DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Fachdiskussion VWLFinanzkrise

Finanzkrise - Wer ist denn nun schuld?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Finanzkrise - Wer ist denn nun schuld?

Hallo!

Da ich es längst satt habe, meine Informationen über die aktuelle Finanzkrise ewig aus irgendwelchen populstischen, linksgerichteten und pseudodurchblickenden Fachzeitschriften und von Medienfutzis zu erfahren, will ich mich hiermit jetzt einfach mal an die vermeintlich seriöseste Quelle zum Thema wenden; Die Volkswirte^^

Wer ist denn nun wirklich der "Böse" in diesem real gewordenen
Alptraum?

Raffgierige (Investment)banker, die die hohen Risiken bewusst in Kauf genommen haben, um ihren Hals noch voller kriegen zu können und sich wirklich nichts um das Gemeinwohl scheren?

Ungenügende Kontrollsysteme innerhalb der Unternehmen und der internationalen Rechnungslegung?

Schlichte Blindheit und Unvermögen der Regierungen von USA und EU?

Oder ist am Ende gar das grundlegende System der freien Marktwirtschaft der Schuldige?

Und was mich an der aktuellen Situation am meisten stutzig macht, ist die Tatsache, dass es auf diesem Planeten sicher tausende von renommierten Ökonomen gibt, aber dennoch niemand wirklich eine Antwort geben kann, auf das was uns in naher Zukunft wahrscheinlich noch ins Haus stehen wird und wie sich das auch auf Deutschland auswirken wird (könnte).

Warum war (fast) niemand in der Lage, diese Situation vorauszusehen?

antworten
WiWi Gast

Re: Finanzkrise - Wer ist denn nun schuld?

Lies bitte: Homann/Suchanek - Ökonomik. Eine Einführung. Dann solltest du die Problematik selbst analysieren können.

Und wenn du korrekt analysieren kannst, bleibt die Problematik der verschiedenen Kommunikations-Codes der Funktionssysteme unserer Gesellschaft. Dazu lies bitte den Luhmann zur Systemtheorie. Dann erkennst du, dass viele die Problematik richtig erkennen. Aber der Wissenstransfer in die Politik ist das Problem.

antworten
WiWi Gast

Re: Finanzkrise - Wer ist denn nun schuld?

Versuch an die Quelle der Geldschaffung zu kommen!
Die Höhe des von der Zentralbank festgelegten Zinssatzes wirkt sich auf die Immobilienpreise aus. Liegt der Zinssatz sogar unter der Inflationsrate, ist die Katastrophe vorprogrammiert.
Was wir brauchen, ist eine Aufsicht für die Zentralbanken. Damit meine ich nicht ein neues Gremium, sondern Sachverstand.

antworten

Artikel zu Finanzkrise

Weltweite Verschuldung seit Finanzkrise um 57 Billionen US-Dollar gestiegen

10 Dollar Geldschein

Die weltweite Rekordverschuldung gefährdet laut einer aktuellen McKinsey-Studie die Finanzstabilität. Alle großen Volkswirtschaften waren 2014 mit insgesamt 199 Billionen Dollar höher verschuldet als zu Beginn der Krise 2007. Die Gesamtverschuldung in Deutschland beträgt 188 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

E-Book: Themenheft Finanzkrise

Themenheft Finanzkrise

Was hat die Finanzkrise ausgelöst? Anhand von Artikeln renommierter Zeitungen und Magazine zeigt das »Themenheft Finanzkrise« der Hans-Böckler-Stiftung zentrale Aspekte und Zusammenhänge. Das Themenheft umfasst 30 Materialien zur Finanzkrise.

Eckdaten der Finanzkrise

Ereignisse Zeitstrahl Finanzkrise

In dem Zeitstrahl der Europäischen Zentralbank sind die wichtigsten Ereignisse seit Dezember 2005 im Zusammenhang mit der Finanzkrise dargestellt. Beim Klick auf die Ereignisse lassen sich weitere Erklärungen, Hintergrundinformationen, Links zu weiterführenden Artikeln und Pressemeldungen aufrufen.

Roland Berger und Ifo-Chef Sinn senden "Bogenberger Erklärung" zur Finanzkrise an Bundeskanzlerin

Deutscher Ökonomieprofessor und ehemaliger Ifo-Chef Hans-Werner Sinn

Roland Berger, Vorsitzender der ifo Freundesgesellschaft, und Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts, haben Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem anstehenden EU-Gipfel die „Bogenberger Erklärung“ übersandt, die heute in einem redaktionellen Beitrag der heutigen Frankfurter Allgemeinen Zeitung veröffentlicht wurde.

Der Ausweg aus der Krise

Deutscher Ökonomieprofessor und ehemaliger Ifo-Chef Hans-Werner Sinn

Der Ökonomie-Professor und Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, kommentiert die Finanzkrise im aktuellen ifo-Standpunkt. Die Rettungspolitik hält er für rechtlich unzulässig und auch ökonomisch falsch.

Die Dynamik von Finanzkrisen verstehen

Co-Pierre Georg von der Universität Jena hat als erster Doktorand an einer deutschen Universität das Lamfalussy Forschungsstipendium der Europäischen Zentralbank erhalten. Diese unterstützt damit Georgs Forschungsvorhaben „Zur Dynamik von Interbankenmärkten“ mit 10.000 Euro.

E-Book: Krisenjahr 2009

E-Book Krisenjahr 2009

Das Jahr 2009 stand ganz im Zeichen der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise. Angesichts der Erschütterungen des globalisierten Kapitalismus und seiner Notrettung mit ungeheuren Summen öffentlicher Kredite droht eine Krise des Sozialen, vielleicht auch der Demokratie.

Surf-Tipp: Aktionszeitung "FINANCIAL CRIMES"

Aktionszeitung Finanzkrise FINAL-CRIMES

Die Aktionszeitung "FINANCIAL CRIMES" der globalisierungskritischen Bewegung Attac behandelt Ursachen und Folgen der Finanzkrise. Die von Großbanken drohenden Gefahren werden ebenso thematisiert wie Alternativen zum Kürzungspaket.

Krisenbabys verdienen weniger und sterben früher

Runzelige Babyfüße.

Kinder, die während einer Rezession zur Welt kommen, bekommen eine schwere Hypothek in die Wiege gelegt: Sie haben ein deutlich niedrigeres Geburtsgewicht. Nach dem Stand der Wissenschaft müssen sie damit auch mit einem geringeren Lebenseinkommen und einer niedrigeren Lebenserwartung rechnen.

Arbeitsblatt »Finanz-und Wirtschaftskrise - Wie hilft der Staat?«

Der Blick hoch an einem rund geformten Hochhaus.

Die aktuell schwierige Wirtschaftslage hat den Staat dazu veranlasst, umfangreiche Hilfspakete zu schnüren. Das Arbeitsblatt beleuchtet die verschiedenen Konjunkturprogramme und Hilfspakete der Bundesregierung.

Deflation oder Inflation?

Deutscher Ökonomieprofessor und ehemaliger Ifo-Chef Hans-Werner Sinn

Hans-Werner Sinn, Präsident des Münchener ifo-Instituts, äußert sich im neuen »ifo Standpunkt« zu deflationären Tendenzen im Gefolge der Wirtschafts- und Finanzkrise.

E-Learning: Video zur Entstehung der Finanzkrise

Ein Handyvideo von einem Hinterhof.

Entstehung der Finanzkrise per E-Learning: Im Rahmen seiner Abschlussarbeit zeigt Designer Jonathan Jarvis in einer Videoanimation, wie es zum Zusammenbruch kam.

Finger weg von den Firmen

Deutscher Ökonomieprofessor und ehemaliger Ifo-Chef Hans-Werner Sinn

Opel, Airbus, Schaeffler, Rosenthal, Märklin und wie sie alle heißen sind erst der Anfang. Es werden noch viele Firmen in Bedrängnis kommen und um Staatshilfe bitten. Der Staat kann diesen Bitten gar nicht nachkommen, denn so viel Geld hat er nicht. Meint ifo-Präsident Hans-Werner Sinn im neuen ifo-Standpunkt.

EU-Sachverständigenrat aus Ökonomen: »2010 geht es in Europa wieder aufwärts«

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die meisten Länder der EU bekommen die weltweite Rezession zu spüren. Im Durchschnitt wird die Wirtschaft im Euroraum in diesem Jahr um 2,0 Prozent schrumpfen. Dies zeigt der neueste Bericht der internationalen Ökonomen-Gruppe EEAG

Wirtschaftsweiser Wiegard kritisiert Konjunkturpaket als wirkungslos

Der Steuerexperte im Sachverständigenrat der Bundesregierung, Wolfgang Wiegard, hat die Beschlüsse der Koalition für das zweite Konjunkturpaket als wirkungslos kritisiert.

Antworten auf Finanzkrise - Wer ist denn nun schuld?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 3 Beiträge

Diskussionen zu Finanzkrise

2 Kommentare

Finanzkrise

WiWi Gast

hey, muss auch eine Hausarbeit zu diesem Thema verfassen. Könnte ich vielleicht deine bekommen, um sie mit meiner abzugleichen? H ...

2 Kommentare

Finanzkrise Thema

WiWi Gast

wie denn, wenn du nichtmal das Fach eingrenzt. Finanzwissenschaftlich gibt es sicher ein paar Aspekte der Subprimes, die man sich ...

Weitere Themen aus Fachdiskussion VWL