DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterERA

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Autor
Beitrag
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Im Februar warst du noch 24, im März 25 und jetzt plötzlich 26.
Dein Abschluss war mal 1,3 dann wieder 1,6.
Deine vorherige Ausbildung erwähnst du plötzlich nicht mehr.
Im Januar hattest du schon Jobangebote und warst angeblich bereits mit dem Studium fertig und nen halbes Jahr später die gleiche Situation.
Auch deine Gehälter für eine Stelle schwanken zwischen den Threads.
Alles sehr merkwürdig....

antworten
Drachenlord1510

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Hmmm schwierig. Aber ich würde sagen passt scho.

Gruß
Rainer

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Bei der jetzigen Corona Situation ist es ok, wenn du keine Alternativen hast.
Ich bin letztes Jahr nach dem Master mit EG14 eingestiegen mit automatischer Ziel EG16 (2 Praktika, sonst keine Berufserfahrung). Ist m.E auch der Schnitt, den man als Akademiker so in IGM Unternehmen kriegt

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 20.07.2020:

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Bei der jetzigen Corona Situation ist es ok, wenn du keine Alternativen hast.
Ich bin letztes Jahr nach dem Master mit EG14 eingestiegen mit automatischer Ziel EG16 (2 Praktika, sonst keine Berufserfahrung). Ist m.E auch der Schnitt, den man als Akademiker so in IGM Unternehmen kriegt

Dachte immer EG16 geht ohne Führungsverantwortung nicht. Arbeitest du beim Stern?

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

EG14 zum Einstieg ist maximal eine Seltenkeit, keinenfalls der Durschnitt. Entsprechend hat der Post durchaus Troll-Potenzial.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 21.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 20.07.2020:

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Bei der jetzigen Corona Situation ist es ok, wenn du keine Alternativen hast.
Ich bin letztes Jahr nach dem Master mit EG14 eingestiegen mit automatischer Ziel EG16 (2 Praktika, sonst keine Berufserfahrung). Ist m.E auch der Schnitt, den man als Akademiker so in IGM Unternehmen kriegt

Dachte immer EG16 geht ohne Führungsverantwortung nicht. Arbeitest du beim Stern?

Bei uns im Mittelständler gibt es auch einige AT Entwickler ohne große Führungsverantwortung, davon auch einige unter 50 oder sogar unter 40, also noch weit weg von der Rente.
Geht nicht gibts nicht, EG16 ist als Experte durchaus drin.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Es ist in BA-Wü üblich, sich über 2 EG Stufen zum Ziel EG zu "entwickeln".
Aber doch nicht 5 Stufen. Wenn das Ziel EG der Stelle EG15 ist, was für eine Sachbearbeiter Stelle mit Master üblich und angemessen ist, müsste die Einstiegs EG 13 sein, max. 12.
Aber doch nicht EG 9!

Macht das der BR mit?!

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Es ist in BA-Wü üblich, sich über 2 EG Stufen zum Ziel EG zu "entwickeln".
Aber doch nicht 5 Stufen. Wenn das Ziel EG der Stelle EG15 ist, was für eine Sachbearbeiter Stelle mit Master üblich und angemessen ist, müsste die Einstiegs EG 13 sein, max. 12.
Aber doch nicht EG 9!

Macht das der BR mit?!

This
2-3 EGs sind die Regel. Und einen automatischen "Aufstieg" gibt's zumindest in den IGM Unternehmen in der Region nicht und da kenn ich einige.
Auch die EG Nennungen allgemein dürften hier vielfach reines Wunschdenken sein. Für jede Stelle gibt's bei uns 100+ Bewerbungen und das wird bei den anderen IGM Unternehmen genauso sein. Warum sollte da ein AG für eine Einstiegsstelle 13 anbieten? Zumal es kaum Stellen explizit für Masterabsolventen gibt und dementsprechend gibt's dafür auch keinen "Masterbonus". Klar gibt's als Ausnahme! die OEMler aber da werden diese Traumgehälter auch in absehbarer Zeit angepasst, da das für die langjährigen AN nicht geht, wird bei den Absolventen gespart werden

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

Himmelfürstin schrieb am 21.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 20.07.2020:

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Bei der jetzigen Corona Situation ist es ok, wenn du keine Alternativen hast.
Ich bin letztes Jahr nach dem Master mit EG14 eingestiegen mit automatischer Ziel EG16 (2 Praktika, sonst keine Berufserfahrung). Ist m.E auch der Schnitt, den man als Akademiker so in IGM Unternehmen kriegt

Dachte immer EG16 geht ohne Führungsverantwortung nicht. Arbeitest du beim Stern?

Bei uns im Mittelständler gibt es auch einige AT Entwickler ohne große Führungsverantwortung, davon auch einige unter 50 oder sogar unter 40, also noch weit weg von der Rente.
Geht nicht gibts nicht, EG16 ist als Experte durchaus drin.

AT heißt aber nicht ÜT!!!

Bin nach dem Studium auch als AT bei ner IGM Bude eingestiegen, hatte aber nur 55k zum Berufseinstieg.

AT heißt nur mehr als auf der EG üblich wäre, aber nicht automatisch höher als die höchste EG Stufe! Ist ein Irrglaube.

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Es ist in BA-Wü üblich, sich über 2 EG Stufen zum Ziel EG zu "entwickeln".
Aber doch nicht 5 Stufen. Wenn das Ziel EG der Stelle EG15 ist, was für eine Sachbearbeiter Stelle mit Master üblich und angemessen ist, müsste die Einstiegs EG 13 sein, max. 12.
Aber doch nicht EG 9!

Macht das der BR mit?!

Offenbar, dass hatte mich auch gewundert. Die haben wohl eine eigene Entgeldstruktur die nur an IGM angelehnt ist. D.h. EG9 würde gehaltsmäßig EG10 entsprechen. Finds auch ein wenig schwierig da transparent durchzublicken. Aber ja 5 Stufen sind schon eine Hausnummer und dauert ja auch eine gewisse Zeit. Schätze mal min. 5 eher 6 Jahre.

