DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FernstudiumPFH

Ansehen Fernstudium

Autor
Beitrag
Kayran

Ansehen Fernstudium

Mich würde einmal interessieren, wie angesehen ein Fernstudium an einer privaten Hochschule wie an der IUBH, Euro-FH, Akad oder FHF ist. Kann man im Anschluss auch einen Master an (sehr) guten Unis, wie zB der LMU oder St. Gallen machen oder verbaut man sich damit eher die Zukunft? Würde mich über antworten freuen.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Bei FH's und DH's lässt sich noch drüber streiten ob man sich damit relevante Arbeitschancen verbaut, aber bei Fernunis würde ich das auf jeden Fall so sehen.

Kayran schrieb am 07.04.2018:

Mich würde einmal interessieren, wie angesehen ein Fernstudium an einer privaten Hochschule wie an der IUBH, Euro-FH, Akad oder FHF ist. Kann man im Anschluss auch einen Master an (sehr) guten Unis, wie zB der LMU oder St. Gallen machen oder verbaut man sich damit eher die Zukunft? Würde mich über antworten freuen.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Sehe das anders vorallem wenn man nebenbei Vollzeit arbeitet zeugt es von Belastbarkeit und man sticht hervor. (Würde aber zur fernuni Hagen raten) No Name private fernfh‘s machen eher so den Eindruck ich kauf mir nebenbei einen Abschluss.( gilt nicht für die Euro Fh die ist ganz ok)

Guter master sollte aber eher mit Hagen gehen. Was aber viel relevanter ist dir werden die Praktika fehlen...
Wenn du jetzt einen Job machst den man ohne Studium machen kann ist diese Berufserfahrung einfach nicht relevant du brauchst Praktika.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

WiWi Gast schrieb am 07.04.2018:

Sehe das anders vorallem wenn man nebenbei Vollzeit arbeitet zeugt es von Belastbarkeit und man sticht hervor. (Würde aber zur fernuni Hagen raten) No Name private fernfh‘s machen eher so den Eindruck ich kauf mir nebenbei einen Abschluss.( gilt nicht für die Euro Fh die ist ganz ok)

Guter master sollte aber eher mit Hagen gehen. Was aber viel relevanter ist dir werden die Praktika fehlen...
Wenn du jetzt einen Job machst den man ohne Studium machen kann ist diese Berufserfahrung einfach nicht relevant du brauchst Praktika.

Das Problem ist, dass es mit einem Fern-Uni FH Abschluss definitiv schwer sein wird an eine "sehr gute Universität" zu kommen. Bei BA's wurde z.B teilweise umstrukturiert (zur dualen Hochschule), wo Master und Promotion im Anschluss an einer Uni definitiv möglich ist. Bei FH's funktioniert das teilweise (auch relativ schwer schon), aber ich denke wenn noch der Fakt im Raum ist, dass es kein Präsenzstudium war, wird es gar unmöglich z.B an die LMU/Mannheim zu kommen.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Der Wechsel von der Fernuni Hagen an eine Präsenzuni ist problemlos möglich.
Habe ich selbst gemacht. Fernuni Hagen ist eine bundesweit anerkannte staatliche Uni,
von daher gibt es da keine Probleme.

WiWi Gast schrieb am 07.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.04.2018:

Sehe das anders vorallem wenn man nebenbei Vollzeit arbeitet zeugt es von Belastbarkeit und man sticht hervor. (Würde aber zur fernuni Hagen raten) No Name private fernfh‘s machen eher so den Eindruck ich kauf mir nebenbei einen Abschluss.( gilt nicht für die Euro Fh die ist ganz ok)

Guter master sollte aber eher mit Hagen gehen. Was aber viel relevanter ist dir werden die Praktika fehlen...
Wenn du jetzt einen Job machst den man ohne Studium machen kann ist diese Berufserfahrung einfach nicht relevant du brauchst Praktika.

Das Problem ist, dass es mit einem Fern-Uni FH Abschluss definitiv schwer sein wird an eine "sehr gute Universität" zu kommen. Bei BA's wurde z.B teilweise umstrukturiert (zur dualen Hochschule), wo Master und Promotion im Anschluss an einer Uni definitiv möglich ist. Bei FH's funktioniert das teilweise (auch relativ schwer schon), aber ich denke wenn noch der Fakt im Raum ist, dass es kein Präsenzstudium war, wird es gar unmöglich z.B an die LMU/Mannheim zu kommen.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Das einzige was man einigermaßen durchgehen lassen kann ist die FUHagen.
Der Rest (EuroFH und Co) ist völliger Quatsch.

antworten
Toppo

Ansehen Fernstudium

Ich hatte auch die Idee, BWL oder etwas ähnliches während meines Elektrotechnikstudiums zu absolvieren, da ich gemerkt habe, dass mich das auch interessiert und ich vielleicht später mal in dem Bereich arbeiten möchte. Habe auch schon ein Praktikum in dieser Richtung absolviert. Das Problem ist, dass ich für BWL an meiner Uni immer in die Nachbarstadt fahren müsste für alle Vorlesungen, etc. und ich da nicht wirklich Lust darauf habe. Und auch nicht unbedingt die Zeit. Wäre es hier vertretbar, wenn man an eine private Fernuni geht? Oder ändert das nichts und Hagen bleibt die einzige Option, wenn man in diesem Bereich etwas erreichen will?

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Kayran schrieb am 07.04.2018:

Mich würde einmal interessieren, wie angesehen ein Fernstudium an einer privaten Hochschule wie an der IUBH, Euro-FH, Akad oder FHF ist. Kann man im Anschluss auch einen Master an (sehr) guten Unis, wie zB der LMU oder St. Gallen machen oder verbaut man sich damit eher die Zukunft? Würde mich über antworten freuen.

Hallo Kayran,

Die Euro FH IUBH und AKAD würde ich dir ebenfalls nicht empfehlen. Eine Option wäre ggf. sich die Fernstudiengänge in der UK anzuschauen. Für den Bachelor (per distance learning) bietet sich insbesondere die University of London an. Die haben gute Programme in Zusammenarbeit mit der LSE, Vorraussetzungen ist natürlich dass man englisch kann ;)

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Private Fernunis sind akademisch und reputationstechnisch so das unterste, was es in der deutschen Hochschullandschaft gibt. Fernuni Hagen mag noch okay sein, aber generell wird ein Personaler bei einem Fernuniabschluss ersteinmal die Augen verdrehen. Erst Recht bei EuroFH und Konsorten.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Leute, die an der Fernuni Hagen studieren, arbeiten parallel. Habe ich auch gemacht. Die Reaktion der Personaler war aber eher Anerkennung. Die Augen hat da niemand verdreht.

WiWi Gast schrieb am 07.04.2018:

Private Fernunis sind akademisch und reputationstechnisch so das unterste, was es in der deutschen Hochschullandschaft gibt. Fernuni Hagen mag noch okay sein, aber generell wird ein Personaler bei einem Fernuniabschluss ersteinmal die Augen verdrehen. Erst Recht bei EuroFH und Konsorten.

antworten
Kayran

Ansehen Fernstudium

WiWi Gast schrieb am 07.04.2018:

Kayran schrieb am 07.04.2018:

Mich würde einmal interessieren, wie angesehen ein Fernstudium an einer privaten Hochschule wie an der IUBH, Euro-FH, Akad oder FHF ist. Kann man im Anschluss auch einen Master an (sehr) guten Unis, wie zB der LMU oder St. Gallen machen oder verbaut man sich damit eher die Zukunft? Würde mich über antworten freuen.

Hallo Kayran,

Die Euro FH IUBH und AKAD würde ich dir ebenfalls nicht empfehlen. Eine Option wäre ggf. sich die Fernstudiengänge in der UK anzuschauen. Für den Bachelor (per distance learning) bietet sich insbesondere die University of London an. Die haben gute Programme in Zusammenarbeit mit der LSE, Vorraussetzungen ist natürlich dass man englisch kann ;)

Viele Grüße

Das klingt doch recht interessant. Kennst du dich da besser aus? Wo in Deutschland kann man die Prüfungen ablegen? Und habe ich mit einem mittelmäßigen Abitur überhaupt eine Chance da reinzukommen?

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Studenten an Präsenzunis geben Auskunft über die Reaktion von Personalern auf Fernunis. Selten so gelacht :D

Bei der Fernuni Hagen werden die Personaler genauso die Augen verdrehen wie bei der Uni Rostock, Wuppertal, Bielefeld, Regensburg und Co. Es ist eine ganz normale Uni, nur dass man die Skripte nach hause bekommt anstatt in einer Vorlesung mit 600 anderen die Lückentexte des Professors zu ergänzen.

Und als alternative Fernstudiengänge aus UK zu empfehlen ist hoffentlich ein schlechter Witz. Gerade in UK leben die Studiengänge (zumindest WiWi) von Interaktion, welche beim Fernstudium nur eingeschränkt stattfinden kann. Aber hey, die wissenschaftliche Ausbildung wird beim fünffachen Preis bestimmt fünfmal so gut sein wie in Deutschland, ich meine die Unterlagen sind ja aus dem Ausland und auf Englisch.

Und nach Mannheim/ die LMU kommt man, sofern man die Creditanforderungen erfüllt, definitiv. Einfach mal einen Blick in die Zulassungsbedingungen werfen.

Ich habe übrigens meinen Bachelor aus persönlichen Gründen an der Fernuni gemacht und keine Probleme zum Master an eine Präsenzuni zu gehen. Leider hatten die anderen auch keinen Wissensvorsprung, die Skripte mussten die nämlich auch alleine zuhause lernen :)

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Kayran schrieb am 07.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.04.2018:

Kayran schrieb am 07.04.2018:

Mich würde einmal interessieren, wie angesehen ein Fernstudium an einer privaten Hochschule wie an der IUBH, Euro-FH, Akad oder FHF ist. Kann man im Anschluss auch einen Master an (sehr) guten Unis, wie zB der LMU oder St. Gallen machen oder verbaut man sich damit eher die Zukunft? Würde mich über antworten freuen.

Hallo Kayran,

Die Euro FH IUBH und AKAD würde ich dir ebenfalls nicht empfehlen. Eine Option wäre ggf. sich die Fernstudiengänge in der UK anzuschauen. Für den Bachelor (per distance learning) bietet sich insbesondere die University of London an. Die haben gute Programme in Zusammenarbeit mit der LSE, Vorraussetzungen ist natürlich dass man englisch kann ;)

Viele Grüße

Das klingt doch recht interessant. Kennst du dich da besser aus? Wo in Deutschland kann man die Prüfungen ablegen? Und habe ich mit einem mittelmäßigen Abitur überhaupt eine Chance da reinzukommen?

Hallo Kayran,

hatte mich einmal intensiv damit beschäftigt, habe aber keine first hand experience. Ich habe meinen Bachelor an einer anderen UK Uni gemacht, ebenfalls per distance learning. Bin z.Zt. am Überlegen meinen Master über die University of London i.V.m. dem ACCA zu machen.

Die Anforderungen für die Bachelor-Degrees sind nicht sehr hoch, siehe https://london.ac.uk/entrance-qualifications. Und kostengünstig ist es auch zudem.
Die Klausuren kannst du eigentlich überall in Deutschland schreiben. Es gibt viele zugelassene "Prüfstellen". Was ich jedoch als ziemlich schwierig erachte ist, dass man alle Klausuren für das Jahr im Mai oder Juni schreibt. Nebenberuflich sehe ich das schon als Herausforderung, auch weil es exakt die selben Klausuren sind, die die Vollzeitstudenten schreiben.

Mein Eindruck ist, dass du dir damit nicht den Weg verbaust, danach auch vollzeit einen Master an einer anderen renomierten Uni zu machen.

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Und als alternative Fernstudiengänge aus UK zu empfehlen ist hoffentlich ein schlechter Witz. Gerade in UK leben die Studiengänge (zumindest WiWi) von Interaktion, welche beim Fernstudium nur eingeschränkt stattfinden kann. Aber hey, die wissenschaftliche Ausbildung wird beim fünffachen Preis bestimmt fünfmal so gut sein wie in Deutschland, ich meine die Unterlagen sind ja aus dem Ausland und auf Englisch.

Hallo,

ich muss dir da widersprechen. Ich finde es Schade, dass du Urteilst, ohne die Erfahrung gemacht und ohne sich mit dem Thema irgendwie beschäftigt zu haben.

  1. Insbesondere die Kurse i.V.m. der LSE sind vom Preisniveau völlig i.O. (zwischen 5-8k).
  2. Ich stimme dir zu. Persönliche interaktion wäre natürlich besser (was aber nicht der Natur des Fernstudium entspricht). Die findet meist nur im Rahmen von Chats oder ggf. Skype statt. Meine Erfahrung war aber, dass ich mir in den 3 Jahren einen guten Wortschatz angeeignet hatte (insbesondere im Lese/hörverständnis als auch schriftlich). Gut, mündlich hinkte etwas hinterher, aber mit einigen Stunden bei Preply ging es relativ gut.
  3. Die Ausbildung wird inhaltlich vermutlich die selbe sein + man lernt Englisch ;-)

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

WiWi Gast schrieb am 07.04.2018:

Und als alternative Fernstudiengänge aus UK zu empfehlen ist hoffentlich ein schlechter Witz. Gerade in UK leben die Studiengänge (zumindest WiWi) von Interaktion, welche beim Fernstudium nur eingeschränkt stattfinden kann. Aber hey, die wissenschaftliche Ausbildung wird beim fünffachen Preis bestimmt fünfmal so gut sein wie in Deutschland, ich meine die Unterlagen sind ja aus dem Ausland und auf Englisch.

Hallo,

ich muss dir da widersprechen. Ich finde es Schade, dass du Urteilst, ohne die Erfahrung gemacht und ohne sich mit dem Thema irgendwie beschäftigt zu haben.

  1. Insbesondere die Kurse i.V.m. der LSE sind vom Preisniveau völlig i.O. (zwischen 5-8k).
  2. Ich stimme dir zu. Persönliche interaktion wäre natürlich besser (was aber nicht der Natur des Fernstudium entspricht). Die findet meist nur im Rahmen von Chats oder ggf. Skype statt. Meine Erfahrung war aber, dass ich mir in den 3 Jahren einen guten Wortschatz angeeignet hatte (insbesondere im Lese/hörverständnis als auch schriftlich). Gut, mündlich hinkte etwas hinterher, aber mit einigen Stunden bei Preply ging es relativ gut.
  3. Die Ausbildung wird inhaltlich vermutlich die selbe sein + man lernt Englisch ;-)

Viele Grüße

Hi,

  1. In Hagen kostet der Bachelor 2000 Euro. Wir sind dann beim zweieinhalb bis vierfachen.

  2. Die Sache mit den fachgebundenen Englischkentnissen stimmt. Für den Differenzbetrag kann man allerdings, nötiges Engagement vorausgesetzt, einige Sprachkurse machen oder sich einiges an Fachzeitschriften/-büchern kaufen.

  3. Darum geht es mir. Wenn man seinen Bachelor lieber auf Englisch machen möchte oder dort irgendwelche speziellen Vertiefungen angeboten werden die es sonst nicht gibt, bitte. Ich finde es aber einfach schwachsinnig und falsch hier so zu tun als würde man sich mit der Fernuni Hagen sämtliche guten Jobmöglichkeiten oder Mastermöglichkeiten verbauen weil der fachliche Anspruch soviel geringer ist als an Präsenzunis. Als alternative dann ausgerechnet ausländische Fernunis zu nennen führt das ganze dann ad absurdum.
antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Hello,

ich verstehe deinen Punkt und habe nie behauptet, dass man mit der Feruni Hagen jegliche guten Jobmöglichkeiten oder Mastermöglichkeiten verbaut. Wie schon erwähnt wird der fachliche Anspruch der selbige sein. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, welche Vorteile es mitbringt ein Fernstudium in der UK zu machen.

Abgesehen davon, wurde es auch bei Jobinterviews positive aufgefasst.

Und seien wir ehrlich, wer hätte nicht lieber LSE statt Fernuni Hagen auf seiner Urkunde stehen ;-). Bitte werte dies nun nicht als persönlichen Angriff.

antworten
Kayran

Ansehen Fernstudium

Danke für die Diskussion. Hat mich schon etwas weiter gebracht. Also ich habe mich mal etwas informiert und ich muss ehrlich sagen, dass LSE zwar sehr gut klingt, aber wohl nicht besonders gut umgesetzt sein soll; zumindest beim Fernstudium. Also wenig der Kommunikation, etc. Alternativ gibt es ja noch die Open University, die denke ich aber nicht anerkannter als Hagen sein dürfte.

Am besten wären wirklich noch Erfahrungsberichte der jeweiligen Unis, aber da gucke ich wohl lieber mal bei den entsprechenden Foren und Portalen. Bzw. wenn hier noch jemand etwas weiß, darf er es natürlich gerne noch schreiben.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Bitte bedenke, dass die Bedeutung ausländischer studienabschlüsse in diesem Forum gnadenlos überschätzt wird. Nicht wenige Personaler verbinden mit einem Auslandsstudium nur Erasmus-Feiersemester. Im Einzelfall mag das Studium sicher mit deutschen Standards vergleichbar sein, aber leider musst du diese Botschaft erstmal transportieren.

Ausserdem musst du noch beachten, dass für eine Arbeit als BWLer in Deutschland die sichere Kenntnis der Gesetze, Bilanzierungsvorschriften und steuerlichen Regelungen oftmals vorausgesetzt wird. Leider lernt man die nationalen Besonderheiten nicht an einer ausländischen Uni... wenn Diäu nach dem Studium sowieso im Ausland arbeiten möchtest, brauchst die Punkte nicht zu beachten

Kayran schrieb am 07.04.2018:

Danke für die Diskussion. Hat mich schon etwas weiter gebracht. Also ich habe mich mal etwas informiert und ich muss ehrlich sagen, dass LSE zwar sehr gut klingt, aber wohl nicht besonders gut umgesetzt sein soll; zumindest beim Fernstudium. Also wenig der Kommunikation, etc. Alternativ gibt es ja noch die Open University, die denke ich aber nicht anerkannter als Hagen sein dürfte.

Am besten wären wirklich noch Erfahrungsberichte der jeweiligen Unis, aber da gucke ich wohl lieber mal bei den entsprechenden Foren und Portalen. Bzw. wenn hier noch jemand etwas weiß, darf er es natürlich gerne noch schreiben.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Habe in UK studiert (G5) und bei mir (Business Management also "WiWi") hat null auf Interaktion basiert. Wenn du hier schon abhatest auf Leute die was gegen deine Uni haben, dann fang bitte nicht selbst an zu lügen... das macht extrem unglaubwürdig.

WiWi Gast schrieb am 07.04.2018:

Studenten an Präsenzunis geben Auskunft über die Reaktion von Personalern auf Fernunis. Selten so gelacht :D

Bei der Fernuni Hagen werden die Personaler genauso die Augen verdrehen wie bei der Uni Rostock, Wuppertal, Bielefeld, Regensburg und Co. Es ist eine ganz normale Uni, nur dass man die Skripte nach hause bekommt anstatt in einer Vorlesung mit 600 anderen die Lückentexte des Professors zu ergänzen.

Und als alternative Fernstudiengänge aus UK zu empfehlen ist hoffentlich ein schlechter Witz. Gerade in UK leben die Studiengänge (zumindest WiWi) von Interaktion, welche beim Fernstudium nur eingeschränkt stattfinden kann. Aber hey, die wissenschaftliche Ausbildung wird beim fünffachen Preis bestimmt fünfmal so gut sein wie in Deutschland, ich meine die Unterlagen sind ja aus dem Ausland und auf Englisch.

Und nach Mannheim/ die LMU kommt man, sofern man die Creditanforderungen erfüllt, definitiv. Einfach mal einen Blick in die Zulassungsbedingungen werfen.

Ich habe übrigens meinen Bachelor aus persönlichen Gründen an der Fernuni gemacht und keine Probleme zum Master an eine Präsenzuni zu gehen. Leider hatten die anderen auch keinen Wissensvorsprung, die Skripte mussten die nämlich auch alleine zuhause lernen :)

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Push

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Wie angesehen sind Master von einer privaten Fernhochschule wenn der Bachelor an einer staatlichen Vollzeit Hochschule inklusive Auslandssemester absolviert worden ist? Ich bin nach dem Bachelor in einen Job eingestiegen, bei dem ich nur äusserst flexibel studieren kann. Würde trotzdem gerne einen Master machen.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Im großen und ganzen kommt es schlichtweg darauf an welcher Uni du dein Fernstudium machst. Sowas wie Hagen ist von der Reputation und dem Anspruch her über den meisten Präsenzunis, während es auch Fern-FHs gibt, die schon teilweise als Titelmühlen bezeichnet werden.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

WiWi Gast schrieb am 20.05.2019:

Wie angesehen sind Master von einer privaten Fernhochschule wenn der Bachelor an einer staatlichen Vollzeit Hochschule inklusive Auslandssemester absolviert worden ist? Ich bin nach dem Bachelor in einen Job eingestiegen, bei dem ich nur äusserst flexibel studieren kann. Würde trotzdem gerne einen Master machen.

überhaupt kein Problem, wenn du BE sammelst. Ich kenne einige, die bei den Big4 nach dem bachelor eingestiegen sind und bei FOM und Co. ihren Master machen. Wenn du schon relevante BE sammelst, dann wird die Wahl der Hochschule immer unwichtiger. Du wirst dann anhand deiner perfomance on the job gemessen und nicht mehr mit hauptaugenmerk Uni und co, was generell schnell überbewertet wird.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Es gilt Berufserfahrung >>>>> Ruf der Hochschule.
Wenn der Bachelor staatlich und in Vollzeit erfolgte, ist der Master im Fernstudium noch besser angesehen, da du: 1. bereits bewiesen hast gute Leistungen an einer staatlichen Präsenzuni/hochschule, 2. bereits Berufserfahrung gesammelt hast und 3. dies deine Eigenmotivation, Selbstständigkeit und Belastbarkeit sowie viele weitere gute Eigenschaften widerspiegelt.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Berufserfahrung + Fernstudium parallel > Berufserfahrung > Präsenzuniversität/Fernuniversität > FH

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

WiWi Gast schrieb am 20.05.2019:

Berufserfahrung + Fernstudium parallel > Berufserfahrung > Präsenzuniversität/Fernuniversität > FH

Das glaubst du doch selber nicht.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

WiWi Gast schrieb am 20.05.2019:

Berufserfahrung + Fernstudium parallel > Berufserfahrung > Präsenzuniversität/Fernuniversität > FH

Das glaubst du doch selber nicht.

Jetzt hast du zwar was gesagt aber nichts, das mein Argument entkräften würde.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Also wenn der Bachelor staatlich und in Vollzeit erfolgte, ist ein Fernstudium an einer privat FH angesehen, da dieser in Kombination mit Berufserfahrung erfolgte?
FU Hagen klingt gut, ist aber neben meinem Job nicht realisierbar. Die privaten bieten da doch flexiblere Optionen. Und ein Auslandsfernstudium schliesse ich aus.

antworten
WiWi Gast

Ansehen Fernstudium

Du hast kein Argument gebracht, sondern nur eine Meinung.

Die dazu noch ziemlich falsch sein dürfte.

Ich verstehe sowieso nicht warum alle den FH's die Qualität bzw. den Sinn absprechen.
Hab mal gelesen, dass FH Absolventen im Durchschnitt mehr verdienen als Universitätsabsolventen. Natürlich werden die absoluten Spitzengehälter öfter an Uni-Absolventen vergeben, aber der ganze Rest verdient im Schnitt weniger als ein FH-ler.

WiWi Gast schrieb am 20.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 20.05.2019:

Berufserfahrung + Fernstudium parallel > Berufserfahrung > Präsenzuniversität/Fernuniversität > FH

Das glaubst du doch selber nicht.

Jetzt hast du zwar was gesagt aber nichts, das mein Argument entkräften würde.

antworten

Artikel zu PFH

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

BranchenCheck 2018: Steigende Nachfrage nach Fernunterricht

Fernstudium: Eine junge Studentin freut sich beim Lernen auf der Wiese im Sommer.

Bei den Anbietern von Fernunterricht und Fernstudium zeigt sich für das Jahr 2018 ein mehr als positives Stimmungsbild. Die Zukunft des Fernlernens liegt dabei im Online-Lernen und Themen wie Social Learning, Mobile Learning und Video Learning. Das teilte der Fachverband Forum DistancE-Learning anlässlich des bundesweiten Fernstudientages 2018 im neuen BranchenCheck mit.

Wirtschaftsrecht: Die Verbindung von Jura und BWL

SRH-Fernhochschule: Bachelor-Studium Wirtschaftsrecht - Verbindung von Jura und BWL

Von den Hürden der DSGVO über den Umgang mit Dieselfahrzeugen bis zu der Frage, wie sich eine legale, nicht-diskriminierende Stellenanzeige formulieren lässt, stehen Unternehmen immer mehr vor Herausforderungen, die gleichzeitig wirtschaftliche Kompetenzen und rechtliches Know-how erfordern. Mit dem neuen Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht (LL.B.) bereitet die SRH Fernhochschule Studierende auf Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Recht vor.

Englischsprachiges Fernstudium im Master IT-Management

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Wilhelm Büchner Hochschule in Darmstadt erweitert ihr Angebot um einen englischsprachingen Studiengang. Der Master IT-Management richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die neben dem Beruf eine Weiterbildung anstreben. Der Studiengang IT-Management ist ausschließlich in englischer Sprache und bietet eine flexible Studiengestaltung. Bewerbungen für das Fernstudium werden jederzeit entgegengenommen.

Fernstudium: Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Ein Maschinenraum der Firma: Cat.

Berufserfahrene und Berufstätige können ab dem Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Aschaffenburg das berufsbegleitende Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen aufnehmen. Das modular aufgebaute Fernstudium besteht zu 80 Prozent aus Selbststudium und zu 20 Prozent aus Präsenzveranstaltungen. Studieninteressierte können sich vom 2. Mai 2017 bis zum 15. August 2017 für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bewerben.

Fernstudium: Master-Studium Management im Gesundheitswesen

Arzneimittel und Banner mit Innenschrift "Management im Gesundheitswesen, Master of Arts, Fernstudium"

Gesundheitsökonomisches Knowhow, fachliche und soziale Kompetenzen sowie Führungsqualitäten vermittelt das Fernstudium im Master Management im Gesundheitswesen der Wiesbaden Business School. An der Hochschule RheinMain bildet der berufsbegleitende Studiengang für Schlüsselstellen im Gesundheitswesen aus, die vom Patientenmanagement über Marketing bis zur Organisation reichen. Das Master-Studium beginnt jeweils zum Wintersemester.

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2016«

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2016«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Traumjob per Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium und kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Wegweiser Fernstudium

Cover Wegweiser berufsbegleitendes Studium 2013

Die aktualisierte und erweiterte Auflage des Wegweisers zum Fernstudium der Service-Agentur des Hochschulverbundes Distance Learning (HDL) ist neu erschienen. Der Wegweiser liefert vor allem Hintergründe und Tipps für ein Fernstudium an Fachhochschulen.

Laufbahn als Führungskraft – Diese Skills sind zukünftig gefragt

Ein Werbeplakat mit einer jungen Frau und der Schrift "Meine Karriereleiter bau ich lieber selbst".

Auf den Führungskräften von morgen lasten hohe Erwartungen. Unternehmen stellen sich oft die Frage, welchem Mitarbeiter sie eine Führungsverantwortung übertragen wollen. Zu den drei wichtigsten Skills, die von den Verantwortlichen erwartet werden, zählen: Hohe Lernmotivation und ständige Weiterbildung, Selbstdisziplin und das Erkennen der eigenen Vorbildfunktion, Vorgaben und Erwartungen der Geschäftsführung erfüllen

Fernunterrichtsstatistik 2013: Fernstudium in Deutschland weiter auf Erfolgskurs

Nach der Ausbildung folgt die Weiterbildung – So viele Menschen wie nie zuvor haben sich 2013 für ein Fernstudium entschieden. Auch im subakademischen Bereich wachsen die Teilnehmerzahlen erneut. DistancE-Learning als moderne Weiterbildungsmethode überzeugt und lässt die Fernunterrichtsbranche weiter wachsen.

Studie: Unternehmen schätzen berufsbegleitendes Studium

Screenshot Homepage studieren-berufsbegleitende.de

Unternehmen sehen im berufsbegleitenden Studium eine gleichwertige Alternative zum Präsenzstudium. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie des Informationsportals www.studieren-berufsbegleitend.de in Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius.

Fernunterrichtsstatistik 2011: Zahl der Fernstudenten in Deutschland nimmt weiter zu

Über 382.000 Menschen nutzten im vergangenen Jahr in Deutschland ein DistancE-Learning-Angebot. Besonderer Beliebtheit erfreute sich das akademische Fernstudium: Die Fernhochschulen verzeichnen einen Teilnehmerzuwachs von 12 Prozent.

Fernlernen: Weiterbildung per Fernstudium immer beliebter

Ein geöffneter Laptop neben dem ein Handy liegt.

Während die Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland - insgesamt betrachtet - seit Jahren stagniert, belegen gleichzeitig immer mehr Menschen einen Fernlehrgang. Aber wie aber finden Interessierte das passende Angebot? Diese und anderen Fragen bei Auswahl und Teilnahme an Fernlehrgängen behandelt der Sammelband "Bildungsberatung im Fernlernen".

Online-Master-Studiengang »Logistikmanagement« berufsbegleitend

Online-Online-Master-Studiengang Logistikmanagement berufsbegleitend

Beim Online-Master-Studiengang Logistikmanagement berufsbegleitend des Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der Universität Stuttgart kann der Abschluss Master of Business and Engineering in Logistics Management (MBE) erworben werden.

Die meisten berufsbegleitenden Studiengänge finden sich in den Wirtschaftswissenschaften

Ein Mann mit Weste blickt in die Ferne.

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge sind noch wenig etabliert. Die meisten finden sich in den Wirtschaftswissenschaften (42 %), gefolgt von den Ingenieurwissenschaften (18 %). Ein Team des HIS-Instituts hat erstmals das Angebot an berufsbegleitenden und dualen Studiengängen in Deutschland erfasst.

Antworten auf Ansehen Fernstudium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 29 Beiträge

Diskussionen zu PFH

1 Kommentare

PFH Göttingen

WiWi Gast

Hey, ich stehe kurz vor einer Aufnahmeprüfung an der PFH in Göttingen. Könnte mir jemand sagen was mich dort erwarten bzw. wie ic ...

39 Kommentare

FH vs. FH privat

WiWi Gast

Private FH, keine BA Ich sag ja: Neid! Mehr steckt da nicht hinter. Schon seltsam das FHDW Absolventen in ihren Partnerunternehmen ...

17 Kommentare

PFH Göttingen

WiWi Gast

ok, der kommentar war etwas hart... naja, ich bin eigentlich auch eher auf diesen thread gekommen, weil ich selbst noch den aufnah ...

17 Kommentare

Private FHs

WiWi Gast

Ich denke auch, dass das der beste Weg ist, reale Einschätzungen zu bekommen. Und wenn es eine gute Private ist, sollten die auch ...

Weitere Themen aus Fernstudium