DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterPersonaldisponent

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Sind 2800,-- Brutto gut?

Hallo zusammen!

Habe ein Angebot als Personaldisponent. Firma möchte ich nicht nennen. Bekomme zum Einstieg 2.800,-- brutto + Dienstwagen (ca. 35.000,--) + Handy, beides auch zur privaten Nutzung. Offiziell 40 Std. Woche.

Ich finde das Gehalt nicht übel. Was meint Ihr???

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Also für einen Personaldisponent in der Zeitarbeit ist das wohl schon im obersten Bereich.

Randstad?

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Wieviel ist es denn im Jahr ? 2800 x 12 oder wie ?
Mal rein vom Diesntwagen her verwirrt mich das etwas, ich bekomme 4500 Brutto und einen Dienstwagen für 27 000 EUR..

Somit dürfte für die Zukunft wohl auch mehr drin sein, wurde über die Gehaltsentwicklung gesprochen ??

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Hallo!

Ich finde das Angebot gut. Das könnte aber auch daran liegen, dass ich aus Sachsen - Anhalt komme und mir bis jetzt Angebote im Intervall von 1200 - 2700 ¤ vorgelegt wurden (eine gewisse Fassungslosigkeit hat sich bei mir gelegentlich breit gemacht). Es kommt also sicherlich auch auf die Region an, in der Du dann tätig wirst und die Möglichkeiten, die Du vielleicht sonst noch hast. Kurz gesagt...ich würde mich über so ein Angebot freuen! ;-)

Glückwunsch

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Ich finds ziemlich wenig. Mein Minimum war zu Beginn 3.500 Brutto. Aber es muß ja jeder selbst wissen!

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

was hast du denn für einen abschluss etc ?

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Ist alles gut!!

Unter folgendem Strich kommen nun die die "natürlich" ein Anfangsgehalt von 5000 Brutto erwarten:
__________________________________________________

antworten
DAX Einkäufer

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Sind im Vertrag Überstunden erwähnt? ("Pauschal abgegolten"?)
Bekommst Du 12 oder 13 Monatsgehälter?
Sonstige Sozialleistungen?
Welche Region Deutschlands?

Die wichtigste Frage ist eigentlich, ob Dir selbst das Gehalt reicht. Was andere denken, ist ja immer so eine Sache.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Durchschnitt würd ich sagen. Dienstwagen is natürlich ne feine Sache. Handy zur privaten Nutzung?? Musst deine privaten Gespräche aber normaleweise selber zahlen... sonst gibt es Ärger mit dem Finanzamt.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Stelle ist in Bayern. Hatte erst ein Gespräch. Gehalt ist mal 12, Urlaub und Weihnachtsgeld extra. Genau Zahlen stehen noch nicht, da ich erst die Zusage für das zweite Gespräch geben muß. In diesem werden dann genaue Zahlen fixiert. VWL bekomme ich natürlich auch. Evtl hab ich das mit Handy ja falsch verstanden. Bin 29, und Betriebswirt (VWA).

Danke für die Antworten.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Nehm den Job an. Dachte du bist Akademiker. Betriebswirt VWA und 2800 Brutto ist spitze. Soviele verdienen nur wenige ohne Hochschulstudium.
Wegen Handy: wenn dir die Firma deine Privatgespräche zahlt, dann ist das ein geldwerter Vorteil den du versteuern musst.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

"Betriebswirt (VWA)"

Das hast du aber bis jetzt gut verschwiegen...
Mehr kannst du nicht erwarten mit einem VWA-Abschluss.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

2.800 x 12 + Urlaubsgeld + Weihnachtsgeld ist gar nicht mal schlecht. Wenn Du allerdings von der VWA stammst und 29 Jahre als bist, würde ich vermuten, dass Du bereits einige Jahre Berufserfahrung hast. Und da würde ich an Deiner Stelle etwas mehr erwarten. Aber wie gesagt: Ob es Dir persönlich reicht, ist das wichtigste.

"Hatte erst ein Gespräch."

