DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FernstudiumFU Hagen

Erfahrungen Master FernUni Hagen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

Hallo,

der - eher hohe - Anspruch der FernUni in Hagen wurde in einigen Diskussionen bereits ausführlich erörtert und sollte aus diesem Grund nicht mehr Hauptthema dieses Austauschs sein. Jedoch schließe ich daraus, dass hier einige bereits ein Masterstudium an der FernUni in Hagen (erfolgreich) abgeschlossen haben.
Mich würde interessieren, wie es Euch mit dem Abschluss in der Tasche ergangen ist. Insbesondere bei Bewerbungen zu anderen Arbeitgebern oder Beförderungen. Woher seid Ihr gekommen und wo seid Ihr gelandet? Ist jemand von Euch nach dem Abschluss in die Beratung gegangen?

Ich freue mich auf Erfahrungsberichte und den Austausch.

antworten
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

Top Abschluss da nicht erkauft.

antworten
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

Ich würde mich dem anschließen, insbesondere im Hinblick auf Beratung wäre interessant zu wissen, wie Fernuni Hagen wahrgenommen wird

antworten
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

Beförderungen?!

"Meine Güte Herr XXX, ich beobachte das schon seit Jahren und ihr FU Hagen Master in ihrer Personalakte macht mich jeden Tag stolzer, daher würde ich ihnen gerne den Job als Leiter des Controllings anbieten."

In etwa so?!

antworten
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

Oder vielleicht, dass man eine Beförderung nach Abschluss in Aussicht gestellt bekommen hat? Beides sind Möglichkeiten, ich halte Deine jedoch für unwahrscheinlicher.

antworten
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

WiWi Gast schrieb am 07.02.2021:

Hallo,

der - eher hohe - Anspruch der FernUni in Hagen wurde in einigen Diskussionen bereits ausführlich erörtert und sollte aus diesem Grund nicht mehr Hauptthema dieses Austauschs sein. Jedoch schließe ich daraus, dass hier einige bereits ein Masterstudium an der FernUni in Hagen (erfolgreich) abgeschlossen haben.
Mich würde interessieren, wie es Euch mit dem Abschluss in der Tasche ergangen ist. Insbesondere bei Bewerbungen zu anderen Arbeitgebern oder Beförderungen. Woher seid Ihr gekommen und wo seid Ihr gelandet? Ist jemand von Euch nach dem Abschluss in die Beratung gegangen?

Ich freue mich auf Erfahrungsberichte und den Austausch.

push

antworten
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

Hallo,

ich studiere zur Zeit Winf Master an der FernUni Hagen (nebenberuflich) nachdem ich Wing am KIT gemacht habe.

Ich hatte mir lange darüber Gedanken gemacht, wie wohl das Fernstudium bei Personalern bzw. bei potenziellen Arbeitgebern ankommt - im Vergleich zur normalen Präsenz-Uni. Auch habe ich mir Gedanken bezüglich privaten Fern-FHs gemacht oder gar über duale Master-Modelle. Letztendlich habe ich mich für die Fernuni entschieden (diverse Gründe).

Meine Erfahrungen:

  1. Wer Vollzeit arbeitet, schafft in der Regel max. 2 Module (jedes Modul hat 10ECTS).
    Für gute Noten (1.x) ist pro Modul ein Zeitaufwand von ca. 4 volle Wochen notwendig (natürlich nur meine persönliche Erfahrung - aber kurz mal 5 Tage lernen ist nicht drin). Ich kenne Viele, die nur 1 Modul nebenberuflich schaffen. Wer schlechtere Noten in Kauf nimmt (Notendurchschnitt an der FernUni ist i.d.R. eher schlecht) schafft aber dann auch mal 3 Module pro Semester. Ist aber natürlich sehr abhängig von Person zu Person.

  2. Nach meinem Bachelor habe ich in einem Konzern angefangen und dann, ein Jahr später, mit der Fernuni. Zur Zeit (nochmal ein Jahr später) strebe ich einen Jobwechsel an und bin daher aktuell in der Bewerbungsphase. Die Reaktionen zur FernUni sind eher unauffällig.

Mir ist jedoch aufgefallen, dass das Interesse für dieses Modell (Fernstudium) generell vorhanden ist bzw. eine höhere Wahrnehmung da ist - zur Zeit sind ja alle Unis FernUnis. Nach dem Motto - "klappt ja auch digital". Es kommen dann Fragen wie "Wie läuft es denn an der FernUni mit Vorlesungen? Wie werden Kausuren geschrieben etc.?" Durch Corona ist das Fernstudium nicht mehr "ungewöhnlich".

Ich kann also deine Frage (wo gelandet, wie kommt es an?) noch nicht abschließend beantworten.

Großer Pluspunkt bei der Fernuniversität ist eben, dass man neben dem Studium wertvolle Berufserfahrung sammelt. Die Zeit zwischen Klausuren ist also gut investiert.
Dafür hat man eben Stress und muss beides gleichzeitig gebacken bekommen. Der Umfang ist wie oben beschrieben nicht zu unterschätzen.

Ich finde die Modulauswahl jedoch nicht so prickelnd. Da haben andere Unis (kenne ich vom KIT) deutlich mehr Auswahl.

Der Stoff ist sehr theoretisch und etwas praxisfremd. Aber kennt man ja von einer Uni.

Hoffe meine persönliche Erfahrung hilft weiter!

antworten
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

Vielen Dank und viel Erfolg bei den Bewerbungen!

WiWi Gast schrieb am 10.02.2021:

Hallo,

ich studiere zur Zeit Winf Master an der FernUni Hagen (nebenberuflich) nachdem ich Wing am KIT gemacht habe.

Ich hatte mir lange darüber Gedanken gemacht, wie wohl das Fernstudium bei Personalern bzw. bei potenziellen Arbeitgebern ankommt - im Vergleich zur normalen Präsenz-Uni. Auch habe ich mir Gedanken bezüglich privaten Fern-FHs gemacht oder gar über duale Master-Modelle. Letztendlich habe ich mich für die Fernuni entschieden (diverse Gründe).

Meine Erfahrungen:

  1. Wer Vollzeit arbeitet, schafft in der Regel max. 2 Module (jedes Modul hat 10ECTS).
    Für gute Noten (1.x) ist pro Modul ein Zeitaufwand von ca. 4 volle Wochen notwendig (natürlich nur meine persönliche Erfahrung - aber kurz mal 5 Tage lernen ist nicht drin). Ich kenne Viele, die nur 1 Modul nebenberuflich schaffen. Wer schlechtere Noten in Kauf nimmt (Notendurchschnitt an der FernUni ist i.d.R. eher schlecht) schafft aber dann auch mal 3 Module pro Semester. Ist aber natürlich sehr abhängig von Person zu Person.

  2. Nach meinem Bachelor habe ich in einem Konzern angefangen und dann, ein Jahr später, mit der Fernuni. Zur Zeit (nochmal ein Jahr später) strebe ich einen Jobwechsel an und bin daher aktuell in der Bewerbungsphase. Die Reaktionen zur FernUni sind eher unauffällig.

Mir ist jedoch aufgefallen, dass das Interesse für dieses Modell (Fernstudium) generell vorhanden ist bzw. eine höhere Wahrnehmung da ist - zur Zeit sind ja alle Unis FernUnis. Nach dem Motto - "klappt ja auch digital". Es kommen dann Fragen wie "Wie läuft es denn an der FernUni mit Vorlesungen? Wie werden Kausuren geschrieben etc.?" Durch Corona ist das Fernstudium nicht mehr "ungewöhnlich".

Ich kann also deine Frage (wo gelandet, wie kommt es an?) noch nicht abschließend beantworten.

Großer Pluspunkt bei der Fernuniversität ist eben, dass man neben dem Studium wertvolle Berufserfahrung sammelt. Die Zeit zwischen Klausuren ist also gut investiert.
Dafür hat man eben Stress und muss beides gleichzeitig gebacken bekommen. Der Umfang ist wie oben beschrieben nicht zu unterschätzen.

Ich finde die Modulauswahl jedoch nicht so prickelnd. Da haben andere Unis (kenne ich vom KIT) deutlich mehr Auswahl.

Der Stoff ist sehr theoretisch und etwas praxisfremd. Aber kennt man ja von einer Uni.

Hoffe meine persönliche Erfahrung hilft weiter!

antworten
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

push

antworten
WiWi Gast

Erfahrungen Master FernUni Hagen

WiWi Gast schrieb am 10.02.2021:

Hallo,

ich studiere zur Zeit Winf Master an der FernUni Hagen (nebenberuflich) nachdem ich Wing am KIT gemacht habe.

Ich hatte mir lange darüber Gedanken gemacht, wie wohl das Fernstudium bei Personalern bzw. bei potenziellen Arbeitgebern ankommt - im Vergleich zur normalen Präsenz-Uni. Auch habe ich mir Gedanken bezüglich privaten Fern-FHs gemacht oder gar über duale Master-Modelle. Letztendlich habe ich mich für die Fernuni entschieden (diverse Gründe).

Meine Erfahrungen:

  1. Wer Vollzeit arbeitet, schafft in der Regel max. 2 Module (jedes Modul hat 10ECTS).
    Für gute Noten (1.x) ist pro Modul ein Zeitaufwand von ca. 4 volle Wochen notwendig (natürlich nur meine persönliche Erfahrung - aber kurz mal 5 Tage lernen ist nicht drin). Ich kenne Viele, die nur 1 Modul nebenberuflich schaffen. Wer schlechtere Noten in Kauf nimmt (Notendurchschnitt an der FernUni ist i.d.R. eher schlecht) schafft aber dann auch mal 3 Module pro Semester. Ist aber natürlich sehr abhängig von Person zu Person.

  2. Nach meinem Bachelor habe ich in einem Konzern angefangen und dann, ein Jahr später, mit der Fernuni. Zur Zeit (nochmal ein Jahr später) strebe ich einen Jobwechsel an und bin daher aktuell in der Bewerbungsphase. Die Reaktionen zur FernUni sind eher unauffällig.

Mir ist jedoch aufgefallen, dass das Interesse für dieses Modell (Fernstudium) generell vorhanden ist bzw. eine höhere Wahrnehmung da ist - zur Zeit sind ja alle Unis FernUnis. Nach dem Motto - "klappt ja auch digital". Es kommen dann Fragen wie "Wie läuft es denn an der FernUni mit Vorlesungen? Wie werden Kausuren geschrieben etc.?" Durch Corona ist das Fernstudium nicht mehr "ungewöhnlich".

Ich kann also deine Frage (wo gelandet, wie kommt es an?) noch nicht abschließend beantworten.

Großer Pluspunkt bei der Fernuniversität ist eben, dass man neben dem Studium wertvolle Berufserfahrung sammelt. Die Zeit zwischen Klausuren ist also gut investiert.
Dafür hat man eben Stress und muss beides gleichzeitig gebacken bekommen. Der Umfang ist wie oben beschrieben nicht zu unterschätzen.

Ich finde die Modulauswahl jedoch nicht so prickelnd. Da haben andere Unis (kenne ich vom KIT) deutlich mehr Auswahl.

Der Stoff ist sehr theoretisch und etwas praxisfremd. Aber kennt man ja von einer Uni.

Hoffe meine persönliche Erfahrung hilft weiter!

Interessanter Beitrag, danke dafür. Ich überlege derzeit auch, den Winf-Master an der FU aufzunehmen. Habe schon Bachelor + Master WiWi mit Schwerpunkt Controlling und arbeite als Controller bei DAX30. Es geht mir in erster Linie darum, mir weitere relevante IT-Kenntnisse anzueignen. Würde mich über weitere Erfahrungsberichte speziell zu diesem Studiengang freuen.

antworten

Artikel zu FU Hagen

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

BranchenCheck 2018: Steigende Nachfrage nach Fernunterricht

Fernstudium: Eine junge Studentin freut sich beim Lernen auf der Wiese im Sommer.

Bei den Anbietern von Fernunterricht und Fernstudium zeigt sich für das Jahr 2018 ein mehr als positives Stimmungsbild. Die Zukunft des Fernlernens liegt dabei im Online-Lernen und Themen wie Social Learning, Mobile Learning und Video Learning. Das teilte der Fachverband Forum DistancE-Learning anlässlich des bundesweiten Fernstudientages 2018 im neuen BranchenCheck mit.

Wirtschaftsrecht: Die Verbindung von Jura und BWL

SRH-Fernhochschule: Bachelor-Studium Wirtschaftsrecht - Verbindung von Jura und BWL

Von den Hürden der DSGVO über den Umgang mit Dieselfahrzeugen bis zu der Frage, wie sich eine legale, nicht-diskriminierende Stellenanzeige formulieren lässt, stehen Unternehmen immer mehr vor Herausforderungen, die gleichzeitig wirtschaftliche Kompetenzen und rechtliches Know-how erfordern. Mit dem neuen Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht (LL.B.) bereitet die SRH Fernhochschule Studierende auf Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Recht vor.

Englischsprachiges Fernstudium im Master IT-Management

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Wilhelm Büchner Hochschule in Darmstadt erweitert ihr Angebot um einen englischsprachingen Studiengang. Der Master IT-Management richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die neben dem Beruf eine Weiterbildung anstreben. Der Studiengang IT-Management ist ausschließlich in englischer Sprache und bietet eine flexible Studiengestaltung. Bewerbungen für das Fernstudium werden jederzeit entgegengenommen.

Fernstudium: Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Ein Maschinenraum der Firma: Cat.

Berufserfahrene und Berufstätige können ab dem Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Aschaffenburg das berufsbegleitende Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen aufnehmen. Das modular aufgebaute Fernstudium besteht zu 80 Prozent aus Selbststudium und zu 20 Prozent aus Präsenzveranstaltungen. Studieninteressierte können sich vom 2. Mai 2017 bis zum 15. August 2017 für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bewerben.

Fernstudium: Master-Studium Management im Gesundheitswesen

Arzneimittel und Banner mit Innenschrift "Management im Gesundheitswesen, Master of Arts, Fernstudium"

Gesundheitsökonomisches Knowhow, fachliche und soziale Kompetenzen sowie Führungsqualitäten vermittelt das Fernstudium im Master Management im Gesundheitswesen der Wiesbaden Business School. An der Hochschule RheinMain bildet der berufsbegleitende Studiengang für Schlüsselstellen im Gesundheitswesen aus, die vom Patientenmanagement über Marketing bis zur Organisation reichen. Das Master-Studium beginnt jeweils zum Wintersemester.

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2016«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2016«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Traumjob per Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium und kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Wegweiser Fernstudium

Cover Wegweiser berufsbegleitendes Studium 2013

Die aktualisierte und erweiterte Auflage des Wegweisers zum Fernstudium der Service-Agentur des Hochschulverbundes Distance Learning (HDL) ist neu erschienen. Der Wegweiser liefert vor allem Hintergründe und Tipps für ein Fernstudium an Fachhochschulen.

Laufbahn als Führungskraft – Diese Skills sind zukünftig gefragt

Ein Werbeplakat mit einer jungen Frau und der Schrift "Meine Karriereleiter bau ich lieber selbst".

Auf den Führungskräften von morgen lasten hohe Erwartungen. Unternehmen stellen sich oft die Frage, welchem Mitarbeiter sie eine Führungsverantwortung übertragen wollen. Zu den drei wichtigsten Skills, die von den Verantwortlichen erwartet werden, zählen: Hohe Lernmotivation und ständige Weiterbildung, Selbstdisziplin und das Erkennen der eigenen Vorbildfunktion, Vorgaben und Erwartungen der Geschäftsführung erfüllen

Fernunterrichtsstatistik 2013: Fernstudium in Deutschland weiter auf Erfolgskurs

Nach der Ausbildung folgt die Weiterbildung – So viele Menschen wie nie zuvor haben sich 2013 für ein Fernstudium entschieden. Auch im subakademischen Bereich wachsen die Teilnehmerzahlen erneut. DistancE-Learning als moderne Weiterbildungsmethode überzeugt und lässt die Fernunterrichtsbranche weiter wachsen.

Studie: Unternehmen schätzen berufsbegleitendes Studium

Screenshot Homepage studieren-berufsbegleitende.de

Unternehmen sehen im berufsbegleitenden Studium eine gleichwertige Alternative zum Präsenzstudium. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie des Informationsportals www.studieren-berufsbegleitend.de in Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius.

Fernunterrichtsstatistik 2011: Zahl der Fernstudenten in Deutschland nimmt weiter zu

Über 382.000 Menschen nutzten im vergangenen Jahr in Deutschland ein DistancE-Learning-Angebot. Besonderer Beliebtheit erfreute sich das akademische Fernstudium: Die Fernhochschulen verzeichnen einen Teilnehmerzuwachs von 12 Prozent.

Fernlernen: Weiterbildung per Fernstudium immer beliebter

Ein geöffneter Laptop neben dem ein Handy liegt.

Während die Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland - insgesamt betrachtet - seit Jahren stagniert, belegen gleichzeitig immer mehr Menschen einen Fernlehrgang. Aber wie aber finden Interessierte das passende Angebot? Diese und anderen Fragen bei Auswahl und Teilnahme an Fernlehrgängen behandelt der Sammelband "Bildungsberatung im Fernlernen".

Online-Master-Studiengang »Logistikmanagement« berufsbegleitend

Ein gelber LKW-Anhänger von DHL.

Beim Online-Master-Studiengang Logistikmanagement berufsbegleitend des Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der Universität Stuttgart kann der Abschluss Master of Business and Engineering in Logistics Management (MBE) erworben werden.

Die meisten berufsbegleitenden Studiengänge finden sich in den Wirtschaftswissenschaften

Ein Mann mit Weste blickt in die Ferne.

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge sind noch wenig etabliert. Die meisten finden sich in den Wirtschaftswissenschaften (42 %), gefolgt von den Ingenieurwissenschaften (18 %). Ein Team des HIS-Instituts hat erstmals das Angebot an berufsbegleitenden und dualen Studiengängen in Deutschland erfasst.

Antworten auf Erfahrungen Master FernUni Hagen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 10 Beiträge

Diskussionen zu FU Hagen

3 Kommentare

Noch studieren?

WiWi Gast

Schau doch mal an der IU. Da gibt es verschiedene Studiengänge in BWL-Richtung, die dich nicht zu sehr von der Arbeit abhalten ;)

Weitere Themen aus Fernstudium