DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance MasterHS Pforzheim

Master of Arts Finance and Accounting

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Master of Arts Finance and Accounting

Hallo,

was haltet ihr von dem Studiengang Master of Arts in International Finance and Accounting (MAIFA) an der Pforzheim Graduate School ?

Ich studier gerade BWL an ner FH (hab davor ne Bankausbildung gemacht) und überleg mir nach dem Diplom direkt dieses 3-semestrige Master-Studium noch zu machen um danach entweder bei ner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft oder im IB zu arbeiten.

Was haltet ihr davon oder habt Ihr andere/bessere Tipps ?

Danke.

Gruß
Stefan

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

hört sich doch super an "pforzheim graduate school"

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Hi Stefan,

studiere gerade im 3. Semester MAIFA in Pforzheim. Hab davor anner Berufsakademie studiert und dann 2 Jahre als Controller gearbeitet.

Studium ist Vollzeit, anspruchsvoll und hat mir echt mal gezeigt was ich bisher alles nicht wusste ;) Hab nie bereut nen spannenden Job mit gutem Verdienst dafür gekündigt zu haben. Check mal das 50-seitige PDF mit der Course Descripton aus:

http://www.pforzheim-graduate-school.de/de/master/finance/program/MAIFA_Kursbeschreibungen.pdf

Bringt 1000x mehr als hier im Forum Kindergarten zu spielen (s.o.), denn meine UNI ist eh besser als Deine FH. Griiins...

Oder mail einfach bei Fragen: gib9@gmx.de

Juergen

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

IIh, Pforzheim ist doch ne Fh.... ;-) Scherz.
Das Tolle ist, bei dem Namen merkt man das nicht mal.

Klingt gut, dieses Finance Ding, startet das auch zum Sommersemester?

...oder doch lieber im Ausland studieren?
Was haltet ihr von Melbourne: Master of Commerce in Finance?
Ist natürlich vom Schwerpunkt her nicht so auf Buchhaltung ausgerichtet

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Ich versteh die Welt nicht mehr. Warum ist dass denn ein Master of Arts? Das ist doch wohl eher Naturwissenschaft, also "Science". Im Gegenzug gibt es aber auch Master of Science in Management, was doch eher Geisteswissenschaft ist, oder? Wenn sich keiner daran orientiert, warum lässt man diesen "Arts" und "Science" Schwachsinn nicht einfach weg und sagt einfach Master of Finance and Accounting?

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

kann dir auch egal sein oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

FH, also vergiss IB mal ganz schnell.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

so ein quatsch FH deswegen kein IB? spinnts ja!

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Stimmt nicht so ganz. Die IBs suchen spezialisierte Master händeringend. Egal von wo sie kommen.
Wurde mir neulich noch gesagt, besonders Pimp sind jetzt Master in Derivate.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

FH---> nix IB genauso consulting...hab mal ein schönes zitat gelesen...evt finde ich es noch...

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

ja such mal...

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Die IBs suchen spezialisierte Master händeringend.
LOL

Wurde mir neulich noch gesagt, besonders Pimp sind jetzt Master in Derivate.
LOL. Bitte geh dahin zurück. von wo du gekommen bist :D.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accounting

In Reutlingen gibt's den Studiengang auch.

Was haltet ihr davon ? Besser als Pforzheim ?

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

JAA

reutlingen super....einzige sinnvolle FH mit ebs :)

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Außer "LOL" hast du Freak nichts zu tun. Tip: Geh mal aus deinem Keller raus und schau dir die Realität an.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Mach das erstmal selber.
Die besseren IBs akzeptieren überhaupt keine FHler. HHL, WHU, Frankfurt, München & Co. haben genug herausragende 23jährige Absolventen.
Bei kleineren IBs bzw. M&A-Botiquen hat man vielleicht noch als Reutlinger Chancen. Pforzheim kann man aber definitiv vergessen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

IB ist aber auch nicht das einzige Berufsfeld, für das dieses Studium in Frage kommt. Das ganze ziehlt doch mehr auf Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung.

Die großen WIrtschaftsprüfungsgesellschaften haben vor einigen Jahren auch nur UNI-Absolventen genommen, heute kooperieren sie sogar mit (einigen wenigen) guten FHs. Einstellungen können sich eben sehr schnell ändern.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

In der Wirtschaftsprüfung oder Steuerberatung hat man mit diesem Abschluss, wenn sonst alles stimmt, sicher gute Chancen. Aber diesen unqualifizierten Kommentar bezügl. der Chance auf einen Arbeitsplatz als Investmentbanker konnte man ja nicht einfach so stehen lassen.

Im Gegensatz zu WP/StB braucht man im IB analytische Fähigkeiten und eine smarte Persönlichkeit. Und sowas ist bei jemandem, der nichtmal das Abitur schafft, einfach nicht gegeben. Wäre auch langweilig, wenn jeder alles könnte.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Wär auch eine ziemlich selbsgerechte, langweilige und oberflächliche Welt, wenn nur Investmentbanker rumlaufen würden, da geb ich Dir recht. Pauschalurteile sind kein Zeichen von Intelligenz, nur von selbstgerechter Arroganz...

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Wer sie sich erlauben kann :p.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

KPMG bezahlt den Master of Finance and Accounting. Dann kannst du parallel bei KPGM arbeiten und deinen Master machen. Evtl. geht auch Freistellung. Ist auf jeden Fall in Frankfurt und der Großteil der Studiengebühren wird übernommen. Danach steht dir der Weg in die IBs genauso offen wie der Corporate Finance Bereich bei den WPGs. Wenn du innerhalb von 2 Jahren KPMG verlässt musst du einen Teil der Studiengebühren zurückzahlen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

das beziehst du jetzt aber auf den Master of F&A der Uni Frankfurt,oder ?

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Bin mir nicht sicher, aber ich meine es ist an der HfB in Frankfurt. Mag mich aber auch irren. Frankfurt auf alle Fälle. Es gibt mittlerweile aber auch ein Programm mit München. Welche Uni/FH das da ist weiß ich leider nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

wolltest du unbedingt nach Pforzheim?

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

es ging hier aber die ganze Zeit um ein ganz anderes Programm.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

ich bin nicht der Threadersteller, aber der Frankfurt Master ist mW ein inhouse-ding und steht für den Threadersteller damit wohl sowieso nicht zur Debatte.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Stefan hat im ersten Post doch explizit nach anderen Hinweisen gefragt. Darauf bezogen sich meine Posts.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

okok, das Frankfurter-Programm ist aber mW trotzdem exklusiv für KPMG und für ihn somit wohl nicht verfügbar.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Sehe ich anders, aber wir müssen das wohl eh dem Stefan überlassen ;) Da er aber bei einer WPG arbeiten will, kann er ja anfangen und sich dann bei KPMG für den Masterstudiengang bewerben.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

da diese Möglichkeit besteht habe ich meine Statements mit "wohl" abgeschwächt.

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Watt? Wer bist du denn?

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Kooperiert Pforzheim denn mit einer großen WPG?

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

Kommt man aber mit FH-Abschluss bei KPMG überhaupt rein ? Dachte eben deswegen danach erst noch nen Master zu machen um meinen Einstig dort zu verbessern ...

antworten
WiWi Gast

Re: Master of Arts Finance and Accountin

KPMG nimmt auch FH-Diplom Absolventen. Master ist aber immer gut.

antworten

Artikel zu HS Pforzheim

Pforzheim hat beste Business School an einer FH in Deutschland

Kop fund Rücken einer Studentin mit einer Pferdeschwanz-Frisur. Dahinter verschwommen andere Studenten.

Die Business School der Hochschule Pforzheim ist die beste Business School an einer Fachhochschule in Deutschland. So lautet zumindest das Ergebnis des aktuellen "Eduniversal Business School Ranking". Die Hochschule Pforzheim schaffte im Ranking zudem den Sprung in die Top 15 deutschen Universitäten und Fachhochschulen.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

Stifel übernimmt ACXIT Capital Partners

Zwei zusammenführende Brücke symbolisieren die Übernahme von Acxit durch Stifel.

Die Stifel Financial Corp. übernimmt ACXIT Capital Partners. ACXIT zählt zu den führenden Beratungshäusern für Corporate Finance und M&A in Deutschland, Österreich und der Schweiz und soll die europäische Präsenz von Stifel verstärken.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

Houlihan Lokey schließt Integration von GCA ab und stärkt führende Marktposition

Der Blick hoch an einem Wolkenkratzer zum Thema Unternehmenstransaktionen (M&A).

Die internationale Investmentbank Houlihan Lokey hat die Übernahme von GCA Altium (GCA) erfolgreich abgeschlossen. Mit der Übernahme der ausstehenden Aktien von GCA im November operieren die beiden Unternehmen in Europa und den USA unter der Marke Houlihan Lokey. In Asien wird der Markenwechsel voraussichtlich Anfang 2022 erfolgen. Nach Integration ist Houlihan Lokey mit 225 Finanzexperten der weltweit aktivste Technologie-M&A-Berater, M&A- und PE-Berater.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Falkensteg erweitert Leistungsangebot um Debt Advisory

Falkensteg: Profilbild Jens von Loos

Das Beratungsunternehmen Falkensteg baut zu Jahresbeginn 2020 sein Dienstleistungsangebot strategisch um den Bereich Debt Advisory aus. Die Leitung übernimmt Jens von Loos, der von der KPMG zu Falkensteg wechselte.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

AKKA übernimmt MBtech

Portrait von AKKA-CEO Maurice Ricci

AKKA übernimmt alle Anteile an MBtech, um ihre führende Position im deutschen Automobilmarkt zu festigen und ihr Automotive Center of Excellence in Deutschland auszubauen. Der langjährige Partner Daimler hat zugestimmt, die verbleibenden Anteile an der MBtech-Gruppe - künftig AKKA GmbH & Co.KgaA. - für eine nicht genannte Summe an AKKA zu veräußern. Die Übernahme der Anteile ist vom Bundeskartellamt genehmigt worden. Die Transaktion kommt in den nächsten Tagen mit einem einheitlichem Markenbild zum Abschluss.

Beamtenbund fordert Sofortprogramm für starken Staat

Beamte: Das Schild der Bundespolizei an einem Gebäude.

Zur Zeit findet der 60. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes in Köln statt. Angesichts des schwindenden Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen hat der Bundesvorsitzende vom Deutschen Beamtenbund Ulrich Silberbach massive Investitionen in den öffentlichen Dienst gefordert.

Skandinavischer Investor Verdane Capital übernimmt Anteile von Bauer Media Group

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der Bauer Media Group Anteile durch den Investor Verdane Capital.

Der Skandinavische Kapitalgeber Verdane Capital übernimmt aus dem Portfolio der Bauer Media Group die Anteile an den drei Gesellschaften navabi, CareerFoundry und Kyto. Verdane Capital ist ein bekannter Investor im Software- und E-Commerce-Bereich. Ziel des Investors ist es, das profitable Wachstum der drei Unternehmen und die Expansion in neue Märkte fortzusetzen. Seit 2016 ist Verdane Capital bereits Anteilseigner an dem deutschen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung Searchmetrics.

Antworten auf Master of Arts Finance and Accounting

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 34 Beiträge

Diskussionen zu HS Pforzheim

Weitere Themen aus Finance Master