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 20.07.2020:

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Bei der jetzigen Corona Situation ist es ok, wenn du keine Alternativen hast.
Ich bin letztes Jahr nach dem Master mit EG14 eingestiegen mit automatischer Ziel EG16 (2 Praktika, sonst keine Berufserfahrung). Ist m.E auch der Schnitt, den man als Akademiker so in IGM Unternehmen kriegt

Was kriegst du denn mit EG16 fix raus? Sollten ja laut Tariftabelle bei 68k + Boni, Spesen etc. sein.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 21.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 20.07.2020:

Himmelfürstin schrieb am 20.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Bei der jetzigen Corona Situation ist es ok, wenn du keine Alternativen hast.
Ich bin letztes Jahr nach dem Master mit EG14 eingestiegen mit automatischer Ziel EG16 (2 Praktika, sonst keine Berufserfahrung). Ist m.E auch der Schnitt, den man als Akademiker so in IGM Unternehmen kriegt

Was kriegst du denn mit EG16 fix raus? Sollten ja laut Tariftabelle bei 68k + Boni, Spesen etc. sein.

Deutlich!! Mehr. Sind 5720x13,5 (TZug)=77.2k dann noch 14% LZ = 88k und dann noch Bonus Spesen etc. Also über 90k bei 35h Woche
Bei nem 40h Vertrag sind’s dann über 100k

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

ich bin EG 7 NRW Hausmeister mit der Zielstufe 14. Automatischer aufstieg, denn ich soll das ganze facility Management leiten.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Was ist das für eine Stelle? Mit Personalverantwortung?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Bei der jetzigen Corona Situation ist es ok, wenn du keine Alternativen hast.
Ich bin letztes Jahr nach dem Master mit EG14 eingestiegen mit automatischer Ziel EG16 (2 Praktika, sonst keine Berufserfahrung). Ist m.E auch der Schnitt, den man als Akademiker so in IGM Unternehmen kriegt

Was kriegst du denn mit EG16 fix raus? Sollten ja laut Tariftabelle bei 68k + Boni, Spesen etc. sein.

Deutlich!! Mehr. Sind 5720x13,5 (TZug)=77.2k dann noch 14% LZ = 88k und dann noch Bonus Spesen etc. Also über 90k bei 35h Woche
Bei nem 40h Vertrag sind’s dann über 100k

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

Was ist das für eine Stelle? Mit Personalverantwortung?

Angebot Konzern in Schwermetallindustrie --> IGM BaWü EG9 (ca. 60k) bis auf EG 14 (ca. 80k) automatischer Aufstieg, dann Ende bei geschmeidigen 35 Std/W. Profil: IT an der TUM, Master, 26 J., Dax30 Praktikas. Oder wäre da eher EG 15 als Zielstufe angebracht?

Bei der jetzigen Corona Situation ist es ok, wenn du keine Alternativen hast.
Ich bin letztes Jahr nach dem Master mit EG14 eingestiegen mit automatischer Ziel EG16 (2 Praktika, sonst keine Berufserfahrung). Ist m.E auch der Schnitt, den man als Akademiker so in IGM Unternehmen kriegt

Was kriegst du denn mit EG16 fix raus? Sollten ja laut Tariftabelle bei 68k + Boni, Spesen etc. sein.

Deutlich!! Mehr. Sind 5720x13,5 (TZug)=77.2k dann noch 14% LZ = 88k und dann noch Bonus Spesen etc. Also über 90k bei 35h Woche
Bei nem 40h Vertrag sind’s dann über 100k

Wobei, dann sind ja EG14 80k fix gar nicht so übel. Da komme ich mit all in auch auf ca. 90k. Bloß dauert der Aufstieg dorthin ja ein paar Jahre. Hmm, ist aber in derzeitger Lage evtl. besser als UB wo die Projekte ja durch Corona bedingt auch eher atm schwierig sind.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

AT heißt aber nicht ÜT!!!

Bin nach dem Studium auch als AT bei ner IGM Bude eingestiegen, hatte aber nur 55k zum Berufseinstieg.

AT heißt nur mehr als auf der EG üblich wäre, aber nicht automatisch höher als die höchste EG Stufe! Ist ein Irrglaube.

Bei uns im Unternehmen, und allgemein nach Tarifvertrag schon. Bei uns ist das Mindestfixgehalt für die niedrigste AT Stufe EG17 inkl. UG/WG/T-Zug plus ~30%, dazu kommen noch variabler Bonus um die 15% und Auto.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 21.07.2020:

Wobei, dann sind ja EG14 80k fix gar nicht so übel. Da komme ich mit all in auch auf ca. 90k. Bloß dauert der Aufstieg dorthin ja ein paar Jahre. Hmm, ist aber in derzeitger Lage evtl. besser als UB wo die Projekte ja durch Corona bedingt auch eher atm schwierig sind.

Das ist so korrekt, aber vorsicht! Es soll wohl auch Unternehmen geben, die mit der Leistungszulage enorm knausern, da gibt es dann nicht die üblichen 15%, sondern teils deutlich weniger. 40h Vertrag bekommt auch nicht jeder.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

AT heißt aber nicht ÜT!!!

Bin nach dem Studium auch als AT bei ner IGM Bude eingestiegen, hatte aber nur 55k zum Berufseinstieg.

AT heißt nur mehr als auf der EG üblich wäre, aber nicht automatisch höher als die höchste EG Stufe! Ist ein Irrglaube.

Bei uns im Unternehmen, und allgemein nach Tarifvertrag schon. Bei uns ist das Mindestfixgehalt für die niedrigste AT Stufe EG17 inkl. UG/WG/T-Zug plus ~30%, dazu kommen noch variabler Bonus um die 15% und Auto.

Wenn euer Unternehmen es so handhabt, okay. Betriebliche Übung.

Ist aber weder gesetzlich vorgeschrieben noch gibt das der MTV her, da steht dazu nämlich gar nichts.

Ich hatte meinen Vertrag damals auch von einem Prof. für Arbeitsrecht prüfen lassen.
Das AT über höchster EG liegen muss ist einfach falsch, ein wiwi Forum Mythos, eine urban legend, whatever.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Also Zielstufe 14 ist völlig normal. Bei uns bei Daimler ist normalerweise Einstieg EG12 und dann Zielstelle 14 oder 15. Ich schätze im Controlling vielleicht etwas mehr als 50% EG15. EG15 und 17 sind Teamleiter vorbehalten

40h Verträge sind leider quasi tot. EG9 zum Einstieg mit Studium ist jedenfalls ein Witz.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

AT heißt aber nicht ÜT!!!

Bin nach dem Studium auch als AT bei ner IGM Bude eingestiegen, hatte aber nur 55k zum Berufseinstieg.

AT heißt nur mehr als auf der EG üblich wäre, aber nicht automatisch höher als die höchste EG Stufe! Ist ein Irrglaube.

