DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Fachdiskussion BWLIRR

Berechnung: interner Zinsfuß

Autor
Beitrag
Gast86

Berechnung: interner Zinsfuß

Folgendes Problem: Zahlungsreihe sieht wie folgt aus:

t 0 1 2 Et (vor St.) -1.000 2.300 -1.320

Aus dieser Zahlungsreihe soll der exakte interne Zinsfuß errechnet werden. Mein Problem, ich komme ich nicht drauf. Habe die Formel soweit umgestellt, dass das "richtige" Ergebnis dabei herauskommen sollte, passiert aber nicht! Die Lösung laut Prof. ist i = 10 % und i = 20 %! Vllt habe ich auch ein Fehler in der Formel gemacht,

i = (E1 / 2Ao) +- Wurzel aus ?(E1 / 2Ao)^2 + E2 / Ao - 1

Falls jmd. drauf kommt, lasst es mich bitte wissen!

Greetings

Der Gast

[%sig%]

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Interner Zins = Grenzzins = Kapitalwert von 0; d.h. -1000+2300/x-1320/x²=0 1000x²-2300x+1320=0 x²-2,3x+1,32=0 x1,2 = 1,15 +- Wurzel(1,15²-1,32) x1 = 1,15 - 0,05 = 1,1 x2 = 1,15 + 0,05 = 1,2

I1 = x1 - 1 = 10% I2 = x2 - 1 = 20%

MfG

Gast86 schrieb:

Folgendes Problem: Zahlungsreihe sieht wie folgt aus:

t 0
1 2 Et (vor St.) -1.000 2.300 -1.320

Aus dieser Zahlungsreihe soll der exakte interne Zinsfuß errechnet werden. Mein Problem, ich komme ich nicht drauf. Habe die Formel soweit umgestellt, dass das "richtige" Ergebnis dabei herauskommen sollte, passiert aber nicht! Die Lösung laut Prof. ist i = 10 % und i = 20 %! Vllt habe ich auch ein Fehler in der Formel gemacht,

i = (E1 / 2Ao) +- Wurzel aus ?(E1 / 2Ao)^2 + E2 / Ao - 1

Falls jmd. drauf kommt, lasst es mich bitte wissen!

Greetings

Der Gast

...

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Hallo Hallo ;o) Guten Abend

ich habe folgende Zahlungsreihe:

aus der Differenzinvestition C-A beträgt der interne Zinsfuss i* 0,067

C-A Zeitpunkt 0 -200 Zeitpunkt 1 -100 Zeitpunkt 2 -84 Zeitpunkt 3 34 Zeitpunkt 4 440

Wie kommt man auf die 0,067 ?

Bitte um Hilfe.

Vielen lieben Dank.

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

du musst dir eine Gleichung erstellen, 0 setzen und nach x auflösen, wie im obrigen Beispiel auch. Der interne Zins ist immer der Grenzzins eines Investitionsobjekts, er wirft einen Kapitalwert von 0 raus. Deine Zahlungsreihe lautet ja

-200 -100 -84 +34 +440

Der Kapitalwert ist:

-200 -100/q^1 -84/q^2 +34/q^3 +440/q^4

q = (1+i)

du setzt die Kapitalwertgleichung von oben = 0 und löst nach q auf. Vom Ergebnis ziehst du dann 1 ab und hast deinen Zins.

MfG

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Du nimmst die Formel von dem Post darüber, setzt die in Excel ein, setzt den Zielwertsucher auf den Kapitalwert, Zielwert "0" und drückst Enter! Die Formel ist doch haargenau identisch, du erweiterst die nur jedes Mal um eine Zeiteinheit

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß und kapitalwert

hallo , hallo ich habe hier ein schwer aufgabe und ergandwie kann das nicht mussen wir Anschaffungskosten : 1.000 000 , restwert 200.000 und nutzsdauer ist 6 jahr gewinn t=1 ist 400.000 ; t=2 ist 600.000 ; t=3 ist 200.000 ; t=4 ist 300.000 ; t=5 ist 300.000; t = 6 ist 400.000 und in t=3 wird die maschinen überholt kosten zusützlich 200.000 es wird liebe wenn jemand mir hilft danke schön . Mariem

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Hey,

wenn ich folgendes gegeben habe:

t= 0123

Zahlungsreihe: -100 0 0 125

Jetzt soll ich den internen Zinsfuß EXAKT (keine Näherungsformel mit 2 Versuchszinssätzen!) ermitteln (ohne PC und ohne graphikfähigen TR /GTR, sondern praktisch nur mit meinem Wissen), wie mache ich das? Der Prof hat in der Lösung noch was von "abgezinsten Zahlungen" geschrieben, verwirrt mich aber nur. Hat jemand da ne Ahnung?

Liebe Grüße,

Tobias.

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Hallo! Ich habe folgende Aufgabe: t0=-25.000 t1=8.000 t2=9.000 t3=9.000 t4=7.000 Zinssatz liegt bei 8%

--->Ich soll den internen Zinsfuss ausrechnen. Wie mach ich das denn bei der Gleichung höheren Grades? Vielleicht kann mir jmd helfen!? Ich danke ganz doll!

Gast86 schrieb:

Folgendes Problem: Zahlungsreihe sieht wie folgt aus:

t 0
1 2 Et (vor St.) -1.000 2.300 -1.320

Aus dieser Zahlungsreihe soll der exakte interne Zinsfuß errechnet werden. Mein Problem, ich komme ich nicht drauf. Habe die Formel soweit umgestellt, dass das "richtige" Ergebnis dabei herauskommen sollte, passiert aber nicht! Die Lösung laut Prof. ist i = 10 % und i = 20 %! Vllt habe ich auch ein Fehler in der Formel gemacht,

i = (E1 / 2Ao) +- Wurzel aus ?(E1 / 2Ao)^2 + E2 / Ao - 1

Falls jmd. drauf kommt, lasst es mich bitte wissen!

Greetings

Der Gast

...

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung des kapitalwerts mit dem GTR

Halli Hallo :) Ich muss nächste woche ein Referat über "Die Berechnung des Kapitalwertes mit dem GTR" halten und ich finde im Internet aber nur Formeln und Wege wie man es schriftlich ausrechnen kann. Aber leider nirgends wie es mit dem Taschenrechner geht :( Wäre seehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte :)

antworten
Ein KPMGler

Re: Berechnung des kapitalwerts mit dem GTR

? Du tippst das, was Du sonst schriftlich auf Papier ausrechnest in den Taschenrechner!

Oder was soll die Fragen bedeuten?

Lounge Gast schrieb:

Halli Hallo :) Ich muss nächste woche ein Referat über "Die Berechnung des Kapitalwertes mit dem GTR" halten und ich finde im Internet aber nur Formeln und Wege wie man es schriftlich ausrechnen kann. Aber leider nirgends wie es mit dem Taschenrechner geht :( Wäre seehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte :)

antworten
wiwi92

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Hallo!

Ich soll den IZF berechnen, bekomme das über 9 Perioden aber nicht recht gebacken, kann jemand helfen?

Zahlungsreihe: 0 -200 -200 150 150 150 -45 150 150 i = 10%

Ich habe die Formel zur KW-Berechnung gleich 0 gesetzt, aber nach ein paar Schritten mit dem Auflösen Probleme (statt durch 1,1 zu teilen, habe ich die allgemeine Form (1+i) verwendet).

Liebe Grüße und danke im Voraus!

antworten
Ein KPMGler

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Wenn i = 10%, dann ist 1+i 1,1!

Ansonsten nimm einfach die Formel vom zweiten Post oben und lös es auf! Alternativ nimm einfach Excel mit Zielwertsuche!

Es kann doch nicht zielführend sein, wenn man sowas wirklich auf dem Blatt Papier ausrechnet?!?

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Hallo zusammen.

Ich habe folgende Aufgabe zu lösen, weiß aber leider gar nicht wie ich den internen Zinsfuß anwenden soll. Ich habe es schon mit einigen Formeln hier probiert, allerdings kommt meiner Meinung nach ein komisches Ergebnis raus.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen...

"Holger leiht sich ein Kapital von 5000 Euro zu folgenden Konditionen: Nach einem Jahr werden 2700 Euro zurückgezahlt und nach einem weiteren Jahr 2900 Euro. Wie hoch ist der interne Zinsfuß?"

Bitte dringend um Rückmeldungen! Dankeschön!!

antworten
wiwi92

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Vielen Dank, ich habe es letztendlich mit Open Office gerechnet :)

Der KPMGler schrieb:

Wenn i = 10%, dann ist 1+i 1,1!

Ansonsten nimm einfach die Formel vom zweiten Post oben und lös es auf! Alternativ nimm einfach Excel mit Zielwertsuche!

Es kann doch nicht zielführend sein, wenn man sowas wirklich auf dem Blatt Papier ausrechnet?!?

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

7,80222770443196%

;)

Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Vielleicht kann mir auch jemand helfen Folgende Zahlungsreihe: t 1 2 3 Zt -1000 2192,2 -1155

Ich krieg das mit dem internen Zinsfuß einfach nicht gebacken MfG

antworten
WiWi Gast

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

hey... ich hab am montag klausur..ich weiß ich bin spät dran aber mit dem internen zinsfuß..ich guck mir das hier an und denk mir okay...sieht gar nich so schlimm aus...dann probier ichs und denk mir...nope..

hätte da auch eine aufgabe t0=-10000 t1=1070 t2= 100

kalkulationsfuß 6%

wär cool wenn mir da auch jdm helfen würde :D ^^ ich check das auf keinem auge ^^ dankeschön

antworten
FU Berlin WiWi

Re: Berechnung: interner Zinsfuß

Leute, einfach Kapitalwert muss = 0 sein. Kriegt man mit nem Näherungsverfahren hin. Z.B. Newton. Einfacher ist noch das Sekantenverfahren. Zwei Startwerte in die Formel einsetzen. Muss einmal > 0, einmal < 0 sein. Sonst andere Werte. Dann einfach ausrechnen und jeweils i in der Formel ersetzen. Wenn NPV > 0, ist i2 das neue i0, wenn NPV < 0 ist i2 das neue i1. Wenn sich der NPV nicht mehr groß ändert, ist i der mutmaßlich korrekte interne Zins. Dran denken, dass der nur eindeutig ist, wenn es sich um eine Normalinvestition handelt, die das Deckungskriterium erfüllt! Sonst können mehrere Werte rauskommen. Deswegen verwendet man normalerweise den Kapitalwert (Bedingung: perfekter Kapitalmarkt) oder den vollständigen Finanzplan (Bedingung: Basiszahlungen bekannt).

Viel Erfolg!

antworten

Artikel zu IRR

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Eine große, alte Bibliothek.

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Freeware: Kostenlose Opensource-DVD mit 590 Programmen

Das Wort "Free" symbolisiert ein kostenloses freies WLAN.

Die aktuelle Neuuflage der Opensource-DVD mit einer ganzen Reihe nützlicher Opensource-Tools für Windows erscheint mittlerweile in der Version 42.0. Die neue Opensource-DVD enthält zusätzlich 16 neue und 177 aktualisierte Programme.

Arbeitsblatt: Die Richtschnur am Geldmarkt - der Leitzins

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über das geld- und währungspolitische Steuerungsmittel und zeigt Merkmale und Wirkungen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2016

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2016 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

IFRS Muster-Konzernabschluss 2016

Muster-Konzernabschluss IFRS

Am Beispiel eines fiktiven Weltkonzerns zeigt die Publikation der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG einen Muster-Konzernabschluss für 2016 nach International Financial Reporting Standards (IFRS). Dazu werden zahlreiche Hinweise zu Darstellungsoptionen und Auslegungsfragen beim Konzernabschluss nach IFRS erläutert.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundzüge der Konzernrechnungslegung«

Ein Buch mit goldenen Seiten.

Die 13. Neuauflage von »Grundzüge der Konzernrechnungslegung« liefert Studierenden und Praktikern alles zum Studium der Konzernrechnungslegung aus einer Hand. Im Textteil des Lehrbuchs vermittelt das Autoren-Duo Gräfer und Scheld auf etwa 500 Seiten die Grundlagen der Konzernrechnungslegung. Der 360 Seiten umfassende Service-Teil bietet von Übungsaufgaben mit Lösungen bis hin zu einem Englisch-Deutsch Fachlexikon und Online-Skripten zudem alles, was in der Regel ein separates Übungsbuch enthält.

Statistik: Rekordhoch bei Steuerquote der OECD-Länder in 2015

Steuerquote, Deutschland,

Aus den neuen Ergebnissen des OECD Revenue Statistics geht hervor, dass die Steuerquote in OECD-Ländern im Jahr 2015 wieder gestiegen ist. Insbesondere die Verbrauchssteuern auf Konsum und die Steuern auf Arbeit sind gewachsen. Weiter gesunken sind in 2015 dagegen die Unternehmenssteuern.

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2016 für "Silicon Germany - Wie wir die digitale Transformation schaffen"

Deutscher-Wirtschaftsbuchpreis 2016 Shortlist

Gewinner des diesjährigen Deutschen Wirtschaftsbuchpreises 2016 ist Christoph Keese mit seinem Buch "Silicon Germany - Wie wir die digitale Transformation schaffen". Die Jury wählte das Buch aus einer Shortlist von zehn Titeln zum besten Wirtschaftsbuch des Jahres. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Statistik: 41,2 Millionen Menschen lesen Tageszeitung

Einige Stapel mit Tageszeitung vor einem Kiosk.

In Deutschland lesen 41,2 Millionen Menschen täglich Zeitung. Das sind 59,2 Prozent und damit mehr als die Hälfte der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren. Damit bleiben die deutschen Leser, trotz der verbreiteten Nutzung von Online-Medien, dem Papier treu. Diese aktuellen Zahlen wurden von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) veröffentlicht.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Das Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Mikroökonomie im Bachelor-Studium BWL. Ein Online-Training mit Übungsaufgaben und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf VWL-Klausuren und Klausuren in Mikroökonomie.

Statistik: Öffentliche Schulden 2015 um ein Prozent auf 2 022,6 Milliarden Euro gesunken

Ein weißer Herd zum Stochern mit einem großen Topf auf der Herdplatte.

Mit 2 022,6 Milliarden Euro konnte der Öffentliche Gesamthaushalt im nicht-öffentlichen Bereich 2015 seine Schulden um ein Prozent senken. Damit haben sich die Schulden zum Vorjahr 2014 um 21,4 Milliarden Euro verringert. Den stärksten absoluten Rückgang der Verschuldung gab es beim Bund mit – 24,9 Milliarden Euro. Die Länder verringerten ihre Schulden um 1,1 Milliarden Euro. Dagegen stiegt der Schuldenstand von Gemeinden und Gemeindeverbände um 4,7 Milliarden Euro, berichtet das Statistische Bundesamt/destatis.

E-Book: Schülerheft »Hoch im Kurs - Geld, Markt, Wirtschaft«

Die kostenlosen Unterrichtsmaterialien »Hoch im Kurs« bieten für die Sekundarstufe II aktuelle Informationen rund um die Themen Geld, Markt und Wirtschaft.

E-Learning: Brexit – Folgen für die Finanzbranche

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Brexit der Briten - England hat seine Entscheidung getroffen. Die ökonomischen Folgen und Auswirkungen auf die Finanzbranche in England und den USA hat das Webinar „Bulls, Bears and Brexit“ von GED - Global Economic Dynamics der Bertelsmann Stiftung thematisiert.

Antworten auf Berechnung: interner Zinsfuß

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu IRR

3 Kommentare

Interner Zinsfuß

WiWi Gast

Hallo, ich habe eine Frage bzgl. der Berechnung des internen Zinsfußes. Also es gibt ein Investitionsprojekt mit folgenden Period ...

Weitere Themen aus Fachdiskussion BWL

Feedback +/-

Feedback