DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterVersicherungsbranche

Gehälter Versicherung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Hallo zusammen,

kann mir jemand bitte sagen, wie man als Master-Absolvent im Tarifvertrag für das private Versicherungsgewerbe eingruppiert wird (Gehaltsgruppe)?

Besonders interessant wäre hier eine Versicherung in Rheinland-Pfalz (also nicht die Liga Allianz in München und Konsorten)

Danke und viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Dazu gibt es doch schon aktuelle Diskussionen. Bitte die Suchfunktion benutzen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

  1. Deine Angaben sind viel zu ungenau. Wärst du im Innendienst? Oder im Außendienst? 70 - 80% aller Einstiegsstellen sind im Außendienst und dort sind 80% der Stellen zum Teil auf Provision. Was nützt dir da eine fiktive Einstufung? Das wäre das erste, was du uns mitteilen musst.

  2. Jede Antwort, die Punkt 1 nicht erwähnt, kannst du vergessen, so sehr sie vielleicht auch deinen Wünschen nahekommt, denn wer da nicht unterscheidet, hat von der Branche keine Ahnung und rät nur.

  3. Nicht in jedem Versicherungsunternehmen zählt der Tarifvertrag

  4. Auch Großkonzerne der Kategorie Allianz nutzen den alten Trick neue Arbeitnehmer in Tochterfirmen oder selbstständige Unternehmer "auszulagern". Dann gilt der TV nicht.

  5. Die Gehaltstabelle findest du hier:
    https://fidi.verdi.de/versicherungen/tarif/++co++76b40990-c893-11e7-ae5c-525400ff2b0e

  6. Früher, also noch vor gut 5 bis 7 Jahren wurde oft sehr großzügig eingestuft.

  7. Die Zeiten haben sich aber geändert. Einerseits ist die Branche in der Krise und setzt Tausende Mitarbeiter wegen der Digitalisierung frei. Andererseits gibt es Absolventen wie Sand am Meer und deren Qualität ist gesunken. Alles Gründe, um immer weniger zu zahlen.

  8. Heute sollte normalerweise ein Master maximal in IV / 1 eingestuft werden. Im Innendienst Ausnahmen nach oben gibt es aber immer noch. Oft sogar eine Spanne, die man halt in der Verhandlung ergründen muss. Im Außendienst ist die Sache etwas anderes.

  9. Mit etwas Pech gerät man aber auch an so ein Konstrukt wie in Punkt 2/3. Wurde hier schon oft berichtet. Man arbeitet "offiziell" z.B. bei Allianz. Der Arbeitsvertrag wird aber mit einem selbstständigen Allianz-Vertreter oder eine Sub-Firma geschlossen, für die der TV nicht gilt und bei der dann richtig schlecht bezahlt wird.
antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Bei keinem Konzern wird nach Abschluss eingestellt, sondern immer nur nach Stelle. Der Konzern weißt Stelle x den Wert y zu. Vielleicht gibt es dann noch eine Spanne, die man ausreizen kann. Die Frage ist daher völlig falsch gestellt. Nenne uns eine konkrete Stelle in einem konkreten Unternehmen, dann lässt sich vielleicht was abschätzen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Hey Leute, danke schonmal für eure konstruktiven Antworten und entschuldigt meine ungenauen Angaben. Es geht um eine Innendienststelle bei der Debeka, die nach Tarif (inkl. 14 Gehälter) gezahlt wird.

Die genaue Stelle möchte ich nicht nennen, um Rückschlüsse seitens des Unternehmens auf mich zu vermeiden. Bitte habt Verständnis dafür.

Hoffe, man kann trotzdem eine ungefähre Gehaltsrichtung angeben. Vielleicht hat sogar jemand persönliche Erfahrungswerte.

Noch eine Frage dazu: Der Tarifvertrag sieht ja eine gewisse Gehaltssteigerung je nach Berufsjahren vor. Wird man als Einsteiger mit Master und Berufserfahrung dann entsprechend der Berufserfahrung eingruppiert oder gibt es noch Verhandlungsspielraum, um bspw. in höheren Berufsjahren oder sogar einer höheren Stufe einsortiert zu werden, weil man bspw. relevante Erfahrung mitbringt, es Bewerbermangel gibt etc.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Hey Leute, danke schonmal für eure konstruktiven Antworten und entschuldigt meine ungenauen Angaben. Es geht um eine Innendienststelle bei der Debeka, die nach Tarif (inkl. 14 Gehälter) gezahlt wird.

Die genaue Stelle möchte ich nicht nennen, um Rückschlüsse seitens des Unternehmens auf mich zu vermeiden. Bitte habt Verständnis dafür.

Hoffe, man kann trotzdem eine ungefähre Gehaltsrichtung angeben. Vielleicht hat sogar jemand persönliche Erfahrungswerte.

Noch eine Frage dazu: Der Tarifvertrag sieht ja eine gewisse Gehaltssteigerung je nach Berufsjahren vor. Wird man als Einsteiger mit Master und Berufserfahrung dann entsprechend der Berufserfahrung eingruppiert oder gibt es noch Verhandlungsspielraum, um bspw. in höheren Berufsjahren oder sogar einer höheren Stufe einsortiert zu werden, weil man bspw. relevante Erfahrung mitbringt, es Bewerbermangel gibt etc.

Das wären doch ideale Fragen in einem Vorstellungsgespräch

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Hey Leute, danke schonmal für eure konstruktiven Antworten und entschuldigt meine ungenauen Angaben. Es geht um eine Innendienststelle bei der Debeka, die nach Tarif (inkl. 14 Gehälter) gezahlt wird.

Die genaue Stelle möchte ich nicht nennen, um Rückschlüsse seitens des Unternehmens auf mich zu vermeiden. Bitte habt Verständnis dafür.

Hoffe, man kann trotzdem eine ungefähre Gehaltsrichtung angeben. Vielleicht hat sogar jemand persönliche Erfahrungswerte.

Noch eine Frage dazu: Der Tarifvertrag sieht ja eine gewisse Gehaltssteigerung je nach Berufsjahren vor. Wird man als Einsteiger mit Master und Berufserfahrung dann entsprechend der Berufserfahrung eingruppiert oder gibt es noch Verhandlungsspielraum, um bspw. in höheren Berufsjahren oder sogar einer höheren Stufe einsortiert zu werden, weil man bspw. relevante Erfahrung mitbringt, es Bewerbermangel gibt etc.

Das wären doch ideale Fragen in einem Vorstellungsgespräch

Definitiv! Allerdings muss ich im Voraus einen Gehaltswunsch angeben, mit dem ich mich weder ins Aus befördern, noch unter Wert verkaufen will.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Hey Leute, danke schonmal für eure konstruktiven Antworten und entschuldigt meine ungenauen Angaben. Es geht um eine Innendienststelle bei der Debeka, die nach Tarif (inkl. 14 Gehälter) gezahlt wird.

Die genaue Stelle möchte ich nicht nennen, um Rückschlüsse seitens des Unternehmens auf mich zu vermeiden. Bitte habt Verständnis dafür.

Hoffe, man kann trotzdem eine ungefähre Gehaltsrichtung angeben. Vielleicht hat sogar jemand persönliche Erfahrungswerte.

Noch eine Frage dazu: Der Tarifvertrag sieht ja eine gewisse Gehaltssteigerung je nach Berufsjahren vor. Wird man als Einsteiger mit Master und Berufserfahrung dann entsprechend der Berufserfahrung eingruppiert oder gibt es noch Verhandlungsspielraum, um bspw. in höheren Berufsjahren oder sogar einer höheren Stufe einsortiert zu werden, weil man bspw. relevante Erfahrung mitbringt, es Bewerbermangel gibt etc.

Wie sollen wir das denn beantworten? Es gab in der Vergangenheit durchaus Situationen, in denen eine Stelle auch mit einer Mindestberufserfahrung verknüpft war und du als Berufseinsteiger ein paar Jahre "geschenkt" bekommen hast, wenn man dich nimmt.

Viele haben in den anderen Threads aber darauf verwiesen, dass sich das in den letzten Jahren massiv verändert hat. Die Argumente dafür wurden hier auch schon wieder genannt (z.B. massiver Stellenabbau, Digitalisierung, Schwierigkeiten der Branche allgemein, Überfluss an Absolventen, große Nachfrage nach Einstiegsjobs usw.).

Ich aus meinem Bereich kann nur sagen, dass die Gehälter für Einsteiger massiv gesunken sind und solche "Schenkungen" seit einigen Jahren nicht mehr üblich sind. Es gibt nicht einmal mehr Verhandlungsspielraum, aber das muss nicht überall gelten.

Wie das genau bei deiner Stelle sein wird, weiß nur dein Arbeitgeber. Wieso fragst du da nicht nach? Wir hier können immer nur raten, irgendwelche veralteten Einzelbeispiele benennen und ob das dann auf dich zutrifft, weiß keiner.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Hey Leute, danke schonmal für eure konstruktiven Antworten und entschuldigt meine ungenauen Angaben. Es geht um eine Innendienststelle bei der Debeka, die nach Tarif (inkl. 14 Gehälter) gezahlt wird.

Die genaue Stelle möchte ich nicht nennen, um Rückschlüsse seitens des Unternehmens auf mich zu vermeiden. Bitte habt Verständnis dafür.

Hoffe, man kann trotzdem eine ungefähre Gehaltsrichtung angeben. Vielleicht hat sogar jemand persönliche Erfahrungswerte.

Noch eine Frage dazu: Der Tarifvertrag sieht ja eine gewisse Gehaltssteigerung je nach Berufsjahren vor. Wird man als Einsteiger mit Master und Berufserfahrung dann entsprechend der Berufserfahrung eingruppiert oder gibt es noch Verhandlungsspielraum, um bspw. in höheren Berufsjahren oder sogar einer höheren Stufe einsortiert zu werden, weil man bspw. relevante Erfahrung mitbringt, es Bewerbermangel gibt etc.

Die Berusjahre sind nicht verhandelbar und werden festgelegt. Es gelten die Jahre ab dem 18. Lebensjahr, so war das zumindest bei mir. Das einzige, was verhandelbar ist, ist die Tarifgruppe. Ich bin nach meinem dualen Studium leider nur in Tarifgruppe 4 eingestuft worden. Mittlerweile könnte ich auch mehr fordern, da ich sehr gute Leistungen gezeigt habe. Werde mein Unternehmen allerdings nach einem Jahr verlassen um weiter zu studieren.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Hey Leute, danke schonmal für eure konstruktiven Antworten und entschuldigt meine ungenauen Angaben. Es geht um eine Innendienststelle bei der Debeka, die nach Tarif (inkl. 14 Gehälter) gezahlt wird.

Die genaue Stelle möchte ich nicht nennen, um Rückschlüsse seitens des Unternehmens auf mich zu vermeiden. Bitte habt Verständnis dafür.

Hoffe, man kann trotzdem eine ungefähre Gehaltsrichtung angeben. Vielleicht hat sogar jemand persönliche Erfahrungswerte.

Noch eine Frage dazu: Der Tarifvertrag sieht ja eine gewisse Gehaltssteigerung je nach Berufsjahren vor. Wird man als Einsteiger mit Master und Berufserfahrung dann entsprechend der Berufserfahrung eingruppiert oder gibt es noch Verhandlungsspielraum, um bspw. in höheren Berufsjahren oder sogar einer höheren Stufe einsortiert zu werden, weil man bspw. relevante Erfahrung mitbringt, es Bewerbermangel gibt etc.

Die Berusjahre sind nicht verhandelbar und werden festgelegt. Es gelten die Jahre ab dem 18. Lebensjahr, so war das zumindest bei mir. Das einzige, was verhandelbar ist, ist die Tarifgruppe. Ich bin nach meinem dualen Studium leider nur in Tarifgruppe 4 eingestuft worden. Mittlerweile könnte ich auch mehr fordern, da ich sehr gute Leistungen gezeigt habe. Werde mein Unternehmen allerdings nach einem Jahr verlassen um weiter zu studieren.

Ich denke, du meinst nicht das 18. Lebensjahr, sondern einfach die Jahre nach der Ausbildung. Bei ihm ist die Ausbildung das Studium. BE also 0 Jahre. Also gibt es die entsprechende Einstufung.

Stufe IV bei dir finde ich gut. Das ist doch das Maximum für Leute ohne BE und entspricht bei ca. 14 Gehältern doch immerhin 38k. Ein paar Jahre BE und es sind über 40 + die tarifliche Steigerung pro Jahr und die Stufen. Nach 12 Jahren bist du da doch schon bei fast 50k, ohne den Job wechseln zu müssen. Bekommst du zwischendurch einen bessern Job, geht es viel schneller. Passt doch.

Kenne genügend Anfänger mit Master, die nur in III eingestuft werden. Im Außendienst ist oft, für die Verhandlungsschwachen, bei 2,5 brutto kalkuliert, wobei es da Provisionen gibt. Die Modelle lassen sich schwer vergleichen. Bei den ausgelagerten Leuten, für die kein TV gilt, gibt es auch Absolventen, die es für 2,2 Brutto bei 12 Monatsgehältern machen. Von daher sind deine Konditionen top und lassen dir alles offen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Ich denke das mit dem 18. Lebensjahr hat er schon so gemeint. Bei mir ist es nämlich auch so gewesen. Durch Werkstudi Erfahrung kann man auch zusätzlich mehr "Jahre" aushandeln.

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Hey Leute, danke schonmal für eure konstruktiven Antworten und entschuldigt meine ungenauen Angaben. Es geht um eine Innendienststelle bei der Debeka, die nach Tarif (inkl. 14 Gehälter) gezahlt wird.

Die genaue Stelle möchte ich nicht nennen, um Rückschlüsse seitens des Unternehmens auf mich zu vermeiden. Bitte habt Verständnis dafür.

Hoffe, man kann trotzdem eine ungefähre Gehaltsrichtung angeben. Vielleicht hat sogar jemand persönliche Erfahrungswerte.

Noch eine Frage dazu: Der Tarifvertrag sieht ja eine gewisse Gehaltssteigerung je nach Berufsjahren vor. Wird man als Einsteiger mit Master und Berufserfahrung dann entsprechend der Berufserfahrung eingruppiert oder gibt es noch Verhandlungsspielraum, um bspw. in höheren Berufsjahren oder sogar einer höheren Stufe einsortiert zu werden, weil man bspw. relevante Erfahrung mitbringt, es Bewerbermangel gibt etc.

Die Berusjahre sind nicht verhandelbar und werden festgelegt. Es gelten die Jahre ab dem 18. Lebensjahr, so war das zumindest bei mir. Das einzige, was verhandelbar ist, ist die Tarifgruppe. Ich bin nach meinem dualen Studium leider nur in Tarifgruppe 4 eingestuft worden. Mittlerweile könnte ich auch mehr fordern, da ich sehr gute Leistungen gezeigt habe. Werde mein Unternehmen allerdings nach einem Jahr verlassen um weiter zu studieren.

Ich denke, du meinst nicht das 18. Lebensjahr, sondern einfach die Jahre nach der Ausbildung. Bei ihm ist die Ausbildung das Studium. BE also 0 Jahre. Also gibt es die entsprechende Einstufung.

Stufe IV bei dir finde ich gut. Das ist doch das Maximum für Leute ohne BE und entspricht bei ca. 14 Gehältern doch immerhin 38k. Ein paar Jahre BE und es sind über 40 + die tarifliche Steigerung pro Jahr und die Stufen. Nach 12 Jahren bist du da doch schon bei fast 50k, ohne den Job wechseln zu müssen. Bekommst du zwischendurch einen bessern Job, geht es viel schneller. Passt doch.

Kenne genügend Anfänger mit Master, die nur in III eingestuft werden. Im Außendienst ist oft, für die Verhandlungsschwachen, bei 2,5 brutto kalkuliert, wobei es da Provisionen gibt. Die Modelle lassen sich schwer vergleichen. Bei den ausgelagerten Leuten, für die kein TV gilt, gibt es auch Absolventen, die es für 2,2 Brutto bei 12 Monatsgehältern machen. Von daher sind deine Konditionen top und lassen dir alles offen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Ne, denke ich nicht. Mit 18 ist man in der Regel mit der Ausbildung fertig, die man mit 16 beginnt. Als BE zählt nur die Berufserfahrung nach dem letzten relevanten Abschluss und so wird man auch eingestuft.

Dabei gebe ich dir Recht, dass es in Einzelfällen durchaus mal Verhandlungsspielraum geben kann, aber wir sollten daraus keine Regel machen. Formal hat man als Berufsanfänger kein Anrecht auf eine höhere Einstufung als die untereste Stufe. Der Rest wäre Kulanz und die gibt es 2019 selten.

WiWi Gast schrieb am 26.05.2019:

Ich denke das mit dem 18. Lebensjahr hat er schon so gemeint. Bei mir ist es nämlich auch so gewesen. Durch Werkstudi Erfahrung kann man auch zusätzlich mehr "Jahre" aushandeln.

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Hey Leute, danke schonmal für eure konstruktiven Antworten und entschuldigt meine ungenauen Angaben. Es geht um eine Innendienststelle bei der Debeka, die nach Tarif (inkl. 14 Gehälter) gezahlt wird.

Die genaue Stelle möchte ich nicht nennen, um Rückschlüsse seitens des Unternehmens auf mich zu vermeiden. Bitte habt Verständnis dafür.

Hoffe, man kann trotzdem eine ungefähre Gehaltsrichtung angeben. Vielleicht hat sogar jemand persönliche Erfahrungswerte.

Noch eine Frage dazu: Der Tarifvertrag sieht ja eine gewisse Gehaltssteigerung je nach Berufsjahren vor. Wird man als Einsteiger mit Master und Berufserfahrung dann entsprechend der Berufserfahrung eingruppiert oder gibt es noch Verhandlungsspielraum, um bspw. in höheren Berufsjahren oder sogar einer höheren Stufe einsortiert zu werden, weil man bspw. relevante Erfahrung mitbringt, es Bewerbermangel gibt etc.

Die Berusjahre sind nicht verhandelbar und werden festgelegt. Es gelten die Jahre ab dem 18. Lebensjahr, so war das zumindest bei mir. Das einzige, was verhandelbar ist, ist die Tarifgruppe. Ich bin nach meinem dualen Studium leider nur in Tarifgruppe 4 eingestuft worden. Mittlerweile könnte ich auch mehr fordern, da ich sehr gute Leistungen gezeigt habe. Werde mein Unternehmen allerdings nach einem Jahr verlassen um weiter zu studieren.

Ich denke, du meinst nicht das 18. Lebensjahr, sondern einfach die Jahre nach der Ausbildung. Bei ihm ist die Ausbildung das Studium. BE also 0 Jahre. Also gibt es die entsprechende Einstufung.

Stufe IV bei dir finde ich gut. Das ist doch das Maximum für Leute ohne BE und entspricht bei ca. 14 Gehältern doch immerhin 38k. Ein paar Jahre BE und es sind über 40 + die tarifliche Steigerung pro Jahr und die Stufen. Nach 12 Jahren bist du da doch schon bei fast 50k, ohne den Job wechseln zu müssen. Bekommst du zwischendurch einen bessern Job, geht es viel schneller. Passt doch.

Kenne genügend Anfänger mit Master, die nur in III eingestuft werden. Im Außendienst ist oft, für die Verhandlungsschwachen, bei 2,5 brutto kalkuliert, wobei es da Provisionen gibt. Die Modelle lassen sich schwer vergleichen. Bei den ausgelagerten Leuten, für die kein TV gilt, gibt es auch Absolventen, die es für 2,2 Brutto bei 12 Monatsgehältern machen. Von daher sind deine Konditionen top und lassen dir alles offen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Ist es Zufall, dass man die niedrigen Stufen immer auf dem TV nachweisen kann, während diese beiden Behauptungen ohne konkreten Beleg bleiben?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Welche Banken sollen das sein, die einen BWL-Absolventen 11 Berufsjahre schenkt?

BWL-Berufsanfänger steigen zu 98% auf Stellen bei TG4 (2476 Brutto in Stufe 1) oder TG 5 (2578 Brutto in Stufe 1) ein.

Für besondere Positionen ist etwas mehr drin, aber reden wir hier über die 2% oder über die 98%?

Hier die Tabelle des TV:
https://www.dbv-gewerkschaft.info/wp-content/uploads/Gehaltstabelle-im-privaten-Bankgewerbe-2018.pdf

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Erstaunlich, wieviel Nicht-Wissen hier herrscht.

Ich kann nur für den Innendienst reden, nicht von Filialen oder Vertrieb. Im Innendienst wird natürlich nach TG7 bezahlt für Master.

Und bevor jetzt wieder der Einwand kommt, es werde nicht nach Abschluss bezahlt: Ja, das ist richtig. Aber eine Stelle, die einen Masterabschluss zulässt bzw. auf die sich ein Master bewirbt, wird wohl nicht die des Hausmeisters sein.

Zu den Berufsjahren: dies ist teilweise Verhandlungsmasse bzw. Ermessenssache. Es ist aber auch immer so, dass das Studium als BE angerechnet werden kann, sodass man automatisch in TG7/6 o.ä. landet.

Zu erzählen, ein Masterabsolvent würde im Innendienst auf TG 4 (Banken) oder TGIII (Versicherungen) einsteigen, ist Quatsch. Zu den Konditionen kannst Du vielleicht in Bautzen arbeiten, aber nicht in Köln/Hamburg/München/Hannover/Frankfurt. Und das sind die Bank-/Versicherungsstandorte.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Wie wird ein Master im Versicherungstarif bzw. Bankentarif eingestuft? Gibts da Unterschiede?
Zu mir Master in Informatik.

Würde mich interessieren, was ihr für realistisch haltet. Beide Branchen würden mich interessieren, jedoch habe ich keinen M.Sc in Informatik gemacht, um dann mit 2600 Brutto abgespeist zu werden...

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Erstaunlich, wieviel Nicht-Wissen hier herrscht.

Ich kann nur für den Innendienst reden, nicht von Filialen oder Vertrieb. Im Innendienst wird natürlich nach TG7 bezahlt für Master.

Und bevor jetzt wieder der Einwand kommt, es werde nicht nach Abschluss bezahlt: Ja, das ist richtig. Aber eine Stelle, die einen Masterabschluss zulässt bzw. auf die sich ein Master bewirbt, wird wohl nicht die des Hausmeisters sein.

Zu den Berufsjahren: dies ist teilweise Verhandlungsmasse bzw. Ermessenssache. Es ist aber auch immer so, dass das Studium als BE angerechnet werden kann, sodass man automatisch in TG7/6 o.ä. landet.

Zu erzählen, ein Masterabsolvent würde im Innendienst auf TG 4 (Banken) oder TGIII (Versicherungen) einsteigen, ist Quatsch. Zu den Konditionen kannst Du vielleicht in Bautzen arbeiten, aber nicht in Köln/Hamburg/München/Hannover/Frankfurt. Und das sind die Bank-/Versicherungsstandorte.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

ich bin damals mit TG9/11 eingestiegen mit bachelor aber gewechselt da langweilig. es immer mehr, aber manchmal muss man einfach glück haben. Am Ende des tages zählt leider der EURO.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Die Deutsche zahlt TG8/11 für die Trainees mit Master. Alle anderen Banken a la DZ, KFW zahlen TG 7/11 mit Master.

Deine Infos sind sehr veraltet.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Kann ich so bestätigen. KfW, DZ und Landesbanken zahlen alle TG7/11 für Trainees oder Masterabsolventen, private wie die Deutsche auch TG8/11. Wie viele Berufsjahre dran stehen, ist doch auch egal. Kommt darauf an, was man insgesamt bekommt.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Die Deutsche zahlt TG8/11 für die Trainees mit Master. Alle anderen Banken a la DZ, KFW zahlen TG 7/11 mit Master.

Deine Infos sind sehr veraltet.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Landesbanken zahlen Master und dualis TG7/11
Bachelor extern 6/11

Weiß einer wie es bei AXA/MunichRe/Allianz aussieht?
Ähnliche Gehälter?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Landesbanken zahlen Master und dualis TG7/11
Bachelor extern 6/11

Weiß einer wie es bei AXA/MunichRe/Allianz aussieht?
Ähnliche Gehälter?

Laut dem Forum bei allianz für duale Studenten TG V

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Landesbanken zahlen Master und dualis TG7/11
Bachelor extern 6/11

Weiß einer wie es bei AXA/MunichRe/Allianz aussieht?
Ähnliche Gehälter?

Laut dem Forum bei allianz für duale Studenten TG V

Das kann sein, da in größeren Städten (Köln, München) für Sachbearbeiter oft weniger gezahlt wird als bei kleineren Versicherern. Dort geht es oft in TG VI oder VII los. Wobei dann die Steigerung, sollte man nicht extern wechseln, kaum da ist bis zum Ende der Laufbahn (wo man dann in VII oder VIII ist. Kenne keinen Sachbearbeiter über VIII. Führungskräfte bekommen dann AT, Teamleiter ca 90-130k, Abteilungsleiter ca 130-180k usw.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Landesbanken zahlen Master und dualis TG7/11
Bachelor extern 6/11

Weiß einer wie es bei AXA/MunichRe/Allianz aussieht?
Ähnliche Gehälter?

Laut dem Forum bei allianz für duale Studenten TG V

Das kann sein, da in größeren Städten (Köln, München) für Sachbearbeiter oft weniger gezahlt wird als bei kleineren Versicherern. Dort geht es oft in TG VI oder VII los. Wobei dann die Steigerung, sollte man nicht extern wechseln, kaum da ist bis zum Ende der Laufbahn (wo man dann in VII oder VIII ist. Kenne keinen Sachbearbeiter über VIII. Führungskräfte bekommen dann AT, Teamleiter ca 90-130k, Abteilungsleiter ca 130-180k usw.

Stuttgart Allianz Duales Studium BWL Versicherung an der DHBW
Innendienst

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

Geht es hier um die Sparkasse in der Lausitz oder wo soll so eine Tarifstruktur gelten?

Ich bin seit einiger Zeit im FS Consulting tätig und kenne daher die typischen Tarifgruppen aus diversen Projekten ganz gut. Bei einer normalen Großbank (sagen wir Top 20 Bilanzsumme in DE) sind etwa 25-50% der Mitarbeiter AT angestellt (bzw. in Tarifgruppen oberhalb des regulären Banktarifs wie bei der Postbank oder VWFS), also nicht nur die Vorstände und Bereichsleiter ;) Selbst in Back Office Bereichen sind neben Führungskräften i.d.R. auch diverse Spezialisten ohne Führungsverantwortung AT (definitiv >10-15%). Was das dann für die Tarifgruppen 7-9 heißt, mag sich jeder selbst ableiten.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Also ich weiß nicht was hier alle erzählen, aber aus meiner Erfahrung (große Versicherung in Hannover) fangen Master mit TG 6 an. Bei dem Laden gabs dafür fast 16 Gehälter, 15.8 um genau zu sein. Dennoch ist es bei dem Laden wirklich utopisch mit TG8 anzufangen. Mit ganz viel Glück, TG7, und das sind dann ohne Bonus 50k. Mit Bonus dementsprechend 60k.
Mag sein, dass es woanders anders ist kann ich nicht beurteilen, aber dort ist es so.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Landesbanken zahlen Master und dualis TG7/11
Bachelor extern 6/11

Weiß einer wie es bei AXA/MunichRe/Allianz aussieht?
Ähnliche Gehälter?

Laut dem Forum bei allianz für duale Studenten TG V

Das kann sein, da in größeren Städten (Köln, München) für Sachbearbeiter oft weniger gezahlt wird als bei kleineren Versicherern. Dort geht es oft in TG VI oder VII los. Wobei dann die Steigerung, sollte man nicht extern wechseln, kaum da ist bis zum Ende der Laufbahn (wo man dann in VII oder VIII ist. Kenne keinen Sachbearbeiter über VIII. Führungskräfte bekommen dann AT, Teamleiter ca 90-130k, Abteilungsleiter ca 130-180k usw.

Stuttgart Allianz Duales Studium BWL Versicherung an der DHBW
Innendienst

Bin bei der Allianz und deine Einstufung ist eine reine Erfindung.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

Geht es hier um die Sparkasse in der Lausitz oder wo soll so eine Tarifstruktur gelten?

Ich bin seit einiger Zeit im FS Consulting tätig und kenne daher die typischen Tarifgruppen aus diversen Projekten ganz gut. Bei einer normalen Großbank (sagen wir Top 20 Bilanzsumme in DE) sind etwa 25-50% der Mitarbeiter AT angestellt (bzw. in Tarifgruppen oberhalb des regulären Banktarifs wie bei der Postbank oder VWFS), also nicht nur die Vorstände und Bereichsleiter ;) Selbst in Back Office Bereichen sind neben Führungskräften i.d.R. auch diverse Spezialisten ohne Führungsverantwortung AT (definitiv >10-15%). Was das dann für die Tarifgruppen 7-9 heißt, mag sich jeder selbst ableiten.

Das ist der Gehaltstarifvertrag für das private Bankwesen. Ist auch verlinkt und damit eine echte Quelle. Im Gegensatz zu deinen Phantasiezahlen, nachdem jeder Berufsanfänger sofort auf ebene eines Geschäftsstellenleiters mit mehr als 10 Jahren BE eingestuft wird.
Sehr realistisch in einer kriselnden Branche, in der jedes Jahr Tausende Jobs abgebaut werden.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Also ich weiß nicht was hier alle erzählen, aber aus meiner Erfahrung (große Versicherung in Hannover) fangen Master mit TG 6 an. Bei dem Laden gabs dafür fast 16 Gehälter, 15.8 um genau zu sein. Dennoch ist es bei dem Laden wirklich utopisch mit TG8 anzufangen. Mit ganz viel Glück, TG7, und das sind dann ohne Bonus 50k. Mit Bonus dementsprechend 60k.
Mag sein, dass es woanders anders ist kann ich nicht beurteilen, aber dort ist es so.

Gibt es auch Belege oder soll "aber dort ist es so" ein Beweis sein? Wir haben hier die Gehaltstarifverträge für das Versicherungsgewerbe und das Bankgewerbe verlinkt. Auch die Beschreibungen der einzelnen Stufen. Die sprechen ganz massiv gegen deine Behauptung.

Bei dir werden frische Azubis un Absolventen in Krisenbranchen, die gerade wegen der Digitalsierung massiv Personal rauswirft, gleich mal auf Abteilungsleiterebene eingestellt und bezahlt und ihnen damit Jahre BE geschenkt. Das heiißt in 20 Jahren verdient praktisch jeder in dem Gewerbe 100k+. Glaubst du das selbst?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Also ich weiß nicht was hier alle erzählen, aber aus meiner Erfahrung (große Versicherung in Hannover) fangen Master mit TG 6 an. Bei dem Laden gabs dafür fast 16 Gehälter, 15.8 um genau zu sein. Dennoch ist es bei dem Laden wirklich utopisch mit TG8 anzufangen. Mit ganz viel Glück, TG7, und das sind dann ohne Bonus 50k. Mit Bonus dementsprechend 60k.
Mag sein, dass es woanders anders ist kann ich nicht beurteilen, aber dort ist es so.

Klar, wie wäre es, wenn du solche Märchen mal zu Ende denkst? Wenn wirklich jeder Absolvent in der Größenordnung einsteigen und ihm mal eben ein paar Stufen, für die man ein Jahrzehnt BE brauchen würde geschenkt werden würde, dann würde da nach ein paar Jahren (Steigerung durch Stufen und jährlich Tariferhöhung) nach 15 bis 20 Jahren locker bei 120.000k brutto und hat dann noch gut 20 Jahre Job vor sich. Wenn man dann bedenkt, dass es in Zukunft nur noch Akademiker in dem Bereich geben wird, weil einfach alle heute studieren, wäre das ja ein sensationeller Effekt: Am Ende laufen dann also alle Absolventen mit 67 mit 250.000k brutto rum? Ernsthaft? Sind das die gleichen Branchen, die gerade Tausende rauswerfen?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Landesbanken zahlen Master und dualis TG7/11
Bachelor extern 6/11

Weiß einer wie es bei AXA/MunichRe/Allianz aussieht?
Ähnliche Gehälter?

Laut dem Forum bei allianz für duale Studenten TG V

Das kann sein, da in größeren Städten (Köln, München) für Sachbearbeiter oft weniger gezahlt wird als bei kleineren Versicherern. Dort geht es oft in TG VI oder VII los. Wobei dann die Steigerung, sollte man nicht extern wechseln, kaum da ist bis zum Ende der Laufbahn (wo man dann in VII oder VIII ist. Kenne keinen Sachbearbeiter über VIII. Führungskräfte bekommen dann AT, Teamleiter ca 90-130k, Abteilungsleiter ca 130-180k usw.

TG 6 ist bereits ein Teamleiter. TG 7 ist laut Tarifvertrag der Abteilungsleiter. Der frische BWL-Absolvent von der Uni bekommt also im Schnitt 90 bis 180k brutto zum Einstieg? Weil man unbegrenzt Team- und Abteilungsleiter braucht? Wo ist er denn da nach 20 Jahren? 1 Million? Schließlich, macht man doch dann jeder Absolvent rasant seine Vorstandskarriere. Schon Wahnsinn, was sich hier die Leute zusammenspinnen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Fakt ist: Banken und Versicherungen gelten als gut zahlende Branchen!

Und kein master Absolvent steigt mit 40k in einer Bank/Versicherung ein!

Bin selber nach meinem DH Studium bei einer Bank mit 56k eingestiegen! War TG7. Ein Jahr später war ich TG8 und das ohne Führungsverantwortung. Der Versicherungstarif ist ähnlich, wenngleich ein bisschen schlechter. Aber auch hier wird man mit 45-55k einsteigen :)

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Landesbanken zahlen Master und dualis TG7/11
Bachelor extern 6/11

Weiß einer wie es bei AXA/MunichRe/Allianz aussieht?
Ähnliche Gehälter?

Laut dem Forum bei allianz für duale Studenten TG V

Das kann sein, da in größeren Städten (Köln, München) für Sachbearbeiter oft weniger gezahlt wird als bei kleineren Versicherern. Dort geht es oft in TG VI oder VII los. Wobei dann die Steigerung, sollte man nicht extern wechseln, kaum da ist bis zum Ende der Laufbahn (wo man dann in VII oder VIII ist. Kenne keinen Sachbearbeiter über VIII. Führungskräfte bekommen dann AT, Teamleiter ca 90-130k, Abteilungsleiter ca 130-180k usw.

TG 6 ist bereits ein Teamleiter. TG 7 ist laut Tarifvertrag der Abteilungsleiter. Der frische BWL-Absolvent von der Uni bekommt also im Schnitt 90 bis 180k brutto zum Einstieg? Weil man unbegrenzt Team- und Abteilungsleiter braucht? Wo ist er denn da nach 20 Jahren? 1 Million? Schließlich, macht man doch dann jeder Absolvent rasant seine Vorstandskarriere. Schon Wahnsinn, was sich hier die Leute zusammenspinnen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

Welch einen Quatsch du schreibst. Hab mit 17 in einer Landesbank angefangen und bin jetzt schon 6 Jahre dabei und hab den ganzen Weg von Filiale übers FK Back Office zu German Large Caps gemacht.

Auf der Filiale kannst du als Privatkundenberater nach der Ausbildung bis auf TG7 kommen, danach TG8 oder TG9 ist Standortbetreuern oder Vermögenskundenberater dafür musst du aber den Bankfachwirt oder einen Bachelor (zB FOM oder FS BA) gemacht haben.
Filialleiter (1 Filiale zwischen 1 und 3 Geschäftsstellen) bekommen dann TG9 oder sogar AT.

Nach der Ausbildung steigst du im Backoffice (oder in der Filiale) mit TG5 ein, nach einem Jahr bist du dann schon bei TG6. Referenten im Backoffice (nur eine Ausbildung+Bankfachwirt) haben dann nach ein paar Jahren ihre TG9 und kommen nur AT, wenn sie Teamleiter werden.

Im FK Front Office oder Middle Office ist das Traineeinstiegsgehalt TG7/11, Master Direkteinstieg ohne Trainee TG8/11 (das bekommen unsere dualen Studenten zum Einstieg, da sie kein Trainee machen). Danach rutscht du im Front Office als Junior Relationshipmanager bis TG9 durch, danach wirst du als Senior Relationshipper AT (und hast die 100k Mauer durchbrochen). Der kommt dann maximal auf so 140k - wenn du als Expat nach LDN/NY gehst natürlich mehr. Alles darüber geht bei uns dann nur wenn man Teamleiter, Abteilungsleiter wird, also mit Führungsverantwortung.

