DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FUN & AllgemeinesAussehen

Schönheitsoperation für Karriere?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

Würdet ihr das machen? Es gibt Studien, die einen klaren Bezug zwischen Attraktivität und Karriere herleiten. Das Geld, was man für ne teure, aber letztlich sinnlose Uhr ausgibt (Eine 20 EUR Casio zeigt die gleiche Zeit an) ist besser in OP angelegt.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Man sieht, es sind Osterferien und leute haben Langeweile...

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Schon wieder diese Uhrenphobie.

Also: Antwort ist "JA", bei Männern denke ich dabei nicht an "Schönheits"-OPs, sondern das Entfernen von Warzen und großen Leberflecken im Gesicht, den sehr regelmäßigen Friseurbesuch samt Maniküre, die Verwendung einer einfachen Feuchtigkeitscreme und 3x im Jahr zum Zahnarzt. Reicht schon.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Und was für Schönheits-OPs stellst du dir darunter vor? Es gibt genug unattraktive/durchschnittliche Angestellte/Führungskräfte/Manager. Studien behaupten mitunter gerne viel.

Je besser deine berufliche Qualifikation, umso eher kannst du dies mit - deiner Ansicht nach - unschönen Gesichtsmerkmalen ausgleichen.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Hehe - das thema hat potential...

An was denkst du denn da, also was würdest du operieren lassen wollen?

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Schönheit ist lediglich Hygienefaktor, und was das ist, solltest du aus dem 2. Semester ja wissen.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Zumal Schönheit ja auch im Auge des Betrachters liegt. Ein langweiliges oder hässliches Gesicht kriegt man übrigens auch mit ner OP nicht auf die Reihe, wenn man es denn nicht ganz auswechseln will. Die Nase allein macht es nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Deine These kann für bestimmten Wirtschaftszweige zutreffen.
Handyshopverkäufer, Schauspieler, Sänger, Berater.

Jedoch sieht man in der Industrie, besonders in höheren Managementpositionen, dass das Aussehen keine Rolle spielt.
Ein gepflegtes Aussehen hingehen ist hingegen unabdingbar für eine berufliche Karriere.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

ist standard als high potential

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Gepflegt ist ein muss. "Schön" - nein. Außer echte Makel, die kann man ja beheben lassen (Warzen etc).

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Lounge Gast schrieb:

Schönheit ist lediglich Hygienefaktor, und was das ist,
solltest du aus dem 2. Semester ja wissen.

? Bis zum 2. Semester war dir die Hygiene ein Mysterium? Wie darf ich mir das vorstellen? Prof. kommt rein: "Guten Morgen, heute lernen wir wie man sich reinigt. Ich rieche hier erheblichen Nachholbedarf!"

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Interessanterweise erst kürzlich einen Artikel gelesen, dass 15% der Botox Nutzer männlich sind und die meisten ihre Karrierechancen verbessern wollen damit. Würde aber natürlich keiner den Kollegen ggü zugeben.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Im 2. Semester lernt man an allen mir bekannten Hochschulen in Deutschland Kurse wie "Bewerbungsmanagement" und "Personal branding in a global context".
Ich denke darauf spielt der Kommentar mit dem 2. Semester an.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Ihr habt wohl alle nicht studiert? Ein Hygienefaktor ist etwas, dass in stärkerer Ausprägung keine Pluspunkte bringt, dessen Fehlen aber zu Abzügen führt.

Bezogen auf die "Schönheit" war das wohl so gemeint: Wenn du besser aussiehst als der durchschnittliche Kollege, bringt dir das keine Vorteile, wenn du hässlich wie die Nacht bist, hast du aber garantiert Nachteile.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Habe mir selbst bereits während des Studiums Haare implantieren lassen. Hatte eine schreckliche Halbglatze und das mit 23 Jahren! Fühle mich viel besser und dynamischer. Komme bestimmt in den Bewerbungsgesprächen (bin bald mit dem Bachelor fertig) auch besser und jünger an. Habe mir auch überlegt, ob ich mir die Nase machen lassen soll. Das ist eine sehr große Rübe und ein süßes Stubsnäschen wäre mir lieber. Soll aber 5000 Oecken kosten und die Krankenkasse will davon nichts zahlen! Werde wohl meine Alten anhauen müssen, denn die haben das mit dem Zinken ja verbrochen! Ganz klar pro Ops!

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Was haltet ihr von Haartransplantationen beim Mann, wenn das Haar licht wird (in den 30er Jahren)?

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Danke.

Lounge Gast schrieb:

Ihr habt wohl alle nicht studiert? Ein Hygienefaktor ist
etwas, dass in stärkerer Ausprägung keine Pluspunkte bringt,
dessen Fehlen aber zu Abzügen führt.

Bezogen auf die "Schönheit" war das wohl so
gemeint: Wenn du besser aussiehst als der durchschnittliche
Kollege, bringt dir das keine Vorteile, wenn du hässlich wie
die Nacht bist, hast du aber garantiert Nachteile.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Eigentlich eine interessante Frage.
Also ich denke auch, dass gutes Aussehen nicht wirklich entscheident ist - erst recht nicht bei Männern. Und ich muss auch sagen, dass ich finde, diese ganzen Op oder Botox Leute sehen meistens schlimmer aus als vorher.

Wie schon gesagt wurde gutes Aussehen != gut gepflegt.
Wer nicht gut gepflegt auftritt wird niemals Karriere machen!

Ich persönlich würde wohl nie eine OP über mich ergehen lassen. Da ist mir schon das - vielleicht geringe - Risiko die Sache nicht Wert. Allerdings tue ich sonst einiges. Regelmäßig zur Kosmetikerin. Haare schneiden, auf die Sonnenbank und einen guten neuen Anzug wirken Wunder. Auch habe ich mir die Zähne schon mehrmal gebleacht. Und hatte 1 Jahr lang .

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Also ich hatte noch nie einen Bewerbungsmanagement-Kurs an der Uni.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

wie hast du denn deine haartransplantantation zahlen lassen? kostet doch uch so 5000

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Nö. Welche Uni soll das denn sein? An keiner der mir bekannten Uni (habe an zwei unterschiedlichen studiert). Das hat hat auch einen ganz banalen Grund. Die Uni bildet nicht für die Wirtschaft aus. Daher gibt es auch keine Kurse wie "Bewerbungsmanagement".

Außerdem, wer zur Hölle braucht denn so einen Kurs um zu wissen:

  1. Morgens nimmt man die Seife zur Hand und wäscht sich.
  2. Abtrocknen
  3. etc...

und das ganze dann auch noch in einem globalen Kontext (also in 5 verschiedenen Sprachen vorgetragen)?

Lounge Gast schrieb:

Im 2. Semester lernt man an allen mir bekannten Hochschulen
in Deutschland Kurse wie Bewerbungsmanagement und
Personal branding in a global context
Ich denke darauf spielt der Kommentar mit dem 2. Semester an.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Wer braucht für diese "These" denn ein Studium? Das ist nichts anderes als gute Kinderstube und Respekt vor der eigenen Person.

Lounge Gast schrieb:

Ihr habt wohl alle nicht studiert? Ein Hygienefaktor ist
etwas, dass in stärkerer Ausprägung keine Pluspunkte bringt,
dessen Fehlen aber zu Abzügen führt.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Was meinst Du, wie viele Menschen da eklatante Defizite aufweisen? Selbst unter Absolventen hast Du noch einen Anteil von über 10%, die im Bereich der Körperpflege das ein oder andere noch nie mitbekommen haben.

Insbesondere nach der Bologna-Reform, die zu immer jüngeren Absolventen geführt hat, merkt man, dass einige noch nicht soooo lange selbständig in der Welt stehen. Hygiene-Fettnäpfe waren früher eine arge Seltenheit. Mittlerweile hat man das bei einem 200-Personen-Betrieb schon immer mal wieder.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Lounge Gast schrieb:

wie hast du denn deine haartransplantantation zahlen lassen?
kostet doch uch so 5000

Habe ich von meinen Eltern zum 22. Geburtstag bekommen. Kosten waren so 4000 ?. Allerdings waren da noch 2 Wochen Urlaub mit dabei, weil ich es nicht hab in Deutschland machen lassen. Bevor jetzt Leute lachen: Ich hätte das auch machen lassen, wenn ich dafür hätte arbeiten müssen (das mache ich außerdem, denn ich studiere), denn es ist echt so richtig sch...., wenn dir mit Anfang 20 schon die Haare ausgehen und du wie 50 aussiehst. Bei der Sache mit der Nase bin ich noch am überreden.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Da würde mich ja jetzt mal interessieren was bei dir 'eklatante Defizite' bzw. ' Hygiene-Fettnäpfe' sind? Also ich kenne niemanden mit einem Hochschulabschluss - auch nich nach Bologna - der in diesem Alter nicht weiß, wie oft er sich zu waschen hat. Ich würde gerne mal wissen, wo du her kommst und mit was für Leuten du dich umgibst..

Lounge Gast schrieb:

Was meinst Du, wie viele Menschen da eklatante Defizite
aufweisen? Selbst unter Absolventen hast Du noch einen Anteil
von über 10%, die im Bereich der Körperpflege das ein oder
andere noch nie mitbekommen haben.

Insbesondere nach der Bologna-Reform, die zu immer jüngeren
Absolventen geführt hat, merkt man, dass einige noch nicht
soooo lange selbständig in der Welt stehen. Hygiene-Fettnäpfe
waren früher eine arge Seltenheit. Mittlerweile hat man das
bei einem 200-Personen-Betrieb schon immer mal wieder.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Beim Lesen der Überschrift hat sich der Blick in dieses Forum schon wieder gelohnt :-D

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Aktiengesellschaft mit ca. 220 Mitarbeitern. München. Design-Branche.

Lounge Gast schrieb:

Da würde mich ja jetzt mal interessieren was bei dir
'eklatante Defizite' bzw. '
Hygiene-Fettnäpfe' sind? Also ich kenne niemanden mit
einem Hochschulabschluss - auch nich nach Bologna - der in
diesem Alter nicht weiß, wie oft er sich zu waschen hat. Ich
würde gerne mal wissen, wo du her kommst und mit was für
Leuten du dich umgibst..

Lounge Gast schrieb:

Was meinst Du, wie viele Menschen da eklatante Defizite
aufweisen? Selbst unter Absolventen hast Du noch einen
Anteil
von über 10%, die im Bereich der Körperpflege das ein oder
andere noch nie mitbekommen haben.

Insbesondere nach der Bologna-Reform, die zu immer
jüngeren
Absolventen geführt hat, merkt man, dass einige noch nicht
soooo lange selbständig in der Welt stehen.
Hygiene-Fettnäpfe
waren früher eine arge Seltenheit. Mittlerweile hat man
das
bei einem 200-Personen-Betrieb schon immer mal wieder.

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

Trotz der Erläuterung habt ihr hellen Köpfe nicht geschnallt, dass das "Hygiene" in "Hygienefaktor" nichts mit Körperpflege zu tun hat...

antworten
WiWi Gast

Re: Schönheitsoperation für Karriere?

... wieso denn so gereizt!? Das Thema wird zum Thema, wenn du mit Leute zusammengesetzt wirst, die den ollen Pulli ne Woche anziehen. Von manche "Ritualen" während der Bürozeit mal ganz abgesehen. Hätte ich mir im Studium nie vorstellen können, dass manche ein Reichlichkeitsverlangen eines Kindergartenkindes haben ...

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

In der heutigen Zeit, wo es wiwis wie Sand am Meer gibt, kann es durchaus lohnenswert sein, in die Optik zu investieren, um sich von den Bewerbermassen abzuheben. Viele Bewerber könnten mit dem richtigen Eingriff deutlich an Attraktivität gewinnen! Allerdings Obacht: Bei Schönheitskliniken gibt es qualitativ sehr große Unterschiede!

Auch sollten Arbeitgeber, die die high Potentials abgreifen wollen, überlegen, ob sie Schönheitsops in ihre 'extras' aufnehmen. Z.B. Jahresbudget von xx Euro. (gibt bestimmt auch special rates für UBs, wenn genug abgenommen wird).

Beauty-Budget schlägt Firmenwagen. :-)

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

WiWi Gast schrieb am 09.07.2019:

In der heutigen Zeit, wo es wiwis wie Sand am Meer gibt, kann es durchaus lohnenswert sein, in die Optik zu investieren, um sich von den Bewerbermassen abzuheben. Viele Bewerber könnten mit dem richtigen Eingriff deutlich an Attraktivität gewinnen! Allerdings Obacht: Bei Schönheitskliniken gibt es qualitativ sehr große Unterschiede!

Auch sollten Arbeitgeber, die die high Potentials abgreifen wollen, überlegen, ob sie Schönheitsops in ihre 'extras' aufnehmen. Z.B. Jahresbudget von xx Euro. (gibt bestimmt auch special rates für UBs, wenn genug abgenommen wird).

Beauty-Budget schlägt Firmenwagen. :-)

München hat die attraktivsten Leute. Somit LMU > Mannheim ????

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

Wenn ich mir die McKinsey Berater anschaue, die bei uns so rumlaufen (DAX 30 Konzern), würde es mich wundern, wenn die nicht alle den selben (Haus-)Frisör, -Stylisten, -Juwelier haben... sehen alle gleich aus. Sponsored by McKinsey?

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

WiWi Gast schrieb am 09.07.2019:

In der heutigen Zeit, wo es wiwis wie Sand am Meer gibt, kann es durchaus lohnenswert sein, in die Optik zu investieren, um sich von den Bewerbermassen abzuheben. Viele Bewerber könnten mit dem richtigen Eingriff deutlich an Attraktivität gewinnen! Allerdings Obacht: Bei Schönheitskliniken gibt es qualitativ sehr große Unterschiede!

Auch sollten Arbeitgeber, die die high Potentials abgreifen wollen, überlegen, ob sie Schönheitsops in ihre 'extras' aufnehmen. Z.B. Jahresbudget von xx Euro. (gibt bestimmt auch special rates für UBs, wenn genug abgenommen wird).

Beauty-Budget schlägt Firmenwagen. :-)

Der Grundgedanken der Differenzierung ist richtig, leider sind diese Studien alle haltlos:

  1. Schönheit ist, außerhalb bestimmter Branchen wie Film und Fernsehen, kein Erfolgskriterium. Im Gegenteil leiden gerade schöne Menschen immer wieder unter Anfeindungen und müssen sich besonders beweisen, um nicht als Deppen zu gelten.

  2. Knackpunkt ist nicht die Schönheit, sondern das Charisma und die Möglichkeit damit Leute zu binden oder zu faszinieren. Charisma ist von der Schönheit unabhängig und fehlt sogar selten zusammen.

  3. Das Problem bei Charisma ist aber, dass man es nicht anoperieren kann und wer wirklich eine OP ins Auge fasst, um Schöner zu sein und damit erfolgreich zu werden, hat kein Charisma.
antworten
Guest197

Schönheitsoperation für Karriere?

WiWi Gast schrieb am 19.04.2014:

Würdet ihr das machen? Es gibt Studien, die einen klaren Bezug zwischen Attraktivität und Karriere herleiten. Das Geld, was man für ne teure, aber letztlich sinnlose Uhr ausgibt (Eine 20 EUR Casio zeigt die gleiche Zeit an) ist besser in OP angelegt.

Ey Leute ist das euer Ernst??
Es gibt so viele Menschen die wegen bswp einer Behinderung nicht einem Schönheitsideal entsprechen. Dass man darüber diskutiert wer schön ist der macht Karriere so ein Bullshit. Ich denke wenn jemand die Leistung bringt egal ob schön hässlich bunt groß klein reich arm Europäer nichteuropäer ist es doch am Ende egal. Hauptsache man nimmt die Menschen so wie sie sind aber das ist ja leider der Gesellschaftsgedanke und in der Subjektivität drin befestigt. Sobald ich den größten oder einen schönen Ausschnitt habe läuft es automatisch. Ich könnte kotzen!!!!

Genauso der Gedanke mit den DDR Leuten. Der heutigen Generation juckt es doch nicht mal richtig obs mal eine Grenze gab. Aber die alte Generation rennt noch mit Ihrem Sturkopf weiter durch die Wand.

Ändert eure Einstellung zu allen Themen bzw. denkt mal ernsthaft 3-4 mal mehr darüber nach.

Unter einem brennenden Auto sagt ihr ja auch nicht die Person wo mir helfen möchte und hässlich ist sagt ihr jetzt nein von dir möchte ich keine Hilfe.

Urteilt doch bitte nicht über Menschen die man gar nicht richtig kennengelernt hat. Genauso wie Obdachlose. Man lacht diese Menschen aus. Aber wieso sind Menschen obdachlos geworden (Krankheit, Job verloren, Familie verloren)

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

...lasst uns alle gemeinsam nackt durch den Sommerregen tanzen, die Welt ist wunderbar und alle Menschen sind fabelhaft!

Anmerkung: Die Kollision mit der Realität kann allerdings hart werden.

Guest197 schrieb am 09.07.2019:

Ey Leute ist das euer Ernst??
Es gibt so viele Menschen die wegen bswp einer Behinderung nicht einem Schönheitsideal entsprechen. Dass man darüber diskutiert wer schön ist der macht Karriere so ein Bullshit. Ich denke wenn jemand die Leistung bringt egal ob schön hässlich bunt groß klein reich arm Europäer nichteuropäer ist es doch am Ende egal. Hauptsache man nimmt die Menschen so wie sie sind aber das ist ja leider der Gesellschaftsgedanke und in der Subjektivität drin befestigt. Sobald ich den größten oder einen schönen Ausschnitt habe läuft es automatisch. Ich könnte kotzen!!!!

Genauso der Gedanke mit den DDR Leuten. Der heutigen Generation juckt es doch nicht mal richtig obs mal eine Grenze gab. Aber die alte Generation rennt noch mit Ihrem Sturkopf weiter durch die Wand.

Ändert eure Einstellung zu allen Themen bzw. denkt mal ernsthaft 3-4 mal mehr darüber nach.

Unter einem brennenden Auto sagt ihr ja auch nicht die Person wo mir helfen möchte und hässlich ist sagt ihr jetzt nein von dir möchte ich keine Hilfe.

Urteilt doch bitte nicht über Menschen die man gar nicht richtig kennengelernt hat. Genauso wie Obdachlose. Man lacht diese Menschen aus. Aber wieso sind Menschen obdachlos geworden (Krankheit, Job verloren, Familie verloren)

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

Ist bestimmt weiter verbreitet als an denkt. Spricht nur kaum jemand drüber. In den USA ist man stolz drauf. Hier muss man sich verstecken. Neidgesellschaft eben.

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

Keine Lust die gesamte Diskussion zu lesen, aber ich gebe mal eine reale Erfahrung wieder: Meine Schwester hat sich die Nase operiert (für 1.500 € im Ausland, sehr gutes Ergebnis) und ist seit dem deutlich erfolgreicher als vorher. Es liegt aber nicht am veränderten Aussehen (zumindest nicht direkt), sondern daran, dass sie viel selbstbewusster Auftritt als zuvor.

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

Alles richtig gemacht. Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung erheblich verbessert und Erfolg geerntet.

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019:

Keine Lust die gesamte Diskussion zu lesen, aber ich gebe mal eine reale Erfahrung wieder: Meine Schwester hat sich die Nase operiert (für 1.500 € im Ausland, sehr gutes Ergebnis) und ist seit dem deutlich erfolgreicher als vorher. Es liegt aber nicht am veränderten Aussehen (zumindest nicht direkt), sondern daran, dass sie viel selbstbewusster Auftritt als zuvor.

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

Für Männer ist es wichtiger sportlich zu sein als das Gesicht zu operieren. 5 x die Woche 30-45 Min Sport (intensiv, zb Gewichtheben, Schwimmen, Sprints, Rudergerät, Crossfit etc.) helfen jedem Mann mehr als eine gerade Nase.

Sportliche Figur, und damit meine ich kein Sixpack oder Bodybuilder Arme, sondern kein Speckbauch, eine gerade Rückenhaltung und Breite Schultern und einen geformten Hintern, machen optisch so her, man glaubt es kaum.

Vorallem wenn Man(n) den ganzen Tag Anzug trägt. Für sportliche Männer sehen maßgeschneiderte Anzüge aus wie eine Rüstung, die Schultern werden verstärkt und die Taillie verschlankt. So sieht man dynamisch, attraktiv, gesund und einfach besser in Kleidung aus, und fühlt sich auch besser.

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019:

Für Männer ist es wichtiger sportlich zu sein als das Gesicht zu operieren. 5 x die Woche 30-45 Min Sport (intensiv, zb Gewichtheben, Schwimmen, Sprints, Rudergerät, Crossfit etc.) helfen jedem Mann mehr als eine gerade Nase.

Sportliche Figur, und damit meine ich kein Sixpack oder Bodybuilder Arme, sondern kein Speckbauch, eine gerade Rückenhaltung und Breite Schultern und einen geformten Hintern, machen optisch so her, man glaubt es kaum.

Vorallem wenn Man(n) den ganzen Tag Anzug trägt. Für sportliche Männer sehen maßgeschneiderte Anzüge aus wie eine Rüstung, die Schultern werden verstärkt und die Taillie verschlankt. So sieht man dynamisch, attraktiv, gesund und einfach besser in Kleidung aus, und fühlt sich auch besser.

+1 Sehr gut beschrieben.

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

Also ich gehe mal davon aus wir reden von Leistungs-Jobs und von keinen Model-Jobs.

Erstmal sollte man sich die Frage beantworten, was für einen selbst Karriere ist.

Wenn es bedeutet, der Oberknecht zu werden, der sich durch anschleimen beim Sklaventreiber profiliert. Dann ja, geh den Weg der durchgescheuerten Knie.

Wenn es aber bedeutet sich durch Leistung zu profilieren, dann bring in erster Linie diese Leistung. Und achte auf ein gepflegtes äußeres. Heißt ab und zu duschen und so.

Schau dir mal Jack Ma an. Einer der reichsten Menschen dieser Welt. Ob der das mit schönheits OP's oder durch harte Arbeit erreicht hat?!

antworten
WiWi Gast

Schönheitsoperation für Karriere?

Jack Ma ist ein ganz schlechtes Beispiel- einfach mal googeln. Er hat nämlich nie einen Job bekommen und immer nur Absagen. Dann hat er sich selbständig gemacht

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019:

Also ich gehe mal davon aus wir reden von Leistungs-Jobs und von keinen Model-Jobs.

Erstmal sollte man sich die Frage beantworten, was für einen selbst Karriere ist.

Wenn es bedeutet, der Oberknecht zu werden, der sich durch anschleimen beim Sklaventreiber profiliert. Dann ja, geh den Weg der durchgescheuerten Knie.

Wenn es aber bedeutet sich durch Leistung zu profilieren, dann bring in erster Linie diese Leistung. Und achte auf ein gepflegtes äußeres. Heißt ab und zu duschen und so.

Schau dir mal Jack Ma an. Einer der reichsten Menschen dieser Welt. Ob der das mit schönheits OP's oder durch harte Arbeit erreicht hat?!

antworten

Artikel zu Aussehen

Manager oft attraktiv - Schönheit zahlt sich aus im Job

Eine blonde junge Frau die lächelt.

Gutes Aussehen erhöht die Jobchancen und das Einkommen, weil attraktive Menschen bei Kunden oft als vertrauenswürdiger, kompetenter und produktiver gelten. In Deutschland fällt der “Schönheits-Bonus” besonders hoch aus. Schöne Frauen verdienen rund 20 Prozent mehr als der Durchschnitt und attraktive Männer immerhin etwa 14 Prozent mehr.

Schönheit macht erfolgreich und glücklich

Makeup schminken

Gutes Aussehen steigert den wirtschaftlichen Erfolg und wirkt sich damit positiv auf die individuelle Lebenszufriedenheit aus. Schöne Menschen erzielen materielle Vorteile vor allem dadurch, dass ihr Aussehen auf dem Arbeitsmarkt honoriert wird.

Blind Recruiting: Wenn nur die Stimme zählt

Mann mit einem schwarzen Hemd und schwarzer Krawatte.

In den letzten Jahren hat sich in Sachen Bewerbung so einiges verändert. Mittlerweile ist es gängige Praxis, sich per E-Mail um eine Stelle zu bewerben; auch konzerninterne Online-Bewerbungsportale werden häufiger. Nun soll auch das klassische Vorstellungsgespräch revolutioniert werden, wofür Firmen das sogenannte Blind Recruiting testen.

Video-Tipp: Bohlen froh über sein "beschissenes BWL-Studium“

Der diesjährige Ehrengast Dieter Bohlen präsentierte exklusiv seine aktuellen Tapetenkollektionen.

„Kein Künstler sondern Kaufmann“ – Mit Dieter Bohlen präsentierte sich prominenter Besuch auf der Schlau Hausmesse 2015, der am 8. März seine erste Kinderkollektion "Dieter 4 Kid'Z" im Messezentrum in Bad Salzuflen vorstellte. Im RTL-Interview gibt der stolze Vater von 6 Kindern überraschende Einblicke zu Kindern, Künstlern, Kaufmann und Karriere.

Die Kraft der Marke

Eine blonde junge Frau die lächelt.

Direct Marketing, Werbung, Public Relations, CRM, Hard Selling und Marke, Begriffe aus der Werbung einfach erklärt ...

Einstein Rätsel: »Für 98 Prozent der Weltbevölkerung unlösbar«

Ein im Wasser schwimmender Goldfisch.

Das Einstein Rätsel lautet: »Wer hat einen Fisch als Haustier?« Für 98 Prozent der Weltbevölkerung soll das von Albert Einstein erdachte Rätsel angeblich unlösbar sein.

Bewerbungsgespräch bei McDonalds

Das Werbe-Logo von McDonalds am Fenster eines Imbiss bei Sonnenuntergang.

Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde wirklich so ausgefüllt und der Bewerber auch tatsächlich eingestellt!

Logikrätsel: Ziegenproblem

Ein Gebäude mit rotfarbenen Anstrich und geschlossenen Flügeltüren.

In der Quizshow "Geh aufs Ganze!" hat der Kandidat bei nur einem Hauptgewinn die Wahl zwischen drei Toren. Hinter welchem Tor wartet der Hauptgewinn?

Chef-Witz: Der neue Boss

Fingerring mit der Aufschrift "I am boss"

Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Am ersten Tag in der Firma wird der neue Boss durch die Büros geführt. Der Chef sieht, wie sich ein Mann entspannt gegen die Wand im Flur lehnt.

Fun-Links: BWL-Justus ist um keinen Witz verlegen

Gel-Haar, Lacoste-Pullover um die Schultern und ein verschmitztes Millionärslächeln – so zeigt sich Justus, 19 Jahre, Student an der TU München. Von Beruf Sohn präsentiert sich BWL-Justus von seiner besten Seite und beschreibt Pointen aus seinem Millionärsleben. Unser Surf-Tipp der Woche.

Logikrätsel: Brainteaser einer Unternehmensberatung

In einer Münchener S-Bahn hing mal ein interessantes Rätsel einer Unternehmensberatung. Wer es lösen könne, so stand auf dem Plakat, der solle sich dort bewerben. Wenn vor 1,5 Stunden doppelt so viele Minuten seit 20 Uhr vergangen sind, in wie vielen Minuten ist dann Mitternacht?

Kneipenrätsel mit Pfiff: Die Zigarette und das Freibier

Der Hinterkopf einer Frau mit blonden Haaren, die zu einem Dutt zusammengebunden sind und ein Glas Weizenbier im Hintergrund.

Freibier bis zur Lösung für den Aufgabensteller? An dem Kneipenrätsel mit der Zigarette und dem Bier hat sich schon so manch gesellige Kneipenrunde die Zähne ausgebissen. Man nehme ein Bierglas, einen Bierdeckel, eine Münze und eine Zigarette.

Turnaround Management für tote Pferde

Tafel mit dem Schrifzug "Turnaround" was für Restrukturierung steht.

Eine alte Weisheit der Dakota-Indianer besagt: Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab. Doch Manager versuchen oft zahlreiche andere Strategien.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Justizirrtum - Schriftwechsel mit dem Amtsgericht

Justizirrtum: Der Schriftzug Amtsgericht an einem historischen Gebäude.

Aufgrund einer Verwechslung wird Wolfgang Smidt wegen nicht geleisteter Unterhaltszahlungen vom Amtsgericht angeschrieben. Bei diesem Schriftwechsel zwischen dem Beklagten und dem Amtsgericht bleibt kein Auge trocken!

Antworten auf Schönheitsoperation für Karriere?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 43 Beiträge

Diskussionen zu Aussehen

Weitere Themen aus FUN & Allgemeines