ich beruflich umziehen, aber das geht nur wenn ich auch dementsprechende Betreuung für unsere Kinder finde. Ist das als Zugezogener relativ einfach machbar oder kann man dies total vergessen am Anfang? Grundsätzlich suchen wir für den Norden Münchens (Schwabing, Am Hart, Unterföhring), Ismaning, Unterschleißheim, Oberschleißheim, Garching, Eching.

Wäre super, wenn jemand etwas sagen könnte.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Also ich zahle mit meiner Partnerin 1,2k Warm. Nichts mit 2.000 je nach Lebensstandard. Das ist doch keine Aussage. Zusammen verdienen wir 105k Brutto. Da bleibt also genug übrig.

Wenn man natürlich in Schwabing wohnen muss mit 80qm, dann ist das dein Problem.

Ich habe mich letztens mal wieder umgeschaut, 90qm für 1700 warm und 2 Tiefgaragenstellplätzen. Die besten Wohnungen werden aber sowieso unter der Hand vergeben...

@Vorposter: Soweit ich weiß, ist KITA in Unterföhring kostenlos, die Gemeinde schwimmt nämlich im Geld. Kindergarten weiß ich nicht, ist aber sowieso deutlich billiger.
Schwabing ist in der Stadt München, da ist KITA bei 1.000 EUR im Monat, kann auch teurer werden, musst du selber zahlen.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 28.11.2017:

Möchte mich hier mit in die Diskussion einschalten: Wie sieht es in München aus mit Kindergarten- und Kitaplätzen. Evtl. muss ich beruflich umziehen, aber das geht nur wenn ich auch dementsprechende Betreuung für unsere Kinder finde. Ist das als Zugezogener relativ einfach machbar oder kann man dies total vergessen am Anfang? Grundsätzlich suchen wir für den Norden Münchens (Schwabing, Am Hart, Unterföhring), Ismaning, Unterschleißheim, Oberschleißheim, Garching, Eching.

Wäre super, wenn jemand etwas sagen könnte.

Wurde das Kind denn schon vor einigen Jahren angemeldet?

Bei meiner Firma gibt es einen gesponsorten Privatkindergarten in der Nähe kostet dann nur noch knappe 700€ pro Monat und das ist ein üblicher Satz.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Das ist doch keine valide Aussage: Ich zahle 1.2k (warm). Die Frage ist für was? 40qm in Perlach oder 75qm in der Maxvorstadt?

Und klar hat es etwas mit dem Lebensstandard zu tun. Willst du beispielweise Balkon, Stellplatz, Arbeitszimmer und ne gute Wohnlage dann sind es gerne auch mal 2.5k statt 2.0k.

Also natürlich zu 100% abhängig vom Lebensstandard den man haben möchte.

Und klar bekommst du die besten Deals über Kontakte aber das ist für einen Einsteiger der Neu in München ist wohl eher weniger relevant. Aber Danke für diesen Aussage ohne Mehrwert. Im Doppelpass hättest du dafür wenigstens 5 Euro ins Phrasenschwein gesteckt. :)

WiWi Gast schrieb am 28.11.2017:

Also ich zahle mit meiner Partnerin 1,2k Warm. Nichts mit 2.000 je nach Lebensstandard. Das ist doch keine Aussage. Zusammen verdienen wir 105k Brutto. Da bleibt also genug übrig.

Wenn man natürlich in Schwabing wohnen muss mit 80qm, dann ist das dein Problem.

Ich habe mich letztens mal wieder umgeschaut, 90qm für 1700 warm und 2 Tiefgaragenstellplätzen. Die besten Wohnungen werden aber sowieso unter der Hand vergeben...

@Vorposter: Soweit ich weiß, ist KITA in Unterföhring kostenlos, die Gemeinde schwimmt nämlich im Geld. Kindergarten weiß ich nicht, ist aber sowieso deutlich billiger.
Schwabing ist in der Stadt München, da ist KITA bei 1.000 EUR im Monat, kann auch teurer werden, musst du selber zahlen.

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Sehr gute Wohnlage, sogar besser als in Maxvorstadt, mit großer Grünanlage, Fußbodenheizung, ruhig, Balkon, Stellplatz und Arbeitszimmer. 1,2k warm. In München.

Was ist eine gute Wohnlage? Für den einen ist gute Wohnlage Schwabing, für den anderen ist es Thalkirchen.

Das tut mir leid wenn man so dumm sein kann 2,5k monatlich für sowas auszugeben ;)

WiWi Gast schrieb am 28.11.2017:

Das ist doch keine valide Aussage: Ich zahle 1.2k (warm). Die Frage ist für was? 40qm in Perlach oder 75qm in der Maxvorstadt?

Und klar hat es etwas mit dem Lebensstandard zu tun. Willst du beispielweise Balkon, Stellplatz, Arbeitszimmer und ne gute Wohnlage dann sind es gerne auch mal 2.5k statt 2.0k.

Also natürlich zu 100% abhängig vom Lebensstandard den man haben möchte.

Und klar bekommst du die besten Deals über Kontakte aber das ist für einen Einsteiger der Neu in München ist wohl eher weniger relevant. Aber Danke für diesen Aussage ohne Mehrwert. Im Doppelpass hättest du dafür wenigstens 5 Euro ins Phrasenschwein gesteckt. :)

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Ich bin selbst Absolvent (24) und verdiene 55k all-in.
Ich lebe (noch) in einer WG, sehr zentral gelegen und zahle ca. 520€ warm. Falls es dein Lebensstil zulässt, kann ich dir eine WG nur empfehlen. Ich kann mir so monatl. doch etwas auf die Seite legen. Für immer möchte ich dies aber natürlich auch nicht.

Ich erhoffe mir in den nächsten 3 Jahren den Sprung auf 65k-70k zu schaffen. Dann könnte ich mir vorstellen ein paar Hunterter mehr fürs Wohnen auszugeben.

Ich muss dazusagen, ich hatte auch sehr viel Glück mit den Mitbewohnern...

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

1000 Euro für die Kita? Sind dort die Löffel aus Gold?

Eine öffentl. Einrichtung wird doch in München nicht mehr kosten als in Bayreuth, Aschaffenburg oder Coburg...

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 29.11.2017:

1000 Euro für die Kita? Sind dort die Löffel aus Gold?

Eine öffentl. Einrichtung wird doch in München nicht mehr kosten als in Bayreuth, Aschaffenburg oder Coburg...

Kita-Gebühren hängen tatsächlich massiv von der Kommune ab. Allerdings ist der maximale Betrag in München laut Stadt bei mehr als 60k Einkommen und mindestens 9 Stunden Betreuung 421 EUR, d.h. mit Essen sprechen wir von rund 500 EUR je Kind. Kindergarten ist dann allerdings schon deutlich günstiger. Private Kitas für die Schwabinger Nobeleltern sind allerdings bestimmt nochmal teurer;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Notwendiges Gehalt für München

Das Problem ist doch dass es in den öffentlichen Kitas nicht genug Plätze gibt. Deshalb müssen viele auf private ausweichen und da wird dann eben öfter 1000 Euro gezahlt als man denkt.

WiWi Gast schrieb am 29.11.2017:

WiWi Gast schrieb am 29.11.2017:

Kita-Gebühren hängen tatsächlich massiv von der Kommune ab. Allerdings ist der maximale Betrag in München laut Stadt bei mehr als 60k Einkommen und mindestens 9 Stunden Betreuung 421 EUR, d.h. mit Essen sprechen wir von rund 500 EUR je Kind. Kindergarten ist dann allerdings schon deutlich günstiger. Private Kitas für die Schwabinger Nobeleltern sind allerdings bestimmt nochmal teurer;-)

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Wie sieht's denn 2018 aus? Welches Gehalt braucht man um als Single in München ordentlich zu leben? (Mind. 40-50 qm, eigene Wohnung).

Ich hab meinen Master BWL in der Tasche, have jetzt den Berufseinstieg geschafft (paar Monate) und will langfristig nach München ziehen. Habe dort in der Nähe auch studiert. Wie ist es dort mit dem Gehalt? Zurzeit verdiene ich fast 48k. Kann man mit höheren Gehältern rechnen weil höhere Lebenskosten?

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 18.09.2018:

Wie sieht's denn 2018 aus? Welches Gehalt braucht man um als Single in München ordentlich zu leben? (Mind. 40-50 qm, eigene Wohnung).

Ich hab meinen Master BWL in der Tasche, have jetzt den Berufseinstieg geschafft (paar Monate) und will langfristig nach München ziehen. Habe dort in der Nähe auch studiert. Wie ist es dort mit dem Gehalt? Zurzeit verdiene ich fast 48k. Kann man mit höheren Gehältern rechnen weil höhere Lebenskosten?

In München gibt's viele gut bezahlte Jobs, das Gehalt ist dort aber keineswegs höher als bei vergleichbaren Unternehmen in Leverkusen, Wolfsburg, Ingolstadt, Stuttgart oder Frankfurt.

Für ein gutes Mittelschichtleben (2-Zimmer-Wohnung mit 50-60qm, ggf. kleines Auto, 1 Fernreise pro Jahr und bisschen Freizeitaktivitäten) als Berufseinsteiger/ Young Professional würde ich ca. 3k Nettoeinkommen (~60k brutto) empfehlen. Wenn man sich dazu über ~25-30 Jahre eine Immobilie finanzieren möchte und noch ein bisschen auf die Kacke haut, geht es so bei 4,5-5k netto (~ 100k brutto) los. Wenn man einen auf Münchner Schickeria machen möchte (Villa/ großes Haus oder 5-Zimmer-Wohnung am Marienplatz, Auto ab Porsche aufwärts und im Weinzelt die Flaschen kommen lassen), dann sollten es auf jeden Fall nördlich der 10k netto (>250k brutto) sein.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Mal im Ernst, als Berufseinsteiger (!!) Mit popeligen Master gleich zum Einstieg die 2k Wohnung in München beanspruchen, zeigt doch wie abgehoben das ist. xD

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

2k Wohnung?

In München ist die Spreizung wirklich sehr extrem und wird zu einem großen Teil von den Wohnansprüchen bestimmt.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Ich wohne seit vier Jahren in Schwabing, rund 250 Meter von englischen Garten entfernt. Für meine 50 Quadratmeter zwei Zimmerwohnung zahle ich 1300 Euro an Warmmiete, die Hälfte davon zahlt mein Arbeitgeber.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 19.09.2018:

Ich wohne seit vier Jahren in Schwabing, rund 250 Meter von englischen Garten entfernt. Für meine 50 Quadratmeter zwei Zimmerwohnung zahle ich 1300 Euro an Warmmiete, die Hälfte davon zahlt mein Arbeitgeber.

Was bei einer Neuanmietung mittlerweile eher 1500 Euro plus kosten dürfte. In Milbertshofen hingegen könnten es mit Glück auch noch 700 Euro warm sein und es liegen gerade mal 10 Minuten mit dem Auto dazwischen.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

München ist einfach das letzte einfach nur teuer und zu nichts nutze.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 19.09.2018:

München ist einfach das letzte einfach nur teuer und zu nichts nutze.

Wie erklärst Du dann die hohe Nachfrage die zu den hohen Preisen führt?

Ich persönlich kann mir München recht gut leisten, dank 6 stelligem Gehalt, abbezahlter Eigentumswohnung dank Geschenken der Eltern und einem zu erwartenden Erbe im niedrigen Millionenbereich was teilweise schon an mich verschenkt wurde ich aber nicht nutzen kann. Von der Sorte gibt es hier relativ viele Leute, in der ein oder anderen Kombination, aber für jemanden ohne finanziellen Backround und ohne hohes Einkommen macht die Stadt nur bedingt Sinn, da man sie einfach nicht voll ausnutzen kann.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 19.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.09.2018:

München ist einfach das letzte einfach nur teuer und zu nichts nutze.

Wie erklärst Du dann die hohe Nachfrage die zu den hohen Preisen führt?

Ich persönlich kann mir München recht gut leisten, dank 6 stelligem Gehalt, abbezahlter Eigentumswohnung dank Geschenken der Eltern und einem zu erwartenden Erbe im niedrigen Millionenbereich was teilweise schon an mich verschenkt wurde ich aber nicht nutzen kann. Von der Sorte gibt es hier relativ viele Leute, in der ein oder anderen Kombination, aber für jemanden ohne finanziellen Backround und ohne hohes Einkommen macht die Stadt nur bedingt Sinn, da man sie einfach nicht voll ausnutzen kann.

und wie nutzt du die Stadt voll aus?

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Lass es.
Um dich in München besser zu stellen müsstest du so 70k+ anpeilen, wenn nicht mehr.
Die Mieten sind einfach locker doppelt so teuer wie in vielen anderen Städten Deutschlands.

Als Single bist du quasi sowieso das größte Mietopfer in dieser Stadt.
Mit Partner ist es schonmal deutlich besser, wird dann erst wieder mit Kindern zum Problem und ein Verdienst ausfällt.

Nur wegen höheren Lebenskosten kriegst du natürlich nicht automatisch ein höheres Gehalt.

WiWi Gast schrieb am 18.09.2018:

Wie sieht's denn 2018 aus? Welches Gehalt braucht man um als Single in München ordentlich zu leben? (Mind. 40-50 qm, eigene Wohnung).

Ich hab meinen Master BWL in der Tasche, have jetzt den Berufseinstieg geschafft (paar Monate) und will langfristig nach München ziehen. Habe dort in der Nähe auch studiert. Wie ist es dort mit dem Gehalt? Zurzeit verdiene ich fast 48k. Kann man mit höheren Gehältern rechnen weil höhere Lebenskosten?

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Wenn ihr als Single schon nach München zieht, um das Leben zu genießen, wieso zieht ihr dann nicht in eine Berufstätigen-WG?

Da hat man einerseits die Vorteile des DINK-Lebens (oder TRINK, QUINK...) und auf der anderen Seite die Basis für Party ohne Ende.
Wenn ich mich als Single in eine 50-qm-Wohnung einschließe, dann kann ich auch in die Einöde ziehen...

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Kann mir jemand sagen, was in München so besonders ist und warum da alle hin wollen? Was ist dort besser als in Hamburg, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, Berlin?

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Stuttgart ist mittlerweile fast genauso teuer. Als Single bist du bei Neuvermietungen ebenfalls 800 (Loch) - 1200 Euro (wenn du Ansprüche hast) für eine geräumige 1-Zimmer-Wohnung los.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Also sind wir wieder bei der alten Geschichte reich bleibt reich und arm bleibt arm und die Mittel und Unterschicht rutscht ab. Ich hasse dieses System aber es dominiert ebend. Kann man nichts machen ausser genießen und hoffe es wird irgendwann mal besser.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 20.09.2018:

Kann mir jemand sagen, was in München so besonders ist und warum da alle hin wollen? Was ist dort besser als in Hamburg, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, Berlin?

Es wollen ja nicht alle nach München.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 20.09.2018:

Kann mir jemand sagen, was in München so besonders ist und warum da alle hin wollen? Was ist dort besser als in Hamburg, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, Berlin?

Gefühlt noch mehr Firmen und Jobs als in den anderen Städten. Für viele wohl auch die Lage. 1 Stunde in die Berge, sehr viele Seen etc., 3 Stunden nach Italien und der 2. größte Flughafen.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

München hat einfach eine sehr hohe Lebensqualität. Wohl die schönste Großstadt Deutschlands, sehr sicher, vergleichsweise sauber, Oktoberfest, Englischer Garten, Nähe zu den Bergen und Seen, gemütliche Atmosphäre in der Stadt, Biergärten und ich persönlich finde die Mentalität der Bayern einfach angenehmer als z.B. diejenige der Berliner.

Nicht umsonst haben alle Beratungen das mit Abstand größte Office in München, obwohl alle Berater die freie Standortwahl haben und auch in günstigere Städte gehen könnten.

Klar, als kreativ-ökologisch-antikapitalistischer Techno-Mate-Hipster ist München die falsche Wahl. Aber dafür gibt es ja dann Berlin.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Die Lage wird überbewertet. Nach Feierabend geht niemand in die Berge oder an den Badesee. Und 1h in die Berge und 3h nach Italien (ist dann auch nur Südtirol, ans Meer sind es ein paar Stunden mehr) ist auch sehr optimistisch. Letzteres macht man am Wochenende auch nicht einfach so und ob jeder Münchener der große Wanderer ist, der sich pro Fahrt knapp 1 1/2h nach Garmisch quält, um dann die Zugspitze zu ersteigen?

Für mich ist die direkte Umgebung viel wichtiger. Mir ist viel wichtiger, dass ich in 2 Minuten im Grünen bin und nicht nach 2h Autofahrt an einem guten Ort. Hier schneidet München ziemlich schlecht ab, weil es nun mal keine grüne Stadt ist. Deshalb bevorzuge ich Stuttgart, grüner ist keine andere Stadt dieser Größe. 5 Minuten und man ist in den Weinbergen und wähnt sich in der Pampa. Dazu mag ich einfach Berge, flach ist nicht mein Ding. Zum Glück hat Stuttgart das Image einer von einem mit Abgasen belasteten Moloch. Stimmt zwar nicht, aber sonst wäre es hier noch teurer.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Flughäfen haben auch Frankfurt, Düsseldorf, Berlin und Stuttgart. Sogar Leipzig hat einen.

Ansonsten gefällt mir München durchaus. Die Stadt ist schön und sauber. Die Biergärten sind schön, das Oktoberfest hab ich aber auch in Stuttgart und das mit weniger Touristen. Die bayerische Mentalität ist super, nur ist davon in München nichts mehr übrig, weil die Stadt nur noch aus Hinzugezogenen besteht. Das Essen ist prima, das Bier auch. Mir fehlt noch der Wein.

Wer Kohle hat, wird sich in München sicher wohl fühlen. Dieser extreme Run ist mir allerdings unerklärlich.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 20.09.2018:

Die Lage wird überbewertet. Nach Feierabend geht niemand in die Berge oder an den Badesee. Und 1h in die Berge und 3h nach Italien (ist dann auch nur Südtirol, ans Meer sind es ein paar Stunden mehr) ist auch sehr optimistisch. Letzteres macht man am Wochenende auch nicht einfach so und ob jeder Münchener der große Wanderer ist, der sich pro Fahrt knapp 1 1/2h nach Garmisch quält, um dann die Zugspitze zu ersteigen?

Gardasee schaffe ich in 3.5 - 4h und in der besseren Jahreshälfte bin ich auch wenigstens 1 mal pro Monat für ein längeres Wochenende dort, manchmal geht es auch ans Meer nahe Venedig weiter.

Skifahren und Wandern ist jetzt auch nicht meines aber landschaftlich ist es trotzdem ganz nett auch wenn man nur zum Essen hinfährt.

Für mich ist die direkte Umgebung viel wichtiger. Mir ist viel wichtiger, dass ich in 2 Minuten im Grünen bin und nicht nach 2h Autofahrt an einem guten Ort. Hier schneidet München ziemlich schlecht ab, weil es nun mal keine grüne Stadt ist. Deshalb bevorzuge ich Stuttgart, grüner ist keine andere Stadt dieser Größe. 5 Minuten und man ist in den Weinbergen und wähnt sich in der Pampa. Dazu mag ich einfach Berge, flach ist nicht mein Ding. Zum Glück hat Stuttgart das Image einer von einem mit Abgasen belasteten Moloch. Stimmt zwar nicht, aber sonst wäre es hier noch teurer.

Ich bin generell kein großer Grüngeher aber auch dafür gibt es passende Ecken in München. Ich wohne z.b. direkt am Nymphenburger Schlosspark und könnte theoretisch in 2-3 Minuten dort herumspazieren.

Hinzu kommt der wie gesagt nach Frankfurt 2. größte Flughafen in München was das Fliegen recht angenehm macht da man selten umsteigen muss.

Hinzu kommt die abseits der katastrophalen Öffnungszeiten gute Infrastruktur an Restaurants, Theatern und Geschäften.

Letztlich läuft es aber dann doch wieder irgendwo auf das Thema Kleingeld hinaus wenn vorhanden kann man es sich hier sehr gemütlich machen.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Bist du schon mal überhaupt geflogen? Die meisten Flüge aus Berlin, Stuttgart oder Leipzig bedeuten ein Umsteigen in FRA oder MUC.

Klar Innerdeutsch wird man noch eine halbwegs akzeptable Verbindung haben, aber sobald es ins Ausland geht wird man die 2-3 Stunden Zeitersparnis jede Woche wertschätzen.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2018:

Flughäfen haben auch Frankfurt, Düsseldorf, Berlin und Stuttgart. Sogar Leipzig hat einen.

Ansonsten gefällt mir München durchaus. Die Stadt ist schön und sauber. Die Biergärten sind schön, das Oktoberfest hab ich aber auch in Stuttgart und das mit weniger Touristen. Die bayerische Mentalität ist super, nur ist davon in München nichts mehr übrig, weil die Stadt nur noch aus Hinzugezogenen besteht. Das Essen ist prima, das Bier auch. Mir fehlt noch der Wein.

Wer Kohle hat, wird sich in München sicher wohl fühlen. Dieser extreme Run ist mir allerdings unerklärlich.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Als Berater mag das relevant sein. Der Normalo, der nicht täglich Dienstreisen hat und nur hin und wieder in den Urlaub fliegt, kommt mit den anderen Flughäfen prima zurecht. Für den sind Interkontinentalflüge nämlich eher selten.

3,5h an den Gardasee? Vielleicht nachts. Wenn ich so rechne, bin ich von Stuttgart auch in 4h am Lago Maggiore. Nur sind die Straßenverhältnisse, die es dazu braucht, absolut unrealistisch.

Natürlich ist die Lage von München gut. MMn. ist das alltägliche Leben und der Feierabend aber viel entscheidender. Da kommt es dann eben auf die individuelle Präferenzen an, ob man noble Restaurants (München), hippe Clubs (Berlin) oder Natur (Stuttgart) mag.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Ich fliege mehr privat als für die Firma. Gerade bei so kurzen Trips ist eine Umstiegsverbindung oft ein K.O. Kriterium wenn ich einen Direktflug habe geht es oftmals auch nur für einen Tag irgendwo hin Mailand zum Einkauf oder einen Tag ins Phantasialand nach Bonn etc.. das würde ich mit einer Umstiegsverbindung nicht machen.

Während der Sommermonate bin ich bestimmt 2-3 Wochenenden pro Monat unterwegs eben mittels Direktflug oder mittels der Firmenwagen Fahrflatrate nach AT,CH oder Norditalien. In die schlechtere Jahreszeit werden dann die längeren Urlaube gelegt da geht es dann in mildere Klimazonen aber auch da ist es schön einen Direktflug zu haben.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2018:

Als Berater mag das relevant sein. Der Normalo, der nicht täglich Dienstreisen hat und nur hin und wieder in den Urlaub fliegt, kommt mit den anderen Flughäfen prima zurecht. Für den sind Interkontinentalflüge nämlich eher selten.

3,5h an den Gardasee? Vielleicht nachts. Wenn ich so rechne, bin ich von Stuttgart auch in 4h am Lago Maggiore. Nur sind die Straßenverhältnisse, die es dazu braucht, absolut unrealistisch.

Natürlich ist die Lage von München gut. MMn. ist das alltägliche Leben und der Feierabend aber viel entscheidender. Da kommt es dann eben auf die individuelle Präferenzen an, ob man noble Restaurants (München), hippe Clubs (Berlin) oder Natur (Stuttgart) mag.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

In die europäischen Metropolen kannst du auch von anderen deutschen Flughäfen problemlos täglich fliegen und nach Mailand würde ich das Auto fast bevorzugen, mit Check-In etc. ist man da mit dem Flugzeug kaum schneller und weniger flexibel mit Gepäck.

Ansonsten mag es für deinen Lebensstil sicherlich komfortabel sein. KA wie repräsentativ er für Münchener ist. Für die Normalbevölkerung ist er es kaum. Da gibt es privat vielleicht einen längeren Flug im Jahr + vielleicht ein paar innereuropäische Kurzurlaube. Aber auch das ist schon Luxus und zahlt entweder Papa, man ist Besserverdiener oder hat eine sehr geringe Sparquote.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

WiWi Gast schrieb am 20.09.2018:

In die europäischen Metropolen kannst du auch von anderen deutschen Flughäfen problemlos täglich fliegen und nach Mailand würde ich das Auto fast bevorzugen, mit Check-In etc. ist man da mit dem Flugzeug kaum schneller und weniger flexibel mit Gepäck.

Auto brauche ich gute 6h. Wenn man den ersten Flieger in der Früh nimmt, ist man um 10 beim Dom und fliegt um 6 halb 7 Abends wieder heim.

Ansonsten mag es für deinen Lebensstil sicherlich komfortabel sein. KA wie repräsentativ er für Münchener ist. Für die Normalbevölkerung ist er es kaum. Da gibt es privat vielleicht einen längeren Flug im Jahr + vielleicht ein paar innereuropäische Kurzurlaube. Aber auch das ist schon Luxus und zahlt entweder Papa, man ist Besserverdiener oder hat eine sehr geringe Sparquote.

Wie schon mehrfach erwähnt, man muss es sich leisten können das auszunutzen, sonst hat München was von Window Shopping mangels Geld und nicht weil Sonntag ist.

Wie hier an anderer Stelle erwähnt ist es bei den meisten eine Kombination aus verschiedenen Faktoren in meinem Fall auch Eltern die massiv das Haus mitfinanziert haben, 6 stelliges Einkommen, eine nicht zu hohe Sparquote aufgrund des zu erwartenden Erbes und natürlich keine Kinder.

antworten
WiWi Gast

Notwendiges Gehalt für München

Wieso driften wir jetzt eigentlich zu Plädoyers "Warum ist München (nicht) toll?" ab?

Entweder will ich dort wohnen oder eben nicht.
Wenn ich dort wohnen will, muss ich etwas mehr verdienen als in anderen Städten.
Das ist aber im Wesentlichen von den eigenen Ansprüchen abhängig: Was ich hier alles lesen muss, stimmt mich fröhlich und ich lache (mir ins Fäustchen).

antworten

Artikel zu München

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Absolventenvergütung 2014: Höchstes Einstiegsgehalt im Consulting

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Bachelor-Absolventen verdienen durchschnittlich 41.300 Euro und Master-Absolventen 44.800 Euro im Jahr. Das höchste Einstiegsgehalt wird im Schnitt mit 50.900 Euro im Consulting gezahlt. Auf Platz zwei folgen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit einer Vergütung von 50.600 Euro. Im Handel und in der Medienbranche verdienen Absolventen am wenigsten.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Universum Professional Survey 2013 – Gehälter deutscher Berufsanfänger im Überblick

Das Bild einer Erdkugel mit drei Zahnrädern und den Buchstaben BWL.

Junge Menschen in Bremen erzielen laut Universum Professional Survey derzeit die höchsten Durchschnittsgehälter. Neben einem Einblick in die Ergebnisse haben WiWi-TReFF Leser exklusiven Zugang zur laufenden Befragung und erhalten für die Teilnahme zwei Karriere Guides ihrer Wahl wie beispielsweise Interview-Training oder Gehaltsverhandlungen.

Antworten auf Notwendiges Gehalt für München

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 48 Beiträge

Diskussionen zu München

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter