DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterBASF

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei BASF?

Hallo weise Wiwis!

Mit welchem Einstiegsgehalt ist bei der BASF für einen BWLer im Bereich Finance zu rechnen?

Vielen Dank:)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

sollen ganz gut zahlen aber eine harte auslese haben
jedoch keine ac

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

37823,23 Euro brutto

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

du kommst bei denen über eine basf-eigene zeitarbeitsfirma rein (jobmarkt)....bezahlen entsprechend schlecht (relativ gesehen im vergleich zu anderen chemie-unternehmen)...konkrete zahlen hab ich leider keine :)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

37 TEUR halte ich für sehr sehr niedrig - hatte von ca. 45 teur gehört

und zwar für dipl-kfm uni mannheim

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

bist du sicher? uni-absolventen bwl verdienen bei festeinstieg mehr

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Als Trainee (BWL) 40000 fix + (bis zu) 8000 variabel.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

BASF bietet kein Traineeprogramm an!

Es gibt für Wiwis ein "Nachwuchsprogramm" entweder Finance oder Marketing - sind deine Zahlen davon?!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Ja, inoffiziell firmiert das Programm als Trainee, wobei es auch Logistik als Schwerpunkt gibt...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

BASF bezahlt allen Absolventen das gleiche Gehalt unabhängig von der Universität von der sie kommen.
Der Wertebereich stimmt aber (Erfahrung von anderer Uni).

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Fix wird nach dem Chemitarif gezahlt, dann gibt es ein indiv. Budget von ca 15 Tsd Euro, was nach Leistung gezalt wird. Dazu gibt es noch Ab- oder Zuschlag je nach Geschäftsentwicklung. Alles ohne Gewähr, nur vom Hören und Sagen..

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Also der Bereich Finance ist/wird in Berlin bei BASF Service Europe GmbH gebündelt. Die haben ihren eigenen Haustarifvertrag. Soll nicht so dolle sein! Habe noch keine genauen Zahlen, aber 30.000 wäre (leider) schon gut, was ich bis jetzt so mitbekommen habe!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Die individuelle Leistungsprämie ist das Entscheidene!
Man hat die Möglichkeit vom ersten Tag an Entscheidungen zu treffen, die das operative Geschäft des Konzerns massgeblich beeinflussen.
Dementsprechend nähern sich die Prämien an Vorstandsprämien.

Die Idee dahinter soll sein, dass der Vorstand Inspiration von TOpabsolventen bekommen möchte.
Allerdings kriegen nur Privatabsolventen solche Prämien.
Da zeigt es sich wieder, dass sich ein WHU Studium lohnt :)
Vom ersten Tag an Milliarden bewegen! Da staunt der Lowperformer von staatlichen unis :)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

:-D

Geil! Der Vorstand holt sich Inspiration vom "Topabsolventen" und unser WHU-Student ist mitten drin.

Ich bepiss mich gleich...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

@VorVorposter:

das glaubst Du doch selbst nicht!!!! Prämien wie beim Vorstand, hahahaha!
Du (angeblich WHU????) wirst genauso eingestuft wie alle anderen Absolventen auch!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

WHU = Traumtänzeruni

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Mir gefällt die Vokabel "Lowperformer"!

Grüße
Highperformer

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Reverseperformer klingt besser!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Habe aktuell ein Angebot von BASF Services Europe in Berlin vorzuliegen, hier wird für Projektarbeit im Bereich ReWe, Voraussetzung Hochschulabsolvent, Berufserfahrung & fundierte SAP-Kenntnisse, 28.000 per anno bezahlt.
Damit keiner auf die Idee kommt zu träumen...!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

lebenshaltungskosten sind auch halb so hoch in berlin als wie in süddeutschland. mit 28000 könnte ich da wohl in münchen in der bahnhofsmission übernachten...

sorry, nur spaß. lebenshaltungskosten sollten aber schon berücksichtigt werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

BASF SE hat in Berlin einen eigenen Tarifvertrag mit vier Tarifbändern. Die reichen von 12T bis 35T p.a. plus 95% Bruttomonatseinkommen als leistungsabhängiger Bonus. Darin werden von der Tippse bis zum Head-Accountant alle eingestuft. Zusätzlich sind individuelle Pakete (Firmenwagen-fast nie, Handy, LapTop, Weiterbildungsmaßnahmen..) möglich und Verhandlungssache.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

hallo,
hast du die stelle bei basf angetreten? wenn ja kannst du mir vielleicht sagen was sie dich so im vorstellungsgespräch gefragt haben? war doch bei dir auch der finanzbereich oder?
gruss

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

51.000 inklusive bonus.

Beamtenladen pur, habe nach einem jahr wieder gekündigt..

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Na toll. Spannen von 28.000 € bis 51.000 €.

Info-Gehalt = 0.

Liebe An-Mitarbeit-bei-BASF-Interessierte, bitte geht unbefangen an die Sache ran, werdet euch eurer Gehaltsvorstellungen im Klaren, und platziert diese dann selbstbewusst im Gespräch! Der Rest gibt sich..

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

45k

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

bei einer recruiting veranstaltung sprach man von 40000 + einer variablen vergütung von 20000 in den ersten jahren. im ersten jahr erhält man garantiert 10000 aus dem bonus. macht dann im ersten jahr 50k. es handelt sich hierbei um ludwigshafen.

gilt übrigens für absolventen von staatlichen als auch privaten hochschulen. es ist heute fast egal welchen abschluss man hat, hauptsache man passt zur firma.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Das mit dem Abschluss sehe ich 100% ig auch so! Wenn ich das aber richtig verstanden habe gibt es dennoch einen finanziellen Unterschied, ob man bei bei BASF direkt oder ueber die BASF SE Berlin angestellt wird, oder?!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

51.000 für Hochschulabsolventen kann ich bestätigen. Die Info wurde übrigens gleich im ersten Interview mit dem Personaler gegeben. (Danach kamen 7 Fachinterviews; das alles an einem Tag)

Es muss euch doch klar sein, dass Berlin nur ein ReWe Shared-Service-Center ist. Daher auch nicht mit der Konzernfinanzabteilung zu vergleichen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Hallo Leute,

das ist doch ganz KLAR:

BASF Services Europe ist ein "shared service center". Das heisst, hierhin werden Zentralfunktionen des Konzerns zu günstigeren Konditionen ausgelagert.
Kann zu den Gehältern nix sagen, aber bin Berater bei Ausgründungen solcher Art - in den wenigsten Fällen sind das hoch attraktive Arbeitgeber.
Große Variablilisierung im Gehalt ist natürlich ein gern genutztes Lockmittel...wem´s gefällt.
Würde nur in der Holding in LU anfangen!

P.S. das magere Fixgehalt von bis zu 35 TEUR ist auch für Berliner Verhältnisse echt wenig. Wenn man wie ich Frau und Kinder hat, dann kann man sich nicht nur auf hohe Boni verlassen.
Absolventen könnten das schon eher...
Mentalität der MA dort ist oft ziemlich gemächlich!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

da hast du aber schon glueck, wenn sie dir soviel anbieten. du musst dir aber bewusst sein, dass die arbeitszeit 40+x stunden betraegt und ueberstunden weder abgebummelt noch bezahlt werden. die macht man zum eigenen vergnuegen. zu den 28.000 p.a. kommt im seltensten fall mehr. und mit dem gehalt kann man in berlin auch keine grossen spruenge machen. man muss sich bewusst sein, dass aufgrund von hoher mitarbeiterfluktuation die wahrscheinlichkeit hoch ist, dass man regelmaessig neue kollegen anlernen muss. ein grosser name ist nicht immer eine grossartige bezahlung.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Überstunden werden viele geschoben, aber nicht in dem beschriebenen Ggehaltsband. 51kE (inkl. bonus) ist doch noch TA. Da heisst es Stechuhr bedienen. Bei zuvielen Stunden gibts Mecker vom Betriebsrat (und vom Chef, andere machen den Job in der Sollzeit).

Als Ingenieur TA Einstieg mit 62,5 kE (10kE fixer Bonus).

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

In der BASF gibt es intern genaue Regelungen über das Einstiegsgehalt. Zuerst wird unterschieden in tariflich und aussertariflich.
Als aussertariflicher Mitarbeiter, ist es möglich bis zu 51.000 + (fixer Bonus im ersten Jahr) zu bekommen. Das ist allerdings die Obergrenze die man erreichen kann. Wenn man im VG diese Summe angibt, muss man schon eine sehr gute Begründung dafür haben ;) Ein AT Mitarbeiter hat keine vertraglich geregelten Arbeitszeiten und muss deshalb auch keine Stechuhr bedienen. Die Projekte müssen einfach laufen - freie Arbeitseinteilung wird grossgeschrieben.

