DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FußballBundesliga

Bundesliga weltweiter Zuschauerkrösus

Nach Einschätzung der Experten der Sport Business Gruppe von Deloitte betrug das Gesamtvolumen des europäischen Fußballmarktes in 2008 14,6 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Wachstum von einer Milliarde Euro (+7%) im Vergleich zur Saison 2006/07.

Die weiße Ecke eines Fußballfeldes.

Bundesliga weltweiter Zuschauerkrösus
Düsseldorf/München, 21.07.2009 (del) - Der europäische Fußballmarkt stößt mit einem Gesamtumsatz von 14,6 Mrd. Euro in der Saison 07/08 in eine neue Dimension vor. Mehr als die Hälfte davon wird von den Clubs der europäischen »Big Five«-Ligen (Premier League, Bundesliga, Primera Division, Serie A und Ligue 1) generiert – die höchste Wirtschaftskraft erzielte die englische Premier League mit Gesamterlösen von über 2,4 Mrd. Euro. Die Bundesliga liegt gemeinsam mit der spanischen Primera Division mit einem Gesamtumsatz von über 1,4 Mrd. Euro auf dem zweiten Platz. Insbesondere der weitere Zuschaueranstieg auf knapp 40.000 in 07/08, ließ die Bundesliga zum sechsten Mal zum weltweiten Zuschauermagneten im Profifußball werden. Diese Entwicklung setzt sich auch in der gerade abgelaufenen Bundesligasaison mit einem Zuschauerschnitt von ca. 42.000 fort. Hinter der Bundesliga und der Primera Division verkürzte die italienische Serie A mit einem beeindruckenden Anstieg der Gesamtumsätze um 357 Mio. Euro auf knapp über 1,4 Mrd. Euro ihren Rückstand. Das lag vor allem an der Rückkehr von Juventus Turin in die höchste italienische Spielklasse. Schlusslicht bleibt die französische Ligue 1 mit einem Umsatz von 989 Mio. Euro. »Die gestiegene Wirtschaftskraft der Premier League wurde durch lukrative TV-Verträge erreicht, während sich die Bundesliga weiterhin als zweitumsatzstärkste Liga Europas behaupten konnte. Die 18 Clubs erzielten ihr Umsatzwachstum der Saison 07/08 mit Sponsoring- (+13 Prozent) und Spieltagerlösen (+9 Prozent). Der anhaltende Zuschauerboom in der abgelaufenen Saison sollte trotz der aktuellen wirtschaftlichen Situation die Bundesliga-Erlöse auch in der Saison 08/09 weiter gesteigert haben«, so Stefan Ludwig, Senior Manager der Sportbusiness Gruppe von Deloitte in Deutschland.

Während die Bundesliga in der Saison 06/07 mit einem Betriebsergebnis von 250 Mio. Euro erstmals die profitabelste Liga der Welt war, konnte sie ein Jahr später zwar erneut ein positives Ergebnis erwirtschaften (136 Mio. €), wurde aber wieder von der Premier League überholt (234 Mio. €). Dennoch weist sie mit 9,5 Prozent eine nahezu identische Umsatzrendite wie diese auf (9,6 Prozent). Verglichen mit den negativen Betriebsergebnissen der Serie A (-66 Mio. €) und der Ligue 1 (-84 Mio. €) untermauern die Premier League und die Bundesliga ihre wirtschaftliche Ausnahmestellung. »Aufgrund ihres stringenten Lizenzierungsverfahrens gehört die Bundesliga zu den wirtschaftlich gesündesten Ligen der Welt und bleibt somit im Fokus potenzieller Investoren«, analysiert Stefan Ludwig.

Alle europäischen Top-Ligen verzeichneten in der Saison 07/08 einen Anstieg der Lohn- und Gehaltskosten, wobei das Gehaltswachstum in der Bundesliga und Ligue 1 das Umsatzwachstum übertrafen. Die französische Liga investierte 07/08 71 Prozent in Spielergehälter, die englische, spanische und italienische jeweils mehr als 60 Prozent des Umsatzes, während sich das Verhältnis in der Bundesliga bei 50 Prozent bewegte. »Mit Blick auf die aktuelle wirtschaftliche Situation und trotz langfristiger TV-Verträge und treuer Fans sind europäische Clubs angehalten, Spielergehälter und -transfers dem Marktumfeld anzupassen, da sich bereits heute Rückgänge bei den Sponsoring- und Hospitality-Erlösen abzeichnen,« resümiert Christian P. Schneider, Fußball-Experte von Deloitte.

Highlights der Studie
Nach Einschätzung der Experten der Sport Business Gruppe von Deloitte betrug das Gesamtvolumen des europäischen Fußballmarktes in 2008 14,6 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Wachstum von einer Milliarde Euro (+7 Prozent) im Vergleich zur Saison 2006/07. Mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes (53 Prozent) wurde von den europäischen »Big Five«-Ligen in England (Premier League), Deutschland (1. Fußballbundesliga), Spanien (Primera Division), Italien (Serie A) und Frankreich (Ligue 1) i.H.v. 7,7 Mrd. Euro generiert.

Die wirtschaftliche und sportliche Dominanz der »Big Five« in Europa wird dadurch verdeutlicht, dass insgesamt zwölf der 16 Mannschaften der europäischen Top-Ligen im Achtelfinale der UEFA Champions League und zehn der 16 Mannschaften im Achtelfinale des UEFA Cup in der Saison 2007/08 spielten. Nachfolgend werden die Highlights der aktuellen Ausgabe des »Annual Review of Football Finance« dargestellt:

 

Im Forum zu Bundesliga

5 Kommentare

Arbeitszeiten im IB Praktikum hart?

WiWi Gast

Ist tatsächlich falsch. Praktikanten arbeiten 25h am tag, 9 Tage die Woche.

5 Kommentare

Chance auf BB Praktikum?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.11.2020: Da fehlt eindeutig PhD oder Dr. ...

8 Kommentare

Wichtelideen für Kollegen

WiWi Gast

Hm, habe mal meine Frau überzeugt, für ihren 50-jährigen Kollegen (Blues-Fan) einen Gutschein für einen "rockigen Abend" zu verschenken. Da ich den Gutschein geschrieben habe, konnte er nicht mal nach ...

3 Kommentare

Gute Jogging-Routen FFM

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.11.2020: Grüneburg+Bundesbankgelände+Uni-Campus (ca. 5km Rundkurs), Nidda-Park, die Nidda entlang entweder Richtung Höchst oder in den Norden Raus, Innerstädtiach auch Anla ...

24 Kommentare

Vereinbarkeit IB und Freiwillige Feuerwehr

WiWi Gast

Also ich fand die "witzigen" Antworten durchaus witzig, wenngleich sie nicht viel zur Lösung beigetragen haben. Warum man sich gleich immer als Bewohner Empöristans aufspielen muss, bleibt Dein Geheim ...

87 Kommentare

Was macht Euch persönlich Glücklich

WiWi Gast

BrioniFanboy87 schrieb am 10.11.2020: Lowperformer wer bei Sonnenuntergang bereits zuhause ist. ...

4 Kommentare

Investmentbanking

WiWi Gast

Insbesondere wenn es wirklich ein Troll-Post wäre, dann ist der Verfasser ziemlich dünn. Wir leben hier einfach nicht in Amerika und wer so billig versucht, die FinMeme Szene auf dem Rücken anderer na ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Bundesliga

Weiteres zum Thema Fußball

DFB-Tippspiel Fußball-EM 2016

Surf-Tipp: DFB-Tippspiel zur Fußball-EM 2016

Ab sofort gilt es, für den ersten Spieltag der Fußball-EM 2016 zu voten. Wer ist der beste DFB-Manager? Wer weiß, wie die Spiele ausgehen werden? Wer kann sich am besten in Jogi Löw hineinversetzen und findet die richtige Aufstellung zum Auftaktspiel gegen die Ukraine?

Die weiße Ecke eines Fußballfeldes.

E-Book: Wirtschaftsfaktor Fußball

Der Fußball hat in Deutschland eine wachsende wirtschaftliche Bedeutung. Die Bundesliga hat in der Saison 2014/2015 einen Rekordumsatz von 2,6 Mrd. Euro erzielt. Im Gegensatz zum Profifußball ist der Fußball-Breitensport als Wirtschaftsfaktor bislang kaum quantifiziert worden. Die aktuelle Studie „Wirtschaftsfaktor Fußball“ vom Bundeswirtschaftsministerium zeigt, dass der Profifußball und der Fußball als Breitensport vergleichbare volkswirtschaftliche Effekte haben.

fussball-weltmeisterschaft wm-2014 ergebnisse

Surf-Tipp: Offizielle FiFa-Webseite zur Fussball WM 2014

Der Weltfussballverband FIFA hat eine sehr informative Internetseite zur Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien 2014.

Eine Indianertippi aus Lego.

Surf-Tipp: Eigenes Online-Tippspiel zur Fussball WM 2014

Das Online-Tippspiel Fussball-WM 2014: Bereits zur Fussballweltmeisterschaft 2006 wurden über diese Website über 190.000 Tipps vieler Tippgemeinschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz abgegeben.

50 Jahre Fußball-Bundesliga

E-Book: 50 Jahre Fußball-Bundesliga

Am 24. August 1963 wurden die ersten Spiele in der Fußball-Bundesliga angepfiffen. Auch wenn die Liga heute ein durchkommerzialisierter Betrieb ist, ist sie noch immer mehr als ein bloßes Geschäft und bietet schichtübergreifend Gesprächsstoff.

Weltfussball EM-Ticker 2016

Surf-Tipp: Weltfussball.de mit EM-Ticker

Das Fußballportal weltfussball.de informiert zur Fußball Europameisterschaft 2016 in Frankreich mit einem Live-Ticker, News, Ergebnissen und Tabellen.

Freeware Tippspiel-Manager Fussball-EM-2012

Freeware: Tippspiel-Manager zur Fussball EM 2012

Die Freeware Tippspiel-Manager Fussball-EM 2012 ist bestens für die Erstellung von EM-Tipps und deren Verwaltung geeignet. Dabei ist die Anwendung so programmiert, dass keine Excel-Kenntnisse erforderlich sind.

Beliebtes zum Thema Life

Screenshot der Website »mein-studentenwohnheim.de«

mein-studentenwohnheim.de - Für bezahlbaren Wohnraum im Studium

Das Deutsches Studentenwerk (DSW) wirbt um Unterstützung für seine Kampagne „Kopf braucht Dach“. Ziel der Kampagne: Mehr staatliche Unterstützung für Neubau und Sanierung von Wohnheimen der Studentenwerke. Studierende können online unter www.mein-studentenwohnheim.de abstimmen.

Das Internet abschalten

Surf-Tipp: Das Internet abschalten

Am Rande des Universums: Wen das Internet mal wieder genervt hat, der kann es ganz einfach abschalten. Wir zeigen euch, wo und wie.

Nahrungsergänzungsmittel: Eine Obstschale gefüllt mit Weintrauben, Apfelsinen, Äpfeln und Birnen.

Nahrungsergänzung fördert Denkleistung

Das Gehirn benötigt für eine optimale Denkleistung Nährstoffe, die über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren oder auch spezielle Fettsäuren. Bei vielen Menschen besteht unbemerkt ein Mangel an manchen dieser wichtigen Zutaten zu Denkleistungen in Topform.

Gillette Uni-Liga Fußball 2018: Gruppenbild mit Thomas Müller.

Gillette Uni-Liga blickt auf Sommer voller Highlights zurück

An 22 Standorten in ganz Deutschland wurde dieses Jahr wieder in der größten studentischen Fußballliga Deutschlands gekickt, was das Zeug hält. Ungefähr 10.000 Spieler und Spielerinnen traten in diesem Sommersemester in über 600 Teams unter dem Dach der Gillette Uni Liga in Deutschland beim Kleinfeld-Fußball gegeneinander an. Im nationalen Finale gelang es „Gut Kick 2000“ aus Konstanz, sich durchzusetzen.

Ein kleiner Junge rennt bei Sonnenuntergang mit seinem Vater am Strand endlang.

9 Urlaubs-Tipps für gestresste Manager

Der Sommerurlaub steht vor der Tür. Neben den Weihnachtstagen vielleicht die einzige Zeit im Jahr, in der Unternehmer, Manager und Selbständige wirklich einmal richtig ausspannen können. Prof. Dr. Curt Diehm, Ärztlicher Direktor der renommierten Max-Grundig Klinik, gibt Ratschläge, wie die freie Zeit am besten für die Gesundheit zu nutzen ist.

Eltern mit zwei Kindern auf den Schultern am Strand. Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Surf-Tipp: »familion.de« - Freizeitportal für Familien

familion ist ein Freizeit-Portal für Familien, in dem jeder auf der Suche nach Tipps zur Freizeitgestaltung fündig werden kann. Mehr noch als das, soll familion eine Plattform sein, auf der jeder familion-Nutzer seine eigenen Tipps an alle weitergeben kann.

Jobeinstieg für Sportmanager und Controller Thore Liebetreu beim Fußball Bundesligisten  1. FSV Mainz 05.

Vom Hörsaal in die Bundesliga: Berufseinstieg als Controller beim 1. FSV Mainz 05

Berufseinstieg Bundesliga - Thore Liebetreu hat seinen Traumstart geschafft. Der Sportmanagement-Absolvent wechselt direkt vom Hörsaal in die Fußball-Bundesliga zum 1. FSV Mainz 05. Als Controller ist es zukünftig seine Aufgabe, die Einnahmen und Ausgaben des Bundesliga-Clubs im Blick zu behalten.