DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance MasterIsB

Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Hallo zusammen,

ich interessiere mich für o.g. Thema, da es in meinen Augen auch großes Wachstumspotential beinhaltet.

Ich habe mir schon einige Artikel angeschaut und lese auch gerade ein ausführliches Buch darüber.

Meine Frage ist nun, gibt es in dieser "jungen" Branche bereits Zertifikate wie den CFA? Oder "nur" Studiengänge Islamic Finance? Ich studiere zur Zeit noch normale BWL und würde mich gerne nebenbei hier weiterbilden, am Besten eben mit etwas was ich dann auch vorweisen kann.

Danke für Tipps

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Ich habe die Islamic Finance Qualification bei der CISI (Bildungseinrichtung der FSA) erworben.

Geh mal auf www.cisi.org - Kostenpunkt alles in allem waren damals (vor ca. einem Jahr) an die 300 Pfund.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Desweiteren: Islamic Finance gibt es im Westen meines Wissens nach nur an der DePaull University in Chicago.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Habe ich auch schon als Online MSc Finance Spezialisierung bei der London School of Business and Finance gesehen:

http://www.lsbf.org.uk/programmes/masters/msc/msc-in-islamic-banking-and-finance.html

Ist aber halt ein Master und kein Zertifikat. Ggf. kann man natürlich auch bei der LSBF anfragen, ob hierzu Short Courses oder sowas in der Richtung geplant oder möglich sind.

Lounge Gast schrieb:

Desweiteren: Islamic Finance gibt es im Westen meines Wissens
nach nur an der DePaull University in Chicago.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Was soll das denn?!

Wir haben Jahrhunderte gebraucht um uns von einer religösen Bevormundung zu befreien, und nun soll auf einmal ein rückständiges, religöses Wirtschaftssystem uns erlösen oder wie?!

Das ist doch lächerlich.
Das eignet sich doch vielmehr als Aufbaustudiengang für Politikwissenschatler mit Relativierungsneurose.
Aber Öknomen (auch BWLer) sollten doch erkennen, dass ein modernes, komplexes Wirtschaften nicht mit Rezepten aus dem vorvorherigen Jahrtausend zu machen ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

An die Vorposter, danke!

Ich habe nun nach längerer Recherche auch etwas über den CIFE (Certified Islamic Finance Executive) und IFQ (Islamic Finance Qualification) herausgefunden, CIFE scheint schon von vielen Großbanken anerkannt zu sein, kostet nur leider ca. 1.5k $

An Religionsbasher:
Ob nun das "göttliche" Zinssystem das Beste ist, hat uns die Finanzkrise ja gezeigt, sowie die übermäßige Spekulation mit Derivaten... ich will sicher nicht sagen dass der Islam keine Schattenseiten hat, aber gerade die Sicht vom letzten Poster ist schon sehr einseitig.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Ich finde auch, dass der Islam (bzw. jede Religion) in einem Konzern oder im Staat nichts zu suchen hat. Man sieht ja, wie toll es Ländern geht, wo der Islam mehr ist, als nur Religion. Bis auf die Öl-Länder kenn ich kein Land, was sich in Form von Lebensstandard oder -qualität mit der westlichen Welt vergleichen.

Deshalb kostet es mich nur ein lächeln, wenn jemand meint veraltete Ordnungen wiederherstellen zu müssen. Ein solches Studium ist ev. Interessant, aber wenn man nicht gerade in einem Öl-Land arbeitet (die ja oft wirklich noch die Sharia als Recht haben) bzw. Kontakt mit diesen Pflegen will, ist der Kurs für Europa oder USA uninteressant.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Warst du schonmal in Dubai, Katar, Jakarta, Kuala Lumpur...?
Zugegeben gehts einer relativ kleinen Schicht dort nur sehr gut, aber u.a. die privaten Krankenhäuser haben eine bessere Ausstattung als hier.

