DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterVersicherungsbranche

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Hallo zusammen,

Da mir aktuell ein Job bei einem großen Versicherungskonzern angeboten wurde, würde ich gerne mehr über die Gehaltsbänder erfahren.

Es ist ein Job 2 Ebenen unter dem Vorstand mit ca 20 Mitarbeitern und einer Verantwortung für circa 300 Mio Euro Geschäft. Sowohl strategische als auch Wachstumsziele wird es geben. Ich nehme an, dass es sich nicht mehr im Tarif bewegt. Insgesamt gibt es wohl 5 Führungsebenen (inklusive Vorstand).

Was meint ihr ?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Auf Basis deiner Angaben: mit 99% Genauigkeit wird es irgendwas zwischen 100 - 500TEUR sein. Ohne genauere Informationen lässt sich das sehr schwer sagen.

Nur als ein konkretes Beispiel: 2 Ebenen unter Allianz SE Vorstand sind eher im oberen genannten Bereich, 2 Ebenen unterhalb des Vorstandes einer kleineren Allianz Konzerngesellschaft sind eher am unteren Ende.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 29.10.2019:

Auf Basis deiner Angaben: mit 99% Genauigkeit wird es irgendwas zwischen 100 - 500TEUR sein. Ohne genauere Informationen lässt sich das sehr schwer sagen.

Nur als ein konkretes Beispiel: 2 Ebenen unter Allianz SE Vorstand sind eher im oberen genannten Bereich, 2 Ebenen unterhalb des Vorstandes einer kleineren Allianz Konzerngesellschaft sind eher am unteren Ende.

Danke! Es handelt sich eher um die AXAs, Generalis und ERGOs dieser (deutschen) Welt ;-)
Bin aktuell 36 Jahre alt und mit 4 Jahren Führungserfahrung. Was fur Infos braucht es noch?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Welche Angaben man noch benötigt?

  • Innen- oder Außendienst?
  • Welche Gesellschaft im Konzern?
  • Welche Ebene genau?

Der Vorstand ist bei der Allianz E0. Also reden wir von einer E2 Stelle? Wieso dann aber nur 20 Mitarbeiter? Und das Volumen von 30 Millionen ist jetzt auch nicht viel, wenn man die, dass da Bestände von Versicherungen hochgerechnet werden. Zudem habe ich noch nie gehört, dass man E2-Kräfte extern holt.

Ich kenne jemanden, der war auf E4 Bezirksleiter und betreute so ein Volumen von 2 Millionen. Lief bei ihm super und er verdiente immer so seine 60 - 70k. Sein Vorgesetzter war E3 und betreute 16 BL. Also hochgerechnet so +/-30 Millionen.

Wie du an den Zahlen siehst, kann es sein, dass wir von einer E3-Stelle im Außendienst reden? Dann dürftest du ein Grundgehalt von ca. 35k - 40k brutto fix haben, dass durch den Geschäftserfolg anwächst, d.h. du bekommst einen Geschäftsplan und bist radikal davon abhängig, was die 20 so machen. Wenn es gut läuft, sind es am Ende 80 bis 90k. Wenn es schlicht läuft 45 - 50k. Ist halt Vertrieb.

Ist sowas, oder?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 29.10.2019:

Auf Basis deiner Angaben: mit 99% Genauigkeit wird es irgendwas zwischen 100 - 500TEUR sein. Ohne genauere Informationen lässt sich das sehr schwer sagen.

Nur als ein konkretes Beispiel: 2 Ebenen unter Allianz SE Vorstand sind eher im oberen genannten Bereich, 2 Ebenen unterhalb des Vorstandes einer kleineren Allianz Konzerngesellschaft sind eher am unteren Ende.

Diese Angabe ist natürlich völliger Unsinn und zeigt, dass der Ersteller von Unternehmen und Strukturen keine Ahnung hat. Der größte Teil der Mitarbeiter ist in der ABV beschäftigt. Hier verdient man aber deutlich schlechter als beispielsweise bei AGI. Die Zahlen sind ebenfalls reine Raterei. Es gibt keine E2-Kraft die 500.000 Euro verdient und ich bin wie mein Vorposter zu 100% sicher, dass es hier definitiv nicht um eine E2. sondern eine E3-Stelle geht und da erreicht man die 100k definitiv nicht.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 30.10.2019:

Welche Angaben man noch benötigt?

  • Innen- oder Außendienst?
  • Welche Gesellschaft im Konzern?
  • Welche Ebene genau?

Der Vorstand ist bei der Allianz E0. Also reden wir von einer E2 Stelle? Wieso dann aber nur 20 Mitarbeiter? Und das Volumen von 30 Millionen ist jetzt auch nicht viel, wenn man die, dass da Bestände von Versicherungen hochgerechnet werden. Zudem habe ich noch nie gehört, dass man E2-Kräfte extern holt.

Ich kenne jemanden, der war auf E4 Bezirksleiter und betreute so ein Volumen von 2 Millionen. Lief bei ihm super und er verdiente immer so seine 60 - 70k. Sein Vorgesetzter war E3 und betreute 16 BL. Also hochgerechnet so +/-30 Millionen.

Wie du an den Zahlen siehst, kann es sein, dass wir von einer E3-Stelle im Außendienst reden? Dann dürftest du ein Grundgehalt von ca. 35k - 40k brutto fix haben, dass durch den Geschäftserfolg anwächst, d.h. du bekommst einen Geschäftsplan und bist radikal davon abhängig, was die 20 so machen. Wenn es gut läuft, sind es am Ende 80 bis 90k. Wenn es schlicht läuft 45 - 50k. Ist halt Vertrieb.

Ist sowas, oder?

Ich denke, dass es nicht um den Gesamtvorstand der Allianz SE (Ebene 0) geht, sondern um den Vorstand einer der Allianz-Gesellschaften (Ebene 1). Die angebotene Stelle wäre demnach Ebene 3 (E3) und nicht Ebene 2.

Dafür sprechen auch die Zahlen (20 MA - 30 Millionen), die der TE angibt, die nach Außendienst riechen. Vermutlich sowas wie Vertriebsbereichsleiter (VBL) oder ähnliches im Außendienst.

Diese Stellen würde ich im Jahr 2019 auch bei einem Grundgehalt von ca. 30 bis 40k einschätzen, dass dann durch den GP und Boni erweitert wird. Schwankungsbreite, wie du beschrieben hast, allerdings gibt es meines Wissens einen Deckel. Der variable Anteil darf Maximal 120% des Grundgehaltes sein. Das heißt bei 30k Fixgehalt wären 68k. Bei 40k Grundgehalt wären es 88k.

Das große Problem: In der ABV ist es gerade sehr hektisch und es wird ständig umstrukturiert. Die Digitalisierung ist zudem ein dauerhaft nerviges Thema und die Einnahmen in den Sparten (Stichwort: Niedrigzins), die früher den GP und die Boni haben steigen lassen, zu wünschen übrig. Der Job ist im Moment so ein richtiger Schleudersitz.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 29.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.10.2019:

Auf Basis deiner Angaben: mit 99% Genauigkeit wird es irgendwas zwischen 100 - 500TEUR sein. Ohne genauere Informationen lässt sich das sehr schwer sagen.

Nur als ein konkretes Beispiel: 2 Ebenen unter Allianz SE Vorstand sind eher im oberen genannten Bereich, 2 Ebenen unterhalb des Vorstandes einer kleineren Allianz Konzerngesellschaft sind eher am unteren Ende.

Danke! Es handelt sich eher um die AXAs, Generalis und ERGOs dieser (deutschen) Welt ;-)
Bin aktuell 36 Jahre alt und mit 4 Jahren Führungserfahrung. Was fur Infos braucht es noch?

Mit der Erfahrung handelt es sich um eine E3-Stelle, die unter dem Vorstand einer Allianz-Tochtergesellschaft angesiedelt ist. Jetzt kommt es darauf an, welche Gesellschaft das ist. Ist es AGI, könnten schon maximal 100k (einschließlich Boni) drin sein. Ist es die ABV, wovon ich ausgehe, dann bist du extrem abhängig von der Performance deiner Mitarbeiter. 100k dürften aber unrealistisch sein. Die Angabe von 100 - 500k ist aber vollkommen unsinnig.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 29.10.2019:

Hallo zusammen,

Da mir aktuell ein Job bei einem großen Versicherungskonzern angeboten wurde, würde ich gerne mehr über die Gehaltsbänder erfahren.

Es ist ein Job 2 Ebenen unter dem Vorstand mit ca 20 Mitarbeitern und einer Verantwortung für circa 300 Mio Euro Geschäft. Sowohl strategische als auch Wachstumsziele wird es geben. Ich nehme an, dass es sich nicht mehr im Tarif bewegt. Insgesamt gibt es wohl 5 Führungsebenen (inklusive Vorstand).

Was meint ihr ?

Ich denke, dass du folgendes Angebot vor dir hast:

  • Tochter: Allianz Beratungs und Vertriebs AG
  • Posten: Vertreterbereichsleiter (VBL) , Leiter Organisationsgebiet (LOG) oder ähnliches

-> Dir wird ein fixes Grundgehalt vorgelegt und den Rest müssen Provisionen erwirtschaften. Das Grundgehalt sehe ich bei ca. 25 bis 40k. Manche kauft man billiger ein, manche nicht.

-> Wie wird es ablaufen? Sie werden dir ein sogenanntes kalkuliertes Gehalt nennen (Fixum + Provisionsmaximum) und dieses Maximum als "normales Ziel" verkaufen. Erreichst du das nicht, hast du weniger Geld und bekommst Dauerdruck.

-> Tipp: Nicht von dem kalkulierten Gehalt blenden lassen, sondern versuchen, den fixen Tel zu maximieren.

P.S. Alte Zahlen helfen dir bei der Allianz gar nichts. Es kann durchaus sein, dass ein Vorgesetzter viel weniger verdient, als ein Mitarbeiter, wenn der Mitarbeiter noch einen Altvertrag hat und jahrelang von den Tarifsteigerungen profitierte. Das ist typisch DAX-Konzern.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Ich habe keine Ahnung von der Versicherungsbranche, aber bin stolz auf meine Lesekompetenz.

Der TE hat 300 Mio. geschrieben und alle folgenden dann von 30 Mio. Vielleicht macht das ja einen Unterschied.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 30.10.2019:

Ich habe keine Ahnung von der Versicherungsbranche, aber bin stolz auf meine Lesekompetenz.

Der TE hat 300 Mio. geschrieben und alle folgenden dann von 30 Mio. Vielleicht macht das ja einen Unterschied.

+1

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Hi, Danke für die ganzen Antworten. Es geht allerdings gs um eine Stelle im Innendienst mit echter Ergebnisverantwortung für mehrere Sparten. Habe gestern erfahren, es sind doch 600 Mio. es ist wie vermutet eine zweite Führungsebene unter Vorstand (dort heißt es Abteilungsleiter) ohne unterstellte Führungskräfte, nur 20 Mitarbeiter. Diese machen eine Art Produktentwicklung und Spezial- Underwriting.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 30.10.2019:

Hi, Danke für die ganzen Antworten. Es geht allerdings gs um eine Stelle im Innendienst mit echter Ergebnisverantwortung für mehrere Sparten. Habe gestern erfahren, es sind doch 600 Mio. es ist wie vermutet eine zweite Führungsebene unter Vorstand (dort heißt es Abteilungsleiter) ohne unterstellte Führungskräfte, nur 20 Mitarbeiter. Diese machen eine Art Produktentwicklung und Spezial- Underwriting.

Es handelt sich jedoch um zwei Ebenen unter dem Bereichsvorstand (keine Tochterunternehmen)

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 30.10.2019:

Hi, Danke für die ganzen Antworten. Es geht allerdings gs um eine Stelle im Innendienst mit echter Ergebnisverantwortung für mehrere Sparten. Habe gestern erfahren, es sind doch 600 Mio. es ist wie vermutet eine zweite Führungsebene unter Vorstand (dort heißt es Abteilungsleiter) ohne unterstellte Führungskräfte, nur 20 Mitarbeiter. Diese machen eine Art Produktentwicklung und Spezial- Underwriting.

Echte Ergebnisverantwortung über 600 Millionen Euro und die erzielst du ohne unterstellte Führungskräfte mit einem Team von 20 Personen?!
Die Art und Weise, wie du hier kommunizierst, lässt mich am vorliegen solch eines Angebots zweifeln...

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Über Gehälter kann ich leider nicht aufklären aber es könnte sich um eine Stelle handeln bei der man KAM oder Berater führt welche für die 600 Mio zuständig sind. Zum Beispiel im Bancassurance oder anderen Bereich bei dem man Schlüsselkunden betreut. Führt ein KAM indirekt mehrere Vertriebler können die 600 Mio. schon zustande kommen.

Geschätzt hätte ich eine Spanne zwischen 130-160k All-In. Würde ich aber nicht extrem viel darauf geben ;-)

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 30.10.2019:

Ich habe keine Ahnung von der Versicherungsbranche, aber bin stolz auf meine Lesekompetenz.

Der TE hat 300 Mio. geschrieben und alle folgenden dann von 30 Mio. Vielleicht macht das ja einen Unterschied.

Ja, das habe ich auch gelesen, aber das passt außerhalb von AGI oder PIMCO vorne und hinten nicht. Deswegen bin ich von 30 Millionen ausgegangen. Da kommt man ohne jahrelange Kapitalmarkterfahrung aber nicht an eine Führungsstelle. Da der TE sich zudem weigert, die Stelle oder zumindest die Gesellschaft zu nennen und 90% der Stellen eben die ABV betreffen, bin ich vom wahrscheinlichsten ausgegangen.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 31.10.2019:

Hi, Danke für die ganzen Antworten. Es geht allerdings gs um eine Stelle im Innendienst mit echter Ergebnisverantwortung für mehrere Sparten. Habe gestern erfahren, es sind doch 600 Mio. es ist wie vermutet eine zweite Führungsebene unter Vorstand (dort heißt es Abteilungsleiter) ohne unterstellte Führungskräfte, nur 20 Mitarbeiter. Diese machen eine Art Produktentwicklung und Spezial- Underwriting.