Ah ja, so sehen dann die Themen aus, die mit "ich habe ein Angebot" beginnen... ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

lol @ Angebot und erst ein Gespräch

Kann mich meinen Vorredern nur anschließen. Mit VWA-Abschluss sind 2800 EUR mehr als gut.
Ein Kumpel von mir hat auch berufsbegleitend den Betriebswirt an der VWA gemacht, kommt fachlich nicht annähernd an einen "richtigen" Studienabschluss ran (Uni, FH oder BA). Also wenn du dann zum zweiten Termin eingeladen werden solltest, dieses bestehst und sodann ein richtiges ANGEBOT erhälst, nimm an.

Differenziert zu betrachten ist in der Tat, dass Du wohl einiges an Berufserfahrung hast. Mit hypothetischen 7 Jahren Berufserfahrung (ausgehend von der Zeit nach Abi, Bund, 3 Jahren Ausbildung) sind 2800 EUR natürlich nicht so doll...

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Jetzt bricht wieder eine Welt für die Unileute ein, wenn sie feststellen, dass jemand der nicht an der Uni war/ist mehr Geld verdient :(

Desshalb werden viele wohl anfangen ihre angeblichen Gehälter bissel hochzuschrauben...

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Das Angebot ist in jedem Fall ok und auch noch steigerungsfähig.

Den Kollegen, die hier wieder versuchen, den VWA-Abschluss schlecht zu reden und im Wert zu drücken, möchte ich nur sagen: ich selbst habe unmittelbar nach meinem Abschluss bei einem mittelständischen Unternehmen im Einkauf angefangen mit 43.000¤ p.a. fix. Und bevor jetzt wieder die Laier von wegen "Glück" und "Ausnahme" losgeht: diejenigen, die mit mir zusammen den Abschluss gemacht haben, sind alle mit min. 35k eingestiegen. Die meißten lagen bei ca. 40k, ein paar mit damals ca. 5 Jahren Berufserfahrung haben sogar die 50er Marke geknackt.

Lounge Gast schrieb:

Hallo zusammen!

Habe ein Angebot als Personaldisponent. Firma möchte ich
nicht nennen. Bekomme zum Einstieg 2.800,-- brutto +
Dienstwagen (ca. 35.000,--) + Handy, beides auch zur privaten
Nutzung. Offiziell 40 Std. Woche.

Ich finde das Gehalt nicht übel. Was meint Ihr???

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Hi, bin der Threadstarter!

Hab jetzt bald mein zweites Gespräch. Bin aber noch immer am Zweifeln ob das überhaupt was für mich ist, dieses klinkenputzen.

War bis jetzt 8 Jahre im Handel tätig. Das ist ne Drehung um 180 Grad.

Was meint Ihr könnt ich machen wenn mir der Job nach einem Jahr das Genick bricht? Wer nimmt mich dann? Was mach ich dann?

Heeeellllfffffftttttt miiiiiiiiiiiiiiir!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Wie wollen die vom Finanzamt prüfen wieviel Privatgespräche ich damit führe? Zum Einen wären es eh nicht viel Gespräche, und zum Anderen hab ich ja selbst auch noch nen Handyvertrag bei dem ich 10,-- € im Monat zahl. Da geb ich doch nur die an wenn Finanzamt nachfragen sollte, oder???

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Hier nochmal der Threadstarter.

Wie genau funktioniert das eigentlich mit dem Firmenwagen? Es wird doch 1% vom Listenpreis auf´s Brutto draufgerechnet, und dann vom Netto wieder abgezogen, oder? Hab auch mal wo gelesen dass man den einfachen Weg zur Arbeit auch mit einem bestimmten Prozentsatz vom Listenpreis versteuern muss. Stimmt das? Und verhält sich das dann genauso, also erst drauf aufs brutto und vom Netto wieder weg?

Danke im Voraus!

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Grundsätzlich ist natürlich immer die Frage "Wie wollen denn die im Finanzamt das prüfen...". Das dachte unser lieber Herr Zumwinkel bestimmt auch ;-)
Solange sich niemand dafür interessiert ist alles gut. Wenn es mal hart auf hart kommt, dann schaut die Sache anders aus.
Ich bekomme eine Rechnung mit EVN und muss die Privatgespräche kennzeichnen und selber zahlen. Da es sich um geringe Beträge handelt mache ich das auch bereitwillig.. wer will schon irgendwann einmal stolpern nur um jetzt 5¤ im Monat zu sparen...

antworten
DAX Einkäufer

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

"aufs Brutto draufgeschlagen und vom Netto wieder abgezogen" - nicht ganz so. Du erhöhst Dein Brutto einfach um 1% des Listenpreises und zahlst dementsprechend höhere Steuern. Die zusätzliche Belastung hängt natürlich von Deinem persönlichen Grenzsteuersatz ab.

Zusätzlich zahlst Du 0,03% des BLP pro Kilometer zur Arbeit.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

fast alle die ich kenne und einen firmenwagen (Bezirksleiter im Einzelhandel und Vertriebler von elektr.Geraeten) haben einen Abzug von ca. 300euro pro monat vom nettolohn. dafür einen wagen und eine tankkarte auch für privat! beim wagen handelt es sich meist um einen passat oder A4. Ford mondeo ist auch üblich in gewissen branchen. sollte man etwas "kleineres" kriegen fällt auch der abzug weniger aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

richtig geil ich verdien nur 825 euro brutto als vollzeit kraft.
glückwunsch

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

825 Euro??? Was bitte soll das denn sein? Dein Wochenlohn vielleicht? Mal ganz ehrlich, was arbeitest Du denn?

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Verkäufer im Handel für 6 Euro.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

An den/die Verkäufer/in. Ohne hämisch zu wirken, aber Du baust mich ja richtig auf! Wenn man hier immer so liest von angeblichen durchschnittlichen Einstiegsgehälter von 40k und mehr. bin ich mit meinen paar Kröten ganz schön deprimiert. Aber das Leben geht weiter, Geld ist nicht alles, trotzdem leider viel zu wichtig in unserer Gesellschaft.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Man kann sicher gut davon leben, das ist doch am Ende die Hauptsache. Ich bin Altenpfleger und hab mit Schichtzulagen etc. auch etwa 2800-3000€ Brutto bei 2 Jahren Berufserfahrung. Hier im Osten komme ich damit sehr gut über die Runden.

antworten
Regenent

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Der Thread ist halt schon 10 Jahre alt, damals bekam man für sein Geld noch wesentlich mehr.

Aber ich stimme dir zu, mit 3k im Osten kann man hervorragend leben - mit 3k in München kann man in einer besseren Hundehütte hausen. Und du hast auch noch den Vorteil, dass deine Arbeit in gewisser Weise eher erfüllend ist als kapitalistisch angehaucht :)

WiWi Gast schrieb am 02.01.2018:

Man kann sicher gut davon leben, das ist doch am Ende die Hauptsache. Ich bin Altenpfleger und hab mit Schichtzulagen etc. auch etwa 2800-3000€ Brutto bei 2 Jahren Berufserfahrung. Hier im Osten komme ich damit sehr gut über die Runden.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Für unter 2000Euro netto würde ich keiner sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen. Dann lieber ausschlafen, Hobbys nachgehen und im Alter nicht schlechter gestellt sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 02.01.2018:

Für unter 2000Euro netto würde ich keiner sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen. Dann lieber ausschlafen, Hobbys nachgehen und im Alter nicht schlechter gestellt sein.

Eine tolle Haltung, die irgendwo zwischen Selbstherrlichkeit, Arroganz und Asozialität einzuordnen ist.

Auch wenn ich inhaltlich folgen kann, klirren sämtliche moralischen und sozialen Alarmglocken.
Meine Freundin arbeitet als Steuerfachangestellte im Steuerbüro und knackt seit dem 1.1. die 2.000,-, brutto natürlich. Nach ihrem Bilanzbuchhalter träumt sie von den angesprochenen 2.000,- netto.
Ich muss zugeben, ich bewundere sie für ihren Eifer und ihr Engagement, deswegen kann ich jemanden wie dich noch viel weniger verstehen.
Ich bin aber auch froh, dass nicht alle hier so ticken, weil wenn das Verziehen zum Amt irgendwann einmal ab kleiner 2.000,- netto der Fall sein sollte und alle aus dem Niedriglohnsektor voll aus der Sozialkasse schöpfen, wie viel glaubst du bleibt dir von deinem Brutto dann noch übrig?

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

ich krieg zwar als bachelor das doppelte - aber ja, nimm du mal an :) LG aus Stuttgart.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 04.01.2018:

ich krieg zwar als bachelor das doppelte - aber ja, nimm du mal an :) LG aus Stuttgart.

Der nächste Prachtköttel mit Vorzeigecharakter.

Erstens ist der Thread 10 Jahre alt, deshalb eine Vergleichbarkeit kaum gegeben, und zweitens musst du mit deinem Normgehalt nicht prahlen, nur weil du hier einmal jemanden gefunden hast, der deutlich weniger verdient als du.

Wenn du in Stuttgart wohnst, reicht dein Gehalt nicht einmal für einen Neubau, also bist du höchstwahrscheinlich Mieter und demzufolge solltest du dich selbst genau dort eingruppieren, wo sich das untere Ende der Nahrungskette befindet.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 04.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.01.2018:

ich krieg zwar als bachelor das doppelte - aber ja, nimm du mal an :) LG aus Stuttgart.

Der nächste Prachtköttel mit Vorzeigecharakter.

Erstens ist der Thread 10 Jahre alt, deshalb eine Vergleichbarkeit kaum gegeben, und zweitens musst du mit deinem Normgehalt nicht prahlen, nur weil du hier einmal jemanden gefunden hast, der deutlich weniger verdient als du.

Wenn du in Stuttgart wohnst, reicht dein Gehalt nicht einmal für einen Neubau, also bist du höchstwahrscheinlich Mieter und demzufolge solltest du dich selbst genau dort eingruppieren, wo sich das untere Ende der Nahrungskette befindet.

neidisch, weil du nicht zum einstieg 65k bekommen hast? tut mir leid für dich :) LG aus stuttgart

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 05.01.2018:

neidisch, weil du nicht zum einstieg 65k bekommen hast? tut mir leid für dich :) LG aus Stuttgart

Kein Neid. Ich arbeite schon seit ca. 9 Jahren.
Der Faktor, wie wir beide uns heute unterscheiden ist größer als der zwischen dir und dem TE.

LG aus Niedersachsen

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

In Stuttgart zahlst du auch mindestens 1.000€ kalt für eine angemessene Wohnung.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 05.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.01.2018:

neidisch, weil du nicht zum einstieg 65k bekommen hast? tut mir leid für dich :) LG aus Stuttgart

Kein Neid. Ich arbeite schon seit ca. 9 Jahren.
Der Faktor, wie wir beide uns heute unterscheiden ist größer als der zwischen dir und dem TE.

LG aus Niedersachsen

neidisch, weil er als berufsanfänger nicht 65k bekommen hat. und ich zahle keine miete, ich wohne bei eltern. tja.

LG aus stuttgart

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 05.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.01.2018:

neidisch, weil du nicht zum einstieg 65k bekommen hast? tut mir leid für dich :) LG aus Stuttgart

Kein Neid. Ich arbeite schon seit ca. 9 Jahren.
Der Faktor, wie wir beide uns heute unterscheiden ist größer als der zwischen dir und dem TE.

LG aus Niedersachsen

neidisch, weil er als berufsanfänger nicht 65k bekommen hat. und ich zahle keine miete, ich wohne bei eltern. tja.

LG aus stuttgart

Nach dem Studium und mit Job noch bei Mami zu wohnen ist nichts womit man prahlen sollte. Bekommst du morgens auch noch deine Lunchpakete vorbereitet und lässt dir die Wäsche waschen?

GLG

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

in meinem alter ist es ok bei eltern zu wohnen. auch wenn das studium vorbei ist. sei nicht eifersüchtig, weil du nicht mit 60k eingestiegen bist.

antworten
bwlnothx

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 08.01.2018:

in meinem alter ist es ok bei eltern zu wohnen.

Ja, rede dir das nur ein. Letzlich rust du dich damit auf dem aus, was deine Eltern geleistet haben. Im Gegensatz zu Leuten, die ihr Leben selbst bestreiten (u.U. auch bei deutlich niedrigerem Gehalt) ist das für mich alles andere als anerkennswert.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 08.01.2018:

in meinem alter ist es ok bei eltern zu wohnen. auch wenn das studium vorbei ist. sei nicht eifersüchtig, weil du nicht mit 60k eingestiegen bist.

Du hast nicht häufig Damenbesuch, kann das sein?

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

was hat damenbesuch jetzt damit zu tun? man diese neider

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 09.01.2018:

was hat damenbesuch jetzt damit zu tun? man diese neider

Das erklären wir dir, wenn es soweit ist.

Bald kannst du dich prima im Thread, der sich mit den Ü30-Singles befasst, auseinandersetzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 09.01.2018:

was hat damenbesuch jetzt damit zu tun? man diese neider

Da musste ich wirklich lachen...

Falls das Ernst gemeint sein sollte: Vor etwa 10 Jahren war es ein gutes Zeichen, wenn man zu Hause ausgezogen ist. Da gab es eine Signalwirkung für Frauen, dass sie einem erwachsenen Mann und keinem jungen Bub gegenüber stehen.

Vielleicht ist das ja heute anders...

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 08.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.01.2018:

in meinem alter ist es ok bei eltern zu wohnen. auch wenn das studium vorbei ist. sei nicht eifersüchtig, weil du nicht mit 60k eingestiegen bist.

Du hast nicht häufig Damenbesuch, kann das sein?

Ist doch voll praktisch: Da kannst du Abends jemanden mit nach Hause nehmen und morgens dann direkt den Eltern am Frühstückstisch vorstellen.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

eifersüchtig auf einen u25, weil er mit 60k eingestiegen ist und privat versichert ist?

LG aus stuttgart

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

  1. Wenn man mit 20-23 Einsteigt muss man wirklich nicht direkt ausziehen, wenn zb die Freundin noch studiert.
  2. An den Dulli mit dem "du bist Mieter". Eine eigengenutzte Immo ist das beschissenste geldlich gesehen, was es gibt. Damit hast du dich als low-networth individual gerade geoutet

Eingestiegen mit 65k mit 22

LG aus München an die Boys aus Stuggi

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 11.01.2018:

eifersüchtig auf einen u25, weil er mit 60k eingestiegen ist und privat versichert ist?

LG aus stuttgart

Muhahahaha! Ohne Worte. LG aus Zürich

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Noch mehr muhahaha! LG aus NYC von PE MF

WiWi Gast schrieb am 11.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 11.01.2018:

eifersüchtig auf einen u25, weil er mit 60k eingestiegen ist und privat versichert ist?

LG aus stuttgart

Muhahahaha! Ohne Worte. LG aus Zürich

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

arbeitet seit 9 jahren und ist so voller neid auf einen der unter 25 ist. oh mein gott.

WiWi Gast schrieb am 05.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.01.2018:

neidisch, weil du nicht zum einstieg 65k bekommen hast? tut mir leid für dich :) LG aus Stuttgart

Kein Neid. Ich arbeite schon seit ca. 9 Jahren.
Der Faktor, wie wir beide uns heute unterscheiden ist größer als der zwischen dir und dem TE.

LG aus Niedersachsen

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Bemerkenswert was für eine Trollfraktion hier unterwegs ist.

Der Stuttgarter wirft mir gleich wieder Neid vor. In 3,2,1...

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

bestimmt 35, it berater, 60 stunden woche, single, unzufrieden mit seinen 55k. lachhaft.

WiWi Gast schrieb am 13.01.2018:

Bemerkenswert was für eine Trollfraktion hier unterwegs ist.

Der Stuttgarter wirft mir gleich wieder Neid vor. In 3,2,1...

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Bestimmt! Alles andere ist ausgeschlossen. Deine analytischen Fähigkeiten sind grandios. Es wundert mich ehrlich gesagt, dass du trotz dieser Fähigkeiten für ein normales Gehalt in Stuttgart arbeitest. Du gehörst in die Chefetagen dieser Welt. Verkauf dich nicht weiter unter Wert!

WiWi Gast schrieb am 14.01.2018:

bestimmt 35, it berater, 60 stunden woche, single, unzufrieden mit seinen 55k. lachhaft.

WiWi Gast schrieb am 13.01.2018:

Bemerkenswert was für eine Trollfraktion hier unterwegs ist.

Der Stuttgarter wirft mir gleich wieder Neid vor. In 3,2,1...

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

...that escalated quickly...

Argumente? Sehe ich nicht.
Polemik und Gebelle? Deutlich sichtbar.
Karriereaussichten bei derartigem Verhalten? Null.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 14.01.2018:

Bestimmt! Alles andere ist ausgeschlossen. Deine analytischen Fähigkeiten sind grandios. Es wundert mich ehrlich gesagt, dass du trotz dieser Fähigkeiten für ein normales Gehalt in Stuttgart arbeitest. Du gehörst in die Chefetagen dieser Welt. Verkauf dich nicht weiter unter Wert!

WiWi Gast schrieb am 14.01.2018:

bestimmt 35, it berater, 60 stunden woche, single, unzufrieden mit seinen 55k. lachhaft.

WiWi Gast schrieb am 13.01.2018:

Bemerkenswert was für eine Trollfraktion hier unterwegs ist.

Der Stuttgarter wirft mir gleich wieder Neid vor. In 3,2,1...

Naja, zumindest kann er Menschen gut triggern, das ist schon einmal viel wert.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

auch wieder ein ü30 kandidat, der mit konflikten gar nicht umgehen kann. sitzt bestimmt in seinem fremdfirmenoffice alleine und baut präsentationen für 55k 80 stunden. gutes leben.

LG aus stuttgart.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2018:

...that escalated quickly...

Argumente? Sehe ich nicht.
Polemik und Gebelle? Deutlich sichtbar.
Karriereaussichten bei derartigem Verhalten? Null.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 17.01.2018:

auch wieder ein ü30 kandidat, der mit konflikten gar nicht umgehen kann. sitzt bestimmt in seinem fremdfirmenoffice alleine und baut präsentationen für 55k 80 stunden. gutes leben.

LG aus stuttgart.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2018:

...that escalated quickly...

Argumente? Sehe ich nicht.
Polemik und Gebelle? Deutlich sichtbar.
Karriereaussichten bei derartigem Verhalten? Null.

Nein.

Ich bin Juniorpartner in der Kanzlei meines Vaters, obwohl ich eigentlich nur Praktikant bin.
Dafür liegt mein Gehalt schon jetzt deutlich über deinem: Ich gehe hier mit knapp 700.000,- Euro im Jahr raus. Aber sobald ich meinen Bachelor habe, wird das leistungsgerecht nach oben angepasst.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 17.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 17.01.2018:

auch wieder ein ü30 kandidat, der mit konflikten gar nicht umgehen kann. sitzt bestimmt in seinem fremdfirmenoffice alleine und baut präsentationen für 55k 80 stunden. gutes leben.

LG aus stuttgart.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2018:

...that escalated quickly...

Argumente? Sehe ich nicht.
Polemik und Gebelle? Deutlich sichtbar.
Karriereaussichten bei derartigem Verhalten? Null.

Nein.

Ich bin Juniorpartner in der Kanzlei meines Vaters, obwohl ich eigentlich nur Praktikant bin.
Dafür liegt mein Gehalt schon jetzt deutlich über deinem: Ich gehe hier mit knapp 700.000,- Euro im Jahr raus. Aber sobald ich meinen Bachelor habe, wird das leistungsgerecht nach oben angepasst.

LG

Klasse! Gratuliere! Ein Beispiel dafür, dass man auch erfolgreich sein kann wenn man hart arbeitet. Ich bin Junior Partner bei B&M und mein Gehalt liegt nur unwesentlich über deinem.

An den stuttgarter: Bleib am Ball und lass den Kopf nicht hängen. Ich habe auch einige Jahre für wenig Geld gearbeitet. Wenn du ehrgeizig bleibst und deine Ziel verfolgst wirst du spätestens mit 30 ein ordentliches Gehalt bekommen - viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 18.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 17.01.2018:

Ich bin Juniorpartner in der Kanzlei meines Vaters, obwohl ich eigentlich nur Praktikant bin.
Dafür liegt mein Gehalt schon jetzt deutlich über deinem: Ich gehe hier mit knapp 700.000,- Euro im Jahr raus. Aber sobald ich meinen Bachelor habe, wird das leistungsgerecht nach oben angepasst.

LG

Klasse! Gratuliere! Ein Beispiel dafür, dass man auch erfolgreich sein kann wenn man hart arbeitet. Ich bin Junior Partner bei B&M und mein Gehalt liegt nur unwesentlich über deinem.

An den stuttgarter: Bleib am Ball und lass den Kopf nicht hängen. Ich habe auch einige Jahre für wenig Geld gearbeitet. Wenn du ehrgeizig bleibst und deine Ziel verfolgst wirst du spätestens mit 30 ein ordentliches Gehalt bekommen - viel Erfolg!

Endlich einmal eine Person auf Augenhöhe. Klasse!
Schön zu sehen, dass sich hier nicht nur das Prekariat aus Stuttgart aufhält. Weiter so!

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

jaja die bwl 1. semester mal wieder.... alle neidisch auf einen, weil er mit u25 und 60k einsteigt... arm...

LG aus stuttgart

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

jaja die bwl 1. semester mal wieder.... alle neidisch auf einen, weil er mit u25 und 60k einsteigt... arm...

LG aus Stuttgart

Verschwinde bitte aus unserem Thread.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

jaja die bwl 1. semester mal wieder.... alle neidisch auf einen, weil er mit u25 und 60k einsteigt... arm...

LG aus stuttgart

Justus mein Lieber!
Freut mich dich auch hier anzutreffen. Lass uns doch mal wieder auf ein glaeschen Dom treffen und ueber alte Zeiten im Internat quatschen.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Typisch, unzufriedener Ende 20er mit 45k. Lasst euren Frust wo anders aus. Danke.

LG aus Stuttgart

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

jaja die bwl 1. semester mal wieder.... alle neidisch auf einen, weil er mit u25 und 60k einsteigt... arm...

LG aus Stuttgart

Verschwinde bitte aus unserem Thread.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Lieber Stuttgarter,

es bringt dir doch nichts, deine Wut auf andere zu projizieren. Arbeite lieber zunächst an dir selbst, versuche zu lernen und dich weiterzuentwickeln. Dann klappt es auch mit einem guten Gehalt und der Karriere.

Viel Erfolg.

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Typisch, unzufriedener Ende 20er mit 45k. Lasst euren Frust wo anders aus. Danke.

LG aus Stuttgart

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2018:

jaja die bwl 1. semester mal wieder.... alle neidisch auf einen, weil er mit u25 und 60k einsteigt... arm...

LG aus Stuttgart

Verschwinde bitte aus unserem Thread.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Private Internetnutzung ist so alt, dass eine ganze Generation nichts anderes mehr kennt...

... - und trotzdem geht ein Forum voller "Akademiker" einem Troll auf den Leim, wie er simpler nicht hätte auftreten können. Es ist so fantastisch anzuschauen, wäre ich jünger, würde ich das jetzt "feiern".

