DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterVertrieb

Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Autor
Beitrag
Vertrieb001

Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Hallo Community,

ich habe ein Jobangebot im Vertrieb (Industriebranche) als Berufseinsteiger bei einer guten Firma. Das Fixum beläuft sich auf 1000? + Provision + Spesen + Dienstfahrzeug auf 1% Regelung, was ich nicht grade viel finde, in anderen Branche habe ich 1500? Fixgehalt angeboten bekommen, jedoch waren die Firmen und die angebotenen Produkte Käse und ich habe dort die Verkaufserfolgschancen sehr niedrig eingeschätzt.

Kosten wie Wohnung, Lebensmittel und was sonst so anfällt wollen bezahlt werden und natürlich der Dienstwagen. Da kommt schon einiges zusammen. Ich habe Angst das ich meine Kosten nicht decken kann.

Wäre nett wenn jemand der vielleicht sogar aus der Vertriebsbrance kommt mir sagen könnte ob ich damit gut über die Runden komme oder mir sogar Tipps geben kann?

Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Einem Berufseinsteiger 1000 fix anzubieten ist unseriös. Bis deine Umsätze laufen, vergehen erfahrunggemäss Monate. in der Zeit hättest du ein finanzielles Problem. wenn einer Firma das egal ist: Lass bloss die finger davon.

Da kriegst du in einer Drückerkolonne mehr.

Einzig fairer Weg: du kriegst 1000 fixum und für das erste Jahr garantierte Provisionen, auch wenn der Imsatz noch nicht stimmt...

antworten
Vertriebsmensch

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

1.000 EUR Brutto ??
Das passt nicht zusammen mit der Aussage "ich habe ein Jobangebot im Vertrieb (Industriebranche) als Berufseinsteiger bei einer guten Firma."

Was sollst Du denn da verkaufen ? Schrauben oder ähnliches ?
Was hast Du denn für eine Ausbildung ?

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

das Fixum ist ne Frechheit. Bekommst du in der Probezeit Garantieprovision? (natürlich nicht rückzahlbar?)
Ich muss durch mein Fixgehalt wenigstens meine laufenden Kosten decken können, ausserdem ist gedeckelte Provision mehr als doof!

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Schlechtes Angebot, erst recht für einen Berufsanfänger.

Wie ist denn die Provision geregelt? Was ist Dein Zieleinkommen (100%)? Wie werden die ersten Monate überbrückt, in denen Du geschult wirst (Garantieprovision)?

Ich bin absolut kein Freund von Vergütungssystemen, in denen ein minimales Fixum gezahlt wird. Das Fixum muss meiner Meinung nach die Grundkosten zum Überleben (Miete, Strom, Gas, Lebensmittel) abdecken. Natürlich keine 150qm Wohnung und alles nur von der Frischetheke.

Die Provision ist "für die schönen Dinge im Leben". Also der Käse, mit dem man die Maus lockt.

Wer Aufträgen und damit der Provision hinterherrennt, weil er sonst nicht weiß, wie er den nächsten Monat überleben soll, hat einen Stress, den ich nie haben will (und werde).

Mein Tipp: Fange nicht unter 2500 ? fix brutto an. Am Anfang kannst Du noch gar nicht wie der Teufel verkaufen das Fixum so weit auffüllen, dass es reicht.
Suche den ersten Job nicht nach den Verkaufserfolgschancen aus (die Du noch nicht wirklich einschätzen kannst), sondern nach Deinem Eindruck zur Einarbeitung, Entwicklungsmöglichkeiten. Das ist in meinen Augen wichtiger. Du bist Einsteiger, das Unternehmen muss in Dich investieren. Du kannst noch nicht von Tag 1 an Umsätze bringen und Deinen Lebensunterhalt mit Provisionen verdienen!

Wenn Du später Erfahrung im Vertrieb und der Branche hast, dann kannst Du einschätzen, ob ein solches System (1000 ? fix) für Dich in Frage kommt und das Risiko wert ist. Vorteil von solchen System ist natürlich, dass die Provisionen hoch sind und viel Geld verdient werden kann.

Noch ein Wort zum Dienstwagen: prüfe genau, ob Du nur 1% versteuern musst, oder auch die Anfahrt zur Arbeitsstelle. Wenn Du öfter als 40 mal im Jahr (genaue Zahl bitte nochmal überprüfen) ins Unternehmen fährst, gilt das als fester Arbeitsplatz und die Anfahrt zum Büro muss auch versteuert werden.

antworten
Vertriebsmensch

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Noch ein Wort zum Dienstwagen: prüfe genau, ob Du nur 1%
versteuern musst, oder auch die Anfahrt zur Arbeitsstelle.
Wenn Du öfter als 40 mal im Jahr (genaue Zahl bitte nochmal
überprüfen) ins Unternehmen fährst, gilt das als fester
Arbeitsplatz und die Anfahrt zum Büro muss auch versteuert
werden.

Punkt 1: Arbeitgeber bestätigt, dass kein Arbeitsplatz in der Firma existiert -> Homeoffice, nur 1%

Punkt 2: Falls Arbeitsweg versteuert werden muss, kann die Entfernungspauschale (0,30EUR/km einfach) wiederum abgesetzt werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Vorweg: Gewöhn dir an, dass man das Gehalt immer p.a. diskutiert.

Ohne die Info, was du für einen Abschluss hast, ist jede Bewertung hier ja wohl unseriös. Mit einer Ausbildung als Bürokaufmann o.ä. sind 18.000 p.a. je nach Branche durchaus realistisch, allerdings schon eher am unteren Bereich angesiedelt.

antworten
Vertrieb001

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Edit:

Danke schonmal für eure Antworten, ich erzähl noch mal ein bisschen um ein besseres Bild zur Stelle zu geben da ja noch einige Fragen kamen; ich selber komme aus dem Einzelhandel und habe bereits mit den Produkten der Firma gearbeitet, es handelt sich dabei um Chemieprodukte und Verkauft werden diese im B2B Geschäft, die Produkte sind Qualitativ hochwertig und werden auch von großen Industriefirmen verwendet, tatsächlich bekommt man im ersten halben Jahr (der Probezeit) eine Garantieprovision von 500? so das ich am ende des Monats 1500? habe jeodch nur für diese Einarbeitungszeit, Schulung geht 1 Woche danach Einarbeitung durch erfahrenen Vertriebler oder Bezirksleiter im Verkaufsgebiet, Umsatzziel im Monat beläuft sich auf 10.000?, Verkaufsgebiet ist abgesteckt und darf nicht von anderem Vertriebler aus selber Firma angefahren werden, übernahme Bestandskunden hauptsächlich neuakquise da Gebiet noch nicht groß bearbeitet, für Neukunden waren es 8% Prov. wobei ich mir nicht ganz sicher bin und bestandskunden kann ich nicht mehr genau sagen muss ich mich nochmal genau erkundigen (wird denke ich weniger sein), Terminlegung vom Homeoffice aus sowie Dienstwagen auf 1% Regelung (Mittelklassewagen).

Ich möchte auch noch sagen das hier ja geschriben wurde nix unter 2500? Fix anfangen, das ist heute nicht möglich, welche Firma zahlt einem Berufseinsteiger ohne jegliche Vertriebserfahrung schon ein so hohes Fixum und wieso da sag ich von mir aus das wäre zu hoch, ich bin realistisch und möchte auch etwas für mein Geld tun und mich auch voll und ganz in diesen Job reinhängen und bin auch bereit dafür entsprechen Leistung zu bringen, von nix kommt nix, aber der Job muss sich natürlich auch lohnen denn wenn ich jedem Monat meiner Existenz nachlaufe wäre das kontraproduktiv und in der Zeit könnte ich mich Weiterbilden (z.B. zum Betriebswirt) um dann eine andere Richtung einzuschlagen, ich will ja auch irgendwann eine Familie damit versorgen können, wer Geld geschenkt haben will und am besten dafür nicht mal seinen Hintern erheben der soll gefälligst zu Arge oder auf der Straße betteln gehen, aber Arbeit, grade so ein Knochenjob wie der eines Vertrieblers, sollte natürlich auch gerecht bezahlt sein und sollte sich auch lohnen so das man sich am ende des Tages auch was Leisten kann.

antworten
Vertrieb001

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Ich hätte auch noch eine Frage, bedeutet FIX das man die 1.000? sicher hat oder werden davon noch Steuern abgezogen und wie sieht das mit der Garantieprovision und der Provision allgemein aus? Wie sieht das mit Formellen sachen aus, kann etwas von der Steuer abgesetzt werden muss ich irgendetwas anmelden bzw. was sollte ich allgemein als Vertriebsneuling beachten (es handelt sich um einen Sozialversicherungspflichtigen Job, nicht Handelsvertreter)?

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Zu Punkt 1: darauf wollte ich hinaus, danke ;) Obwohl auch hier trotz Bestätigung das böse Erwachen kommen kann, falls es in Wahrheit kein HomeOffice ist. Bei einer Steuerprüfung kommen immense Nachzahlungen für das Unternehmen zu, die zwar nicht von den Mitarbeitern zurückgefordert werden, aber dann trotzdem zum "korrekten" Abrechnungsweg übergegangen wird.

Zu Punkt 2: richtig. Je nach Fahrzeugwert und Entfernung können das aber schnell ein paar hundert Euro werden, die bei dieser Gehaltskonstellation nicht zu stemmen sind.

Habe das Dienstwagenthema nur kurz angeschnitten, da ich einen solchen Fall erst kürzlich hatte und aus 380 ? (1% Regelung) dann plötzlich 1100 ? monatliche Mehr-Versteuerung ergeben hat. Also netto ca. 350 ? weniger im Geldbeutel pro Monat.

Soll aber bitte jetzt keine Dienstwagen-Diskussion hier eröffnen....

Vertriebsmensch schrieb:

Noch ein Wort zum Dienstwagen: prüfe genau, ob Du nur 1%
versteuern musst, oder auch die Anfahrt zur Arbeitsstelle.
Wenn Du öfter als 40 mal im Jahr (genaue Zahl bitte
nochmal
überprüfen) ins Unternehmen fährst, gilt das als fester
Arbeitsplatz und die Anfahrt zum Büro muss auch versteuert
werden.

Punkt 1: Arbeitgeber bestätigt, dass kein Arbeitsplatz in der
Firma existiert -> Homeoffice, nur 1%

Punkt 2: Falls Arbeitsweg versteuert werden muss, kann die
Entfernungspauschale (0,30EUR/km einfach) wiederum abgesetzt
werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Das Angebot ist sowas von Schrott, du hast null Ahnung von Gehältern und das nutzen die aus!

Ich bekomme als Berufseinsteiger mit Master 55k im Vertrieb, wobei ich ein dreizehntes Monatsgehalt bekomme, wodurch mein Monatsnetto wiederum schrumft (55k/13 Gehälter auch nicht gerade Traumhaft, aber es reicht zum überleben). Trotzdem wesentlich besser als dein Gehaltsangebot.

Was verkauft du denn?

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Brutto und Netto sagt dir was?

Vertrieb001 schrieb:

Ich hätte auch noch eine Frage, bedeutet FIX das man die
1.000? sicher hat oder werden davon noch Steuern abgezogen
und wie sieht das mit der Garantieprovision und der Provision
allgemein aus? Wie sieht das mit Formellen sachen aus, kann
etwas von der Steuer abgesetzt werden muss ich irgendetwas
anmelden bzw. was sollte ich allgemein als Vertriebsneuling
beachten (es handelt sich um einen
Sozialversicherungspflichtigen Job, nicht Handelsvertreter)?

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Mein Gott, lies doch mal den Beitrag. Er hat eine Ausbildung im Einzelhandel. Als ob man das mit einem Master vergleichen kann.

Und wenn 55k "gerade so zum Überleben reichen", würde ich mal meinen Lebensstil überdenken und daran denken, dass vielleicht auch mal schlechtere Zeiten kommen können. Das mal nur als Tipp.

Lounge Gast schrieb:

Das Angebot ist sowas von Schrott, du hast null Ahnung von
Gehältern und das nutzen die aus!

Ich bekomme als Berufseinsteiger mit Master 55k im Vertrieb,
wobei ich ein dreizehntes Monatsgehalt bekomme, wodurch mein
Monatsnetto wiederum schrumft (55k/13 Gehälter auch nicht
gerade Traumhaft, aber es reicht zum überleben). Trotzdem
wesentlich besser als dein Gehaltsangebot.

Was verkauft du denn?

antworten
Vertriebsmensch

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Vertrieb001 schrieb:

Ich hätte auch noch eine Frage, bedeutet FIX das man die
1.000? sicher hat oder werden davon noch Steuern abgezogen
und wie sieht das mit der Garantieprovision und der Provision
allgemein aus? Wie sieht das mit Formellen sachen aus, kann
etwas von der Steuer abgesetzt werden muss ich irgendetwas
anmelden bzw. was sollte ich allgemein als Vertriebsneuling
beachten (es handelt sich um einen
Sozialversicherungspflichtigen Job, nicht Handelsvertreter)?

Das musst Du alles den Arbeitgeber fragen !
Wir haben hier keine Ahnung, was da besprochen wurde.
1.000 EUR Fixum bedeutet auf den ersten Blick Brutto + Zuschuss für die Einarbeitung 500 EUR.....

Bei LSK1 = 941 EUR Netto (gerechnet mit Firmenwagenlistenpries 30tsd EUR).

Umsatzziel 10.000 EUR/Monat, max. 8% Provision =800 EUR, ergibt 1.800 EUR Brutto = 1.200 EUR netto (bei 100% Zielerreichung und NUR Neukunden....)

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Und was verkaufst DU denn?

Lounge Gast schrieb:

Das Angebot ist sowas von Schrott, du hast null Ahnung von
Gehältern und das nutzen die aus!

Ich bekomme als Berufseinsteiger mit Master 55k im Vertrieb,
wobei ich ein dreizehntes Monatsgehalt bekomme, wodurch mein
Monatsnetto wiederum schrumft (55k/13 Gehälter auch nicht
gerade Traumhaft, aber es reicht zum überleben). Trotzdem
wesentlich besser als dein Gehaltsangebot.

Was verkauft du denn?

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Auch mit Deiner langen Erklärung bleibe ich dabei: Absolut grottenschlechtes Angebot. Auch bei meinen 2500 Euro fix bleibe ich.

Erst recht, nachdem Du noch mehr Informationen gegeben hast.

Einarbeitung 1 Woche???? Dann mit Kollegen rausfahren???? Und 500 Euro Garantieprovision????

1500 Euro sind in Lohnsteuerklasse 1 ca. 1000 Euro netto, was Dir zum Leben bleibt (laut Brutto-Netto-Rechner)! Ist also anscheinend bereits ein reduzierter Steuersatz aufgrund des geringen Einkommens.

Oh, Entschuldigung: es wird ja ein Mittelklassefahrzeug als Dienstwagen gestellt....Also nochmal knapp 150 ? netto runter (bei Bruttolistenpreis von ca. 30.000 ?) und es bleiben 850 ?. Wie die 1%-Regelung funkioniert kannst Du googlen.

Du wirst dort ausgebeutet!!! Falls die 2500 fix für Dich unrealistisch sind, dann nimm 2000 Euro als Minimum. Fix. Plus Provision!
Apropos: Lass Dir das Provisionsmodell GENAU erklären!! Wann gibt es wieviel für was? Es geht um Dein Geld, da wäre ich höchst aufmerksam und extrem pingelig. Schwammige Formulierungen gibt es hier nicht.

Und zu Deiner Frage: ja, Fixum heißt, dass Du die 1000 Euro auf jeden Fall bekommst, egal ob und wie Du verkaufst. Natürlich brutto, also gehen Steuern davon runter.

Das ist aber auch völlig egal, da Du bei einem nicht erfolgreichen Monat mit nur 1000 Euro brutto sowieso pleite bist. Folgt darauf noch ein Monat ohne Verkauf, bist Du gefeuert.

Ich will Dir nicht Deinen Traum zerstören, Du entscheidest ja, was Du machst. Mein gut gemeinter Rat: Finger weg.

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Geht aber auch besser... bin auch mit Master in die Berufswelt eingestiegen im Vertrieb, aber als Ingenieur.

Jahresgehalt war bei mir 57,5k + 6k Bonus

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Ich arbeite auch im Vertrieb und bei mir gehen die Alarmglocken an. Das hört sich nach dem Geschwafel der "Führungskräfte" an, die schnell ein par junge Absolventen verheizen wollen oder noch "Köpfe" für ihre eigene Planerfüllung benötigen. Wer garantiert dir denn, dass "das Gebiet noch nicht bearbeitet ist" oder dass sich der "erfahrene Vertriebler" Zeit für dich nimmt. Was dein Bezirksfuzzi sagen wird, kann ich dir jetzt schon verraten: VERKAUFEN VERKAUFEN und nochmals VERKAUFEN. Dass du Absolvent bist, interessiert nach der Vertragsunterzeichnung keinen mehr. Willkommen im Dschungel.

Vertrieb001 schrieb:

Edit:

Danke schonmal für eure Antworten, ich erzähl noch mal ein
bisschen um ein besseres Bild zur Stelle zu geben da ja noch
einige Fragen kamen; ich selber komme aus dem Einzelhandel
und habe bereits mit den Produkten der Firma gearbeitet, es
handelt sich dabei um Chemieprodukte und Verkauft werden
diese im B2B Geschäft, die Produkte sind Qualitativ
hochwertig und werden auch von großen Industriefirmen
verwendet, tatsächlich bekommt man im ersten halben Jahr (der
Probezeit) eine Garantieprovision von 500? so das ich am ende
des Monats 1500? habe jeodch nur für diese Einarbeitungszeit,
Schulung geht 1 Woche danach Einarbeitung durch erfahrenen
Vertriebler oder Bezirksleiter im Verkaufsgebiet, Umsatzziel
im Monat beläuft sich auf 10.000?, Verkaufsgebiet ist
abgesteckt und darf nicht von anderem Vertriebler aus selber
Firma angefahren werden, übernahme Bestandskunden
hauptsächlich neuakquise da Gebiet noch nicht groß
bearbeitet, für Neukunden waren es 8% Prov. wobei ich mir
nicht ganz sicher bin und bestandskunden kann ich nicht mehr
genau sagen muss ich mich nochmal genau erkundigen (wird
denke ich weniger sein), Terminlegung vom Homeoffice aus
sowie Dienstwagen auf 1% Regelung (Mittelklassewagen).

Ich möchte auch noch sagen das hier ja geschriben wurde nix
unter 2500? Fix anfangen, das ist heute nicht möglich, welche
Firma zahlt einem Berufseinsteiger ohne jegliche
Vertriebserfahrung schon ein so hohes Fixum und wieso da sag
ich von mir aus das wäre zu hoch, ich bin realistisch und
möchte auch etwas für mein Geld tun und mich auch voll und
ganz in diesen Job reinhängen und bin auch bereit dafür
entsprechen Leistung zu bringen, von nix kommt nix, aber der
Job muss sich natürlich auch lohnen denn wenn ich jedem Monat
meiner Existenz nachlaufe wäre das kontraproduktiv und in der
Zeit könnte ich mich Weiterbilden (z.B. zum Betriebswirt) um
dann eine andere Richtung einzuschlagen, ich will ja auch
irgendwann eine Familie damit versorgen können, wer Geld
geschenkt haben will und am besten dafür nicht mal seinen
Hintern erheben der soll gefälligst zu Arge oder auf der
Straße betteln gehen, aber Arbeit, grade so ein Knochenjob
wie der eines Vertrieblers, sollte natürlich auch gerecht
bezahlt sein und sollte sich auch lohnen so das man sich am
ende des Tages auch was Leisten kann.

antworten
Vertrieb001

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Ich danke euch für eure ehrlichen Antworten, jetzt wo ich mir das ganze mal Schwarz auf Weiß ansehe und ich eure Kommentare gelesen habe muss ich sagen das grenzt schon an Abzocke! Manchmal wird man wohl etwas Blind, grade wenn es davor schon ein paar Absagen gab.

Ich bin schon enttäuscht weil ich mir hätte gut vorstellen können dort anzufangen und mir das drumherum sehr gut gefallen hat, aber was nützt das wenn ich nach ein paar Monaten finanziell ruiniert bin. Hab zwar noch ein Vorstellungsgespräch bei einer anderen Firma die besser zahlen, aber das heißt ja noch lange nicht das es dort auch klappt mit einem Arbeitsvertrag. Ich befürchte der Traum vom Einstieg im Vertrieb ist damit ausgeträumt.

Mein Nachteil im Vertrieb ist mein Vorteil im Leben, ich bin noch Jung und werde dann wohl den Betriebswirt machen und wenn das gut klappt nen Studium hinterher schieben!

Danke nochmal das ihr mir die Augen geöffnet habt!

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Dir ist aber schon klar, dass hier (auch) viele Blender unterwegs sind? Lies dir mal einige Threads durch. Wenn man nicht genau wüsste, dass 90% davon gelogen sind, könnte man meinen, in Deutschland liegt das Durchschnittseinkommen bei knapp 100.000 Euro.

Es mag sein, dass das Gehalt für den Anfang etwas unterdurchschnittlich ist. Aber es wäre zumindest ein Anfang und wenn dir die Arbeit generell Spaß macht, lässt sich darauf ja etwas aufbauen. Nur weil du jetzt niedrig einsteigst, heißt das ja nicht, dass du dort und für das Gehalt dein Leben lang arbeiten musst.

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Komme auch aus dem Einzelhandel und kenne genug Vetriebler die täglich reinschaun. Viele davon sind mitte 20 ( so wie ich ) und hin und wieder lassen die mit sich reden und erläutern auch mal das Einkommen bzw. das Provisionsmodell. Ich sage dir 50% verdienen besser als ich!
Möchte dir nicht zu dem Job raten, jedoch solltest du genau abwägen, ob du es nicht wagen solltest. Alleine schon der Erfahrung wegen. Wenn es nichts ist dann kannst du immer noch hinschmeissen und deine Fortbildung/Studium in Angriff nehmen. Gibt nichts schlimmeres als einen Job abzulehnen und Jahre später noch darüber zu grübeln ob sich das gelohnt hätte oder nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Ja,
man kann ja auch auf dem Amt aufstocken lassen, dann geht das schon ok mit 1,000 EUR Brutto

antworten
WiWi Gast

Re: Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Handelt es sich bei dem Jobangebot um einen Job bei einer Firma aus Der Nähe von Mainz? Chem-Tools?
Hatte vor zwei Wochen ein Gespräch mit einem Personaler und die Eckdaten sind genau die gleichen...
Bin mir auch nicht sicher ob es ein seriöses Angebot ist?!

Vertrieb001 schrieb:

Hallo Community,

ich habe ein Jobangebot im Vertrieb (Industriebranche) als
Berufseinsteiger bei einer guten Firma. Das Fixum beläuft
sich auf 1000? + Provision + Spesen + Dienstfahrzeug auf 1%
Regelung, was ich nicht grade viel finde, in anderen Branche
habe ich 1500? Fixgehalt angeboten bekommen, jedoch waren die
Firmen und die angebotenen Produkte Käse und ich habe dort
die Verkaufserfolgschancen sehr niedrig eingeschätzt.

Kosten wie Wohnung, Lebensmittel und was sonst so anfällt
wollen bezahlt werden und natürlich der Dienstwagen. Da kommt
schon einiges zusammen. Ich habe Angst das ich meine Kosten
nicht decken kann.

Wäre nett wenn jemand der vielleicht sogar aus der
Vertriebsbrance kommt mir sagen könnte ob ich damit gut über
die Runden komme oder mir sogar Tipps geben kann?

Vielen Dank

antworten

Artikel zu Vertrieb

Personalberatung in Deutschland 2015/2016 – Führungskräfte im Vertrieb und Marketing besonders gefragt

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2015 um 6,8 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Die Prognose für ein Umsatzplus in 2016 liegt bei 8,4 Prozent. Besonders nachgefragt sind Spezialisten in den Unternehmensbereichen Marketing und Vertrieb. Jede zweite Position wurde 2015 über Direktansprache, Anzeigensuche, Social-Media-Kanälen und Datenbanken besetzt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Junior Key Account Manager im Vertrieb bei Solcom

Man sieht mehrere Hüte fliegen, die beim Universitätsabschluss vergeben werden.

Die SOLCOM Unternehmensberatung GmbH ist ein stark expandierender Spezialist für externe Projektunterstützung im Bereich IT und Engineering. Zur Verstärkung des internen Vertriebsteams werden aktuell mehrere Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen als Junior Key Account Manager Vertrieb gesucht.

Trainingsprogramm für Vertriebs-Talente bei SThree

Die SThree Group ist eine internationale Personalberatung im High Level Bereich mit weltweit über 50 Standorten und hat für Vertriebs-Talente aus den Wirtschaftswissenschaften ein Trainingsprogramm mit umfangreicher Mentorenbetreuung entwickelt.

Modernes Dokumentenmanagement im Vertrieb

Mehrere schwarze Akten über die Buchführung stehen nebeneinander.

Mit einem klugen Dokumentenmanagement können Unternehmen viel Zeit und Geld sparen. Außerdem verbessern sie ihre Position in Audits und Zertifizierungsprozessen und genügen nicht zuletzt rechtlichen Anforderungen. Im Vertrieb können sich die Vertriebsmitarbeiter auf die Kunden konzentrieren und sparen wertvolle Zeit, weil Dokumentation und Ablage von Beratungsprotokollen sich einfacher gestalten. Doch welche Anforderungen muss ein modernes Dokumentenmanagement erfüllen?

Vertriebschefs lassen Mitarbeiter oft auf der Strecke

Der Ausschnitt einer Straße mit typischer Makierung.

Die Führungskräfte im Vertrieb reden an ihren Mitarbeitern offenbar regelmäßig vorbei. Während neun von zehn Vorständen mit der strategischen Vertriebsarbeit ihres Unternehmens zufrieden sind, wähnt nur die Hälfte der Vertriebsmitarbeiter den Arbeitgeber in Sachen Vertriebsstrategie auf dem richtigen Weg.

Vergütungsstudie: Führungs- und Fachkräfte im Außendienst 2008

Im Außendienst können leistungsstarke und qualifizierte Mitarbeiter vergleichsweise hohe Gehälter realisieren: Ein Top-Verkäufer, der kontinuierlich herausragende Leistungen erbringt, verdient durchschnittlich 81.000 Euro.

Konjunktur: Umsätze im Vertrieb weiterhin auf hohem Niveau

Viele Geldscheine und Münzen liegen auf einander.

Aus Vertriebssicht läuft die Konjunktur im ersten Halbjahr 2008 weiter rund. In den Monaten Januar bis März wurden mehr Kunden gewonnen und sogar höhere Angebote abgegeben als im Quartal zuvor.

Schlechte Noten für Verkäufer

Mehr als 50 Prozent der Führungskräfte denken, dass ihr Vertriebsteam unterdurchschnittlich oder schlecht ist. Das ergab die weltweite Vertriebsstudie 2006 der Unternehmensberatung Proudfoot Consulting in Frankfurt.

Kostenloser Vertriebsleitfaden mit Kennzahlensystem

Vertriebskennzahlen: Zwei Hochhäuser mit tausenden Fenstern symbolisieren die vielen Zahlen im Vertrieb.

In dem 60-seitigen kostenlosen Vertriebsleitfaden der Bitkom finden Mittelständler die für sie wesentlichen Vertriebsgrößen. Aus knapp 200 Kennzahlen haben die Branchenexperten die 40 wichtigsten ausgewählt, analysiert und ausführlich beschrieben.

Rekord-Stellenzuwachs in deutschen Unternehmen

Fenster und Gebäude bilden mit gelber und blauer Farbe verschiedene Formen.

Die deutschen Unternehmen haben im Mai so viele neue Stellen geschaffen wie seit fünfeinhalb Jahren nicht mehr. Zusätzliches Personal stellten sie vor allem in Verkaufs- und Marketingabteilungen ein.

Außendienst-Vergütung: Vertrieb Chefsache - Leistung lohnt

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Die Spanne der Bezüge von Außendienstmitarbeitern ist groß: Sie reicht bei Verkäufern (vom Junior- bis zum Top-Verkäufer) von 20.000 bis über 200.000 Euro, bei Führungskräften von 40.000 bis knapp 300.000 Euro im Jahr.

Arbeitsmarkt: Ingenieure und Vertriebsprofis Mangelware

Eine Beleuchtungsanlage im blauen Schein unter der Raumdecke.

Knapp 40 Prozent der deutschen Unternehmen stoßen derzeit bei der Besetzung freier Ingenieur-Stellen auf Schwierigkeiten. Ein Jahr zuvor war dies nur bei 29 Prozent der Firmen der Fall. Auch Vertriebsprofis sind gesucht.

Vergütungsstudie 2005: Führungs- und Fachkräfte im Außendienst

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Im Außendienst gilt für die Vergütung nach wie vor: Viel verkauft, viel verdient! Knapp die Hälfte der Verkäufer verdient mehr als 55.000 Euro im Jahr.

Wer viel verdienen will, muss gut verkaufen

Unendlich viele, bunte Büroklammern.

Eine aktuelle Studie der Hewitt Associates GmbH für Persobalberatung zeigt, dass wachstumsstarke Unternehmen deutlich stärker auf eine innovative Vertriebsvergütung setzen.

Antworten auf Vertrieb Industrie Fixgehalt zu niedrig?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Vertrieb

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter