DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Fachdiskussion BWLAbgeltungsteuer

>> Abgeltungssteuer <<

Autor
Beitrag
G.Force

>> Abgeltungssteuer <<

Hi :o) ich bin ganz frisch hier, gerade registriert und schon ein großes Problem :( Ich hoffe das nimmt mir hier keiner übel, aber ich habe auch schon interessante Themen gesehen, wovon ich Ahnung habe, worüber ich schon HAs geschrieben habe etc. pp :)

Gibt es unter euch BWL-Studenten mit Schwerpunkt "Steuern" oder auch alle anderen, die das Fach Steuern mögen, sind gefragt ;) Ich schreibe momentan eine Hausarbeit über das große & aktuelle Thema Abgeltungssteuer < für einen Leistungsnachweis im Grundstudium Steuern. < Der Schein fehlt mir nämlich leider noch. :( Steuern ist eigentlich gar nicht so mein Fall, daher hab ichs wohl auch immer und immer wieder vor mir hergeschoben. Aber ohne diesen Schein kein Dipl. :(
Also gut ich hab mich schonmal dazu durchgerungen jetzt endlich die Sache anzupacken.
Abgeltungssteuer ist mein Thema.
Und so Hauptgliederungspunkte hab ich mir auch schon überlegt.
Aber auch wenn ich mir x-Seiten im Netz durchlese, Zeitschriften oder Flugblätter lese.. ich weiß auch net.. aber das ganze verwirrt mich sehr..

Kann mir vielleicht jemand paar Tipps geben oder gibts vielleicht zu meinen Hauptgliederungspunkten gute Bücher?

Wäre klasse wenn ihr mir IRGENDWIE, helfen könntet, ich steh sowas von auf dem Schlauch bei diesem Fach. Kein Wunder meine Schwerpunkte gehen auch in die Komplett andere Richtung.

Hier mal die Gliederungspunkte (sind aber bis jetzt nur Oberpunkte), da müssen noch Unterpunkte folgen.

1.Einleitung
2.Bisherige Besteuerung von Kapitalerträgen (Historie)
3.Die neue Abgeltungssteuer ab 01.01.09 (Erklärung/Anwendung/Konsequenzen)
4.Abgeltungssteuer im Euroäischen Vergleich
5.Bewertung hinsichtlich (Steuerprogression, Gleichbehandlung unterschiedlicher Einkommensarten, Steuersatz, Datenschutz)
6.Konsequenzen der Abgeltungssteuer
7.Fazit

LG Tini

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Grundsätzliches Problem der Abgeltungsteuer in Deutschland. Es gibt keine Rechtssicherheit. Der Gesetzgeber hat alles unglaublich schwammig formuliert. Arbeiten kann man aktuell nur mit Arbeitshypothesen. Eingaben von Seiten des ZKA gab es schon letztes Jahr. Davon sind kaum welche beantwortet worden bisher. Aber umsetzen müssen es natürlich alle. ;-)

Will sagen, Bücher bringen nur bedingt etwas, da sich aktuell sehr schnell Änderungen ergeben. Das einzig wirklich sichere ist der Gesetzestext. Und zur Einführung in das Thema einfach mal unter Abgeltungsteuer googeln. Das BMF hat z.B. alte und neue Besteuerung gegenübergestellt. Das könnte dir helfen.

Deine Gliederung hört sich auf jeden Fall interessant an.

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Meine Literaturempfehlung: Einführung in die betriebswirtschaftliche Steuerlehre von Volker Breithecker (2008)

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Diese Steuer ist ein trauriges Thema.
Wozu sollen wir unser Bruttoeinkommen, dass dann sowieso versteuert wird, noch so oft versteuern, dass wir alle arm werden?
Es läuft so:
Brutto -> Steuer -> Netto
Vom Netto dann, Einkaufen mit 19% Steuer, d.h. du kannst dir viel weniger leisten durch die Märchensteuer.
Beim Tanken ist fast alles nur steuer!
Und dann, wenn man fürs Alter sparen will, muss man noch 27% von den Zinsen versteuern, die ja sowieso die Inflation kaum aufholen können.

Sagt mal, warum lassen wir das zu?
Was folgt als nächstes, sagt dann der Staat, die Hälfte von allem was ihr besitzt gehört jetzt mir, weil wir verschuldet sind?

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Was du da darstellst wird mir langsam klar.
Das ist wie der Zinseszinseffekt, aber andersrum.
Die Steuern werden nicht aufaddiert, sondern sind eine Multiplikation und haben damit viel mehr Entzugswirkung.

Diesen Aspekt kannst du doch auch in deine Arbeit einfliessen lassen.

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Die Abgeltungssteuer beträgt 25%, nicht 27%

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Sorry aber ist dir bewusst, dass du jetzt auch schon Kapitalertragsteuer bezahlst? Für den Großteil der deutschen Bevölkerung ist das Prinzip der Abgeltungsteuer eher positiv. Ich freue mich z.B. darauf, weniger Steuern zu bezahlen. Einzig bei Aktien geht mie das Ganze auf den Senkel.

Achja dem Staat gehört bereits die Hälfte deines Einkommens. Naja fast. Einkommensteuer ist schon was feines.

antworten
G.Force

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Hey. Ich hab heute von meinem Prof das Thema vorgeschlagen. Und er meinte darauf hin, ich sollte lieber über
DIE STEUERveranlagung des Kapitalvermögens schreiben und könnte auch Etwas über die Abgeltungssteuer mit reinbringen...

nur leider weiß ich gerade gar nicht mehr was er eigentlich will und was ich alles in einem neuen Inhaltsverzeichnis beschreiben könnte. habt ihr einen TIpp für mich oder könnt mir da helfen?

Es geht wohl schon irgendwo um die Abgeltungssteuer, nur in erster Linie eben über die Kapitalvermögensarten die ab 2009 in der Einkommensteuer -Erklärung noch erfasst werden und die Abgeltungssteuer ja nur auf Antrag oder so?===?????

lg

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Die Abgeltungsteuer besteht aus Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Die Kapitalertragsteuer beträgt zukünftig 25% zuzüglich Soli und Kirchensteuer. Der maximale Steuersatz liegt bei 28%.

Es gibt keine Abgeltungsteuer mit 25%. Schon weil es die Abgeltungsteuer analog der Zinsabschlagsteuer nicht gibt. Nur Kapitalertragsteuer und co.

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Ja bei dem Thema deines Profs geht es um Abgeltungsteuer. Es gibt für Privatpersonen in der Regel keine Veranlagung ab 2009 mehr. Nur noch auf Antrag. Z.B. wenn der persönliche Steuersatz niedriger ist, als der der Abgelungsteuer. Abgeltende Wirkung halt.

Bei Betriebsvermögen sieht die Sache anders aus. Ist aber noch unklar wie genau. Und du hast neue Vermögensarten, die zu besteuern sind.

Man kann da schon gut und reichlich darüber schreiben.

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

25% + Soli + Kirchensteuer

antworten
G.Force

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Hey.. danke für eure Beiträge.

Trotzdem versteh ich immernoch nicht so ganz, was mein Prof jetzt erwartet, wenn er mir den Titel schon umbenennt in "Steuerveranlagung des Kapitalvermögens" (Abgeltungssteuer können sie auch mal erwähnen, so waren seine Worte)

Wenn man über das Thema ".." viel schreiben kann, könnt ihr mir nicht mal einen kleinen Überblick geben, damit ich ihm mein Inhaltsverzeichnis noch schicken kann..

Ich hab mir jetzt schon vieles über das Thema ".." gesucht, aber ich weiß nicht, was er will. Ist das Thema was mein Prof mir gegeben hat, das gleiche wie das was ich zu anfangs beschreiben wollte, oder was ganz anders?

Ich find keinen Einstieg. und hab keinen Plan wie ich an die Sache rangehen soll... Steuern ist heftig.

lg Tine

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Beschreibe die Arten des Kapitalvermögens. Was davon muss in die Veranlagung? Bei welchen Kunden? Privat- oder Betriebsvermögen? Wie wirkt sich die Abgeltungsteuer aus? Klingt einfach, ist aber aufgrund der aktuell unsicheren Gesetzeslage recht komplex meiner Meinung nach.

antworten
G.Force

Re: >> Abgeltungssteuer <<

ohje... jetzt machst du mir angst.
Hast oder habt ihr nen Tipp wie ich das Inhaltsverzeichnis aufbauen könnte?

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Zum Thema Steuerveranlagung und Kapitalvermögen müsste es doch ohne Ende Bücher in deiner Hochschulbib geben. Da würde ich mal anfangen zu suchen und das ganze später mit den neuesten Erkenntnissen aus der Abgeltungsteuer ergänzen.

Die Gliederung musst du schon selber basteln. Das kann dir hier keiner abnehmen. Aber wir korrigieren sie dir gerne, wenn du eine hast.

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungssteuer <<

Hi,
ich schreibe auch gerade meine Diplomarbeit über die Thematik Abgeltungssteuer. Wenn Du Lust hast, können wir uns ja mal über den aktuellen Rechtsstand unterhalten.
VG
Olaf

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungsteuer <<

Es heisst Abgeltungsteuer.

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungsteuer <<

Hat jemand Infos zur Verfassungsrechtlichen Beurteilung der Abgeltungsteuer??

LG

antworten
WiWi Gast

Re: >> Abgeltungsteuer <<

Ich denke, es wird aufgrund der Abkehr vom Nettoprinzip (pauschale Besteuerung und pauschaler WK-Abzug) sehr bald zu Klagen vor dem Bundesverfassungsgericht kommen.

antworten

Artikel zu Abgeltungsteuer

Abgeltungsteuer-Rechner

Screenshot vom Abgeltungssteuer-Rechner vom Verbraucherportal für Finanzen bbx.de.

Der Abgeltungsteuer-Rechner vom Verbraucherportal für Finanzen bbx.de hilft beim Berechnen der Abgeltungsteuern.

Broschüre: »Die Abgeltungsteuer«

Cover der Broschüre "Abgeltungsteuer" vom Bundesverband deutscher Banken.

Zum Thema Abgeltungsteuer hat der Bankenverband 38 Fragen und Antworten in einer Broschüre zum Herunterladen zusammengestellt.

Sparerfreibetrag sichert steuerfreie Zinsen auch bei der Abgeltungsteuer

Seit dem 1. Januar 2007 beträgt der Sparer-Freibetrag nur noch 750 Euro pro Person. Hinzu kommt eine Werbungskostenpauschale von 51 Euro.

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Eine große, alte Bibliothek.

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Umfangreiche WiWi-Linksammlung - Der Internetkatalog der Düsseldorfer Bibliothek umfasst die wichtigsten Verweise im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Zentralbibliothek Wirtschaftswissenschaften ZBW

Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften ist mit über vier Millionen Publikationen und 25.000 abonnierten Zeitschriften die größte Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften weltweit.

E-Learning: Modul Körperschaftsteuerrecht

E-Learning Körperschaftsteuerrecht

Demokurs Körperschaftsteuerrecht - Geschätzter Zeitbedarf: 1 Std 30 Min

Aktuarielles Glossar »www.glossar.aktuar.de«

Aktuar: Eine Rechenmaschine aus Holzkugeln.

Auf ihrer Internetseite aktuar.de bietet die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) e.V. eine Glossar an. Das aktuarielle Glossar umfasst fast 40 Begrifflich­keiten aus allen Sparten des Versicherungswesens und der Tätigkeit als Aktuar.

Freeware: Kostenlose Opensource-DVD mit 590 Programmen

Das Wort "Free" symbolisiert ein kostenloses freies WLAN.

Die aktuelle Neuuflage der Opensource-DVD mit einer ganzen Reihe nützlicher Opensource-Tools für Windows erscheint mittlerweile in der Version 42.0. Die neue Opensource-DVD enthält zusätzlich 16 neue und 177 aktualisierte Programme.

Arbeitsblatt: Die Richtschnur am Geldmarkt - der Leitzins

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über das geld- und währungspolitische Steuerungsmittel und zeigt Merkmale und Wirkungen.

IFRS Muster-Konzernabschluss 2016

Muster-Konzernabschluss IFRS

Am Beispiel eines fiktiven Weltkonzerns zeigt die Publikation der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG einen Muster-Konzernabschluss für 2016 nach International Financial Reporting Standards (IFRS). Dazu werden zahlreiche Hinweise zu Darstellungsoptionen und Auslegungsfragen beim Konzernabschluss nach IFRS erläutert.

Antworten auf >> Abgeltungssteuer <<

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu Abgeltungsteuer

Weitere Themen aus Fachdiskussion BWL