Bei uns im Unternehmen, und allgemein nach Tarifvertrag schon. Bei uns ist das Mindestfixgehalt für die niedrigste AT Stufe EG17 inkl. UG/WG/T-Zug plus ~30%, dazu kommen noch variabler Bonus um die 15% und Auto.

Wenn euer Unternehmen es so handhabt, okay. Betriebliche Übung.

Ist aber weder gesetzlich vorgeschrieben noch gibt das der MTV her, da steht dazu nämlich gar nichts.

Ich hatte meinen Vertrag damals auch von einem Prof. für Arbeitsrecht prüfen lassen.
Das AT über höchster EG liegen muss ist einfach falsch, ein wiwi Forum Mythos, eine urban legend, whatever.

Das ist krass, deine Ausführungen überraschen mich sehr. Ich kann deine Frustration verstehen.
Bei uns waren die AT-Verträge früher wohl mal auch eher auf EG15 40h Niveau, irgendwann hat der Betriebsrat dann das Abstandsgebot durchgeboxt. Überschneidungen zwischen Tarif und AT gibt es wohl immernoch, aber eben auf Niveau einer 40h EG17 mit Leistungszulage.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

40h Verträge sind leider quasi tot. EG9 zum Einstieg mit Studium ist jedenfalls ein Witz.

Nicht in Bayern! ;)

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Ich bin nach dem Bachelor auch mit ERA EG9 eingestiegen und nachdem ich hier immer lese, dass fast jeder bei mind. EG12 einsteigt frag ich mich echt was ich falsch gemacht habe. Und ja - für die Stelle ist ein Studium Voraussetzung. Bei uns wird einem leider auch keine Ziel-EG genannt, man munkelt aber die läge wohl so bei EG13. Nur wann man die erreicht steht in den Sternen... gibt Kollegen die hängen seit 5 Jahren auf EG10.

Von 60k bin ich auch weit entfernt, bei mir sind es knapp mit allem eingerechnet 50k. Hast du in den 60k die Leistungszulage eingerechnet? Bei uns liegt die tatsächlich abteilungsweit generell nie höher als 5%.

Wenn alle hier von IGM und den absurd hohen Löhnen sprechen denk ich mir immer nur, joar schön wärs. Entweder bin ich bei einem wirklich extrem schlecht zahlenden Unternehmen gelandet (MA Anzahl btw >15k) oder ich weiß auch nicht. An der Leistung kann es nicht liegen, 1. ich bekomme sehr gute Beurteilungen und 2. weiß ich, dass es allen in der Abteilung so geht.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Bin nicht frustriert, für mich wars damals immer noch besser als ANÜ und 55k zum Einstieg mit FH Diplom auch voll ok.

Heute habe ich EG 12b in Bayern und komme auf 105k. Hab mein Einkommen binnen 6Jahre verdoppelt. Die Stelle jetzt hätte ich ohne die Erfahrung davor nicht gemacht.

Nur wie gesagt, es stimmt nicht dass es eine Abstandsegel für AT gibt.
Gibt es in keinem IGM MTV.

Du darfst als AT nur nicht weniger verdienen als ein Tarif Angestelltern bei der selben Tätigkeit.

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

AT heißt aber nicht ÜT!!!

Bin nach dem Studium auch als AT bei ner IGM Bude eingestiegen, hatte aber nur 55k zum Berufseinstieg.

AT heißt nur mehr als auf der EG üblich wäre, aber nicht automatisch höher als die höchste EG Stufe! Ist ein Irrglaube.

Bei uns im Unternehmen, und allgemein nach Tarifvertrag schon. Bei uns ist das Mindestfixgehalt für die niedrigste AT Stufe EG17 inkl. UG/WG/T-Zug plus ~30%, dazu kommen noch variabler Bonus um die 15% und Auto.

Wenn euer Unternehmen es so handhabt, okay. Betriebliche Übung.

Ist aber weder gesetzlich vorgeschrieben noch gibt das der MTV her, da steht dazu nämlich gar nichts.

Ich hatte meinen Vertrag damals auch von einem Prof. für Arbeitsrecht prüfen lassen.
Das AT über höchster EG liegen muss ist einfach falsch, ein wiwi Forum Mythos, eine urban legend, whatever.

Das ist krass, deine Ausführungen überraschen mich sehr. Ich kann deine Frustration verstehen.
Bei uns waren die AT-Verträge früher wohl mal auch eher auf EG15 40h Niveau, irgendwann hat der Betriebsrat dann das Abstandsgebot durchgeboxt. Überschneidungen zwischen Tarif und AT gibt es wohl immernoch, aber eben auf Niveau einer 40h EG17 mit Leistungszulage.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

Ich bin nach dem Bachelor auch mit ERA EG9 eingestiegen und nachdem ich hier immer lese, dass fast jeder bei mind. EG12 einsteigt frag ich mich echt was ich falsch gemacht habe. Und ja - für die Stelle ist ein Studium Voraussetzung. Bei uns wird einem leider auch keine Ziel-EG genannt, man munkelt aber die läge wohl so bei EG13. Nur wann man die erreicht steht in den Sternen... gibt Kollegen die hängen seit 5 Jahren auf EG10.

Von 60k bin ich auch weit entfernt, bei mir sind es knapp mit allem eingerechnet 50k. Hast du in den 60k die Leistungszulage eingerechnet? Bei uns liegt die tatsächlich abteilungsweit generell nie höher als 5%.

Wenn alle hier von IGM und den absurd hohen Löhnen sprechen denk ich mir immer nur, joar schön wärs. Entweder bin ich bei einem wirklich extrem schlecht zahlenden Unternehmen gelandet (MA Anzahl btw >15k) oder ich weiß auch nicht. An der Leistung kann es nicht liegen, 1. ich bekomme sehr gute Beurteilungen und 2. weiß ich, dass es allen in der Abteilung so geht.

Du weisst schon dass die Stufen unterschiedlich sind per LAnd und in BW generell hoeher

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Laut IGM selbst ist 12 Einstieg in Baden Wurtemberg, gibt online dazu ein pdf

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

Wenn euer Unternehmen es so handhabt, okay. Betriebliche Übung.

Ist aber weder gesetzlich vorgeschrieben noch gibt das der MTV her, da steht dazu nämlich gar nichts.

Ich hatte meinen Vertrag damals auch von einem Prof. für Arbeitsrecht prüfen lassen.
Das AT über höchster EG liegen muss ist einfach falsch, ein wiwi Forum Mythos, eine urban legend, whatever.

Ich zitiere mal die IGM ;)
"Bietet der Arbeitgeber einen Vertrag für »außertarifliche Angestellte« (AT-Vertrag) an, müssen die Anforderungen der Tätigkeit höher sein, als die der höchsten tariflichen Entgeltgruppe. Das Entgelt muss einen Mindestabstand zum höchsten Tarifentgelt aufweisen, je nach Tarifgebiet zwischen 15 und 35 Prozent."
(https://www.hochschulinformationsbuero.de/fileadmin/user/portal/EXTERN/Dokumente/2018/2018_08_21_Brosch_Einstiegsgeha__lter_Absolv_neu_Ansicht.pdf - S. 14)

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

Ich bin nach dem Bachelor auch mit ERA EG9 eingestiegen und nachdem ich hier immer lese, dass fast jeder bei mind. EG12 einsteigt frag ich mich echt was ich falsch gemacht habe. Und ja - für die Stelle ist ein Studium Voraussetzung. Bei uns wird einem leider auch keine Ziel-EG genannt, man munkelt aber die läge wohl so bei EG13. Nur wann man die erreicht steht in den Sternen... gibt Kollegen die hängen seit 5 Jahren auf EG10.

Von 60k bin ich auch weit entfernt, bei mir sind es knapp mit allem eingerechnet 50k. Hast du in den 60k die Leistungszulage eingerechnet? Bei uns liegt die tatsächlich abteilungsweit generell nie höher als 5%.

Wenn alle hier von IGM und den absurd hohen Löhnen sprechen denk ich mir immer nur, joar schön wärs. Entweder bin ich bei einem wirklich extrem schlecht zahlenden Unternehmen gelandet (MA Anzahl btw >15k) oder ich weiß auch nicht. An der Leistung kann es nicht liegen, 1. ich bekomme sehr gute Beurteilungen und 2. weiß ich, dass es allen in der Abteilung so geht.

Bundesland? Bei mir ist es BaWü. Und dann nimmt dein Unternehmen vermutlich auch nur "angelehnte" Tarifverträge und passt die nach eigenem Haustarif an. Werde aber auch nochmal darüber sprechen. EG 9 mit Master in Target Uni ist ein wenig merkwürdig. Hätte schon eher EG 11 erwartet und Ziel EG 15. Könnte aber evtl. tatsächlich an Corona liegen. Inwieweit ist hier Verhandlungsspielraum gegeben oder geht das überhaupt nicht, da die Stellen ja im Voraus bewertet werden?

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Ne du bist wahrscheinlich schlicht einer der wenigen die hier nicht trollen. Bei uns ist der Einstieg für Stellen die ein Studium voraussetzen 10-12. Wobei ich niemanden kenne der 12 bekommen hat.
Leistungszulage fängt bei uns normal bei 8% an. Für den Durchschnitt bekommen die AL Vorgaben und da alle die lange dabei sind >20% sind, muss hier gespart werden. Ist also keine Leistungs- sondern Betriebszugehörigkeitszulage. Ziel ERA ist bei uns angegeben, wir haben 10k MA
Also nicht ärgern und über die Stelle freuen, von der viele hier nur träumen können

WiWi Gast schrieb am 21.07.2020:

Ich bin nach dem Bachelor auch mit ERA EG9 eingestiegen und nachdem ich hier immer lese, dass fast jeder bei mind. EG12 einsteigt frag ich mich echt was ich falsch gemacht habe. Und ja - für die Stelle ist ein Studium Voraussetzung. Bei uns wird einem leider auch keine Ziel-EG genannt, man munkelt aber die läge wohl so bei EG13. Nur wann man die erreicht steht in den Sternen... gibt Kollegen die hängen seit 5 Jahren auf EG10.

Von 60k bin ich auch weit entfernt, bei mir sind es knapp mit allem eingerechnet 50k. Hast du in den 60k die Leistungszulage eingerechnet? Bei uns liegt die tatsächlich abteilungsweit generell nie höher als 5%.

Wenn alle hier von IGM und den absurd hohen Löhnen sprechen denk ich mir immer nur, joar schön wärs. Entweder bin ich bei einem wirklich extrem schlecht zahlenden Unternehmen gelandet (MA Anzahl btw >15k) oder ich weiß auch nicht. An der Leistung kann es nicht liegen, 1. ich bekomme sehr gute Beurteilungen und 2. weiß ich, dass es allen in der Abteilung so geht.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Ja natürlich weiß ich, dass die Stufen in den Bundesländern unterschiedlich sind. Ich spreche hier aber auch von BaWü.

Genau das gibt mir auch zu denken - wenn selbst der offizieller Leitfaden der IGM den Einstieg auf EG12 für Absolventen empfiehlt. ERA-Niveaubeispiel gruppiert meine Stelle bspw. bei EG13 ein. Bei internen Stellenausschreibungen steht leider keine EG Stufe dabei und Vorgesetzte sowie HR hüllen sich in Schweigen bei Nachfragen bzgl. Höherstufung nach meinen fast 3 Jahren BE bzw. generell was die Ziel-EG angeht. Ich müsste wahrscheinlich 10 Jahre dort arbeiten bis ich überhaupt mal auf EG12 kommen würde.

Inwiefern bei dir tatsächlich Corona mit reinspielt für diese niedrige Einstufung weiß ich nicht, kann gut sein, dass das ein Grund ist. EG9 für Master finde ich schon echt wenig. Wie gesagt bin ich vor 3 Jahren mit Bachelor auf EG9 eingestiegen und bis jetzt hat sich genau 0 getan obwohl ich von ausgegangen bin, dass zumindest nach 2 Jahren mal eine Anpassung erfolgt. Ich bin echt frustriert aber in der jetzigen Situation kann man wohl auch nicht viel erwarten, da kann man ja froh sein überhaupt einen halbwegs gut bezahlten unbefristeten Job zu haben.

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 22.07.2020:

Ja natürlich weiß ich, dass die Stufen in den Bundesländern unterschiedlich sind. Ich spreche hier aber auch von BaWü.

Genau das gibt mir auch zu denken - wenn selbst der offizieller Leitfaden der IGM den Einstieg auf EG12 für Absolventen empfiehlt. ERA-Niveaubeispiel gruppiert meine Stelle bspw. bei EG13 ein. Bei internen Stellenausschreibungen steht leider keine EG Stufe dabei und Vorgesetzte sowie HR hüllen sich in Schweigen bei Nachfragen bzgl. Höherstufung nach meinen fast 3 Jahren BE bzw. generell was die Ziel-EG angeht. Ich müsste wahrscheinlich 10 Jahre dort arbeiten bis ich überhaupt mal auf EG12 kommen würde.

