DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ExistenzgründungBuchhaltung

Freeware: Zero-Buchhaltung

Die Freeware Zero-Buchhaltung ermöglicht Existenzgründern und Kleinunternehmern eine einfache und zuverlässige Buchhaltung mit doppelter Buchführung, Kostenstellen, Belegverwaltung und Berichtswesen.

Mehrere schwarze Akten über die Buchführung stehen nebeneinander.

Freeware: Zero-Buchhaltung
Zero-Buchhaltung ist ein Freeware-Tool, das eine einfache und zuverlässige Buchhaltung ermöglicht. Zu den Features für die Buchhaltung gehören

Das Programm kann auch von »Nichtbuchhaltern« zur Buchhaltung verwendet werden. So lernt Zero-Buchhaltung selbstständig die wichtigsten Buchungsvorgänge und stellt sie für wiederkehrende Buchungen zur Verfügung. Belege können für die Buchhaltung eingescannt werden und direkt mit den Buchungen angezeigt werden. Somit eignet sich das Programm auch zum Suchen und Verwalten von Belegen.

Kontenrahmen der Buchhaltung
Im Download ist bereits ein Kontenrahmen für die DATEV-Buchhaltung und eine Beispiel-Buchhaltung enthalten. Neben dem DATEV SKR04 Kontenrahmen können auf der Internetseite auch der DATEV SKR03 sowie weitere andere Kontenrahmen heruntergeladen werden. Zahlreiche Berichte können für jeden einzelnen Monat erstellt werden. So sind die Daten für die Umsatzsteuer-Voranmeldung mit ein paar Klicks schnell errechnet. Die Berichte können mit Copy & Paste in Word übernommen und so recht einfach an das Corporate Design angepasst werden.

Tipp
Ein Handbuch und vor allem eine Datei mit Kontenrahmen und Musterbuchungen erleichtern den Einstieg in die Buchhaltung. Am besten ist es, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um einmal durch die Musterbuchungen zu klicken. Die Funktionsweise der Software wird dann von alleine klar.

Download Zero-Buchhaltung
Zero-Buchhaltung gibt es wahlweise als selbst entpackendes (.exe) oder gepacktes (.zip) Installationsprogramm. Zum Update einer alten Version der Zero-Buchhaltung lässt sich das Programm einfach überinstallieren.

http://www.zero-buchhaltung.de

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Freeware: Zero-Buchhaltung

WiWi Gast schrieb am 23.05.2014:

Ich habe eben Zero Buchhaltung 4.08 installiert und sehe unter Buchungen kein Feld Kostenstellen.

Ich habe die Verion Vers. 4.0.14 in der stehen die Kostenstellen zwischen den Ordnern Berichte und Muster.

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: Zero-Buchhaltung

Vielen Dank an den damaligen Threadsteller.

Ich habe die Software heute getestet. Das reicht für meine Zwecke völlig aus.
Spart mir einiges an Geld. Ich werde die Vollversion kaufen. Ich hoffe der Entwickler arbeitet weiter an einer neuen Version.

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: Zero-Buchhaltung

Es ist immer wieder erstaunlich, was kostenlose Buchhaltungsprogramme leisten können. Super ist, dass ich meinen eigenen Kontenrahmen anlegen kann.

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: Zero-Buchhaltung

Ich habe eben Zero Buchhaltung 4.08 installiert und sehe unter Buchungen kein Feld Kostenstellen.
Wurde die Funktion eliminiert? In fuehren Abbildungen der Buchungsfunktion ist das Feld Kostenstelle zu sehen.

Danke fuer Eure Hilfe

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: Zero-Buchhaltung

Kann ich mit der Software auch eine EÜR fürs FA. machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: Zero-Buchhaltung

Die zero-Buchhaltung ist wirklich nicht schwer zu bedienen. Die Monatsauswertung kann man einfach durch auswahl eines Datumsbereiches erstellen. So sind auch Wochen und Jahresauswertungen möglich... alles sehr flexibel.
Ich arbeite schon seit Jahren mit der Buchhaltung und es hat noch keine Datenverluste gegeben. Die neue Version ist zudem wesentlich schneller geworden.

Wo liegen denn die Probleme?

Frank

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: Zero-Buchhaltung

ich komme überhaupt nicht zurecht! Erst hat mir der Hersteller etwas eingerichtet, das aber am nächsten Tag unerklärlicher Weise weg war. Alles versucht nach zu vollziehen, ERGEBNIS: drei-mal neu gebucht aber keine Auswertung möglich! Kein Monatsauswertung einstellbar, keine Jahresauswertung, leiglich ein Journal.

Das Handbuch hab ich schon mehrmals gelsene, komm aber damit auch nicht so klar, weil da, was geschrieben steht nicht umsetzbar ist!

Schade, hat alles so toll ausgesehen............

Hatte bislang mit Excel gearbeitet, das war mir zu lästig und zu anfällig..

GJF

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Buchhaltung

Bild vom Orient-Express

Freeware: FibuExpress 2012

FibuExpress ist ein sehr effizientes und benutzerfreundliches Deutsches Finanzbuchhaltungsprogramm mit integrierten Kontenrähmen für Deutschland. Es basiert auf dem System der doppelten Buchhaltung, mit dem Buchhaltungen für verschiedenste kleine und mittlere Betriebe erstellt werden können .

Weiteres zum Thema Existenzgründung

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

startsocial Businessplan-Wettbewerb 2018

16. startsocial Wettbewerb 2019

Vom 6. Mai bis zum 7. Juli 2019 kann sich beim bundesweiten Startsocial Wettbewerb jedes Projekt bewerben, das an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeitet. startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements. Im Vordergrund steht der Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und sozialer Projektarbeit. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial regelmäßig 100 soziale Initiativen durch viermonatige Beratungsstipendien.

Vorbereitung auf das Bankgespräch: Lloyds Bank Filiale von außen.

Broschüre: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Die Bank gehört für beinahe jedes Unternehmen zu den wichtigsten Geschäftspartnern. Schließlich sind eine ausreichende Finanzausstattung sowie eine Reihe weiterer Finanzdienstleistungen aus dem Geschäftsalltag nicht wegzudenken. Dennoch fühlen sich gerade bei Finanzierungsfragen viele Unternehmen im Umgang mit der Bank unsicher. Die Broschüren "Vorbereitung auf das Bankgespräch" vom Bundesverband deutscher Banken e.V. liefert wichtige Tipps und Informationen, um Finanzierungsvorhaben im Bankgespräch erfolgreich zu präsentieren.

Unternehmensnachfolge: Unternehmensbörse nexxt-change

Unternehmensbörse »nexxt-change«

Unternehmensnachfolge leicht gemacht: Aus mehr als 10.000 stets aktuell gehaltenen Inseraten können sowohl Existenzgründer als auch Unternehmer auf der Suche nach einem Nachfolger passende Profile auswählen. Ab dem 1. Mai ist die Plattform auch für ausländische Partner geöffnet.

Broschüre Unternehmensnachfolge Planung

Broschüre: Unternehmensnachfolge - Die optimale Planung

Die Broschüre »Unternehmensnachfolge« vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bietet zahlreiche Informationen und praktische Tipps für Unternehmer und ihre Nachfolger sowie einen Schritt für Schritt Plan zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Jobrekord: ITK-Branche mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen

Die ITK-Branche wächst weiterhin stark. Mit einem prognostizierten Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro werden im laufenden Jahr etwa 42.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Wachstumstreiber ist vor allem die Informationstechnologie, die ein Umsatzplus von 3,1 Prozent und 88 Milliarden Euro verbucht. Software und IT-Services legen mit 6,3 Prozent am stärksten zu. So lauten die Prognosen des Digitalverbandes Bitkom für die ITK-Branche im Jahr 2018.

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.