DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A RBC

RBC IB

Autor
Beitrag
WiWi Gast

RBC IB

Hi,
hat hier jemand aktuelle Informationen zu RBC IB?
Wie sieht der Deal flow aus?
Wie ist die Stimmung im team?
Eher T3 oder T2?
Wie seht ihr die Zukunft von RBC in FFM? Starker Aufstieg wie in LDN oder für immer nur ein kleiner Ableger?

Würde mich sehr über euren Input freuen

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Das M&A Team sind doch vllt 5 Leute, oder?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 26.01.2022:

Wie seht ihr die Zukunft von RBC in FFM? Starker Aufstieg wie in LDN oder für immer nur ein kleiner Ableger?

RBC wird intern als BB angesehen

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Eher für immer ein kleiner Ableger. Da gibt's in FFM deutlich interessantere Projekte meiner Einschätzung nach.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 26.01.2022:

Das M&A Team sind doch vllt 5 Leute, oder?
Mittlerweile sind es, glaube ich, um die 10. Aber ja, relativ klein in FFM

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Weiß jemand was über das Analystengehalt und die üblichen Arbeitszeiten?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Glaube es sind 5. Es gab ja wieder 2 Abgänge..

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Haben aber ein gutes Lev. Fin. Team!

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 27.01.2022:

Glaube es sind 5. Es gab ja wieder 2 Abgänge..

Kannst du das ausführen? Welche Positionen genau?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Naja machen nur Infrastructure, wenn es dir taugt dann go, ansonsten Zwischenstation Praktikum und schnell weg Richtung BB
Arbeiten unnötig lange auch ohne Dealflow, und wenn ein Deal da ist musst du die Stunden wochenlang bis spät in die Nacht schwitzen

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 03.02.2022:

Naja machen nur Infrastructure, wenn es dir taugt dann go, ansonsten Zwischenstation Praktikum und schnell weg Richtung BB
Arbeiten unnötig lange auch ohne Dealflow, und wenn ein Deal da ist musst du die Stunden wochenlang bis spät in die Nacht schwitzen

ehemaliger Prakti?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 03.02.2022:

Naja machen nur Infrastructure, wenn es dir taugt dann go, ansonsten Zwischenstation Praktikum und schnell weg Richtung BB
Arbeiten unnötig lange auch ohne Dealflow, und wenn ein Deal da ist musst du die Stunden wochenlang bis spät in die Nacht schwitzen

Was haben die denn im Infra gemacht?
Haben die nicht auch nen Infra D von einer BB geholt?
Welcher MD hängt da drüber?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Thyssengas

WiWi Gast schrieb am 04.02.2022:

Naja machen nur Infrastructure, wenn es dir taugt dann go, ansonsten Zwischenstation Praktikum und schnell weg Richtung BB
Arbeiten unnötig lange auch ohne Dealflow, und wenn ein Deal da ist musst du die Stunden wochenlang bis spät in die Nacht schwitzen

Was haben die denn im Infra gemacht?
Haben die nicht auch nen Infra D von einer BB geholt?
Welcher MD hängt da drüber?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 03.02.2022:

Naja machen nur Infrastructure, wenn es dir taugt dann go, ansonsten Zwischenstation Praktikum und schnell weg Richtung BB
Arbeiten unnötig lange auch ohne Dealflow, und wenn ein Deal da ist musst du die Stunden wochenlang bis spät in die Nacht schwitzen

Warst du dort Praktikant? Kannst du eine Erfahrung eventuell noch ein wenig weiter ausführen? Wäre auf jeden Fall sehr interessant!
Danke

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Ex JPM als D geholt.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Wie seht ihr das Team in London hinsichtlich Prestige, Dealflow, Exit-Opps?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Wie seht ihr das Team in London hinsichtlich Prestige, Dealflow, Exit-Opps?

Team in London um Welten besser als Frankfurt, trotzdem nur rep im Infra Bereich.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Aktuelle Analysts haben auch nicht so starke Profile, kamen von Commerzbank und und Big Four, deswegen culture dementsprechend altbacken. Prakti zu lower BB und assoc zu HL

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

War wahrscheinlich schon voll. Ich glaube nicht, Sie können sich erlauben so ein Profil abzulehnen

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Wie seht ihr das Team in London hinsichtlich Prestige, Dealflow, Exit-Opps?

Team in London um Welten besser als Frankfurt, trotzdem nur rep im Infra Bereich.

Dachte in London recht stark aufgestellt?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Wie seht ihr das Team in London hinsichtlich Prestige, Dealflow, Exit-Opps?

Team in London um Welten besser als Frankfurt, trotzdem nur rep im Infra Bereich.

Dachte in London recht stark aufgestellt?

Ja, im Infra Bereich

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Aktuelle Analysts haben auch nicht so starke Profile, kamen von Commerzbank und und Big Four, deswegen culture dementsprechend altbacken. Prakti zu lower BB und assoc zu HL

push, mehr zur culture und quelle wäre nett

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Aktuelle Analysts haben auch nicht so starke Profile, kamen von Commerzbank und und Big Four, deswegen culture dementsprechend altbacken. Prakti zu lower BB und assoc zu HL

Ich kann deinen Schluss zu „altbacken“ nicht nachvollziehen und sehe da keinen Zusammenhang. Weißt du, was das Wort bedeutet?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 15.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Wo bist du untergekommen?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

kann einer was zum sales and trading bei rbc sagen?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

einer infos zum s&t?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Wo bist du untergekommen?

Vielleicht wurdest du auch einfach abgelehnt weil du als Person die Leute im Interview nicht überzeugen konntest.

Keine Frage, vorherige Erfahrung ist wichtig, aber wenn es allein um das Profil geht, bräuchte man als Bank keine X Interviews.

Genauso oberflächlich ist die Tatsache wie hier über die Analysten etc geredet wird. Fakt ist, dass jeder der seine Position irgendwo bekommen hat, diese in den Augen des bestehenden Teams und Managements verdient hat, weil das Gesamtpaket genau diese Personen überzeugt hat.

Da hilft dann auch nicht wenn man vllt 3 Monate PowerPoint Logos bei einem größeren Namen verschoben hat als ein anderer Bewerber der sich besser verkauft.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 18.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Wo bist du untergekommen?

Vielleicht wurdest du auch einfach abgelehnt weil du als Person die Leute im Interview nicht überzeugen konntest.

Keine Frage, vorherige Erfahrung ist wichtig, aber wenn es allein um das Profil geht, bräuchte man als Bank keine X Interviews.

Genauso oberflächlich ist die Tatsache wie hier über die Analysten etc geredet wird. Fakt ist, dass jeder der seine Position irgendwo bekommen hat, diese in den Augen des bestehenden Teams und Managements verdient hat, weil das Gesamtpaket genau diese Personen überzeugt hat.

Da hilft dann auch nicht wenn man vllt 3 Monate PowerPoint Logos bei einem größeren Namen verschoben hat als ein anderer Bewerber der sich besser verkauft.

Das geht schwer wenn man nicht mal für ein Interview eingeladen wird. Aber schön, dass du dir so viele Gedanken darüber machst, warum man mich vor zwei Jahren mal bei einer Bewerbung abgelehnt hat, nicht mal ich hab da so viel Gedanken reingesteckt wie du

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 16.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Wo bist du untergekommen?

MM PE

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 18.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Wo bist du untergekommen?

Vielleicht wurdest du auch einfach abgelehnt weil du als Person die Leute im Interview nicht überzeugen konntest.

Keine Frage, vorherige Erfahrung ist wichtig, aber wenn es allein um das Profil geht, bräuchte man als Bank keine X Interviews.

Genauso oberflächlich ist die Tatsache wie hier über die Analysten etc geredet wird. Fakt ist, dass jeder der seine Position irgendwo bekommen hat, diese in den Augen des bestehenden Teams und Managements verdient hat, weil das Gesamtpaket genau diese Personen überzeugt hat.

Da hilft dann auch nicht wenn man vllt 3 Monate PowerPoint Logos bei einem größeren Namen verschoben hat als ein anderer Bewerber der sich besser verkauft.

Willkommen in FFM, das Profil und vorherige Praktika ist hier viel wichtiger als in London, wo du mit Oxford, LSE oder Cambridge ohne Vorerfahrung dein Summer Analyst machst.

Und selbst wenn sich einer viel besser verkauft, heißt es ja nicht, dass er auch liefern kann vs. the guy with TAS & MM IB der schon gewisse Erfahrung hat. Der aktuelle Prakti hat eventuell nur die 400 BIWS auswendig gelernt und sich besser verkauft.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 18.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Wo bist du untergekommen?

MM PE

Und als nächster Schritt?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 18.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Wo bist du untergekommen?

MM PE

Und als nächster Schritt?

MM PE full-time

antworten
WiWi Gast

RBC IB

push zu full time Gehalt

antworten
WiWi Gast

RBC IB

push zu s&t, sollen da gut sein, kann das einer bestätigen?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 27.02.2022:

push zu s&t, sollen da gut sein, kann das einer bestätigen?

Nein. FICC-Coverage für D-A-CH ist Deutsche und CoBa. RBC spielt da eine untergeordnete Rolle.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Herrlich gelacht bei dieser Aussage

Deutsche Bank im FICC: ja
Commerzbank im FICC: nicht existent

und bezüglich RBC im FICC: ich war 2 Jahre als Analyst im Asset Management (Tier 1) und RBC war top tier bei uns

WiWi Gast schrieb am 28.02.2022:

push zu s&t, sollen da gut sein, kann das einer bestätigen?

Nein. FICC-Coverage für D-A-CH ist Deutsche und CoBa. RBC spielt da eine untergeordnete Rolle.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 03.04.2022:

Herrlich gelacht bei dieser Aussage

Deutsche Bank im FICC: ja
Commerzbank im FICC: nicht existent

und bezüglich RBC im FICC: ich war 2 Jahre als Analyst im Asset Management (Tier 1) und RBC war top tier bei uns

WiWi Gast schrieb am 28.02.2022:

push zu s&t, sollen da gut sein, kann das einer bestätigen?

Nein. FICC-Coverage für D-A-CH ist Deutsche und CoBa. RBC spielt da eine untergeordnete Rolle.

"Asset Management Tier1" gibt es nicht und RBC ist auch sicher nicht "top tier" in DACH...

antworten
WiWi Gast

RBC IB

RBC in DACH völlig unbekannt, da ist die CoBa weit vorne.

WiWi Gast schrieb am 03.04.2022:

WiWi Gast schrieb am 03.04.2022:

Herrlich gelacht bei dieser Aussage

Deutsche Bank im FICC: ja
Commerzbank im FICC: nicht existent

und bezüglich RBC im FICC: ich war 2 Jahre als Analyst im Asset Management (Tier 1) und RBC war top tier bei uns

WiWi Gast schrieb am 28.02.2022:

push zu s&t, sollen da gut sein, kann das einer bestätigen?

Nein. FICC-Coverage für D-A-CH ist Deutsche und CoBa. RBC spielt da eine untergeordnete Rolle.

"Asset Management Tier1" gibt es nicht und RBC ist auch sicher nicht "top tier" in DACH...

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 03.04.2022:

Herrlich gelacht bei dieser Aussage

Deutsche Bank im FICC: ja
Commerzbank im FICC: nicht existent

und bezüglich RBC im FICC: ich war 2 Jahre als Analyst im Asset Management (Tier 1) und RBC war top tier bei uns

WiWi Gast schrieb am 28.02.2022:

push zu s&t, sollen da gut sein, kann das einer bestätigen?

Nein. FICC-Coverage für D-A-CH ist Deutsche und CoBa. RBC spielt da eine untergeordnete Rolle.

LOL. Tier-1 im Asset Management. Wenn du auch nur jemals ansatzweise in die Nähe der Zins-/Währungssicherung gekommen wärst, dann wüsstest du wer die Kunden im FIC(C) sind. 90% des Marktes werden durch deutschen Mittelstand über die CoBa und DB FKB abgedeckt. Da kannst du hier mit deinen Anglizismen und Tier-Lists um dich werfen wie du möchtest. D-A-CH Coverage in dem Bereich DB>COBA>>>DZ (mit Abschlägen). Und irgendwo in der Footnote kommt dann deine RBC, die mal für die Lloyds oder Lupus Alphas dieser Welt ein DTG gemacht haben. :)

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Witzig, bei uns im Portfolio Management Team für Multi Asset ist die Coba irrelevant (think dws/union/deka). Gleiches gilt für unsere anderen Teams. Gründe u.A fehlende Kompetitvität im Pricing. Da sind die Amerikaner, Franzosen und Kanadier um einiges stärker. Im Fixed Income Bereich speziell kann ich nicht viel sagen wer dort super ist, aber coba definitiv nicht

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 09.04.2022:

Witzig, bei uns im Portfolio Management Team für Multi Asset ist die Coba irrelevant (think dws/union/deka). Gleiches gilt für unsere anderen Teams. Gründe u.A fehlende Kompetitvität im Pricing. Da sind die Amerikaner, Franzosen und Kanadier um einiges stärker. Im Fixed Income Bereich speziell kann ich nicht viel sagen wer dort super ist, aber coba definitiv nicht

Vielen Dank dass du hiermit bestätigst, dich in der Branche nicht aus zu kennen. Zins/Währungssicherung wird nun mal nicht fürs Portfoliomanagement (:D) sondern für Unternehmen mit Grundgeschäftsbezug gemacht. Die fehlende Kompetitvität im Pricing haben CoBa und DB einzig im Equity-Execution und Equity-Derivatives Bereich aufgrund der Skaleneffekte und des Cross-Sellings (ECM/ER) der größeren Banken. Das hat mit klassichem S&T (FICC) wonach der TE gefragt aber nichts zu tun, sondern ist ein reiner Middle-Office Job bei dem um halb 7 Schluss ist weil man nur das Knöpfchen drückt wenn der Kunde mit seinem Blocktrade um die Ecke kommt.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 10.04.2022:

WiWi Gast schrieb am 09.04.2022:

Witzig, bei uns im Portfolio Management Team für Multi Asset ist die Coba irrelevant (think dws/union/deka). Gleiches gilt für unsere anderen Teams. Gründe u.A fehlende Kompetitvität im Pricing. Da sind die Amerikaner, Franzosen und Kanadier um einiges stärker. Im Fixed Income Bereich speziell kann ich nicht viel sagen wer dort super ist, aber coba definitiv nicht

Vielen Dank dass du hiermit bestätigst, dich in der Branche nicht aus zu kennen. Zins/Währungssicherung wird nun mal nicht fürs Portfoliomanagement (:D) sondern für Unternehmen mit Grundgeschäftsbezug gemacht. Die fehlende Kompetitvität im Pricing haben CoBa und DB einzig im Equity-Execution und Equity-Derivatives Bereich aufgrund der Skaleneffekte und des Cross-Sellings (ECM/ER) der größeren Banken. Das hat mit klassichem S&T (FICC) wonach der TE gefragt aber nichts zu tun, sondern ist ein reiner Middle-Office Job bei dem um halb 7 Schluss ist weil man nur das Knöpfchen drückt wenn der Kunde mit seinem Blocktrade um die Ecke kommt.

War wahrscheinlich wieder die gleiche Person die RBC schon vorher pushen wollte mit ihrem "T1 AM" Quatsch...

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Sales Analyst bei einer amerik Bank hier

Wir klassifizieren Asset Manager ganz klar in Tier 1,2,3. also bitte rede kein Stuss hier und geh zurück in deine 2.Semester Statistik Vorlesung (:

WiWi Gast schrieb am 10.04.2022:

Witzig, bei uns im Portfolio Management Team für Multi Asset ist die Coba irrelevant (think dws/union/deka). Gleiches gilt für unsere anderen Teams. Gründe u.A fehlende Kompetitvität im Pricing. Da sind die Amerikaner, Franzosen und Kanadier um einiges stärker. Im Fixed Income Bereich speziell kann ich nicht viel sagen wer dort super ist, aber coba definitiv nicht

Vielen Dank dass du hiermit bestätigst, dich in der Branche nicht aus zu kennen. Zins/Währungssicherung wird nun mal nicht fürs Portfoliomanagement (:D) sondern für Unternehmen mit Grundgeschäftsbezug gemacht. Die fehlende Kompetitvität im Pricing haben CoBa und DB einzig im Equity-Execution und Equity-Derivatives Bereich aufgrund der Skaleneffekte und des Cross-Sellings (ECM/ER) der größeren Banken. Das hat mit klassichem S&T (FICC) wonach der TE gefragt aber nichts zu tun, sondern ist ein reiner Middle-Office Job bei dem um halb 7 Schluss ist weil man nur das Knöpfchen drückt wenn der Kunde mit seinem Blocktrade um die Ecke kommt.

War wahrscheinlich wieder die gleiche Person die RBC schon vorher pushen wollte mit ihrem "T1 AM" Quatsch...

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 13.04.2022:

Sales Analyst bei einer amerik Bank hier

Wir klassifizieren Asset Manager ganz klar in Tier 1,2,3. also bitte rede kein Stuss hier und geh zurück in deine 2.Semester Statistik Vorlesung (:

Witzig, bei uns im Portfolio Management Team für Multi Asset ist die Coba irrelevant (think dws/union/deka). Gleiches gilt für unsere anderen Teams. Gründe u.A fehlende Kompetitvität im Pricing. Da sind die Amerikaner, Franzosen und Kanadier um einiges stärker. Im Fixed Income Bereich speziell kann ich nicht viel sagen wer dort super ist, aber coba definitiv nicht

Vielen Dank dass du hiermit bestätigst, dich in der Branche nicht aus zu kennen. Zins/Währungssicherung wird nun mal nicht fürs Portfoliomanagement (:D) sondern für Unternehmen mit Grundgeschäftsbezug gemacht. Die fehlende Kompetitvität im Pricing haben CoBa und DB einzig im Equity-Execution und Equity-Derivatives Bereich aufgrund der Skaleneffekte und des Cross-Sellings (ECM/ER) der größeren Banken. Das hat mit klassichem S&T (FICC) wonach der TE gefragt aber nichts zu tun, sondern ist ein reiner Middle-Office Job bei dem um halb 7 Schluss ist weil man nur das Knöpfchen drückt wenn der Kunde mit seinem Blocktrade um die Ecke kommt.

War wahrscheinlich wieder die gleiche Person die RBC schon vorher pushen wollte mit ihrem "T1 AM" Quatsch...

Ein Vertriebler nennt sich Analyst... :D

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 22.04.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 22.04.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Unterschreibe ich so für London. Top Berater Infrastruktur sind die drei Top BBs, Citi, RBC und Macquarie dann vielleicht noch DB und BofA. Teile aber Einschätzung zum Frankfurter Team nicht, bei den großen Deals zuletzt lead immer in London

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 18.02.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Wo bist du untergekommen?

Vielleicht wurdest du auch einfach abgelehnt weil du als Person die Leute im Interview nicht überzeugen konntest.

Keine Frage, vorherige Erfahrung ist wichtig, aber wenn es allein um das Profil geht, bräuchte man als Bank keine X Interviews.

Genauso oberflächlich ist die Tatsache wie hier über die Analysten etc geredet wird. Fakt ist, dass jeder der seine Position irgendwo bekommen hat, diese in den Augen des bestehenden Teams und Managements verdient hat, weil das Gesamtpaket genau diese Personen überzeugt hat.

Da hilft dann auch nicht wenn man vllt 3 Monate PowerPoint Logos bei einem größeren Namen verschoben hat als ein anderer Bewerber der sich besser verkauft.

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Härter als bei Lazard?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 23.04.2022:

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

Was für ein Unsinn

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Habt ihr keine größeren Ziele im Leben als RBC in FFM (!)?

WiWi Gast schrieb am 23.04.2022:

Aktueller Praktikant ohne Vorerfahrung, guter Einstieg als erstes M&A Praktikum!

Da haben sie ja anscheinend ihre Ansprüche heruntergeschraubt. Ich wurde 2020 mit TAS und MM IB Vorpraktika abgelehnt

Wo bist du untergekommen?

Vielleicht wurdest du auch einfach abgelehnt weil du als Person die Leute im Interview nicht überzeugen konntest.

Keine Frage, vorherige Erfahrung ist wichtig, aber wenn es allein um das Profil geht, bräuchte man als Bank keine X Interviews.

Genauso oberflächlich ist die Tatsache wie hier über die Analysten etc geredet wird. Fakt ist, dass jeder der seine Position irgendwo bekommen hat, diese in den Augen des bestehenden Teams und Managements verdient hat, weil das Gesamtpaket genau diese Personen überzeugt hat.

Da hilft dann auch nicht wenn man vllt 3 Monate PowerPoint Logos bei einem größeren Namen verschoben hat als ein anderer Bewerber der sich besser verkauft.

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 23.04.2022:

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

Was war hart?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 23.04.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Unterschreibe ich so für London. Top Berater Infrastruktur sind die drei Top BBs, Citi, RBC und Macquarie dann vielleicht noch DB und BofA. Teile aber Einschätzung zum Frankfurter Team nicht, bei den großen Deals zuletzt lead immer in London

Werde jetzt den Namen hier nicht nennen, aber der neue Director in DE wirkt top, auf den hatte ich mich bezogen.

Ggf. haben wir zu denen einfach keine starke Beziehung / bzw. habe nen anderen Sektor Fokus aber JPM und DB sehe ich eigentlich nie? Was machen die? Sonst würde ich auch unterschreiben.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 22.04.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

Auf allen Dimensionen sehr ähnlich wie im corporate PE, wobei pay bei manchen aber nicht allen Adressen etwas darunter ist und effektiv large cap infra (zb Macquarie) oft wie upper mid cap corporate PE zahlt. Carry dauert etwas länger bis er ausbezahlt wird aufgrund der längeren Haltedauer. Arbeit ist insb. als junior nochmal deutlich Modell intensiver und es wird auch beim einstellen noch mehr auf Modelling Fähigkeiten geachtet. Es werden auch deshalb üblicherweise nur Banker und keine Ex Berater in den Investment Teams eingestellt.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 22.04.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

Was für dich ggf auch noch relevant sein könnte - es gibt fast nur in London relevante Arbeitgeber in dem Bereich.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 23.04.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

Was für dich ggf auch noch relevant sein könnte - es gibt fast nur in London relevante Arbeitgeber in dem Bereich.

Quatsch. Gibt auch viel außerhalb, zB Allianz in München

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 23.04.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

Was für dich ggf auch noch relevant sein könnte - es gibt fast nur in London relevante Arbeitgeber in dem Bereich.

Quatsch. Gibt auch viel außerhalb, zB Allianz in München

Ja es gibt die Allianz und ansonsten noch EQT, aber außer den beiden gibt es meines Wissens keinen attraktiven Arbeitgeber in DE. Wenn du in DE arbeiten willst und da nicht reinkommst oder sie nicht auf deinem Level suchen hast du ein Problem. Daher meine Aussage - „fast“ nur in London relevante Arbeitgeber. Im Vergleich zu diesen 2 Namen gibt es in DE Corporate PEs wie Sand am Meer und deutlich mehr Flexibilität in der Karriere in dem Bereich.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 24.04.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

Was für dich ggf auch noch relevant sein könnte - es gibt fast nur in London relevante Arbeitgeber in dem Bereich.

Quatsch. Gibt auch viel außerhalb, zB Allianz in München

Ja es gibt die Allianz und ansonsten noch EQT, aber außer den beiden gibt es meines Wissens keinen attraktiven Arbeitgeber in DE. Wenn du in DE arbeiten willst und da nicht reinkommst oder sie nicht auf deinem Level suchen hast du ein Problem. Daher meine Aussage - „fast“ nur in London relevante Arbeitgeber. Im Vergleich zu diesen 2 Namen gibt es in DE Corporate PEs wie Sand am Meer und deutlich mehr Flexibilität in der Karriere in dem Bereich.

was waren für dich die Beweggründe Infra PE zu machen vs Corporate? Bin Analyst bei einer BB in London und stelle mir derzeit die Frage.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 23.04.2022:

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

Was war hart?

Ich fand das Interview nicht besonders hart. War aber mein erstes IB Interview also keine Vergleichswerte. Wurde bei meinem TAS Interview härter gegrillt

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

Was war hart?

Ich fand das Interview nicht besonders hart. War aber mein erstes IB Interview also keine Vergleichswerte. Wurde bei meinem TAS Interview härter gegrillt

Offer bekommen?

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 23.04.2022:

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

Was war hart?

  • 1h Corporate Finance Test - multiple choice zwar aber recht advanced und nicht mal eben CAPM Formel anwenden
  • 1h um detailliertes LBO Model mit gegebenen (plus eigenen) assumptions fertig zu bauen
  • 6 einzelne Interviews (45min - 1h jeweils)

Content:

  • M&A, ECM, DCM - etwa gleich verteilt
  • Sehr viel personal fit und brain teaser
  • Einige Cases, und damit meine ich nicht nur paper LBO
  • Allgemein viele tiefergehende (und hinterfragende) Fragen zu Vorerfahrungen und -praktika
  • In Deutsch und Englisch (was für mich persönlich aber eher ein vereinfachender Faktor war)

Keine wirklichen Verschnaufspausen, außer man wird vorzeitig mit den Tests fertig (was äußerst unwahrscheinlich ist).

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

Was war hart?

Ich fand das Interview nicht besonders hart. War aber mein erstes IB Interview also keine Vergleichswerte. Wurde bei meinem TAS Interview härter gegrillt

Kommentar mit hartes Interview war von mir: Kann mir nur vorstellen, dass sie da massiv runtergeschraubt haben. Mein 1,5h TAS-Interview (mit anschließendem Praktikum) mit bisschen Deal Processes runterrattern, ohne cases (nicht mal accounting oder paper lbo) oder brain teaser war dagegen ein reiner Witz! Aber meine Erfahrungen sind aus 2020, also evtl outdated!

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 23.04.2022:

Habt ihr keine größeren Ziele im Leben als RBC in FFM (!)?

Ich war jung und brauchte das Praktikum

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

Was war hart?

Ich fand das Interview nicht besonders hart. War aber mein erstes IB Interview also keine Vergleichswerte. Wurde bei meinem TAS Interview härter gegrillt

Kommentar mit hartes Interview war von mir: Kann mir nur vorstellen, dass sie da massiv runtergeschraubt haben. Mein 1,5h TAS-Interview (mit anschließendem Praktikum) mit bisschen Deal Processes runterrattern, ohne cases (nicht mal accounting oder paper lbo) oder brain teaser war dagegen ein reiner Witz! Aber meine Erfahrungen sind aus 2020, also evtl outdated!

Also bei TAS wirst du nie LBOs machen, Brainteaser sind da auch nicht normal. Das einzige, was etwas verwunderlich ist, ist dass keine Accountingfragen gestellt wurden

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

Was war hart?

Ich fand das Interview nicht besonders hart. War aber mein erstes IB Interview also keine Vergleichswerte. Wurde bei meinem TAS Interview härter gegrillt

Offer bekommen?

Nope. Finde ich aber nüchtern gesagt auch fair dafür was ich im Modelling test veranstaltet habe. Hab es mir im nachhinein nochmal in Ruhe angeguckt und schwer war es nicht. Am Ende habe ich dann doch zu viele (vor allem dumme) Flüchtigkeitsfehler reingehauen

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 25.04.2022:

Indeed, das Interview bei RBC ist mit Abstand das härteste in IB FFM.

Was war hart?

Ich fand das Interview nicht besonders hart. War aber mein erstes IB Interview also keine Vergleichswerte. Wurde bei meinem TAS Interview härter gegrillt

Kommentar mit hartes Interview war von mir: Kann mir nur vorstellen, dass sie da massiv runtergeschraubt haben. Mein 1,5h TAS-Interview (mit anschließendem Praktikum) mit bisschen Deal Processes runterrattern, ohne cases (nicht mal accounting oder paper lbo) oder brain teaser war dagegen ein reiner Witz! Aber meine Erfahrungen sind aus 2020, also evtl outdated!

Ich glaube, die schweren Fragen bei RBC sind die Accounting fragen. Da ich aber Accounting Schwerpunkt habe, kann es sein, dass ich es entsprechend nicht so schwer fand. Ich hatte auch networking calls mit Kollegen von anderen MM und BB, die mir gesagt haben, dass es Vergleichsweise schwer war, was die mich da gefragt haben und dass die sowas nicht abfragen würden. Ich kann da aber auch kein Urteil drüber fällen, da ich noch bei keiner anderen IB im Interview war (Nur Beispielfragen die ich bei Coffee chats mitbekommen habe, aber das ist ja keine Stressituation)

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 24.04.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

Was für dich ggf auch noch relevant sein könnte - es gibt fast nur in London relevante Arbeitgeber in dem Bereich.

Quatsch. Gibt auch viel außerhalb, zB Allianz in München

Ja es gibt die Allianz und ansonsten noch EQT, aber außer den beiden gibt es meines Wissens keinen attraktiven Arbeitgeber in DE. Wenn du in DE arbeiten willst und da nicht reinkommst oder sie nicht auf deinem Level suchen hast du ein Problem. Daher meine Aussage - „fast“ nur in London relevante Arbeitgeber. Im Vergleich zu diesen 2 Namen gibt es in DE Corporate PEs wie Sand am Meer und deutlich mehr Flexibilität in der Karriere in dem Bereich.

was waren für dich die Beweggründe Infra PE zu machen vs Corporate? Bin Analyst bei einer BB in London und stelle mir derzeit die Frage.

  1. Man wird inhaltlich schnell ein Experte da fokussiert auf wenige Sektoren, was mir persönlich zusagt und Spaß macht.
  2. Hours und generell WLB kann (natürlich unterschiedlich, je nach Adresse) etwas besser sein, da häufig im Vergleich längere, langsamere Auktionsprozesse oder teils andere deals die auch keine kurze, kompetitive DD Phase wie haben wie zB bilaterales aushandeln von Kooperationsstruktur für Glasfaserausbau. Die kurzen, super intensiven DD Phasen die es im corporate PE gibt sind seltener.
  3. Der Bereich ist noch etwas jünger als corporate PE und wächst, d.h. es entstehen noch etwas mehr senior Positionen. Im Infra ist es noch viel seltener, dass seniors zu einer deutlich kleineren Adresse gehen um wichtige Sprünge zu schaffen, da auch deutlich seltener nötig als im corporate PE.
  4. Carry ist mMn etwas „sicherer“ als im corporate PE, da returns deutlich weniger volatil und die nominalen Werte sind auch sehr ordentlich.
  5. Es hat mir einfach Spaß gemacht, ich habe dann nach einem Deal ein Angebot von unserem Kunden bekommen und bin dann rüber gewechselt.

Bei corporate wären die Vorteile aus meiner Sicht, dass es deutlich mehr Arbeitgeber gibt, pay für gleiche deal size wahrscheinlich noch etwas besser ist (verdiene selber eher on par bis slightly über upper mid cap corporate PE, aber unter large cap, dafür etwas bessere hours), und für mich wäre auch noch relevant, dass man mehr Optionalität hat irgendwann ne Mini PE Butze zu gründen die man aus dem Infra wahrscheinlich weniger hätte.

antworten
WiWi Gast

RBC IB

WiWi Gast schrieb am 01.05.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Deals.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

Was für dich ggf auch noch relevant sein könnte - es gibt fast nur in London relevante Arbeitgeber in dem Bereich.

Quatsch. Gibt auch viel außerhalb, zB Allianz in München

Ja es gibt die Allianz und ansonsten noch EQT, aber außer den beiden gibt es meines Wissens keinen attraktiven Arbeitgeber in DE. Wenn du in DE arbeiten willst und da nicht reinkommst oder sie nicht auf deinem Level suchen hast du ein Problem. Daher meine Aussage - „fast“ nur in London relevante Arbeitgeber. Im Vergleich zu diesen 2 Namen gibt es in DE Corporate PEs wie Sand am Meer und deutlich mehr Flexibilität in der Karriere in dem Bereich.

was waren für dich die Beweggründe Infra PE zu machen vs Corporate? Bin Analyst bei einer BB in London und stelle mir derzeit die Frage.

  1. Man wird inhaltlich schnell ein Experte da fokussiert auf wenige Sektoren, was mir persönlich zusagt und Spaß macht.
  2. Hours und generell WLB kann (natürlich unterschiedlich, je nach Adresse) etwas besser sein, da häufig im Vergleich längere, langsamere Auktionsprozesse oder teils andere deals die auch keine kurze, kompetitive DD Phase wie haben wie zB bilaterales aushandeln von Kooperationsstruktur für Glasfaserausbau. Die kurzen, super intensiven DD Phasen die es im corporate PE gibt sind seltener.
  3. Der Bereich ist noch etwas jünger als corporate PE und wächst, d.h. es entstehen noch etwas mehr senior Positionen. Im Infra ist es noch viel seltener, dass seniors zu einer deutlich kleineren Adresse gehen um wichtige Sprünge zu schaffen, da auch deutlich seltener nötig als im corporate PE.
  4. Carry ist mMn etwas „sicherer“ als im corporate PE, da returns deutlich weniger volatil und die nominalen Werte sind auch sehr ordentlich.
  5. Es hat mir einfach Spaß gemacht, ich habe dann nach einem Deal ein Angebot von unserem Kunden bekommen und bin dann rüber gewechselt.

Bei corporate wären die Vorteile aus meiner Sicht, dass es deutlich mehr Arbeitgeber gibt, pay für gleiche deal size wahrscheinlich noch etwas besser ist (verdiene selber eher on par bis slightly über upper mid cap corporate PE, aber unter large cap, dafür etwas bessere hours), und für mich wäre auch noch relevant, dass man mehr Optionalität hat irgendwann ne Mini PE Butze zu gründen die man aus dem Infra wahrscheinlich weniger hätte.

Super Beitrag!
Bist du bei einem Laden wie Antin/GIP? Habe gehört das die Infra Arme von MFs dasselbe Gehalt wie im corporate PE zahlen, dann aber etwas weniger Carry verteilen. Weisst du ob das so stimmt? Könntest du dein Gehalt in etwa eingrenzen? Und könntest du noch was zu deinen hours sagen?
Danke dir

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Bin nicht der Vorposter, kann aber bestätigen dass MFs grundsätzlich die gleichen / sehr ähnliche Gehälter across Strategies (sei es PE, Infra, Real Estate, Credit, Growth) bezahlen.

Beim Thema Carry kommt es auf so viele Variablen an, sdass sich eine pauschale Aussage kaum ableiten lässt. Es ist aber nicht grundsätzlich so, dass Carry Corporate PE > Carry Infra PE nur weil die Target IRR im Corporate PE höher ist.

WiWi Gast schrieb am 01.05.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Dea<ls.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

Was für dich ggf auch noch relevant sein könnte - es gibt fast nur in London relevante Arbeitgeber in dem Bereich.

Quatsch. Gibt auch viel außerhalb, zB Allianz in München

Ja es gibt die Allianz und ansonsten noch EQT, aber außer den beiden gibt es meines Wissens keinen attraktiven Arbeitgeber in DE. Wenn du in DE arbeiten willst und da nicht reinkommst oder sie nicht auf deinem Level suchen hast du ein Problem. Daher meine Aussage - „fast“ nur in London relevante Arbeitgeber. Im Vergleich zu diesen 2 Namen gibt es in DE Corporate PEs wie Sand am Meer und deutlich mehr Flexibilität in der Karriere in dem Bereich.

was waren für dich die Beweggründe Infra PE zu machen vs Corporate? Bin Analyst bei einer BB in London und stelle mir derzeit die Frage.

  1. Man wird inhaltlich schnell ein Experte da fokussiert auf wenige Sektoren, was mir persönlich zusagt und Spaß macht.
  2. Hours und generell WLB kann (natürlich unterschiedlich, je nach Adresse) etwas besser sein, da häufig im Vergleich längere, langsamere Auktionsprozesse oder teils andere deals die auch keine kurze, kompetitive DD Phase wie haben wie zB bilaterales aushandeln von Kooperationsstruktur für Glasfaserausbau. Die kurzen, super intensiven DD Phasen die es im corporate PE gibt sind seltener.
  3. Der Bereich ist noch etwas jünger als corporate PE und wächst, d.h. es entstehen noch etwas mehr senior Positionen. Im Infra ist es noch viel seltener, dass seniors zu einer deutlich kleineren Adresse gehen um wichtige Sprünge zu schaffen, da auch deutlich seltener nötig als im corporate PE.
  4. Carry ist mMn etwas „sicherer“ als im corporate PE, da returns deutlich weniger volatil und die nominalen Werte sind auch sehr ordentlich.
  5. Es hat mir einfach Spaß gemacht, ich habe dann nach einem Deal ein Angebot von unserem Kunden bekommen und bin dann rüber gewechselt.

Bei corporate wären die Vorteile aus meiner Sicht, dass es deutlich mehr Arbeitgeber gibt, pay für gleiche deal size wahrscheinlich noch etwas besser ist (verdiene selber eher on par bis slightly über upper mid cap corporate PE, aber unter large cap, dafür etwas bessere hours), und für mich wäre auch noch relevant, dass man mehr Optionalität hat irgendwann ne Mini PE Butze zu gründen die man aus dem Infra wahrscheinlich weniger hätte.

Super Beitrag!
Bist du bei einem Laden wie Antin/GIP? Habe gehört das die Infra Arme von MFs dasselbe Gehalt wie im corporate PE zahlen, dann aber etwas weniger Carry verteilen. Weisst du ob das so stimmt? Könntest du dein Gehalt in etwa eingrenzen? Und könntest du noch was zu deinen hours sagen?
Danke dir

antworten
WiWi Gast

RBC IB

Naja, die Gehälter können je nach Strategie schon weit auseinander gehen, selbt im gleichen Fund

WiWi Gast schrieb am 01.05.2022:

Bin nicht der Vorposter, kann aber bestätigen dass MFs grundsätzlich die gleichen / sehr ähnliche Gehälter across Strategies (sei es PE, Infra, Real Estate, Credit, Growth) bezahlen.

Beim Thema Carry kommt es auf so viele Variablen an, sdass sich eine pauschale Aussage kaum ableiten lässt. Es ist aber nicht grundsätzlich so, dass Carry Corporate PE > Carry Infra PE nur weil die Target IRR im Corporate PE höher ist.

WiWi Gast schrieb am 01.05.2022:

Also Leute ich bin bei einem Top Large-Cap Infra PE in LDN und kann euch sagen, dass RBC einer der besten Berater in dem Bereich ist und gerade fachlich auch meist vor top BBs. Auch mit dem Deutschen Team hatten wir in Bezug auf Deutsche Assets zu tun und auch die wirken top. Und nein, ich war davor nicht bei RBC, sondern bei einem bekannteren Namen, sehe sie aber sehr gerne als Berater auf meinen Dea<ls.

Kannst du ein paar Infos zu deinem Arbeitsalltag/Karriereweg/Gehalt geben? Bin selbst sehr an Infra PEs interessiert.
Danke

Was für dich ggf auch noch relevant sein könnte - es gibt fast nur in London relevante Arbeitgeber in dem Bereich.

Quatsch. Gibt auch viel außerhalb, zB Allianz in München

Ja es gibt die Allianz und ansonsten noch EQT, aber außer den beiden gibt es meines Wissens keinen attraktiven Arbeitgeber in DE. Wenn du in DE arbeiten willst und da nicht reinkommst oder sie nicht auf deinem Level suchen hast du ein Problem. Daher meine Aussage - „fast“ nur in London relevante Arbeitgeber. Im Vergleich zu diesen 2 Namen gibt es in DE Corporate PEs wie Sand am Meer und deutlich mehr Flexibilität in der Karriere in dem Bereich.

was waren für dich die Beweggründe Infra PE zu machen vs Corporate? Bin Analyst bei einer BB in London und stelle mir derzeit die Frage.

  1. Man wird inhaltlich schnell ein Experte da fokussiert auf wenige Sektoren, was mir persönlich zusagt und Spaß macht.
  2. Hours und generell WLB kann (natürlich unterschiedlich, je nach Adresse) etwas besser sein, da häufig im Vergleich längere, langsamere Auktionsprozesse oder teils andere deals die auch keine kurze, kompetitive DD Phase wie haben wie zB bilaterales aushandeln von Kooperationsstruktur für Glasfaserausbau. Die kurzen, super intensiven DD Phasen die es im corporate PE gibt sind seltener.
  3. Der Bereich ist noch etwas jünger als corporate PE und wächst, d.h. es entstehen noch etwas mehr senior Positionen. Im Infra ist es noch viel seltener, dass seniors zu einer deutlich kleineren Adresse gehen um wichtige Sprünge zu schaffen, da auch deutlich seltener nötig als im corporate PE.
  4. Carry ist mMn etwas „sicherer“ als im corporate PE, da returns deutlich weniger volatil und die nominalen Werte sind auch sehr ordentlich.
  5. Es hat mir einfach Spaß gemacht, ich habe dann nach einem Deal ein Angebot von unserem Kunden bekommen und bin dann rüber gewechselt.

Bei corporate wären die Vorteile aus meiner Sicht, dass es deutlich mehr Arbeitgeber gibt, pay für gleiche deal size wahrscheinlich noch etwas besser ist (verdiene selber eher on par bis slightly über upper mid cap corporate PE, aber unter large cap, dafür etwas bessere hours), und für mich wäre auch noch relevant, dass man mehr Optionalität hat irgendwann ne Mini PE Butze zu gründen die man aus dem Infra wahrscheinlich weniger hätte.

Super Beitrag!
Bist du bei einem Laden wie Antin/GIP? Habe gehört das die Infra Arme von MFs dasselbe Gehalt wie im corporate PE zahlen, dann aber etwas weniger Carry verteilen. Weisst du ob das so stimmt? Könntest du dein Gehalt in etwa eingrenzen? Und könntest du noch was zu deinen hours sagen?
Danke dir

antworten

Artikel zu RBC

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

Houlihan Lokey schließt Integration von GCA ab und stärkt führende Marktposition

Der Blick hoch an einem Wolkenkratzer zum Thema Unternehmenstransaktionen (M&A).

Die internationale Investmentbank Houlihan Lokey hat die Übernahme von GCA Altium (GCA) erfolgreich abgeschlossen. Mit der Übernahme der ausstehenden Aktien von GCA im November operieren die beiden Unternehmen in Europa und den USA unter der Marke Houlihan Lokey. In Asien wird der Markenwechsel voraussichtlich Anfang 2022 erfolgen. Nach Integration ist Houlihan Lokey mit 225 Finanzexperten der weltweit aktivste Technologie-M&A-Berater, M&A- und PE-Berater.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Falkensteg erweitert Leistungsangebot um Debt Advisory

Falkensteg: Profilbild Jens von Loos

Das Beratungsunternehmen Falkensteg baut zu Jahresbeginn 2020 sein Dienstleistungsangebot strategisch um den Bereich Debt Advisory aus. Die Leitung übernimmt Jens von Loos, der von der KPMG zu Falkensteg wechselte.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

AKKA übernimmt MBtech

Portrait von AKKA-CEO Maurice Ricci

AKKA übernimmt alle Anteile an MBtech, um ihre führende Position im deutschen Automobilmarkt zu festigen und ihr Automotive Center of Excellence in Deutschland auszubauen. Der langjährige Partner Daimler hat zugestimmt, die verbleibenden Anteile an der MBtech-Gruppe - künftig AKKA GmbH & Co.KgaA. - für eine nicht genannte Summe an AKKA zu veräußern. Die Übernahme der Anteile ist vom Bundeskartellamt genehmigt worden. Die Transaktion kommt in den nächsten Tagen mit einem einheitlichem Markenbild zum Abschluss.

Beamtenbund fordert Sofortprogramm für starken Staat

Beamte: Das Schild der Bundespolizei an einem Gebäude.

Zur Zeit findet der 60. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes in Köln statt. Angesichts des schwindenden Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen hat der Bundesvorsitzende vom Deutschen Beamtenbund Ulrich Silberbach massive Investitionen in den öffentlichen Dienst gefordert.

Skandinavischer Investor Verdane Capital übernimmt Anteile von Bauer Media Group

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der Bauer Media Group Anteile durch den Investor Verdane Capital.

Der Skandinavische Kapitalgeber Verdane Capital übernimmt aus dem Portfolio der Bauer Media Group die Anteile an den drei Gesellschaften navabi, CareerFoundry und Kyto. Verdane Capital ist ein bekannter Investor im Software- und E-Commerce-Bereich. Ziel des Investors ist es, das profitable Wachstum der drei Unternehmen und die Expansion in neue Märkte fortzusetzen. Seit 2016 ist Verdane Capital bereits Anteilseigner an dem deutschen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung Searchmetrics.

Matthias Hartmann ist neuer IBM-Chef

IBM-Chef: Portraitbild von Matthias-Hartmann

Matthias Hartmann folgt Martina Koederitz als Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH. Er ist damit der neue IBM-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In seinen 25 Jahren bei IBM war Matthias Hartmann bereits in verschiedenen Management-Positionen verantwortlich. Martina Koederitz übernimmt die weltweite Leitung des Industrie- und Automobilsektors bei IBM.

Rote Karte für Seehofer und Söder

STOP am Brandenburger Tor: Appell deutscher Wirtschaftsverbände zur Regierungskrise an Horst Seehofer und CSU.

Die deutschen Wirtschaftsbosse fordern in einem gemeinsamen Appell "europäische Lösungen" für die großen globalen Herausforderungen. Die vier größten deutschen Wirtschaftsverbände stärken damit Bundeskanzlerin Merkel im Asylstreit mit den CSU-Spitzen Seehofer und Söder den Rücken.

Antworten auf RBC IB

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 73 Beiträge

Diskussionen zu RBC

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A