Echte Ergebnisverantwortung über 600 Millionen Euro und die erzielst du ohne unterstellte Führungskräfte mit einem Team von 20 Personen?!
Die Art und Weise, wie du hier kommunizierst, lässt mich am vorliegen solch eines Angebots zweifeln...

Als alter Allianzer kann dir hier nur zustimmen. Die ganze Geschichte, einschließlich der Weigerung auch nur die Tochter zu nennen, spricht für sich und ist unglaubwürdig. Die Rahmendaten (4 Jahre Führungserfahrung mit 36) sind auch merkwürdig.
Der TE redet angeblich von einer E2-Position und die hat mindesten ein Dutzend E3-Leute und dreimal mehr E4-Leute unter sich. Die wiederum ihre Leute.

E2-Stellen sind in der Allianz zudem rar und intern setzt die Gesellschaft jahrzehntelange BE und ein quälend langes Prüfungsverfahren voraus. Dass man da jemanden extern holt, der keinen Stallgeruch hat, halte ich für unwahrscheinlich.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 31.10.2019:

Hi, Danke für die ganzen Antworten. Es geht allerdings gs um eine Stelle im Innendienst mit echter Ergebnisverantwortung für mehrere Sparten. Habe gestern erfahren, es sind doch 600 Mio. es ist wie vermutet eine zweite Führungsebene unter Vorstand (dort heißt es Abteilungsleiter) ohne unterstellte Führungskräfte, nur 20 Mitarbeiter. Diese machen eine Art Produktentwicklung und Spezial- Underwriting.

Echte Ergebnisverantwortung über 600 Millionen Euro und die erzielst du ohne unterstellte Führungskräfte mit einem Team von 20 Personen?!
Die Art und Weise, wie du hier kommunizierst, lässt mich am vorliegen solch eines Angebots zweifeln...

Die Logik lässt das auch, denn der TE führt angeblich Gespräche, vergisst aber dabei zu fragen, was er denn so verdient. Daher muss er in ein Forum und dort nachfragen. Würde man sich nicht direkt an den Ansprechpartner wenden, wenn man ein Angebot vorliegen haben würde?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 29.10.2019:

Hallo zusammen,

Da mir aktuell ein Job bei einem großen Versicherungskonzern angeboten wurde, würde ich gerne mehr über die Gehaltsbänder erfahren.

Es ist ein Job 2 Ebenen unter dem Vorstand mit ca 20 Mitarbeitern und einer Verantwortung für circa 300 Mio Euro Geschäft. Sowohl strategische als auch Wachstumsziele wird es geben. Ich nehme an, dass es sich nicht mehr im Tarif bewegt. Insgesamt gibt es wohl 5 Führungsebenen (inklusive Vorstand).

Was meint ihr ?

Dass es merkwürdig ist, ein Angebot zu haben und aus dem nicht zu ersehen, was man so genau macht, wie man eingegliedert ist und was man verdient.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Danke bisher (hier der TE)! Allerdings hängt ihr euch zu sehr bei der Allianz auf. Ich sagte ja es sind die AXAs Generalis Zurich’s und ERGOs. Da gibt es überall Stellen im middle Management ohne Führungsunterbau mit einer sehr hohen Ertragsverantwortung (bekannter hat mit 12 Mitarbeitern 1,5 Mrd Verantwortung). Hier rede ich nicht über sowas simples wie Vertrieb sondern „echte“ Ertragsverantwortung sprich die Hoheit über Produkte und deren Performance (in Produktmanagement-Leitungsfunktionen). Bisher habe ich eine operative Einheit geleitet und 85k verdient in gleicher Hierachiestufe (2 Ebenen unter Vorstand).

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Hier wird mal wieder nur gemutmaßt. Ist typisch für manche in diesem Forum. Rahmendaten passen doch auch total, aber Hauptsache jeder gibt immer sein Halbwissen ab..

Keiner denkt über den Tellerrand, dass der Te nicht alles preisgeben möchte. Ist immer noch das Internet und ich wäre bei einem Wechsel mit solchen Postings auch sehr zurückhaltend.

B2T: Bei der Verantwortung & Hierarchie dürften so >100-130 drin sein. Passt jedenfalls zu den AXAs und ERGOs dieser Welt, wenn man als externer kommt ;-).

WiWi Gast schrieb am 31.10.2019:

Danke bisher (hier der TE)! Allerdings hängt ihr euch zu sehr bei der Allianz auf. Ich sagte ja es sind die AXAs Generalis Zurich’s und ERGOs. Da gibt es überall Stellen im middle Management ohne Führungsunterbau mit einer sehr hohen Ertragsverantwortung (bekannter hat mit 12 Mitarbeitern 1,5 Mrd Verantwortung). Hier rede ich nicht über sowas simples wie Vertrieb sondern „echte“ Ertragsverantwortung sprich die Hoheit über Produkte und deren Performance (in Produktmanagement-Leitungsfunktionen). Bisher habe ich eine operative Einheit geleitet und 85k verdient in gleicher Hierachiestufe (2 Ebenen unter Vorstand).

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Danke (hier der TE).
Die Krux ist ja immer bei flachen Hierarchien hat man viel Verantwortung, ggf sehr viel, aber nur wenig Mitarbeiter bzw. kein Führungsunterbau. Bei einer tieferen Hierarchie hat jeder was vom Kuchen und man stimmt sich halb tot ab.

Wo ist gehaltlich der Unterschied zwischen extern und intern? Man hat mir nun intern eine ähnliche Stelle angeboten (sind etwas anders geschnitten - kennt ihr denn sonst Versicherer oder Banken die die Produkt- und Ergebnisverantwortung an einer zentralen Stelle gebündelt haben??)?

Ich werde dann extern mal mit 125k einsteigen. Das wäre ein guter Sprung.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Ich denke du kannst hier mit 90.000 plus 15.000 Bonus rechnen. Das ist nach meiner Erfahrung sehr gut für jemanden von Extern auf so eine Stelle. Sind dann 7.500€ brutto im Monat und mit dem Alter kannst du vollends zufrieden sein!

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Ein guter Freund hat mit einer ähnlichen Position mit ca 1.000 Mio. (1 Mrd!) Verantwortung runde 100k inklusive Bonus. Die Branche ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Kommt wohl drauf an wie oft man gewechselt hat bisher

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Ich bin seit 30 Jahre in der Branche. Leute, die fetten Jahre sind vorbei. Wir haben nicht 1990, sondern 2019 und da sind eure Gehälter utopisch, was ihr aber auch noch lernen werdet, wenn ihr mit dem Studium fertig seid.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Wir wissen nicht, ob er nicht in einem der Bereiche eingestiegen ist, die händeringend gefüllt werden müssen. Ich denke hier an IT-Bereiche.

Zwei Ebenen unter dem Vorstand ist normalerweise Abteilungsleiter (Teamleiter -> Abteilungsleiter -> Bereichsleiter -> Vorstand). Da wäre ein Einstieg normalerweise eher bei 70-80k, aber in diesen extrem gesuchten Bereichen der IT halte ich 100k durchaus für vorstellbar. Ist dann aber sicher auch kein Sesselpuper-Job, sondern dort muss man liefern.

Es ist außerdem nicht bei allen Versicherungen so, dass die Tariferhöhungen auch auf die AT-Stufen angewandt werden. AT heißt meist, dass alles Verhandlungssache ist.