Indonesien und Malaysia sind 2 stark wachsende, islamische Länder. Katar hat das höchste GDP pro Kopf auf der Welt wenn ich mich nicht irre.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Naja, das fällt wohl unter selektive Wahrnehmung.

Fragen wir mal so:
Worin liegt der Vorteil eines "islamic" Bankings?
Wo sind die systematischen Unterschiede, welche dieses "islamic" Banking zu einem "gerechteren" und effizienterem System machen sollen?

Ich hätte gerne Fakten und nicht Verweise auf Staaten mit viel Öl oder Argumentationen die eine Multikausalität einer wirtschaftlichen Entwicklung nicht erkennen (und diese offensichtlich auf ein "islamic" Banking zurückführen wollen).

Also: wo sind die Unterschiede und worin liegen die Vorteile?
Konkret werden!

Lounge Gast schrieb:

Warst du schonmal in Dubai, Katar, Jakarta, Kuala Lumpur...?
Zugegeben gehts einer relativ kleinen Schicht dort nur sehr
gut, aber u.a. die privaten Krankenhäuser haben eine bessere
Ausstattung als hier.

Indonesien und Malaysia sind 2 stark wachsende, islamische
Länder. Katar hat das höchste GDP pro Kopf auf der Welt wenn
ich mich nicht irre.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

--> dubai, katar etc. wie gesagt ölstaaten. Und du sagst es selbst, es geht einer kleinen schicht sehr gut, dem rest schlecht. Ja toll das für die reiche Schicht die Krankenhäuser super sind. Aus gesellschaftlicher Sicht will ich dort nicht leben. Diese Länder (Dubai, Katar) werden von Amnesty International stark kritisiert.

Indonesien ist ein säkularer Staat, Malaysia auch. Da hätte man gleich die Türkei als islamischer Staat bringen können. Ein Staat in dem der Islam nur Religion ist funktioniert ja. Mein Einwand ist ja nicht gegen die Religion, sondern nur dass die Religion sich aus allen weltlichen sich raushalten soll.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Darum geht es doch gar nicht. Wenn man sich für etwas interessiert, braucht man sich dafür gar nicht großartig zu rechtfertigen!

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Dann braucht man aber nicht zu tun, als ob man ein Ökonom wäre.
Hier geht es nämlich nicht um ein effizientes Alternativsystem des Wirtschaftens. Es finden sich keine Hinweise auf eine positive Wirkungsweise dieses "islamic" Bankings.
Hier geht es um religösen Dogmatismus, welcher sich auf die Wirtschaftswissenschaften ausdehnen will.
Sowas ist abzulehnen!

Lounge Gast schrieb:

Darum geht es doch gar nicht. Wenn man sich für etwas
interessiert, braucht man sich dafür gar nicht großartig zu
rechtfertigen!

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Wenn du den Islam kennen würdest (nicht von Spiegel/Focus etc.), wüsstest du dass es durchaus interessante Ideen gibt die mit der Wirtschaftswelt zu kombinieren wären.

Kommt doch mal von eurem hohen Ross runter. In Indonesien gehts vielen Menschen schlecht, ja, dort herrscht aber lustigerweise kein Islamisches Banking sondern schlicht und einfach normaler Kapitalismus. Das gleiche in Malaysia.

Es ist eine andere Diskussion ob etwas religiöser Touch der blanken profitgierigen Wirtschaftswelt gut tun würde. Beispiel Deutsche Bank und deren Wetten mit Lebensversicherungen: perverser gehts nicht, aber Islamisches Banking ist böse?

Fakt ist, der Islam ist am wachsen, Christentum zumindest im Westen am stagnieren/schrumpfen. Sich auf diesen Wechsel einzustellen/vorzubereiten finde ich nicht verkehrt.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Ich bin selbst Ökonom - ohne islamischen Hintergrund.

Ich bin der, der das Weiterbildungszeritifikat für Islamic Finance am CISI von der FSA erworben hat.

Es interessiert mich. Es hat nichts mit Dogmatismus zu tun. Es ist auch nicht pauschal abzulehnen, nur weil es gewissen religiös bedingten Restriktionen unterliegt. Auch Erzbistümer sind an den Finanzmärkten mit Investitionen beteiligt und auch die wollen beispielsweise aus religiösen Gründen keine Pharmakonzerne im Anlageportfolio haben, weil diese die Pille herstellen.

Im Islamic Banking and Finance ist es nichts anderes.

Es steht jedem frei, welcher Religion er angehören möchte. So steht es auch jedem frei, welche Form der Anlage oder Finanzierung er möchte. Und wenn nun einmal Islamische Finanzprodukte oder Islamische Finanzmärkte für jemanden in Frage kommen, hat diese Person ihre Gründe und Punkt!

Auch in der westlichen Gesellschaft haben islamische Finanzprodukte längst Einzug gehalten. Zum Beispiel ist BNP Paribas damit ziemlich groß unterwegs. In Deutschland ist Islamic Finance (noch) kein großes Thema. Aber in UK zum Beispiel sind islamische Finanzprodukte voll auf dem Markt integriert und haben eine hohe Verfügbarkeit.

Du kannst es für Dich persönlich ablehnen - bitte.

Aber Du kannst nicht von einer Sache, die niemandem schadet und niemandem aufgezwungen wird, behaupten, diese sei abzulehnen!

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

"Sich auf diesen Wechsel einzustellen/vorzubereiten finde ich nicht verkehrt. "

Das wiederum ist ÄRMLICH! Ich bin nochmal der mit dem Islamic Finance Zertifikat und halte andere Gründe für legitim, aber nicht diesen!

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

@Vorposter
Volle Zustimmung.

Zurück zum Thema, wie schwierig und aufwändig war die IFQ denn? Hast du das damals auch in London gemacht oder kennst du zufällig auch Testzentren in Deutschland?

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Wie bei so vielen dieser CB-Tests, muss man sicher nicht besonders weit reisen. Testcentren gibt es überall auf der Welt. Ich war damals in einem Testcenter in Eschborn (bei Frankfurt). War für mich auch super-praktisch, da ich in Frankfurt arbeite. Im Gegensatz zu manchen anderen Organisationen gibt CISI ganz gute Richtlinien zur Vorbereitung vor - wie zum Beispiel hier, dass grob 80 - 120h Lernzeit eingeplant werden sollten. Das hat auch ziemlich gut hingehauen. Es gibt in den korrespierenden Lernmaterialien auch Abschlussfragen zu jedem Kapitel sowie eine (allerdings ziemlich schmale, jedoch nette) Online-Lernplattform. Mit diesen Fragen, die übrigens tatsächlich typisch sind für den eigentlichen Test, kann man sich schon mal ganz gut im Vorhinein abprüfen.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Alles klar, ich arbeite auch in Frankfurt und dass es hier ein Testzentrum gibt ist super. Dann werde ich das mal in Angriff nehmen!

Du schreibst dass du das aus Interesse heraus gemacht hast, hat sich die Weiterbildung trotzdem irgendwie (positiv/negativ?) auf deinen Job ausgewirkt?

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Das kann ich nicht sagen, da ich beruflich (noch) nichts mit Islamic Finance zu tun hatte - von einer freien Mitarebiterschaft während des Studiums abgesehen. Aber ich behalte es auf jeden Fall im Auge.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Ein paar Fakten, die die Diskussion vielleicht erhellen:
Ja, in UK gibt es 5 islamische Banken. Alle haben Schwierigkeiten, da islamic banking entgegen der Verlautbarungen seiner Vertreter nicht funkitoniert. Es ist teurer (Zinsen werden übrigens in der Praxis durch einen Mechanismus ersetzt - meist mark up pricing - der auf das gleiche hinausläuft) und das Interesse der muslimischen Kundschaft ist gering. Die erste IB in Uk, die Islamic Bank of Britain, musste von einem Investor auf den Golfstaaten aufgefangen werden, sie hatte Jahr für Jahr rote Zahlen geschrieben. Zwei andere Banken mit Retail-Angeboten befinden sich aus diesem Grund in der Restrukturierung. Investmentbanking funktioniert zum Teil, meist auf Real-Estate konzentriert und dann auch nicht unterscheidbar von konventionellem Banking.
Die erste IB, die in D aufmachen will, hat bisher noch sehr wenig Kundeninteresse gefunden (ok, sie haben noch keine Vollbanklizenz), Meridio, der zweiter islamische Investmendfonds der eben genannten Gesellschaft, wurde wegen geringer Nachfrage liquidiert. Die Aufzählung könnte ich lange weiterführen.
Die einzige Ausnahme ist Malaysia, wo ein Vorposter konventionelles Banking vermutet. Das stimmt so nicht, Malaysia hat den größten Wachstumsmarkt an islamischen Produkten und gibt erfolgreich islamische Bonds heraus (Sukuk).
Was ich sagen will: Falls ihr wirklich Ökonomen seid, dann beschäftigt euch kurz mit den Mechanismen des Islamic Finance und dessen Effizienz. Sie geht gegen Null. Islamic Finance ist tatsächlich ein politischer Set up, um Gesetze in Euorpa und anderswo zu ändern. Das hat Malaysia (zentraler Sharia High Court neben dem säkulären höchsten Gericht) und Uk (60 Scharia-Gerichte, die staatlich als "Mittler" anerkannt sind) hervorragend funktioniert.
Spart euch das Geld für die Ausbildung - zwei, drei Bücher lesen tun es auch. Zu empfehlen ist Timur Kuran: Islam & Mammon

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

www.zinsfrei.de

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Mal zur Wissenschaftlichkeit dieses "Islamic Bankings".
Also wenn in einer Wissenschaft ein Wirkungszusammenhang widerlegt wurde, dann wird ja logischerweise die Hypothese oder die Theorie auch abgelehnt.
Wie ist das jetzt beim "Islamic Banking"?
Wenn sich religiöse Anweisungen als falsch im Sinne eines Bankings herausstellen, wird dann die Ursprungshypothese / Theorie verworfen?
Also werden dann Seiten aus dem Koran herausgetrennt oder so?
Oder bleibt alles dann alles beim Alten, was dann Dogmatismus wäre.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

www.islamic-banking.ch ist seit kurzem online und beantwortet alle fragen zum thema Islamic-Banking.. allerding nur in der Schweiz!!

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

wake up! it's time!
wenn du kein Ahnung hast, dann lass es besser.

mach mal die Augen auf.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Und wenn der Bankberater falsch berät, dann wird die Hand abgehackt.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Ich kenne mich auch nicht genau mit dem Islamic Banking aus, aber von dem was ich bisher mitbekommen habe, handelt es sich hier teilweise um klassisches Bankwesen, dem eine neue Interpretation angeschmiedet wird. So basiert ein "islamischer Kredit" auf der Idee, dass die Bank das gewünschte Objekt auf eigene Rechnung kauft und diese dem Kunden für teureres Geld weiter verkauft. Den Gewinn aus dieser Transaktion nennen sie dann halt eben nicht Zins, sondern anders.
Interessant wäre zu wissen, was passiert, wenn der Kunde nicht zahlungsfähig ist. Was passiert dann mit dem bereits erworbenen und dem Abschreibung unterlegenem Gut?
Soviel ich weiß, werden aber islamische Kredite sowieso nur auf Konsumgüter vergeben. Für mich, der aber christlich-konservative Werte vertritt, wäre dagegen aber gerade das Kreditnehmen für einen Fernseher oder ein anderes kleines (unwichtiges) Konsumgut moralisch bedenklich (persönliche Einstellung!!). Der Traum vom Eigenheim bleibt durch Islamic Banking daher nicht realisierbar, sicherlich auch deswegen, weil das für die Bank ein zu hohes Risiko darstellt.

Neulich habe ich in der Onlineausgabe des Handelsblattes ein Videobeitrag zum Thema gesehen. Dort hat ein Bankangestellter mit türkischen Wurzeln, der Islamic Banking hier etablieren möchte, das islamische Banksystem deswegen gelobt, weil es die Finanzkrise völlig unbeschädigt überstanden habe. - "Nun gut, wenn man nicht in den Wald geht, kann man auch nicht von einem umstürzenden Baum erschlagen werden", habe ich mir da gedacht.

Fazit: Islamic Banking hat das Rad sicherlich nicht neu erfunden. Es geht vielmehr um die Um-Interpretation bereits vorhandener Bankgeschäfte, damit religiöse Moslems Abends in Ruhe schlafen können und sich nicht fürchten müssen, in die Hölle zu landen. Andererseits kann das islamische Banking als Ausdruck einer Kritik an den Ausschweifungen der letzten Jahre verstanden werden. Den Finanzsystem jedoch in die Hände eines religiösen Gremiums zu geben, das darüber entscheidet was gemacht werden kann und was nicht, halte ich für untragbar.

Ach ja, und an dem User, der sich darüber aufregt, dass religiöse Elemente im Finanzsystem und anderen gesellschaftsrelevanten Bereichen einnisten, sei gesagt: die Verdrängung des Christentums aus der Öffentlichkeit führt nicht zu einer religionslosen Gesellschaft. Die entstehenden Lücken werden nur von anderen Religionen übernommen. Unser muslimischer Kollege hat ja weiter oben schon dezent darauf hingewiesen, wie er gerne zukünftig die Gesellschaft sehen möchte und wir uns schon darauf einstellen sollten ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Für mich klingt die Sache eher nach einfacher Geldmacherei. Ich versuche genug ungebildete (extrem gläubige) zu finden und kassiere bei denen mehr, als wenn ich ihnen einen normalen kredit geben würde. Ich kenne niemanden aus dem entsprechenden kulturkreis, der so eine bank einer rationalen geldanlage vorziehen würde. Daher wird auch der "prophezeite" wechsel reines wunschdenken von randgruppen bleiben.

Man kann mit unbegründeten Aussagen (Dogmen) in einer moderne Welt halt keine Entscheidungen fällen. Es wird meiner Meinung nur eine Nischenerscheinung bleiben. Wenn es einen interessiert kann man es machen, aber die top-weiterbildung is es halt nicht.

antworten
saas361

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Ich kann das CIFE Programm vom Ethica Institute of Islamic Finance nur empfehlen. Es kostet wie oben schon gesagt etwas, aber es lohnt sich tatsächlich, der Kurs ist super aufgebaut und es wird fundiert eine große Bandbreite an Islamic Finance Themen vermittelt.

Mehr Infos findet zum Programm findet man hier:
www.islamicbankingblog.de/islamic-banking-ausbildung-zertifizierung-zum-cife-jetzt-10-rabatt-sichern/

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Wie sieht die Entwicklung fast zehn Jahre später aus ? Welche Weiterbildungen/ Zertifikate sind zu empfehlen ?

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Wie sieht die Entwicklung fast zehn Jahre später aus ?

Die KT Bank hat mittlerweile 5 Niederlassungen in Deutschland und expandiert weiter. Anscheinend ist die Nachfrage nach islamischen Finanzprodukten und Dienstleistungen ungebrochen.

antworten
WiWi Gast

Re: Islamic Banking / Finance Weiterbildung

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Wie sieht die Entwicklung fast zehn Jahre später aus ? Welche Weiterbildungen/ Zertifikate sind zu empfehlen ?

Auch die Frankfurt School hat derzeit eine Weiterbildung in Islamic Finance

antworten

Artikel zu IsB

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

Houlihan Lokey schließt Integration von GCA ab und stärkt führende Marktposition

Der Blick hoch an einem Wolkenkratzer zum Thema Unternehmenstransaktionen (M&A).

Die internationale Investmentbank Houlihan Lokey hat die Übernahme von GCA Altium (GCA) erfolgreich abgeschlossen. Mit der Übernahme der ausstehenden Aktien von GCA im November operieren die beiden Unternehmen in Europa und den USA unter der Marke Houlihan Lokey. In Asien wird der Markenwechsel voraussichtlich Anfang 2022 erfolgen. Nach Integration ist Houlihan Lokey mit 225 Finanzexperten der weltweit aktivste Technologie-M&A-Berater, M&A- und PE-Berater.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Falkensteg erweitert Leistungsangebot um Debt Advisory

Falkensteg: Profilbild Jens von Loos

Das Beratungsunternehmen Falkensteg baut zu Jahresbeginn 2020 sein Dienstleistungsangebot strategisch um den Bereich Debt Advisory aus. Die Leitung übernimmt Jens von Loos, der von der KPMG zu Falkensteg wechselte.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

AKKA übernimmt MBtech

Portrait von AKKA-CEO Maurice Ricci

AKKA übernimmt alle Anteile an MBtech, um ihre führende Position im deutschen Automobilmarkt zu festigen und ihr Automotive Center of Excellence in Deutschland auszubauen. Der langjährige Partner Daimler hat zugestimmt, die verbleibenden Anteile an der MBtech-Gruppe - künftig AKKA GmbH & Co.KgaA. - für eine nicht genannte Summe an AKKA zu veräußern. Die Übernahme der Anteile ist vom Bundeskartellamt genehmigt worden. Die Transaktion kommt in den nächsten Tagen mit einem einheitlichem Markenbild zum Abschluss.

Beamtenbund fordert Sofortprogramm für starken Staat

Beamte: Das Schild der Bundespolizei an einem Gebäude.

Zur Zeit findet der 60. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes in Köln statt. Angesichts des schwindenden Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen hat der Bundesvorsitzende vom Deutschen Beamtenbund Ulrich Silberbach massive Investitionen in den öffentlichen Dienst gefordert.

Skandinavischer Investor Verdane Capital übernimmt Anteile von Bauer Media Group

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der Bauer Media Group Anteile durch den Investor Verdane Capital.

Der Skandinavische Kapitalgeber Verdane Capital übernimmt aus dem Portfolio der Bauer Media Group die Anteile an den drei Gesellschaften navabi, CareerFoundry und Kyto. Verdane Capital ist ein bekannter Investor im Software- und E-Commerce-Bereich. Ziel des Investors ist es, das profitable Wachstum der drei Unternehmen und die Expansion in neue Märkte fortzusetzen. Seit 2016 ist Verdane Capital bereits Anteilseigner an dem deutschen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung Searchmetrics.

Matthias Hartmann ist neuer IBM-Chef

IBM-Chef: Portraitbild von Matthias-Hartmann

Matthias Hartmann folgt Martina Koederitz als Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH. Er ist damit der neue IBM-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In seinen 25 Jahren bei IBM war Matthias Hartmann bereits in verschiedenen Management-Positionen verantwortlich. Martina Koederitz übernimmt die weltweite Leitung des Industrie- und Automobilsektors bei IBM.

Rote Karte für Seehofer und Söder

STOP am Brandenburger Tor: Appell deutscher Wirtschaftsverbände zur Regierungskrise an Horst Seehofer und CSU.

Die deutschen Wirtschaftsbosse fordern in einem gemeinsamen Appell "europäische Lösungen" für die großen globalen Herausforderungen. Die vier größten deutschen Wirtschaftsverbände stärken damit Bundeskanzlerin Merkel im Asylstreit mit den CSU-Spitzen Seehofer und Söder den Rücken.

Antworten auf Islamic Banking / Finance Weiterbildung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 31 Beiträge

Diskussionen zu IsB

7 Kommentare

Islamic Finance

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 18.06.2018: Dieser ganze Halal Kram ist in UK aufgrund der langjährigen, weit diverseren Gesellschaft ...

Weitere Themen aus Finance Master