Inwiefern bei dir tatsächlich Corona mit reinspielt für diese niedrige Einstufung weiß ich nicht, kann gut sein, dass das ein Grund ist. EG9 für Master finde ich schon echt wenig. Wie gesagt bin ich vor 3 Jahren mit Bachelor auf EG9 eingestiegen und bis jetzt hat sich genau 0 getan obwohl ich von ausgegangen bin, dass zumindest nach 2 Jahren mal eine Anpassung erfolgt. Ich bin echt frustriert aber in der jetzigen Situation kann man wohl auch nicht viel erwarten, da kann man ja froh sein überhaupt einen halbwegs gut bezahlten unbefristeten Job zu haben.

Also mir hat man gesagt, dass der Aufstieg dafür relativ schnell geht. Pro Jahr gibts automatisch einen EG Aufstieg. D.h. nach 5 max 6 Jahren wäre man dann bei EG 14 angelangt. Keine Ahnung ob das normal oder nicht normal ist. Habe aber eben mal gekuckt vom normalen Bruttoentgelt bewegt sich das zwischen EG9 und EG10 (halt Haustarif).

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 22.07.2020:

Also mir hat man gesagt, dass der Aufstieg dafür relativ schnell geht. Pro Jahr gibts automatisch einen EG Aufstieg. D.h. nach 5 max 6 Jahren wäre man dann bei EG 14 angelangt. Keine Ahnung ob das normal oder nicht normal ist. Habe aber eben mal gekuckt vom normalen Bruttoentgelt bewegt sich das zwischen EG9 und EG10 (halt Haustarif).

hast du das auch schriftlich?

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 22.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2020:

Ja natürlich weiß ich, dass die Stufen in den Bundesländern unterschiedlich sind. Ich spreche hier aber auch von BaWü.

Genau das gibt mir auch zu denken - wenn selbst der offizieller Leitfaden der IGM den Einstieg auf EG12 für Absolventen empfiehlt. ERA-Niveaubeispiel gruppiert meine Stelle bspw. bei EG13 ein. Bei internen Stellenausschreibungen steht leider keine EG Stufe dabei und Vorgesetzte sowie HR hüllen sich in Schweigen bei Nachfragen bzgl. Höherstufung nach meinen fast 3 Jahren BE bzw. generell was die Ziel-EG angeht. Ich müsste wahrscheinlich 10 Jahre dort arbeiten bis ich überhaupt mal auf EG12 kommen würde.

Inwiefern bei dir tatsächlich Corona mit reinspielt für diese niedrige Einstufung weiß ich nicht, kann gut sein, dass das ein Grund ist. EG9 für Master finde ich schon echt wenig. Wie gesagt bin ich vor 3 Jahren mit Bachelor auf EG9 eingestiegen und bis jetzt hat sich genau 0 getan obwohl ich von ausgegangen bin, dass zumindest nach 2 Jahren mal eine Anpassung erfolgt. Ich bin echt frustriert aber in der jetzigen Situation kann man wohl auch nicht viel erwarten, da kann man ja froh sein überhaupt einen halbwegs gut bezahlten unbefristeten Job zu haben.

Also mir hat man gesagt, dass der Aufstieg dafür relativ schnell geht. Pro Jahr gibts automatisch einen EG Aufstieg. D.h. nach 5 max 6 Jahren wäre man dann bei EG 14 angelangt. Keine Ahnung ob das normal oder nicht normal ist. Habe aber eben mal gekuckt vom normalen Bruttoentgelt bewegt sich das zwischen EG9 und EG10 (halt Haustarif).

Wenn du es nicht schriftlich hast würde ich es nicht glauben!
Normal steigt die LZ jedes JAhr um 2-3% bis man bei den Ca. 15% ankommt und nicht jedes Jahr ne neue EG Stufe.

Wenn du es nicht schriftlich bekommst, wird nach 3, 4 Jahren dann das böse Erwachen kommen.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Mit Speck fängt man Mäuse.

Hast Du da etwas schriftlich in Form eines Vertragszusatzes? Denn: No record, no evidence.

Himmelfürstin schrieb am 22.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2020:

Ja natürlich weiß ich, dass die Stufen in den Bundesländern unterschiedlich sind. Ich spreche hier aber auch von BaWü.

Genau das gibt mir auch zu denken - wenn selbst der offizieller Leitfaden der IGM den Einstieg auf EG12 für Absolventen empfiehlt. ERA-Niveaubeispiel gruppiert meine Stelle bspw. bei EG13 ein. Bei internen Stellenausschreibungen steht leider keine EG Stufe dabei und Vorgesetzte sowie HR hüllen sich in Schweigen bei Nachfragen bzgl. Höherstufung nach meinen fast 3 Jahren BE bzw. generell was die Ziel-EG angeht. Ich müsste wahrscheinlich 10 Jahre dort arbeiten bis ich überhaupt mal auf EG12 kommen würde.

Inwiefern bei dir tatsächlich Corona mit reinspielt für diese niedrige Einstufung weiß ich nicht, kann gut sein, dass das ein Grund ist. EG9 für Master finde ich schon echt wenig. Wie gesagt bin ich vor 3 Jahren mit Bachelor auf EG9 eingestiegen und bis jetzt hat sich genau 0 getan obwohl ich von ausgegangen bin, dass zumindest nach 2 Jahren mal eine Anpassung erfolgt. Ich bin echt frustriert aber in der jetzigen Situation kann man wohl auch nicht viel erwarten, da kann man ja froh sein überhaupt einen halbwegs gut bezahlten unbefristeten Job zu haben.

Also mir hat man gesagt, dass der Aufstieg dafür relativ schnell geht. Pro Jahr gibts automatisch einen EG Aufstieg. D.h. nach 5 max 6 Jahren wäre man dann bei EG 14 angelangt. Keine Ahnung ob das normal oder nicht normal ist. Habe aber eben mal gekuckt vom normalen Bruttoentgelt bewegt sich das zwischen EG9 und EG10 (halt Haustarif).

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 22.07.2020:

Mit Speck fängt man Mäuse.

Hast Du da etwas schriftlich in Form eines Vertragszusatzes? Denn: No record, no evidence.

Ne nur mündlich. Es hieß man könne dem Konzern vertrauen. Arbeiten ja schließlich ca. 10k MA. Aber werde nochmal nach verhandeln. Den Vertrag habe ich ja noch nicht in Händen.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Und du denkst in 5 Jahren sind der HR Manager und der Leiter der Fachabteilung noch da?
Und können sich an mündliche Zusagen von vor 5 Jahren erinnern?

Ich habe da meine starken Zweifel, zumal kein BR zustimmen würde eine EG14 Stelle mit EG9 zu starten.

Wenn du sonst keine Alternative (in Corona Zeiten hast), nimm auch die EG9.
Aber das du sicher und auf der selben Stelle auf EG14 aufsteigst, kannst du vergessen.

Himmelfürstin schrieb am 22.07.2020:

Mit Speck fängt man Mäuse.

Hast Du da etwas schriftlich in Form eines Vertragszusatzes? Denn: No record, no evidence.

Ne nur mündlich. Es hieß man könne dem Konzern vertrauen. Arbeiten ja schließlich ca. 10k MA. Aber werde nochmal nach verhandeln. Den Vertrag habe ich ja noch nicht in Händen.

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 22.07.2020:

Und du denkst in 5 Jahren sind der HR Manager und der Leiter der Fachabteilung noch da?
Und können sich an mündliche Zusagen von vor 5 Jahren erinnern?

Ich habe da meine starken Zweifel, zumal kein BR zustimmen würde eine EG14 Stelle mit EG9 zu starten.

Wenn du sonst keine Alternative (in Corona Zeiten hast), nimm auch die EG9.
Aber das du sicher und auf der selben Stelle auf EG14 aufsteigst, kannst du vergessen.

Himmelfürstin schrieb am 22.07.2020:

Mit Speck fängt man Mäuse.

Hast Du da etwas schriftlich in Form eines Vertragszusatzes? Denn: No record, no evidence.

Ne nur mündlich. Es hieß man könne dem Konzern vertrauen. Arbeiten ja schließlich ca. 10k MA. Aber werde nochmal nach verhandeln. Den Vertrag habe ich ja noch nicht in Händen.

Also die haben nen Betriebsrat. Aber ja ich glaube ich lasse mir das schriftlich bestätigen. Weil macht schon ein Unterschied ob ich dafür 10 Jahre brauche oder 5 Jahre.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Praktika, Entgeld, gekuckt...

Unter den Gesichtspunkten Top-Angebot.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Lernt doch endlich mal bei den IGM Gruppen zumindest das jeweilige Tarifgebiet zu nennen. Ist ja grauenhaft. EG12 in Bayern ist die höchste Stufe wohingegen das in NRW die übliche Einstiegsstufe für Masterabsolventen ist. Entgelt ist daher natürlich nicht das gleiche.

Dann sind die ERA-Leistungszulagen nicht in allen Tarifgebieten gleich. In NRW geht es von 0-20%, in anderen Gebieten z. B. bis 25%. In manchen Haustarifverträgen gibt es sogar gar keine Leistungszulage, da ist einfach das jeweilige Grundentgelt höher oder es gibt eine jährliche Bonuszahlung.

Und natürlich gibt es ein Abstandsgebot zwischen Tarif und Außertariflich (AT). Aber gerade bei diesem Punkt ist es stark betriebsabhängig.

Generell ist es stark betriebsabhängig wie strikt der Tarifvertrag eingehalten wird und ob es Betriebsvereinbarungen gibt, die andere Regelungen vorsehen.
Dennoch bleibt der Einstieg bei IGM-gebundenen Unternehmen für Akademiker in 99% aus meiner Sicht eine sehr gute Entscheidung, da die Betriebsräte darauf achten, dass die Stellen nicht zu niedrig eingruppiert werden. Interne Wechsel sind auch immer noch möglich und der IGM-Stallgeruch ist beim Wechsel innerhalb der Branche auch sehr von Vorteil.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Wie schnell ist denn mit EG-Aufstieg zu rechnen? Bin in NRW mit EG12 eingestiegen, Ziel ist EG14. Mein Chef meinte dass der erste Sprung auf die EG13 nach frühestens 3 Jahren möglich ist. Habt ihr andere Erfahrungswerte?

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 22.07.2020:

Wie schnell ist denn mit EG-Aufstieg zu rechnen? Bin in NRW mit EG12 eingestiegen, Ziel ist EG14. Mein Chef meinte dass der erste Sprung auf die EG13 nach frühestens 3 Jahren möglich ist. Habt ihr andere Erfahrungswerte?

Glaube das auch das unterschiedlich geregelt wird. Mindestens dürfte 1 Jahr für eine Stufe sein. Aber deine 3 Jahre wären dementsprechend vergleichbar mit meinen 5-6 Jahren. Du würdest also auch ca. 6 Jahre benötigen um auf E14 zu landen.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 22.07.2020:

Wie schnell ist denn mit EG-Aufstieg zu rechnen? Bin in NRW mit EG12 eingestiegen, Ziel ist EG14. Mein Chef meinte dass der erste Sprung auf die EG13 nach frühestens 3 Jahren möglich ist. Habt ihr andere Erfahrungswerte?

Ist völlig unterschiedlich. Hängt primär von deinem Gruppenleiter und/ oder Abteilungsleiter ab, wie schnell eine Höhergruppierung drin ist. Für Normalos kann es durchaus auch mal 5 Jahre dauern, bis eine Umgruppierung erfolgt (was ja auch gut so ist, da ja die Höhergruppierung eine Belohnung und kein Selbstläufer sein sollte).

Ich beispielsweise habe es innerhalb von 4 Jahren von EG10 IGM Bayern (Einstieg nach Master) auf EG12 (höchste Entgeltstufe) geschafft. Jedoch zähle/ zählte ich auch zu den Top 5% der Abteilung was Performance und Reputation angeht.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 22.07.2020:

Wie schnell ist denn mit EG-Aufstieg zu rechnen? Bin in NRW mit EG12 eingestiegen, Ziel ist EG14. Mein Chef meinte dass der erste Sprung auf die EG13 nach frühestens 3 Jahren möglich ist. Habt ihr andere Erfahrungswerte?

Ja haut hin und das ist schon schnell. Hier wird ja suggeriert, dass es alle 2 Jahre eine Stufe nach oben geht. Das halte ich für sehr selten. Es mag sein, dass es bei den großen OEM öfter vorkommt, aber eher nicht die Regel.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 22.07.2020:

Wie schnell ist denn mit EG-Aufstieg zu rechnen? Bin in NRW mit EG12 eingestiegen, Ziel ist EG14. Mein Chef meinte dass der erste Sprung auf die EG13 nach frühestens 3 Jahren möglich ist. Habt ihr andere Erfahrungswerte?

Mein Erfahrungswert ist jährlicher Stufenaufsteig.
Bin aber auch nicht in der Automobilindustrie wo die Studenten wie die Hunde den Unternehmen herrennen.

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Also habe gehört, dass man auch EG16 erreichen kann wenn man gut performt. Hmm klingt alles ein wenig schwammig, aber denke das es schon keine schlechte Konditionen sind.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 23.07.2020:

Push

Ja, EG16 ist auch ohne Führungsverantwortung nach mehreren Jahren und mit guter Performance möglich, und nicht ungewöhnlich.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Also nochmal, von jmd der tatsächlich in einem IGM Betrieb in BaWü arbeitet:

  1. Niemand wird dir eine jährliche Steigerung garantieren
  2. Wie schnell du steigst hängt primär davon ab was für Ergebnisse das Unternehmen liefert und was für ein Standing dein Chef bei seinem Chef hat und dann, erst dann kommt irgendwann deine Performance
  3. IGM Unternehmen unterscheiden sich selbst von Standort zu Standort stark. Das hängt von den Ergebnissen ab, der Stärke des BR und diversen anderen Faktoren.
  4. Wenn du eine Stelle mit EG9 annimmst wirst du auf dieser Stelle performen können wie du willst, 16 ist da niemals drin. Das klappt nur mit internen Wechseln.

Es gibt so viele Absolventen, wenn du nicht irgendwelche extrem gefragten Skills hast, bist du immer einer unter ganz, ganz vielen.

Himmelfürstin schrieb am 23.07.2020:

Also habe gehört, dass man auch EG16 erreichen kann wenn man gut performt. Hmm klingt alles ein wenig schwammig, aber denke das es schon keine schlechte Konditionen sind.

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 24.07.2020:

Also nochmal, von jmd der tatsächlich in einem IGM Betrieb in BaWü arbeitet:

  1. Niemand wird dir eine jährliche Steigerung garantieren
  2. Wie schnell du steigst hängt primär davon ab was für Ergebnisse das Unternehmen liefert und was für ein Standing dein Chef bei seinem Chef hat und dann, erst dann kommt irgendwann deine Performance
  3. IGM Unternehmen unterscheiden sich selbst von Standort zu Standort stark. Das hängt von den Ergebnissen ab, der Stärke des BR und diversen anderen Faktoren.
  4. Wenn du eine Stelle mit EG9 annimmst wirst du auf dieser Stelle performen können wie du willst, 16 ist da niemals drin. Das klappt nur mit internen Wechseln.

Es gibt so viele Absolventen, wenn du nicht irgendwelche extrem gefragten Skills hast, bist du immer einer unter ganz, ganz vielen.

Himmelfürstin schrieb am 23.07.2020:

Also habe gehört, dass man auch EG16 erreichen kann wenn man gut performt. Hmm klingt alles ein wenig schwammig, aber denke das es schon keine schlechte Konditionen sind.

Hmm also von den Leuten die ich kenne in dem Konzern wurde der Aufstieg automatisch jedes Jahr nach nem persönlichen Gespräch gewährt. EG16 ist wohl dann tatsächlich nur durch einen internen Stellenwechsel möglich, aber findet auch regelmäßig statt. Hängt wohl vom Betrieb zu Betrieb ab.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Denke schon das das ganz gute Bedingungen für einen Einstieg sind. Musst ja bedenken das dein Unternehmen einen eigenen Haustarif hat der nur nach IGM angelehnt ist, aber ja als Einstieg in jetziger Lage würden sich viele die Hände schlecken, bei diesem Angebot.

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Konnte nochmal ne EG nachverhandeln. Allerdings hat man mir nun gesagt, dass mit jedem weiteren Stufenaufstieg die persönliche Leistungszulage abnimmt. Fand ich ein wenig komisch. Evtl. ne Stellschraube um Kosten zu senken. Oder ist das bei IGM normal?

antworten
Himmelfürstin

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 28.07.2020:

Konnte nochmal ne EG nachverhandeln. Allerdings hat man mir nun gesagt, dass mit jedem weiteren Stufenaufstieg die persönliche Leistungszulage abnimmt. Fand ich ein wenig komisch. Evtl. ne Stellschraube um Kosten zu senken. Oder ist das bei IGM normal?

Das habe ich ja noch nie gehört, dass mit Aufstieg der EG die PLZ nach unten geht. Klingt nach nem Hebel um Personalkosten zu senken. Aber ob das wirklich rechtens ist... Was für ein Konzern ist das denn?

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

das ist bei uns IGM BY immer so. Aufstieg in die nächste EG ist immer gehaltsneutral. Und das wird durch die Reduzierung der LZ auf die entsprechende Punktzahl erreicht. Von dortaus kann man sich dann wieder weiter hoch entwickeln in der LZ

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Da es bei Daimler auch so läuft, wird also rechtens sein. Mit jedem EG-Aufstieg verliert man 2,5% Leistungszulage. Bei Porsche habe ich irgendwann mal auch von so einer Regelung gehört aber kann mich nicht mehr genau erinnern.

Himmelfürstin schrieb am 06.08.2020:

Konnte nochmal ne EG nachverhandeln. Allerdings hat man mir nun gesagt, dass mit jedem weiteren Stufenaufstieg die persönliche Leistungszulage abnimmt. Fand ich ein wenig komisch. Evtl. ne Stellschraube um Kosten zu senken. Oder ist das bei IGM normal?

Das habe ich ja noch nie gehört, dass mit Aufstieg der EG die PLZ nach unten geht. Klingt nach nem Hebel um Personalkosten zu senken. Aber ob das wirklich rechtens ist... Was für ein Konzern ist das denn?

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 06.08.2020:

Konnte nochmal ne EG nachverhandeln. Allerdings hat man mir nun gesagt, dass mit jedem weiteren Stufenaufstieg die persönliche Leistungszulage abnimmt. Fand ich ein wenig komisch. Evtl. ne Stellschraube um Kosten zu senken. Oder ist das bei IGM normal?

Das habe ich ja noch nie gehört, dass mit Aufstieg der EG die PLZ nach unten geht. Klingt nach nem Hebel um Personalkosten zu senken. Aber ob das wirklich rechtens ist... Was für ein Konzern ist das denn?

Das ist normal. Im Laufe der Zeit erhöht sich die PLZ ja auch wieder, wenn du auf einer EG-Stufe bist.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Führst du Selbstgespräche?

Es ist normal und üblich, dass bei einem Aufstieg in eine höhere Position die LZ runtergesetzt wird.
Die neue EG heißt "neue" (umfangreichere, anspruchsvollere, what ever) Aufgabe und da kann deine LZ nicht so hoch sein wie auf der EG zuvor.

Bin inzwischen im dritten IGM Laden und es war überall so.

Himmelfürstin schrieb am 06.08.2020:

Himmelfürstin schrieb am 28.07.2020:

Konnte nochmal ne EG nachverhandeln. Allerdings hat man mir nun gesagt, dass mit jedem weiteren Stufenaufstieg die persönliche Leistungszulage abnimmt. Fand ich ein wenig komisch. Evtl. ne Stellschraube um Kosten zu senken. Oder ist das bei IGM normal?

Das habe ich ja noch nie gehört, dass mit Aufstieg der EG die PLZ nach unten geht. Klingt nach nem Hebel um Personalkosten zu senken. Aber ob das wirklich rechtens ist... Was für ein Konzern ist das denn?

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 06.08.2020:

Führst du Selbstgespräche?

Es ist normal und üblich, dass bei einem Aufstieg in eine höhere Position die LZ runtergesetzt wird.
Die neue EG heißt "neue" (umfangreichere, anspruchsvollere, what ever) Aufgabe und da kann deine LZ nicht so hoch sein wie auf der EG zuvor.

Bin inzwischen im dritten IGM Laden und es war überall so.

Himmelfürstin schrieb am 06.08.2020:

Himmelfürstin schrieb am 28.07.2020:

Konnte nochmal ne EG nachverhandeln. Allerdings hat man mir nun gesagt, dass mit jedem weiteren Stufenaufstieg die persönliche Leistungszulage abnimmt. Fand ich ein wenig komisch. Evtl. ne Stellschraube um Kosten zu senken. Oder ist das bei IGM normal?

Das habe ich ja noch nie gehört, dass mit Aufstieg der EG die PLZ nach unten geht. Klingt nach nem Hebel um Personalkosten zu senken. Aber ob das wirklich rechtens ist... Was für ein Konzern ist das denn?

wie oft hast du den Laden gewechselt?

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 06.08.2020:

Bin inzwischen im dritten IGM Laden und es war überall so.

Wie viele BJs hat dich das gekostet? Bitte um eine ehrliche Antwort.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 07.08.2020:

Bin inzwischen im dritten IGM Laden und es war überall so.

Wie viele BJs hat dich das gekostet? Bitte um eine ehrliche Antwort.

Hier wird ja so getan als ob das unheimlich besonders wäre.

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 07.08.2020:

Hier wird ja so getan als ob das unheimlich besonders wäre.

Wenn man nicht gerade ITler ist, dann ist es schon etwas besonderes in mehreren DAX30 Unternehmen gearbeitet zu haben

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Himmelfürstin schrieb am 06.08.2020:

Konnte nochmal ne EG nachverhandeln. Allerdings hat man mir nun gesagt, dass mit jedem weiteren Stufenaufstieg die persönliche Leistungszulage abnimmt. Fand ich ein wenig komisch. Evtl. ne Stellschraube um Kosten zu senken. Oder ist das bei IGM normal?

Das habe ich ja noch nie gehört, dass mit Aufstieg der EG die PLZ nach unten geht. Klingt nach nem Hebel um Personalkosten zu senken. Aber ob das wirklich rechtens ist... Was für ein Konzern ist das denn?

Haha, vergessen dich auszuloggen? xDD

antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 07.08.2020:

Hier wird ja so getan als ob das unheimlich besonders wäre.

Wenn man nicht gerade ITler ist, dann ist es schon etwas besonderes in mehreren DAX30 Unternehmen gearbeitet zu haben

Ich schrieb dritter IGM Laden, nicht dritter DAX 30 Laden.

EInstieg bei Daimler, Wechsel zum Tier1 Zulieferer in Abteilungsleiterstelle, dann Wechsel zu Siemens, ebenfalls Abteilungsleiter.
Gut aber auch nicht außergewöhnlich.

WiWi Gast schrieb am 07.08.2020:

Bin inzwischen im dritten IGM Laden und es war überall so.

Wie viele BJs hat dich das gekostet? Bitte um eine ehrliche Antwort.

  1. Nur das richtige studiert, gut performt, gut genetzwerkt und right time right place.
antworten
WiWi Gast

Sind das gute ERA IGM Konditionen?

WiWi Gast schrieb am 07.08.2020:

Hier wird ja so getan als ob das unheimlich besonders wäre.

Wenn man nicht gerade ITler ist, dann ist es schon etwas besonderes in mehreren DAX30 Unternehmen gearbeitet zu haben

Es geht ja um IGM-Unternehmen. Sehe es eigentlich so, wenn man einmal drin ist, ist es auch leichter in die anderen zu kommen.
Beispiel: Einstieg bei VW, dann Wechsel zu Daimler und abschließend Wechsel zu Bosch.
Die Brand des vorherigen Arbeitgebers ist schon maßgeblich. Besonders die Wechsel wären aus einem No-Name Unternehmen erheblich schwieriger gewesen.
Kenne auch einige die zwischen mehreren Konzern gesprungen sind. Lediglich der Wechsel KMU zu Konzern wird mit ein paar Jahren BE erheblich schwerer.

antworten

Artikel zu ERA

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Absolventenvergütung 2014: Höchstes Einstiegsgehalt im Consulting

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Bachelor-Absolventen verdienen durchschnittlich 41.300 Euro und Master-Absolventen 44.800 Euro im Jahr. Das höchste Einstiegsgehalt wird im Schnitt mit 50.900 Euro im Consulting gezahlt. Auf Platz zwei folgen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit einer Vergütung von 50.600 Euro. Im Handel und in der Medienbranche verdienen Absolventen am wenigsten.

Antworten auf Sind das gute ERA IGM Konditionen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 64 Beiträge

Diskussionen zu ERA

3 Kommentare

ERA Einstufung

WiWi Gast

Moin, ERA gilt in Betrieben mit IGM Tarif. Da nicht jedes Unternehmen Tarif zahlt, ist es auch nicht verpflichtend. Die erste Beu ...

7 Kommentare

IGM ERA Stufen

WiWi Gast

Ist realistisch, aber es haegt von der Stelle ab. Musst halt nach ein Paar Jahren eine entsprechend eintarifierte Stelle bekommen ...

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter