DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance MasterFSFM

FS Admissions Test

Autor
Beitrag
WiWi Gast

FS Admissions Test

Hi.

Ich bin am 01.08 an der FS zwecks Admission Test eingeladen. Jetzt habe ich natürlich die email und die Probeaufgaben bekommen, bin mir aber sehr unsicher wie ich mich vorbereiten soll. Das Niveau der gefragten Aufgaben ist sehr niedrig, das wird mit Sicherheit schwerer werden..?

Wie habt ihr euch vorbereitet? Ist es wirklich so leicht?

lg

antworten
WiWi Gast

FS Admissions Test

Es wird definitiv schwerer. Gute Vorbereitung ist es sich GMAT Aufgaben anzuschauen.
Sollte aber alles machbar sein. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

FS Admissions Test

Grundsätzlich wäre es vorteilhafter sich früher zu bewerben. Jetzt ist das Programm ja fast voll und somit können die sich am Ende eher die Cherrys picken als am Anfang, wo sie erstmal die Plätze auffüllen müssen.

Wobei Topperformer zu diesem Zeitpunkt im Jahr meist eh schon irgendwo untergekommen sind.

Wegen Admission:
Admission ist in den letzten 2 Jahren deutlich selektiver geworden. Aktuell wird nur noch jeder 7. Bewerber genommen. Der neue Präsident und der Finance-Dekan haben aktuell ambitionierte Ziele. Programm an sich läuft derzeit echt gut. Nächstes Morgan Stanley steht vor der Tür. Man merkt auf dem Campus, dass richtig was abgeht.

antworten
WiWi Gast

FS Admissions Test

Nach dem was ich von Freunden / Kollegen gehört habe, Ist wirklich so leicht (was Rückschlüsse auf die Qualität der Studenten ermöglicht).

Dazu muss man jedoch sagen, dass die wirklich guten Leute an der FS (vlt. top 10%?) wirklich top sind. Vor allem die allerbesten (top 5%) fangen nach dem Bachelor oftmals direkt bei Goldman etc. an. Diese Leute zahlen aber auch nicht die horrenden Studiengebühren sondern bekommen direkt, oder nach den ersten paar Semestern ein entsprechendes Stipendium (oder oftmals sind es auch duale Studenten).

Daher mein Tipp: Mach den Bachelor an einer der gutlichen staatlichen Unis (Mannheim, LMU, Goethe, Münster, Köln) und dann den Master an einer Top Uni im Ausland (LSE, HSG, HEC, LBS,...).

Dies bietet dir folgende Vorteile:

  • Die oben genannten Unis bieten Dir viel mehr Reputation / "Bling Bling" / Karriere Chancen für dein Geld als jegliche deutsche Privatuni (vor allem international, da kennt nämlich keiner WHU, FS und EBS)

  • Wenn du deinen Bachelor bereits an einer privaten Uni gemacht hast, hast Du vielleicht Druck direkt nach dem Studium ins Berufsleben zu starten bzw. nicht mehr die finanziellen Mittel einen Master von einer Top Uni im Ausland oben drauf zusetzen

  • Ein Bachelor von einer Privatuni wirkt bei vielen Leuten im ersten Augenblick erstmal sogar negativ (ist halt klischeebehaftet) Und teilweise ja auch berechtigt; warum sollte ein smarter Schüler für €30,000 an die FS gehen, wenn er genau das gleiche (bzw. etas leicht besseres) in Mannheim umsonst bekommen könnte?

Ein bisschen off-topic, aber ich hoffe es hilft dir trotzdem.

WiWi Gast schrieb am 05.07.2018:

Hi.

Ich bin am 01.08 an der FS zwecks Admission Test eingeladen. Jetzt habe ich natürlich die email und die Probeaufgaben bekommen, bin mir aber sehr unsicher wie ich mich vorbereiten soll. Das Niveau der gefragten Aufgaben ist sehr niedrig, das wird mit Sicherheit schwerer werden..?

Wie habt ihr euch vorbereitet? Ist es wirklich so leicht?

lg

antworten
WiWi Gast

FS Admissions Test

Der Threadsteller fragt nach dem Master, nicht nach dem Bachelor.

Die Aussage, dass ein privater Bachelor einen Negativ-Eindruck bewirkt, mag für die Industrie oder wo auch immer stimmen. FS-Studenten wollen aber in der Regel ins Banking, und dort sind eben die klassischen Targets in Deutschland Mannheim, FS, Goethe, EBS, WHU. Von einem Negativ-Eindruck kann man da eher nicht sprechen.

WiWi Gast schrieb am 06.07.2018:

Nach dem was ich von Freunden / Kollegen gehört habe, Ist wirklich so leicht (was Rückschlüsse auf die Qualität der Studenten ermöglicht).

Dazu muss man jedoch sagen, dass die wirklich guten Leute an der FS (vlt. top 10%?) wirklich top sind. Vor allem die allerbesten (top 5%) fangen nach dem Bachelor oftmals direkt bei Goldman etc. an. Diese Leute zahlen aber auch nicht die horrenden Studiengebühren sondern bekommen direkt, oder nach den ersten paar Semestern ein entsprechendes Stipendium (oder oftmals sind es auch duale Studenten).

Daher mein Tipp: Mach den Bachelor an einer der gutlichen staatlichen Unis (Mannheim, LMU, Goethe, Münster, Köln) und dann den Master an einer Top Uni im Ausland (LSE, HSG, HEC, LBS,...).

Dies bietet dir folgende Vorteile:

  • Die oben genannten Unis bieten Dir viel mehr Reputation / "Bling Bling" / Karriere Chancen für dein Geld als jegliche deutsche Privatuni (vor allem international, da kennt nämlich keiner WHU, FS und EBS)

  • Wenn du deinen Bachelor bereits an einer privaten Uni gemacht hast, hast Du vielleicht Druck direkt nach dem Studium ins Berufsleben zu starten bzw. nicht mehr die finanziellen Mittel einen Master von einer Top Uni im Ausland oben drauf zusetzen

  • Ein Bachelor von einer Privatuni wirkt bei vielen Leuten im ersten Augenblick erstmal sogar negativ (ist halt klischeebehaftet) Und teilweise ja auch berechtigt; warum sollte ein smarter Schüler für €30,000 an die FS gehen, wenn er genau das gleiche (bzw. etas leicht besseres) in Mannheim umsonst bekommen könnte?

Ein bisschen off-topic, aber ich hoffe es hilft dir trotzdem.

WiWi Gast schrieb am 05.07.2018:

Hi.

Ich bin am 01.08 an der FS zwecks Admission Test eingeladen. Jetzt habe ich natürlich die email und die Probeaufgaben bekommen, bin mir aber sehr unsicher wie ich mich vorbereiten soll. Das Niveau der gefragten Aufgaben ist sehr niedrig, das wird mit Sicherheit schwerer werden..?

Wie habt ihr euch vorbereitet? Ist es wirklich so leicht?

lg

antworten
WiWi Gast

FS Admissions Test

Ja, es geht um den Master.

antworten

Artikel zu FSFM

Triple Crown: Frankfurt School erhält AMBA-Akkreditierung

FSFM-Campus Frankfurt School of Finance & Management

Die Association of MBAs hat die Frankfurt School of Finance & Management akkreditiert. Zusammen mit den AACSB und EQUIS Akkreditierungen erhält die Frankfurt School mit AMBA die dritte Akkreditierung. Die Frankfurt School wird damit in die Gruppe der sogenannten „Triple Crown“ akkreditierten Business Schools aufgenommen. In Deutschland ist die Frankfurt School erst die vierte "Triple Crown" akkreditierte Wirtschaftsuniversität, neben der ESMT in Berlin, der TUM School of Management in München und der Mannheim Business School.

Campus of Excellence 2007

Ein im Wasser schwimmender Goldfisch.

Die Initiative Campus of Excellence lädt bis 1. Juni 2007 Studierende aller Fachrichtungen zur Bewerbung auf attraktive Exzellenzprojekte ein.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Rote Karte für Seehofer und Söder

STOP am Brandenburger Tor: Appell deutscher Wirtschaftsverbände zur Regierungskrise an Horst Seehofer und CSU.

Die deutschen Wirtschaftsbosse fordern in einem gemeinsamen Appell "europäische Lösungen" für die großen globalen Herausforderungen. Die vier größten deutschen Wirtschaftsverbände stärken damit Bundeskanzlerin Merkel im Asylstreit mit den CSU-Spitzen Seehofer und Söder den Rücken.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

Beamtenbund fordert Sofortprogramm für starken Staat

Beamte: Das Schild der Bundespolizei an einem Gebäude.

Zur Zeit findet der 60. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes in Köln statt. Angesichts des schwindenden Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen hat der Bundesvorsitzende vom Deutschen Beamtenbund Ulrich Silberbach massive Investitionen in den öffentlichen Dienst gefordert.

Skandinavischer Investor Verdane Capital übernimmt Anteile von Bauer Media Group

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der Bauer Media Group Anteile durch den Investor Verdane Capital.

Der Skandinavische Kapitalgeber Verdane Capital übernimmt aus dem Portfolio der Bauer Media Group die Anteile an den drei Gesellschaften navabi, CareerFoundry und Kyto. Verdane Capital ist ein bekannter Investor im Software- und E-Commerce-Bereich. Ziel des Investors ist es, das profitable Wachstum der drei Unternehmen und die Expansion in neue Märkte fortzusetzen. Seit 2016 ist Verdane Capital bereits Anteilseigner an dem deutschen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung Searchmetrics.

Matthias Hartmann ist neuer IBM-Chef

IBM-Chef: Portraitbild von Matthias-Hartmann

Matthias Hartmann folgt Martina Koederitz als Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH. Er ist damit der neue IBM-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In seinen 25 Jahren bei IBM war Matthias Hartmann bereits in verschiedenen Management-Positionen verantwortlich. Martina Koederitz übernimmt die weltweite Leitung des Industrie- und Automobilsektors bei IBM.

BDO mit Top-Platzierungen im Thomson Reuters M&A-Review

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft blickt im M&A-Beratungsfeld auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Dies bestätigen ein dritter und vierter Platz im Small und Mid Cap Sektor des aktuellen M&A-Review von Thomson Reuters. 2017 konnten die Abschlüsse bei Small und Mid Cap Mergers & Acquisitions mehr als verdoppelt werden.

Fusion von Adecco Personaldienstleistungen und TUJA Zeitarbeit

Ein Paar hält sich die Hände und symbolisiert die Fusion von Adecco Personaldienstleistungen und TUJA Zeitarbeit.

Die Adecco Personaldienstleistungen und die TUJA Zeitarbeit wollen fusionieren. Die Verschmelzung unter der Marke Adecco ist für das zweite Quartal 2018 geplant. Die Größe bringt Vorteile für Kunden, Bewerber und Mitarbeiter. Die Fusion ermöglicht durch eine Segmentierung zudem einen passgenaueren Service.

Rekordgewinne der Banken im Firmenkundengeschäft

Ein Wolkenkratzer mit Spiegelfenstern.

Trotz anhaltender Eurokrise erwirtschaften die Banken im Firmenkundengeschäft in Deutschland höhere Erträge und Gewinne als vor Ausbruch der globalen Finanzkrise. Der neu entwickelte Corporate-Banking-Index der Managementberatung Bain & Company gibt einen Überblick über die Ertrags- und Profitabilitätstreiber.

Antworten auf FS Admissions Test

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu FSFM

15 Kommentare

MoF FSFM

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.11.2018: Der Klassiker ;-) Mach aus Financial Markets I Financial Products & Modelling und aus Financi ...

80 Kommentare

FSFM - MoF

WiWi Gast

+1 Da muss der gute Mirror nochmal in die Finance Vorlesung, um etwas mehr über NPV zu lernen... WiWi Gast schrieb am 10.10. ...

Weitere Themen aus Finance Master