DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehälterA-GF

Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo,

was kann man als Assistentin der Geschäftsführung als Berufseinsteigerin (mit BWL-Studium) an Gehalt verlangen? Firma: ca. 100 MA, Norddeutschland, Konsumgüter, auf`m platten Land Ich habe zwar schon ein-zwei Jahre gearbeitet allerdings nicht in vergleichbarer Position. Kaufmänn. Ausbildung hab ich auch.

Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

So ca. 38 000¤ würd ich sagen, als Einsteiger

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

28k vielleicht bei den Beamtenbuden Telekom und so, normal sind aber 43+

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

hallo, kann mir jemand sagen, was man als assistentin der geschäftsleitung bei ernst & young verlangen kann? bin berufseinsteiger, hab keine ahnung, was ich angeben soll! wäre super dankbar für auskünfte!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Hallo. ich arbeite seit 3 monaten als Assitentin der Geschäftsleitung - keine berufserfahrung in dieser stelle gehab. verdiene 2350 brutto. bin gelernte fremdsprachensekretärin. 3 jahre berufserfahrung im touristischen bereich. Fremdsprachen: ital, engl und frz. arbeite in BW bei einer GMBH mit Gesellschaftstöchtern. Ich wollte mal fragen, ob das zu wenig ist .....bin noch in der probezeit. kann ich nach der probezeit mehr als 2700 euro brutto verlangen? oder ist das zu viel. ich würde mich freuen auf ein paar vorschläge. merci.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

wie wärs mit 5000€ brutto p.m. als sekräterin? lol...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführer

sekretär natürlich, nicht sekräter

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Lounge Gast schrieb:

wie wärs mit 5000€ brutto p.m. als sekräterin? lol...

Schon peinlich sich über Sekretäre lustig zu machen und gleichzeitig nicht in der Lage zu sein diese Bezeichnung orthografisch korrekt zu schreiben....ach ja...lol

Übrigens liegt das Durchschnittsgehalt bei dieser Position bei rund 38.000 € p.a. (bezieht sich auf studierte Berufseinsteiger)

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Assis der Geschäftsführung sind keine Sekretäre. Das sind, so wie ich es bisher erlebt habe, die besten Absolventen des Jahrgangs und die Gehälter sind sehr hoch.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

eintrag vom 13.7 ist ja auch eher ein witz ne? junge junge

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

naja ich weiss von einem DAX Assi der mit 39k eingestigen ist bei einer 60h Woche, wenn das sehr hoch ist.....allerdings lernt man angeblich recht viel

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

EY = Max. 35 TEuro

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Im Konzern, ja. In der Klitsche, nein.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Hallo, ich dachte eigentlich immer, dass ich als Assi unterbezahlt bin, aber wenn ich das hier so lese, dann liege ich mit meinen 43 T€ doch recht gut. Allerdings musste ich feststellen, dass es bei anders als gedacht nicht nach einem Jahr einen Sprung nach oben gab.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

und wie siehsts in städten wie freiburg oder stuttgart aus? nord-süd-gefälle... was kann beim bei einem unternehmen in der softwareentwicklung mit >1000MA verlangen.

--> Dipl.-Kfm., Absolvent,..etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Ich denke, dass es extrem aufs Unternehmen ankommt. Ich hatte ein Angebot als Assi iHv 45 und eins iHv 36. Das erste Angebot war von einem sehr großen Unternehmen und die Entwicklungschancen dort waren super. Ich habe aus persönlichen Gründen das zweite Angebot annehmen müssen. Hier sind meine Entwicklungschancen gleich null...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Assistentin der Geschäftsführung kann so ziemlich alles sein, von einer Leitungstätigkeit beim Großkonzern bis hin zu einer praktikantenartigen Tätigkeit bei irgendeiner Klitsche oder als Animierdame für den Chef.

Deshalb Gehaltsmäßig alles drin, von 24k -80k

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Das stimmt.... Je nach dem wie das Unternehmen diese Stelle sieht. Evtl. mal nach einer Stellenbeschreibung fragen?!?!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hi,

nur mal so zum Thema SekräterIngehalt. Meine Frau ist Partnerin in einer RA-Butze. Ihre Sekräterin hat 4.600 Brutto + unterschiedliche Boni (Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, bei guter Arbeit gibt´s, je nach Projekt, noch einen 1/2 Monatsgehalt (gab´s dieses Jahr 3 mal) dazu+Jahresboni). Ich will´s auch nicht glauben als trotteliger BWL-er, ist aber so. OK, die Dame ist jenseits von 50, hat berufserfahrung, ist studiert (irgendetwas cooles - kunstgeschichte oder so), sehr, sehr eloquent, nett, etc... Und die Arbeitsleistung, sowohl qualitativ wie auch quantitativ ist überragend.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Ich Assistent d. Geschäftsführung. Meine Arbeit ist dermaßen Vielfältig das wir es einfach nicht schaffen eine Stellenbeschreibung zu erstellen (mit wir meine ich den Geschäftsführer und mich). Ich bin in einem Energieversorgungsunternehmern mit ca. 60 Mitarbeiter tätig und arbeite eng mit den verschiedenen Abteilungsleiter zusammen. Zusätzlich mache ich noch Öffentlichkeitsarbeit, Wirtschaftlichkeitsberechnungen für technische Projekte und plane technische Projekte, außerdem übernehme ich noch das Beschaffungsmanagement für Gas. Kurz und gut, ich bin gut ausgelastet und bekomme ein Bruttogehalt von € 3.553 p. Monat. Bisher war man mit meiner Arbeit mehr als zufrieden, bzw. hat mir auch schwierige Sachen anvertraut die man nicht unbedingt an die Abteilungsleiter geben möchte. Ich beabsichtige in nächster Zeit in Gehaltsverhandlungen eine Erhöhung auf mindestens € 4.000 brutto zu erreichen. Wäre das für die Tätigkeit zu viel? Komme im Schnitt schon auf meine 50 h Woche und der Geschäftsführer vertraut mir blind.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

4.000 ist definitiv zu viel - eher 3.558 - das sollte klappen

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Zum Vergleich: unsere Assistenten der GF verdienen 3995E bei 70Std. Wochen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Versuche es ruhig mal mit 4.000 Euro. Beim Runterhandeln hast du dann wenigstens ein bisschen Spielraum. Im übrigen ist im Münchner Raum ein Jahresgehalt ab 50.000 Euro durchaus üblich. Bei Kraus Maffei und anderen großen Unternehmen auch 75.000 Euro (und dafür muss man zwar nicht studiert haben, aber viel Berufserfahrung, eine einwandfreie Persönlichkeit und Fremdsprachen vorweisen).

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

hallo,

was kann ich als assistent der geschäftsführung ohne studium, aber mit fast 7 jahren branchenerahrung veranschlagen? ich habe gestern abend für freitag ein gespräch bekommen und möchte gut vorbereitet hingehen.

gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Habe ein Stellenangebot zur Assistentin der GF. Da das Unternehmen neu gegründet wird, gibt es noch keine konkrete Stellenbeschreibung... Mir wurde gesagt, dass mein Aufgabenbereich sehr vielfältig sein soll. Ich habe eine kaufmännische Ausbildung, 1,5 Jahre gearbeitet und hab bald meinen Bachelortitel. Sind in diesem Fall 30.000 wie vom Unternehmen angegeben zu wenig?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Ich arbeite jetzt seit etwas über einem Jahr als Assistenz der Geschäftsführung bei einem größeren Unternehmen mit ca. 2600 MA. Ich verdiene "lediglich" ca. 2100 ? brutto pro Monat (+13. Monatsgehalt und Urlaubsgeld). Dazu muss man sagen, dass ich eine kaufmännische Ausbildung + BWL Studium habe.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

ich denke auch, dass die gehaltsspanne hier riesig ist.

  1. je nach Unternehmensgröße
  2. je nach Tätigkeit (Korrespondenz und Reisplanung vs. tatsächliche Assistenz)

sprich 1800 brutto - 2700 brutto bei klein und mittelständischen. alles andere ist unrealistisch. bei größeren natürlich mehr..

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

denke 30000 sind eher zuviel als zuwenig..

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Irgendwie wird hier von zweierlei Dingen geredet... Wenn ich mir die Beiträge so durchlese, haben das -glaube ich- einige Teilnehmer noch nicht verstanden: Assistenz der GF (im Sinne von Teamassi, sprich Sekretärin der GF = Organistion & Administration) und Assistenz der GF (im Sinne von rechte Hand der GF und "Sprungbrett"-Position = Mitarbeit an (strategischen) Projekten, Recherchen, Entscheidungsvorlagen etc.). Wollte nur mal auf den Antagonismus hinweisen, da dies dann auch erhebliche Gehaltsunterschiede begründet (natürlich auch Branche, Unternehmensgröße, Region etc.)...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Mein Gehalt liegt mit 13tem Monatsgehalt bei 4200 brutto. Wiedereinsteigerin mit Sprachakdademie un zusätzlichem Universitätsstudium. Meine Arbeit geht in Richtung tatsächliche Assistenz im Sinne von Zuarbeit und Vorbereitung. Übersetzungen und selbstständiges Arbeiten. Aufgrund dessen wurde mein Gehalt um 1000 Euro angehoben. Wenn Du gut bist und sie wollen Dich halten, zahlen sie auch mehr. Verhandle nur, wenn Du auch bereit bist zu gehen, falls Du nicht mehr bekommst. Dein Gehalt ist auf die Dauer zu niedrig. 3000,-- wurden mir bei allen anderen Stellen bereitwillig angeboten. Mein Englisch ist allerdings nahezu perfekt und ich habe einen technischen Background. Nur Mut - freiwillig bekommt man nichts mehr. Ich sehe kein Problem 5000,-- Euro zu bekommen, wenn frau nicht nur reproduziert, tipp und Termine macht. Gute Fachkräfte sind Mangelware

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführer

Ich bin in einem Unternehmen beschäftigt, dass nicht tarifgebunden ist und seine Gehälter an einer Marktstudie ausrichtet. Nach der Markstudie in 2010 wird z.Zt. in Ballungsräumen bei Unternehmen im Dienstleistungsbereich für die Position einer Assistentin der GL / eines GF zw. 41.000 und 56.000 Basisgehalt bezahlt. Hierbei handelt es sich NICHT um Positionen die für eine spätere Führungsverantwortung vorgesehen sind. Sondern um klassische Assistenzaufgaben / -positionen. Es gibt auch eine Kienbaum Untersuchung dazu, hier ist die Spanne etwas weiter (fängt bei 35.000 an). Dafür sind aber auch die ländlichen Gebiete enthalten. In diesen Gehaltsspannen sollte frau sich bewegen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführers

Wenn du keine Fehler machst... (sekretÄrin) :-)))

antworten
WiWi Gast

Gehalt als Assistent der Bereichsleitung

Hallo, ich habe in den nächsten Tagen ein Vorstellungstermin und mit Sicherheit wird mir die Frage gestellt, wie meine Gehaltsvorstellungen aussehen.

Das Unternehmen hat ca. 29.000 MA weltweit und ist Marktführer in der "food-delivery"-Branche

Ich (38 J.) habe vor Jahren als Assistentin d. GF gearbeitet und möchte nun nach den Erziehungsjahren (7 Jahre) wieder zurück in die Berufswelt.

Dankeschön und Grüße!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

stellt sich wieder die Frage, welche Art von Assistentin du warst. Warst du Sekretärin oder eine operative Assistenz mit Studium?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo, ich bin im Januar durch mit der Ausbildung und werde danach eine assistenzstelle im Objektbereich angehen. Dieser Beruf ist vergleichbar mit der einer Assistenz der Geschäftsleitung. Wie viel brutto ist denn üblich in dieser Branche? Standort ist in Schleswig-Holstein Randgebiet zu Hamburg. Über viele Kommentare würde ich mich freuen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Hallo,

ich bin nach meiner Ausbildung nach China gegangen und arbeite hier gerade als Leiterin im Kundenservice (für 6 Monate). Ich gehe im Januar wieder nach Deutschland und habe da ein Angebot für eine Stelle als GF Assistenz. Nun würde ich gerne wissen, was ich in der Dienstleistungsbranche in einem Unternehmen in München verlangen kann. Ich bin sozusagen Berufseinsteiger und ohne Studium.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Ich bin Wing und A.d.Gl in einem sehr kleinen Unternehmen Gehalt all in 52k bei ca. 50h.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Wie du vielleicht schon geksen hast (oder auch nicht), ist Assitent nicht gleich Assistent. Das kann eine nachwuchsführungskraft sein oder ein besserer Sekretär. Da du nur eine Ausbildung hast, kannst du sicher ein Gehgalöt eines Studierten erwarten. Es kommt auf deine Jobbeschreibung an!

Lounge Gast schrieb:

Hallo, ich bin im Januar durch mit der Ausbildung und werde danach eine assistenzstelle im Objektbereich angehen. Dieser Beruf ist vergleichbar mit der einer Assistenz der Geschäftsleitung. Wie viel brutto ist denn üblich in dieser Branche? Standort ist in Schleswig-Holstein Randgebiet zu Hamburg. Über viele Kommentare würde ich mich freuen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Man sollte sich seine Posts mal durchlesen ;) :P Ne, aber der Vorredner hat schon recht. Assistent der Geschäftsführung kann alles sein. Mit einer Ausbildung und gerade mal 6 Monaten Erfahrung wird es sicher nicht mehr als 30K sein. Die Aufgaben sind sicher auch anders, als von Akademikern

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo,

nachdem ich mein Studium (Wirtschaftswissenschaften) abgeschlossen habe, möchte ich mich nun als Assistentin der Geschäftsleitung bewerben.

Erste Frage: Woran erkennt man bei einer Stellenausschreibung ob die Stelle eher Typ 'Sekretärin' oder tatsächlich Typ 'Assistenz' ist?

Zweite Frage: Wie sind eigentlich die Entwicklungschancen als A. d. GL?

Ich freue mich auf Antworten!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Das erkennt man eigentlich schon daran, ob explizit ein Studium als Kriterium gefordert wird. Für eine bessere Sekretärin reicht auch eine Ausbildung bzw. eine Weiterbildung zum Managementassistent oder ähnliches. Die Perspektiven sind dann eigentlich hervorragend, da man so eine Art Kronprinz ist, mit dem Chef jeden Tag zusammenarbeitet und alle Abläufe im Unternehmen kennen lernt. Die meisten wechseln nach 3-4 Jahren Assitent der GF direkt in eine Führungsposition.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

nachdem ich mein Studium (Wirtschaftswissenschaften) abgeschlossen habe, möchte ich mich nun als Assistentin der Geschäftsleitung bewerben.

Erste Frage: Woran erkennt man bei einer Stellenausschreibung ob die Stelle eher Typ 'Sekretärin' oder tatsächlich Typ 'Assistenz' ist?

Zweite Frage: Wie sind eigentlich die Entwicklungschancen als A. d. GL?

Ich freue mich auf Antworten!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Bei vielen Stellenausschreibungen als A. d. GL ist mir aufgefallen, dass als Voraussetzung eine kaufmännische Ausbildung (meist mit Berufserfahrung) oder ein kaufmännisches Studium erwartet wird. Kann man diesbezüglich davon ausgehen, dass es sich bei einer solchen Stelle eher um Sekretariatsaufgaben handelt?

Vielleicht kannst du mir ein paar Schlagwörter geben, die in der Aufgabenauflistung drin stehen sollten? Oder was eben nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Sekretär macht:

  • administrative und kaufmännische Unterstützung
  • Erledigung von Korrespondenz
  • Erstellung von Präsi-Unterlagen
  • Vorbereitung von Meetings und Veranstaltungen

Ein "echter" GF Assistent oder Vorstandsassistent macht:

  • Zuarbeit und inhaltliche Unterstützung
  • gute Argumentations und Analysefähigkeit bei Entscheidungen und Diskussionen mit dem GF/ Vorstand
  • Leitung von eigenen "Sonderprojekten"
  • selbstständige Recherechearbeiten und Marktstudien
  • in kleinem Maß auch Sekretäraufgaben wie Kontaktherstellung und Organisation von Meetings etc.
antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Kann man bei einem mittelständischem Unternehmen als Assistentin der Geschäftsleitung (Berufseinsteiger) 35-40k verlangen? Was meint ihr?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Ja, kann man. Kommt aber auch auf deine Qualifiktaionen und die Aufgaben an.

Also wir gehen davon aus, dass es eine "echte" Assistenz der GF ist. Also kein besserer Sekretär.

Ein Bachelor kann sicher 35-38 verlangen. Mit einem Master würde ich schon mind. 40 ansetzen, da man nur im seltesten Fall 40 Stunden die Woche arbeitet. Vorstandsassitenten bei DAX30, was dem gleichen Job entspricht, bekommen eigentlich immer über 50K, wobei da auch nicht immer nur Berufseinsteiger arbeiten.

Lounge Gast schrieb:

Kann man bei einem mittelständischem Unternehmen als Assistentin der Geschäftsleitung (Berufseinsteiger) 35-40k verlangen? Was meint ihr?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

kannst du verlangen. Assistenten von DAX-Vorständen verdienen wesentlich mehr als 50k, arbeiten aber auch wesentlich mehr als 50 Stunden

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo,

hab einen Jahresvertrag als Assistent der Geschäftsführung. Abschluss: Bachelof of Laws (Wirtschaftsrecht, war Berufsanfänger). Unternehmen: Wirtschaftskanzlei mit 20 Angestellten. Zu Beginn, hab ich 2.200,-? verdient, nach der Probezeit dann 2.500,-? (kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld; 25 Tage Jahresurlaub). In knapp 3 Monaten endet mein Jahresvertrag und so wie es aussieht bekomm ich einen weiteren Vertrag angeboten. Jetzt meine Frage:

Was kann ich bei einem neuen Vertrag verlangen?

Danke im Voraus für Eure Eure Vorschläge und Anregungen.

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

2200 bzw. 2500 im Monat BRUTTO?! 28K im Jahr als Akademiker... Das ist ja pure Ausbeutung! Und dann auch nur einen Einjahresvertrag! Wenn ich dur wäre, würde ich wo anders hin gehen.

Jetzt mit Berufserfahrung, kannst du schon mind. 35-38K verlangen. Aber ich würde eher nach einem Industrieunternehmen suchen und nach keiner Anwaltskanzlei. Da bist du immer nur ein unterklassiger Anwalt. In der Industrie wirst du langfristig sicher 50% mehr verdienen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo zusammen, ich habe eine Ausbildung im öffentlichen Dienst, 2 Jahre Berufserfahrung im ÖD+ mache seit Sept. 2011 eine Weiterbildung zur Betriebswirtin. Habe nun ein Vorstellungsgespräch als Assistentin der Geschäftsleitung (Steuerberater+Wirtschaftsprüferbüro, 15 Mitarbeiter, 40 Std.). Was kann ich nun an Gehalt verlagen? Verfüge über wie gesagt keine Berufserfahrung.

Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Mit deinem Ausbildungsbackgroud, ist das eine reine Unterstützungsposition. Max. 25K brutto pro Jahr.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo,

ich bin schon etwas überrascht, auf was für unterschiedliche Vor-/Einstellungen man hier trifft.

Ich arbeite seit gut 2 Jahren als Assistentin der Geschäftsführung (in Österreich) und bin aufgrund des kleinen Unternehmens im Grunde beides, also Sekretärin UND "tatsächliche" Assistentin, betreue zusätzlich zur Organisation/Administration eine Vielzahl von Aufgaben mehr oder weniger selbstständig: Marketing, Pressearbeit, Eventmanagement, kümmere mich um Webseiten, Newsletter, etc.

Ich habe in den 2 Jahren sehr viel gelernt und konnte vieles ausprobieren, daher war die Arbeit für mich als Berufsanfängerin (nach dem Abschluss eines geisteswissenschaftl. Studiums) optimal. Hinsichtlich Lohn und Aufstieg lassen sich in einem so kleinen Unternehmen leider keine großen Sprünge machen lassen, werde ich nach einer neuen Stelle suchen.

schöne Grüße, Tina

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo Tina,

du schreibst, dass du als Berufsanfängerin die Stelle einer Ass. d. GL bekommen hast. Kannst du was zum Einstieg schreiben bzgl. Anforderungen, bis dahin gemachte Erfahrungen und ob es schwer war eine solche Stelle zu bekommen?

Kannst du ein paar Tipps für eine Bewerbung auf eine solche Stelle geben? Das wäre super :)

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Ich habe hier schon einiges gelesen. Sehr interessant. Vielleicht kurz zu meiner Person. Ausbildung als Hotelfachmann in der 5 Sterne Hotellerie. Danach 2 Jahre Auslandsaufenthalt (London) im Bereich front Office & event management. Nun arbeite ich seit 8 Monaten in einer amerikanischen Hotelkette in Deutschland im Verkauf. Im April beginne ich mein berufsbegleitendes Studium (Bachelor, Wirtschaftswissenschaften). Gern möchte ich mich weiter entwickeln in Richtung "Wirtschaft" d.h. die Hotellerie verlassen. Hier brauche ich euer Feedback. Ist mit meiner Qualifikation eine Stelle als A.d.GF realistisch? Oder doch eher die "normale Assistenz? Auf was sollte ich in der Stellenbeschreibung achten und wieviel kann ich bei evtl. Vortstellungsgesprächen verlangen? Was ist bei einer Stelle als Projektassistent zu beachten?

Ich freue mich auf zahlreiche Tipps ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir ja helfen? ich habe eine ausbildung zur bankkauffrau gemacht und habe danach ein Studium in BWL absolviert. Habe nun eine Angebot zur Assistentin der GF bekommen und bin mir unsicher wegen dem Gehalt. Will mich natürlich nicht unter Wert verkaufen. Die Konditionen sind 40h, aber natürlich auch mal mehr arbeiten. Das Unternehmen hat an die 1500 Mitarbeiter und ist auf der ganzen Welt vertreten. Was denkt ihr?!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Erstmal Herzlichen Glückwunsch zum Angebot!

Hat man dich im Vorstellungsgespräch nicht nach deinen Gehaltsvorstellungen gefragt? In welcher Stadt wäre die Stelle?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Was wird alles zu deinem Aufgabengebiet gehören? Eher Sekretärin oder Assistentin?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Wenn die Stelle für jemand Studiertes ausgeschrieben ist, dann wird sie keine Sekretärinnen-Stelle sein. Ansonsten muss man es an den Aufgaben ableiten.

Wenn das zutrifft würde ich als Bachelor mind. 38K verlangen und als Master/Diplomer mind. 42K, da du sicher nach 40h die Woche nicht nach Hause gehst.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Entscheidend ist an der gesamten Diskussion das ANFORDERUNGSPROFIL, also wie das Unternehmen die Position der Assistenz sieht.

Meine Qualifikation: kaufmän. Ausbildung, B.A. + M.A. und Berufseinsteiger. Erhalte 3.300 ? (ca. 40 inkl. Zulagen - brutto). Unternehmen hat ca. 200 MA und das Unternehmen interpretiert die Stelle eher als Stellvertretung der Geschäftsführung. Bedeutet viel strategische + operative Verantwortung und nicht nur reine Vor- und Nacharbeitung des GF. Für mich eine optimale perpektivische Vorbereitung für zukünftige Führungsaufgaben.

Abhängig vom Gehalt ist zudem die Größe sowie die Branche des Unternehmens. In einer WP oder Unternehmensberatung wäre das o. g. Gehalt viel zu niedrig.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Bei uns bekommen die Assistenten der Konzernleitung ~ 75-90 TSD, allerdings mind. 2-3 Jahre UB davor + MBA / PhD / vergleichbares!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Tja, so sind halt die Unterschiede. Bei uns gibts auch nur 3000-3500 p.m. Aufstiegschancen aber durchaus gut. Ein Auto gibts manchmal auch.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Firmen haben unterschiedlichen Ansätze bei der BEsetzung dieser Positionen. Die einen möchten dafür berufserfahrene Kollegen, möglichst mit Dr. oder MBA, andere nehmen dafür Absolventen mit sehr gutem Diplom/Master. Dementsprechend sind auch die Gehälter stark unterschiedlich. Meine alte Firma befürwortete das erste Konzept und die meines Freundes das zweitere. Erste Firma setzt die Leute dann aber entsprechend höher ein, da man teilweise vorher schon Personalführung hatte oder Manager gewesen. In Firma 2 landet man nach dem Programm dann z.B. auf der 1. Personalführungsebene.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

das ist ein "heutzutage" ein gutes Gehalt und entspricht der Leistung. Ich hatte bis vor 3 Jahren als Assistentin der Geschäftsleitung 6500.-Brutto monatlich mit 50 Jahren.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

"6500.-Brutto monatlich mit 50 Jahren."

und dann ALG II????

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

ich bin BA. Wirt. Ing (FH) ohne Berufserfahrung, Firma hat knapp 60 Mitarbeiter und verdiene als Assist. der Geschäftsführung 45K und nach 6 Monate 50K (inkl Zulagen), ist ja unterschiedlich.Finde ich persönlich OK, aber Aufstiegschancen sind begrenzt

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Was würdet Ihr an meiner Stelle für ein Gehalt bei einem mittelständischen Unternehmen (100 Mitarbeiter) für eine "echte" Assistentenstelle verlangen.

Mein Hintergrund: Bachelor und Master in BWL mit Prädikat als Jahrgangsbester absolviert, aber noch wenig bis fast keine Berufserfahrung (außer einer Werkstudentstelle).

Bei meiner Gehaltsvorstellung habe ich spontan im 1. Interview um die 38.ooo angegeben.

Wie weit nach oben kann ich gehen, von den 38.ooo ausgehend, wennn es zur endgültigen Gehaltsverhandlung kommen sollte.

Freue mich auf zahlreiche und gute Antworten, die mir weiterhelfen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Also wenn du wirklich Jahrgangsbester an einer Vollzeit-Uni oder FH warst (nicht so einen Teilzeit-Quatsch), dann kannst du schon 45K fordern! Denn du wirst auch sicher nicht mit 45h die Woche wegkommen in dem Job. Eventuell wirst du dann auf 42 runter gehandelt. Aber weniger würde ich nicht ansetzten mit einem Master!

Das Problem ist jetzt, dass du eigentlich nicht mehr fordern kannst, nachdem du 38K schon genannt hast. Du kannst aber noch Goodies fordern. Oder sagen 38K fest und noch einen variablen Anteil je nach Erfolg oder sowas.

Lounge Gast schrieb:

Was würdet Ihr an meiner Stelle für ein Gehalt bei einem mittelständischen Unternehmen (100 Mitarbeiter) für eine "echte" Assistentenstelle verlangen.

Mein Hintergrund: Bachelor und Master in BWL mit Prädikat als Jahrgangsbester absolviert, aber noch wenig bis fast keine Berufserfahrung (außer einer Werkstudentstelle).

Bei meiner Gehaltsvorstellung habe ich spontan im 1. Interview um die 38.ooo angegeben.

Wie weit nach oben kann ich gehen, von den 38.ooo ausgehend, wennn es zur endgültigen Gehaltsverhandlung kommen sollte.

Freue mich auf zahlreiche und gute Antworten, die mir weiterhelfen.

antworten
WiWi Gast

Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo, derzeit befinde ich mich in einer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Nächstes Jahr werde ich ausgelernt sein und werde auch von meinem Betrieb übernommen. Für mich besteht die Möglichkeit, direkt nach der Ausbildung als Assistentin der GL zu arbeiten. Wie viel könnte ich als Gehalt verlangen bzw. vorschlagen? Ist ein kleiner Dienstleistungsbetrieb in Ba-Wü mit >10 Mitarbeitern. Freue mich auf eure Antworten. Danke :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Die Antwort auf diese Frage kann man nur durch verschiedene Faktoren eingrenzen.

Faktor Nr.1: Persönlicher Bildungsstand (Ausbildung, Studium -> Bachelor oder Master).

Faktor Nr.2: Größe des Unternehmens

Faktor Nr.3: Branche in welcher das Unternehmen tätig ist

So kann bspw. ein ausgelernter Industriekaufmann in einem kleinen Betrieb sicherlich keine 40 TEURO fordern. Man muss selbst seinen Marktwert einschätzen können, weshalb es hier niemals eine pauschale Antwort geben wird.

Man kann sich jedoch an Aussagen anderer Assistenten orientieren.
Ich bin studierter Wirtschaftsingenieur (durchschnittlicher Abschluss), Berufseinsteiger in Norddeutschland bei einem mittelständischen Unternehmen tätig. Als Assistenz der GL erhalte ich 42TEURO zzgl. Boni liegt mein Brutto Jahreseinkommen bei ca. 44TEURO. Als Gehaltswunsch hatte ich damals 43TEURO angegeben und wurde auf 42TEURO heruntergehandelt.

Persönlich finde ich das Gehalt an sich ehezweitrangig (klar es muss genug sein um "gut" leben zu können). Was aber viel wichtiger ist, ist die erstklassige Erfahrung die man sammelt. Für spätere Bewerbungen ein klarer Vorteil, aber auch für die persönliche Entwicklung (Bspw. Führungsqualität).

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Gesch?ftsf?hrung

erschreckend, was hier der ein oder andere f?r Vorstellungen von der Arbeit einer Sekret?rin der Gesch?ftsf?hrung hat.

Ich mache den Job jetzt schon seit 10 Jahren - und es hat rein gar nichts mit "machen Sie mir mal einen Kaffee und dann kommen Sie zum Diktat" zu tun.

Wir sind Kinderm?dchen, Psychologe, L?wenb?ndiger, gute Seele, Feuerwehr, schlechtes Gewissen, etc. - alles auf einmal. Es sei Euch das Buch ".. und morgen bringe ich ihn um!" ans Herz gelegt. Absolut authentisch - so geht es jeden Tag zu.

Ironie beiseite - es ist wirklich mehr als ein "Tippsen-Job". Morgens beginnt der Tag mit dem Checken des E-Mail Postfachs des Chefs, kurzer Scan ?ber die ca. 100 E-Mails die ?ber Nacht aus Asien eingetrudelt sind, ob irgendwelche Fristen, Deadlines, Prio1-Themen dabei sind, die unbedingt erledigt werden m?ssen. Dann werden die gesendeten Nachrichten gecheckt und zu sehen, was Cheffe schon beantwortet hat. Dann Feintuning und Report, was alles anliegt, was noch auf der To-Do-Liste steht, kurzes Briefing f?r den Tag: welche Meetings stehen an, welche Dokumente sind dazu n?tig. Dokumente sind selbstverst?ndlich von mir vorab gelesen, die wichtigen Stellen markiert. Kurzes Briefing bei ggf. Kundenbesuchen: wer kommt, welche Position, kurzer Background der Besucher, Gesch?ftsbeziehung in den letzten x Monaten/Jahren, sofern bereits Kunde (alles wurde nat?rlich vorher von mir zusammengetragen und aufbereitet). Zwischen den div. Meetings kommt ein Anruf "k?nnen Sie mir dieses vorbeibringen / k?nnen Sie bitte den n?chsten Termin verschieben und daf?r den ?bern?chsten vorziehen / k?nnen Sie bitte meiner Frau sagen, dass ... " Gleichzeitig stehen 3 Abteilungsleiter an meinem Schreibtisch, die entweder eine Entscheidung oder einen Termin bei Cheffe brauchen. Und zus?tzlich hat noch jemand auf die Mailbox gesprochen, w?hrend ich telefoniert habe.

Keine Ausnahmen - ALLTAG!

Von ca. 20 Arbeitstagen ist mein Chef aber ca. 15 Tage verreist. Das bedeutet im Einzelfall immer die jeweilige Zeitzone im Auge zu behalten, Blackberry-taugliche Zusammenfassungen zu liefern, ggf. auch mehrmals am Tag, immer auf dem Laufenden zu sein, alles im Blick zu haben, um bei Bedarf wie aus der Pistole geschossen pr?zise Antworten geben zu k?nnen, wenn Cheffe zwischen 2 Meetings 5 Minuten Zeit hat und ein Update braucht.

Manchmal kommt am Wochenende auch ein Anruf, dass ganz kurfristig am Montag ein Meeting sonstwo stattfindet und ich werde gebeten, die Reise zu arrangieren. Das ist keine b?se Absicht, oft trudeln die Nachrichten wirklich erst am Wochenende ein. Auch da hei?t es, selbst wenn man gerade am See in der Sonne liegt, mittels Blackberry alles n?tige zu arrangieren und sicherzustellen, dass der Fahrer rechtzeitig vor der Haust?re steht, der Flug mit entsprechendem Sitzplatz nach Wunsch reserviert ist, das Hotel gebucht ist, selbstverst?ndlich auch in dem gew?nschten Zimmer (oberstes Stockwerk, am weitesten vom Aufzug entfernt). etc. pp.

So, und daf?r bezahlt man mir 62.000 Euro/Jahr. Auf den ersten Blick h?rt sich das viel an, wenn man aber ?berschl?gt, wieviel Arbeit man auch au?erhalb der normalen Arbeitszeiten hat, relativiert sich das wieder.

Trotz allem liebe ich meinen Job und m?chte nichts anderes machen. Mein Chef kann sehr anstrengend sein, auf der anderen Seite jedoch auch ein Goldst?ck. Er wei? sehr wohl, was er an mir hat :-)

Das Geld liegt nicht auf der Stra?e und aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass man auch im Assistenzbereich (also der von vielen hier als "Tippse" angesehene Job) gutes Geld verdienen kann - geschenkt wird es einem aber nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Wo lebst Du denn?

Ich habe als Empfangssekretärin bereits 2.500! Als Assistentin GL nie und nimmer unter 48tsd p.a. !

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Habe mich für eine Stelle der Assistentin der GF beworben.

Unternehmen: neu gegründet, Branche der Arbeitnehmerüberlassung, nur 3 MA (GF, stellvertr. GF und Assistent), Sitz in Köln. Aufgaben: hauptsächlich in Richtung "bessere Sekretärin" laut Auschreibung, aber laut Aussage des stellvertr. GF mache ich ähnliches wie er, zb anfangs auch viel MA-Aquise.

Zu mir: gelernte Bürükauffrau, halbes Jahr Sachbearbeiterin und nun abgeschlossenes Bachelorstudium Kommunikationswiss.

Was könnte ich verlangen?

Schonmal danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Antwort auf den Beitrag vom 8.8.12: Sehr charmant geschrieben - entspricht in großen Teilen meinem Alltag. Ich würde sagen, meiner ist noch ein wenig verrückter. Erhalte 38k mehr im Jahr. Dafür, dass ich keine Freizeit habe, meine privaten Dinge nur online oder aus dem Büro aus verwalten kann, kein übermäßiges Schmerzensgeld. Arbeite übrigens für einen VV.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Ja der Beitrag vom 8.8.12 ist wirklich sehr charmant und entspricht weitesgehend auch meinem Alltag. Ich verstehe nur nie warum viele oder die Meisten denken, dass man als Geschäftsassi der letzte Honk ist und schlecht verdient. Ich arbeite jetzt fast 6 Jahr als Assi und verdiene rund 110k plus Firmenwagen meiner Wahl bis 75000. Meine ganzer Freundeskreis kapiert nie was ich überhaupt mache und verstehen nicht was ich alles leiste. Mein stagniert jedenalls seit 3 Jahren und darum habe ich heute mal ein wenig gegoogelt. Leider findet man absolut keine verlässlichen Zahlen. Ich weiß einfach nicht, ob ich das Ende der Fahnenstange erreicht habe oder ob ich mal mehr fordern soll? Ich meine ich verdiene wirklich gutes Geld und ich kann mir alles leisten, aber ich arbeite auch 60-70 h die Woche und bin auch in meiner Freizeit unabkömmlich. Das sollte doch noch was drin sein?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Respekt an euch, ihr leistet meiner Meinung nach viel mehr, als diese ganzen anderen Möchtegern 60 Std Typen in der Beratung etc. die wären mit sowas hilflos überfordert ;-)

Zum Gehalt kann ich nicht viel sagen, aber 110k plus Firmenwagen ist natürlich schon ne Menge ...

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Seit 6 jahren Assi? Macht irgendwie keinen Sinn oder du machst eigentlich nen anderen Job und schimpfst dich nur so, weil die Firma es nicht besser weiss oder will.

Geschäftsassis sind entweder "Elite-Sekretärinen" (die kriegen keine 110k + Wagen) oder ein Programm für Nachwuchsführungskräfte (max. Dauer des Programms 2-3 jahre).

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Wieso macht es keinen Sinn? Erstmal bin ich männlich und nicht weiblich und zweitens bin ich dort nach meinem Studium zufällig reingerutscht und hab damals schon 75k bekommen! Nach der Einarbeitung eben mehr. Mein Chef meinte soviel hätte der Letzte auch verdient und basta. Hab auch nicht mehr verhandelt oder so. Ich habe doch geschrieben wie mein Tagesablauf ungefähr aussieht! Ich weiß nicht in welcher Welt du lebst, aber ich bin weder Elite Sekretär noch in irgend einem Nachwuchsführungsprogramm. Stell dir vor, es gibt tatsächlich einfach Leute die Geschäftsassi oder rechte Hand sin. Und solche Leute werden auch noch dementsprechend entlohnt. Aber genau solche Kommentare meinte ich in meinem Beitrag oben. Und falls du mir nicht glaubst, kannst du gerne vorbeikommen und dir meine Abrechnung anschauen!

Lounge Gast schrieb:

Seit 6 jahren Assi? Macht irgendwie keinen Sinn oder du machst eigentlich nen anderen Job und schimpfst dich nur so, weil die Firma es nicht besser weiss oder will.

Geschäftsassis sind entweder "Elite-Sekretärinen" (die kriegen keine 110k + Wagen) oder ein Programm für Nachwuchsführungskräfte (max. Dauer des Programms 2-3 jahre).

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Meine Schwester ist nach ner schulischen Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin damals bei KPMG mit 1800 Brutto eingestiegen (war allerdings vor 10 Jahren)!

Ist jetzt zur BASF gewechselt und bekommt rund (inkl. Boni usw.) 60k bei 37,5h.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Und wo genau kann ich vorbeikommen? xD

Der Beitrag vom 08.08. auf den du dich beziehst und als repräsentativ für deinen Alltag betrachtest kommt (wie im Beitrag nachzulesen ist) von einer Sekretärin der Geschäftsführung und ist genau das was ich unter Elite-Sekretär /-in verstehe.

Was soll denn das für ein Unternehmen sein, dass dafür 110k zahlt?

Lounge Gast schrieb:

Wieso macht es keinen Sinn? Erstmal bin ich männlich und nicht weiblich und zweitens bin ich dort nach meinem Studium zufällig reingerutscht und hab damals schon 75k bekommen! Nach der Einarbeitung eben mehr. Mein Chef meinte soviel hätte der Letzte auch verdient und basta. Hab auch nicht mehr verhandelt oder so. Ich habe doch geschrieben wie mein Tagesablauf ungefähr aussieht! Ich weiß nicht in welcher Welt du lebst, aber ich bin weder Elite Sekretär noch in irgend einem Nachwuchsführungsprogramm. Stell dir vor, es gibt tatsächlich einfach Leute die Geschäftsassi oder rechte Hand sin. Und solche Leute werden auch noch dementsprechend entlohnt. Aber genau solche Kommentare meinte ich in meinem Beitrag oben. Und falls du mir nicht glaubst, kannst du gerne vorbeikommen und dir meine Abrechnung anschauen!

Lounge Gast schrieb:

Seit 6 jahren Assi? Macht irgendwie keinen Sinn oder du machst eigentlich nen anderen Job und schimpfst dich nur so, weil die Firma es nicht besser weiss oder will.

Geschäftsassis sind entweder "Elite-Sekretärinen" (die kriegen keine 110k + Wagen) oder ein Programm für Nachwuchsführungskräfte (max. Dauer des Programms 2-3 jahre).

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Mittelständisches UN mit rund 500 MA in der Lebensmittelbranche. Drei Tochterunternehmen! Der LAden brummt. Aber aus dir spricht einfach der NEID.

Lounge Gast schrieb:

Und wo genau kann ich vorbeikommen? xD

Der Beitrag vom 08.08. auf den du dich beziehst und als repräsentativ für deinen Alltag betrachtest kommt (wie im Beitrag nachzulesen ist) von einer Sekretärin der Geschäftsführung und ist genau das was ich unter Elite-Sekretär /-in verstehe.

Was soll denn das für ein Unternehmen sein, dass dafür 110k zahlt?

Lounge Gast schrieb:

Wieso macht es keinen Sinn? Erstmal bin ich männlich und nicht weiblich und zweitens bin ich dort nach meinem Studium zufällig reingerutscht und hab damals schon 75k bekommen! Nach der Einarbeitung eben mehr. Mein Chef meinte soviel hätte der Letzte auch verdient und basta. Hab auch nicht mehr verhandelt oder so. Ich habe doch geschrieben wie mein Tagesablauf ungefähr aussieht! Ich weiß nicht in welcher Welt du lebst, aber ich bin weder Elite Sekretär noch in irgend einem Nachwuchsführungsprogramm. Stell dir vor, es gibt tatsächlich einfach Leute die Geschäftsassi oder rechte Hand sin. Und solche Leute werden auch noch dementsprechend entlohnt. Aber genau solche Kommentare meinte ich in meinem Beitrag oben. Und falls du mir nicht glaubst, kannst du gerne vorbeikommen und dir meine Abrechnung anschauen!

Lounge Gast schrieb:

Seit 6 jahren Assi? Macht irgendwie keinen Sinn oder du machst eigentlich nen anderen Job und schimpfst dich nur so, weil die Firma es nicht besser weiss oder will.

Geschäftsassis sind entweder "Elite-Sekretärinen" (die kriegen keine 110k + Wagen) oder ein Programm für Nachwuchsführungskräfte (max. Dauer des Programms 2-3 jahre).

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Es wird immer beneidet, wenn irgend jemand mehr verdient als man selbst. Ich muss dazu sagen, dass ich weiss, dass ich zu wenig bekomme als Assistentin der GF. Ich habe 40Tsd im Jahr. Mag für den einen vielleicht viel klingen, aber für jemanden wie mich, wo alles drunter leidet, von Beziehung und Privatleben, ist das ehrlich gesagt kein aktzeptables Jahresgehalt mehr. Am Anfang dachte ich, hey alles toll. So ist es nun nicht mehr. Es ärgert mich mittlerweile sehr, dass man teilweise oder fast immer mehr arbeitet als der Chef, man kommt vor ihnen, und geht weit nach ihnen. Meine Woche hat teilweise 80 Stunden im Büro. Montags hört man dann: am We hätte man ja auch noch was arbeiten können. Man liefert Ihnen alles was sie nicht können oder schlicht und einfach nicht wollen. Und regelt dazu alles andere, was vom Kaffee bis zum Privaten Leben des Chefs gehört. Ich habe dazu das Los gezogen, alle Stellen abdecken zu müssen, die rausgewofen wurden oder selbst gegangen sind. Ohne einen Cent mehr zu bekommen. Ich mache mittlerweile 4 Jobs, mein Chef freut sich, dass er Jahresgehälter spart und mir die Aussage aufdrückt: Gehaltssprünge sind nicht drin oder vorgesehen. Er verdient das 7fache plus Provision + Firmenwagen und sieht zu dass er nach jedem Abschluss bekommt was er will. Die meisten meiner Freunde dachten am Anfang auch, dass ich nur ´ne Tipse wäre. So ist es jedoch nicht. Man macht einfach alles und das Bild passt absolut nicht zu einer Sekretärin von vor 2o Jahren. Die wenigsten wissen, dass ein GF manchmal ohne seine Assistenz, egal ob männlich oder weiblich, nix wäre. Nach mittlerweile 2 Jahren hab ich mir gesagt, dass ich in einen anderen Job wechseln werde. Habe festgestellt, dass es auch normale Assistenzstellen gibt, wo man sich sowas nicht antun muss. Lieber ein normales Gehalt, eine glückliche Beziehung und keinen Herzinfakt am We!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo liebe Leute,

Sehr interessant hier. Ich habe nun auch eine Frage: Was kann ich an Gehalt als Assistenz der Geschäftsführung für eine Teilzeitstelle 20 Std / Woche fordern? Kleine Firma, 4 Mitarbeiter. Es werden u.a. Fremdsprachenkenntnisse für die Kundenbetreuung (Engl, Frz) vorausgesetzt.

Freue mich auf Antworten.

antworten
WiWi Gast

Gehalt als Berufseinstieger Assistenz

Hallo,

ich komme aus Ungarn und möchte mich um eine Stelle im Bereich Assistenz(Berufseinstieger) bewerben,aber ich weiß nicht,wie viel ich verdienen könnte,wenn ich keine kaufmännische Ausbildung habe und nur drei Diplome und viel Erfahrung im Unterrichtswesen.Deutsch und Englisch werden vorausgesetzt.

Vielen Dank für die Antworten!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Also ich bin gelernte Fremdsprachenassistentin, spreche 3 sprachen fließend und habe in einer PR-Agentur mit 1.800 brutto im Monat angefangen - lächerlich das waren 1.300 netto ;-) habe dann gewechselt und mit knapp 3 jahren berufserfahrung verdiene ich jetzt 2.500 brutto und bin damit echt zufrieden. bin noch jung - 23, irgendwann wird's hoffentlich mehr..

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Da die Anforderungen an diese Position und die Aufgaben die sich daraus ergeben überaus uterschiedlich sein können, kann man ohne Qualifikation und Aufgabenstellung nicht abwägen, was wer in dieser Position verdienen kann/sollte.

Handelt es sich um reine Sekretariatsarbeit so ist das Gehalt erheblich niedriger anzusetzen, als wenn die Aufgabenstellung eher strategischer Natur ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hi, die immer wiederkehrende Frage: was kann ich verlangen? Zu meinem Backround: Diplom-BWL und 3 Jahre bei einer Big 4 Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Absolut ok. Arbeite in gleicher Position mit ähnlichen Aufgaben, wobei mein Verhältnis zur GF nicht so ist wie offensichtlich bei Dir. Einstieg war 51.xxx/a; BWL-Master und mit Ausbildung (Industriekfm.) 5 Jahre Berufserfahrung (1. Studium dual). Nach Probezeit Erhöhung auf ? (Gespräch steht an). Anderer Ass. (ebenfalls Mittelstand) verdienen ca. 44.000 + Auto mit Privatnutzung (auch ohne Berufserfahrung teilweise). Die 4.000/Monat sind also durchaus realistisch und offenbar auch angemessen. Am Ende steht aber auch immer: alles Verhandlungssache, da diese "Berufsgruppe" in keiner Tariftabelle auftaucht. Gefühl entwickeln und gucken, was erreichbar ist. Kienbaum macht i. Ü. gute Gehaltsstudien (Absolventen mit/ohne Erfahrung), die immer gut als Argumentationshilfe dienen können und zeigen, dass keine Zahlen aus der Luft gegriffen werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Seit 11/2012 in kleineren mittelständ. Unternehmen (Osten, Stadt mit 500.000 Einwohnern) mit ca. 30 Mitarbeitern Stelle als Assistentin der GF. Da das Unternehmen wächst, gehe ich von einer Steigerung des Gehalts aus, da ich sozusagen mitwachse und mir immer mehr Aufgaben übertragen werden (die Stelle gab es vorher so nicht). Ich habe gute Entwicklungsmöglichkeiten, stieg allerdings recht gering mit 23k ein inkl. Sonderzahlungen; 25d Urlaub; 40h/w. Nach Probezeit ca. 26k.

Mein Hintergrund: Akademikerin mit Dipl.-Ing. (aber kein klassischer Ingenieur, geht Richtung Architektur). Branche des Unternehmens: Verwaltung von Ingenieuleistungen. Meine Berufserfahrung: 1 Jahr Verwaltung/öD Also etwas fachfremd, aber in einer fachlichen Ebene mit den Kunden. Auch wenn ich wg. des Gehalts etwas hadere, so arbeite ich jetzt endlich in der gleichen Stadt wie mein Mann, kurzer Anfahrtsweg, unbefristeter Vertrag, Entwicklungsmöglichkeiten (es gibt zur Not ja noch andere freie Assi-Stellen). Also so erstmal ganz glücklich.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Ich arbeite ebenfalls als Assistent der Geschäftsführung. Ich habe weitreichende Kompetenzen. Ich vertrete den GF in seiner Abwesenheit. Ich führe teilweise auch Vorstellungs- und Personalgespräche. Und ich nehme dem GF immer mehr Aufgaben hab.

Mein Hintergrund ist Dipl.-Ing. und MBA. Alter 29. Gehalt anfnags 54K, jetzt 60K. Aber auch 50-60 Stunden die Woche Arbeitszeit.

Es geht hier auch um die Entwicklungschance. Es besteht die Chance demnächst teil der Betriebsleitung zu werden, da ich ja genau weiß was gemacht werden muss. Dazu bekommt man Unmengen an Kontakten...

Lustigerweise bezeichntet sich unsere Sekretärin auch als Assistent der GF :D Sie verdient aber natürlich nichtmal die Hälfte und hat andere Aufgaben. Solche Jobbezeichnungen sind Schall und Rauch. Aber gerade hier ist die Tätigkeitsbeschreibung das entscheidende!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

2350 ? Brutto ist eine Frechheit ! Da solltest du dich mal nach was anderen umschauen.

Lounge Gast schrieb:

Hallo. ich arbeite seit 3 monaten als Assitentin der Geschäftsleitung - keine berufserfahrung in dieser stelle gehab. verdiene 2350 brutto. bin gelernte fremdsprachensekretärin. 3 jahre berufserfahrung im touristischen bereich. Fremdsprachen: ital, engl und frz. arbeite in BW bei einer GMBH mit Gesellschaftstöchtern. Ich wollte mal fragen, ob das zu wenig ist .....bin noch in der probezeit. kann ich nach der probezeit mehr als 2700 euro brutto verlangen? oder ist das zu viel. ich würde mich freuen auf ein paar vorschläge. merci.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Wie der Kollege oben schon schrieb nennen sich sowohl Sekretärinnen Assistentin der GF als auch Absolventen (mit und ohne erfahrung) inkl. MBA usw. Es kommt konkret darauf an, was man tut. Viele Firmen formen aus den Absolventen zukünftige Führungskräfte. Die Sekretärin bleibt Sekretärin, auch wenn das Niveau um einiges höher ist als in anderen Bereichen.

Sicherlich wird manchmal der Absolvent nur Sekretäraufgaben wahrnehmen und manche(r) Sekretär(in) ist eigentlich die eigentlich Führungskraft.

Für jemanden der Fremdsprachensekretärin gelernt hat klingen die fast 2500? gar nicht sowenig mit keiner Erfahrung in dem Gebiet. Zudem kann das tiefste Pampa oder auch München sein, was auch massive Einflüsse gibt. Das generelle "ist zu wenig" oder "ist viel zu viel" Gelaber bringt keinem was, wenn nicht klipp und klar alle Fakten auf dem Tisch liegen

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

lol Dir ist klar dass bei McDonalds und Burger King bei den Pommes der Mindeslohn bei 26k zu bekommen liegt..und das ohne "Schichtleiter" zu sein

Lounge Gast schrieb:

Seit 11/2012 in kleineren mittelständ. Unternehmen (Osten, Stadt mit 500.000 Einwohnern) mit ca. 30 Mitarbeitern Stelle als Assistentin der GF. Da das Unternehmen wächst, gehe ich von einer Steigerung des Gehalts aus, da ich sozusagen mitwachse und mir immer mehr Aufgaben übertragen werden (die Stelle gab es vorher so nicht). Ich habe gute Entwicklungsmöglichkeiten, stieg allerdings recht gering mit 23k ein inkl. Sonderzahlungen; 25d Urlaub; 40h/w. Nach Probezeit ca. 26k.

Mein Hintergrund: Akademikerin mit Dipl.-Ing. (aber kein klassischer Ingenieur, geht Richtung Architektur). Branche des Unternehmens: Verwaltung von Ingenieuleistungen. Meine Berufserfahrung: 1 Jahr Verwaltung/öD Also etwas fachfremd, aber in einer fachlichen Ebene mit den Kunden. Auch wenn ich wg. des Gehalts etwas hadere, so arbeite ich jetzt endlich in der gleichen Stadt wie mein Mann, kurzer Anfahrtsweg, unbefristeter Vertrag, Entwicklungsmöglichkeiten (es gibt zur Not ja noch andere freie Assi-Stellen). Also so erstmal ganz glücklich.

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Berufseinstieger Assistenz

Hallo, ich würde mich gerne hier mit ran hängen und mal fragen, was ihr für ein angemessenes Gehalt halten würdet.

Voraussetzungen: abgeschlossenes Bachelor-Studium, Business Economics im Ausland, ähnlich BWL keine Berufserfahrung (2 sechsmonatige Praktika im Controlling) in kleinem Unternehmen (ca. 10 Mitarbeiter) in NRW

Da hier öfter die Frage aufkam, ob Sekretär oder "richtige" Assistenz, es ist wohl eine Kombination aus beidem.

Danke schonmal!

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent der Geschäftsführung

Hallo, ich arbeite als Assistentin der GF und verdiene 4.700? brutto mtl. zzgl. Weihnachts-und Urlaubsgeld. Ich habe nicht studiert, verfüge aber über mehr als 15 Jahre Erfahrung in diesem Beruf. Ich leite auch Projekte eigenverantwortlich, bin zuständig für die Kostenstelle der GF und Hauptansprechpartnerin der Bereichs- und Abteilungsleiter. Ausserdem bereite ich, auch inhaltlich, Aufsichtsratssitzungen und Vorstandsgremien vor und nach. Unser Unternehmen ist ein Konzern mit mehr als 10.000 MA. Es ist also nicht so, dass man zwangsläufig studiert haben muss um auch inhaltliche Themen zu bearbeiten. Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

ich hoffe mit 15 jahren BE mal mehr als 55k zu haben^^

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Du solltest bei Gelegenheit mal mit ihr sprechen und ihr erklären, was die Unterschiede zwischen euch sind.

Lounge Gast schrieb:

Ich arbeite ebenfalls als Assistent der Geschäftsführung. Ich habe weitreichende Kompetenzen. Ich vertrete den GF in seiner Abwesenheit. Ich führe teilweise auch Vorstellungs- und Personalgespräche. Und ich nehme dem GF immer mehr Aufgaben hab.

Mein Hintergrund ist Dipl.-Ing. und MBA. Alter 29. Gehalt anfnags 54K, jetzt 60K. Aber auch 50-60 Stunden die Woche Arbeitszeit.

Es geht hier auch um die Entwicklungschance. Es besteht die Chance demnächst teil der Betriebsleitung zu werden, da ich ja genau weiß was gemacht werden muss. Dazu bekommt man Unmengen an Kontakten...

Lustigerweise bezeichntet sich unsere Sekretärin auch als Assistent der GF :D Sie verdient aber natürlich nichtmal die Hälfte und hat andere Aufgaben. Solche Jobbezeichnungen sind Schall und Rauch. Aber gerade hier ist die Tätigkeitsbeschreibung das entscheidende!!!

antworten
WiWi Gast

Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo,

ich möchte mal der Gehaltsdiskussion anschliessen. Hab mich bei einem Metallunternehmen in Hessen mit ca 300 MA als AdGf beworben. Das wird für mich eine Wochenendpendelei werden mit ca 590km pro Strecke. bin Wirtschaftsingenieur Master und habe 10 Jahre berufserfarhung als gelernter Betriebselektriker mit Lehrlingsausbilderprüfung.

Sind 70k Jahresbrutto für diese Stellenanforderung ok..?

  • Produktionskennzahlen/OEE analysieren, interpretieren und dem technischen Werksleiter präsentieren
  • Erweitern/Anpassen von OEE/Kennzahlen zum Kennzahlensystem.
  • Unterstützung der technischen Leitung in strategischen und operativen Aufgaben
  • Mitarbeit in Projekten aus allen Bereichen der Technik
  • Kontinuierliche Überwachung der Prozesse und der Produktivität
  • Durchführung von Analysen zur kontinuierlichen Anlagen- und Produktionsverbesserung und Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen (Durchlaufzeit, Produktivität, Kosten)
  • Nachverfolgen von Maßnahmen zur Produktivitätssteigerung.
  • Ausbau von 5S & KVP-Maßnahmen inkl. der Koordination von KVP-Teams.
  • Aktive Einbindung in das betrieblichen Vorschlags- und Ideenwesen
  • Ansprechpartner für den technischen Werksleiter und die technischen Abteilungsleiter für betriebswirtschaftliche Fragestellungen der Fertigung.
  • Unterstützen von Investitionsplanungen.
  • Erstellung technischer Präsentationen.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsfüh

Das ist der Punkt! Man sollte GF-Assistent und Sekretär voneinander unterscheiden! Assistent agiert auch als Stab und Führung, ist eine Art wie Kanzleramtsminister, nicht, der NUR Reiseabrechnung machen, E-Mail in Fremdsprachen schreiben oder so.

Faktoren für Gehaltsniveau: 1 Aufgaben ( nur Sekretär oder echter Assistent?) 2 Größe der Firma 3 Branche

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

70TEur passt - ich selber bekomme ohne Studium mit leitender Funtkon 54TEur + Boni + PKW

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Hallo, mir hat es fast die Sprache verschlagen, wenn ich lese, was ihr alle so verdient. Ich selbst arbeite auch als Assistentin der Geschäftsführung - allerdings in einem sehr kleinen Unternehmen (genauer gesagt: Es gibt nur den GF und mich, plus Praktikanten). Standort: Bayern. Organisation von Veranstaltungen.

Ich habe eine 38,5 Std/Woche (plus Mehrarbeit bei Veranstaltungen), aber ich verdiene nur 2.000 brutto pro Monat. Weihnachts- oder Urlaubsgeld bekomme ich nicht. Mein Aufgabengebiet ist das gesamte Back-office, Buchhaltung und Veranstaltungsorganisation (ca. 10 Veranstaltungen/ Projekte im Jahr) In der Firma bin ich nun im 10. Jahr beschäftigt. Vor kurzem kam bei mir die Überlegung mal nach einer Gehaltserhöhung zu fragen. Ich weiß nur nicht was ich fordern kann. Dachte an 2.500 brutto plus 13. Gehalt ???? Oder ist das zuviel?

antworten
WiWi Gast

Re: Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Ich hätte den Job nicht besser formulieren können. Sehe es auch so, dass man auch dafür bezahlt wird, ein Stoßdämpfer zu sein, da ich mir keinen geschäftsführer vorstellen kann, der nicht irgendwo etwas "ganz Besonderes" ist. Allerding bekomme ich nur die Hälfte Deines Gehalts, worüber ich unbedingt verhandeln muss... Du solltest auch ein buch schreiben, es regt zum Schmunzeln an...

antworten

Artikel zu A-GF

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Gehaltsreport-2016 Führungskräfte Wirtschaftsstudium

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht 2016: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Gehaltsübersicht-2016 Einkäufer-Kundenberater Manager

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen im Jahr 2016. Der Gehaltsübersicht 2016 von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Gehaltsstudie 2015: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter in Marketing und Vertrieb sind in Deutschland in 2015 um 3,6 Prozent gestiegen. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 115.000 Euro im Jahr, Spezialisten 75.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb sind die Gehälter am höchsten und am besten verdienen die Außendienstler im Maschinen- und Anlagenbau. Besonders stark steigen die Gehälter mit der Unternehmensgröße.

StepStone Gehaltsreport 2015: Das verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland

Gehaltsreport-2015 Führungskräfte Deutschland

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 35 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Bruttojahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 56.438 Euro, in Wirtschaftsinformatik 60.929 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 60.790 Euro.

Nur 56,4 Prozent sind mit dem Gehalt zufrieden

Rote Ziegelsteinmauer in einer Turnhallenkabine auf dem ein lachendes Gesicht aufgemalt ist.

Der Monster Gehaltsreport 2015 hat die Zufriedenheit von Arbeitnehmern mit ihrem Gehalt, Kollegen und weiteren Jobfaktoren ausgewertet. Nur 56,4 Prozent sind mit dem Gehalt zufrieden. Im internationalen Vergleich zeigen Deutsche die höchste Zufriedenheit bei der Zusammenarbeit mit den Kollegen.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Gehaltsübersicht 2015: Fast jeder dritte Bewerber erwartet zu viel Geld

Gehaltsübersicht-2015 Finanzwesen Rechnungswesen

Die Gehaltsübersicht 2015 von Robert Half gibt einen Überblick über aktuelle Gehälter für mehr als 100 Positionen im Finanz- und Rechnungswesen, im IT-Bereich und für Assistenz- und kaufmännische Berufe. Neben einer Gehaltstabelle gibt die Studie Auskunft darüber, welche Angebote Unternehmen neben einem attraktiven Gehalt bieten sollten.

Antworten auf Gehalt als Assistent d. Geschäftsführung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 187 Beiträge

Diskussionen zu A-GF

26 Kommentare

Vorstandsassistent Gehalt

WiWi Gast

Hallo! Was verdient ein Vorstandsassistent? Es geht konkret um ein Unternehmen in der Finanzbranche, westdeutsche Großstadt, >5000 ...

Weitere Themen aus Gehälter

Feedback +/-

Feedback