Tjing tjang tjing nutillej! :D

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

der TE wollte wissen, ob 2800 Brutto gut sind. Ich schrieb lediglich, dass ich als Bachelor fast das doppelte verdiene. Und warum müsst ihr mich dann privat angreifen? Ich verstehe das nicht. Ich denke es ist einfach der Neid. Damit kann ich umgehen.

LG aus Stuttgart.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

der TE wollte wissen, ob 2800 Brutto gut sind. Ich schrieb lediglich, dass ich als Bachelor fast das doppelte verdiene. Und warum müsst ihr mich dann privat angreifen? Ich verstehe das nicht. Ich denke es ist einfach der Neid. Damit kann ich umgehen.

LG aus Stuttgart.

Ja du bist hier ganz klar das Opfer :D Dabei lieferst du doch wertvolle Inhalte anhand von präzisen Alters- und Gehaltsschätzungen.

antworten
WiWi Gast

Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

WiWi Gast schrieb am 30.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

der TE wollte wissen, ob 2800 Brutto gut sind. Ich schrieb lediglich, dass ich als Bachelor fast das doppelte verdiene. Und warum müsst ihr mich dann privat angreifen? Ich verstehe das nicht. Ich denke es ist einfach der Neid. Damit kann ich umgehen.

LG aus Stuttgart.

Ja du bist hier ganz klar das Opfer :D Dabei lieferst du doch wertvolle Inhalte anhand von präzisen Alters- und Gehaltsschätzungen.

Kinder, kommt mal im Leben an und definiert euch nicht über Einkommen.....

antworten

Artikel zu Personaldisponent

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Absolventenvergütung 2014: Höchstes Einstiegsgehalt im Consulting

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Bachelor-Absolventen verdienen durchschnittlich 41.300 Euro und Master-Absolventen 44.800 Euro im Jahr. Das höchste Einstiegsgehalt wird im Schnitt mit 50.900 Euro im Consulting gezahlt. Auf Platz zwei folgen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit einer Vergütung von 50.600 Euro. Im Handel und in der Medienbranche verdienen Absolventen am wenigsten.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Universum Professional Survey 2013 – Gehälter deutscher Berufsanfänger im Überblick

Das Bild einer Erdkugel mit drei Zahnrädern und den Buchstaben BWL.

Junge Menschen in Bremen erzielen laut Universum Professional Survey derzeit die höchsten Durchschnittsgehälter. Neben einem Einblick in die Ergebnisse haben WiWi-TReFF Leser exklusiven Zugang zur laufenden Befragung und erhalten für die Teilnahme zwei Karriere Guides ihrer Wahl wie beispielsweise Interview-Training oder Gehaltsverhandlungen.

Gehaltsstudie: Was Hochschulabsolventen 2013 verdienen

Man sieht mehrere Hüte fliegen, die beim Universitätsabschluss vergeben werden.

In ihrer aktuellen Gehaltsstudie untersuchte die Personalvermittlung alma mater die Einstiegsgehälter vom akademischen Nachwuchs. Das Ergebnis: Durchschnittlich verdienen Absolventen im Berufseinstieg 41.837 Euro. Die Chancen stehen jedoch nicht in jeder Branche gleich gut.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel Info-Portal Gehaltsunterschieden

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

absolventen-lohnspiegel.de - Gehaltsdatenbank für akademische Berufe

Gehaltsdatenbank akademische Berufe

Das WSI eröffnet für akademische Berufe die Gehaltsdatenbank »www.absolventen-lohnspiegel.de«. Die Internetseite bietet spezielle Analysen zu den Einkommens- und Arbeitsbedingungen in akademischen Berufen wie beispielsweise Diplom-Kaufleuten, Sozialpädagogen und Ingenieuren.

Antworten auf Re: Sind 2800,-- Brutto gut?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 67 Beiträge

Diskussionen zu Personaldisponent

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter