DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Fachdiskussion BWLWirtschaftszeitung

Zeitschriften - Empfehlungen?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Zeitschriften - Empfehlungen?

Guten Abend,

mich würde mal interessieren, welche Zeitschriften die Community regelmäßig liest und welche besonders für angehende WiWi-Studenten empfehlenswert sind?
Ich persönlich bin dem Spiegel und der Wirtschaftswoche sehr zugeneigt, wüsste aber nicht, welche ich davon z.B. in einem Abo bevorzugen sollte/ würde.
Mit welchen Zeitschriften habt ihr gute Erfahrungen gemacht oder seid ihr Zeitschriften gar ganz abgeneigt und tummelt euch nur im Internet? Ich hoffe auf einen regen Meinungsaustausch.

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Ich hätte die Junge Karriere empfohle, die wurde aber eingestellt. Jetzt immer in der Freitagsausgabe des handelsblattes. Früher, als ich noch mehr Zeit hatte, habe ich die FTD im abo bezogen, war nicht schlecht. An zeitschriften ist die WiWo ganz in ordnung. Mehr richtung boerse wäre die boerse-online zu empfehlen. capital liefert meiner meinung nach zu lange artikel und oft auch sehr themenfremd (weinproben, autoteste, luxusgüter).

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Handelsblatt

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

FAZ-Wirtschaftsteil: stark, gelegentlich Economist (sehr teuer, aber unfassbar stark - eine gute Außensicht), gelegentlich NZZ (teuer, aber gut). Tagesspiegel für den Berliner Raum. n-tv als Nachrichtenseite und N-sender.

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Boerse-online ist für alle die investieren wollen top, capital zu lange beiträge und themenfremd (sehe ich genauso). euro ist auch interessant (mischung zw. boerse-online und capital).

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

FAZ und die Zeit...
Spiegel ist insgesamt doch etwas zu reißerisch...

antworten
Jolly

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Ich lese ganz klassisch den Spiegel. Dazu habe ich seit kuzrem ein Brand1 Abo, welches ich wärmstens empfehlen kann. Da sie nur monatlich erscheint, sind die Themen nicht brand aktuell, aber gut recherchiert und interessante Themen.

[%sig%]

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Handelsblatt und FTD online.

antworten
Lilly

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Wiwo und The Economist.
Wiwo hat mittlerweile auch einen sehr guten und übersichtlichen Online-Auftritt!

antworten
Razzen

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

WirschaftsWoche und Die Zeit,natürlich immer noch die regionale Tageszeitung (StN)

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

WiWo ist m.E. in weiten Teilen ein Müllblatt. Viele kurze Beiträge, die man auf jedem Onlineportal erhält. Darüber hinaus oftmals Beiträge in denen nur irgendwelche Statistiken und Finanzzahlen mit vielen Sätzen beschrieben werden, obwohl nebendran bereits eine selbsterklärende Grafik steht. Und dann kommen noch die Studienberichte dazu, die in Zusammenarbeit mit irgendwelchen Unternehmensberatungen durchgeführt wurden und entsprechend unvalide sind.

Leider viel zu wenig sinnhaltige Artikel. Dafür ist die WiWo in meinen Augen viel zu teuer.

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Wenn man Wiwo lesen will:

studentisches Mitglied im Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte (BDVB) werden!

Für 50? Mitgliedsbeitrag p.a. gibt es die WiWo im Abo ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Kommt natürlich stark auf Deinen Schwerpunkt an. Da Du hier von Zeitschrift redest (und nicht etwa von Zeitung) empfehle ich Dir "Der Betrieb" aus dem Verlag Handelsblatt.

antworten
Marru

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Hol dir die GEO und sei glücklich! :)

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Spiegel habe ich früher mal gelesen aber das wurde mir ein bisschen zu liberal und link samt den Kommentaren und deren SPON Kommentatoren. Für Nachrichten ist Welt.de und FAZ zu empfehlen

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

handelsblatt

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

the economist, manager magazin, capital und handelsblatt.

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Kicker

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

WirtschaftsWoche

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

WiWi Gast schrieb am 11.05.2019:

WirtschaftsWoche

WiWo extrem oberflächlich

Capital ist super und ich erhalte das Abo im Rahmen meiner Alumni Mitgliedschaft welche 70 Euro im Jahr kostet

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Economist gibts grade ein gutes Angebot für 20€

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

WiWi Gast schrieb am 13.05.2019:

Economist gibts grade ein gutes Angebot für 20€

Ist es 6 monatiges online Abo mit Bedingung?

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitschriften - Empfehlungen?

Rock Hard
Deftone

antworten

Artikel zu Wirtschaftszeitung

Kostenloses F.A.Z. Abo für WiWis

Einige Stapel mit Tageszeitung vor einem Kiosk.

In der access Sommer-Aktion haben Wirtschaftwissenschaftlerinnen und Wirtschaftwissenschaftler die besondere Möglichkeit, die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 12 Monate kostenlos zu beziehen.

Surf-Tipp: »Medienarchiv68« mit Zeitungsartikeln der Jahre 1966-1968

Der Axel-Springer-Verlag war das Feindbild der 68er-Bewegung. Die Kritik der »zentral gelenkten Meinungsmaschine« bei den Studentenrevolten lastete dem Medienhaus lange Zeit an. Mit diesem frei zugänglichen Medienarchiv aus Zeitungsartikeln will der Verlag Vergangenheitsbewältigung betreiben.

Wirtschaftsmagazin »brand eins« mit freiem Online-Archiv

Der Internetauftritt des Wirtschaftsmagazins »brand eins« bietet die kompletten Inhalte der Printausgabe in einem Online-Archiv mit Volltextrecherche.

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Eine große, alte Bibliothek.

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Freeware: Kostenlose Opensource-DVD mit 590 Programmen

Das Wort "Free" symbolisiert ein kostenloses freies WLAN.

Die aktuelle Neuuflage der Opensource-DVD mit einer ganzen Reihe nützlicher Opensource-Tools für Windows erscheint mittlerweile in der Version 42.0. Die neue Opensource-DVD enthält zusätzlich 16 neue und 177 aktualisierte Programme.

Arbeitsblatt: Die Richtschnur am Geldmarkt - der Leitzins

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über das geld- und währungspolitische Steuerungsmittel und zeigt Merkmale und Wirkungen.

IFRS Muster-Konzernabschluss 2016

Muster-Konzernabschluss IFRS

Am Beispiel eines fiktiven Weltkonzerns zeigt die Publikation der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG einen Muster-Konzernabschluss für 2016 nach International Financial Reporting Standards (IFRS). Dazu werden zahlreiche Hinweise zu Darstellungsoptionen und Auslegungsfragen beim Konzernabschluss nach IFRS erläutert.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundzüge der Konzernrechnungslegung«

Cover vom Lehrbuch "Grundzüge der Konzernrechnungslegung".

Die 13. Neuauflage von »Grundzüge der Konzernrechnungslegung« liefert Studierenden und Praktikern alles zum Studium der Konzernrechnungslegung aus einer Hand. Im Textteil des Lehrbuchs vermittelt das Autoren-Duo Gräfer und Scheld auf etwa 500 Seiten die Grundlagen der Konzernrechnungslegung. Der 360 Seiten umfassende Service-Teil bietet von Übungsaufgaben mit Lösungen bis hin zu einem Englisch-Deutsch Fachlexikon und Online-Skripten zudem alles, was in der Regel ein separates Übungsbuch enthält.

Statistik: Rekordhoch bei Steuerquote der OECD-Länder in 2015

Steuerquote, Deutschland,

Aus den neuen Ergebnissen des OECD Revenue Statistics geht hervor, dass die Steuerquote in OECD-Ländern im Jahr 2015 wieder gestiegen ist. Insbesondere die Verbrauchssteuern auf Konsum und die Steuern auf Arbeit sind gewachsen. Weiter gesunken sind in 2015 dagegen die Unternehmenssteuern.

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2016 für "Silicon Germany - Wie wir die digitale Transformation schaffen"

Deutscher-Wirtschaftsbuchpreis 2016 Shortlist

Gewinner des diesjährigen Deutschen Wirtschaftsbuchpreises 2016 ist Christoph Keese mit seinem Buch "Silicon Germany - Wie wir die digitale Transformation schaffen". Die Jury wählte das Buch aus einer Shortlist von zehn Titeln zum besten Wirtschaftsbuch des Jahres. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Statistik: 41,2 Millionen Menschen lesen Tageszeitung

Einige Stapel mit Tageszeitung vor einem Kiosk.

In Deutschland lesen 41,2 Millionen Menschen täglich Zeitung. Das sind 59,2 Prozent und damit mehr als die Hälfte der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren. Damit bleiben die deutschen Leser, trotz der verbreiteten Nutzung von Online-Medien, dem Papier treu. Diese aktuellen Zahlen wurden von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) veröffentlicht.

Antworten auf Zeitschriften - Empfehlungen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Wirtschaftszeitung

Weitere Themen aus Fachdiskussion BWL