DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A TD

Arbeitszeiten im trading

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Arbeitszeiten im trading

Hallo Gemeinde,

es wird viel über Arbeitszeiten im trading gesprochen. Was ist nun die Realität? Kommt die Rechnung ungefähr hin: 2 Stunden von Börsenstart infos einholen. Börsenstart gegen 9-18. Eine Stunde nacharbeit und um 19 Uhr finish. Reine Arbeitszeit ca. 11 Stunden. Könnte die Rechnung hinkommen? Die Frage richtet sich an BEschäftigte im Bereich. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitszeiten im trading

prop oder sales trading?

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitszeiten im trading

Kommt drauf an, was Du traden wirst. Im Allgemeinen ist nie Feierabend, da es vor Frankfurt Japan zu beobachten gilt und danach die US-Börsen noch mächtig mitmischen. Aber rein physische Vor-Ort-Arbeitszeit kommt i.d.R. hin.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitszeiten im trading

ich nochmal TE: sowohl als auch. Die globale Beobachtung ist klar, allerdings geht es mir allgemein um die Kernarbeitzeit. Es werden nämlich viele Märchen bzgl. der Abreitszeit im trading erzählt.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitszeiten im trading

kann aus erfahrung sagen, dass du am anfang zumindest im prop trading sehr viel länger als die börsenzeiten einkalkulieren solltest, v.a. um eigene modelle zu entwickeln etc. dazu kommt dann noch grunt work, also p&l abstimmungen, kommunikation mit bo/mo etc - eben alles was keinen keinen spass macht ;). Sales trading zieh halt die entwicklungszeit für eigene modelle ab, hinzu kommt dann evtl noch die erstellung von sell-side research.

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitszeiten im trading

Hab vor Jahren im Bereich Equity Derivatives gearbeitet. Kernzeiten waren im Schnitt: Start: 8-8.30 Ende: 18.30-19 Uhr. Zieh eine halbe Stunde Mittagspause ab und Du bist bei ca. 10 Stunden pro Tag, macht eine 50 Stunden Woche.

Kleiner Exkurs:

Rein von der Arbeitszeit war das OK. Bedenke aber das es im Trading sehr schwer ist, total von der Arbeit abzuschalten. Die Börse ist immer präsent und läuft Dir sogar im Fitnesscenter auf dem Fernsehbildschirm über den Weg.. Wenns gut läuft bist Du der King der Welt und wenn nicht kannst Du schonmal Existenzängste bekommen. An schlechten Tagen läuft Dir der Schweiß in Bächen den Rücken runter. Die P&L am nächsten Tag kannst Du nämlich auf keinem Fall vor Deinem Chef verstecken.. Das Klima unter den Kollegen war zwar rau, aber da gewöhnt man sich schon dran.Mit denen bin ich immer gut zurecht gekommen.

Warum ich jetzt was anderes mache: Ich hatte keinen Bock mehr auf die ganze Zertifikate, Optionsscheine und Fondsindustrie in der es zu großen Teilen nur darum geht abgefahrenen Finanzprodukteschrott (den eigentlich kein Mensch braucht) mit so viel versteckten Kosten wie möglich zu produzieren um Ihn dann vom Vertrieb in die Kundendepots pressen zu lassen. Werte und gesamtgesellschaftlicher Nutzen wird da nicht geschaffen. Die Händler kaufen Ihren eigenen Scheiß alle nicht. Fixed Income & Tresury ist natürlich teilweise nochmal was anderes

Letzendlich wollte ich mit meinem Leben noch ein bischen was Sinnvolles machen. Wenn Du also noch andere Interessen und Fähigkeiten hast, würde ich mir das mit Trading nochmal überlegen..

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitszeiten im trading

Sehr guter Beitrag von jemanden mit Ahnung

WiWi Gast schrieb am 20.05.2011:

Hab vor Jahren im Bereich Equity Derivatives gearbeitet. Kernzeiten waren im Schnitt: Start: 8-8.30 Ende: 18.30-19 Uhr. Zieh eine halbe Stunde Mittagspause ab und Du bist bei ca. 10 Stunden pro Tag, macht eine 50 Stunden Woche.

Kleiner Exkurs:

Rein von der Arbeitszeit war das OK. Bedenke aber das es im Trading sehr schwer ist, total von der Arbeit abzuschalten. Die Börse ist immer präsent und läuft Dir sogar im Fitnesscenter auf dem Fernsehbildschirm über den Weg.. Wenns gut läuft bist Du der King der Welt und wenn nicht kannst Du schonmal Existenzängste bekommen. An schlechten Tagen läuft Dir der Schweiß in Bächen den Rücken runter. Die P&L am nächsten Tag kannst Du nämlich auf keinem Fall vor Deinem Chef verstecken.. Das Klima unter den Kollegen war zwar rau, aber da gewöhnt man sich schon dran.Mit denen bin ich immer gut zurecht gekommen.

Warum ich jetzt was anderes mache: Ich hatte keinen Bock mehr auf die ganze Zertifikate, Optionsscheine und Fondsindustrie in der es zu großen Teilen nur darum geht abgefahrenen Finanzprodukteschrott (den eigentlich kein Mensch braucht) mit so viel versteckten Kosten wie möglich zu produzieren um Ihn dann vom Vertrieb in die Kundendepots pressen zu lassen. Werte und gesamtgesellschaftlicher Nutzen wird da nicht geschaffen. Die Händler kaufen Ihren eigenen Scheiß alle nicht. Fixed Income & Tresury ist natürlich teilweise nochmal was anderes

Letzendlich wollte ich mit meinem Leben noch ein bischen was Sinnvolles machen. Wenn Du also noch andere Interessen und Fähigkeiten hast, würde ich mir das mit Trading nochmal überlegen..

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitszeiten im trading

@20.05.2011 Langer Post:
beschreibt die schlechten erfahrungen vom von equity derivatives. Vielleicht könnte ihm aber ein anderes gebiet mehr interessieren? Credit , rates

antworten
WiWi Gast

Re: Arbeitszeiten im trading

Hab da zwar nur ein praktikum gemacht, kann aber genau deine punkte verstehen. Kannst du vielleicht auch bitte erzählen, was du aktuell machst? Das wäre mega interesseant, für die , die wirklich darüber nachdenken und andere wege/perspektiven aufgezeigt bekommen möchten.

WiWi Gast schrieb am 20.05.2011:

Hab vor Jahren im Bereich Equity Derivatives gearbeitet. Kernzeiten waren im Schnitt: Start: 8-8.30 Ende: 18.30-19 Uhr. Zieh eine halbe Stunde Mittagspause ab und Du bist bei ca. 10 Stunden pro Tag, macht eine 50 Stunden Woche.

Kleiner Exkurs:

Rein von der Arbeitszeit war das OK. Bedenke aber das es im Trading sehr schwer ist, total von der Arbeit abzuschalten. Die Börse ist immer präsent und läuft Dir sogar im Fitnesscenter auf dem Fernsehbildschirm über den Weg.. Wenns gut läuft bist Du der King der Welt und wenn nicht kannst Du schonmal Existenzängste bekommen. An schlechten Tagen läuft Dir der Schweiß in Bächen den Rücken runter. Die P&L am nächsten Tag kannst Du nämlich auf keinem Fall vor Deinem Chef verstecken.. Das Klima unter den Kollegen war zwar rau, aber da gewöhnt man sich schon dran.Mit denen bin ich immer gut zurecht gekommen.

Warum ich jetzt was anderes mache: Ich hatte keinen Bock mehr auf die ganze Zertifikate, Optionsscheine und Fondsindustrie in der es zu großen Teilen nur darum geht abgefahrenen Finanzprodukteschrott (den eigentlich kein Mensch braucht) mit so viel versteckten Kosten wie möglich zu produzieren um Ihn dann vom Vertrieb in die Kundendepots pressen zu lassen. Werte und gesamtgesellschaftlicher Nutzen wird da nicht geschaffen. Die Händler kaufen Ihren eigenen Scheiß alle nicht. Fixed Income & Tresury ist natürlich teilweise nochmal was anderes

Letzendlich wollte ich mit meinem Leben noch ein bischen was Sinnvolles machen. Wenn Du also noch andere Interessen und Fähigkeiten hast, würde ich mir das mit Trading nochmal überlegen..

antworten

Artikel zu TD

Das kleine 1x1 der binären Optionen - Die Fachbegriffe sollte man kennen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Bei den Binären Optionen ist es absolut essentiell, selbst über einige Fachkenntnis zu verfügen. Denn nur unter dieser Voraussetzung ist es überhaupt möglich, den Markt unter dem Strich richtig einzuschätzen. Wer sich also das Ziel gesetzt hat, den aktuell so niedrigen Zinsen zu entkommen, kann sich darin eine passende Chance suchen, um wieder an ordentliche Renditen zu kommen. Ohne die folgenden Fachbegriffe ist es allerdings kaum möglich, sich selbst ein objektives Bild davon zu machen.

Erfahrungen mit der Consorsbank – Ein Expertenbericht

Eine blau, gelb und schwarz angestrichene Bank mit dem Wort Galerie vor einer Hausfassade.

Die Auswahl an Depotanbietern für den Aktienhandel ist mit der Zeit unübersichtlich geworden. Auch für den deutschen Kunden bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an. Die meisten Anleger legen jedoch einen besonderen Wert auf die Sicherheit und auf niedrige Kosten, wenn es um die Wahl eines Depots geht.

Der richtige Anbieter für den Einstieg mit Binären Optionen: BD Swiss im Test

Rente, Altersvorsorge,

Der Handel mit Binären Optionen hat in den vergangenen Jahren deutlich an Beliebtheit gewonnen. Gerade in Zeiten, in denen die staatliche Altersvorsorge in Frage steht und die Niedrigzinsen das Anlegen auf dem Sparbuch zum Akt der Unvernunft verkommen lassen, schauen sich mehr und mehr Anleger nach Alternativen der privaten Altersvorsorge um.

Kostenloses Forex-Trading Demokonto

Zwei Computerbildschirm mit Börsennachrichten und Kurven.

Die Varengold Wertpapierhandelsbank AG offeriert ein kostenloses Demokonto für den Forex Market. Auf diese Weise kann der Forex-Handel mit virtuellem Geld trainiert werden. So lässt sich der Einstieg in den Devisenhandel ohne Risiko erlernen.

Einen seriösen Anbieter für Binäre Optionen finden

Kontoauszüge und Bankunterlagen

Die Anlage des erwirtschafteten Geldes ist wichtig und richtig. Bei der aktuellen Inflationsrate und den niedrigen Zinsraten vom Sparbuch sind Zinserträge gering oder sogar rückläufig, so dass sich das Spargeld durch die Inflation verringert. Das Geld unter dem Kopfkissen zu deponieren, ist die schlechteste Option. Die Möglichkeiten des Internets bieten interessante Lösungen.

So lassen sich Verluste beim Traden minimieren

Trading: Ein Monitor zeigt Aktien-Charts und Börsenkurse

Wer sich schon etwas näher mit dem Thema Trading beschäftigt hat, der weiß, dass auch mal mit Verlusten gerechnet werden muss. Doch niemand möchte gerne große Summen verlieren. Daher ist es ratsam, sich vorher damit zu beschäftigen, wie beispielsweise ein trailing stop loss richtig gesetzt werden kann.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Falkensteg erweitert Leistungsangebot um Debt Advisory

Falkensteg: Profilbild Jens von Loos

Das Beratungsunternehmen Falkensteg baut zu Jahresbeginn 2020 sein Dienstleistungsangebot strategisch um den Bereich Debt Advisory aus. Die Leitung übernimmt Jens von Loos, der von der KPMG zu Falkensteg wechselte.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

Antworten auf Arbeitszeiten im trading

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu TD

21 Kommentare

Trading Buden in FFM

WiWi Gast

Oddo Seydler, Baader Bank ... Nichts wirklich relevantes in der Richtung in FFM. Die guten Buden sind in Amsterdam, London und Dub ...

19 Kommentare

M&A vs. Trading Job

WiWi Gast

Naja die deutschen gro?banken teilweise. Wie gesagt Schwerpunkt ist in London. Ansonsten gehört halt der Sales Bereich noch dazu. ...

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A