Dass sich Gehälter grundsätzlich innerhalb von 35 Jahren verdoppeln, ist aber allein der Inflation und deren Ausgleich geschuldet. Oder glaubst Du, jemand, der 1987 100.000DM verdiente, verdient heute 51.000 Euro?

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

0/10. Bin in der Versicherungsbranche. Niemand bietet einem branchenfremden eine deratige Position oder so ein Gehalt an. Es gibt auch keine Führungsperson im Versicherungsbereich, die keinen Banken/Versicherungshintergrund hat und als Newbie ohne Ahnung direkt auf eine 300 Millionen-Verantwortung gesetzt wird. In der aktuellen Lage sowieso nicht.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

Denkst du, dass 80k im Risk bei 3 Jahre Berufserfahrung und Master aus UK realistisch ist?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

Bei uns (Versicherer) wurden die letzten 2 Führungskräfte alle extern eingestellt weil die internen nicht passend oder noch zu frisch waren.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

Kann ich mir nicht vorstellen, dass es "nur" 100k sind an Gehalt. Ich verdiene 90k ohne Führungsverantwortung, Anfang 30 und in der IT unterwegs.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Man merkt, dass du noch nie bei einer Versicherung gearbeitet hast. Ohne explizite Branchenkenntnisse und Erfahrung kommt man nicht an eine solche Position. Oder was willst du als branchenunkundiger 30jähriger deinen 100 Mitarbeitern zum Versicherungsgeschäft erzählen?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

Wo sagt er denn was von „fixem“ Bonus?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Der Neid ist scho oa Hund, wie man im Süden sagt.

Bin nicht der TE, aber auch FK in der Versicherungsbranche. Natürlich sind 100k für ein Führungskräfte und Experten ein absolut übliches Gehalt - je nach Funktion sogar eher am unteren Ende der Spanne. Ich verdiene 150k und habe Experten ohne Führungsverantwortung in meinem Team, die fast das selbe verdienen. Und natürlich werden auch weiterhin Führungskräfte eingestellt. Außerdem: Wer sagt dass das Tarif ist? Gehälter jenseits der 100k, besonders für Neueinsteiger, sind zu 99% außertariflich. Deine Rechnung auf der 250k, so wie der ganze Post, ist absolut nicht ernst zu nehmen. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

antworten
Sec_tech

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

Zwar war der Post vermutlich nicht von TE (zeigt schon "Anfang 30" und die 36/37 des ursprünglichen Beitrages), aber deine Antwort ist leider auch unsinnig...
Natürlich kann man mit 30 im Versicherungsbereich über 100k liegen. Außerhalb des Vertriebes sind auch so geringe Bonuszahlungen grundsätzlich denkbar.
Und warum sollte er mit 60 bei 250k liegen? Wobei soll bei AT dieser Automatismus kommen? Zudem ist es extrem unsinnig über 30 Jahre keinen Inflationsausgleich anzunehmen...

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Hier der TE. Danke für den Zuspruch.
Tatsächlich hab ich die Stelle nur angenommen mit der Voraussetzung dass die tariflichen Anpassungen aufs fix angewendet werden sowie sonstige tarifliche Regelungen. Das ging so durch. Daher denke ich dass ich mit so wenig am Anfang klar komme, da es ja über die Jahre durchaus steigen wird. Ja, bin 36. sorry, sage immer „Anfang 30“. Insgesamt ist es eine Verantwortung für über 600 Mio Eur Portfolio. Macht auf jeden Fall sehr Spaß, wenn es auch sehr fordert.

Sec_tech schrieb am 07.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

Zwar war der Post vermutlich nicht von TE (zeigt schon "Anfang 30" und die 36/37 des ursprünglichen Beitrages), aber deine Antwort ist leider auch unsinnig...
Natürlich kann man mit 30 im Versicherungsbereich über 100k liegen. Außerhalb des Vertriebes sind auch so geringe Bonuszahlungen grundsätzlich denkbar.
Und warum sollte er mit 60 bei 250k liegen? Wobei soll bei AT dieser Automatismus kommen? Zudem ist es extrem unsinnig über 30 Jahre keinen Inflationsausgleich anzunehmen...

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Das war kein Zuspruch, sondern nur ein weiterer Hinweis dafür, dass du dir den Thread des eigentlichen TE angeeignet hast. Natürlich kann man so viel verdienen, wenn man seit Jahren in der Branche und ein Überflieger ist. Der Aufstieg in solchen Konzernen ist aber zäh und das interne Aufstiegsverfahren innerhalb solcher Unternehmen braucht pro Stufe 1 - 3 Jahre - je nach stufe. Hier müsste man von 0 mindestens auf E2. Das könnte man in 15 Jahren schaffen, wenn man Mitte/Ende 30 ist, ist aber unwahrscheinlich. Das geht, aber, dass man als Externe ohne Branchenerfahrung einen solchen Job angeboten bekommt, kam noch nie vor und es gibt kein Beispiel. Es ist eine freie Erfindung, denn Stallgeruch in der Branche ist das A und O.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Hier der TE. Danke für den Zuspruch.
Tatsächlich hab ich die Stelle nur angenommen mit der Voraussetzung dass die tariflichen Anpassungen aufs fix angewendet werden sowie sonstige tarifliche Regelungen. Das ging so durch. Daher denke ich dass ich mit so wenig am Anfang klar komme, da es ja über die Jahre durchaus steigen wird. Ja, bin 36. sorry, sage immer „Anfang 30“. Insgesamt ist es eine Verantwortung für über 600 Mio Eur Portfolio. Macht auf jeden Fall sehr Spaß, wenn es auch sehr fordert.

Sec_tech schrieb am 07.01.2021:

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Hi, hier der Starter. Bin mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. Passt denke ich für Anfang 30 ganz gut bis sogar sehr gut für die Branche. Ne Menge Stress, aber wenigstens ganz weit weg von Vertrieb oder Außendienst.

Ganz bestimmt bist du mit 100 fix + 5 Bonus eingestiegen. So kalkuliert keine Versicherung, mit einem fixen Bonus. Zudem gibt es tarifliche Steigerungen. Das heißt, wenn du jetzt, wie du behauptest, 30 bist, kommst du mit 65 locker auf 250k. Als Versicherungsinsider, die bei allen großen Versicherungen gut vernetzt ist, kann ich vor allem sagen, dass man seit Corona kaum extern einstellt. Im Gegenteil wartet man auf eine Perspektive, denn die Geschäfte liegen überwiegend brach. Man hängt doch vom Außendienst irgendwie leicht ab. Es werden im Moment sehr viele Führungskräfte und Mitarbeiter mit Alt-Verträgen zwangsverrentet oder "sozial" entfernt. Und natürlich bietet man dir dann einen Alt-Vertrag für jemanden mit 20 Jahre BE in der Branche an. Klar ;)

Zwar war der Post vermutlich nicht von TE (zeigt schon "Anfang 30" und die 36/37 des ursprünglichen Beitrages), aber deine Antwort ist leider auch unsinnig...
Natürlich kann man mit 30 im Versicherungsbereich über 100k liegen. Außerhalb des Vertriebes sind auch so geringe Bonuszahlungen grundsätzlich denkbar.
Und warum sollte er mit 60 bei 250k liegen? Wobei soll bei AT dieser Automatismus kommen? Zudem ist es extrem unsinnig über 30 Jahre keinen Inflationsausgleich anzunehmen...

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Naja, nunmal halblang. Natürlich kann es sein, dass die Person mit 36 100k + Bonus verdient. Es ist aber - wie Du richtig schreibst - mit Sicherheit kein Selbstläufer.

Insofern müssen wir uns entscheiden: Entweder weiterhin einen speziellen Fall kommentieren, oder das generelle Gehalts-Niveau in Versicherungen diskutieren. Arbeite selbst auch in der Versicherung, deshalb durchaus Interesse vorhanden!

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Das war kein Zuspruch, sondern nur ein weiterer Hinweis dafür, dass du dir den Thread des eigentlichen TE angeeignet hast. Natürlich kann man so viel verdienen, wenn man seit Jahren in der Branche und ein Überflieger ist. Der Aufstieg in solchen Konzernen ist aber zäh und das interne Aufstiegsverfahren innerhalb solcher Unternehmen braucht pro Stufe 1 - 3 Jahre - je nach stufe. Hier müsste man von 0 mindestens auf E2. Das könnte man in 15 Jahren schaffen, wenn man Mitte/Ende 30 ist, ist aber unwahrscheinlich. Das geht, aber, dass man als Externe ohne Branchenerfahrung einen solchen Job angeboten bekommt, kam noch nie vor und es gibt kein Beispiel. Es ist eine freie Erfindung, denn Stallgeruch in der Branche ist das A und O.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Ich bin E2-Führungskraft und halte die Behauptungen, die hier aufgestellt werden, ebenfalls für lächerlich. Ich bin seit 25 Jahren im Versicherungsgeschäft und noch nie wurde auf den Ebenen über E4 (auch da sehr selten und nur auf ausgewählten Positionen wie IT, in speziellen Traineeprogrammen oder Mathematik) ein Kandidat eingestellt, der keine Erfahrungen in der Branche (Versicherung, Bausparen, Banken) hat. Das ist doch lächerlich. Was will der denn machen? Was will er führen? Wovon hat er eine Ahnung?

Dann kann ich auch irgendeinen von der Straße nehmen. Wir reden hier von Verantwortung für Millione in einem spezifischen Feld, in dem man einfach Ahnung haben muss. Stellt euch mal vor, ich besetze eine Stelle als Oberarzt mit Hansi, dem gelernten Schreiner. Der ist bestimmt ein kompetenter Schreiner, aber was soll er als Oberarzt tun? Das wäre genau das gleiche.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Das war kein Zuspruch, sondern nur ein weiterer Hinweis dafür, dass du dir den Thread des eigentlichen TE angeeignet hast. Natürlich kann man so viel verdienen, wenn man seit Jahren in der Branche und ein Überflieger ist. Der Aufstieg in solchen Konzernen ist aber zäh und das interne Aufstiegsverfahren innerhalb solcher Unternehmen braucht pro Stufe 1 - 3 Jahre - je nach stufe. Hier müsste man von 0 mindestens auf E2. Das könnte man in 15 Jahren schaffen, wenn man Mitte/Ende 30 ist, ist aber unwahrscheinlich. Das geht, aber, dass man als Externe ohne Branchenerfahrung einen solchen Job angeboten bekommt, kam noch nie vor und es gibt kein Beispiel. Es ist eine freie Erfindung, denn Stallgeruch in der Branche ist das A und O.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Wir diskutieren hier den konrketen Fall, dass ein branchenfremder behauptet eine E2-Position angeboten bekommen zu haben, was praktisch nicht möglich ist. Er schreib ja nicht, dass er eine Agentur übernommen hat, die super läuft, das wäre möglich, sondern, dass er eine Top-Position als Angestellter erhalten haben will. Dass man grundsätzlich gut verdienen kann, mag sein, aber das gilt mit 36 halt nur für eine winzige Minderheit und nur in bestimmten Konstellationen. Beides hier nicht gegeben.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Naja, nunmal halblang. Natürlich kann es sein, dass die Person mit 36 100k + Bonus verdient. Es ist aber - wie Du richtig schreibst - mit Sicherheit kein Selbstläufer.

Insofern müssen wir uns entscheiden: Entweder weiterhin einen speziellen Fall kommentieren, oder das generelle Gehalts-Niveau in Versicherungen diskutieren. Arbeite selbst auch in der Versicherung, deshalb durchaus Interesse vorhanden!

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Das war kein Zuspruch, sondern nur ein weiterer Hinweis dafür, dass du dir den Thread des eigentlichen TE angeeignet hast. Natürlich kann man so viel verdienen, wenn man seit Jahren in der Branche und ein Überflieger ist. Der Aufstieg in solchen Konzernen ist aber zäh und das interne Aufstiegsverfahren innerhalb solcher Unternehmen braucht pro Stufe 1 - 3 Jahre - je nach stufe. Hier müsste man von 0 mindestens auf E2. Das könnte man in 15 Jahren schaffen, wenn man Mitte/Ende 30 ist, ist aber unwahrscheinlich. Das geht, aber, dass man als Externe ohne Branchenerfahrung einen solchen Job angeboten bekommt, kam noch nie vor und es gibt kein Beispiel. Es ist eine freie Erfindung, denn Stallgeruch in der Branche ist das A und O.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

99% der E2-Kräfte sind Mitte 40 oder Älter. Das ist zwei Ebenen unter dem Vorstand. Es ist ein langer Weg dahin mit schweren Auswahlverfahren und jahrelanger Bewährung. Mit Anfang 30 da zu stehen ist unmöglich, da man die Stufen formal durchlaufen muss, selbst, wenn man durchgewunken werden würde. Die Konkurrenz ist groß.

Kenne einen einzigen, der es schon mit 39 geschafft hat, aber da war der Papa schon ein wichtiges Tier im Vorstand. Papa ging in Rente und dann hielt sich Söhnchen in dem Raubtierkäfig noch 2 Jahre und wurde 2016 auf Agentur abgeschoben. Und ohne Erfahrungen in der Branche ist es unmöglich und darum ging es hier ja; um einen Typen, der so eine Stelle einfach so angeboten bekommen haben will, obwohl er das Geschäft gar nicht kennt und auch sonst keine große BE hat.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Naja, nunmal halblang. Natürlich kann es sein, dass die Person mit 36 100k + Bonus verdient. Es ist aber - wie Du richtig schreibst - mit Sicherheit kein Selbstläufer.

Insofern müssen wir uns entscheiden: Entweder weiterhin einen speziellen Fall kommentieren, oder das generelle Gehalts-Niveau in Versicherungen diskutieren. Arbeite selbst auch in der Versicherung, deshalb durchaus Interesse vorhanden!

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Das war kein Zuspruch, sondern nur ein weiterer Hinweis dafür, dass du dir den Thread des eigentlichen TE angeeignet hast. Natürlich kann man so viel verdienen, wenn man seit Jahren in der Branche und ein Überflieger ist. Der Aufstieg in solchen Konzernen ist aber zäh und das interne Aufstiegsverfahren innerhalb solcher Unternehmen braucht pro Stufe 1 - 3 Jahre - je nach stufe. Hier müsste man von 0 mindestens auf E2. Das könnte man in 15 Jahren schaffen, wenn man Mitte/Ende 30 ist, ist aber unwahrscheinlich. Das geht, aber, dass man als Externe ohne Branchenerfahrung einen solchen Job angeboten bekommt, kam noch nie vor und es gibt kein Beispiel. Es ist eine freie Erfindung, denn Stallgeruch in der Branche ist das A und O.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Falls du bei einem seriösen Versicherer arbeitest, weiß du ja, wie unglaubwürdig die Konstellation ist und wie viele Potential- und Talentkreise oder interne Prüfungen du teilweise über mehrere Jahre durchlaufen musst, um nur ein Stüfchen voranzukommen. Und du weißt, wie viel Konkurrenz da ist und auch genau den einen Posten will. Ein Branchenfremder hat da einfach keine Chance.

Bei deiner Situation müsste man halt wissen, was du genau arbeitest, was du verdienst und was du dir vorstellen kannst. Hast du einen förderer? Bist du in den Netzwerken/Kreisen schon drin? Oder bist du gar nicht bei einer Gesellschaft, sondern bei einer Agentur angestellt und weißt gar nichts darüber, wie es läuft? Oder bist du gar selbstständig? Pauschal lässt sich das nicht sagen.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Naja, nunmal halblang. Natürlich kann es sein, dass die Person mit 36 100k + Bonus verdient. Es ist aber - wie Du richtig schreibst - mit Sicherheit kein Selbstläufer.

Insofern müssen wir uns entscheiden: Entweder weiterhin einen speziellen Fall kommentieren, oder das generelle Gehalts-Niveau in Versicherungen diskutieren. Arbeite selbst auch in der Versicherung, deshalb durchaus Interesse vorhanden!

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Das war kein Zuspruch, sondern nur ein weiterer Hinweis dafür, dass du dir den Thread des eigentlichen TE angeeignet hast. Natürlich kann man so viel verdienen, wenn man seit Jahren in der Branche und ein Überflieger ist. Der Aufstieg in solchen Konzernen ist aber zäh und das interne Aufstiegsverfahren innerhalb solcher Unternehmen braucht pro Stufe 1 - 3 Jahre - je nach stufe. Hier müsste man von 0 mindestens auf E2. Das könnte man in 15 Jahren schaffen, wenn man Mitte/Ende 30 ist, ist aber unwahrscheinlich. Das geht, aber, dass man als Externe ohne Branchenerfahrung einen solchen Job angeboten bekommt, kam noch nie vor und es gibt kein Beispiel. Es ist eine freie Erfindung, denn Stallgeruch in der Branche ist das A und O.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Wir sollten hier nochmal unterscheiden, zwischen Versicherungs-Kerngeschäft (Aktuariat, Underwriting etc.) und normalen Corporate Funktionen, wozu auch wichtige und gut bezahlte Bereiche wie Strategie, Finanzen, Technologie gehören. Bei ersterem ist Stallgeruch und Versicherungsexpertise sicherlich das A und O, Fach- und Branchenfremde haben keine Chance. Bei zweiterem können aber sehr wohl auch Quereinsteiger, z.B. aus der Strategieberatung, gute Jobs kriegen und schnell aufsteigen. Das weiß ich aus erster Hand.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Hi, ich frage mich, woher ihr die jnfinjabt, dass ich (TE) kein know how habe? Habe ca 15 Jahre BE im Underwriting und als Spezialist auch in der Produktentwicklung. Stelle ist nun als Leiter dieser Einheit. Man liest sonst überall von 150k + für solche Stellen, aber ich denke mit den tariflichen Steigerungen bis in die Unendlichkeit habe ich insgesamt den besseren Deal (auch weil quasi alles fix ist)

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

BTW es ist einer der TOP 5 Versicherer Konzerne in Europa bzw Deutschland.
Internationale Vernetzung wird gefordert und gefördert. Viele interessante Dienstreisen und es scheint ein gutes Arbeitsklima zu sein (in der Position werden wohl so 8-9 Stunden gearbeitet, viel WLB). Kantine ist auch fast for free, sofern Corona irgendwann vorbei ist. Dienstwagen gab es für zwei Ebenen unter Vorstand keinen. Das scheint wohl in Mode zu sein.

Was wäre denn eure Vorstellung, wann (bei welcher Summe) ich einen guten Deal gemacht habe.

WiWi Gast schrieb am 08.01.2021:

Hi, ich frage mich, woher ihr die jnfinjabt, dass ich (TE) kein know how habe? Habe ca 15 Jahre BE im Underwriting und als Spezialist auch in der Produktentwicklung. Stelle ist nun als Leiter dieser Einheit. Man liest sonst überall von 150k + für solche Stellen, aber ich denke mit den tariflichen Steigerungen bis in die Unendlichkeit habe ich insgesamt den besseren Deal (auch weil quasi alles fix ist)

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Du kannst nicht der TE sein, denn der Thread ist 1,5 Jahre alt. Hätte Dir die Versicherung den Job "abgeboten", dann hättest Du Dich längst entscheiden müssen.

Wenn Du 15J Berufserfahrung hast, umso unglaubwürdiger, hier nachfragen zu müssen.

1/10

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Habe mich längst entschieden und arbeite wie oben beschrieben aktuell...

WiWi Gast schrieb am 17.02.2021:

Du kannst nicht der TE sein, denn der Thread ist 1,5 Jahre alt. Hätte Dir die Versicherung den Job "abgeboten", dann hättest Du Dich längst entscheiden müssen.

Wenn Du 15J Berufserfahrung hast, umso unglaubwürdiger, hier nachfragen zu müssen.

1/10

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Hi, ich lasse das mal wieder aufleben.
Bin intern gefragt worden ob ich von einer Ebene Vorstand minus 2 auf minus 1 wechseln möchte (also direkt dem Vorstand unterstellt).

Bereich: Versicherung, Konzern 10k MA
P&C Verantwortung für knapp 1,5 mrd Euro Produkt und underwriting und claims
Ist es realistisch, dass sich da Gehalt intern verdoppeln kann? Das Schmerzensgeld für someone Rolle inmitten der politischen Sandkästen und Kinderspiele müsste schon groß sein. Was meint ihr? Ist 150k + 30 Bonus realistisch als Forderung ?

WiWi Gast schrieb am 18.02.2021:

Habe mich längst entschieden und arbeite wie oben beschrieben aktuell...

Du kannst nicht der TE sein, denn der Thread ist 1,5 Jahre alt. Hätte Dir die Versicherung den Job "abgeboten", dann hättest Du Dich längst entscheiden müssen.

Wenn Du 15J Berufserfahrung hast, umso unglaubwürdiger, hier nachfragen zu müssen.

1/10

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

es ist erschreckend wie schlecht die Lesekompetenz einiger hier im Forum zu sein scheint. 😁

  • die Hälfte der Beiträge dreht sich um die Allianz, obwohl diese zeitnah explizit ausgeschlossen wurde.
  • die wenigen Kennzahlen werden fröhlich hin und her gewechselt und es wird mit ganz anderen, frei erfundenen Werten diskutiert.
  • es wird über Versicherungen generell gesprochen und gar nicht über den konkreten Fall.
  • Last but not least macht der TE den Job (ich habe den Job!) und alle reden weiter als wenn das Angebot noch fiktiv wäre.

Weder dem TE noch den übrigen Teilnehmern bringt so ein aneinandervorbeireden aller Beteiligten etwas. 🤓

Back to topic:
Ich arbeite bei einer mittelgroßen deutschen Versicherung. Allerdings in der IT. Dort ticken die Uhren anders, weil das klassische Branchenwissen wichtig ist, aber längst nicht so essenziell wie hier dargestellt. Hier bekommen auch Externe gute Jobs.

Hier liegen Abteilungsleiter irgendwo bei 100-150k, wenn der Flurfunk recht behalten sollte.

Teamleiter, also eine Ebene darunter, liegen so ungefähr bei 80k. Das weiß ich aus mehrfacher zweiter Hand direkt und ist verlässlich.

Fachkräfte mit Erfahrung irgendwo bei 60-80k.

Und ja, es gibt immer Ausnahmen und Glücksfälle, die deutlich mehr verdienen. Damit kann aber der Mitt 30er Externe nicht rechnen

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Verdoppeln auf 180k? Willst du damit sagen, dass du bei Vorstand-2 gerade mal bei 90k all-in bist? Kann doch nicht so schlecht bezahlt sein

WiWi Gast schrieb am 19.06.2022:

Hi, ich lasse das mal wieder aufleben.
Bin intern gefragt worden ob ich von einer Ebene Vorstand minus 2 auf minus 1 wechseln möchte (also direkt dem Vorstand unterstellt).

Bereich: Versicherung, Konzern 10k MA
P&C Verantwortung für knapp 1,5 mrd Euro Produkt und underwriting und claims
Ist es realistisch, dass sich da Gehalt intern verdoppeln kann? Das Schmerzensgeld für someone Rolle inmitten der politischen Sandkästen und Kinderspiele müsste schon groß sein. Was meint ihr? Ist 150k + 30 Bonus realistisch als Forderung ?

WiWi Gast schrieb am 18.02.2021:

Habe mich längst entschieden und arbeite wie oben beschrieben aktuell...

Du kannst nicht der TE sein, denn der Thread ist 1,5 Jahre alt. Hätte Dir die Versicherung den Job "abgeboten", dann hättest Du Dich längst entscheiden müssen.

Wenn Du 15J Berufserfahrung hast, umso unglaubwürdiger, hier nachfragen zu müssen.

1/10

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 19.06.2022:

Hi, ich lasse das mal wieder aufleben.
Bin intern gefragt worden ob ich von einer Ebene Vorstand minus 2 auf minus 1 wechseln möchte (also direkt dem Vorstand unterstellt).

Bereich: Versicherung, Konzern 10k MA
P&C Verantwortung für knapp 1,5 mrd Euro Produkt und underwriting und claims
Ist es realistisch, dass sich da Gehalt intern verdoppeln kann? Das Schmerzensgeld für someone Rolle inmitten der politischen Sandkästen und Kinderspiele müsste schon groß sein. Was meint ihr? Ist 150k + 30 Bonus realistisch als Forderung ?

WiWi Gast schrieb am 18.02.2021:

Habe mich längst entschieden und arbeite wie oben beschrieben aktuell...

Du kannst nicht der TE sein, denn der Thread ist 1,5 Jahre alt. Hätte Dir die Versicherung den Job "abgeboten", dann hättest Du Dich längst entscheiden müssen.

Wenn Du 15J Berufserfahrung hast, umso unglaubwürdiger, hier nachfragen zu müssen.

1/10

Disclaimer: Bin Student ohne Ahnung!!

Ist sicher bei einem derart großen Unternehmen eine Stufe unter dem Vorstand nicht mehr drin?

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 19.06.2022:

Hi, ich lasse das mal wieder aufleben.
Bin intern gefragt worden ob ich von einer Ebene Vorstand minus 2 auf minus 1 wechseln möchte (also direkt dem Vorstand unterstellt).

Bereich: Versicherung, Konzern 10k MA
P&C Verantwortung für knapp 1,5 mrd Euro Produkt und underwriting und claims
Ist es realistisch, dass sich da Gehalt intern verdoppeln kann? Das Schmerzensgeld für someone Rolle inmitten der politischen Sandkästen und Kinderspiele müsste schon groß sein. Was meint ihr? Ist 150k + 30 Bonus realistisch als Forderung ?

Habe mich längst entschieden und arbeite wie oben beschrieben aktuell...

Du kannst nicht der TE sein, denn der Thread ist 1,5 Jahre alt. Hätte Dir die Versicherung den Job "abgeboten", dann hättest Du Dich längst entscheiden müssen.

Wenn Du 15J Berufserfahrung hast, umso unglaubwürdiger, hier nachfragen zu müssen.

1/10

In der Versicherungsbranche wirst du bei allen großen Versicherungen nicht "gefragt" sondern durchläufst für jede Herarchieebeene ein eigenständiges, oft jahrelanges Prüfverfahren. Daher kann die Frage nur von jemanden kommen, der noch nie im Versicherungsgewerbe gearbeitet hat.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Back to topic:
Ich arbeite bei einer mittelgroßen deutschen Versicherung. Allerdings in der IT. Dort ticken die Uhren anders, weil das klassische Branchenwissen wichtig ist, aber längst nicht so essenziell wie hier dargestellt. Hier bekommen auch Externe gute Jobs.

Hier liegen Abteilungsleiter irgendwo bei 100-150k, wenn der Flurfunk recht behalten sollte.

Teamleiter, also eine Ebene darunter, liegen so ungefähr bei 80k. Das weiß ich aus mehrfacher zweiter Hand direkt und ist verlässlich.

Fachkräfte mit Erfahrung irgendwo bei 60-80k.

Und ja, es gibt immer Ausnahmen und Glücksfälle, die deutlich mehr verdienen. Damit kann aber der Mitt 30er Externe nicht rechnen

Sind das die Fix-Gehälter, zu denen noch Zulagen kommen, oder all-in? Und Teamleiter ist jemand mit Personalverantwortung?

Teamleiter mit Personalverantwortung für 80k wäre wirklich mies im Vergleich zu dem, was man woanders in der IT verdienen kann.

antworten
WiWi Gast

Gehälter Führungskräfte Versicherungen

WiWi Gast schrieb am 19.06.2022:

es ist erschreckend wie schlecht die Lesekompetenz einiger hier im Forum zu sein scheint. 😁

  • die Hälfte der Beiträge dreht sich um die Allianz, obwohl diese zeitnah explizit ausgeschlossen wurde.
  • die wenigen Kennzahlen werden fröhlich hin und her gewechselt und es wird mit ganz anderen, frei erfundenen Werten diskutiert.
  • es wird über Versicherungen generell gesprochen und gar nicht über den konkreten Fall.
  • Last but not least macht der TE den Job (ich habe den Job!) und alle reden weiter als wenn das Angebot noch fiktiv wäre.

Weder dem TE noch den übrigen Teilnehmern bringt so ein aneinandervorbeireden aller Beteiligten etwas. 🤓

Back to topic:
Ich arbeite bei einer mittelgroßen deutschen Versicherung. Allerdings in der IT. Dort ticken die Uhren anders, weil das klassische Branchenwissen wichtig ist, aber längst nicht so essenziell wie hier dargestellt. Hier bekommen auch Externe gute Jobs.

Hier liegen Abteilungsleiter irgendwo bei 100-150k, wenn der Flurfunk recht behalten sollte.

Teamleiter, also eine Ebene darunter, liegen so ungefähr bei 80k. Das weiß ich aus mehrfacher zweiter Hand direkt und ist verlässlich.

Fachkräfte mit Erfahrung irgendwo bei 60-80k.

Und ja, es gibt immer Ausnahmen und Glücksfälle, die deutlich mehr verdienen. Damit kann aber der Mitt 30er Externe nicht rechnen

Bei welcher Versicherung arbeitest du? Das sind ja unterirdische Zahlen. Aber liegt wahrscheinlich auch daran, dass es anscheinend eine kleine Versicherung ist, oder schlecht verhandelt ist.
Hier zum Vergleich (1. Hand, da mein Gehalt im Versicherungskonzern):

IT Entwickler: 90k (mein aktuelles Gehalt)
Teamleiter: 115k
Führungskraft: 150k
Abteilungsleiter: 180-200k

antworten

Artikel zu Versicherungsbranche

Demografie-Wandel bedroht Versicherer: Weniger Neukunden, höhere Schadensquoten

Ein Seniorenpaar geht spazieren.

Die Studie „Auswirkung der demografischen Entwicklung auf die Marktpotenziale von Versicherungen und Kreditinstituten“ des des IMWF Instituts für Management und Wirtschaftsforschung offenbart, dass bis 2050 mehr als vier Millionen Menschen weniger Hausratsversicherungen, KFZ- und Privathaftpflicht haben. Grund dafür ist die längere Lebenserwartung der Deutschen bei gleichzeitig sinkenden Geburtsraten.

Gehälter 2016: Kaufmännische Führungskräfte verdienen 3,5 Prozent mehr und am besten bei Versicherungen

Ein Werbeplakat der Allianz mit einem Mann auf einem Roller auf einem Feldweg, der Aufschrift: Lösungen für jede Lebenslage, steht im Grünen von Gräsern und Büschen umgeben.

Der aktuelle Vergütungsreport „Führungskräfte und Spezialisten in kaufmännischen Funktionen 2016“ der Personalberatung Kienbaum zeigt, dass insbesondere kaufmännische Führungskräfte bei Versicherungen am besten verdienen. Das durchschnittliche Jahresgehalt liegt dort bei 173.000 Euro. Es folgen pharmazeutische Führungskräfte mit 167.000 Euro. Insgesamt betrachtet sind die Gehälter im kaufmännischen Bereich um 3,3 Prozent gestiegen.

Digitalisierung droht die Versicherungsbranche zu überrollen

Mitten in einer Meereswelle.

Weltweit kämpfen Versicherer mit dem Ausmaß und der Geschwindigkeit der Digitalisierung. Laut dem „Global Digital Insurance Benchmarking Report 2015“ der internationalen Managementberatung Bain & Company fehlen noch rund 60 Prozent der Unternehmen zentrale Elemente für eine erfolgreiche digitale Transformation.

Reserven der Versicherer: Bundesregierung kündigt Neuregelung an

Ein Goldbarren liegt auf dunkelblauem Untergrund.

Mit dem stetig sinkenden Zinsniveau in der Versicherungsbranche steigen die stillen Reserven, auf die die Versicherer zurückgreifen können. Lange war umstritten, wem die frei gewordenen Mittel zugute kommen sollten. Nun kündigt die Bundesregierung eine grundlegende Neuregelung der Angelegenheit an und versetzt Versicherer und Versicherte damit gleichermaßen in eine gespannte Erwartungshaltung.

Vergütungsstudie 2009: Leitende Angestellte in Versicherungen

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Die Grundgehälter der leitenden Angestellten in Versicherungen sind im Vergleich zum Vorjahr moderat gestiegen: Führungskräfte auf der ersten Ebene unterhalb der Geschäftsführung erhalten durchschnittlich 2,6 Prozent mehr Gehalt, auf der zweiten Ebene sind es drei Prozent.

Vergütungsstudie 2007: Leitende Angestellte in Versicherungen

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

3,5 Prozent mehr im Portemonnaie haben Führungskräfte in der Versicherungswirtschaft im Vergleich zum Vorjahr. Mit durchschnittlich 126.000 Euro werden leitende Angestellte der ersten Ebene jährlich vergütet.

Neuer Stiftungslehrstuhl für Versicherungsmarketing

Ein altes, verrostetes Vorhängeschloss verschließt mit einer Kette eine Tür.

Die Universität Erlangen-Nürnberg errichtet mit Unterstützung eines Stifterkonsortiums aus vier in Nordbayern beheimateten Versicherungen einen Lehrstuhl für Versicherungsmarketing - ein Novum in Deutschland.

Neuer Master-Studiengang Versicherungswesen

Eine Kette symbolisiert die Absicherung von Risiken in der Versicherungswirtschaft.

Erstmals ab Wintersemester 2007/2008 bietet das Institut für Versicherungswesen der TH Köln den Studiengang Master of Insurance an. Der betriebswirtschaftlich orientierte Studiengang sich an Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften sowie an Mathematiker und Juristen.

Kundenbindung bei Versicherungen an erster Stelle

Eine verrostete Kette mit einzelnen Glieder an einem Hafen.

Die Versicherungsunternehmen wollen die Kundenbindung und das Kundenvertrauen stärken. Zwei von drei Fach- und Führungskräften aus der Branche betrachten dieses Thema als wichtigste Aufgabe.

Neuer Teilzeit-Master-Studiengang Versicherungsmanagement

Studentin der Hochschule Coburg im Gespräch mit einem Professor.

Versicherungsmanagement in den Startlöchern - Die Fachhochschule Coburg bietet ab dem Sommersemester 2005 einen neuen Master-Studiengang Versicherungsmanagement an. Anmeldeschluss ist der 20. Februar 2005.

Banken steigen ins Versicherungsgeschäft ein

Banken Sparkasse SPK

Bankmanager setzen auf das Versicherungsgeschäft. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Banking-Trend“ von Mummert Consulting.

Versicherungen steigen ins Bankgeschäft ein

Mummert Consulting Studie Online-Shops

„Insurance- Trend“-Studie: Nahezu 37 Prozent der deutschen Assekuranzen sind überzeugt, das Bankprodukte zukünftig zum festen Angebot der Versicherungen gehören werden.

Kienbaum: Gehälter-Studie Versicherungen

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Studie über »Leitende Angestellte in Versicherungen 2003« vorgelegt - Gehälter deutlich gewachsen

Gelbes Online-Trikot für Versicherungen

Studie »Managementkompass Vertrieb« von Mummert Consulting und dem F.A.Z.-Institut: Versicherungen in der Internetnutzung deutlich weiter als andere Branchen

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

Antworten auf Gehälter Führungskräfte Versicherungen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 54 Beiträge

Diskussionen zu Versicherungsbranche

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter