DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterWING

Einstiegsgehalt Projektassistenz

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einstiegsgehalt Projektassistenz

Hallo zusammen,

ich stehe vor der nicht ganz einfachen Frage des gewünschten Einstiegsgehaltes in Vollzeit.
Ich bin Wirting (B.Sc.) und habe bereits während des Studiums ähnliche administrative Unterstützungen ausgeführt und lag bei hochgerechneten 2600 brutto + 13. Gehalt.

Tätigkeiten:
Für das Management: Präsentationen erstellen, dazu selbst Daten filtern, zusammenfassen, Daten hinter-/nachfragen, ggf. Fachpersonal unterstützen, Terminkoordination.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Unter 50k als Wirtschaftsingenieur geht gar nicht finde ich. Lass dich bitte nicht abzocken.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Die Stelle hört sich für mich nach BWL an und nicht Wing... jedenfalls die 2600 sind sowas von unter Wert verkauft...

B.Sc Wing Süddeutschland, bekommst bei jedem guten Mittelständler 48k+. Norddeutschland ist das Gehaltsniveau ja im Allgemeinen nicht so hoch, aber dennoch wäre auch hier die 2600 Brutto viel zu wenig...

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Also ich arbeite in einer Bank als Projektassistent für eine kleine Abteilung (10 MA, ich als Projektassistent, eine Sekretärin (Teamassistentin) und dann die "normalen" MAs) und wir Projektassistenten haben kein Studium absolviert, sondern nur eine Bankausbildung.
Dementsprechend ist auch die Bezahlung ausgerichtet. Ein Kollege den ich kenne, der auch einen BA in BWL hat bekommt daher das selbe Geld wie ich. Ist ja auch die selbe Arbeit.

Einstiegsgehalt nach der Banksusbildung sind 2,7 Brutto x14 bei uns (Tariflich TG5 Bank).

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Rechne mal dein Netto hoch und dann das enstandene Netto zu Brutto.

Beispiel: Werkstudent 500Euro Netto bei 10h/woche = 2000 Euro Netto bei 40h/woche = ~40K brutto/jahr.

Bei IGM bekommt man als Werkstudent ca. 17Euro pro Stunde, das wären bei einer 40h-Woche = ~2800 Netto und das wäre in BW EG12, also ganz normal.

Alles Stk1 natürlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Für die Tätigkeiten wirst du nicht mehr als 38k bekommen. Dafür braucht man im Grunde kein Studium.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Erm, so funktioniert das mit Brutto/Netto aber nicht.

Man nehme eine x-bliebigen Rechner im web (StK I, kirche, ges. Kkasse):
10h: 646 Brutto --> 514 Netto (wären einfach x4= 2056)
20h: 1293 Brutto --> 987 Netto
40h: 2586 Brutto --> 1684 Netto

Evtl. verstehe ich auch nur die Argumentation über das hochrechnen des Nettos nicht.

Lounge Gast schrieb:

Rechne mal dein Netto hoch und dann das enstandene Netto zu
Brutto.

Beispiel: Werkstudent 500Euro Netto bei 10h/woche = 2000 Euro
Netto bei 40h/woche = ~40K brutto/jahr.

Bei IGM bekommt man als Werkstudent ca. 17Euro pro Stunde,
das wären bei einer 40h-Woche = ~2800 Netto und das wäre in
BW EG12, also ganz normal.

Alles Stk1 natürlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Ja, du hast es nicht verstanden. ANNAHME: Für jede weitere Stunde Arbeit, verlange ich auch relativ bisschen mehr Kohle. Mindestens aber das Gleiche! Da mir Kohle auf dem Papier nichts bringt, muss ich das Nettogehalt anschauen.

Außerdem geht es hier um das subjektive Empfinden, dass man für einen "Akademiker-Job" (wenn so ausgeschrieben) doch zumindestens am Ende des Tages, effektiv das gleiche in der Tasche (netto) haben sollte als bei einem Studenten-Job.

Kann man auch "hochskalieren":

Ich war Junior-Projektmanager (war erst 1 Jahr dabei) bei DAX30 und hatte bei 35h = 50k Brutto = 30K Netto. Mir wurde ein Angebot gemacht von einer Beratung mit denen ich im Haus zusammengearbeitet habe. Der Job hätte 1:1 den gleichen Inhalt gehabt, nur Arbeit wäre es mehr. Kommuniziert wurden 50h/woche. Ich habe also Faktor 1,5 meines Nettos angenommen und mein Zielgehalt wären damit mindestens 45K Netto, also ~80K.

Da aber bei der Stundenanzahl, Zeit wertvoller wird, habe ich für die Gehaltsvorstellung Faktor 2 angenommen = Netto=60000 und Brutto=110000. Bekommen habe ich zwar "nur" 90k Brutto, aber der Ansatz hat mir geholfen, mich einzuordnen.

Dazu kommen Dinge, die monetär schwer abbildbar sind wie Entwicklungschancen etc., das habe ich vernachlässigt (Spatz in der Hand, Taube aufm Dach..).

Wenn er in der gleichen Klitsche arbeitet in der er auch Werkstudent war, ist mein Ansatz ganz gut, glaub ich.

Lounge Gast schrieb:

Erm, so funktioniert das mit Brutto/Netto aber nicht.
Evtl. verstehe ich auch nur die Argumentation über das
hochrechnen des Nettos nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Hallo, danke für die vielen Rückmeldungen.

ist übrigens nicht die gleich "Klitsche" ,)

Den Grundgedanken bezüglich des Nettos werde ich auch mal versuchen so anzuwenden.

Entwicklungschancen sind "offen", da es sich um eine neue, befristete Position in dem Unternehmen handelt.

Ich werde dann Rückmeldung geben was dabei rumgekommen ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Ein PA ist letztendlich eine Sekretärin, die auf ein Aufgabengebiet beschränkt ist. Solange es nicht das ganz große tarifgebundene Unternehmen ist, würde ich von einer Entlohnung zwischen 2,2 und 2,7 brutto ausgehen.

P.S. An den Schlaumeier, der hier irgendwas von Qualifikation faselt: Eingestellt wird der TE als PA und daher wird er auch wie ein PA bezahlt. Wenn er sich als Müllmann bewirbt, wird er auch als Müllmann bezahlt. Ihr müsst endlich mal weg von dem Quatsch, dass ihr nach Abschluss bezahlt werdet. Seid lieber froh, dass ein Bachelor nicht nach Marktwert und Nachfrage bezahlt wird

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

Gratulation. Bei Dax30 würden 90k einem Projektleiter mit langer Berufserfahrung bzw. einem alten Sachbearbeiter entsprechen!

Lounge Gast schrieb:

Ja, du hast es nicht verstanden. ANNAHME: Für jede weitere
Stunde Arbeit, verlange ich auch relativ bisschen mehr Kohle.
Mindestens aber das Gleiche! Da mir Kohle auf dem Papier
nichts bringt, muss ich das Nettogehalt anschauen.

Außerdem geht es hier um das subjektive Empfinden, dass man
für einen "Akademiker-Job" (wenn so ausgeschrieben)
doch zumindestens am Ende des Tages, effektiv das gleiche in
der Tasche (netto) haben sollte als bei einem Studenten-Job.

Kann man auch "hochskalieren":

Ich war Junior-Projektmanager (war erst 1 Jahr dabei) bei
DAX30 und hatte bei 35h = 50k Brutto = 30K Netto. Mir wurde
ein Angebot gemacht von einer Beratung mit denen ich im Haus
zusammengearbeitet habe. Der Job hätte 1:1 den gleichen
Inhalt gehabt, nur Arbeit wäre es mehr. Kommuniziert wurden
50h/woche. Ich habe also Faktor 1,5 meines Nettos angenommen
und mein Zielgehalt wären damit mindestens 45K Netto, also
~80K.

Da aber bei der Stundenanzahl, Zeit wertvoller wird, habe ich
für die Gehaltsvorstellung Faktor 2 angenommen = Netto=60000
und Brutto=110000. Bekommen habe ich zwar "nur" 90k
Brutto, aber der Ansatz hat mir geholfen, mich einzuordnen.

Dazu kommen Dinge, die monetär schwer abbildbar sind wie
Entwicklungschancen etc., das habe ich vernachlässigt (Spatz
in der Hand, Taube aufm Dach..).

Wenn er in der gleichen Klitsche arbeitet in der er auch
Werkstudent war, ist mein Ansatz ganz gut, glaub ich.

Lounge Gast schrieb:

Erm, so funktioniert das mit Brutto/Netto aber nicht.
Evtl. verstehe ich auch nur die Argumentation über das
hochrechnen des Nettos nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

wiing bachelor sachbearbeiter hier, bwl zeug, 35h, 56k

antworten
WiWi Gast

Re: Einstiegsgehalt Projektassistenz

push,

habe eine stelle als projektassistent der Geschäftsführung einer großen Niederlassung des Konzerns (1,8 MRd umsatz) in aussicht. Bereich logistik. Einschätzungen bzgl. gehalt? Teilweise sind die einschätzungen hier eher mau, sowie ich das sehe.

antworten

Artikel zu WING

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

Fernstudium: Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Ein Maschinenraum der Firma: Cat.

Berufserfahrene und Berufstätige können ab dem Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Aschaffenburg das berufsbegleitende Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen aufnehmen. Das modular aufgebaute Fernstudium besteht zu 80 Prozent aus Selbststudium und zu 20 Prozent aus Präsenzveranstaltungen. Studieninteressierte können sich vom 2. Mai 2017 bis zum 15. August 2017 für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bewerben.

E-Learning: Podcast »BWL für Ingenieure«

Screenshot E-Learning BWL für Ingenieure I/II von tele-task.de

Der E-Learning Podcast BWL für Ingenieure geht auf Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre ein und erläutert Funktionen, Organisation und Geschäftsprozesse von Unternehmen. Im Anschluss werden Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und Informationswirtschaft näher beschrieben.

Finale des TIMES Wettbewerb für Wirtschaftsingenieurstudenten 2016 in Ilmenau

Fallstudienwettbewerb TIMES-2016 Wirtschaftsingenieurstudenten

Das Finale des größten europäischen Wettbewerbs für Wirtschaftsingenieurstudenten findet 2016 in Deutschland an der Technischen Universität Ilmenau statt. Beim „Tournament in Management and Engineering Skills (TIMES)“ messen sich jedes Jahr Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens aus 72 europäischen Universitäten in praxisnahen Fallstudien. Die TU Ilmenau bekam den Zuschlag für die Ausrichtung vom Finale des Studentenwettkampfs.

Wirtschaftsingenieurin Gisela Lanza erhält Heinz Maier-Leibnitz-Preis

gisela lanza Maier-Leibnitz-Preis

Professorin Gisela Lanza vom Institut für Produktionstechnik (wbk) erhält den Heinz Maier-Leibnitz-Preis und damit die wichtigste Auszeichnung für den Forschungsnachwuchs in Deutschland.

Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen - StudiumPlus

Ein buntes &-Zeichen.

Der duale praxisintegrierte Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen StudiumPlus der Fachhochschule Jena zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Studierenden einen erheblichen Teil ihres Studiums in Praxisausbildungsphasen in Unternehmen und Institutionen absolvieren.

7. Deutscher Wirtschaftsingeniertag - DeWIT 2005

Deutscher Wirtschaftsingenieurtag DeWIT-2005

Der 7. Deutsche Wirtschaftsingenieurtag findet am 3. und 4. November in Stuttgart statt. Studierende und Absolventen der Fachrichtung können kostenlos an attraktiven Recruiting-Workshops teilnehmen.

Aufbaustudium in Wirtschaftsingenieurwesen für Betriebswirte

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Die Fachhochschule Mannheim bietet für Absolventen betriebswirtschaftlicher Studiengänge ein viersemestriges Aufbaustudium in Wirtschaftsingenieurwesen an. Die Bewerbungsfrist für das Masterstudium ist der 15. Juli 2005.

Internationaler Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Internationale Studenten unterhalten sich auf dem Campus der Freien Universität Berlin

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Harz vermittelt Wissen der Automatisierungstechnik, betriebswirtschaftliche Kenntnisse und bietet zudem eine intensive Sprachausbildung.

Fernstudium - Aufbaustudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Eine Hand schreibt in ein Buch, welches auf dem Schoß gehalten wird.

Die Fachhochschule Osnabrück bietet einen postgradualen Diplomstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen zur Erlangung des Hochschulgrades Diplom-Wirtschaftsingenieur/-in (FH) im Fernstudium an.

Aufbau-Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieur

Die Fachhochschule Osnabrück bietet einen postgradualen Diplomstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen zur Erlangung des Hochschulgrades Diplom-Wirtschaftsingenieur / -in (FH) im Fernstudium an.

Aufbaustudiengang Versicherungsingenieurwesen der Fachhochschule Köln

Eine Eisenkette mit zahlreichen Gliedern.

Das Studium vermittelt rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen des Versicherungswesens. Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2004/05 ist der 15. Juli 2004.

Studie - Berufsbild des Wirtschaftsingenieurs

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Untersuchung zum Wirtschaftsingenieurswesen in Ausbildung und Praxis

Online-Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Online-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen FH Luebeck TFH Berlin FH Oldenburg Wilhelmshafen Bachelor of Engineering Business Adminstration

Der vierjähriger Online-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der FH Lübeck, der TFH Berlin und der FH Ostfriesland/Oldenburg/Wilhelmshafen schließt mit einem Bachelor of Engineering and Business Adminstration ab.

Prüfungsfrage in Wirtschaftsingeneurwesen: Ist die Hölle exotherm?

Eine alte Scheune im Flammenbrand.

Bonus-Frage aus einer Zwischenprüfung in Wirtschaftsingenieurwesen an einer Universität in Washington: Ist die Hölle exotherm (Wärme abgebend) oder endotherm (Wärme aufnehmend)?

Antworten auf Einstiegsgehalt Projektassistenz

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 13 Beiträge

Diskussionen zu WING

5 Kommentare

FH Bachelor W.Ing

WiWi Gast

Nein, geh mit 55k rein, zunächst mal immer mehr fordern. Runterhandeln können sie immer, aber freiwillig gehen sie nicht nach oben ...

2 Kommentare

W.Ing UNI

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019: 47 ist realistisch, aber als Förderung zu gering. Würde da mindestens 50k je nach deiner ...

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter