DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A Big4

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Autor
Beitrag
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Hallo zusammen,

Corona hat auch auf die Gehaltserhöhungen und Boni der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. Big4 in diesem Jahr Auswirkungen.

KPMG:
Gehaltserhöhung:
1% für jeden Grade, bei großer Beförderung, bspw. zum Prüfungsleiter (E3 auf D1), mind. 2%, aber Orientierung an der Erhöhung der Peergroup der Vorjahre (also ca. 6-12%).

Boni:
Bisher keine Informationen.

Wie sieht es bei PwC, EY, Deloitte und den mittelständischen WPG aus?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Deloitte hatte eine 0% Runde. Gilt auch für Beförderungen ohne Gehaltserhöhung.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Deloitte hatte eine 0% Runde. Gilt auch für Beförderungen ohne Gehaltserhöhung.

Die Gehaltserhöhung wird zum 1.12. teilweise nachgeholt, wenn man unter der Gehaltsuntergrenze für sein (neues) Grade ist. Das betrifft insbesondere zum 1.6. beförderte

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

EY hier:

"Beförderung" innerhalb eines Ranks (Consultant) -> 5.5% Erhöhung des Grundgehalts + Bonus, der allerdings all else equal ca. 1/3 geringer ausfällt als letztes Jahr, wenn man das gleiche Grundgehalt und Performance annimmt.

Zusammengefasst noch super ok auf den unteren Ranks, wo die Bonuskomponente nicht so maßgeblich ist. Die höheren Ranks klagen natürlich.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Deloitte hatte eine 0% Runde. Gilt auch für Beförderungen ohne Gehaltserhöhung.

Stimmt nicht. Gehalt wird angepasst und der Bonus wird voll ausbezahlt.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

PwC Audit - Bonuskürzung um 10%. Auf Associate und Senior Associate Level gibt’s die vorher festlegten Erhöhungen es sei denn man ist länger als 3 Jahre im Grade

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Deloitte hatte eine 0% Runde. Gilt auch für Beförderungen ohne Gehaltserhöhung.

Stimmt nicht. Gehalt wird angepasst und der Bonus wird voll ausbezahlt.

+1
Deloitte: 90% Bonus, Gehalt bei Beförderung wird (mit halbem Jahr Verzögerung) erhöht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Habt ihr Big4 wirklich so zu knapsen oder machen eure Partner sich die Taschen voll?

Aus meinem Umfeld wird eigentlich über eine äusserst gute Auftragslage berichtet.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

EY auch hier.
Wir haben bisher im Team noch keine Informationen zu Gehältern und Bonus erhalten.
Kollege aus dem anderen Bereich hat allerdings alles von 2-6% an Erhöhung gesehen, das scheint auch mit den Teams und deren Performance zusammenzuhängen.
Bonus kann ich zustimmen, scheint um 1/3 geringer zu sein als letztes Jahr, was aber mit der geringeren Business-Performance einhergeht.

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

EY hier:

"Beförderung" innerhalb eines Ranks (Consultant) -> 5.5% Erhöhung des Grundgehalts + Bonus, der allerdings all else equal ca. 1/3 geringer ausfällt als letztes Jahr, wenn man das gleiche Grundgehalt und Performance annimmt.

Zusammengefasst noch super ok auf den unteren Ranks, wo die Bonuskomponente nicht so maßgeblich ist. Die höheren Ranks klagen natürlich.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Dann fährt KPMG mit den +1% von allen Big4 tatsächlich am schlechtesten. Bin gespannt was passiert...

WiWi Gast schrieb am 04.09.2020:

Hallo zusammen,

Corona hat auch auf die Gehaltserhöhungen und Boni der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. Big4 in diesem Jahr Auswirkungen.

KPMG:
Gehaltserhöhung:
1% für jeden Grade, bei großer Beförderung, bspw. zum Prüfungsleiter (E3 auf D1), mind. 2%, aber Orientierung an der Erhöhung der Peergroup der Vorjahre (also ca. 6-12%).

Boni:
Bisher keine Informationen.

Wie sieht es bei PwC, EY, Deloitte und den mittelständischen WPG aus?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ebenfalls EY hier.

Bei unserer Abteilung (Audit nah) wurden Gehälter für Consultants (unter Senior) wie üblich gelassen, sprich jeder A1 = 42k , A2 = 45k, A3= 48.
Leute die dieses Jahr senior geworden sind kriegen statt 55k nur 52k.
Unternehmensfaktor für Bonus ist auf 0,35 oder so gesunken (Advisory).
Zumindest lag mein Performancefaktor auf fast 200% wodurch ich meine fast 5k gekriegt habe, was aber wohl weniger an der "Performance" lag sondern der Anzahl an Überstunden die ich hatte, da es die Regelung gibt, dass der Bonus mind. soviel Wert sein muss wie die Überstunden, daher wurde der Faktor bei mir zumindest nach oben angepasst.

Ansonsten Sprung von Senior auf Manager gibt es wohl nur 66k statt 75k und bei SM hab ich keine konkreten Zahlen gehört, aber wohl noch extremer als bei den Managern (ca. 15k weniger als sonst).

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Ebenfalls EY hier.

Bei unserer Abteilung (Audit nah) wurden Gehälter für Consultants (unter Senior) wie üblich gelassen, sprich jeder A1 = 42k , A2 = 45k, A3= 48.
Leute die dieses Jahr senior geworden sind kriegen statt 55k nur 52k.
Unternehmensfaktor für Bonus ist auf 0,35 oder so gesunken (Advisory).
Zumindest lag mein Performancefaktor auf fast 200% wodurch ich meine fast 5k gekriegt habe, was aber wohl weniger an der "Performance" lag sondern der Anzahl an Überstunden die ich hatte, da es die Regelung gibt, dass der Bonus mind. soviel Wert sein muss wie die Überstunden, daher wurde der Faktor bei mir zumindest nach oben angepasst.

Ansonsten Sprung von Senior auf Manager gibt es wohl nur 66k statt 75k und bei SM hab ich keine konkreten Zahlen gehört, aber wohl noch extremer als bei den Managern (ca. 15k weniger als sonst).

M1 66k wäre aber schon krass wenig. Das wäre ja gerade mal wie der Sprung innerhalb eines Ranges.
Wenn man sich das mal überlegt (Werte ganz grob und nach Erinnerung):
Assistent: 42-45-48
Senior: 55-58-63 (Sprung S2-S3 wegen der außerplanmäßigen Erhöhung von etwa 5% für alle im Frühjahr 2019)
Und dann M1 nur 66k - das passt doch nicht zusammen

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Außerdem liegt der Unternehmensfaktor (=Businessfaktor) nicht bei 0,35 sondern 0,42. Genauso wie die Consultantgehälter nicht repräsentativ sind. Ich verdiene als Consultant 2 mehr als die aufgeführte Zahl für einen Consultant 3.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Ebenfalls EY hier.

Bei unserer Abteilung (Audit nah) wurden Gehälter für Consultants (unter Senior) wie üblich gelassen, sprich jeder A1 = 42k , A2 = 45k, A3= 48.
Leute die dieses Jahr senior geworden sind kriegen statt 55k nur 52k.
Unternehmensfaktor für Bonus ist auf 0,35 oder so gesunken (Advisory).
Zumindest lag mein Performancefaktor auf fast 200% wodurch ich meine fast 5k gekriegt habe, was aber wohl weniger an der "Performance" lag sondern der Anzahl an Überstunden die ich hatte, da es die Regelung gibt, dass der Bonus mind. soviel Wert sein muss wie die Überstunden, daher wurde der Faktor bei mir zumindest nach oben angepasst.

Ansonsten Sprung von Senior auf Manager gibt es wohl nur 66k statt 75k und bei SM hab ich keine konkreten Zahlen gehört, aber wohl noch extremer als bei den Managern (ca. 15k weniger als sonst).

M1 66k wäre aber schon krass wenig. Das wäre ja gerade mal wie der Sprung innerhalb eines Ranges.
Wenn man sich das mal überlegt (Werte ganz grob und nach Erinnerung):
Assistent: 42-45-48
Senior: 55-58-63 (Sprung S2-S3 wegen der außerplanmäßigen Erhöhung von etwa 5% für alle im Frühjahr 2019)
Und dann M1 nur 66k - das passt doch nicht zusammen

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Dann fährt KPMG mit den +1% von allen Big4 tatsächlich am schlechtesten. Bin gespannt was passiert...

Hallo zusammen,

Corona hat auch auf die Gehaltserhöhungen und Boni der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. Big4 in diesem Jahr Auswirkungen.

KPMG:
Gehaltserhöhung:
1% für jeden Grade, bei großer Beförderung, bspw. zum Prüfungsleiter (E3 auf D1), mind. 2%, aber Orientierung an der Erhöhung der Peergroup der Vorjahre (also ca. 6-12%).

Boni:
Bisher keine Informationen.

Wie sieht es bei PwC, EY, Deloitte und den mittelständischen WPG aus?

Dabei hat laut Leadership KPMG im Vergleich zu den anderen Big4 überdurchschnittlich während Corona performed.
Bin auf die Jahresabschlüsse gespannt.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Gibt bei EY halt keinen S3. Da kommt nach S1 und S2 direkt der M1.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Ebenfalls EY hier.

Bei unserer Abteilung (Audit nah) wurden Gehälter für Consultants (unter Senior) wie üblich gelassen, sprich jeder A1 = 42k , A2 = 45k, A3= 48.
Leute die dieses Jahr senior geworden sind kriegen statt 55k nur 52k.
Unternehmensfaktor für Bonus ist auf 0,35 oder so gesunken (Advisory).
Zumindest lag mein Performancefaktor auf fast 200% wodurch ich meine fast 5k gekriegt habe, was aber wohl weniger an der "Performance" lag sondern der Anzahl an Überstunden die ich hatte, da es die Regelung gibt, dass der Bonus mind. soviel Wert sein muss wie die Überstunden, daher wurde der Faktor bei mir zumindest nach oben angepasst.

Ansonsten Sprung von Senior auf Manager gibt es wohl nur 66k statt 75k und bei SM hab ich keine konkreten Zahlen gehört, aber wohl noch extremer als bei den Managern (ca. 15k weniger als sonst).

M1 66k wäre aber schon krass wenig. Das wäre ja gerade mal wie der Sprung innerhalb eines Ranges.
Wenn man sich das mal überlegt (Werte ganz grob und nach Erinnerung):
Assistent: 42-45-48
Senior: 55-58-63 (Sprung S2-S3 wegen der außerplanmäßigen Erhöhung von etwa 5% für alle im Frühjahr 2019)
Und dann M1 nur 66k - das passt doch nicht zusammen

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Klar gibt es S3

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Hier nochmal der EYler der die Gehälter genannt hat mit M1 = 66k etc.

ein S3 gibt es nicht bei EY (zumindest noch nie gehört).

Es gibt:
A1, A2, A3 (Consultant)
S1, S2 (Senior Consultant)
M1, M2, M3 (Manager)
SM1 SM2 .. (Senior Manager)

Also wären es in der Coronaphase):
42k -> 45k -> 48k (Consultant)
52k -> 56k (Senior Consultant)
66k (Manager)

Ein kleinen Gehaltssprung sieht man noch, jedoch eben stark reduziert dank Corona.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Hier nochmal der EYler der die Gehälter genannt hat mit M1 = 66k etc.

ein S3 gibt es nicht bei EY (zumindest noch nie gehört).

Es gibt:
A1, A2, A3 (Consultant)
S1, S2 (Senior Consultant)
M1, M2, M3 (Manager)
SM1 SM2 .. (Senior Manager)

Also wären es in der Coronaphase):
42k -> 45k -> 48k (Consultant)
52k -> 56k (Senior Consultant)
66k (Manager)

Ein kleinen Gehaltssprung sieht man noch, jedoch eben stark reduziert dank Corona.

Heißt dies, dass man bei EY regulär nach 5 Jahren Manager wird? Bei uns (PwC) dauert regulär jedes Grade 3 Jahre.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Hier nochmal der EYler der die Gehälter genannt hat mit M1 = 66k etc.

ein S3 gibt es nicht bei EY (zumindest noch nie gehört).

Es gibt:
A1, A2, A3 (Consultant)
S1, S2 (Senior Consultant)
M1, M2, M3 (Manager)
SM1 SM2 .. (Senior Manager)

Also wären es in der Coronaphase):
42k -> 45k -> 48k (Consultant)
52k -> 56k (Senior Consultant)
66k (Manager)

Ein kleinen Gehaltssprung sieht man noch, jedoch eben stark reduziert dank Corona.

Kommt vielleicht auf die Abteilung an. Zumindest in der Assurance gibt’s den S3 definitiv. Kannst Du zB in Retain sehen (was das intern genau bedeutet ist natürlich eine andere Frage). Ich glaube es gibt auch SM3, bin mir aber nicht sicher. Natürlich gehen einige direkt von S2 auf M1 aber der Normalfall ist es m.E. nicht. Gibt in der Audit auch Leute die länger auf S3 bleiben weil sie kein WP schaffen/machen wollen - ist zwar für M1 keine Voraussetzung mehr und viele werden es auch ohne, aber das sind dann auch sehr gute Leute. Gehe aktuell als S3 mit 63k nach Hause und daher wäre der Sprung jetzt auf 66k als M1 doch etwas mau. Hatte die S1/S2 Gehälter auch als etwas höher in Erinnerung (S2 eher Richtung 60k) - kommt aber vielleicht auch auf den Bereich an.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Hier derjenige, der gesagt hat, dass bei EY nach S2 direkt der M1 kommt: Es gibt, bei EY keinen S3. Keine Ahnung wo du das her hast.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Klar gibt es S3

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Im Audit gibt es auch bei EY den S3!

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Doch S3 gibt es... Quelle: kenne welche in meiner SL.

Und die Gehälter stimmen (zumindest für Audit) auch nicht. A3 liegt knapp über 50k fix und S1 ist mehr als 56k.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Hier nochmal der EYler der die Gehälter genannt hat mit M1 = 66k etc.

ein S3 gibt es nicht bei EY (zumindest noch nie gehört).

Es gibt:
A1, A2, A3 (Consultant)
S1, S2 (Senior Consultant)
M1, M2, M3 (Manager)
SM1 SM2 .. (Senior Manager)

Also wären es in der Coronaphase):
42k -> 45k -> 48k (Consultant)
52k -> 56k (Senior Consultant)
66k (Manager)

Ein kleinen Gehaltssprung sieht man noch, jedoch eben stark reduziert dank Corona.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Sind das hier audit Gehälter? Manager 66k? Das ist bei Deloitte (Consulting) SC aber noch ohne Bonus!

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Zum Vergleich: Wechsel als SC1 in 2020 von einer kleineren WPG zu einer Next10 (TAS), Fixum 60k.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Im Audit gibt es auch bei EY den S3!

Also bei uns im Audit gibt es keinen S3!
Bei uns gibt es aber M1 auch ohne Examen, vielleicht meinst du das?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Wie oft noch... doch gibt es!!! Bei Bedarf guck auf den SharePoint zu den Beförderungen und ich sage dir bei welchem Standort du gucken sollst (um keinen spezifischen Namen von jemanden hier zu n nennen) und da findest du mindestens 2 S3 die jetzt zu M1 befördert wurden. Da das aber erst zum 1.10 ist siehst du ja jetzt noch in Retain, dass die aktuell S3 sind.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Im Audit gibt es auch bei EY den S3!

Also bei uns im Audit gibt es keinen S3!
Bei uns gibt es aber M1 auch ohne Examen, vielleicht meinst du das?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Bei EY gibt es den S3, bspw. auch in der FAAS.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Werden diese Bezeichnungen wie "S1" oder "M2" eigentlich offziell bei euch genutzt oder ist das einfach eine inoffizielle Zählung der Jahre?
Bei Deloitte habe ich derartige Bezeichungen nie gehört. Da ist man einfach i.d.R. 2 Busy Seasons Professional, etwa (in Abhängigkeit von Examina) 3-4 Busy Seasons Senior, dann Manager usw.

Aber Zwischennummern gibt es da keine, ebensowenig wie garantierte Gehaltserhöhungen vom S1 zum S2.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Okay mag sein, dass es im Audit den S3 gibt.
Im Consulting gibts den allerdings nicht (per se). Der Weg ist 3 Jahre Consultant, 2 Jahre Senior und anschließend Manager. S3 ist man natürlich auch dann, wenn man nicht befördert wird. Vielleicht sind das diejenigen von euch genannten, dies nicht zur Beförderung gebracht haben.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Werden diese Bezeichnungen wie "S1" oder "M2" eigentlich offziell bei euch genutzt oder ist das einfach eine inoffizielle Zählung der Jahre?
Bei Deloitte habe ich derartige Bezeichungen nie gehört. Da ist man einfach i.d.R. 2 Busy Seasons Professional, etwa (in Abhängigkeit von Examina) 3-4 Busy Seasons Senior, dann Manager usw.

Aber Zwischennummern gibt es da keine, ebensowenig wie garantierte Gehaltserhöhungen vom S1 zum S2.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Boah keinen juckt es, ob es einen S3 gibt. Es geht hier um die Gehaltserhöhungen dieses Jahr.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

PwC:

Auf Ebene der Associates und Senior Associates gab es 0.9 x den regulären "Bonus" (falls man das Bonus nennen kann: 0.5 Monatsgehälter bei A und 1.0 Monatsgehälter bei SA) und ansonsten eine Nullrunde für Gehaltserhöhungen. Davon ausgenommen sind die festgesetzten Gehaltserhöhungen jeweils in den ersten Jahren im Grade. Insofern sollten viele A's und SA's noch relativ glimpflich davon gekommen sein.

Was dieses Jahr allerdings vielen Fehlen wird, ist die Auszahlung der Überstunden, da viele Kollegen ihre Bestände über den Sommer abbauen mussten.

Insgesamt ist die Stimmung eher schlecht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Okay mag sein, dass es im Audit den S3 gibt.
Im Consulting gibts den allerdings nicht (per se). Der Weg ist 3 Jahre Consultant, 2 Jahre Senior und anschließend Manager. S3 ist man natürlich auch dann, wenn man nicht befördert wird. Vielleicht sind das diejenigen von euch genannten, dies nicht zur Beförderung gebracht haben.

Dass ihr im Consulting auch ohne Leistung befördert werdet, wenn ihr nur lang genug da seid, ist mir schon klar - aber darum ging es mir bei der Frage nicht.

Ich habe außerhalb des Wiwi-Treffs noch nie die Begriffe "S2" oder "M1" gehört. Darauf zielte meine Frage ab. Gibt es diese Bezeichnungen irgendwo offiziell oder ist das so ein Wiwi-Treff-Insider-Witz wie "Target Unis"?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Okay mag sein, dass es im Audit den S3 gibt.
Im Consulting gibts den allerdings nicht (per se). Der Weg ist 3 Jahre Consultant, 2 Jahre Senior und anschließend Manager. S3 ist man natürlich auch dann, wenn man nicht befördert wird. Vielleicht sind das diejenigen von euch genannten, dies nicht zur Beförderung gebracht haben.

Dass ihr im Consulting auch ohne Leistung befördert werdet, wenn ihr nur lang genug da seid, ist mir schon klar - aber darum ging es mir bei der Frage nicht.

Ich habe außerhalb des Wiwi-Treffs noch nie die Begriffe "S2" oder "M1" gehört. Darauf zielte meine Frage ab. Gibt es diese Bezeichnungen irgendwo offiziell oder ist das so ein Wiwi-Treff-Insider-Witz wie "Target Unis"?

Das gibt's in jeder mir bekannten Beratung, weil daran zum einen das Gehalt und zum anderen der Weg zur nächsten "echten" Beförderung gemessen wird. Ich kenne das aber in zwei Varianten: 1. vollkommene interne Transparenz über diese Sub-Grades (d.h. jeder weiß, ob du ein Manager 1 oder ein Manager 3 kurz vorm Senior Manager bist) oder 2. keine interne Transparenz zu den Sub-Grades für die Mitarbeiter auf den unteren Grades/ Transparenz nur auf den obersten Führungsebenen

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ich bezog mich nicht auf dich; sondern auf denjenigen, der sagte es gäbe bei EY einen S3. Kein Grund persönlich zu werden.

Die Abkürzungen sind keineswegs WiWi-Sprech sondern im Unternehmen gängig.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Okay mag sein, dass es im Audit den S3 gibt.
Im Consulting gibts den allerdings nicht (per se). Der Weg ist 3 Jahre Consultant, 2 Jahre Senior und anschließend Manager. S3 ist man natürlich auch dann, wenn man nicht befördert wird. Vielleicht sind das diejenigen von euch genannten, dies nicht zur Beförderung gebracht haben.

Dass ihr im Consulting auch ohne Leistung befördert werdet, wenn ihr nur lang genug da seid, ist mir schon klar - aber darum ging es mir bei der Frage nicht.

Ich habe außerhalb des Wiwi-Treffs noch nie die Begriffe "S2" oder "M1" gehört. Darauf zielte meine Frage ab. Gibt es diese Bezeichnungen irgendwo offiziell oder ist das so ein Wiwi-Treff-Insider-Witz wie "Target Unis"?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Sorry, hatte mich bei der Antwort verklickt. Ging nicht an dich die Antwort.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Okay mag sein, dass es im Audit den S3 gibt.
Im Consulting gibts den allerdings nicht (per se). Der Weg ist 3 Jahre Consultant, 2 Jahre Senior und anschließend Manager. S3 ist man natürlich auch dann, wenn man nicht befördert wird. Vielleicht sind das diejenigen von euch genannten, dies nicht zur Beförderung gebracht haben.

Dass ihr im Consulting auch ohne Leistung befördert werdet, wenn ihr nur lang genug da seid, ist mir schon klar - aber darum ging es mir bei der Frage nicht.

Ich habe außerhalb des Wiwi-Treffs noch nie die Begriffe "S2" oder "M1" gehört. Darauf zielte meine Frage ab. Gibt es diese Bezeichnungen irgendwo offiziell oder ist das so ein Wiwi-Treff-Insider-Witz wie "Target Unis"?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ja dann sag mal bitte.
Es kann ja auch sein, dass sie’s bei der ersten Beförderungsrunde von S2 auf M1 nicht geschafft haben und dann im System halt als S3 gelaufen sind und es jetzt auf M1 gepackt haben. Der normale Weg ist das allerdings nicht.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Wie oft noch... doch gibt es!!! Bei Bedarf guck auf den SharePoint zu den Beförderungen und ich sage dir bei welchem Standort du gucken sollst (um keinen spezifischen Namen von jemanden hier zu n nennen) und da findest du mindestens 2 S3 die jetzt zu M1 befördert wurden. Da das aber erst zum 1.10 ist siehst du ja jetzt noch in Retain, dass die aktuell S3 sind.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Im Audit gibt es auch bei EY den S3!

Also bei uns im Audit gibt es keinen S3!
Bei uns gibt es aber M1 auch ohne Examen, vielleicht meinst du das?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Weiß jemand wie es gehaltstechnisch bei PwC und Deloitte aussieht? Sind die Sprünge dort eventuell größer?

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Doch S3 gibt es... Quelle: kenne welche in meiner SL.

Und die Gehälter stimmen (zumindest für Audit) auch nicht. A3 liegt knapp über 50k fix und S1 ist mehr als 56k.

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Hier nochmal der EYler der die Gehälter genannt hat mit M1 = 66k etc.

ein S3 gibt es nicht bei EY (zumindest noch nie gehört).

Es gibt:
A1, A2, A3 (Consultant)
S1, S2 (Senior Consultant)
M1, M2, M3 (Manager)
SM1 SM2 .. (Senior Manager)

Also wären es in der Coronaphase):
42k -> 45k -> 48k (Consultant)
52k -> 56k (Senior Consultant)
66k (Manager)

Ein kleinen Gehaltssprung sieht man noch, jedoch eben stark reduziert dank Corona.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ich nenne mal 3 Stück. In der SharePoint Liste Zeile 80, 112 und 121. Kannst du dann ja in Retain checken die Namen.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Ja dann sag mal bitte.
Es kann ja auch sein, dass sie’s bei der ersten Beförderungsrunde von S2 auf M1 nicht geschafft haben und dann im System halt als S3 gelaufen sind und es jetzt auf M1 gepackt haben. Der normale Weg ist das allerdings nicht.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Wie oft noch... doch gibt es!!! Bei Bedarf guck auf den SharePoint zu den Beförderungen und ich sage dir bei welchem Standort du gucken sollst (um keinen spezifischen Namen von jemanden hier zu n nennen) und da findest du mindestens 2 S3 die jetzt zu M1 befördert wurden. Da das aber erst zum 1.10 ist siehst du ja jetzt noch in Retain, dass die aktuell S3 sind.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Im Audit gibt es auch bei EY den S3!

Also bei uns im Audit gibt es keinen S3!
Bei uns gibt es aber M1 auch ohne Examen, vielleicht meinst du das?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Was sollte denn passieren? Exits in die Wirtschaft sind während Corona nicht ganz leicht und die anderen Big4 sind alle ähnlich ‚schlecht dran‘. Die Mitarbeiter werden sich drüber aufregen, aber nach drei Wochen interessiert es niemanden mehr und das neue Jahr geht los.

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Dann fährt KPMG mit den +1% von allen Big4 tatsächlich am schlechtesten. Bin gespannt was passiert...

WiWi Gast schrieb am 04.09.2020:

Hallo zusammen,

Corona hat auch auf die Gehaltserhöhungen und Boni der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. Big4 in diesem Jahr Auswirkungen.

KPMG:
Gehaltserhöhung:
1% für jeden Grade, bei großer Beförderung, bspw. zum Prüfungsleiter (E3 auf D1), mind. 2%, aber Orientierung an der Erhöhung der Peergroup der Vorjahre (also ca. 6-12%).

Boni:
Bisher keine Informationen.

Wie sieht es bei PwC, EY, Deloitte und den mittelständischen WPG aus?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ja, danke dir!
Ich würd dabei bleiben, dass diejenigen es vermutlich nicht gepackt haben / in Teilzeit oder Elternzeit waren von S2 auf M1 und daher noch ne Runde auf Senior Level gedreht haben.

Normaler Weg bleibt allerdings 2 Jahre Senior, dann Manager. Haben ja kein Up or Out, also irgendwas muss ja mit denen passieren, die, aus welchen Gründen auch immer, nicht direkt befördert werden.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Ich nenne mal 3 Stück. In der SharePoint Liste Zeile 80, 112 und 121. Kannst du dann ja in Retain checken die Namen.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Ja dann sag mal bitte.
Es kann ja auch sein, dass sie’s bei der ersten Beförderungsrunde von S2 auf M1 nicht geschafft haben und dann im System halt als S3 gelaufen sind und es jetzt auf M1 gepackt haben. Der normale Weg ist das allerdings nicht.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Wie oft noch... doch gibt es!!! Bei Bedarf guck auf den SharePoint zu den Beförderungen und ich sage dir bei welchem Standort du gucken sollst (um keinen spezifischen Namen von jemanden hier zu n nennen) und da findest du mindestens 2 S3 die jetzt zu M1 befördert wurden. Da das aber erst zum 1.10 ist siehst du ja jetzt noch in Retain, dass die aktuell S3 sind.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Im Audit gibt es auch bei EY den S3!

Also bei uns im Audit gibt es keinen S3!
Bei uns gibt es aber M1 auch ohne Examen, vielleicht meinst du das?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Hier nochmal der EYler mit den wohl etwas zu niedrig genannten Zahlen:

Wie der Vorredner es sagt: Vermutlich haben die Kollegen in der Liste eine Ehrenrunde gedreht. Bei uns im Business Consulting gibt es den klassischen Weg:
C1 , C2 , C3 -> S1 , S2 -> M1, M2, M3 (ab hier muss man halt gut performen) -> SM1 etc.

Im Audit sind die Gehälter höher als im Business Consulting, die wurden vor 1 oder 2 Jahren angehoben. In unserer Abteilung jedoch sind die Gehälter relativ fix wie oben erwähnt (42k -> 45k -> 48k -> 55k -> 60k -> 75k...)
Durch Corona ist man nun ebenauf 52k statt 55k und 66k anstatt 75k. Info: First Hand von den Kollegen die die Promo gekriegt haben.

Bei uns gibt es nur 2-3 Kollegen die eine Ehrenrunde als S2 gedreht haben, im Retain sind sie vermutlich als S3 eingetragen (hab ich nicht geschaut), aber dass sind die Ausnahmen. Entweder wird man bei uns Manager oder die Kollegen gehen. Ist ne Art von den Partnern oben um die Pyramide beizubehalten (oder die Kollegen sind einfach kein Manager Material, solls ja auch geben).

In der ASU gibt es wiederrum die Zwischenstufe S3 wie ich mitgekriegt habe. Das sind speziell die Kollegen die S2 sind und den WP haben. Als WP darf man nicht mehr Senior sein hab ich gehört (kann es nicht zu 100% bestätigen, da ich nicht in deren Service Line bin). Um es formgerecht zu machen, kriegen diese Leute eine Gehaltserhöhung und werden glaub S3 bzw. AM (Assistant Manager), bis die nächste Promorunde kommt.

So hoffe das hilft.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Okay mag sein, dass es im Audit den S3 gibt.
Im Consulting gibts den allerdings nicht (per se). Der Weg ist 3 Jahre Consultant, 2 Jahre Senior und anschließend Manager. S3 ist man natürlich auch dann, wenn man nicht befördert wird. Vielleicht sind das diejenigen von euch genannten, dies nicht zur Beförderung gebracht haben.

Dass ihr im Consulting auch ohne Leistung befördert werdet, wenn ihr nur lang genug da seid, ist mir schon klar - aber darum ging es mir bei der Frage nicht.

Ich habe außerhalb des Wiwi-Treffs noch nie die Begriffe "S2" oder "M1" gehört. Darauf zielte meine Frage ab. Gibt es diese Bezeichnungen irgendwo offiziell oder ist das so ein Wiwi-Treff-Insider-Witz wie "Target Unis"?

-----------------
dem Muster würde ich im Grunde genommen zustimmen, dass man durch ein reines absitzen befördert wird, aber ich habe abschreckende Beispiele gesehen, bei denen gute Leute mit einer guten auslastung und fachl. expertise mehrmals konsekutiv nicht befördert wurden... ist wie ein Beliebtheitswettbewerb, bei dem man mit einer Email in Ungnade fallen kann...

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Kommt wohl, wie ich es weiter oben schonmal gesagt hatte, wirklich auf den Bereich an. Habe mal stichprobenartig das in Retain nachgeprüft. In der Advisory (jetzt Consulting) und TAS (jetzt SaT) scheint S2->M1 tatsächlich der Normalfall zu sein. In der Assurance dagegen nicht. In der Audit gibt’s schon relativ viele (gefühlt über 50%, die sind normalerweise aber zumindest aktuell schon in der WP-Prüfung drin); im „prüfungsnahen“ Bereich dürften das aber kaum 20% sein. Kann ich auch so aus dem Kollegenkreis - inkl. Vorjahr - bestätigen. Wenn mir mal langweilig ist, kann ich noch eine genauere Auswertung machen.

Kurzum, die Behauptung S3 = „Ehrenrunde“ (worin ja auch ein herablassender Ton mitschwingt) oder Elternzeit ist so pauschal über alle Service Lines hinweg wohl kaum haltbar.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Achso und S3 ist definitiv nicht für Senioren, die den WP haben. Mit WP quasi automatisch = Manager und Prokura (wegen Par 45 WPO, dürfte in allen WPG/Big4 so sein). Aber keine Ahnung wie das unterjährig ist, da man den WP ja normalerweise im Winter verliehen bekommt.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

Achso und S3 ist definitiv nicht für Senioren, die den WP haben. Mit WP quasi automatisch = Manager und Prokura (wegen Par 45 WPO, dürfte in allen WPG/Big4 so sein). Aber keine Ahnung wie das unterjährig ist, da man den WP ja normalerweise im Winter verliehen bekommt.

Ich kann nur für PwC sprechen aber bei uns wird man nicht automatisch durch den WP Titel Manager! Es gibt auch immer wieder Kollegen die trotz Titel auf dem Senior Associate Grade hängen bleiben.

Und auch bei uns ist es im Assurance Bereich so, dass man standardmässig nach 6 Jahren Manager wird und im Advisory Bereich nach 5 Jahren.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Wie ist das im Tax, gibt es da S3?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

Wie ist das im Tax, gibt es da S3?

In meiner kleinen Stichprobe (etwa 15 stk.) sind alle S2->M1; ein paar wenige sogar als S1. Also keine S3 dabei...

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

Achso und S3 ist definitiv nicht für Senioren, die den WP haben. Mit WP quasi automatisch = Manager und Prokura (wegen Par 45 WPO, dürfte in allen WPG/Big4 so sein). Aber keine Ahnung wie das unterjährig ist, da man den WP ja normalerweise im Winter verliehen bekommt.

Ich kann nur für PwC sprechen aber bei uns wird man nicht automatisch durch den WP Titel Manager! Es gibt auch immer wieder Kollegen die trotz Titel auf dem Senior Associate Grade hängen bleiben.

Und auch bei uns ist es im Assurance Bereich so, dass man standardmässig nach 6 Jahren Manager wird und im Advisory Bereich nach 5 Jahren.

Danke für die Klarstellung und auch interessant, wie es bei den anderen Big4 läuft.

Ich hatte halt bisher immer nur WP gesehen, die auch Manager sind. Das liegt natürlich auch daran, dass man den WP meistens auch erst ziemlich spät hat, was sich durch das neue System ja eher noch nach hinten verschieben wird.

Haben die WPs auf Senior-Level denn dann bei auch Prokura? Das ist ja zumindest die Soll-Vorgabe des § 45 WPO ("Wirtschaftsprüfer sollen als Angestellte von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften die Rechtsstellung von Prokuristen haben") und ich hätte bisher gedacht, dass man bei den WPG dieser Soll-Vorgabe (wenn auch kein Muss) generell folgt.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Kann dir die Information für PwC und einer NL aus dem Süden Deutschlands für meine Wenigkeit und drei Kollegen (2 SA und 1 M) geben.

SA1: 51.600€ fix
SA2: 54.360 € fix (+5,3%)
SA3: 56.880€ fix (+ 3,9%)
M1: 71.000€ fix

Die absoluten Erhöhungen als SA sind feste Eurobeträge pro Monat. Bonus als SA beträgt idR 1 Monatsgehalt, bei Besser-Bewertung 1,5-2.0 Monatsgehälter.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Weiß jemand wie es gehaltstechnisch bei PwC und Deloitte aussieht? Sind die Sprünge dort eventuell größer?

Doch S3 gibt es... Quelle: kenne welche in meiner SL.

Und die Gehälter stimmen (zumindest für Audit) auch nicht. A3 liegt knapp über 50k fix und S1 ist mehr als 56k.

Hier nochmal der EYler der die Gehälter genannt hat mit M1 = 66k etc.

ein S3 gibt es nicht bei EY (zumindest noch nie gehört).

Es gibt:
A1, A2, A3 (Consultant)
S1, S2 (Senior Consultant)
M1, M2, M3 (Manager)
SM1 SM2 .. (Senior Manager)

Also wären es in der Coronaphase):
42k -> 45k -> 48k (Consultant)
52k -> 56k (Senior Consultant)
66k (Manager)

Ein kleinen Gehaltssprung sieht man noch, jedoch eben stark reduziert dank Corona.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

Kann dir die Information für PwC und einer NL aus dem Süden Deutschlands für meine Wenigkeit und drei Kollegen (2 SA und 1 M) geben.

SA1: 51.600€ fix
SA2: 54.360 € fix (+5,3%)
SA3: 56.880€ fix (+ 3,9%)
M1: 71.000€ fix

Die absoluten Erhöhungen als SA sind feste Eurobeträge pro Monat. Bonus als SA beträgt idR 1 Monatsgehalt, bei Besser-Bewertung 1,5-2.0 Monatsgehälter.

Sind das Audit Gehälter oder um welchen Servicebereich geht’s?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

Kann dir die Information für PwC und einer NL aus dem Süden Deutschlands für meine Wenigkeit und drei Kollegen (2 SA und 1 M) geben.

SA1: 51.600€ fix
SA2: 54.360 € fix (+5,3%)
SA3: 56.880€ fix (+ 3,9%)
M1: 71.000€ fix

Die absoluten Erhöhungen als SA sind feste Eurobeträge pro Monat. Bonus als SA beträgt idR 1 Monatsgehalt, bei Besser-Bewertung 1,5-2.0 Monatsgehälter.

Sind das Audit Gehälter oder um welchen Servicebereich geht’s?

Ja, Audit (Assurance IS).

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

Kann dir die Information für PwC und einer NL aus dem Süden Deutschlands für meine Wenigkeit und drei Kollegen (2 SA und 1 M) geben.

SA1: 51.600€ fix
SA2: 54.360 € fix (+5,3%)
SA3: 56.880€ fix (+ 3,9%)
M1: 71.000€ fix

Wie hoch landet man da bei guter Leistung insgesamt inkl. Bonus?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

Kann dir die Information für PwC und einer NL aus dem Süden Deutschlands für meine Wenigkeit und drei Kollegen (2 SA und 1 M) geben.

SA1: 51.600€ fix
SA2: 54.360 € fix (+5,3%)
SA3: 56.880€ fix (+ 3,9%)
M1: 71.000€ fix

Wie hoch landet man da bei guter Leistung insgesamt inkl. Bonus?

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. In dem Post steht, dass ein SA idR 1 Monatsgehalt als Bonus erhält.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

EY Consulting FSO hier.
Stimme dir in allem, bis auf die Aussage die Gehälter im Audit seien höher, zu.

Bei uns im Team:
C1 44k
C2 47k
C3 50k
S1 55k

Das sind Zahlen, die ich zu 100%, da aus eigener Erfahrung, kenne. Weitere Zahlen weiß ich leider nicht und bei uns sind die aktuellen Zahlen auch noch nicht raus.
Sollten aber diese Woche kommen ;)

WiWi Gast schrieb am 07.09.2020:

Hier nochmal der EYler mit den wohl etwas zu niedrig genannten Zahlen:

Wie der Vorredner es sagt: Vermutlich haben die Kollegen in der Liste eine Ehrenrunde gedreht. Bei uns im Business Consulting gibt es den klassischen Weg:
C1 , C2 , C3 -> S1 , S2 -> M1, M2, M3 (ab hier muss man halt gut performen) -> SM1 etc.

Im Audit sind die Gehälter höher als im Business Consulting, die wurden vor 1 oder 2 Jahren angehoben. In unserer Abteilung jedoch sind die Gehälter relativ fix wie oben erwähnt (42k -> 45k -> 48k -> 55k -> 60k -> 75k...)
Durch Corona ist man nun ebenauf 52k statt 55k und 66k anstatt 75k. Info: First Hand von den Kollegen die die Promo gekriegt haben.

Bei uns gibt es nur 2-3 Kollegen die eine Ehrenrunde als S2 gedreht haben, im Retain sind sie vermutlich als S3 eingetragen (hab ich nicht geschaut), aber dass sind die Ausnahmen. Entweder wird man bei uns Manager oder die Kollegen gehen. Ist ne Art von den Partnern oben um die Pyramide beizubehalten (oder die Kollegen sind einfach kein Manager Material, solls ja auch geben).

In der ASU gibt es wiederrum die Zwischenstufe S3 wie ich mitgekriegt habe. Das sind speziell die Kollegen die S2 sind und den WP haben. Als WP darf man nicht mehr Senior sein hab ich gehört (kann es nicht zu 100% bestätigen, da ich nicht in deren Service Line bin). Um es formgerecht zu machen, kriegen diese Leute eine Gehaltserhöhung und werden glaub S3 bzw. AM (Assistant Manager), bis die nächste Promorunde kommt.

So hoffe das hilft.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Um mal zum eigentlichen Thema zurückzukommen.
Ein Kollege: EY TAS C2->C3 ~1%. Bonus auch eher mau da schlechterer Unternehmensfaktor als sonst

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 09.09.2020:

Um mal zum eigentlichen Thema zurückzukommen.
Ein Kollege: EY TAS C2->C3 ~1%. Bonus auch eher mau da schlechterer Unternehmensfaktor als sonst

ernsthaft? Trotz Befördung nur 1%?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Also bei manchen hier im Faden frag ich mich ob sie verstehen für welche Firmen sie arbeiten. Big4 machen Projektgeschäft und wenn man die Firmen als ganzes Betrachtet haben alle 4 verhältnismäßig große Einbrüche gehabt im Geschäft, die durchschnittliche Auslastung über die gesamte Firme dürfte bei allen stark gesunken sein - natürlich gibt es Bereiche die weiter gut laufen, aber eben auch andere die sehr schlecht laufen. Auch kann keiner prognostizieren wie es weiter geht, gerade Beratungsprojekte werden von der Kundenseite halt als erstes zusammengestrichen und nur noch das absolut notwendige erledigt, wenn gespart werden muss.

Gleichzeitig sind die größten Kostenblöcke nunmal die Personalkosten (getrieben durch MA-Anzahl und Gehaltsentwicklungen / Bonus). Wenn ich aber nicht einschätzen kann wie sich mein Geschäft auf Sicht 1-2 Jahre entwickelt als Gesamtfirma wegen Corona muss ich auf die Kostenbremse gehen, d.h. Neueinstellungen reduzieren und Gehälter bremsen. Damit erstmal nachvollziehbar, schaut euch mal an was gerade in der Industrie los ist, da werden reihenweise Stellen abgebaut und nicht gerade in kleinem Umfang.

Interessant ist doch eher, was machen die Big4 wenn das Geschäft wieder richtig anspringt holen sie Gehaltsanpassungen zumindest zum Teil wieder nach?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

C2-C3 ist ja keine wirkliche Beförderung, da der Rank gleich bleibt. Aber scheint damit ja wie bei KPMG zu sein

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Nochmal EY, Business Consulting:
Beförderungen gab es, Gehaltserhöhung dabei maximal 10%. Wenn das Ergebnis unterhalb der Stufenuntergrenze liegt (Manager bspw 62k), dann wird bis dahin über 10% gegangen (muss). Alle neuen M1 die ich kenne bekommen 63,8k (58k (S2) * 110%). Jahr zuvor waren nach meiner letzten Info 72k (evtl sogar 75k?). Aufbruchsstimmung ist entsprechend groß.
Gehaltssteigerungen innerhalb eines Ranks weiß ich nicht genau (bspw S1 auf S2), vermutlich trifft es diese nicht so drastisch.
Ab SM1 laut einer Info keine Gehaltssteigerungen.
Bonus mit niedrigem Business Faktor. Bonus nächstes Jahr durch Anpassung des Fixums bereits jetzt absehbar gering.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Deloitte hatte eine 0% Runde. Gilt auch für Beförderungen ohne Gehaltserhöhung.

Stimmt nicht. Gehalt wird angepasst und der Bonus wird voll ausbezahlt.

+1
Deloitte: 90% Bonus, Gehalt bei Beförderung wird (mit halbem Jahr Verzögerung) erhöht.

Deloitte hier:
Das deckt sich nicht mit meiner Erfahrung. Ich bin zum 1.6. befördert worden (C>SC). Mein Gehalt wird zum 1.12. nicht angepasst, da ich mich über der SC-Gehaltsuntergrenze befinde. Also um es ganz klar zu sagen, die Gehaltsobergrenze C ist höher als die Gehaltsuntergrenze SC, weswegen ich keine Gehaltserhöhung trotz Beförderung bekomme. Ich liege bei 55k ohne Bonus. Dieser wurde insgesamt um ca 15% gekürzt und das bei voller Zielerfüllung und 120% Auslastung.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 11.09.2020:

Nochmal EY, Business Consulting:
Beförderungen gab es, Gehaltserhöhung dabei maximal 10%. Wenn das Ergebnis unterhalb der Stufenuntergrenze liegt (Manager bspw 62k), dann wird bis dahin über 10% gegangen (muss). Alle neuen M1 die ich kenne bekommen 63,8k (58k (S2) * 110%). Jahr zuvor waren nach meiner letzten Info 72k (evtl sogar 75k?). Aufbruchsstimmung ist entsprechend groß.
Gehaltssteigerungen innerhalb eines Ranks weiß ich nicht genau (bspw S1 auf S2), vermutlich trifft es diese nicht so drastisch.
Ab SM1 laut einer Info keine Gehaltssteigerungen.
Bonus mit niedrigem Business Faktor. Bonus nächstes Jahr durch Anpassung des Fixums bereits jetzt absehbar gering.

Habe als neuer M1 jetzt einen ähnlichen Betrag wie der, der hier mal für die KPMG genannt wurde (66k), war aber vorher schon S3 (Assurance).

Die Größenordnung wurde dabei als völlig normal dargestellt (eher noch sehr gut wegen Bewertung/Einstufung), ein Corona-Effekt ausserhalb des Bonus und dass es früher mehr war wurde weitgehend abgestritten.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

Also bei manchen hier im Faden frag ich mich ob sie verstehen für welche Firmen sie arbeiten. Big4 machen Projektgeschäft und wenn man die Firmen als ganzes Betrachtet haben alle 4 verhältnismäßig große Einbrüche gehabt im Geschäft, die durchschnittliche Auslastung über die gesamte Firme dürfte bei allen stark gesunken sein - natürlich gibt es Bereiche die weiter gut laufen, aber eben auch andere die sehr schlecht laufen.

Im Audit sind die Gehälter auf selbem Level generell geringer als im Consulting.

Begründet wird dies mit:

  • a) Ihr verdient zwar weniger, dafür ist euer Bereich aber sicherer und
  • b) Ihr lernt zu Beginn sehr viel. Später gleichen sich die Gehälter an.

Nun also die Krise:
Audit wächst tatsächlich stur weiter, während Consulting die Umsätze wegbrechen. Audit-Kollegen (die offensichtlich inzwischen viel gelernt haben) werden zum Manager befördert... und müssen erstmal auf Gehaltserhöhungen verzichten.
Und verdienen entsprechend nun als Manager im "sicheren profitablen Kerngeschäft" weiterhin weniger als der Senior Consultant. Und warum? Weil Consulting(!) gerade schlecht läuft.

Da fühlt man sich ein wenig verarscht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Klar das stimmt, umgekehrt sollte es ihn den Jahren davor aber auch gute Unternehmensfaktoren gegeben haben als der Großteil des Wachstums aus Consulting kam.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

Also bei manchen hier im Faden frag ich mich ob sie verstehen für welche Firmen sie arbeiten. Big4 machen Projektgeschäft und wenn man die Firmen als ganzes Betrachtet haben alle 4 verhältnismäßig große Einbrüche gehabt im Geschäft, die durchschnittliche Auslastung über die gesamte Firme dürfte bei allen stark gesunken sein - natürlich gibt es Bereiche die weiter gut laufen, aber eben auch andere die sehr schlecht laufen.

Im Audit sind die Gehälter auf selbem Level generell geringer als im Consulting.

Begründet wird dies mit:

  • a) Ihr verdient zwar weniger, dafür ist euer Bereich aber sicherer und
  • b) Ihr lernt zu Beginn sehr viel. Später gleichen sich die Gehälter an.

Nun also die Krise:
Audit wächst tatsächlich stur weiter, während Consulting die Umsätze wegbrechen. Audit-Kollegen (die offensichtlich inzwischen viel gelernt haben) werden zum Manager befördert... und müssen erstmal auf Gehaltserhöhungen verzichten.
Und verdienen entsprechend nun als Manager im "sicheren profitablen Kerngeschäft" weiterhin weniger als der Senior Consultant. Und warum? Weil Consulting(!) gerade schlecht läuft.

Da fühlt man sich ein wenig verarscht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Sicherlich war der Business-Faktor für die Bonusberechnung in den letzten Jahren ziemlich gut und deshalb gab es vielleicht ein paar Hundert Euro mehr Bonus. Es wurde aber deshalb nicht das Grundgehalt nach Beförderung um einige Tausend Euro erhöht.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

Klar das stimmt, umgekehrt sollte es ihn den Jahren davor aber auch gute Unternehmensfaktoren gegeben haben als der Großteil des Wachstums aus Consulting kam.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

Also bei manchen hier im Faden frag ich mich ob sie verstehen für welche Firmen sie arbeiten. Big4 machen Projektgeschäft und wenn man die Firmen als ganzes Betrachtet haben alle 4 verhältnismäßig große Einbrüche gehabt im Geschäft, die durchschnittliche Auslastung über die gesamte Firme dürfte bei allen stark gesunken sein - natürlich gibt es Bereiche die weiter gut laufen, aber eben auch andere die sehr schlecht laufen.

Im Audit sind die Gehälter auf selbem Level generell geringer als im Consulting.

Begründet wird dies mit:

  • a) Ihr verdient zwar weniger, dafür ist euer Bereich aber sicherer und
  • b) Ihr lernt zu Beginn sehr viel. Später gleichen sich die Gehälter an.

Nun also die Krise:
Audit wächst tatsächlich stur weiter, während Consulting die Umsätze wegbrechen. Audit-Kollegen (die offensichtlich inzwischen viel gelernt haben) werden zum Manager befördert... und müssen erstmal auf Gehaltserhöhungen verzichten.
Und verdienen entsprechend nun als Manager im "sicheren profitablen Kerngeschäft" weiterhin weniger als der Senior Consultant. Und warum? Weil Consulting(!) gerade schlecht läuft.

Da fühlt man sich ein wenig verarscht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Grundsätzlich nicht zu vernachlässigen, nur hat das "Kerngeschäft" in den letzten Jahren auch gute Zahlen und bzw. ein ordentliches Wachstum gehabt.

Ich fände die Idee mittlerweile nicht verkehrt, dass Bereiche und Maßnahmen in Folge von Corona differenziert betrachtet werden. Vor allem Audit, aber auch ggf. weitere Bereiche wie z.B. Tax fallen mir dabei ein. Dieses pauschale "uns gehts wegen Corona so schlecht" verliert ein bisschen an Reiz, wenn gewisse Bereiche (rein logisch) relativ unberührt davon bleiben bzw. eigentlich gerade den Umständen entsprechend gut laufen.

Schadet selbstverständlich der Motivation.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

Klar das stimmt, umgekehrt sollte es ihn den Jahren davor aber auch gute Unternehmensfaktoren gegeben haben als der Großteil des Wachstums aus Consulting kam.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

Also bei manchen hier im Faden frag ich mich ob sie verstehen für welche Firmen sie arbeiten. Big4 machen Projektgeschäft und wenn man die Firmen als ganzes Betrachtet haben alle 4 verhältnismäßig große Einbrüche gehabt im Geschäft, die durchschnittliche Auslastung über die gesamte Firme dürfte bei allen stark gesunken sein - natürlich gibt es Bereiche die weiter gut laufen, aber eben auch andere die sehr schlecht laufen.

Im Audit sind die Gehälter auf selbem Level generell geringer als im Consulting.

Begründet wird dies mit:

  • a) Ihr verdient zwar weniger, dafür ist euer Bereich aber sicherer und
  • b) Ihr lernt zu Beginn sehr viel. Später gleichen sich die Gehälter an.

Nun also die Krise:
Audit wächst tatsächlich stur weiter, während Consulting die Umsätze wegbrechen. Audit-Kollegen (die offensichtlich inzwischen viel gelernt haben) werden zum Manager befördert... und müssen erstmal auf Gehaltserhöhungen verzichten.
Und verdienen entsprechend nun als Manager im "sicheren profitablen Kerngeschäft" weiterhin weniger als der Senior Consultant. Und warum? Weil Consulting(!) gerade schlecht läuft.

Da fühlt man sich ein wenig verarscht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Es gibt auch zahlreiche Bereiche im Consulting die gut laufen. Dort sind zudem die Margen deutlich größer.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

Grundsätzlich nicht zu vernachlässigen, nur hat das "Kerngeschäft" in den letzten Jahren auch gute Zahlen und bzw. ein ordentliches Wachstum gehabt.

Ich fände die Idee mittlerweile nicht verkehrt, dass Bereiche und Maßnahmen in Folge von Corona differenziert betrachtet werden. Vor allem Audit, aber auch ggf. weitere Bereiche wie z.B. Tax fallen mir dabei ein. Dieses pauschale "uns gehts wegen Corona so schlecht" verliert ein bisschen an Reiz, wenn gewisse Bereiche (rein logisch) relativ unberührt davon bleiben bzw. eigentlich gerade den Umständen entsprechend gut laufen.

Schadet selbstverständlich der Motivation.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

Klar das stimmt, umgekehrt sollte es ihn den Jahren davor aber auch gute Unternehmensfaktoren gegeben haben als der Großteil des Wachstums aus Consulting kam.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

Also bei manchen hier im Faden frag ich mich ob sie verstehen für welche Firmen sie arbeiten. Big4 machen Projektgeschäft und wenn man die Firmen als ganzes Betrachtet haben alle 4 verhältnismäßig große Einbrüche gehabt im Geschäft, die durchschnittliche Auslastung über die gesamte Firme dürfte bei allen stark gesunken sein - natürlich gibt es Bereiche die weiter gut laufen, aber eben auch andere die sehr schlecht laufen.

Im Audit sind die Gehälter auf selbem Level generell geringer als im Consulting.

Begründet wird dies mit:

  • a) Ihr verdient zwar weniger, dafür ist euer Bereich aber sicherer und
  • b) Ihr lernt zu Beginn sehr viel. Später gleichen sich die Gehälter an.

Nun also die Krise:
Audit wächst tatsächlich stur weiter, während Consulting die Umsätze wegbrechen. Audit-Kollegen (die offensichtlich inzwischen viel gelernt haben) werden zum Manager befördert... und müssen erstmal auf Gehaltserhöhungen verzichten.
Und verdienen entsprechend nun als Manager im "sicheren profitablen Kerngeschäft" weiterhin weniger als der Senior Consultant. Und warum? Weil Consulting(!) gerade schlecht läuft.

Da fühlt man sich ein wenig verarscht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ich geb dir da ja recht, bin selbst aus dem Audit. Spannend wird eher die Frage ob die big4 die Geschäftsmodelle adjustieren und die Geschäftsmodelle wieder gleichmäßiger austarieren.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

Grundsätzlich nicht zu vernachlässigen, nur hat das "Kerngeschäft" in den letzten Jahren auch gute Zahlen und bzw. ein ordentliches Wachstum gehabt.

Ich fände die Idee mittlerweile nicht verkehrt, dass Bereiche und Maßnahmen in Folge von Corona differenziert betrachtet werden. Vor allem Audit, aber auch ggf. weitere Bereiche wie z.B. Tax fallen mir dabei ein. Dieses pauschale "uns gehts wegen Corona so schlecht" verliert ein bisschen an Reiz, wenn gewisse Bereiche (rein logisch) relativ unberührt davon bleiben bzw. eigentlich gerade den Umständen entsprechend gut laufen.

Schadet selbstverständlich der Motivation.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

Klar das stimmt, umgekehrt sollte es ihn den Jahren davor aber auch gute Unternehmensfaktoren gegeben haben als der Großteil des Wachstums aus Consulting kam.

WiWi Gast schrieb am 20.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

Also bei manchen hier im Faden frag ich mich ob sie verstehen für welche Firmen sie arbeiten. Big4 machen Projektgeschäft und wenn man die Firmen als ganzes Betrachtet haben alle 4 verhältnismäßig große Einbrüche gehabt im Geschäft, die durchschnittliche Auslastung über die gesamte Firme dürfte bei allen stark gesunken sein - natürlich gibt es Bereiche die weiter gut laufen, aber eben auch andere die sehr schlecht laufen.

Im Audit sind die Gehälter auf selbem Level generell geringer als im Consulting.

Begründet wird dies mit:

  • a) Ihr verdient zwar weniger, dafür ist euer Bereich aber sicherer und
  • b) Ihr lernt zu Beginn sehr viel. Später gleichen sich die Gehälter an.

Nun also die Krise:
Audit wächst tatsächlich stur weiter, während Consulting die Umsätze wegbrechen. Audit-Kollegen (die offensichtlich inzwischen viel gelernt haben) werden zum Manager befördert... und müssen erstmal auf Gehaltserhöhungen verzichten.
Und verdienen entsprechend nun als Manager im "sicheren profitablen Kerngeschäft" weiterhin weniger als der Senior Consultant. Und warum? Weil Consulting(!) gerade schlecht läuft.

Da fühlt man sich ein wenig verarscht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

KPMG zahlt steuerfreien Corona-Bonus i.H.v. 1.000 EUR zusätzlichen zum normalen Bonus, der mindestens genauso hoch ausfällt wie in den Vorjahren.
Anscheinend lief das Geschäftsjahr für KPMG doch überaus gut.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Woher nimmst du die Info bzgl des Corona-Bonus?

WiWi Gast schrieb am 30.09.2020:

KPMG zahlt steuerfreien Corona-Bonus i.H.v. 1.000 EUR zusätzlichen zum normalen Bonus, der mindestens genauso hoch ausfällt wie in den Vorjahren.
Anscheinend lief das Geschäftsjahr für KPMG doch überaus gut.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Das wurde heute bei EINS kommuniziert.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Danke, hab ich glatt überlesen. Na immerhin, freut mich!

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Das wurde heute bei EINS kommuniziert.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ein Hoch auf die KPMG. Aber erst wenn die neuen Gehälter final verkündigt werden.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Bin gespannt, was die Neubeförderte-Manager Gehälter bei KPMG ab Oktober sind - kann es jemand sagen?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ja, prinzipiell sind das echt gute Nachrichten. Aber mal abwarten...

Weiß denn jemand, wann der Bonus (Flexi) kommuniziert wird?

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Ein Hoch auf die KPMG. Aber erst wenn die neuen Gehälter final verkündigt werden.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Ein Hoch auf die KPMG. Aber erst wenn die neuen Gehälter final verkündigt werden.

Kennt jemand die neuebeförderten Manager-Gehälter bei KPMG?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Wie oben bereits geschrieben: circa Ende Oktober.

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Ja, prinzipiell sind das echt gute Nachrichten. Aber mal abwarten...

Weiß denn jemand, wann der Bonus (Flexi) kommuniziert wird?

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Ein Hoch auf die KPMG. Aber erst wenn die neuen Gehälter final verkündigt werden.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

In anbetracht der ausbleibenden gehaltserhöhungen und der sehr restriktiven Beförderungspolitik wird das für die meisten ein eher sehr schwacher trost sein.

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Ja, prinzipiell sind das echt gute Nachrichten. Aber mal abwarten...

Weiß denn jemand, wann der Bonus (Flexi) kommuniziert wird?

Ein Hoch auf die KPMG. Aber erst wenn die neuen Gehälter final verkündigt werden.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Absolut.

WiWi Gast schrieb am 03.10.2020:

In anbetracht der ausbleibenden gehaltserhöhungen und der sehr restriktiven Beförderungspolitik wird das für die meisten ein eher sehr schwacher trost sein.

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Ja, prinzipiell sind das echt gute Nachrichten. Aber mal abwarten...

Weiß denn jemand, wann der Bonus (Flexi) kommuniziert wird?

Ein Hoch auf die KPMG. Aber erst wenn die neuen Gehälter final verkündigt werden.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 04.09.2020:

Hallo zusammen,

Corona hat auch auf die Gehaltserhöhungen und Boni der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. Big4 in diesem Jahr Auswirkungen.

KPMG:
Gehaltserhöhung:
1% für jeden Grade, bei großer Beförderung, bspw. zum Prüfungsleiter (E3 auf D1), mind. 2%, aber Orientierung an der Erhöhung der Peergroup der Vorjahre (also ca. 6-12%).

Boni:
Bisher keine Informationen.

Wie sieht es bei PwC, EY, Deloitte und den mittelständischen WPG aus?

Bei EY sind die Zahlen mittlerweile auch raus und auf den unteren Rängen (Consultant bis Manager) kann man wohl generell von einer faktischen Gehaltskürzung von um die 5% ausgehen. Vor allem bei den Sprüngen zum nächsten Rang. Schaut auf den höheren Rängen angeblich noch schlechter aus. Also insgesamt vermutlich ähnlich wie bei KPMG und bestimmt auch den anderen.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Gehaltskürzungen sind doch rechtlich gar nicht erlaubt. Oder wurde dann einfach der Bonus gestrichen?

WiWi Gast schrieb am 04.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 04.09.2020:

Hallo zusammen,

Corona hat auch auf die Gehaltserhöhungen und Boni der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. Big4 in diesem Jahr Auswirkungen.

KPMG:
Gehaltserhöhung:
1% für jeden Grade, bei großer Beförderung, bspw. zum Prüfungsleiter (E3 auf D1), mind. 2%, aber Orientierung an der Erhöhung der Peergroup der Vorjahre (also ca. 6-12%).

Boni:
Bisher keine Informationen.

Wie sieht es bei PwC, EY, Deloitte und den mittelständischen WPG aus?

Bei EY sind die Zahlen mittlerweile auch raus und auf den unteren Rängen (Consultant bis Manager) kann man wohl generell von einer faktischen Gehaltskürzung von um die 5% ausgehen. Vor allem bei den Sprüngen zum nächsten Rang. Schaut auf den höheren Rängen angeblich noch schlechter aus. Also insgesamt vermutlich ähnlich wie bei KPMG und bestimmt auch den anderen.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ich meine nicht formale sondern faktische Gehaltskürzung. Bei den Big4 bekommt man normalerweise jedes Jahr eine Gehaltserhöhung. Innerhalb eines Ranks vielleicht 3-6%, bei Beförderung auf einen höheren Rank vielleicht 8-15%. Wenn man nun statt üblich +10% nur +5% bekommt, ist das eine faktische Gehaltskürzung von 5%.

WiWi Gast schrieb am 05.10.2020:

Gehaltskürzungen sind doch rechtlich gar nicht erlaubt. Oder wurde dann einfach der Bonus gestrichen?

Hallo zusammen,

Corona hat auch auf die Gehaltserhöhungen und Boni der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. Big4 in diesem Jahr Auswirkungen.

KPMG:
Gehaltserhöhung:
1% für jeden Grade, bei großer Beförderung, bspw. zum Prüfungsleiter (E3 auf D1), mind. 2%, aber Orientierung an der Erhöhung der Peergroup der Vorjahre (also ca. 6-12%).

Boni:
Bisher keine Informationen.

Wie sieht es bei PwC, EY, Deloitte und den mittelständischen WPG aus?

Bei EY sind die Zahlen mittlerweile auch raus und auf den unteren Rängen (Consultant bis Manager) kann man wohl generell von einer faktischen Gehaltskürzung von um die 5% ausgehen. Vor allem bei den Sprüngen zum nächsten Rang. Schaut auf den höheren Rängen angeblich noch schlechter aus. Also insgesamt vermutlich ähnlich wie bei KPMG und bestimmt auch den anderen.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Es ist nichtmal eine faktische Gehaltskürzung, da du keinen Anspruch auf eine Gehaltserhöhung hast, das war in den letzten Jahren immer der Fall weil die Geschäfte gut liefen, wenn du mit Kollegen sprichts die während der Finanzkrise schon dabei waren die kennen auch noch andere Zeiten.

WiWi Gast schrieb am 05.10.2020:

Ich meine nicht formale sondern faktische Gehaltskürzung. Bei den Big4 bekommt man normalerweise jedes Jahr eine Gehaltserhöhung. Innerhalb eines Ranks vielleicht 3-6%, bei Beförderung auf einen höheren Rank vielleicht 8-15%. Wenn man nun statt üblich +10% nur +5% bekommt, ist das eine faktische Gehaltskürzung von 5%.

WiWi Gast schrieb am 05.10.2020:

Gehaltskürzungen sind doch rechtlich gar nicht erlaubt. Oder wurde dann einfach der Bonus gestrichen?

Hallo zusammen,

Corona hat auch auf die Gehaltserhöhungen und Boni der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. Big4 in diesem Jahr Auswirkungen.

KPMG:
Gehaltserhöhung:
1% für jeden Grade, bei großer Beförderung, bspw. zum Prüfungsleiter (E3 auf D1), mind. 2%, aber Orientierung an der Erhöhung der Peergroup der Vorjahre (also ca. 6-12%).

Boni:
Bisher keine Informationen.

Wie sieht es bei PwC, EY, Deloitte und den mittelständischen WPG aus?

Bei EY sind die Zahlen mittlerweile auch raus und auf den unteren Rängen (Consultant bis Manager) kann man wohl generell von einer faktischen Gehaltskürzung von um die 5% ausgehen. Vor allem bei den Sprüngen zum nächsten Rang. Schaut auf den höheren Rängen angeblich noch schlechter aus. Also insgesamt vermutlich ähnlich wie bei KPMG und bestimmt auch den anderen.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Ebenfalls EY hier.

Bei unserer Abteilung (Audit nah) wurden Gehälter für Consultants (unter Senior) wie üblich gelassen, sprich jeder A1 = 42k , A2 = 45k, A3= 48.
Leute die dieses Jahr senior geworden sind kriegen statt 55k nur 52k.
Unternehmensfaktor für Bonus ist auf 0,35 oder so gesunken (Advisory).
Zumindest lag mein Performancefaktor auf fast 200% wodurch ich meine fast 5k gekriegt habe, was aber wohl weniger an der "Performance" lag sondern der Anzahl an Überstunden die ich hatte, da es die Regelung gibt, dass der Bonus mind. soviel Wert sein muss wie die Überstunden, daher wurde der Faktor bei mir zumindest nach oben angepasst.

Ansonsten Sprung von Senior auf Manager gibt es wohl nur 66k statt 75k und bei SM hab ich keine konkreten Zahlen gehört, aber wohl noch extremer als bei den Managern (ca. 15k weniger als sonst).

M1 66k wäre aber schon krass wenig. Das wäre ja gerade mal wie der Sprung innerhalb eines Ranges.
Wenn man sich das mal überlegt (Werte ganz grob und nach Erinnerung):
Assistent: 42-45-48
Senior: 55-58-63 (Sprung S2-S3 wegen der außerplanmäßigen Erhöhung von etwa 5% für alle im Frühjahr 2019)
Und dann M1 nur 66k - das passt doch nicht zusammen

Nicht-Berater: eine Frage zwischendurch an alle Berater hier: verstehe ich es richtig, dass wir bei den Consultant-Gehältern von 42-48k im Jahr sprechen (mit ggf. Boni am Ende)? Bzw bei den Seniors um die 55k + Bonus?

Ich interessiere mich einfach für die Branche und wollte sichergehen, ob ich die Gehaltsstruktur in etwa richtig verstanden habe.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Das Lustige an dem Faden ist, was für Ansprüche gestellt werden, es sollte jedem klar sein, dass die Big4 als Gesamtfirmen ziemlich unter der Corona Situation leiden, einfach weil hier auch die Beratungsbranche als erstes betroffen wird (kann jedes Unternehmen recht gut wegsparen) Audit läuft bei den meisten recht normal / im Plan.

Viele sind hier einfach auch zu jung und kennen ggf. nur die "fetten" Jahre ab 2013 fragt mal Kollegen was während der Finanzkrise bei den Big4 los war, da sind die aktuell noch recht gemütlich. In den meisten anderen Branchen ist es auch nicht besser und fraglich ist wie schnell wirklich eine nachhaltige Erholung statt findet. Es steht ja auch jedem frei zu gehen wenn er möchte die Big4 sind kein Gefängnis, bei der Masse (und das dürften die sein, die sich hier am lautesten Beschweren) ist es aber eher schwierig woanders unterzukommen, mal 2 Jahre bissl Consulting oder als Prüfungsassistent gearbeitet hilft hier halt nicht großartig.

Die guten Leute kommen unter nur ist halt die Realität, dass auch die Big 4 den gleichen Anteil an weniger guten Leuten haben wie jedes große Unternehmen (nur glauben die meisten weil sie bei einer Big4 sind sind sie Überflieger).

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Auf consultant Level sind es ca 42-50 fix plus Bonus. (Über die verschiedenen Jahre im Rank consultant)
Kommt stark auf die Service Line an.
Bei mir:
C1 44.000 fix plus 3.000 Bonus (2019)
C2 47.000 fix plus 2.500 Bonus (Corona 2020)
C3 50.000 fix plus X Bonus

WiWi Gast schrieb am 13.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.09.2020:

Ebenfalls EY hier.

Bei unserer Abteilung (Audit nah) wurden Gehälter für Consultants (unter Senior) wie üblich gelassen, sprich jeder A1 = 42k , A2 = 45k, A3= 48.
Leute die dieses Jahr senior geworden sind kriegen statt 55k nur 52k.
Unternehmensfaktor für Bonus ist auf 0,35 oder so gesunken (Advisory).
Zumindest lag mein Performancefaktor auf fast 200% wodurch ich meine fast 5k gekriegt habe, was aber wohl weniger an der "Performance" lag sondern der Anzahl an Überstunden die ich hatte, da es die Regelung gibt, dass der Bonus mind. soviel Wert sein muss wie die Überstunden, daher wurde der Faktor bei mir zumindest nach oben angepasst.

Ansonsten Sprung von Senior auf Manager gibt es wohl nur 66k statt 75k und bei SM hab ich keine konkreten Zahlen gehört, aber wohl noch extremer als bei den Managern (ca. 15k weniger als sonst).

M1 66k wäre aber schon krass wenig. Das wäre ja gerade mal wie der Sprung innerhalb eines Ranges.
Wenn man sich das mal überlegt (Werte ganz grob und nach Erinnerung):
Assistent: 42-45-48
Senior: 55-58-63 (Sprung S2-S3 wegen der außerplanmäßigen Erhöhung von etwa 5% für alle im Frühjahr 2019)
Und dann M1 nur 66k - das passt doch nicht zusammen

Nicht-Berater: eine Frage zwischendurch an alle Berater hier: verstehe ich es richtig, dass wir bei den Consultant-Gehältern von 42-48k im Jahr sprechen (mit ggf. Boni am Ende)? Bzw bei den Seniors um die 55k + Bonus?

Ich interessiere mich einfach für die Branche und wollte sichergehen, ob ich die Gehaltsstruktur in etwa richtig verstanden habe.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Wie sind denn nun jetzt die Boni bei allen Big4 für dieses Jahr ausgefallen? Und wie waren die Gehaltssteigerungen im Grade und auch bei Beförderung?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Off-Topic: der Gehaltsunterschied zwischen den Big4 in Deutschland und der Schweiz ist ja brutal. Frage mich, wie so eklatante Unterschiede zustande kommen. Klar ist die Schweiz nicht günstig, aufgrund der niedrigen Steuern hat man aber vom fast doppelt so hohen Gehalt nochmal viel mehr netto und so teuer sind die Preise hier auch wieder nicht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 13.10.2020:

Wie sind denn nun jetzt die Boni bei allen Big4 für dieses Jahr ausgefallen? Und wie waren die Gehaltssteigerungen im Grade und auch bei Beförderung?

Bonus bei mir wie immer.
Keine Gehaltssteigerung im Grade.
Gehaltssteigerungen bei Beförderung wurden (ohne Rückwirkung) für den 1. Dezember angekündigt - also ein halbes Jahr verzögert zu dem sonst üblichen 1. Juni - und entsprechen dem Minimum, das man für eine Beförderung erhält, also 3-5k.

Das Lustige an dem Faden ist, was für Ansprüche gestellt werden, es sollte jedem klar sein, dass die Big4 als Gesamtfirmen ziemlich unter der Corona Situation leiden, einfach weil hier auch die Beratungsbranche als erstes betroffen wird (kann jedes Unternehmen recht gut wegsparen) Audit läuft bei den meisten recht normal / im Plan.

Für Consultants mag das lustig sein. Wenn man aber im Audit mit nem spürbar niedrigeren Gehalt startet und dafür immer so Sprüche zu hören bekommt wie "dafür ist bei uns die Entwicklung sicherer und planbarer", dann fühlt man sich ein wenig verarscht, wenn die Gehaltsentwicklung plötzlich stoppt, ...und warum... weil es bei den Consultants schlecht läuft, während wir im Audit sogar weiter wachsen.

Klar kann die WPG nur ausgeben, was sie auch selbst einnimmt, aber wenn am Ende immer die Mitarbeiter in der Prüfung die Dummen sind, dann finde ich die Empörung durchaus verständlich. Du nicht?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Ich hab eine Kollegin, die letztes Jahr in die Schweiz gewechselt ist, wenn Sie ihren Lebensstandard aus Deutschland 1:1 auf die Schweiz überträgt bleibt bei ihr zum Schluss nicht wesentlich mehr übrig. Klar wenn du versuchst dich einzuschränken, mit wenig auswärts Essen, Einkauf im Wesentlichen in Deutschland / Österreich... bleibt mehr übrig, ansonsten in etwa vergleichbar.

WiWi Gast schrieb am 14.10.2020:

Off-Topic: der Gehaltsunterschied zwischen den Big4 in Deutschland und der Schweiz ist ja brutal. Frage mich, wie so eklatante Unterschiede zustande kommen. Klar ist die Schweiz nicht günstig, aufgrund der niedrigen Steuern hat man aber vom fast doppelt so hohen Gehalt nochmal viel mehr netto und so teuer sind die Preise hier auch wieder nicht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Also ich bin im Consulting und bei uns wird genau anders rum kommuniziert. Nämlich, dass unsere Auslastung stabil ist und wir Audit mitfinanzieren.

WiWi Gast schrieb am 14.10.2020:

Wie sind denn nun jetzt die Boni bei allen Big4 für dieses Jahr ausgefallen? Und wie waren die Gehaltssteigerungen im Grade und auch bei Beförderung?

Bonus bei mir wie immer.
Keine Gehaltssteigerung im Grade.
Gehaltssteigerungen bei Beförderung wurden (ohne Rückwirkung) für den 1. Dezember angekündigt - also ein halbes Jahr verzögert zu dem sonst üblichen 1. Juni - und entsprechen dem Minimum, das man für eine Beförderung erhält, also 3-5k.

Das Lustige an dem Faden ist, was für Ansprüche gestellt werden, es sollte jedem klar sein, dass die Big4 als Gesamtfirmen ziemlich unter der Corona Situation leiden, einfach weil hier auch die Beratungsbranche als erstes betroffen wird (kann jedes Unternehmen recht gut wegsparen) Audit läuft bei den meisten recht normal / im Plan.

Für Consultants mag das lustig sein. Wenn man aber im Audit mit nem spürbar niedrigeren Gehalt startet und dafür immer so Sprüche zu hören bekommt wie "dafür ist bei uns die Entwicklung sicherer und planbarer", dann fühlt man sich ein wenig verarscht, wenn die Gehaltsentwicklung plötzlich stoppt, ...und warum... weil es bei den Consultants schlecht läuft, während wir im Audit sogar weiter wachsen.

Klar kann die WPG nur ausgeben, was sie auch selbst einnimmt, aber wenn am Ende immer die Mitarbeiter in der Prüfung die Dummen sind, dann finde ich die Empörung durchaus verständlich. Du nicht?

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Was wird denn A1 Consultants (nicht Audit) in der Schweiz gezahlt?

WiWi Gast schrieb am 14.10.2020:

Off-Topic: der Gehaltsunterschied zwischen den Big4 in Deutschland und der Schweiz ist ja brutal. Frage mich, wie so eklatante Unterschiede zustande kommen. Klar ist die Schweiz nicht günstig, aufgrund der niedrigen Steuern hat man aber vom fast doppelt so hohen Gehalt nochmal viel mehr netto und so teuer sind die Preise hier auch wieder nicht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Einmal kurz Überlegen. Audit ist reguliertes Geschäft, die Unternehmen können und dürfen nicht auf die Abschlussprüfung verzichten, sie müssen soweit gesetzlich vorgeschrieben ist auch ausschreiben und den Prüfer wechseln. Hier läuft das GEschäft ganz normal weiter mit dem einzigen Unterschied ist, vieles läuft aktuell Remote.

Beratungsprojekte sind aber weder gesetzlich vorgeschrieben und in der Regel auch nicht so relevant, dass sie nicht zumindest geschoben bzw. gekürzt werden können (auch hier gibt es Ausnahmen), daher waren die auch sehr stark betroffen.

Was richtig war / ist im Normalfall hast du im Consulting höhere Margen, daher immer die Behauptung Consulting subventioniert quer, im Normalfall wird aber auch im Audit mit einem Mandat Gewinn erzielt nur halt weniger.

WiWi Gast schrieb am 14.10.2020:

Also ich bin im Consulting und bei uns wird genau anders rum kommuniziert. Nämlich, dass unsere Auslastung stabil ist und wir Audit mitfinanzieren.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

A1 Assurance in Bern, bekomme knapp 80k

WiWi Gast schrieb am 14.10.2020:

Was wird denn A1 Consultants (nicht Audit) in der Schweiz gezahlt?

WiWi Gast schrieb am 14.10.2020:

Off-Topic: der Gehaltsunterschied zwischen den Big4 in Deutschland und der Schweiz ist ja brutal. Frage mich, wie so eklatante Unterschiede zustande kommen. Klar ist die Schweiz nicht günstig, aufgrund der niedrigen Steuern hat man aber vom fast doppelt so hohen Gehalt nochmal viel mehr netto und so teuer sind die Preise hier auch wieder nicht.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 14.10.2020:

Was richtig war / ist im Normalfall hast du im Consulting höhere Margen, daher immer die Behauptung Consulting subventioniert quer, im Normalfall wird aber auch im Audit mit einem Mandat Gewinn erzielt nur halt weniger.

...entsprechend ist es ja in der Regel ja auch okay, dass die Consulting-Kollegen mehr bekommen. "Leistung" hin oder her (die gibts sicher in beiden Service Lines), macht es ja Sinn, dass die Vergütung auch mit dem zusammenhängt, was die Kunden zahlen und da sind Consulting-Stundensätze eben meist höher.

Viel "subventioniert" wird da aber in der Regel nix. Die Consultants bekommen höhere Gehälter. Punkt. Und unsere Audit-Stundensätze sind u.a. ja auch deshalb so niedrig, weil man Audit oft als Türöffner und Markenkern versteht ("Wir prüfen den DAX - lasst euch von uns beraten!") und mit Kampfpreisen in die Ausschreibung geht - und dann über Consulting das eigentliche Geld verdient.

Wer da wen subventioniert - darüber kann man entsprechend streiten.

Wenn dann nun aber tatsächlich mal ein wirtschaftlicher Dämpfer kommt, der Audit NULL betrifft (wir kennen ja unsere Wachstumszahlen: Audit wächst bei uns völlig unbeeindruckt von Corona) und man als Audit-Kollege dann mit Verweis auf die "Krise" keine Gehaltserhöhung bekommt - dann passt das nunmal nicht mit der jahrelang gepredigten Aussage zusammen in Audit sei die Entwicklung sicherer als im Consulting.

In Erfolgszeiten stützen wir den Markenkern und die Consulatants bringen das Geld rein => die Consultants verdienen mehr.
In Krisenzeiten stützen wir den Markenkern und bringen das Geld rein => die Consultants verdienen weiter genausoviel mehr.

Ich mein: Nichtsdestotrotz liebe ich meinen Beruf (Manager Big4, StB), aber dieses "Audit ist für uns das wichtigste"-Gerede, das Gejammer über fehlenden guten Berufsnachwuchs und die interne Gehaltsstruktur passen eben nicht zusammen. Und da hätte man in der aktuellen Situation eben mal ein Zeichen setzen müssen und sagen: So, jetzt ist eben mal wieder eine Zeit wo die Audit-Kollegen uns über Wasser halten - das soll ihnen auch monetär gedankt werden!

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

WiWi Gast schrieb am 15.10.2020:

Was richtig war / ist im Normalfall hast du im Consulting höhere Margen, daher immer die Behauptung Consulting subventioniert quer, im Normalfall wird aber auch im Audit mit einem Mandat Gewinn erzielt nur halt weniger.

...entsprechend ist es ja in der Regel ja auch okay, dass die Consulting-Kollegen mehr bekommen. "Leistung" hin oder her (die gibts sicher in beiden Service Lines), macht es ja Sinn, dass die Vergütung auch mit dem zusammenhängt, was die Kunden zahlen und da sind Consulting-Stundensätze eben meist höher.

Viel "subventioniert" wird da aber in der Regel nix. Die Consultants bekommen höhere Gehälter. Punkt. Und unsere Audit-Stundensätze sind u.a. ja auch deshalb so niedrig, weil man Audit oft als Türöffner und Markenkern versteht ("Wir prüfen den DAX - lasst euch von uns beraten!") und mit Kampfpreisen in die Ausschreibung geht - und dann über Consulting das eigentliche Geld verdient.

Wer da wen subventioniert - darüber kann man entsprechend streiten.

Wenn dann nun aber tatsächlich mal ein wirtschaftlicher Dämpfer kommt, der Audit NULL betrifft (wir kennen ja unsere Wachstumszahlen: Audit wächst bei uns völlig unbeeindruckt von Corona) und man als Audit-Kollege dann mit Verweis auf die "Krise" keine Gehaltserhöhung bekommt - dann passt das nunmal nicht mit der jahrelang gepredigten Aussage zusammen in Audit sei die Entwicklung sicherer als im Consulting.

In Erfolgszeiten stützen wir den Markenkern und die Consulatants bringen das Geld rein => die Consultants verdienen mehr.
In Krisenzeiten stützen wir den Markenkern und bringen das Geld rein => die Consultants verdienen weiter genausoviel mehr.

Ich mein: Nichtsdestotrotz liebe ich meinen Beruf (Manager Big4, StB), aber dieses "Audit ist für uns das wichtigste"-Gerede, das Gejammer über fehlenden guten Berufsnachwuchs und die interne Gehaltsstruktur passen eben nicht zusammen. Und da hätte man in der aktuellen Situation eben mal ein Zeichen setzen müssen und sagen: So, jetzt ist eben mal wieder eine Zeit wo die Audit-Kollegen uns über Wasser halten - das soll ihnen auch monetär gedankt werden!

Naja ist ja grundsätzlich nicht falsch was du schreibst, prinzipiell ist es aber doch so, dass die Gehälter im Advisory/TAS eben doch nur marginal höher sind als die im Audit/Tax und das obwohl (wie du auch richtig sagst) die Margen bedeutend höher sind. Ich denke man kann in guten Zeiten also eben schon von einer gewissen Querfinanzierung sprechen. Jetzt läuft es eben umgekehrt. Finde ich daher nur fair.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Du unterstellst, dass es gerade durchgängig bei allen Advisory Kollegen von der Projektlage und Auslastung her schlecht läuft. Das stimmt aber nicht, es wäre also eine deutlich differenziertere Betrachtung erforderlich um wirklich einen Vorwurf, bzw. Begründung für Gehaltseinbußen gegenüber Advisory zu formulieren.

antworten
WiWi Gast

WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Nachdem keine der Big4 genau Auslastungszahlen über alle Bereiche hinweg veröffentlicht und man daher nur ein grobes Bild hat ist die differenzierte Betrachtung zwar grds. wünschenswert aber nicht möglich. Im Grundsatz wird es aber bei allen so sein, das Audit / Tax durch Corona bedingt weitesgehend unbeeindruckt sind, die BEratungsbereiche bzw. beratungsnahen Bereiche eher Dämpfer haben.

WiWi Gast schrieb am 15.10.2020:

Du unterstellst, dass es gerade durchgängig bei allen Advisory Kollegen von der Projektlage und Auslastung her schlecht läuft. Das stimmt aber nicht, es wäre also eine deutlich differenziertere Betrachtung erforderlich um wirklich einen Vorwurf, bzw. Begründung für Gehaltseinbußen gegenüber Advisory zu formulieren.

antworten

Artikel zu Big4

Als Trainee oder Consultant bei Deloitte, Ernst & Young oder PwC durchstarten!

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Beim access Finance, Controlling & Audit Career Event können Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit nur einer Bewerbung Deloitte, Ernst & Young und PwC überzeugen.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Falkensteg erweitert Leistungsangebot um Debt Advisory

Falkensteg: Profilbild Jens von Loos

Das Beratungsunternehmen Falkensteg baut zu Jahresbeginn 2020 sein Dienstleistungsangebot strategisch um den Bereich Debt Advisory aus. Die Leitung übernimmt Jens von Loos, der von der KPMG zu Falkensteg wechselte.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

AKKA übernimmt MBtech

Portrait von AKKA-CEO Maurice Ricci

AKKA übernimmt alle Anteile an MBtech, um ihre führende Position im deutschen Automobilmarkt zu festigen und ihr Automotive Center of Excellence in Deutschland auszubauen. Der langjährige Partner Daimler hat zugestimmt, die verbleibenden Anteile an der MBtech-Gruppe - künftig AKKA GmbH & Co.KgaA. - für eine nicht genannte Summe an AKKA zu veräußern. Die Übernahme der Anteile ist vom Bundeskartellamt genehmigt worden. Die Transaktion kommt in den nächsten Tagen mit einem einheitlichem Markenbild zum Abschluss.

Beamtenbund fordert Sofortprogramm für starken Staat

Beamte: Das Schild der Bundespolizei an einem Gebäude.

Zur Zeit findet der 60. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes in Köln statt. Angesichts des schwindenden Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen hat der Bundesvorsitzende vom Deutschen Beamtenbund Ulrich Silberbach massive Investitionen in den öffentlichen Dienst gefordert.

Skandinavischer Investor Verdane Capital übernimmt Anteile von Bauer Media Group

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der Bauer Media Group Anteile durch den Investor Verdane Capital.

Der Skandinavische Kapitalgeber Verdane Capital übernimmt aus dem Portfolio der Bauer Media Group die Anteile an den drei Gesellschaften navabi, CareerFoundry und Kyto. Verdane Capital ist ein bekannter Investor im Software- und E-Commerce-Bereich. Ziel des Investors ist es, das profitable Wachstum der drei Unternehmen und die Expansion in neue Märkte fortzusetzen. Seit 2016 ist Verdane Capital bereits Anteilseigner an dem deutschen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung Searchmetrics.

Matthias Hartmann ist neuer IBM-Chef

IBM-Chef: Portraitbild von Matthias-Hartmann

Matthias Hartmann folgt Martina Koederitz als Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH. Er ist damit der neue IBM-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In seinen 25 Jahren bei IBM war Matthias Hartmann bereits in verschiedenen Management-Positionen verantwortlich. Martina Koederitz übernimmt die weltweite Leitung des Industrie- und Automobilsektors bei IBM.

Rote Karte für Seehofer und Söder

STOP am Brandenburger Tor: Appell deutscher Wirtschaftsverbände zur Regierungskrise an Horst Seehofer und CSU.

Die deutschen Wirtschaftsbosse fordern in einem gemeinsamen Appell "europäische Lösungen" für die großen globalen Herausforderungen. Die vier größten deutschen Wirtschaftsverbände stärken damit Bundeskanzlerin Merkel im Asylstreit mit den CSU-Spitzen Seehofer und Söder den Rücken.

Antworten auf WPG's/Big4 Gehaltserhöhung und Bonus 2020

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 97 Beiträge

Diskussionen zu Big4

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A