Die Aussagen des WHU´lers sind wie so oft sehr amüsant! :)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

habe anfang 08 in LU angefangen, als AG angestellter (mittlerweile ja SE). Bin aber Dr.-Ing. Einsteig war bei 55k€ plus 10k€ garantierte Zulage. Die wird aber immer erst im Folgejahr gezahlt.
Nach einem Jahr gabs 10% mehr fix bei (noch) gleicher Position.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Und ob man tariflich angestellt wird oder nicht als Uni-Absolvent (Diplom oder Master), hängt das von der Stelle ab?
Oder der Gesellschaft? Oder Verhandlungssache?

50.000+ wäre ja ganz ok für Nicht-Lowperformer, die über 40, aber keine 70 Stunden arbeiten möchten.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Probezeit bei BASF dauert 1 Jahr!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Das ist ja dreist!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

tariflich = fh absolventen
ob man als uni/master automatisch AT ist bezweifle ich. ich denke es haengt von der taetigkeit ab.
es wurde ja deshalb eingefuehrt, dass man durch verschiedene aussendiensttaetigkeiten und hohe reisetaetigkeiten flexibler ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

probezeit von 1 jahr ist nicht zulässig.
schaut doch mal ins bgb...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

naja, die 65k€ im jahr sind AT, ich hänge irgendwo um die 50 stunden. und ja ein jahr probezeit ist drin, allerdings nennt sich das vertrag auf zeit, danach folgt eine festanstellung. mittlerweile wurde dese aber auf ein halbes jahr verkürzt.
die basf stellt im bereich technik zunhemend fh oder dr. ein, die einen fürs tagesgeschäft, die andern für die wissenschafltichen ansätze. unis sind zu teuer für ersteres und für zweiteres nicht die beste wahl.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

wurde mir im VG aber so gesagt

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

der schreiber wird 1 Jahresvertrag gemeint habeb...Bekannter hat auch bei BASF im Controlling begonnen und hat erstmal nur einen 1-Jahresvertrag, erst danach entscheidet es sich, ob er länger bleiben darf, somit hat er letztlich eine 1-jährige Probezeit...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Scheint in Mode zu kommen. Auch in anderen Industrien.
Ich weiss es z.B. aus eigener Erfahrung in der IT Branche.
Zufällig oder grade auch im Controlling.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Hallo,

weiß jemand, ob sich das Einstiegsgehalt aufgrund der aktuellen Krise verändert hat? Oder gibt es immer noch die 51000€ für die Hochschulabsolventen von Unis?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

das gehalt bewegt sich noch in den selben bändern soweit ich weiss - allerdings ist es sehr schwer gerade bei der basf unterzukommen.
das problem ist natürlich, dass die verhandlungsposition der absolventen nicht gerade gut ist --> bänder bleiben gleich, aber im prinzip werden gehaltsforderungen gedrückt.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Hi

Weiß jemand was die BASF Services Europe in Berlin für Hochschulabsolventen für den Bereich Controlling aktuell bezahlt und wie das Interview verläuft?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF mit Promotion

aktuelles Gehalt für promovierten Uniabsolventen, 41k + 5% Bonus.
Vertrag vom 1.08.2009

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

die einstiegsgehälter bei BASE sind sehr schlecht - vorsichtig formuliert. genaue zahlen kann ich leider nicht nennen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Wie viele Interviews hast du gehabt? Was war der Inhalt?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

2 Interviews, Einsteiger mit Dr. mit 41.k

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Ich hatte 8 Interviews an einem Tag gehabt. Alle direkt hintereinander in verschiedenen Gebäuden. Manche fragten mehr fachliches, manche fragten mehr persönliches. Mittags durftest du mit einem Interviewer schön essen gehen.
Insgesamt hatte ich ich von der BASF einen guten Eindruck, jedoch kam es mir aber auch sehr spießig und bürokratisch vor.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

"aktuelles Gehalt für promovierten Uniabsolventen, 41k + 5% Bonus.
Vertrag vom 1.08.2009"

"2 Interviews, Einsteiger mit Dr. mit 41.k"

uff, ehrlich gesagt schwer vorstellbar bei einem Dax-Unternehmen. Oder besetzen die jetzt mittlerweile Pförtnerstellen mit Doktoranden?? dann wäre es ein Top-Verdienst, wem es gefällt.....

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

8 Interviews an einem Tag !!!??? die einzelnen Interviews müssen aber sehr kurz gewesen sein !!??

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

jedes interview hatte ca. 1 stunde gedauert. von morgens bis spät nachmittags. war froh und erleichtert, als ich das alles hinter mir hatte.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

41k für Absolventen ist ein absolutes Traumgehalt und hat nichts mit Pförtnerjob zu tun. Alle die gerade noch in den Vorlesungen sitzen und sich ihre Gehälter vom hörenundsagen und aus tollen Hobson Hochglanzbroschüren zusammenfantasieren werden knall hart in der Realität aufwachen. Ein Durschscnittlicher Uniabsolvent mit BWL(ca. 70% der Leute) steigt mit 34k ein nicht mehr und nicht weniger

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Was für fachliche Fragen stellen Sie denn bspw ?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

41k für nen promovierten? bei der base vielleicht - nicht am standort ludwigshafen. lt. junge karriere im durchschnitt 54.000 und diese zahl kann ich in etwa bestätigen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

"41k für Absolventen ist ein absolutes Traumgehalt und hat nichts mit Pförtnerjob zu tun. Alle die gerade noch in den Vorlesungen sitzen und sich ihre Gehälter vom hörenundsagen und aus tollen Hobson Hochglanzbroschüren zusammenfantasieren werden knall hart in der Realität aufwachen. Ein Durschscnittlicher Uniabsolvent mit BWL(ca. 70% der Leute) steigt mit 34k ein nicht mehr und nicht weniger "

Es ging um einen Absolventen mit Dr.-Titel (seriös erworben setze ich jetzt mal voraus, obwohl das ja so eine Sache ist wie man lesen durfte....), wenn ich der Diskussion richtig folgend konnte. Es ist also keineswegs die Rede von einem durchschnittlichen Uni-Bwl-Student und somit sind 41k offensichtlich nicht angebracht. Denke, falls es denn wirklich stimmen sollte, dass sich BASF damit keinen Gefallen tut.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

jawohl die über 50k€ plus bonus sind immer noch drin für promovierte, allerdings ist der einstieg im letzen jahr durchaus besser gewesen. immerhin bekommen die jetzt neuen einen bonus, die die schon länger dabei sind werden dieses jahr wohl nichts kriegen. und es mahct in diesem wie jedem anderen großen unternehemen einen riesen unterscheid ob promoviert oder nicht. schon beim einstiegsgehalt, aber auch in den karrierechancen. und genau da sollte man doch drauf schauen bein einem unternehmen, einsteigsgehalt schön und gut, aber wo geht die reise hin?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

zum thema fachliche fragen: darauf vorbereiten kannst du dich eigentlich nicht. die fragen kommen aus der anwendung. wenn dein studium und promotion halbwegs mit industrie zu tun hatte, kriegsde das locker hin. viel interessanter is tallerdings wie du dich in den gesprächen schlägst, hier wird nur eingestellt, wenn jeder der interviewer nachher daumen hoch zeigt. und dabei gilt es ganz klar, ein bissl was über die firma zu wissen und ausserdem auch kein langweiler beim gespräch zu sein. wenn du gut mit menschen kannst, hast du heir keine probleme.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Gibt es denn in Berlin bei BASF auch Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld?Finde dazu nüschte!:-(

Lounge Gast schrieb:

Hallo weise Wiwis!

Mit welchem Einstiegsgehalt ist bei der BASF für einen BWLer
im Bereich Finance zu rechnen?

Vielen Dank:)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Hallo,

ganz nette Diskussion mit teilweise Wahrheiten aber auch gänzlich falschen Informationen.
Zunächst einmal muss gesagt werden, dass von einem Einstieg bei BASF als FH Absolvent gänzlich abzuraten ist. In diesem Unternehmen gibt es eine ganz klare Unterscheidung in FH/Uni/Promotion, wie ich es mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen konnte. Diese Denke, dass ein Uni Absolvent ein besserer Mensch ist als ein FH Absolvent ist im ganzen Unternehmen sehr stark verwurzelt. Der promovierte Chemiker steht natürlich ganz oben in der Hierarchie des Ansehens. Wenn das Wissen der jungen Chemiker nach 3-4 Jahren veraltet ist und man nicht mehr weiß, was man mit diesen Typen sonst noch anfangen könnte, werden sie meist als Gruppenleiter in die Hierarchie hineingedrückt - dann muss man sich z.B. als gut ausgebildeter Wirtschaftswissenschaftler mit einer promovierten Laborrate als Chef rumschlagen...wirklich schlimmes System, was in diesem Laden täglich praktiziert wird. Hinzu kommt, dass ein Chemiker meist nicht sozial kompetent ist und auch nicht wirklich zur Mitarbeiterführung taugt.
Aber zurück zum unterbezahlten FH Absolventen. Ein FH Absolvent (z.B. BWL) verdient vom Start weg im Schnitt 8000-10000 Euro pro Jahr weniger als ein Uni Absolvent. Da jemandem von der Uni grundsätzlich nach der BASF Denke mehr zugetraut wird, spiegelt sich das auch nach einigen Jahren in der Karriereentwicklung wider. Aber selbst Uni BWLer können sich abstrampeln wie sie wollen, eins ist sicher: Irgendwann bekommen sie wieder einen besseren Menschen in Form eines promovierten Chemikers vor die Nase gesetzt. Habe mir des öfteren die Frage gestellt, wie dieses Unternehmen mit solch schlechter Mitarbeiterführung und Entwicklung so erfolgreich sein kann. Die Ursache ist sicherlich, dass man sich in vielen Gebieten die Marktführerschaft erkauft hat und nunmehr den Markt diktiert - an den hochmotivierten und zufriedenen Mitarbeitern kann es mit Sicherheit nicht liegen.

Fazit: Als BWLer kann ich von einem Job bei BASF nur abraten!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

was verdient man denn nun als fh-ing. bei basf? also ich reise nicht zum arsch der welt um "nur" 45.000 zu verdienen.
fh- ing. berufserfahrung sollten schon 50.000 drinne sein. weiss jemand wie ein bewerbungsvortrag und die interviews ablaufen?

antworten
WiWi Gast

Gehalt BASF - 5 Jahre Berufserfahrung

fh ing mit 5 Jahren Berufserfahrung 45k

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

"was verdient man denn nun als fh-ing. bei basf? also ich reise nicht zum arsch der welt um "nur" 45.000 zu verdienen.
fh- ing. berufserfahrung sollten schon 50.000 drinne sein. weiss jemand wie ein bewerbungsvortrag und die interviews ablaufen? "

Deine Forderungen sind zu hoch, wenn du nicht ein kleiner Wunder-Ingenieur bist. Die meisten Uni Ing bekommen

antworten
WiWi Gast

Re: Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Bei BASF Services Europe in Berlin liegt das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen so um die 30k, tendenziell eher darunter. Kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld, keine Zeiterfassung - demzufolge auch keine Möglichkeit großartig Überstunden abzubummeln.
Dazu gibt es nicht mal eine Kantine, was für ein Unternehmen mit fast 800 Mitarbeitern schon erstaunlich ist...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

ok..dann müssen sie sich mit einem 24 jährigen bachelor abgeben der in seinem leben noch nie nen schraubendreher in der hand hatte. den können sie dann auch mit 35k abspeisen... bitte! dipl ings werden langsam rar :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

hm, also mal ganz ehrlich, mit der einstellung kriegst du keinen guten job. die firma zahlt geld damit du arbeitest, du musst ja nicht bei basf anfangen, geh woanders hin, wenn dir die bedingungne nicht passen. ein dipl.-ing. wird von der uni auch nicht ausgebildet um zu schrauben oder der industrie gefällige / taugliche arbeitsdrohnen zu produzieren. gemütliche 9 to 5 jobs gibts nicht mehr, und geld verdient auch nur der, der bereit ist zu arbeiten. mein anspruch war immer, interessanter job ist mir wichtiger als gehalt, und auch in dieser firma gilt: wer gut arbeitet, wird auch gefördert / belohnt...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Weiß jemand wie viele Urlaubstage ein Außertariflicher Absolvent (Ingenieur) in LU erhält?

antworten
WiWi Gast

Re: Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Lounge Gast schrieb:

Bei BASF Services Europe in Berlin liegt das Einstiegsgehalt
für Hochschulabsolventen so um die 30k, tendenziell eher
darunter. Kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld, keine
Zeiterfassung - demzufolge auch keine Möglichkeit großartig
Überstunden abzubummeln.
Dazu gibt es nicht mal eine Kantine, was für ein Unternehmen
mit fast 800 Mitarbeitern schon erstaunlich ist...

das nennt man Shared Service Center. Oder auch Outsourcing. Die Firma will einfach Geld sparen und in Berlin gibts ne Menge gut Ausgebildete Akademiker, mit super Sprachkenntnissen für weniger Geld als im Süden. Die Engländer würden solch ein Ding in Indien aufmachen für nen Drittel ... that's reality!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Urlaubstage sind es 30 an der Zahl, die hat jeder AT oder GA.
Einstieg als AT ist nur den Promovierten vorbehalten, weil sie dann billiger sind als Tarifliche.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt BASF - 5 Jahre Berufserfahrung

Lounge Gast schrieb:

fh ing mit 5 Jahren Berufserfahrung 45k

Dann hat er irgendwo Pech gehabt oder sein Cheffe mag ihn nicht .
4 Jahre Berufserfahrung (2 als Leasing, 2 als fester Mitarbeiter)
gibt mit allen Prämien, Weihnachten, Urlaub etc 54-55tsd.€/a

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Hat jemand Erfahrung im Bereich Management Consulting?

Gehalt?
Arbeitsklima?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Habe gerade ein Angebot von der BASF Services Europe vorliegen - im Recruiting. Habe 2.5 relevante Jahre Berufserfahrung (+2.5 im account management) sowie ein BWL Fh Studium - Gehalt: 32k, 2 Jahres-Vertrag und sonst nichts dazu.

Habe mich erst persoenlich beleidigt gefuehlt und bin fast erleichtert zu lesen dass es wohl doch nicht persoenlich gemeint ist. Wuerde es evtl. machen wenn eben die Weiterentwicklung und Erfahrung gut ist, auch finanziell.

Kann jemand was dazu sagen??

P.S.: Habe die Atmosphere auch als aeusserst steif empfunden!

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei BASF?

Gehälter sollen nicht so dolle sein, bei der BASF Services Europe GmbH in Berlin. Sonst wären die ja in Bratislava. Kenne Leute dort. Ist halt ein Shared Service Center

-Haustarifvertrag über 5 Jahre
-Buchhaltung: bis 25.000 EUR, Bilanzbuchhalter etwas mehr
-Controlling: nicht mehr als 35.000 EUR
-HR: unter 30.000 EUR
-KEIN Weihnachtsgeld
-KEIN Urlaubsgeld
-minimalste Sonderzahlungen nur für einen geringen Anteil der Angestellten
-keine Zeiterfassung (alle bleiben länger)
-Betriebsrat soll ganz dicke mit der Geschäftsführung sein

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Zwischen
dem Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V.,
Wiesbaden,
dem Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V.,
Sozialpolitischer Ausschuss für das Tarifgebiet Berlin Ost, Berlin
und
der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie,
Hauptvorstand, Hannover,
der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
Landesbezirk Nordost, Berlin
wird folgender
Tarifvertrag
als unternehmensbezogener Verbandstarifvertrag abgeschlossen:
Präambel
Im Frühjahr 2005 haben die Sozialpartner in der Chemie mit einer innovativen Tarif-vereinbarung gemeinsam die Grundlagen für den Aufbau des European Shared Ser-vice Centers der BASF in Berlin gelegt. Bis heute wurden über 500 neue Arbeitsplät-ze geschaffen und der Aufbau der europäischen Serviceplattform geht zügig voran.
Auf Basis der zwischenzeitlich gewonnenen praktischen Erfahrungen bei dem Auf-bau eines der ersten international aufgestellten Shared Service Center in Deutsch-land wollen wir unsere richtungweisende und im Grundsatz bewährte Tarifvereinba-rung gemeinsam behutsam weiterentwickeln, zukunftsfest machen und langfristig absichern.
§ 1 Geltungsbereich
Dieser Tarifvertrag gilt:
1.1. räumlich:
für die BASF Services Europe GmbH in Berlin;
1.2. persönlich:
für die BASF Services Europe GmbH in Berlin und die in deren Betrieb tä-tigen Arbeitnehmer, nicht aber für Arbeitnehmer, deren Aufgabengebiet höhere Anforderungen stellt, als die höchste tarifliche Beschäftigungs-gruppe verlangt, und deren Entgelt und allgemeine Arbeitsbedingungen im Ganzen gesehen die tariflichen Mindestbestimmungen überschreiten, wenn sie durch Einzelvertrag aus dem Geltungsbereich des Tarifvertrages unter Mitbestimmung des Betriebsrates gemäß §§ 99 ff. BetrVG heraus-genommen worden sind.
Der Tarifvertrag gilt auch für die Auszubildenden, soweit sich nicht aus dem Wesen des Ausbildungsverhältnisses etwas anderes ergibt.
2
A. Regelungen des Manteltarifvertrags für die chemische Industrie in
den neuen Bundesländern und Berlin (Ost)
§ 2 Geltung tarifvertraglicher Bestimmungen für die chemische Industrie Ost
2.1. Soweit in diesem Tarifvertrag nichts abweichendes geregelt ist, gelten für die Arbeitsbedingungen der tariflichen Arbeitnehmer der BASF Services Europe GmbH die Bestimmungen des Manteltarifvertrags für die chemi-sche Industrie in den neuen Bundesländern und Berlin (Ost) mit der IG BCE vom 17. März 1994 (im Folgenden MTV-Ost) in der Fassung vom 02. Juni 2004.
2.2. Sonstige tarifvertragliche Regelungen für die chemische Industrie in den neuen Bundesländern und Berlin (Ost) finden für die BASF Services Eu-rope GmbH nur Anwendung, sofern und soweit dies in diesem Tarifvertrag ausdrücklich vereinbart wurde.
§ 3 Zuschläge und Schichtzulagen
Abweichend von § 4 MTV-Ost gelten für die BASF Services Europe GmbH fol-gende Bestimmungen:
3.1. Zuschläge für Mehrarbeit, Nachtarbeit, Sonn- und Feiertagsarbeit
Die Zuschläge betragen:
3.1.1. für Mehrarbeit 25%
3.1.2. für regelmäßige Nachtarbeit 15%
3.1.3. für nicht regelmäßige Nachtarbeit 20%
3.1.4. für Arbeiten an Sonntagen 60%
3.1.5. für Arbeiten am 24. Dezember ab 13 Uhr 100%
3.1.6. Für Arbeiten am 01. Januar, am 01. Mai, an den Osterfeiertagen und Weihnachtsfeiertagen 150%.
3.2. Für Arbeit an allen sonstigen gesetzlichen Feiertagen werden die geleiste-ten Arbeitsstunden ohne Zuschläge durch Freizeit ausgeglichen. Der Aus-gleich dieser Stunden soll an Tagen genommen werden, an denen in den von den jeweiligen Arbeitnehmern betreuten Ländern Feiertage sind.
3.3. Berechnung der Zuschläge
3.3.1. Berechnungsgrundlage für die Zuschläge und jede nicht mit dem monatlich ausgezahlten Tarifentgelt abgegoltene Arbeitsstunde ist der auf eine Arbeitsstunde entfallende Teil1 des monatlich ausge-zahlten Tarifentgelts für den laufenden oder letzten Entgeltab-rechnungszeitraum – ohne Zuschläge gemäß Absatz 1.
1 Der Divisor zur Ermittlung des Stundenentgelts beträgt 174.
3
3.3.2. Für die Berechnung von Mehrarbeits-, Nachtarbeits- und Sonn-tagszuschlägen bleibt die Schichtzulage außer Betracht.
3.3.3. Treffen Zuschläge von 60% oder höhere Zuschläge mit anderen Zuschlägen zusammen, so ist nur der höhere Zuschlag zu zahlen. Ausgenommen hiervon sind die Zuschläge für Nachtarbeit nach Absatz 1 Ziffern 2 und 3, die in jedem Fall zu zahlen sind.
3.3.4. Wird stundenweise Sonntags- oder Feiertagsarbeit angeordnet, so ist der sich nach den vorstehenden Bestimmungen ergebende Be-trag für mindestens drei Arbeitsstunden zu zahlen.
§ 4 Beendigung des Arbeitsverhältnisses
4.1. Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses bedarf der Schriftform.
4.2. Außerhalb der Probezeit gilt für die Kündigung durch den Arbeitgeber oder den Arbeitnehmer eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende, es sei denn, der MTV-Ost sieht eine längere Kündigungsfrist vor.
4
B. Entgelt
§ 5 Allgemeine Entgeltbestimmungen
5.1. Die Arbeitnehmer werden entsprechend der von ihnen ausgeübten Tätig-keiten in sieben Entgeltbänder eingruppiert. Für die Eingruppierung in ein Entgeltband ist allein die Tätigkeit des Arbeitnehmers maßgebend, nicht die berufliche Bezeichnung oder die Qualifikation des Arbeitnehmers. Die Eingruppierung richtet sich nach den in § 7 dieses Tarifvertrags beschrie-benen Tätigkeitsmerkmalen.
5.2. Ein- und Umgruppierungen erfolgen unter Beachtung des Mitbestim-mungsrechts des Betriebsrats nach den Bestimmungen des Betriebsver-fassungsgesetzes.
5.3. Übt ein Arbeitnehmer innerhalb seines Arbeitsbereichs ständig wiederkeh-rend mehrere Tätigkeiten aus, die sich mehreren Entgeltbändern zuord-nen lassen, so ist er spätestens nach Ablauf von 12 Monaten in das Ent-geltband einzugruppieren, dessen Anforderungen den Charakter seines Arbeitsbereiches im Wesentlichen bestimmen. Für solche Tätigkeiten, die bezüglich ihrer Anforderungen zu höheren Entgeltbändern gehören und durch die Eingruppierung gemäß Absatz 1 noch nicht abgegolten werden konnten, ist eine angemessene Vergütung als Ausgleich zu gewähren. Diese kann auch durch Festsetzung eines erhöhten individuellen Tarifent-gelts des Arbeitnehmers innerhalb des Entgeltbandes gemäß Satz 1 erfol-gen.
5.4. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, den Arbeitnehmer über die erfolgte Ein-gruppierung in ein Entgeltband oder den Wechsel in ein anderes Entgelt-band innerhalb eines Monats schriftlich (auch z.B. über elektronische Me-dien) zu informieren. Der Betriebsrat ist hiervon in geeigneter Weise zu unterrichten.
5.5. Zuschläge und Zulagen sowie sonstige variable Entgeltbestandteile kön-nen, jeder für sich oder insgesamt, pauschaliert werden.
§ 6 Entgeltabrechung
6.1. Die Entgeltzahlung erfolgt bargeldlos. Die Wertstellung erfolgt zum letzten Arbeitstag des Monats. Folgt dem letzten Arbeitstag ein Werktags-Feiertag, erfolgt die Wertstellung einen Arbeitstag früher.
6.2. Durch schriftliche Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat können ein kürzerer Abrechnungszeitraum oder Abschlagszahlungen ver-einbart werden.
6.3. Die Ermittlung eines Stundenentgeltbetrages erfolgt, indem das monatlich ausgezahlte individuelle Tarifentgelt durch den Divisor 174 geteilt wird. 5
6.4. Dem Arbeitnehmer ist eine Abrechnung zur Verfügung zu stellen (auch z.B. über elektronische Medien), aus der für den Abrechnungszeitraum die Errechnung des Gesamtverdienstes, die Abzüge und der Nettobetrag zu ersehen sind.
6.5. Der Arbeitnehmer ist zur Nachprüfung der Entgeltabrechnung oder der Endabrechnung verpflichtet. Ergeben sich Unstimmigkeiten, sind diese der für den Arbeitgeber abrechnenden Stelle unverzüglich mitzuteilen.
6.6. Teilzeitbeschäftigte erhalten ein anteiliges Entgelt im Verhältnis zur tarifli-chen Wochenarbeitszeit.
6.7. Zu dem Tarifentgelt können Zulagen gezahlt werden.
6.8. Eine dem Arbeitnehmer auferlegte Schweigepflicht darf sich nicht auf sei-ne tariflichen Ansprüche beziehen.
§ 7 Entgeltbänder
7.1. Entgeltband A Arbeitnehmer, die Tätigkeiten verrichten, für die keine Vorkenntnisse er-forderlich sind und die nach kurzer Einweisung verrichtet werden können.
7.2. Entgeltband B
Arbeitnehmer, die definierte und im Einzelnen beschriebene Tätigkeiten nach eingehender Anweisung verrichten, für die Kenntnisse und Fähigkei-ten erforderlich sind, die durch eine abgeschlossene mindestens zweijäh-rige Berufsausbildung in einem nach dem Berufsbildungsgesetz anerkann-ten oder gleichgestellten Ausbildungsberuf oder durch eine mindestens einjährige Berufspraxis erworben werden.
7.3. Entgeltband C Arbeitnehmer mit kaufmännischen oder technischen Tätigkeiten, die in-nerhalb einer vorgegebenen Zielsetzung selbständige Lösungen erfordern und für die Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich sind, wie sie durch ei-ne abgeschlossene mindestens drei oder dreieinhalbjährige Berufsausbil-dung in einem nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannten oder gleich-gestellten Ausbildungsberuf, i.d.R. mit kaufmännischem Hintergrund, er-worben worden sind oder darüber hinaus spezielle Kenntnisse und Fertig-keiten erfordern, wie sie durch eine mehrjährige Berufserfahrung oder eine Spezialisierung erworben werden.
7.4. Entgeltband D Arbeitnehmer mit höherwertigen kaufmännischen oder technischen Tätig-keiten oder unterschiedlichen kaufmännischen oder technischen Tätigkei-ten mit zumindest teilweise eigenverantwortlich wahrzunehmenden Dispo-sitions- und Koordinierungsanforderungen, für deren Wahrnehmung tech-nisches oder kaufmännisches Spezialwissen erforderlich ist. Für diese Tätigkeiten sind Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich, wie sie
6
i.d.R. durch einer mindestens drei oder dreieinhalbjährige Berufsausbil-dung in einem nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannten oder gleich-gestellten Ausbildungsberuf sowie eine zusätzliche abgeschlossene funk-tionsbezogene Aus- oder Weiterbildung oder ein abgeschlossenes Studi-um an einer Fachhochschule ohne weitere Berufserfahrung erworben werden oder vergleichbare Kenntnisse, die durch umfangreiche Berufser-fahrung in Tätigkeiten des Entgeltbandes C erworben wurden.
7.5. Entgeltband E Arbeitnehmer mit Tätigkeiten des Entgeltbandes D, die wesentlich da-durch geprägt sind, dass sie die gute Kenntnis und regelmäßige Verwen-dung von mindestens zwei Fremdsprachen neben Deutsch oder vertiefte Kenntnisse im Bereich Entgeltabrechnung erfordern.
7.6. Entgeltband F Arbeitnehmer, die im Rahmen allgemeiner Richtlinien selbständig qualifi-zierte kaufmännische Tätigkeiten ausüben, die hohe Koordinierungs- und Dispositionsanforderungen stellen und für die eine abgeschlossene Hoch-schulausbildung ohne weitere Berufserfahrung oder Spezialwissen oder umfangreiche Berufserfahrungen in einer Tätigkeit des Entgeltbandes E erforderlich sind.
7.7. Entgeltband G Arbeitnehmer, die im Rahmen allgemeiner Richtlinien selbständig qualifi-zierte kaufmännische Tätigkeiten ausüben, für die neben umfangreicher Berufserfahrung Spezialwissen vorausgesetzt wird und bei denen entwe-der Leitungsaufgaben von größeren Teams zu erfüllen sind oder Verant-wortung für Teilgebiete zu tragen ist.
7.8. Eingruppierung von Arbeitnehmern mit Führungsfunktionen
7.8.1. Arbeitnehmer, die als „Teamspecialist“ dauerhaft fachliche Lei-tungsaufgaben übernehmen, werden in das Entgeltband eingrup-piert, das sich an das Entgeltband anschließt, welches die Mehr-heit der jeweils fachlich zu führenden Mitarbeiter abbildet.
7.8.2. Arbeitnehmer, die als „Teamleader“ dauerhaft fachliche und diszi-plinarische Führungsaufgaben wahrnehmen, werden in das über-nächste Entgeltband eingruppiert, welches die Mehrheit der je-weils fachlich und disziplinarisch zu führenden Mitarbeiter abbildet.
7.9. Die Vergütung der Auszubildenden regelt Anlage 2.
§ 8 Entgeltaufbau
8.1. Für die Entgeltbänder gelten die in der Anlage 1 dieses Tarifvertrags fest-gelegten jährlichen Tarifentgelte.
8.2. Über das tarifliche Mindestjahresentgelt (Bandunterlinie) hinaus kann das jährliche Tarifentgelt des Arbeitnehmers bis auf den Wert der jeweiligen
7
Bandoberlinie erhöht werden, wenn der Arbeitnehmer Tätigkeiten im Sin-ne des § 5.3 dieses Tarifvertrags ausübt oder an ihn sonstige besondere Anforderungen gestellt oder besondere Kompetenzen abgefordert werden.
8.3. Das zwischen der Bandunterlinie und der Bandoberlinie festgelegte jährli-che Tarifentgelt ist monatlich zu je einem Zwölftel auszuzahlen.
8.4. Die Relationen zwischen Bandunter- und Bandoberlinie betragen:
Bandunterlinie
Bandoberlinie
Entgeltband A
100%
107%
Entgeltband B
100%
109%
Entgeltband C
100%
120%
Entgeltband D
100%
124%
Entgeltband E
100%
128%
Entgeltband F
100%
132%
Entgeltband G
100%
136%
Das jeweils nächst höhere Band beginnt bei 2/3 des davor liegenden Bandes; dies gilt nicht für Band B, das unmittelbar auf der Bandoberlinie von Band A aufsetzt.
§ 9 Höhe der Bandunterlinien und Bandoberlinien
9.1. Die Bandunterlinien und die Bandoberlinien für das jährliche Tarifentgelt entsprechen jeweils den in der Anlage 1 genannten Werten.
9.2. Sie werden entsprechend der für die Tarifsätze für das Tarifgebiet Berlin West jeweils vereinbarten Erhöhungsprozentsätze (im Folgenden Tarifab-schluss) angepasst.
9.3. Die errechneten Werte werden jeweils kaufmännisch auf volle 10 € gerun-det.
§ 10 Entwicklung der individuellen Entgelte
10.1. Nach dem jeweiligen Tarifabschluss werden die Individualentgelte inner-halb von drei Monaten überprüft und entsprechend der Regelungen des Tarifabschlusses nach Maßgabe der Regelungen in Absatz 2 bis 6 ange-passt.
10.2. Bei der Bestimmung der individuellen Entgeltentwicklung der Arbeitneh-mer gilt der Grundsatz, dass die Individualeinkommen bezogen auf die je-weils vor dem Tarifabschluss maßgeblichen Bandunterlinien grundsätzlich mindestens um die im jeweiligen Tarifabschluss vereinbarten Erhöhungs-prozentsätze anzupassen sind. 8
10.3. Darüber hinaus wird die Entwicklung der Individualentgelte auf Grundlage der individuellen Leistung des Arbeitnehmers festgelegt.
10.4. Insgesamt betrachtet ist sicherzustellen, dass die Entgeltsumme über alle Tarifmitarbeiter um den vollen Erhöhungsprozentsatz des jeweiligen Tarif-abschlusses angepasst wird.
10.5. Arbeitnehmer, die zum Zeitpunkt des jeweiligen Tarifabschlusses noch nicht mindestens 6 Monate Betriebszugehörigkeit nachweisen können, nehmen grundsätzlich erst an der auf den nächsten Tarifabschluss fol-genden Überprüfung der individuellen Entgelte teil.
10.6. Bei der Überprüfung der Individualgehälter ist insgesamt sicherzustellen, dass kein Arbeitnehmer unterhalb des jeweils zugeordneten Entgeltban-des liegt.
§ 11 Einmalzahlungen im Rahmen von Tarifanpassungen
11.1. Sieht der Tarifabschluss Einmalzahlungen vor, so fließen diese in ein se-parates Leistungsbudget, aus dem leistungsbezogene variable Sonder-zahlungen an mindestens 30 % der Tarifmitarbeiter erfolgen: § 12 findet entsprechende Anwendung.
11.2. Die absolute Höhe der jeweils gewährten Sonderzahlung soll die im Tarif-abschluss bestimmte Höhe nicht unterschreiten. Solche Zahlungen kön-nen zeitlich über einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten, längstens jedoch bis zum Ablauf der Laufzeit des jeweiligen Tarifabschlusses, gestreckt und vom Fortbestand eines ungekündigten Arbeitsverhältnisses abhängig ge-macht werden.
§ 12 Mitarbeitergespräch und Leistungsbeurteilung
Mit jedem Arbeitnehmer wird mindestens einmal jährlich ein Mitarbeiterge-spräch geführt, in dem neben dem individuellen Qualifizierungs- und Entwick-lungsbedarf auch die Leistung des vorangegangenen Kalenderjahres bespro-chen und durch den Vorgesetzten beurteilt wird.
§ 13 Wechsel des Entgeltbandes
13.1. Die Eingruppierung der Arbeitnehmer in die jeweiligen Entgeltbänder wird jährlich einmal überprüft. Insbesondere durch dauerhafte Übernahme ei-ner neuen Funktion kann es erforderlich sein, dass ein Arbeitnehmer in ein anderes Entgeltband umgruppiert wird.
13.2. Bei einer Höhergruppierung darf das für den Arbeitnehmer unter Berück-sichtigung besonderer Anforderungen und Kompetenzen gemäß § 8.2
dieses Tarifvertrags festgelegte individuelle jährliche Tarifentgelt im bishe-rigen Entgeltband nicht unterschritten werden. Ab dem Zeitpunkt der Hö-
9
hergruppierung erhält der Arbeitnehmer mindestens den Wert der Band-unterlinie des Entgeltbandes, in das er umgruppiert wird, als zukünftiges jährliches Tarifentgelt.
13.3. Liegt ein Arbeitnehmer über der Bandoberlinie des seiner aktuellen Funk-tion zugeordneten Entgeltbandes, so wird sein individuelles Entgelt als Entgelt an der Bandoberlinie zuzüglich einer Zulage weitergeführt. Zukünf-tige Entgelterhöhungen können ganz oder teilweise auf diese Zulage an-gerechnet werden. 10
C. Tarifliche Altersvorsorge
§ 14 Anspruch auf Entgeltumwandlung
14.1. Berechtigt zur Entgeltumwandlung sind alle Arbeitnehmer, die in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis stehen, sowie Auszubildende. Als unbefris-tetes Arbeitsverhältnis gilt auch ein befristetes Probearbeitsverhältnis, ein befristetes Arbeitsverhältnis im Anschluss an eine Berufsausbildung bei der BASF Services Europe GmbH sowie ein befristetes Arbeitsverhältnis nach einer Beschäftigungsdauer von mehr als sechs Monaten. Diese kön-nen vom Arbeitgeber verlangen, dass Ansprüche auf laufendes Entgelt nach diesem Tarifvertrag im Wege der Entgeltumwandlung für Anwart-schaften auf betriebliche Altersvorsorge verwandt werden.
14.2. Der Entgeltumwandlungsbetrag einschließlich der Chemie-Tarifförderung gemäß § 14 darf monatlich die Obergrenze von 4 vom Hundert der jewei-ligen monatlichen Beitragsbemessungsgrenze (West) in der gesetzlichen Rentenversicherung nicht überschreiten und muss einer der in § 14 ge-nannten Stufen entsprechen.
14.3. Fällige tarifliche Ansprüche können nicht umgewandelt werden.
14.4. Die Höhe der Entgeltumwandlung wird in einer Entgeltumwandlungsver-einbarung festgelegt.
14.5. In Dienstzeiten, während derer der Berechtigte keinen Anspruch auf Ar-beitsentgelt hat und aus diesem Grund eine Entgeltumwandlung nicht möglich ist, kann der Berechtigte eigene Beiträge fortzahlen, die der Höhe nach dem gewählten Entgeltumwandlungsbetrag (einschließlich des Be-trages der Chemie-Tarifförderung gemäß § 14) entsprechen. Soweit die Versorgungsleistungen auf diesen Beiträgen beruhen, gelten diese als im Sinne des § 1 Absatz 1 Nr. 4 BetrAVG umfasst. Eine Chemie-Tarifförderung gemäß § 14 wird in diesem Fall nicht gezahlt.
§ 15 Durchführungsweg der Entgeltumwandlung
15.1. Der Durchführungsweg für die Entgeltumwandlung ist die BASF Pensi-onskasse VVaG.
15.2. Der Berechtigte wird unter den Voraussetzungen ihrer Satzung Mitglied der BASF Pensionskasse VVaG.
15.3. Die BASF Pensionskasse VVaG erbringt Versorgungsleistungen nach Maßgabe ihrer Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Eine über die Er-höhung der laufenden Renten durch Verwendung der Überschussanteile seitens der Pensionskasse hinausgehende Rentenanpassung erfolgt nicht (§ 16 Absatz 5 BetrAVG).
11
§ 16 Verfahren
16.1. Die Vereinbarung zur erstmaligen Entgeltumwandlung über die Pensions-kasse bzw. die Vereinbarung zur Änderung des Entgeltumwandlungsbe-trages muss bis zum 30.09. des laufenden Kalenderjahres mit Wirkung ab Beginn des folgenden Kalenderjahres vom Berechtigten beantragt wer-den. Dabei kann der Berechtigte – hinsichtlich des gesamten Entgeltum-wandlungsbetrages einheitlich – beantragen, dass die Voraussetzungen für eine Förderung nach den §§ 10a, 82 Abs. 2 des Einkommensteuerge-setzes erfüllt werden. Beantragt der Berechtigte die Erfüllung der Voraus-setzungen für eine Förderung nach den §§ 10a, 82 Abs. 2 des Einkom-mensteuergesetzes, so schließt dies eine Chemie-Tarifförderung gemäß § 14 aus.
16.2. Seine Entscheidung hat der Berechtigte schriftlich auf einem vorgegebe-nen Formular oder in vorgegebener elektronischer Form abzugeben.
16.3. An seine Entscheidung ist der Berechtigte für die Dauer eines Kalender-jahres gebunden. Die Umwandlung wird jeweils für ein weiteres Kalender-jahr unverändert fortgesetzt, wenn nicht spätestens bis zum 30.09. eines Kalenderjahres mit Wirkung für das folgende Kalenderjahr eine Änderung des Entgeltumwandlungsbetrages bzw. eine Änderung hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Förderung nach den §§ 10a, 82 Abs. 2 des Ein-kommensteuergesetzes in der gemäß Absatz 2 vorgegebenen Weise be-antragt wird.
§ 17 Chemie-Tarifförderung
17.1. Macht der Berechtigte von seinem tariflichen Umwandlungsrecht Gebrauch, so erhöht sich der der Entgeltumwandlung zugrunde liegende Betrag um eine Chemie-Tarifförderung. Die Höhe dieser Chemie-Tarifförderung richtet sich nach der Höhe der jeweiligen Entgeltumwand-lung. Der Berechtigte kann dabei wählen, ob er 15 €, 25 € oder 40 € um-wandelt. Wandelt der Berechtigte 15 € um, beträgt die Chemie-Tarifförderung 4,20 €; bei einer Umwandlung von 25 € beträgt sie 7 € und bei einer Umwandlung von 40 € beträgt sie 11,20 €.
17.2. Der Berechtigte kann über den Höchstbetrag gemäß Ziffer 1 hinaus weite-res Entgelt jeweils in 10 € Schritten umwandeln. Macht er von dieser Mög-lichkeit Gebrauch, so erhöht sich die Chemie-Tarifförderung für jede weite-ren 10 € um 1,30 €.
17.3. Die Chemie-Tarifförderung ist Bestandteil der Entgeltumwandlung.
§ 18 Sonstiges
18.1. Es besteht Einigkeit, dass der gesetzliche Entgeltumwandlungsanspruch insoweit ausgeschlossen ist, als den Berechtigten der Abschluss einer Entgeltumwandlung über die BASF Pensionskasse VVaG angeboten wird.
12
Bei etwaigen gesetzlichen Änderungen zur betrieblichen Altersversorgung durch Entgeltumwandlung (z.B. für beide Arbeitsvertragsparteien verpflich-tende Entgeltumwandlung) wird die Entgeltumwandlung nach diesem Ta-rifvertrag im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten angerechnet.
18.2. Im Falle der Beendigung des Arbeitsverhältnisses werden unverfallbare Anwartschaften bei Vorliegen der Voraussetzungen des BetrAVG abge-funden.
18.3. Durch freiwillige Betriebsvereinbarung können das Verfahren und die Fris-ten abweichend geregelt werden. Durch freiwillige Betriebsvereinbarung kann auch die Möglichkeit zur Umwandlung anderer als der in § 11 Absatz 1 genannten Ansprüche nach diesem Tarifvertrag (z.B. Einmalzahlungen) geregelt werden.
§ 19 Anpassungen
19.1. Bei Veränderungen der zugrunde liegenden gesetzlichen Regelungen nehmen die Tarifvertragsparteien unverzüglich Beratungen über notwen-dige Anpassungen des Abschnitts C dieses Tarifvertrages auf. Sind we-sentliche gesetzliche Rahmenbedingungen berührt (beispielsweise bei steuer- oder abgabenrechtlichen Bedingungen) und wird die Fortführung der Regelungen des Abschnitts C dieses Tarifvertrages dadurch unzu-mutbar, können die Regelungen des Abschnitts C dieses Tarifvertrages mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende gekündigt werden, ohne dass die restlichen Bestimmungen dieses Tarifvertrages davon be-rührt werden.
19.2. Abschnitt C dieses Tarifvertrags ist eine abweichende Bestimmung im Sinne des § 17 Absatz 3 BetrAVG; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
13
D. Geltung sonstiger tariflicher Regelungen
§ 20 Tarifvertrag über Teilzeitarbeit Der Tarifvertrag „Teilzeitarbeit für die chemische Industrie in den neuen Bun-desländern und Berlin (Ost)“ vom 17. Dezember 1990 in der Fassung vom 13. September 2002 findet für die unter den Geltungsbereich gemäß § 1 dieses Tarifvertrages fallenden Arbeitnehmer in seiner jeweils gültigen Fassung An-wendung, soweit nicht in diesem Tarifvertrag abweichende Regelungen getrof-fen wurden.
§ 21 Schlichtungsregelung Die Schlichtungsregelung vom 28.10.1991 findet in ihrer jeweils geltenden Fas-sung auch für diesen Tarifvertrag Anwendung.
14
§ 22 Schlussbestimmungen
22.1. Dieser Tarifvertrag tritt zum 01.11.2008 in Kraft. Zum 31. Dezember 2008 tritt §17 Ziffer 2 Satz 2 außer Kraft.
22.2. Der Tarifvertrag kann mit einer Frist von zwölf Monaten zum Jahresende, erstmals zum 31.12.2013 gekündigt werden.
22.3. Für den Fall unvorhergesehener tief greifender wirtschaftlicher Schwierig-keiten der BASF Services Europe GmbH kann der Tarifvertrag mit einer Frist von 6 Monaten zum Jahresende gekündigt werden.
22.4. Nach einer Kündigung sind die Parteien verpflichtet, mit dem ernsthaften Willen zur Einigung zeitnah Verhandlungen über eine neue Vereinbarung aufzunehmen.
22.5. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Tarifvertrages gegen zwingende gesetzliche Regelungen verstoßen, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Tarifvertrages davon unberührt. Hinsichtlich der unwirksamen Be-stimmungen gelten nicht die Bestimmungen des Manteltarifvertrags für die chemische Industrie in den neuen Bundesländern und Berlin (Ost). Diese gelten auch nicht im Falle einer Regelungslücke der in diesem Tarifvertrag geregelten Materie. Die Parteien werden in diesem Fall eine entsprechen-de Änderung oder Ergänzung des Tarifvertrages unverzüglich vornehmen.
22.6. Der Tarifvertrag vom 01.06.2005 wird durch diesen Tarifvertrag ersetzt.
Berlin, den [_____]
Für den
Bundesarbeitgeberverband
Chemie e.V., Wiesbaden
Für den
Arbeitgeberverband
Nordostchemie e.V.
Sozialpolitischer Ausschuss
Berlin für das Tarifgebiet
Berlin Ost
Für die
Industriegewerkschaft
Bergbau, Chemie, Energie
Hauptvorstand Hannover
Für die
Industriegewerkschaft
Bergbau, Chemie, Energie
Landesbezirk Nordost
15
Anlage 1: Tarifliche Mindestjahresbezüge (Bandunterlinien) und Bandoberlinien
Die Bandunterlinien und die Bandoberlinien zum 01.01.2009 betragen (brutto):
Bandunterlinie
Bandoberlinie
Entgeltband A
18.270 €
19.470 €
Entgeltband B
19.470 €
21.190 €
Entgeltband C
20.220 €
24.260 €
Entgeltband D
22.920 €
28.420 €
Entgeltband E
26.580 €
34.020 €
Entgeltband F
31.540 €
41.630 €
Entgeltband G
38.270 €
52.050 €
16
Anlage 2: Ausbildungsvergütung
Das gemeinsame Tarifregister Berlin und Brandenburg hat im Juli 2007 eine neue Übersicht über tarifliche Ausbildungsvergütungen in den Ländern Berlin und Bran-denburg herausgegeben. Damit verbunden sind auch neue Empfehlungen bzgl. der Gestaltung der Ausbildungsvergütung; hieran orientieren sich die folgenden ab Ja-nuar 2009 gültigen Werte für alle abgeschlossenen Ausbildungsverträge bei BASF Services Europe GmbH:

  1. Ausbildungsjahr
  2. Ausbildungsjahr
  3. Ausbildungsjahr
  4. Ausbildungsjahr
    530 € brutto
    570 € brutto
    620 € brutto
    660 € brutto
    Die Anpassung der Ausbildungsvergütung erfolgt künftig analog der prozentualen Erhöhung der Ausbildungsvergütungen für das Tarifgebiet Berlin-West bezogen auf das jeweilige Ausbildungsjahr; ggf. im Tarifabschluss vorgesehene Einmalzahlungen werden in voller Höhe geleistet.
    17
    Protokollnotiz
  5. Abweichend von Protokollnotiz Nr. 1 zum MTV-Ost verstehen die Tarifver-tragsparteien unter dem „Tarifentgelt“ das gemäß § 8 dieses Tarifvertrags monatlich auszubezahlende individuelle Tarifentgelt.
  6. Es besteht Einvernehmen, dass im Falle von Änderungen des „Tarifvertrag über Einmalzahlungen und Altersvorsorge für die chemische Industrie in den neuen Bundesländern und Berlin (Ost)“ vom 18.10.2001, die Tarifvertragspar-teien prüfen, ob die dort vorgenommenen Änderungen in diesem Tarifvertrag übernommen werden sollen, sofern und soweit sie die in Abschnitt C dieses Tarifvertrags geregelten Sachverhalte betreffen.
  7. Die Tarifvertragsparteien werden ab dem Jahr 2013 im Rahmen ggf. stattfin-dender Neuverhandlungen bei der Frage der Festlegung von Entgelthöhen prüfen, ob sich die Relation zwischen den in diesem Tarifvertrag vereinbarten Entgelthöhen und den Einkommensverhältnissen an potentiellen Alternativ-standorten in Osteuropa gegenüber dem Zeitpunkt des Abschlusses dieses Tarifvertrags verändert hat. Im Falle einer überproportionalen Entwicklung der Einkommen in diesen Ländern werden die Tarifvertragsparteien diese Ent-wicklung bei einer etwaigen Neugestaltung des Tarifvertrags im Rahmen der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung berücksichtigen.
    18
    Protokollnotiz
    Zur Überleitung der Entgeltregelungen des Tarifvertrages vom 01.06.2005 in die Regelungen des Tarifvertrages vom 01.11.2008
    Allen Tarifmitarbeitern wird bis Januar 2009 die Eingruppierung ihrer jeweiligen Funk-tion in die neuen Entgeltbänder mitgeteilt. Dabei werden den Mitarbeitern ihre derzei-tigen individuellen Entgelte garantiert.
    Liegt ein Arbeitnehmer nach Anwendung der neuen Entgeltstruktur unterhalb des Bandes, in welches seine Funktion nach diesem Tarifvertrag eingruppiert ist, so wird er an das neue Entgeltband herangeführt. Dies erfolgt bei Abweichungen von bis zu 1.500 Euro p.a. in einem Schritt, bei größeren Abweichungen in bis zu drei jährlichen Schritten, die individuell zu definieren sind, wobei ein erster Schritt mindestens in Höhe von 1.500 Euro vorzusehen ist.
    Die im Tarifabschluss 2008 vereinbarte Einmalzahlung in Höhe von 0,5% der tarifli-chen Jahresentgelte nach Maßgabe von § 11 dieses Tarifvertrages wirksam.
    19
antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Super, den Tarifvertrag hatte ich gesucht - danke fuer's reinstellen!

Kann noch jeman detwas zu den Weiterentwicklungsmoeglichkeiten sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Das heisst, wie viel verdient man als Absolvent. Werde aus dem Vertrag nicht schlau

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Das kommt drauf an womit Du abgeschlossen hast.
Ich mit meiner FH und den leider gar nicht gewerteten 2.5 Jahren relevanter Erfahrung falle ganz toll in E.
Absolventen einer Volluni steigen ohne Berufserfahrung gleich bei F ein. Rest ist Verhandlungssache.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Naja, das kommt auf den Abschluss an. Ich als FH absolvent mit 2.5 jahren relevanter erfahrung liege ganz toll bei E. Ein Uniabsolvent kriegt bis zu 10.000 mehr, auch ohne Erfahrung.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

nuja, so einfach ist die welt nicht. als chemiker wird man mit doc im AT Bereich eingestellt. Wenn man zu einer noch gesuchteren Spezies gehört wie einem Ing. und dann auch einen Dok hat, sind 63k€ im ersten Jahr drin.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Oh man wenn ich sowas wieder lese... Ein promovierter Chemiker verdient zu recht mehr als ein BWL'er. Mindestens 5 Jahre hartes (!!!) Studium, Freizeit kennt man da definitiv nicht, seht euch mal die Stundenpläne von Chemiker an euren Unis an, da passt nen BWl-Studium 3 mal rein!

Und naja BASF is nen Chemiekonzern, da werden Chemiker wohl auch führende Positionen einnehmen. Die haben dann wenigstens von den Dingen Ahnung, die sie führen.
Und Buchführung ist sicher nicht so kompliziert, wie Atome und Moleküle zu verstehen.

(Auf Rechschreibefehler scheiß ich grad ma ;D, der Text is schnell geschrieben)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Klingt nach einem Zitat der BASF Berlin Personalabteilung

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Uni Absolventen werden wie FH in E eingestuft.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Back 2 topic: 40k plus variabler Bonus (ist im ersten Jahr fix bei 10k)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

diese Größenordnung kann ich bestätigen. Im Management Accounting bekommt man 34.000. Viele waren Praktikant bei einer der großen WPs oder einem Dax-Konzern. Dafür, dass die Absolventen alle sehr gut sind, ist das Gehalt nicht gerade toll.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Für Controlling kann ich das nur bestätigen

Lounge Gast schrieb:

Gehälter sollen nicht so dolle sein, bei der BASF Services
Europe GmbH in Berlin. Sonst wären die ja in Bratislava.
Kenne Leute dort. Ist halt ein Shared Service Center

-Haustarifvertrag über 5 Jahre
-Buchhaltung: bis 25.000 EUR, Bilanzbuchhalter etwas mehr
-Controlling: nicht mehr als 35.000 EUR
-HR: unter 30.000 EUR
-KEIN Weihnachtsgeld
-KEIN Urlaubsgeld
-minimalste Sonderzahlungen nur für einen geringen Anteil der
Angestellten
-keine Zeiterfassung (alle bleiben länger)
-Betriebsrat soll ganz dicke mit der Geschäftsführung sein

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Wenn es sich um das Service Center Berlin handelt sind die Bedingungen im Controlling noch deutlich schlechter. 2700 und Einstufung nicht gemäß dem tatsächlichen Abschluss.
Das mag wohl auch der Grund sein, warum die jede Woche ausschreiben. Aber die Arbeitsplatzlage und der unglaubliche Tarifvertrag s.o., der auch unterwandert wird durch die Klausel: Einstufung nicht nach Abschlussart sondern Art der Stelle (da behauptet BASF eben einfach es sei eine FH Stelle und setzt nen Diplomabsolventen drauf...) wollen ja auch gewinnbringend genutzt sein.
BASF selbst ist ein guter Arbeitgeber. Das Service-Center eher eine wirtschaftlichkeits Recource auf Kosten der dort Angestellten.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

AUS EIGENER ERFAHRUNG:
posten als bilanzbuchhalter in berlin...das angebot liegt bei 30-32000 brutto für diplomkaufmann mit spezialisierung auf rechnungslegung und controlling ohne berufserfahrung...

hoffe das hilft euch ein wenig weiter

aber wir sind uns alle einig, dass dies kein akademikergehalt ist

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

3900 Euro als was

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt/Einstiegsgehalt bei BASF?

au man, das ist ja alles nicht zu glauben! habe heute ein Tel.-interview und meine gehaltsvorstellungen überschreiten wohl komplett das, was die zahlen wollen (lt. TV). leben muss man von dem geld ja wohl auch noch! also ich gehe nicht für weniger, als was ich jetzt habe arbeiten. auch wenn ich mich dann BASF- mitarbeiter nennen dürfte. und nicht mal weihnachts- und urlaubsgeld? die spinnen total!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Bei dem Bonus dieses Jahr können alle Aniliner dieses Jahr nur noch lächelnd durch den Ludwigshafener Sommer laufen :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Kann man nur bestätigen

Arbeitsklima ist auch nicht das beste

50-60 h Woche ist Alltag

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Trainee-Program bei BASF?

Kennt Jemand das Einstiegsgehalt für das Trainee Program for Business Graduates in (ich glaube) Münster?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Trainee-Program bei BASF?

nö, nicht genau, aber zu verhandeln gibts bei trainees eigetnlich nie etwas. ich wusste garnicht das basf trainee programme hat. welche fachrichtung muss denn so an die hand genommen werden in der ersten zeit?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Musste doch sehr lachen als ich den Beitrag aus September las, von wegen Chemiker hätten ein vergleichsweise hartes Studium zu BWL. Sorry, dass ich das hier hoch hole, aber ein paar Sachen müssen mal klar gestellt werden.

Chemiker, Biologen und Mathematiker haben eine ENORME Noteninflation. Das ging ja inzwischen auch durch die ganze Presse. Die Wirtschaft hat sich beschwert, dass sie quasi keinen wirklichen Vergleich mehr haben.

Ich kenne aus meinem ehemaligen Abi-Jahrgang drei Chemiker, zwei Mathematiker und zwei Biologen. ALLE von denen haben OHNE großen Aufwand mit 1,2 bis 1,4 abgeschlossen. Ein WITZ ist das. Vielleicht sind die Laborpraktika von der Zeit her anstrengend, aber keiner soll erzählen, BWL wäre ein Zuckerschlecken dagegen. Ich selbst habe an zwei Unis Jura studiert und kenne mehrere BWLer unterschiedlicher Unis. Das Programm dort ist keinwegs einfacher und mindestens genauso zeitintensiv wie das von Chemikern. Was glaubt ihr, warum es wohl KEINEN EINZIGEN Chemiker, Biologen oder Mathematiker in Deutschland gibt, der einen schlechteren Abschluss als 1,8 hat? Fragt einfach einen x-beliebigen von denen, welchen Notenschnitt er/sie im Studium hatte. Ein echter Witz. Ich rede hier nur von Unis, nicht von FHs.

Ach und Gehalt BASF: Ich kenne zwei Trainees, die haben soweit ich das verstanden habe mit ca. TEUR 43 plus Bonus angefangen. Das war aber zu Zeiten der WiKrise. Vielleicht hat BASF es ja angehoben.

MfG

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

BASF definitiv: 42.000 EUR

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

@11.07.:
Ich habe selbst Chemie und Wiwi (Wirtschaftsinformatik) - beides an Unis- studiert (mit 1.x-Abschluss) und kann sagen, dass beide Studiengänge sehr zeitintensiv sind.
In beiden Fächern hat man ein enormes Pensum, bei Chemie jede Menge Praktika und Stoff (ca. 40 Stunden pro Woche ohne Vor-/Nachbereitung), in Wirtschaftsinformatik viel Zeitaufwand für Projekte und Programmieren.
In den Semesterferien Klausuren, Prüfungen in Chemie - Praktika und Projekte in WiInfo.
Die Prüfungen sind tlw. sehr hart und umfangreich, viele hören nach ein paar Semester auf.
Und es gibt Chemiker mit mittleren oder schlechten Noten, viele sind froh es, überhaupt geschafft zu haben. Ich kenne so einige mit Noten > 2.5.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Im Ingenieursbereich sieht es ähnlich aus. Habe selbst Maschinenbau studiert. 45-50 Stunden Vorlesung die Woche, dazu Übungen die als Hausaufgaben zur Klausurzulassung dienten. Das waren Schmankerl wir Höhere Mathematik, Technische Mechanik, Physik, Elektrotechnik, Maschinenelemente (A0 Zeichnugen) und und und... langweilig war mir eigtl. nie.
Praktika & Klausuren in den Semensterferien. Zum Vordiplom (4 Semester) waren wir nur noch ein Drittel der Leute. Dann Hauptstudium: neben den Vorlesungen (ähnlich viele) zwei Studienarbeiten anfertigen und schließlich eine Diplomarbeit, beides verbunden mit einer Menge selbstständiger Laborarbeit. Regelstudienzeit 9,5 Semester, geschafft hat das ein Einziger von über 300 Anfängern. Durchschnitt lag bei 11,5 Semestern - wohlgemerkt handelt es sich dabei noch um das Diplomstudium was es so nicht mehr gibt. Durchschnittsnote für Maschbau. meines Jahrgangs auf meiner Uni waren 1,5 bis 10. Semester, 2,2 bis 11. Semester und 2,8 bis 12. Semester. Anhand von Note und Studiendauer lässt sich eine Aussage treffen, aber bitte nicht beides getrennt als Kriterium heranziehen.
Habe anschließend meinen Doc. gemacht, in weiteren 4 Jahren was für Maschbau eigtl. guter Schnitt ist. 3-5 Jahre knechten die Profs. ihre Assis, es sei denn diese flüchten vorher und machen die Diss. neben dem Job fertig, das allerdings ist eine Lebensaufgabe. Die Diss ist im Masch.bau selten und wird in Unternehmen wenigstens noch honoriert um mal auf das Hauptthema zurückzukommen. Tatsächlich wird je nach Hochschule und Lehrstuhl eine Berufserfahrung angenommen und zu meiner Zeit wurde das mit 63k? Einstieg honoriert.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Ich war vor ~3 Wochen selbst bei BASF in LU!

Dipl.Ing.(FH) Masch.bau. hatte 11 Einzelgespräche + ein Essen das auch als Gespräch gewertet werden kann, alle sehr nett und fair und wirklich super organisiert! Taxi von Gespräch zu Gespräch etc ...

Bin genommen worden und steige nun bei BASF tariflich mit allen Zulagen (im Vertrag garantiert) mit knappen 51k ein, bei 37,5 Std.

antworten

Artikel zu BASF

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Absolventenvergütung 2014: Höchstes Einstiegsgehalt im Consulting

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Bachelor-Absolventen verdienen durchschnittlich 41.300 Euro und Master-Absolventen 44.800 Euro im Jahr. Das höchste Einstiegsgehalt wird im Schnitt mit 50.900 Euro im Consulting gezahlt. Auf Platz zwei folgen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit einer Vergütung von 50.600 Euro. Im Handel und in der Medienbranche verdienen Absolventen am wenigsten.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Universum Professional Survey 2013 – Gehälter deutscher Berufsanfänger im Überblick

Das Bild einer Erdkugel mit drei Zahnrädern und den Buchstaben BWL.

Junge Menschen in Bremen erzielen laut Universum Professional Survey derzeit die höchsten Durchschnittsgehälter. Neben einem Einblick in die Ergebnisse haben WiWi-TReFF Leser exklusiven Zugang zur laufenden Befragung und erhalten für die Teilnahme zwei Karriere Guides ihrer Wahl wie beispielsweise Interview-Training oder Gehaltsverhandlungen.

Antworten auf Re: Einstiegsgehalt bei BASF?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 200 Beiträge

Diskussionen zu BASF

28 Kommentare

BASF Top Start

WiWi Gast

Ich habe zwei Tage nach Abschicken der Bewerbung eine Einladung zum OAC bekommen, habe meinen Bachelor an einer FH gemacht und BWL ...

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter