DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A TAS

Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Autor
Beitrag
muddern

Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Nabend,

Ich muss für meine BA ein Praktikum absolvieren.
Habe mich zum Start bei den Big4 im Bereich Transaction Advisory Services / Transaktionen / Deal Advisory beworben. Hab bei allen ne Absage kassiert. Komme bei der Fehlersuche gerade net weiter und frage daher mal hier.

Vita:

Bankausbildung mit 1,4 oder so
Bachelor BWL (FH) (B.A.), im letzten Semester, Schwerpunkt Steuern und Rechnungswesen, atm 1,8
Immer ne Nebenjob, leider nicht relevant
Tutor für Investitionsrechnung
Ehrenamtliches Engagement
27 Jahre alt

Hab eigentlich gedacht, dass ich ganz gute Karten hätte - war leider nicht so. Glaskugel hat hier auch keiner, ist mir bewusst. Hab nur leider auch im Bekanntenkreis niemanden, der bei den Big4 arbeitet um einfach mal daher ne Meinung zu bekommen. Vielleicht mag ja wer seine 2 Cents hier lassen :).

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Versuch es mal eine Stufe unter den Big 4. BDO, Warth & Klein, etc. bieten auch alle Transaction Services an.

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Im allgemeinen nehmen die Transaction Advisory Abteilungen gerne Leute mit Audit-Erfahrung, da die Arbeit (FDD) doch sehr Bilanz- und GuV-Lastig ist. Wichtige Stellschrauben des Kaufpreises (EBIT,EBITDA, NWC, Net Debt, Cash & Cash Equivalents) können durch Accountingregeln in die ein oder andere Richtung verändert werden. Um dies nachzuvollziehen sind Kenntnisse von IFRS / HGB sehr hilfreich. Wobei man im Praktikum eher mit der Aufbereitung von Daten aus dem Datenraum und dem Einfügen von Daten in den Report beschäftigt ist ;)

Meine Empfehlung: Mach ein Praktikum im Audit oder klopf bei einer der kleineren Adressen an : Warth & Klein, BDO, Ebner&Stolz, Rödl, Accuracy.

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Meine Erfahrung aus zwei Big4 Praktika: Bankausbildung wird bei den Big4 nicht positiv gesehen, im Gegensatz zu Beratungen dir aber immerhin auch nicht negativ angerechnet. FHler sind bei den Big4 vor allem im Audit tätig, im TAS ist der Anteil der Uni Absolventen deutlich höher. Allerdings auch kein K.O. Kriterium, wohl aber ein gewisser Nachteil.

Dazu reißt dein Durchschnitt leider niemanden vom Hocker, das Alter in Kombination mit noch keinem absolvierten Praktikum erledigt dann den Rest.

So Sachen wie Tutor oder ehrenamtliches Engagement sind nice to have und runden ein Profil gut ab, sie ersetzen aber nicht die harten Faktoren wie Praxiserfahrung und Noten. Da du dort leider bei beidem nicht wirklich punkten kannst, wirst du wohl den Umweg über Audit oder kleinere WP-Gesellschaften gehen müssen.

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Ich denke, dass der Knackpunkt ein fehlendes, vorheriges Praktikum ist. Mit einem Praktikum im Audit oder Industrie Rechnungslegung/Controlling sähen deine Chancen wesentlich besser aus.

Arbeite selbst im TAS und habe auch Bankausbildung. Allerdings war mein damaliges TAS Praktikum im Studium mein bereits 3. Praktikum (nach 2 Controlling-Praktika).

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Bankausbildung und FH
Deine Noten interessieren mich nicht - ich will so jemanden der nicht die mühe des abiturs und den kampf um anständige noten an einer uni an der alle studis ein 1er abi haben (zB Mannheim, Köln) ungern als kollegen haben. Und als praktikant tut es weh, da andere praktikanten mehr für tun. Deshalb; zurecht absage

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Ich hätte auch keine Lust auf Kollegen mit Deiner Sichtweise. Topnoten, aber die Welt leider noch nicht verstanden...

Lounge Gast schrieb:

ich will so jemanden der nicht die mühe des abiturs und den kampf um anständige noten an einer uni an der alle studis ein 1er abi haben (zB Mannheim, Köln) ungern als kollegen haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

So jemanden nicht als Kollegen haben...
Da ist wohl einer fuchsig, weils für ihn nur für Big4 gereicht hat... nach unten treten und nach oben buckeln. Gott gehst ihr mir auf den...

Wenn ihr selber alle so die Überflieger wärt, würdet ihr für dieses Gehalt nicht solche Arbeitszeiten reissen

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Bin aus Big4 TS und war während meiner Unizeit auch bei W&K tätig. Ich kann dir bei beiden eins sagen: FH und "nur" Bachelor reicht in diesem Bereich nicht. Entweder geht's für dich zuerst einmal z.B. zu BDO, Rölfs, etc. oder erstmal ins Audit und dann rüber ins TS.

antworten
muddern

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Also ne Abi habe ich :) Auch wenn ich damit auf jemanden eingehe, der es nicht verdient hat.

Ich bin bei uns mit meinem Schnitt einer der besten, habe nur den Vergleich zur Leuphana in Lüneburg und wir machen mindestens den gleichen Stoff. Kann gut sein, dass es in Mannheim anders zugeht, würde ich niemals bestreiten. Wir haben aber sowohl Partner von PWC als auch EY bei uns in der Vorlesung gehabt, die um Praktikanten geworben haben.

Die fehlenden Praktika sehe ich ein. Das Bank nicht gerne oder nur neutral gesehen wird wundert, da in einigen Ausschreibung die Banklehre sogar erwähnt wurde.

Wenn Bachelor nicht reicht, dann kann ich damit leben, mein Plan sieht eh einen Master vor.

Bin jetzt bei ner UB gelandet (Angbot habe ich ist aber noch nicht unterschrieben), wollte ich mir auch schon immer mal angesehen haben. Habe aber Donnerstag noch ne Gespräch bei einer der Beratungen kurz unter den Big4 für WP + Tax, mal sehen was die so erzählen.

Danke an den Rest für konstruktive Antworten.

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Ein Bekannter von mir ist auch bei W&K im IFRS untergekommen mit Industriekaufmann und mittelmäßigen Bachelor im Schwerpunkt Rechnungswesen.

Ich denke du hast dort gute Chancen

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

TAS und IFRS sind mal zwei ganz unterschied,iche schuhe was angebot und nachfrage angeht.
Ich bin der der gegen easy going absolventen in beliebten bereichen ist. Mein grund: an den Unis in Mannheim/Köln/Münster hat man sehr sehr fähige Kommilitonen. Big4 TAS ist sehr sehr beliebt bei Studis/Absolventen, entsprechend übersteigt die Nachfrage das Angebot bei weitem. Wenn man dann in dem Bereich arbeitet und sieht welche Mühe sich die Kommilitonen gemacht hatten mit dem knochenstudium, dass viele andere abbrechen mussten, dann gönnt man es diesen in TAS unterzukommen. Wie FHler sind in der Unterzahl in TAS, aber jedesmal wenn man die sieht denkt man, dass es die Mannheimer mehr verdient hätten.
Vergleicht es mal damit, dass ihr euren besten freund etwas gönnt weil er sehr hart auf etwas hingearbeitet hat und dann kommt ein typ mit gekauften Bachelor von der Privat FH Sandhausen und kriegt den Job. Dazu erzählt dieser noch dass rr so gut was dass er nie lernen musste.

Der punkt ist: selbst der 1,0 abiturient in mannheim MUSS lernen und büffeln. Mir gehts um fairness.
Von den fehlenden praktika rede ich noch gar nixhr. Die tortur der praktika suche und die intensive vorberietung für di e fachlichen interviews müssen auch bekohnt werden, anstatt einen easy going FHler ohne Praktika für den bereich zu nehmen.
Also tut nicht so als würdet ihr nicht genauso denken.

antworten
muddern

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Es hat sich glaube ich niemand daran gestört was (vielleicht ein wenig) sondern hauptsächlich, wie du es gesagt hast.

Ich habe die Frage ja hier nicht gestellt, weil ich bereits wusste woran es liegt, sondern weil ich es nicht wusste. Wenn es deutlich mehr Nachfrage als Angebot gibt, dann ist das doch überhaupt kein Problem. Wenn dann die Jungs und Mädels aus Mannheim oder so genommen werden, dann ist das doch auch gar kein Problem. Es wurde uns nur anders verkauft :) Wie gesagt, wir hatten Partner von PWC und EY hier.

Es wäre einfach möglich gewesen, dass ganze freundlich mitzuteilen. Du hast mir sofort unterstellt, dass ich kein Abi habe. Das ich die FH gewählt habe, weil ich zu faul oder sonst was war. Du bist einfach ignorant und höchst unsympathisch. Ob dich das interessiert ist mir in diesem Fall egal. Wird dir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit des öfteren gesagt. Oder aber die große Klappe gibts von dir nur hier im Internet, ist ja mittlerweile auch ein sehr weit verbreitetes Phänomen.

Ich habe vor einen Master zu machen. Ob ich den nun an ner "target" Uni mache oder nicht, werde ich sicher nicht davon abhängig machen, ob ich dadurch meine Chancen bei EY, KPMG oder sonst wo erhöhe. Ihr Leben aus diesem Grund so durchzustylen überlasse ich dann doch sehr gerne Anderen.

Aber mit der Aussage:
FH = negativ Punkt
Fehlende Praktika (wohlgemerkt fehlende Praktika für ein Praktikum, finde den Fehler) = negativ Punkt
Bank = zumindest maximal neutral
Sehr große Nachfrage momentan (oder allgemein)

wäre doch alles gesagt und geholfen gewesen :). Aber bei denen, die dazu in der Lage waren, habe ich mich ja auch schon bedankt.

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Gott, an den Typen a la Mannheim etc: Dir fehlt es extrem an geistiger Reife. Irgendwie bezweifle ich auch, dass du an einer dieser Unis warst. Das liegt an den folgenden Gründen:

  1. Die typische Attitüde die Fh'ler abzuwerten. Ich bin selber an einer sehr guten Universität gewesen und war davor auch auf einer FH. Bereits während des Bachelors gab es genug Kommilitonen, die sehr engagiert waren. Es waren genug
antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Meines Erachtens lag es vielleicht einfach am falschen Zeitraum. Würde es einfach nochmal bei allen vier versuchen. Zumindest EY und Deloitte haben so viel zu tun, dass da bestimmt Nachfrage ist bei deren TAS FS Teams

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

FH und keine Praktila sind kein Problem um einen der jährlich 5-6 Praktikantenslots zu erhalten.

Dafür erhalten Leute von top unis mit mehreren praktika absagen.

(Sarkasmus aus)

Angebot und Nachfrage erzeugt das hohe Anforderungsprofil.

TAS ist 5-10% headcount einer big4. Got it?

WiWi Gast schrieb am 24.12.2016:

Meines Erachtens lag es vielleicht einfach am falschen Zeitraum. Würde es einfach nochmal bei allen vier versuchen. Zumindest EY und Deloitte haben so viel zu tun, dass da bestimmt Nachfrage ist bei deren TAS FS Teams

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Hi ich bin der typ der einen mannheim Absolventen einem baum fh studi vorzieht. Bin jetzt ein paar Jahre in der TAS und inzwischen Manager. Ich kann sagen, jeder FHler hat ein eben schweren Stand bei mir, es sei denn er kann klar sagen warum er FH ging und kann Praktika vorweisen. Zwar hab i c ein paar gute kollegen getroffen dir von fh kamen aber die Interns waren grottig. Am ende muss ein praktikant aber eh nur excel können in der TAS.

WiWi Gast schrieb am 01.12.2016:

Gott, an den Typen a la Mannheim etc: Dir fehlt es extrem an geistiger Reife. Irgendwie bezweifle ich auch, dass du an einer dieser Unis warst. Das liegt an den folgenden Gründen:

  1. Die typische Attitüde die Fh'ler abzuwerten. Ich bin selber an einer sehr guten Universität gewesen und war davor auch auf einer FH. Bereits während des Bachelors gab es genug Kommilitonen, die sehr engagiert waren. Es waren genug
antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Ich arbeite auch im TAS und bei uns hat jeder einen Uni MSc. und vor Berufsbeginn zahlreiche Praktika. Wir haben zwar vereinzelt Kollegen, die im Bsc dual an einer FH studiert haben, aber dann i.d.R. einen universitären Master angeschlossen haben. Meines Wissens nach gibt es nur einen Kollege von einer FH, allerdings von der ESB.

Dennoch würde ich nicht sagen, dass die FHler prinzipiell benachteiligt werden. Wir haben zahlreiche FH praktis die allesamt einen guten Job machen. Auffallend ist nur, dass die tendentiell viel früher fragen bevor es erstmal selbst versucht wird (bspw. Berechnung WC kpis), wobei Uni Studenten tlw. Bisschen unorganisierter sind. Ist aber nur mein subjektiver Eindruck

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

WiWi Gast schrieb am 13.09.2019:

Hi ich bin der typ der einen mannheim Absolventen einem baum fh studi vorzieht. Bin jetzt ein paar Jahre in der TAS und inzwischen Manager. Ich kann sagen, jeder FHler hat ein eben schweren Stand bei mir, es sei denn er kann klar sagen warum er FH ging und kann Praktika vorweisen. Zwar hab i c ein paar gute kollegen getroffen dir von fh kamen aber die Interns waren grottig. Am ende muss ein praktikant aber eh nur excel können in der TAS.

Gott, an den Typen a la Mannheim etc: Dir fehlt es extrem an geistiger Reife. Irgendwie bezweifle ich auch, dass du an einer dieser Unis warst. Das liegt an den folgenden Gründen:

  1. Die typische Attitüde die Fh'ler abzuwerten. Ich bin selber an einer sehr guten Universität gewesen und war davor auch auf einer FH. Bereits während des Bachelors gab es genug Kommilitonen, die sehr engagiert waren. Es waren genug

Aha, Manager. Schreibst du so auch Mails an die Kunden? Ist ja gruselig.

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Du bist in den letzten 3 Jahren echt nicht ein Stück ein reifer geworden? Dieses Schubladendenken macht aus dir einen maximal unsympathischen Typen.

Muss echt Spaß machen mit dir zusammen zu arbeiten.

WiWi Gast schrieb am 13.09.2019:

Hi ich bin der typ der einen mannheim Absolventen einem baum fh studi vorzieht. Bin jetzt ein paar Jahre in der TAS und inzwischen Manager. Ich kann sagen, jeder FHler hat ein eben schweren Stand bei mir, es sei denn er kann klar sagen warum er FH ging und kann Praktika vorweisen. Zwar hab i c ein paar gute kollegen getroffen dir von fh kamen aber die Interns waren grottig. Am ende muss ein praktikant aber eh nur excel können in der TAS.

Gott, an den Typen a la Mannheim etc: Dir fehlt es extrem an geistiger Reife. Irgendwie bezweifle ich auch, dass du an einer dieser Unis warst. Das liegt an den folgenden Gründen:

  1. Die typische Attitüde die Fh'ler abzuwerten. Ich bin selber an einer sehr guten Universität gewesen und war davor auch auf einer FH. Bereits während des Bachelors gab es genug Kommilitonen, die sehr engagiert waren. Es waren genug
antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Chancen nach einem dualem Studium auf advisory oder tas?

antworten
WiWi Gast

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

WiWi Gast schrieb am 14.09.2019:

Chancen nach einem dualem Studium auf advisory oder tas?

Solang das nicht im Audit bei einer big4 war, wird es schwer im TAS werden.

antworten
MünchenIstTeuer

Re: Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

WiWi Gast schrieb am 15.09.2019:

Chancen nach einem dualem Studium auf advisory oder tas?

Solang das nicht im Audit bei einer big4 war, wird es schwer im TAS werden.

Kommt drauf an, wenn es bspw. bei einer Versicherung, Bank o.ä. war, dann stehen die Chancen für den entsprechenden Fachbereich gar nicht mal so arg schlecht.

antworten

Artikel zu TAS

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

Beamtenbund fordert Sofortprogramm für starken Staat

Beamte: Das Schild der Bundespolizei an einem Gebäude.

Zur Zeit findet der 60. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes in Köln statt. Angesichts des schwindenden Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen hat der Bundesvorsitzende vom Deutschen Beamtenbund Ulrich Silberbach massive Investitionen in den öffentlichen Dienst gefordert.

Skandinavischer Investor Verdane Capital übernimmt Anteile von Bauer Media Group

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der Bauer Media Group Anteile durch den Investor Verdane Capital.

Der Skandinavische Kapitalgeber Verdane Capital übernimmt aus dem Portfolio der Bauer Media Group die Anteile an den drei Gesellschaften navabi, CareerFoundry und Kyto. Verdane Capital ist ein bekannter Investor im Software- und E-Commerce-Bereich. Ziel des Investors ist es, das profitable Wachstum der drei Unternehmen und die Expansion in neue Märkte fortzusetzen. Seit 2016 ist Verdane Capital bereits Anteilseigner an dem deutschen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung Searchmetrics.

Matthias Hartmann ist neuer IBM-Chef

IBM-Chef: Portraitbild von Matthias-Hartmann

Matthias Hartmann folgt Martina Koederitz als Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH. Er ist damit der neue IBM-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In seinen 25 Jahren bei IBM war Matthias Hartmann bereits in verschiedenen Management-Positionen verantwortlich. Martina Koederitz übernimmt die weltweite Leitung des Industrie- und Automobilsektors bei IBM.

Rote Karte für Seehofer und Söder

STOP am Brandenburger Tor: Appell deutscher Wirtschaftsverbände zur Regierungskrise an Horst Seehofer und CSU.

Die deutschen Wirtschaftsbosse fordern in einem gemeinsamen Appell "europäische Lösungen" für die großen globalen Herausforderungen. Die vier größten deutschen Wirtschaftsverbände stärken damit Bundeskanzlerin Merkel im Asylstreit mit den CSU-Spitzen Seehofer und Söder den Rücken.

BDO mit Top-Platzierungen im Thomson Reuters M&A-Review

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft blickt im M&A-Beratungsfeld auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Dies bestätigen ein dritter und vierter Platz im Small und Mid Cap Sektor des aktuellen M&A-Review von Thomson Reuters. 2017 konnten die Abschlüsse bei Small und Mid Cap Mergers & Acquisitions mehr als verdoppelt werden.

Fusion von Adecco Personaldienstleistungen und TUJA Zeitarbeit

Ein Paar hält sich die Hände und symbolisiert die Fusion von Adecco Personaldienstleistungen und TUJA Zeitarbeit.

Die Adecco Personaldienstleistungen und die TUJA Zeitarbeit wollen fusionieren. Die Verschmelzung unter der Marke Adecco ist für das zweite Quartal 2018 geplant. Die Größe bringt Vorteile für Kunden, Bewerber und Mitarbeiter. Die Fusion ermöglicht durch eine Segmentierung zudem einen passgenaueren Service.

Rekordgewinne der Banken im Firmenkundengeschäft

Ein Wolkenkratzer mit Spiegelfenstern.

Trotz anhaltender Eurokrise erwirtschaften die Banken im Firmenkundengeschäft in Deutschland höhere Erträge und Gewinne als vor Ausbruch der globalen Finanzkrise. Der neu entwickelte Corporate-Banking-Index der Managementberatung Bain & Company gibt einen Überblick über die Ertrags- und Profitabilitätstreiber.

Antworten auf Transaction Advisory Services Einstieg (Big4 allgemein)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu TAS

3 Kommentare

TAS Was macht man

WiWi Gast

Nicht der TE hier. Wie abwechslungsreich sind denn die Aufgaben im TAS in den verschiedenen Bereichen? Und wie sehr ist es wirklic ...

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A