DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance MasterJobsuche

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Ist man mit Finance zu sehr auf Banken und Versicherungen eingeschränkt und stimmt es, dass man es als Durchschnittsabsolvent bei der Jobsuche schwer hat? Wäre ein Accounting Master besser?

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Du musst dir erst einmal darüber im Klaren werden, was du beruflich erreichen möchtest.
Mit einem Masterstudium im Bereich Accounting stehen dir vor allem Tätigkeiten als Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Controller, Konzernrechnungslegung, M&A(beschränkt), Restrukturierung & Transaktionsberatung offen.

Ein Masterstudium im Bereich Finance bereitet hingegen auf eine Tätigkeit im Asset Management, Sales & Trading, M&A, Treasury, Beteiligungscontrolling, Corporate Banking vor.

Accounting brauchst du immer (ob im KMU oder bei einem Dax30-Konzern). Finance-Tätigkeiten sind hingegen sehr speziell. Natürlich ist die Auswahl an Jobs geringer. Dadurch ist der Wettbewerb unter den Absolventen größer. Besser bezahlt wird in der Tendenz allerdings im Finance.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Stimme meinem Vorposter ganz zu.
Habe selber mit einem reinen Finance Master abgeschlossen. Wenn man nicht der totale Überflieger ist, gibt es gar nicht so viele Jobs auf die man sich bewerben kann. In vielen Stellenausschreibungen wird Finance und Accounting verlangt. Mir fehlte immer das Accounting Wissen.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Hier wird immer viel von IB gesprochen. Allerdings ist das ja nur ein kleiner Bruchteil der es dahin schafft. Und eine Finance Stelle bei Dax 30 zu bekommen ist auch nicht gerade einfach. Ich habe auch den Eindruck dass KMUs keine Finance Leute brauchen, sondern nur Accounting.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

WiWi Gast schrieb am 15.02.2019:

Du musst dir erst einmal darüber im Klaren werden, was du beruflich erreichen möchtest.
Mit einem Masterstudium im Bereich Accounting stehen dir vor allem Tätigkeiten als Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Controller, Konzernrechnungslegung, M&A(beschränkt), Restrukturierung & Transaktionsberatung offen.

Ein Masterstudium im Bereich Finance bereitet hingegen auf eine Tätigkeit im Asset Management, Sales & Trading, M&A, Treasury, Beteiligungscontrolling, Corporate Banking vor.

Accounting brauchst du immer (ob im KMU oder bei einem Dax30-Konzern). Finance-Tätigkeiten sind hingegen sehr speziell. Natürlich ist die Auswahl an Jobs geringer. Dadurch ist der Wettbewerb unter den Absolventen größer. Besser bezahlt wird in der Tendenz allerdings im Finance.

Da klingen die Möglichkeiten mit Accounting doch viel interessanter (für mich). Ist es für die genannten Jobs (vor allem Transaktionberatung) wichtig, dass man auf einer Targez Uni war?

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Wer breit aufgestellt sein und dennoch gut verdienen will, dem würde ich immer zu Accounting raten.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Was sind das für Antworten?
Für Performer ganz klar Finance >>> Accounting, letzteres kann man sich auch on the job beibringen

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Push

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Ich schließe meinen Bachelor Schwerpunkt FACT vorraussichtlich mit 2,2-2,4 ab. Master wird wohl geringfügig besser ausfallen. Bin ich damit schon zu schlecht um einen reinen Finance Master zu machen?

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Am besten einen Master in Finance machen, bei dem auch Accounting schwerpunktmäßig vorkommt.

Ich habe einen Bachelor in Finance, bei dem auch Accounting schwerpunktmäßig vorkommt.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Wo habt ihr bitte euren "Finance Master" gemacht wenn Accounting zu kurz gekommen ist? Privat? Ausland? Privat im Ausland?

Ich rate von solchen fancy Studiengängen sowieso erstmal ab. Der klassische BWL Master mit Schwerpunkt FACT hat sowohl genügend Finance als auch Accounting Module und ist somit die sichere Bank für eine Vielzhal von Jobs.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Finance bringt wirklich nicht viel. Was interessieren portfoliotheorie, Derivate und kapitalmarkttheorie.

Das ist häufig brotlose Kunst. Mit Accounting hast du wesentlich bessere Jobaussichten

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Ich würde auch eine Mischung aus Finance & Accounting vorziehen. Damit kommt man m.M.n. in beide Bereiche, außer man will von Anfang an wirklich ausschließlich in einen sehr bestimmten Bereich wie z.b. Sales & Trading oder Portfoliomanagement.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Pures Finance ist brotlose Kunst ähnlich wie VWL. Nur die besten der besten bekommen eine Anstellung. Finance and Accounting ist hingegen die beste Entscheidung die ein BWLer treffen kann, da neben all den fancy Banking Jobs wie AM oder S&T auch handfeste Jobs wie Controlling etc möglich sind, sollte der worst case eintreten. Zudem ist Accounting Wissen auch für das Banking mehr als nützlich.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Warum hier Aussagen raushauen, wenn man keine Ahnung hat. Habe Finance im Master studiert an einer sogenannten Target Uni, die weder privat, noch im Ausland, noch in irgendeiner Art fancy ist.

WiWi Gast schrieb am 17.02.2019:

Wo habt ihr bitte euren "Finance Master" gemacht wenn Accounting zu kurz gekommen ist? Privat? Ausland? Privat im Ausland?

Ich rate von solchen fancy Studiengängen sowieso erstmal ab. Der klassische BWL Master mit Schwerpunkt FACT hat sowohl genügend Finance als auch Accounting Module und ist somit die sichere Bank für eine Vielzhal von Jobs.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Ich denke es haengt auch etwas vom Master ab. Ich bin in UK an einer der guten T2-Unis im Finance Master. Du hast im ersten Term deine Pflichtmodule (Corporate Finance, Econometrics, Markets, Accounting) und spezialisierst dich im zweiten Term; dort kann Du relativ frei waehlen. Ich mache bspw. Advanced Econometrics, Corporate Governance, Management Accounting und Advanced Corporate Finance. Andererseits habe ich Kommilitonen, die Fixed Income Markets, Advanced Econometrics, Derivatives Pricing und Investment Management vertiefen.

Am Ende haben wir den gleichen Abschluss mit voellig unterschiedlichen Vertiefungsmodulen. Es ist also relativ sinnfrei das pauschal in die eine oder andere Richtung zu schieben, weil es auch sehr darauf ankommt wie du dich vertiefst. Die Moeglichkeiten haengen natuerlich widerrum von der Uni ab.

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Also wäre ein Master in Management/BWL mit purem Finance&Accounting-Master das Beste?

antworten
WiWi Gast

Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

WiWi Gast schrieb am 17.02.2019:

Also wäre ein Master in Management/BWL mit purem Finance&Accounting-Master das Beste?

an die HSG Finance&Accounting + CEMS

antworten

Artikel zu Jobsuche

Deutsche sind bei der Jobsuche am optimistischsten

Portraitaufnahme einer Frau die durch ein größeres Fernglas schaut.

Im Vergleich zu anderen Nationen herrscht unter den Jobsuchenden in Deutschland Optimismus. Mit 72,6 Prozent sind die Deutschen optimistischer als Amerikaner mit 63 Prozent und Franzosen mit 58,6 Prozent. Eine Befragung des Jobportals Indeed befragte zum Thema Jobsuche 6.008 Arbeitssuchende in Deutschland, USA, UK, Frankreich, Australien und den Niederlanden.

Die 10 besten Strategien der Arbeitssuche

Ein Fernglasobjektiv eines Flughafens mit zwei Pfeilen und den Zahlen 15x60 und 6362 eingraviert.

Korn/Ferry Institute veröffentlicht die zehn besten Strategien der Arbeitssuche in einem schwachen Marktumfeld.

Jobsuche per Internet steigt stark an

Jobsuche per Internet wird in Deutschland immer beliebter. Im dritten Quartal 2009 verzeichneten die Online-Jobbörsen nach Angaben des Hightech-Verbands BITKOM in Deutschland über 23 Millionen Besuche.

E-Book: Der Hobsons Wirtschaft 2007/2008

Hobsons Wirtschaft 2008

Der als E-Book kostenlos erhältliche Hobsons Wirtschaft macht fit für den ersten Job: mit aktualisiertem Bewerbungs-Know-how, Tipps rund um das Bachelor- und Master-Studium und ausführlichem Branchenwissen.

Internet bei der Jobsuche unverzichtbar

Der Ausschnitt einer Computertastatur.

Das Internet wird zum zentralen Medium bei der Jobrecherche. 38 Prozent aller Deutschen haben bereits im Internet nach einem Arbeitsplatz gesucht, teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) mit.

Beste Aussichten für Jobsuchende

Unternehmensberater Honorar Consultants

BDU-Studie »Personalberatung in Deutschland 2006/2007«: Der Umsatz in der Personalberaterbranche legte 2006 um gut 19 Prozent zu.

Nachwuchskräfte bei Jobsuche immer anspruchsvoller

PwC-Umfrage: Die Bindung qualifizierter Mitarbeiter ist die wichtigste Aufgabe der kommenden Jahre. Human-Resource-Management gewinnt an Bedeutung.

Bewerber bei Jobsuche oft diskriminiert

Ein großes Loch in einem Steinboden.

Fast die Hälfte der deutschen Jobsuchenden glaubt, bei einer Bewerbung schon einmal diskriminiert worden zu sein. Am stärksten ist dieser Eindruck bei Frauen und älteren Bewerbern.

Berufseinsteiger bei Jobsuche am mobilsten

Nahverkehrszug hält am Gleis

Mobilitäts-Studie: Mehr als 56 Prozent der Deutschen sind nicht bereit, für einen neuen Arbeitsplatz ihren Wohnort zu wechseln. Lediglich 27,9 Prozent würden für einen neuen Job umziehen.

Broschüre »Jobsuche im Internet«

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Die von der Staatskanzlei NRW in Auftrag gegebene Broschüre zum Thema Jobsuche im Internet liefert zahlreiche Netzadressen und Tipps zu Jobbörsen und Co.

Jobsuche im 21: Jahrhundert: Bewerber sind sowohl aktiv als auch passiv

Die Jobsuche hat sich im Rahmen der digitalen Evolution grundlegend verändert. Maßgeblich an dieser Entwicklung beteiligt ist das Internet, welches viele Bereiche des modernen Lebens vereinfacht. In der Kategorie Jobsuche ermöglicht es Interessierten, über Onlineplattformen eine passende Stelle zu suchen. Diese muss sich nicht einmal im eigenen Land befinden.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Antworten auf Master in Finance - zu sehr eingeschränkt?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu Jobsuche

Weitere Themen aus Finance Master