Im Middle Office ist ohne Führungsverantwortung aber schon bei 90k Schluss.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Wie wenig Einblick die Leute in die Vergütungsstrukturen bei den Banken haben. TG7/11 TG8/11 ist heutzutage völlig normal. Dass das für jeden bei der Sparkasse Buxtehude das jemals zu erreichende höchste aller Gefühle ist, ist auch klar.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

VHV oder VGH?

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Also ich weiß nicht was hier alle erzählen, aber aus meiner Erfahrung (große Versicherung in Hannover) fangen Master mit TG 6 an. Bei dem Laden gabs dafür fast 16 Gehälter, 15.8 um genau zu sein. Dennoch ist es bei dem Laden wirklich utopisch mit TG8 anzufangen. Mit ganz viel Glück, TG7, und das sind dann ohne Bonus 50k. Mit Bonus dementsprechend 60k.
Mag sein, dass es woanders anders ist kann ich nicht beurteilen, aber dort ist es so.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Welches Berufsjahr wird man eingruppiert?

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Also ich weiß nicht was hier alle erzählen, aber aus meiner Erfahrung (große Versicherung in Hannover) fangen Master mit TG 6 an. Bei dem Laden gabs dafür fast 16 Gehälter, 15.8 um genau zu sein. Dennoch ist es bei dem Laden wirklich utopisch mit TG8 anzufangen. Mit ganz viel Glück, TG7, und das sind dann ohne Bonus 50k. Mit Bonus dementsprechend 60k.
Mag sein, dass es woanders anders ist kann ich nicht beurteilen, aber dort ist es so.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Kann ich so bestätigen
Quelle: Arbeitsvertrag nach DH Studium (BWL-Bank).
Eine Frage hätte ich noch. Hat man die Gelegenheit irgendwann mehr als 13 Gehälter zu bekommen?

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

Welch einen Quatsch du schreibst. Hab mit 17 in einer Landesbank angefangen und bin jetzt schon 6 Jahre dabei und hab den ganzen Weg von Filiale übers FK Back Office zu German Large Caps gemacht.

Auf der Filiale kannst du als Privatkundenberater nach der Ausbildung bis auf TG7 kommen, danach TG8 oder TG9 ist Standortbetreuern oder Vermögenskundenberater dafür musst du aber den Bankfachwirt oder einen Bachelor (zB FOM oder FS BA) gemacht haben.
Filialleiter (1 Filiale zwischen 1 und 3 Geschäftsstellen) bekommen dann TG9 oder sogar AT.

Nach der Ausbildung steigst du im Backoffice (oder in der Filiale) mit TG5 ein, nach einem Jahr bist du dann schon bei TG6. Referenten im Backoffice (nur eine Ausbildung+Bankfachwirt) haben dann nach ein paar Jahren ihre TG9 und kommen nur AT, wenn sie Teamleiter werden.

Im FK Front Office oder Middle Office ist das Traineeinstiegsgehalt TG7/11, Master Direkteinstieg ohne Trainee TG8/11 (das bekommen unsere dualen Studenten zum Einstieg, da sie kein Trainee machen). Danach rutscht du im Front Office als Junior Relationshipmanager bis TG9 durch, danach wirst du als Senior Relationshipper AT (und hast die 100k Mauer durchbrochen). Der kommt dann maximal auf so 140k - wenn du als Expat nach LDN/NY gehst natürlich mehr. Alles darüber geht bei uns dann nur wenn man Teamleiter, Abteilungsleiter wird, also mit Führungsverantwortung.

Im Middle Office ist ohne Führungsverantwortung aber schon bei 90k Schluss.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Bei manchen Banken steigst ja sogar TG8/11 als Trainee ein.

In Banken wird doch auch mit TG7/11 eingestuft...und das für Einsteiger..

Klar, den frischen BWLer gibt man natürlich sofort folgende Stellen:

  • Schon TG 6 wäre im Bankentarif ein Gruppenleiter (Führungsverantwortung bis zu 15 MA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Branche.

  • TG 7 wäre ein Abteilungsleiter mit Führungsverantwortung für bis zu 30 Mitarbeiter.

  • TG 8 ist ein Leiter einer ganzen Geschäftsstelle (bis zu 100 MA)

  • TG 9 ist der Leiter der ganz großen Geschäftsstellen mit Hunderten Mitarbeiter

Denkst du das wirklich?

Welch einen Quatsch du schreibst. Hab mit 17 in einer Landesbank angefangen und bin jetzt schon 6 Jahre dabei und hab den ganzen Weg von Filiale übers FK Back Office zu German Large Caps gemacht.

Auf der Filiale kannst du als Privatkundenberater nach der Ausbildung bis auf TG7 kommen, danach TG8 oder TG9 ist Standortbetreuern oder Vermögenskundenberater dafür musst du aber den Bankfachwirt oder einen Bachelor (zB FOM oder FS BA) gemacht haben.
Filialleiter (1 Filiale zwischen 1 und 3 Geschäftsstellen) bekommen dann TG9 oder sogar AT.

Nach der Ausbildung steigst du im Backoffice (oder in der Filiale) mit TG5 ein, nach einem Jahr bist du dann schon bei TG6. Referenten im Backoffice (nur eine Ausbildung+Bankfachwirt) haben dann nach ein paar Jahren ihre TG9 und kommen nur AT, wenn sie Teamleiter werden.

Im FK Front Office oder Middle Office ist das Traineeinstiegsgehalt TG7/11, Master Direkteinstieg ohne Trainee TG8/11 (das bekommen unsere dualen Studenten zum Einstieg, da sie kein Trainee machen). Danach rutscht du im Front Office als Junior Relationshipmanager bis TG9 durch, danach wirst du als Senior Relationshipper AT (und hast die 100k Mauer durchbrochen). Der kommt dann maximal auf so 140k - wenn du als Expat nach LDN/NY gehst natürlich mehr. Alles darüber geht bei uns dann nur wenn man Teamleiter, Abteilungsleiter wird, also mit Führungsverantwortung.

Im Middle Office ist ohne Führungsverantwortung aber schon bei 90k Schluss.

Ganz ehrlich? Du behauptest sehr viel, aber der Tarifvertrag ist leider verlinkt. Daher glaube ich lieber dem offiziellen Dokument, als deinen angeblichen Erfahrungen, die zudem, sollten sie echt sein, aus einer Vergangenheit stammen, die mit dem Jahr 2019 gar nichts mehr zu tun haben. Die Top-Zeiten der Branchen sind vorbei und deine Erfahrungen von vor fast 30 Jahren 1:1 auf die Gegenwart übertragen zu wollen, ist gelinde gesagt befremdlich. Wir reden hier vom Jahr 2019 und in der ist die Struktur der Branche, wie sie ist und nicht, wie sie Studenten gerne haben wollen oder wie sie mal vor 30 Jahren war.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Fakt ist: Banken und Versicherungen gelten als gut zahlende Branchen!

Und kein master Absolvent steigt mit 40k in einer Bank/Versicherung ein!

Bin selber nach meinem DH Studium bei einer Bank mit 56k eingestiegen! War TG7. Ein Jahr später war ich TG8 und das ohne Führungsverantwortung. Der Versicherungstarif ist ähnlich, wenngleich ein bisschen schlechter. Aber auch hier wird man mit 45-55k einsteigen :)

Wir haben hier:

  1. Ungefähr 20 Threads, die dir massiv widersprechen. Besonders deutlich in denen der Branchenführer Allianz und Sparkasse. Da werden völlig andere Zahlen genannt.

  2. Wir haben in diesem Thread sowohl den Gehaltstarifvertrag des Versicherungswesens, als auch des privaten Bankenwesens verlinkt. Du behauptest ernsthaft, dass alle Unternehmen diesen massiv überschreiten würden und völlig willkürlich einem frischen Absolventen mal eben 10 Berufsjahre schenken?

  3. Hast du mal darüber nachgedacht, wo solche Einstiegsgehälter enden würden? Nach deiner Logik hätte jeder kleine Schalterbeamte am Ende seiner Laufbahn ein Einkommen von deutlich über 100k, denn auch er würde dann ja viel höher eingestuft, als angegeben und bekommt jährliche Steigerungen.

  4. An deiner Unterteilung zwischen Bachelor und Master merkt man, dass du nie in der Branche warst und vermutlich überhaupt noch nicht in der freien Wirtschaft. Bezahlt und eingestuft wird nach Stelle und nicht nach Abschluss.

  5. "Gelten als gute Branchen" ist kein Argument. Wo gelten sie das? Und gilt das auch für 2019 in einem Jahr, in dem Zehntausende Stellen in der Branche abgebaut werden? Natürlich holt man sich stattdessen viele Neulinge, die genauso teuer oder teurer sind, anstatt die alten zu behalten.
antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Einstieg mit Promotion IT bei einer Versicherung in TG VII/12. Ca. 65k all-in.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

  1. Wir haben in diesem Thread sowohl den Gehaltstarifvertrag des Versicherungswesens, als auch des privaten Bankenwesens verlinkt. Du behauptest ernsthaft, dass alle Unternehmen diesen massiv überschreiten würden und völlig willkürlich einem frischen Absolventen mal eben 10 Berufsjahre schenken?

Was vielen nicht bewusst ist: Der Tarifvertrag, zumindest für Versicherungen, spiegelt nur das _Mindestgehalt_ wieder. Jede Versicherung kann darüberhinaus monatliche Zuschläge, gekoppelt an Stelle oder Bereich, zahlen, sodass das Monatsgehalt einer Eingruppierung deutlich über dem liegen kann, was der Tarifvertrag hergibt. Deswegen ist es auch ziemlich sinnlos, hier jeden Post mit dem Einwand "das ist aber nicht das, was der Tarifvertrag hergibt" abzubügeln.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Du läufst doch völlig am Leben vorbei. Bitte verschone uns mit deiner Verbitterung über diene unterbezahlte Sachbearbeiterstelle.

  1. Sparkasse zahlt auch nicht nach dem Tarif für öffentliche Banken.
  2. Jeder Absolvent bei Banken wird in Jahr 11 eingestuft
  3. Schalterbeamte fangen nicht bei TG 7/8 an sondern 4. Dementsprechend keine Chance auf 100k
  4. Eingruppierung nach Abschluss Standard. Jeder der was anderes behauptet hat nun mal so gar keinen Plan.
  5. Da Stimme ich dir ausnahmsweise zu

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Fakt ist: Banken und Versicherungen gelten als gut zahlende Branchen!

Und kein master Absolvent steigt mit 40k in einer Bank/Versicherung ein!

Bin selber nach meinem DH Studium bei einer Bank mit 56k eingestiegen! War TG7. Ein Jahr später war ich TG8 und das ohne Führungsverantwortung. Der Versicherungstarif ist ähnlich, wenngleich ein bisschen schlechter. Aber auch hier wird man mit 45-55k einsteigen :)

Wir haben hier:

  1. Ungefähr 20 Threads, die dir massiv widersprechen. Besonders deutlich in denen der Branchenführer Allianz und Sparkasse. Da werden völlig andere Zahlen genannt.

  2. Wir haben in diesem Thread sowohl den Gehaltstarifvertrag des Versicherungswesens, als auch des privaten Bankenwesens verlinkt. Du behauptest ernsthaft, dass alle Unternehmen diesen massiv überschreiten würden und völlig willkürlich einem frischen Absolventen mal eben 10 Berufsjahre schenken?

  3. Hast du mal darüber nachgedacht, wo solche Einstiegsgehälter enden würden? Nach deiner Logik hätte jeder kleine Schalterbeamte am Ende seiner Laufbahn ein Einkommen von deutlich über 100k, denn auch er würde dann ja viel höher eingestuft, als angegeben und bekommt jährliche Steigerungen.

  4. An deiner Unterteilung zwischen Bachelor und Master merkt man, dass du nie in der Branche warst und vermutlich überhaupt noch nicht in der freien Wirtschaft. Bezahlt und eingestuft wird nach Stelle und nicht nach Abschluss.

  5. "Gelten als gute Branchen" ist kein Argument. Wo gelten sie das? Und gilt das auch für 2019 in einem Jahr, in dem Zehntausende Stellen in der Branche abgebaut werden? Natürlich holt man sich stattdessen viele Neulinge, die genauso teuer oder teurer sind, anstatt die alten zu behalten.
antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Leider fehlt mir bei deiner Antwort jeglicher Beleg. Auch kann da einiges nicht stimmen.

  1. Ich kenne selbst mehrere Duale bei der Sparkasse und die haben am Ende lediglich so rund 35k brutto zum Einstieg angeboten bekommen. Jeder das gleiche. Das deckt sich auch mit den Angaben hier im Forum. Woher kommen deine Zahlen? Gibt es dafür einen Beleg?

  2. Jeder Absolvent wird also mit 11 Jahren BE eingestuft? Dir ist aber klar, dass dann jeder Absolvent bei jeder Sparkasse dann ganz schnell auf 100k brutto+ kommen würde? Die Erfahrungen meiner Kollegen sind aber ganz andere. Das sind Absolventen. Hast du daher einen Beleg? Welchen Sinn machen dann Stufen nach BE, wenn ich sie jedem schenke? Ist das betriebswirtschaftlich? Also, bitte Belege!

  3. Was, wenn ein Absolvent Schalterbeamter wird oder sich als kleiner Sachbearbeiter bewirbt. Bekommt er dann auch, wie du in den Punkten 1 und 2 behauptest, die höhere Einstufung? Und warum? Weil er Absolvent ist? Merkst es selbst, oder? Es wird immer nach Stelle eingestuft, aber nie nach Abschluss.

  4. "Jeder, der etwas anderes sagt ist doof", ist jetzt kein so gutes Argument und dürftiges Niveau. Entweder du hast einen Beleg für deine steilen Thesen oder nicht.

  5. Nur widerspricht der Punkt, in dem du dem User zustimmst, deiner kompletten Argumentation: Wenn ich gar keine Neueinstellungen brauche, weil ich oft Millionen an Abfindunge bezahlen muss, um die alten Mitarbeiter loszuwerden, warum sollte ich die Neuen dann mit Geld überschütten? Ich gebe doch nur dann soviel aus, um die Alten loszuwerden, wenn ich entweder keine neuen brauche oder sie wesentlich billiger einkaufen kann, als die alten + Abfindung. Merkst du, wie schlecht deine Argumente sind?

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Du läufst doch völlig am Leben vorbei. Bitte verschone uns mit deiner Verbitterung über diene unterbezahlte Sachbearbeiterstelle.

  1. Sparkasse zahlt auch nicht nach dem Tarif für öffentliche Banken.
  2. Jeder Absolvent bei Banken wird in Jahr 11 eingestuft
  3. Schalterbeamte fangen nicht bei TG 7/8 an sondern 4. Dementsprechend keine Chance auf 100k
  4. Eingruppierung nach Abschluss Standard. Jeder der was anderes behauptet hat nun mal so gar keinen Plan.
  5. Da Stimme ich dir ausnahmsweise zu

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Fakt ist: Banken und Versicherungen gelten als gut zahlende Branchen!

Und kein master Absolvent steigt mit 40k in einer Bank/Versicherung ein!

Bin selber nach meinem DH Studium bei einer Bank mit 56k eingestiegen! War TG7. Ein Jahr später war ich TG8 und das ohne Führungsverantwortung. Der Versicherungstarif ist ähnlich, wenngleich ein bisschen schlechter. Aber auch hier wird man mit 45-55k einsteigen :)

Wir haben hier:

  1. Ungefähr 20 Threads, die dir massiv widersprechen. Besonders deutlich in denen der Branchenführer Allianz und Sparkasse. Da werden völlig andere Zahlen genannt.

  2. Wir haben in diesem Thread sowohl den Gehaltstarifvertrag des Versicherungswesens, als auch des privaten Bankenwesens verlinkt. Du behauptest ernsthaft, dass alle Unternehmen diesen massiv überschreiten würden und völlig willkürlich einem frischen Absolventen mal eben 10 Berufsjahre schenken?

  3. Hast du mal darüber nachgedacht, wo solche Einstiegsgehälter enden würden? Nach deiner Logik hätte jeder kleine Schalterbeamte am Ende seiner Laufbahn ein Einkommen von deutlich über 100k, denn auch er würde dann ja viel höher eingestuft, als angegeben und bekommt jährliche Steigerungen.

  4. An deiner Unterteilung zwischen Bachelor und Master merkt man, dass du nie in der Branche warst und vermutlich überhaupt noch nicht in der freien Wirtschaft. Bezahlt und eingestuft wird nach Stelle und nicht nach Abschluss.

  5. "Gelten als gute Branchen" ist kein Argument. Wo gelten sie das? Und gilt das auch für 2019 in einem Jahr, in dem Zehntausende Stellen in der Branche abgebaut werden? Natürlich holt man sich stattdessen viele Neulinge, die genauso teuer oder teurer sind, anstatt die alten zu behalten.
antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Wer zu 35 k einsteigt, lässt sich ausbeuten.
an den Vorposten: Schau mal bei der DZ Bank, was die Trainees zahlen. Kann man auf deren Internetseite nachschauen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Wer zu 35 k einsteigt, lässt sich ausbeuten.
an den Vorposten: Schau mal bei der DZ Bank, was die Trainees zahlen. Kann man auf deren Internetseite nachschauen.

Bitte bedenke:

  • Lediglich 10% der Einstiegsstellen sind echte Traineeprogramme. Der Rest sind ganz normale Ausschreibungen oder Fake-Trainee-Programme.

  • Im Durchschnitt verdienen Trainees in Deutschland 2018 rund 38.200 Euro im Jahr

  • Hochschulabsolventen unter 30 verdienen im Schnitt ca. 32.000 Euro im Jahr
    Quelle: Statistisches Bundesamt

  • Ohne jetzt nachzuschauen, ist es durchaus möglich, dass einzelne Banken weit über der Norm zahlen. Was aber nützen Einzelfälle, wenn es der größte Teil nicht tut? Die Frage war doch nicht, was verdient man auf den wenigen Spitzeneinstiegsplätzen, sondern zielte mehr auf den Durchschnitt ab, oder? Unterschied verstanden?
antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Kann nur für Informatik sprechen. Kenne noch viele aus meinem DHBW Kurs. Bei LBBW, DB, DZ Bank sind alle min. mit T7/11 eingestiegen. Manche sogar mit T8/11. Bin selber bei einer Versicherung mit 52k eingestiegen. Also etwas weniger als die Bank-ITler.

Wer hier was von 35k erzählt hat sämtlichen Realitätsbezug verloren. 35k in FFM, S, MUC...haha dass ich nicht lache.

Lasst euch nicht verarschen. Duale werden meistens ähnlich wie Master-Absolventen eingruppiert! Auch bei IGM (Quelle: ehemalige Dualis, zu welchen ich immer noch Kontakt pflege). Die sind aber alle 60k plus eingestiegen!

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Lasst euch doch bitte nicht von diesem Troll hier verarschen.

Bin letztes Jahr mit Master für TG7/11 bei einer Bank eingestiegen.

Meine kleine Schwester hat im Januar ihre Abschlussprüfung der Ausbildung zur Bankkaufrau geschrieben und bekommt jetzt in ihrem ersten richtigen Arbeitsjahr als Kundenberaterin in einer Sparkasse TG5/3 also 14x2700=37800 Euro. Und die ist nichtmal 20 Jahre alt... (Real+Ausbildung).

Ist halt ne Sparkasse die nicht nach TVöD sondern nach dem privatem Banktarif (so wie die Landesbanken, Deka etc) zahlt.

Man kann sagen: Bei Banken bekommt man wie bei IGM ein überdurchschnittliches Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Wie soll dir das jemand sagen? Es kommt wie so oft auf deine Position an. Wenn du in einer Agentur geparkt wirst, dann gilt der Tarifvertrag nicht. Ansonsten schon. Und selbst der hilft dir nichts, weil die Branche nach Stelle einstuft und ihre Stellen ca. alle 2 Jahre umbenennt, um die Stelle schlechter einstufen zu können.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 28.05.2019:

Lasst euch doch bitte nicht von diesem Troll hier verarschen.

Bin letztes Jahr mit Master für TG7/11 bei einer Bank eingestiegen.

Meine kleine Schwester hat im Januar ihre Abschlussprüfung der Ausbildung zur Bankkaufrau geschrieben und bekommt jetzt in ihrem ersten richtigen Arbeitsjahr als Kundenberaterin in einer Sparkasse TG5/3 also 14x2700=37800 Euro. Und die ist nichtmal 20 Jahre alt... (Real+Ausbildung).

Ist halt ne Sparkasse die nicht nach TVöD sondern nach dem privatem Banktarif (so wie die Landesbanken, Deka etc) zahlt.

Man kann sagen: Bei Banken bekommt man wie bei IGM ein überdurchschnittliches Gehalt.

Das kann man dir glauben oder nicht. Quellen sind deine Posts und deine Schwester.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Kann aus persönlicher Erfahrung sprechen:
Thüringen, Bachelor + Ausbildung:
Ich wäre mit 3.1 k/Monat * 13,5 Gehälter eingestiegen. Allerdings bei einer Versicherung.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Wie soll dir das jemand sagen? Es kommt wie so oft auf deine Position an. Wenn du in einer Agentur geparkt wirst, dann gilt der Tarifvertrag nicht. Ansonsten schon. Und selbst der hilft dir nichts, weil die Branche nach Stelle einstuft und ihre Stellen ca. alle 2 Jahre umbenennt, um die Stelle schlechter einstufen zu können.

Okay. Es wäre Innendienst in der Konzernzentrale in Köln. Das mit der Stelleneinstufung je nach Tätigkeitsfeld und eben nicht Vorkenntnissen ist mir auch klar, eine Korrelation liegt meistens trotzdem vor. Mir ging es einfach darum, ob in der Konzernzentrale eben der Tarifvertrag gilt und ob ich richtig informiert bin mit bspw. den 13,3 Monatsgehältern. Das müsste ja unabhängig von der Einstufung in IV, V, VI oder VII sein?!

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Ja, + Erfolgsbeteiligung, +kostenlose pkv +die von dir genannten Aspekte.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Ja, + Erfolgsbeteiligung, +kostenlose pkv +die von dir genannten Aspekte.

Man bekommt also eine kostenlose private Krankenversicherung, obwohl man davor mindesten ein Jahr einen bestimmten Betrag hätte verdienen müssen? Geht leider bei einem Anfänger gar nicht. Niemand finanziert dir eine kostenlose PKV. Das ist eine freie Erfindung. Vermutlich hast du es mit mit einer BAV verwechselt.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Ja, + Erfolgsbeteiligung, +kostenlose pkv +die von dir genannten Aspekte.

Man bekommt also eine kostenlose private Krankenversicherung, obwohl man davor mindesten ein Jahr einen bestimmten Betrag hätte verdienen müssen? Geht leider bei einem Anfänger gar nicht. Niemand finanziert dir eine kostenlose PKV. Das ist eine freie Erfindung. Vermutlich hast du es mit mit einer BAV verwechselt.

Lösung: Zusatzversicherung sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. Dann bist du quasi privat. Mehr sage ich jetzt hier aber nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Ja, + Erfolgsbeteiligung, +kostenlose pkv +die von dir genannten Aspekte.

Man bekommt also eine kostenlose private Krankenversicherung, obwohl man davor mindesten ein Jahr einen bestimmten Betrag hätte verdienen müssen? Geht leider bei einem Anfänger gar nicht. Niemand finanziert dir eine kostenlose PKV. Das ist eine freie Erfindung. Vermutlich hast du es mit mit einer BAV verwechselt.

Lösung: Zusatzversicherung sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. Dann bist du quasi privat. Mehr sage ich jetzt hier aber nicht mehr.

Dann schreibe nicht PKV,wenn es eine Zusatzversicherung ist, die nur die Leistungen im Krankenhaus betrifft, sonst macht das deinen kompletten Post unglaubwürdig. Für die PKV gelten Voraussetzungen, die ein ein Berufsanfänger nicht erfüllen kann.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Ja, + Erfolgsbeteiligung, +kostenlose pkv +die von dir genannten Aspekte.

Man bekommt also eine kostenlose private Krankenversicherung, obwohl man davor mindesten ein Jahr einen bestimmten Betrag hätte verdienen müssen? Geht leider bei einem Anfänger gar nicht. Niemand finanziert dir eine kostenlose PKV. Das ist eine freie Erfindung. Vermutlich hast du es mit mit einer BAV verwechselt.

Lösung: Zusatzversicherung sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. Dann bist du quasi privat. Mehr sage ich jetzt hier aber nicht mehr.

Warum schreibst du es dann nicht ehrlich? Das würde das Niveau deutlich heben, denn so bleiben zwei Möglichkeiten:

  • Du erzählst einfach Unsinn, weil man nicht einfach so in die Private kommt, also stimmt der Rest deiner Angaben auch nicht

  • Du bist kein Angestellter, sondern Selbstständiger und musst daher in die PKV, dann aber hast du kein Anrecht auf Leistungen im Tarifvertrag. Deine Angaben wären also auch falsch.

Merkst du es?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Ja, + Erfolgsbeteiligung, +kostenlose pkv +die von dir genannten Aspekte.

Man bekommt also eine kostenlose private Krankenversicherung, obwohl man davor mindesten ein Jahr einen bestimmten Betrag hätte verdienen müssen? Geht leider bei einem Anfänger gar nicht. Niemand finanziert dir eine kostenlose PKV. Das ist eine freie Erfindung. Vermutlich hast du es mit mit einer BAV verwechselt.

Lösung: Zusatzversicherung sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. Dann bist du quasi privat. Mehr sage ich jetzt hier aber nicht mehr.

Dann schreibe nicht PKV,wenn es eine Zusatzversicherung ist, die nur die Leistungen im Krankenhaus betrifft, sonst macht das deinen kompletten Post unglaubwürdig. Für die PKV gelten Voraussetzungen, die ein ein Berufsanfänger nicht erfüllen kann.

Der erste Teil stimmt, der zweite Teil stimmt nicht. Als Berufseinsteiger kann man direkt in die PKV wechseln, wenn man sofort über der Beitragsbemessungsgrenze verdient. Habe ich genau so gemacht (UB-Einstieg mit ~70k).

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Ja, + Erfolgsbeteiligung, +kostenlose pkv +die von dir genannten Aspekte.

Man bekommt also eine kostenlose private Krankenversicherung, obwohl man davor mindesten ein Jahr einen bestimmten Betrag hätte verdienen müssen? Geht leider bei einem Anfänger gar nicht. Niemand finanziert dir eine kostenlose PKV. Das ist eine freie Erfindung. Vermutlich hast du es mit mit einer BAV verwechselt.

Lösung: Zusatzversicherung sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. Dann bist du quasi privat. Mehr sage ich jetzt hier aber nicht mehr.

Dann schreibe nicht PKV,wenn es eine Zusatzversicherung ist, die nur die Leistungen im Krankenhaus betrifft, sonst macht das deinen kompletten Post unglaubwürdig. Für die PKV gelten Voraussetzungen, die ein ein Berufsanfänger nicht erfüllen kann.

Der erste Teil stimmt, der zweite Teil stimmt nicht. Als Berufseinsteiger kann man direkt in die PKV wechseln, wenn man sofort über der Beitragsbemessungsgrenze verdient. Habe ich genau so gemacht (UB-Einstieg mit ~70k).

Jahresarbeitentgeltgrenze meintest du...
(Ist ein kleiner Unterschied zur Beitragsbemessungsgrenze)

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 04.07.2019:

Wendet AXA den normalen Tarifvertrag der Versicherungsbranche an? Also bspw. 13,3 monatsgehälter? 40€ VL und die 20€ fahrtkostenzuschuss?

Ja, + Erfolgsbeteiligung, +kostenlose pkv +die von dir genannten Aspekte.

Man bekommt also eine kostenlose private Krankenversicherung, obwohl man davor mindesten ein Jahr einen bestimmten Betrag hätte verdienen müssen? Geht leider bei einem Anfänger gar nicht. Niemand finanziert dir eine kostenlose PKV. Das ist eine freie Erfindung. Vermutlich hast du es mit mit einer BAV verwechselt.

Lösung: Zusatzversicherung sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich. Dann bist du quasi privat. Mehr sage ich jetzt hier aber nicht mehr.

Warum schreibst du es dann nicht ehrlich? Das würde das Niveau deutlich heben, denn so bleiben zwei Möglichkeiten:

  • Du erzählst einfach Unsinn, weil man nicht einfach so in die Private kommt, also stimmt der Rest deiner Angaben auch nicht

  • Du bist kein Angestellter, sondern Selbstständiger und musst daher in die PKV, dann aber hast du kein Anrecht auf Leistungen im Tarifvertrag. Deine Angaben wären also auch falsch.

Merkst du es?

Voll nett, dass man direkt angegangen wird im Forum :-)

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Denk dir nichts dabei. Das ist ein ganz spezieller Kollege von dem jeder Post so unfreundlich ist. Der hat scheinbar ein ziemliches schweres Leben (in der Versicherungsbranche).

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Also ich finde, dass Versicherungen sehr gut zahlen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Laut Forum zahlen Allianz und co schlecher als Big4...
Man muss anscheinend froh sein wenn man 45k bekommt ..

WiWi Gast schrieb am 05.07.2019:

Also ich finde, dass Versicherungen sehr gut zahlen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 05.07.2019:

Laut Forum zahlen Allianz und co schlecher als Big4...
Man muss anscheinend froh sein wenn man 45k bekommt ..

WiWi Gast schrieb am 05.07.2019:

Also ich finde, dass Versicherungen sehr gut zahlen.

Also ich komme im ersten Jahr auf 56k + ambulante und stationäre Zusatzversicherung.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 06.07.2019:

Laut Forum zahlen Allianz und co schlecher als Big4...
Man muss anscheinend froh sein wenn man 45k bekommt ..

WiWi Gast schrieb am 05.07.2019:

Also ich finde, dass Versicherungen sehr gut zahlen.

Also ich komme im ersten Jahr auf 56k + ambulante und stationäre Zusatzversicherung.

Welches profil hast du und wo bist du im tarif eingestiegen?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Also ich habe gerade 2 Angebote. Trainee mit tg 7/11 und 14 Gehältern oder tg 8/11 Direkteinstieg 13-14 gehaelter. Beides Banken in Frankfurt. Darf man halt auch nicht mit einer Sparkasse aus dem Vorort vergleichen, da kommt man nicht annähernd auf solche Summen

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 07.07.2019:

Also ich habe gerade 2 Angebote. Trainee mit tg 7/11 und 14 Gehältern oder tg 8/11 Direkteinstieg 13-14 gehaelter. Beides Banken in Frankfurt. Darf man halt auch nicht mit einer Sparkasse aus dem Vorort vergleichen, da kommt man nicht annähernd auf solche Summen

Das sind auch die aktuellen Gehälter für Trainees in privaten Banken. War grad auf der DZ Homepage

Dort werden 56k als Einstieg für Masterabsolventen genannt.

Arbeite selbst als Gruppenleiter in ner Stabsabteilung bei den Gelben und wir haben niemanden unter TG7 egal ob studiert oder nicht...

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 07.07.2019:

Also ich habe gerade 2 Angebote. Trainee mit tg 7/11 und 14 Gehältern oder tg 8/11 Direkteinstieg 13-14 gehaelter. Beides Banken in Frankfurt. Darf man halt auch nicht mit einer Sparkasse aus dem Vorort vergleichen, da kommt man nicht annähernd auf solche Summen

Das sind auch die aktuellen Gehälter für Trainees in privaten Banken. War grad auf der DZ Homepage

Dort werden 56k als Einstieg für Masterabsolventen genannt.

Arbeite selbst als Gruppenleiter in ner Stabsabteilung bei den Gelben und wir haben niemanden unter TG7 egal ob studiert oder nicht...

Offtopic frage:
Ist der wechsel von versicherung zu bank möglich oder ist zwischen beiden ein zu großer unterschied?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 07.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 07.07.2019:

Also ich habe gerade 2 Angebote. Trainee mit tg 7/11 und 14 Gehältern oder tg 8/11 Direkteinstieg 13-14 gehaelter. Beides Banken in Frankfurt. Darf man halt auch nicht mit einer Sparkasse aus dem Vorort vergleichen, da kommt man nicht annähernd auf solche Summen

Das sind auch die aktuellen Gehälter für Trainees in privaten Banken. War grad auf der DZ Homepage

Dort werden 56k als Einstieg für Masterabsolventen genannt.

Arbeite selbst als Gruppenleiter in ner Stabsabteilung bei den Gelben und wir haben niemanden unter TG7 egal ob studiert oder nicht...

Offtopic frage:
Ist der wechsel von versicherung zu bank möglich oder ist zwischen beiden ein zu großer unterschied?

Manche Versicherung besitzt eine Bank. Viele Banken bieten Versicherungen. Kooperation sind in dem Bereich völlig normal. Auch das Cross-Selling von Produkten. Es ist also möglich, aber nicht auf alle Positionen. Gilt übrigens auch für Bausparkassen.

Was die Anmerkung oben, auf die du dich beziehst betrifft, würde ich aber vorsichtig sein. Es gibt ein paar Elite-Programm für Einsteiger bei Versicherungen und Banken, die gut bezahlt werden. Der größte Teil wird aber nicht gut bezahlt und auch nicht gut eingestuft. Hier ist die Tendenz negativ.

Bitte daher nicht wieder auf die übliche Masche reinfallen, einfach das höchstmöglichste Gehalt irgendwo rauszusuchen, und das dann als Durchschnitt für die breite Masse ausgeben. Wird hier leider ständig gemacht.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Wie ist denn jetzt das Gehalt?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 14.07.2019:

Wie ist denn jetzt das Gehalt?

Ich steige mit 54k ein bei einem regionalversicherer

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Hallo zusammen,

aktuell ist eine Stelle als Teamleiter Kundenservice ausgeschrieben. Wie würde man denn hier eingestuft werden? Ich selbst habe 15 Jahre BE, davon 13 in der Versicherungsbranche und 5 Jahre Führungserfahrung.
Gem. dem Manteltarifvertrag wäre man da ja in der Stufe VII, oder? Das erscheint mir nämlich etwas wenig (bei 13,3 Gehälter wären das ja ca. 60.000 EUR).
Oder würde man höher eingestuft werden?

Schon einmal vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Push....würde mich auch interessieren.

WiWi Gast schrieb am 06.08.2019:

Hallo zusammen,

aktuell ist eine Stelle als Teamleiter Kundenservice ausgeschrieben. Wie würde man denn hier eingestuft werden? Ich selbst habe 15 Jahre BE, davon 13 in der Versicherungsbranche und 5 Jahre Führungserfahrung.
Gem. dem Manteltarifvertrag wäre man da ja in der Stufe VII, oder? Das erscheint mir nämlich etwas wenig (bei 13,3 Gehälter wären das ja ca. 60.000 EUR).
Oder würde man höher eingestuft werden?

Schon einmal vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 24.09.2019:

Push....würde mich auch interessieren.

WiWi Gast schrieb am 06.08.2019:

Hallo zusammen,

aktuell ist eine Stelle als Teamleiter Kundenservice ausgeschrieben. Wie würde man denn hier eingestuft werden? Ich selbst habe 15 Jahre BE, davon 13 in der Versicherungsbranche und 5 Jahre Führungserfahrung.
Gem. dem Manteltarifvertrag wäre man da ja in der Stufe VII, oder? Das erscheint mir nämlich etwas wenig (bei 13,3 Gehälter wären das ja ca. 60.000 EUR).
Oder würde man höher eingestuft werden?

Schon einmal vielen Dank!

Mindestens TGVIII, Führungspositionen aber eher direkt AT.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Push

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Hallo,

um ein paar Irrtümer aufzuklären. Der AGV veröffentlicht einen Anhang zum Tarifvertrag dort könnt ihr nachlesen was ihr bekommen solltet und es wird nach Tätigkeiten bezahlt (Bsp. Controlling, Steuern, Mathematik: TG V; Sachbearbeitung mit Berufsausbildung und nem Schnitt von 2,5 oder besser: TG IV, sonst TG III). Die ausgeschriebenen Stellen der R+V kenne ich für Trainees: Bachelor: TG V 10. und 11. BJ= 51k für Master: TG V 12. u. 13. BJ = 53/54k)

Zu Axa Trainee: TG VI - Berufsjahre sind IMMER Verhandlungssache.
Von Einstellungsstopps merke ich bei meinem AG nichts. Hier wird massiv gesucht. Wir bezahlen aber auch eher am unterem Ende vom Schnitt. Aber auch bei der Axa sind permanent Stellen offen, wenn auch wenig im operativen Bereich

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 28.10.2019:

Hallo,

um ein paar Irrtümer aufzuklären. Der AGV veröffentlicht einen Anhang zum Tarifvertrag dort könnt ihr nachlesen was ihr bekommen solltet und es wird nach Tätigkeiten bezahlt (Bsp. Controlling, Steuern, Mathematik: TG V; Sachbearbeitung mit Berufsausbildung und nem Schnitt von 2,5 oder besser: TG IV, sonst TG III). Die ausgeschriebenen Stellen der R+V kenne ich für Trainees: Bachelor: TG V 10. und 11. BJ= 51k für Master: TG V 12. u. 13. BJ = 53/54k)

Zu Axa Trainee: TG VI - Berufsjahre sind IMMER Verhandlungssache.
Von Einstellungsstopps merke ich bei meinem AG nichts. Hier wird massiv gesucht. Wir bezahlen aber auch eher am unterem Ende vom Schnitt. Aber auch bei der Axa sind permanent Stellen offen, wenn auch wenig im operativen Bereich

Nur landen 90% der Absolventen, die extern im Versicherungsbereich einsteigen in einer Gesellschaft des Außendienstes und da zählt der Tarifvertrag nicht..

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Push

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

Hallo zusammen,

habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch als Gruppenleiter in der Versicherungsbranche. Ca. 1000 MA großes Unternehmen. Führung von 10 Mitarbeitern im indirekten Bereich!!
Wie steht es um das Gehalt bei Führungskräften in der versicherungsbranche?!Verhältnis Fix zu Variabel? Wie viel AT Hierachie Stufen gibt es?

Meiner Einschätzung nach berichtet mein dann zukünftiger Chef (Abteilungsleiter) direkt an den Vorstand.

Freu Mich über Einschätzungen :)
VG, Adrian

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 16.11.2019:

Hallo zusammen,

habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch als Gruppenleiter in der Versicherungsbranche. Ca. 1000 MA großes Unternehmen. Führung von 10 Mitarbeitern im indirekten Bereich!!
Wie steht es um das Gehalt bei Führungskräften in der versicherungsbranche?!Verhältnis Fix zu Variabel? Wie viel AT Hierachie Stufen gibt es?

Meiner Einschätzung nach berichtet mein dann zukünftiger Chef (Abteilungsleiter) direkt an den Vorstand.

Freu Mich über Einschätzungen :)
VG, Adrian

  1. Deine Angaben sind viel zu ungenau. Wärst du im Innendienst? Oder im Außendienst? 70 - 80% aller Einstiegsstellen sind im Außendienst und dort sind 80% der Stellen zum Teil auf Provision. Was nützt dir da eine fiktive Einstufung? Das wäre das erste, was du uns mitteilen musst.

  2. Jede Antwort, die Punkt 1 nicht erwähnt, kannst du vergessen, so sehr sie vielleicht auch deinen Wünschen nahekommt, denn wer da nicht unterscheidet, hat von der Branche keine Ahnung und rät nur.

  3. Nicht in jedem Versicherungsunternehmen zählt der Tarifvertrag

  4. Auch Großkonzerne der Kategorie Allianz nutzen den alten Trick neue Arbeitnehmer in Tochterfirmen oder selbstständige Unternehmer "auszulagern". Dann gilt der TV nicht.

  5. Die Gehaltstabelle findest du hier:
    https://fidi.verdi.de/versicherungen/tarif/++co++76b40990-c893-11e7-ae5c-525400ff2b0e

  6. Früher, also noch vor gut 5 bis 7 Jahren wurde oft sehr großzügig eingestuft.

  7. Die Zeiten haben sich aber geändert. Einerseits ist die Branche in der Krise und setzt Tausende Mitarbeiter wegen der Digitalisierung frei. Andererseits gibt es Absolventen wie Sand am Meer und deren Qualität ist gesunken. Alles Gründe, um immer weniger zu zahlen.

  8. Heute sollte normalerweise ein Master maximal in IV / 1 eingestuft werden. Im Innendienst Ausnahmen nach oben gibt es aber immer noch. Oft sogar eine Spanne, die man halt in der Verhandlung ergründen muss. Im Außendienst ist die Sache etwas anderes.

  9. Mit etwas Pech gerät man aber auch an so ein Konstrukt wie in Punkt 2/3. Wurde hier schon oft berichtet. Man arbeitet "offiziell" z.B. bei Allianz. Der Arbeitsvertrag wird aber mit einem selbstständigen Allianz-Vertreter oder eine Sub-Firma geschlossen, für die der TV nicht gilt und bei der dann richtig schlecht bezahlt wird.
antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 16.11.2019:

Hallo zusammen,

habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch als Gruppenleiter in der Versicherungsbranche. Ca. 1000 MA großes Unternehmen. Führung von 10 Mitarbeitern im indirekten Bereich!!
Wie steht es um das Gehalt bei Führungskräften in der versicherungsbranche?!Verhältnis Fix zu Variabel? Wie viel AT Hierachie Stufen gibt es?

Meiner Einschätzung nach berichtet mein dann zukünftiger Chef (Abteilungsleiter) direkt an den Vorstand.

Freu Mich über Einschätzungen :)
VG, Adrian

  1. Deine Angaben sind viel zu ungenau. Wärst du im Innendienst? Oder im Außendienst? 70 - 80% aller Einstiegsstellen sind im Außendienst und dort sind 80% der Stellen zum Teil auf Provision. Was nützt dir da eine fiktive Einstufung? Das wäre das erste, was du uns mitteilen musst.

  2. Jede Antwort, die Punkt 1 nicht erwähnt, kannst du vergessen, so sehr sie vielleicht auch deinen Wünschen nahekommt, denn wer da nicht unterscheidet, hat von der Branche keine Ahnung und rät nur.

  3. Nicht in jedem Versicherungsunternehmen zählt der Tarifvertrag

  4. Auch Großkonzerne der Kategorie Allianz nutzen den alten Trick neue Arbeitnehmer in Tochterfirmen oder selbstständige Unternehmer "auszulagern". Dann gilt der TV nicht.

  5. Die Gehaltstabelle findest du hier:
    fidi.verdi.de/versicherungen/tarif/++co++76b40990-c893-11e7-ae5c-525400ff2b0e

  6. Früher, also noch vor gut 5 bis 7 Jahren wurde oft sehr großzügig eingestuft.

  7. Die Zeiten haben sich aber geändert. Einerseits ist die Branche in der Krise und setzt Tausende Mitarbeiter wegen der Digitalisierung frei. Andererseits gibt es Absolventen wie Sand am Meer und deren Qualität ist gesunken. Alles Gründe, um immer weniger zu zahlen.

  8. Heute sollte normalerweise ein Master maximal in IV / 1 eingestuft werden. Im Innendienst Ausnahmen nach oben gibt es aber immer noch. Oft sogar eine Spanne, die man halt in der Verhandlung ergründen muss. Im Außendienst ist die Sache etwas anderes.

  9. Mit etwas Pech gerät man aber auch an so ein Konstrukt wie in Punkt 2/3. Wurde hier schon oft berichtet. Man arbeitet "offiziell" z.B. bei Allianz. Der Arbeitsvertrag wird aber mit einem selbstständigen Allianz-Vertreter oder eine Sub-Firma geschlossen, für die der TV nicht gilt und bei der dann richtig schlecht bezahlt wird.

Was bist n so kritisch?
Es handelt sich hier um einen Job der >5 Jahre Berufserfahrung erfordert. Innendienst mit externen Besuchen und die Führung von 10 Personen....

Ich wollte wissen in welchem Bereich sich die AT Stufen und die dazu gehörigen Verdienste Bewegen? Vorallam wie viele AT Stufen gibt es im Bankentarif wenn die Hierachie wie oben beschrieben ist.

Viele Grüße,
Adrian

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 17.11.2019:

Hallo zusammen,

habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch als Gruppenleiter in der Versicherungsbranche. Ca. 1000 MA großes Unternehmen. Führung von 10 Mitarbeitern im indirekten Bereich!!
Wie steht es um das Gehalt bei Führungskräften in der versicherungsbranche?!Verhältnis Fix zu Variabel? Wie viel AT Hierachie Stufen gibt es?

Meiner Einschätzung nach berichtet mein dann zukünftiger Chef (Abteilungsleiter) direkt an den Vorstand.

Freu Mich über Einschätzungen :)
VG, Adrian

  1. Deine Angaben sind viel zu ungenau. Wärst du im Innendienst? Oder im Außendienst? 70 - 80% aller Einstiegsstellen sind im Außendienst und dort sind 80% der Stellen zum Teil auf Provision. Was nützt dir da eine fiktive Einstufung? Das wäre das erste, was du uns mitteilen musst.

  2. Jede Antwort, die Punkt 1 nicht erwähnt, kannst du vergessen, so sehr sie vielleicht auch deinen Wünschen nahekommt, denn wer da nicht unterscheidet, hat von der Branche keine Ahnung und rät nur.

  3. Nicht in jedem Versicherungsunternehmen zählt der Tarifvertrag

  4. Auch Großkonzerne der Kategorie Allianz nutzen den alten Trick neue Arbeitnehmer in Tochterfirmen oder selbstständige Unternehmer "auszulagern". Dann gilt der TV nicht.

  5. Die Gehaltstabelle findest du hier:
    fidi.verdi.de/versicherungen/tarif/++co++76b40990-c893-11e7-ae5c-525400ff2b0e

  6. Früher, also noch vor gut 5 bis 7 Jahren wurde oft sehr großzügig eingestuft.

  7. Die Zeiten haben sich aber geändert. Einerseits ist die Branche in der Krise und setzt Tausende Mitarbeiter wegen der Digitalisierung frei. Andererseits gibt es Absolventen wie Sand am Meer und deren Qualität ist gesunken. Alles Gründe, um immer weniger zu zahlen.

  8. Heute sollte normalerweise ein Master maximal in IV / 1 eingestuft werden. Im Innendienst Ausnahmen nach oben gibt es aber immer noch. Oft sogar eine Spanne, die man halt in der Verhandlung ergründen muss. Im Außendienst ist die Sache etwas anderes.

  9. Mit etwas Pech gerät man aber auch an so ein Konstrukt wie in Punkt 2/3. Wurde hier schon oft berichtet. Man arbeitet "offiziell" z.B. bei Allianz. Der Arbeitsvertrag wird aber mit einem selbstständigen Allianz-Vertreter oder eine Sub-Firma geschlossen, für die der TV nicht gilt und bei der dann richtig schlecht bezahlt wird.

Was bist n so kritisch?
Es handelt sich hier um einen Job der >5 Jahre Berufserfahrung erfordert. Innendienst mit externen Besuchen und die Führung von 10 Personen....

Ich wollte wissen in welchem Bereich sich die AT Stufen und die dazu gehörigen Verdienste Bewegen? Vorallam wie viele AT Stufen gibt es im Bankentarif wenn die Hierachie wie oben beschrieben ist.

Viele Grüße,
Adrian

Noch einmal: Ohne Details kann dir keiner etwas sagen. Gerade in dem Bereich gibt es keinerlei öffentiche Informationen und es können dir pratksich nur Leute, die konkret etwas mit genau dem Bereich, denn du anstrebst etwas sagen und selbst da wird es kritisch, da das ganze Banken- Versicherungsgefüge extrem wackelt und Angaben von vor 3 - 5 Jahren 2019 gar nichts mehr zählen.

Digitalisierung, neue Konkurrenz und Niedrigzinsen sind die Stichworte. Die Banke und Versicherungen versuchen gerade händeringend teure Mitarbeiter loszuwerden. Google mal wie viele 1000 Stellen Bank oder Versicherung X bis 2025 loswerden will. Du findest zu jeder was.
Da stellt man neue Mitarbeiter sicher nicht mehr zu den alten Konditionen ein, denn sonst könnte man sich Hunderte Milionen Abfindungen auch einfach sparen.

Woher ich das weiß? Ich war 15 Jahre in der größten Versicherung der Welt tätig und durfte erleben, wie seit ca. 2010 alle zwei Jahre die Gehaltssrukturen angepasst und verändert wurden. Nach unten. Die Stellen hat man einfach neuorganisiert, umbenannt und mit neuen Stufen verknüpft, damit alles rechtskonform war. Die Betriebsrat nickt ab. Das betraf alle Ebenen. Du bekommst heute niemals mehr solche Konditionen wie ich damals und ich auch nicht. Die Abfindunge betrug dann knapp 450.000 Euro.

Jetzt verstanden, warum eine detaillose Anfrage nix bringt?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Versicherung

WiWi Gast schrieb am 17.11.2019:

Hallo zusammen,

habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch als Gruppenleiter in der Versicherungsbranche. Ca. 1000 MA großes Unternehmen. Führung von 10 Mitarbeitern im indirekten Bereich!!
Wie steht es um das Gehalt bei Führungskräften in der versicherungsbranche?!Verhältnis Fix zu Variabel? Wie viel AT Hierachie Stufen gibt es?

Meiner Einschätzung nach berichtet mein dann zukünftiger Chef (Abteilungsleiter) direkt an den Vorstand.

Freu Mich über Einschätzungen :)
VG, Adrian

  1. Deine Angaben sind viel zu ungenau. Wärst du im Innendienst? Oder im Außendienst? 70 - 80% aller Einstiegsstellen sind im Außendienst und dort sind 80% der Stellen zum Teil auf Provision. Was nützt dir da eine fiktive Einstufung? Das wäre das erste, was du uns mitteilen musst.

  2. Jede Antwort, die Punkt 1 nicht erwähnt, kannst du vergessen, so sehr sie vielleicht auch deinen Wünschen nahekommt, denn wer da nicht unterscheidet, hat von der Branche keine Ahnung und rät nur.

  3. Nicht in jedem Versicherungsunternehmen zählt der Tarifvertrag

  4. Auch Großkonzerne der Kategorie Allianz nutzen den alten Trick neue Arbeitnehmer in Tochterfirmen oder selbstständige Unternehmer "auszulagern". Dann gilt der TV nicht.

  5. Die Gehaltstabelle findest du hier:
    fidi.verdi.de/versicherungen/tarif/++co++76b40990-c893-11e7-ae5c-525400ff2b0e

  6. Früher, also noch vor gut 5 bis 7 Jahren wurde oft sehr großzügig eingestuft.

  7. Die Zeiten haben sich aber geändert. Einerseits ist die Branche in der Krise und setzt Tausende Mitarbeiter wegen der Digitalisierung frei. Andererseits gibt es Absolventen wie Sand am Meer und deren Qualität ist gesunken. Alles Gründe, um immer weniger zu zahlen.

  8. Heute sollte normalerweise ein Master maximal in IV / 1 eingestuft werden. Im Innendienst Ausnahmen nach oben gibt es aber immer noch. Oft sogar eine Spanne, die man halt in der Verhandlung ergründen muss. Im Außendienst ist die Sache etwas anderes.

  9. Mit etwas Pech gerät man aber auch an so ein Konstrukt wie in Punkt 2/3. Wurde hier schon oft berichtet. Man arbeitet "offiziell" z.B. bei Allianz. Der Arbeitsvertrag wird aber mit einem selbstständigen Allianz-Vertreter oder eine Sub-Firma geschlossen, für die der TV nicht gilt und bei der dann richtig schlecht bezahlt wird.

Was bist n so kritisch?
Es handelt sich hier um einen Job der >5 Jahre Berufserfahrung erfordert. Innendienst mit externen Besuchen und die Führung von 10 Personen....

Ich wollte wissen in welchem Bereich sich die AT Stufen und die dazu gehörigen Verdienste Bewegen? Vorallam wie viele AT Stufen gibt es im Bankentarif wenn die Hierachie wie oben beschrieben ist.

Viele Grüße,
Adrian

Noch einmal: Ohne Details kann dir keiner etwas sagen. Gerade in dem Bereich gibt es keinerlei öffentiche Informationen und es können dir pratksich nur Leute, die konkret etwas mit genau dem Bereich, denn du anstrebst etwas sagen und selbst da wird es kritisch, da das ganze Banken- Versicherungsgefüge extrem wackelt und Angaben von vor 3 - 5 Jahren 2019 gar nichts mehr zählen.

Digitalisierung, neue Konkurrenz und Niedrigzinsen sind die Stichworte. Die Banke und Versicherungen versuchen gerade händeringend teure Mitarbeiter loszuwerden. Google mal wie viele 1000 Stellen Bank oder Versicherung X bis 2025 loswerden will. Du findest zu jeder was.
Da stellt man neue Mitarbeiter sicher nicht mehr zu den alten Konditionen ein, denn sonst könnte man sich Hunderte Milionen Abfindungen auch einfach sparen.

Woher ich das weiß? Ich war 15 Jahre in der größten Versicherung der Welt tätig und durfte erleben, wie seit ca. 2010 alle zwei Jahre die Gehaltssrukturen angepasst und verändert wurden. Nach unten. Die Stellen hat man einfach neuorganisiert, umbenannt und mit neuen Stufen verknüpft, damit alles rechtskonform war. Die Betriebsrat nickt ab. Das betraf alle Ebenen. Du bekommst heute niemals mehr solche Konditionen wie ich damals und ich auch nicht. Die Abfindunge betrug dann knapp 450.000 Euro.

Jetzt verstanden, warum eine detaillose Anfrage nix bringt?

Einmal das und hinzu kommt, dass man in den beiden Branchen in der Regel nicht über sein Gehalt redet. Bin seit 20 Jahren in der Branche und das wird peinlichst vermieden. Wenn, dann suggeriert man, dass man natürlich sehr viel verdient, viele Prämien/Boni usw. erhält, wird aber nie konkret, weil es zu den ungeschriebenen Gesetzen der Branche gehört, hier diskret zu sein. Wir reden hier wohlgemerkt nicht vom Schalterbeamten. Wenn hier also Zahlen genannt werden, kann man zu 90% davon ausgehen, dass sie erfunden sind und die restlichen 10% präsentieren nur Vergangenheitswerte.

antworten

Artikel zu Versicherungsbranche

Demografie-Wandel bedroht Versicherer: Weniger Neukunden, höhere Schadensquoten

Ein Seniorenpaar geht spazieren.

Die Studie „Auswirkung der demografischen Entwicklung auf die Marktpotenziale von Versicherungen und Kreditinstituten“ des des IMWF Instituts für Management und Wirtschaftsforschung offenbart, dass bis 2050 mehr als vier Millionen Menschen weniger Hausratsversicherungen, KFZ- und Privathaftpflicht haben. Grund dafür ist die längere Lebenserwartung der Deutschen bei gleichzeitig sinkenden Geburtsraten.

Gehälter 2016: Kaufmännische Führungskräfte verdienen 3,5 Prozent mehr und am besten bei Versicherungen

Ein Werbeplakat der Allianz mit einem Mann auf einem Roller auf einem Feldweg, der Aufschrift: Lösungen für jede Lebenslage, steht im Grünen von Gräsern und Büschen umgeben.

Der aktuelle Vergütungsreport „Führungskräfte und Spezialisten in kaufmännischen Funktionen 2016“ der Personalberatung Kienbaum zeigt, dass insbesondere kaufmännische Führungskräfte bei Versicherungen am besten verdienen. Das durchschnittliche Jahresgehalt liegt dort bei 173.000 Euro. Es folgen pharmazeutische Führungskräfte mit 167.000 Euro. Insgesamt betrachtet sind die Gehälter im kaufmännischen Bereich um 3,3 Prozent gestiegen.

Digitalisierung droht die Versicherungsbranche zu überrollen

Mitten in einer Meereswelle.

Weltweit kämpfen Versicherer mit dem Ausmaß und der Geschwindigkeit der Digitalisierung. Laut dem „Global Digital Insurance Benchmarking Report 2015“ der internationalen Managementberatung Bain & Company fehlen noch rund 60 Prozent der Unternehmen zentrale Elemente für eine erfolgreiche digitale Transformation.

Reserven der Versicherer: Bundesregierung kündigt Neuregelung an

Ein Goldbarren liegt auf dunkelblauem Untergrund.

Mit dem stetig sinkenden Zinsniveau in der Versicherungsbranche steigen die stillen Reserven, auf die die Versicherer zurückgreifen können. Lange war umstritten, wem die frei gewordenen Mittel zugute kommen sollten. Nun kündigt die Bundesregierung eine grundlegende Neuregelung der Angelegenheit an und versetzt Versicherer und Versicherte damit gleichermaßen in eine gespannte Erwartungshaltung.

Vergütungsstudie 2009: Leitende Angestellte in Versicherungen

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Die Grundgehälter der leitenden Angestellten in Versicherungen sind im Vergleich zum Vorjahr moderat gestiegen: Führungskräfte auf der ersten Ebene unterhalb der Geschäftsführung erhalten durchschnittlich 2,6 Prozent mehr Gehalt, auf der zweiten Ebene sind es drei Prozent.

Vergütungsstudie 2007: Leitende Angestellte in Versicherungen

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

3,5 Prozent mehr im Portemonnaie haben Führungskräfte in der Versicherungswirtschaft im Vergleich zum Vorjahr. Mit durchschnittlich 126.000 Euro werden leitende Angestellte der ersten Ebene jährlich vergütet.

Neuer Stiftungslehrstuhl für Versicherungsmarketing

Ein altes, verrostetes Vorhängeschloss verschließt mit einer Kette eine Tür.

Die Universität Erlangen-Nürnberg errichtet mit Unterstützung eines Stifterkonsortiums aus vier in Nordbayern beheimateten Versicherungen einen Lehrstuhl für Versicherungsmarketing - ein Novum in Deutschland.

Neuer Master-Studiengang Versicherungswesen

Eine Kette symbolisiert die Absicherung von Risiken in der Versicherungswirtschaft.

Erstmals ab Wintersemester 2007/2008 bietet das Institut für Versicherungswesen der TH Köln den Studiengang Master of Insurance an. Der betriebswirtschaftlich orientierte Studiengang sich an Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften sowie an Mathematiker und Juristen.

Kundenbindung bei Versicherungen an erster Stelle

Eine verrostete Kette mit einzelnen Glieder an einem Hafen.

Die Versicherungsunternehmen wollen die Kundenbindung und das Kundenvertrauen stärken. Zwei von drei Fach- und Führungskräften aus der Branche betrachten dieses Thema als wichtigste Aufgabe.

Neuer Teilzeit-Master-Studiengang Versicherungsmanagement

Studentin der Hochschule Coburg im Gespräch mit einem Professor.

Versicherungsmanagement in den Startlöchern - Die Fachhochschule Coburg bietet ab dem Sommersemester 2005 einen neuen Master-Studiengang Versicherungsmanagement an. Anmeldeschluss ist der 20. Februar 2005.

Banken steigen ins Versicherungsgeschäft ein

Banken Sparkasse SPK

Bankmanager setzen auf das Versicherungsgeschäft. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Banking-Trend“ von Mummert Consulting.

Versicherungen steigen ins Bankgeschäft ein

Mummert Consulting Studie Online-Shops

„Insurance- Trend“-Studie: Nahezu 37 Prozent der deutschen Assekuranzen sind überzeugt, das Bankprodukte zukünftig zum festen Angebot der Versicherungen gehören werden.

Kienbaum: Gehälter-Studie Versicherungen

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Studie über »Leitende Angestellte in Versicherungen 2003« vorgelegt - Gehälter deutlich gewachsen

Gelbes Online-Trikot für Versicherungen

Studie »Managementkompass Vertrieb« von Mummert Consulting und dem F.A.Z.-Institut: Versicherungen in der Internetnutzung deutlich weiter als andere Branchen

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

Antworten auf Gehälter Versicherung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 85 Beiträge

Diskussionen zu Versicherungsbranche

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter