DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehälterCapG

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Autor
Beitrag
bassdude11

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Für welche Stufe würdet ihr sagen ist 60k bei Capgemini ein angemessener Lohn?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Was jetzt ? Capgemini oder Capgemini Consulting, das sind komplett zwei paar Schuhe.

CC ist 60k Einstiegsgehalt für Cosultants nach dem Master. Capgemini ist etwa 45k.

bassdude11 schrieb am 18.01.2018:

Für welche Stufe würdet ihr sagen ist 60k bei Capgemini ein angemessener Lohn?

antworten
bassdude11

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 18.01.2018:

Was jetzt ? Capgemini oder Capgemini Consulting, das sind komplett zwei paar Schuhe.

CC ist 60k Einstiegsgehalt für Cosultants nach dem Master. Capgemini ist etwa 45k.

bassdude11 schrieb am 18.01.2018:

Für welche Stufe würdet ihr sagen ist 60k bei Capgemini ein angemessener Lohn?

Capgemini Consulting. Und wie breit ist die Spanne? Ich habe nach dem Master ein Jahr Startup Erfahrung gesammelt. Wieviel gäbe es dafür quasi "on top"?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

In meinem Bekanntenkreis nicht viel Spielraum. 57k-60k in etwa.

bassdude11 schrieb am 18.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 18.01.2018:

Was jetzt ? Capgemini oder Capgemini Consulting, das sind komplett zwei paar Schuhe.

CC ist 60k Einstiegsgehalt für Cosultants nach dem Master. Capgemini ist etwa 45k.

bassdude11 schrieb am 18.01.2018:

Für welche Stufe würdet ihr sagen ist 60k bei Capgemini ein angemessener Lohn?

Capgemini Consulting. Und wie breit ist die Spanne? Ich habe nach dem Master ein Jahr Startup Erfahrung gesammelt. Wieviel gäbe es dafür quasi "on top"?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Keine Ahnung warum mein Beitrag nicht veröffentlich wurde.

Hier noch mal in Kurzform: Also ich war vor kurzem bei Capgemini Blau tätig und die Einstufungen kann jeder einsehen. Als Business Analyst Stufe 1 geht die Spanne von 35-65k wenn ich mich recht erinnere. Also ziemlich breit.. das macht man unter anderem darum, weil es viele Quereinsteiger mit hohen/niedrigen Qualifikationen gibt, und man diese entsprechend vergüten muss.

Zu deiner Frage mit den 60k. Also ich weiß, dass das als BA1 möglich ist, aber in der Realität sehe ich das eher ab BA2. Wenn du reinhaust bist du nach einem Jahr bereits BA2. Das heißt dann 110% beim Kunden geben und auch noch Intern was auf die Beine stellen. :-)

Ein Jahr Startup? Wow... Was hast du denn da gemacht? HR? Controlling? Coding? Woher sollen wir dir sagen was da "on top" drauf kommt, wenn du dich so vage hältst. Hast du da "fancy shit" gemacht in Richtung Maschine Learning / NN / Big Data Gedöns, dann bringt das was, aber auch nur wenn Cap dich an den richtigen Kunden verkaufen kann.

Spreche nur von Capgemini Blau. Wie es bei Rot ist, keine Ahnung.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

In dieser Diskussion wurde kein Beitrag gelöscht.
Hast du denn diese Nachricht angezeigt bekommen "Vielen Dank, der Beitrag wurde gespeichert. "?

Red. WiWi-TReFF

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Jemand dazu aktuelle insights?

Mir wollte Invent (rot) 53k all in (5k Bonus) andrehen...Allerdings in Wien.

Habe auch Kenntnisse im Bereich ML und soll dies auch einsetzen, bzw mittelfristig auf blockchain umsatteln.

Bisschen weit entfernt von den 60 die ich im Interview verlangt habe...

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Ich habe mit guter Uni, M.Sc. 1,6 & zwei relevanten UB Praktika 58 k fix + 5 % Bonus bei Invent bekommen.

Interne Bereiche (bspw. HR Consulting weit weniger als Strategy & Innovation) unterscheiden sich wohl stark + du musst ein gutes Profil mitbringen für eine gute Verhandlungsposition

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 08.11.2018:

Ich habe mit guter Uni, M.Sc. 1,6 & zwei relevanten UB Praktika 58 k fix + 5 % Bonus bei Invent bekommen.

Interne Bereiche (bspw. HR Consulting weit weniger als Strategy & Innovation) unterscheiden sich wohl stark + du musst ein gutes Profil mitbringen für eine gute Verhandlungsposition

Für welchen Bereich hast du dich denn beworben?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Insights Driven Enterprise

WiWi Gast schrieb am 08.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.11.2018:

Ich habe mit guter Uni, M.Sc. 1,6 & zwei relevanten UB Praktika 58 k fix + 5 % Bonus bei Invent bekommen.

Interne Bereiche (bspw. HR Consulting weit weniger als Strategy & Innovation) unterscheiden sich wohl stark + du musst ein gutes Profil mitbringen für eine gute Verhandlungsposition

Für welchen Bereich hast du dich denn beworben?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Bereich hatte ich in einem Kommentar geschrieben.

Wie ist denn dein Profil?

WiWi Gast schrieb am 08.11.2018:

Für welchen Bereich hast du dich denn beworben?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 08.11.2018:

Ich habe mit guter Uni, M.Sc. 1,6 & zwei relevanten UB Praktika 58 k fix + 5 % Bonus bei Invent bekommen.

Interne Bereiche (bspw. HR Consulting weit weniger als Strategy & Innovation) unterscheiden sich wohl stark + du musst ein gutes Profil mitbringen für eine gute Verhandlungsposition

Ja, unterschiedliche Units bedienen unterschiedliche Fachbereiche und können dort auch unterschiedliche Raten in Rechnung stellen. Daher auch leicht unterschiedliche Gehälter zwischen den Units.
Für ein gutes Gehalt brauchst du neben einem guten Profil natürlich noch eine gute Performance im Gespräch.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Capgemini Consulting. Und wie breit ist die Spanne? Ich habe nach dem Master ein Jahr Startup Erfahrung gesammelt. Wieviel gäbe es dafür quasi "on top"?

Nichts für Ungut aber du bekommst für 1 Jahr Startup Erfahrung rein garnichts on top. Mein Vorredner hat schon recht, dass es darauf ankommt, welches Erfahrung du gesammelt hast und wie Capgemini dich verkaufen kann. Die Chancen stehen aber sehr gering, zu 99% wird dir das leider nichts bringen.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Hi!
Ich habe ein Angebot bei Capgemini Invent für Einstiegsposition consultant 55k all in inkl. variabler Anteil von 5% bekommen.
Bin nun verunsichert, ob nicht mehr drin gewesen wäre..

Kurz zu mir: BE Industrie in einem DAX Unternehmen während des gesamten Studiums und jetzt gerade in Consulting Praktikum (Big 4).

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Hi!
Ich habe ein Angebot bei Capgemini Invent für Einstiegsposition consultant 55k all in inkl. variabler Anteil von 5% bekommen.
Bin nun verunsichert, ob nicht mehr drin gewesen wäre..

Kurz zu mir: BE Industrie in einem DAX Unternehmen während des gesamten Studiums und jetzt gerade in Consulting Praktikum (Big 4).

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Hast du nur einen Bachelor? Mit Master sind 60k + 10% drin.

55k allin für 60h+ würde ich mir nicht antun. Bewirb dich lieber bei anderen T3-Beratungen oder ICs.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Hi!
Ich habe ein Angebot bei Capgemini Invent für Einstiegsposition consultant 55k all in inkl. variabler Anteil von 5% bekommen.
Bin nun verunsichert, ob nicht mehr drin gewesen wäre..

Kurz zu mir: BE Industrie in einem DAX Unternehmen während des gesamten Studiums und jetzt gerade in Consulting Praktikum (Big 4).

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Wie hast du denn gefordert?

Die Unit spielt eine große Rolle, also falls du hier noch weist welcher Bereich wäre das hilfreich um deine Frage zu beantworten.
Generell bist du mit 55k all in am unteren Rand des Spektrums angesiegelt.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

BE während des gesamten Studiums? Also entweder Werkstudent, was nicht als BE zählt oder duales Studium. Falls zweiteres, sei froh dass es überhaupt ein Angebot gab...

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Hi!
Ich habe ein Angebot bei Capgemini Invent für Einstiegsposition consultant 55k all in inkl. variabler Anteil von 5% bekommen.
Bin nun verunsichert, ob nicht mehr drin gewesen wäre..

Kurz zu mir: BE Industrie in einem DAX Unternehmen während des gesamten Studiums und jetzt gerade in Consulting Praktikum (Big 4).

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Wie sind die Arbeitszeiten bei Invent? Ich überlege, mich dort als SC zu bewerben.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

T3 Beratung, rechne mal mit mindestens 50h, maximal 60h

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Wie sind die Arbeitszeiten bei Invent? Ich überlege, mich dort als SC zu bewerben.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Wie sind die Arbeitszeiten bei Invent? Ich überlege, mich dort als SC zu bewerben.

schreibst du mir mal unter immortal92@web.de

arbeitszeit 50h +- (incl reisezeit) kommt eigentlich hin. natürlich etwas projekt und manager abhänging. Auch hier gibt es wahnsinnige, aber die werden eher belächelt. Stimmung und Projekte sind gut soweit ich das beurteilen kann

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Wie hast du denn gefordert?

Die Unit spielt eine große Rolle, also falls du hier noch weist welcher Bereich wäre das hilfreich um deine Frage zu beantworten.
Generell bist du mit 55k all in am unteren Rand des Spektrums angesiegelt.

Ich hab angegeben 57-60k beim Gespräch. Unit: insights driven enterprise.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

wahrscheinlich eher nicht,
habe ein ähnliches Offer, der Bonus wurde mir im ersten Jahr "garantiert" ->vielleicht ist das aber auch normal. Komme so auf bisschen mehr als 58k.
Mein Profil ist eher schwach, glaube aber selbst mit sehr guten Profil wirst du als Einsteiger nicht mehr als 65k all in bekommen.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Hi!
Ich habe ein Angebot bei Capgemini Invent für Einstiegsposition consultant 55k all in inkl. variabler Anteil von 5% bekommen.
Bin nun verunsichert, ob nicht mehr drin gewesen wäre..

Kurz zu mir: BE Industrie in einem DAX Unternehmen während des gesamten Studiums und jetzt gerade in Consulting Praktikum (Big 4).

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Ok dh dh kommst mit Bonus auf 58k, bei mir wäre der in den 55k enthalten.. das Ding ist, ich finde die Themen etc. einfach so interessant weshalb ich jetzt nicht einfach die Schiene fahren will mich woanders zu bewerben.. andererseits unter den Wert verkaufen will ich mich auch nicht.. und keine Ahnung ob man sich beliebt macht am nächsten Tag der Zusage gleich nachverhandeln zu wollen..

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

wahrscheinlich eher nicht,
habe ein ähnliches Offer, der Bonus wurde mir im ersten Jahr "garantiert" ->vielleicht ist das aber auch normal. Komme so auf bisschen mehr als 58k.
Mein Profil ist eher schwach, glaube aber selbst mit sehr guten Profil wirst du als Einsteiger nicht mehr als 65k all in bekommen.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Hi!
Ich habe ein Angebot bei Capgemini Invent für Einstiegsposition consultant 55k all in inkl. variabler Anteil von 5% bekommen.
Bin nun verunsichert, ob nicht mehr drin gewesen wäre..

Kurz zu mir: BE Industrie in einem DAX Unternehmen während des gesamten Studiums und jetzt gerade in Consulting Praktikum (Big 4).

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Korrekt 58,6k oder sowas allin (habe bei der Verhandlung 65k angegeben (und dachte ich komme dann bei 60k raus.
Als ich das Angebot bekommen hatte, wollte ich aber nicht das Risko eingehen 60k zu fordern, weil ich noch keine Alternative hatte (wäre aber gut möglich gewesen).

Nach einer Zusage ist das Thema durch.... da nachzuverhandel macht man (meiner Meinung nach) nicht, hättest du vorher machen sollen.

andererseits unter den Wert verkaufen will ich mich auch nicht

Die Angst gibt es sehr oft, aber sind wir ehrlich T3 hat nun mal einfach Abstriche beim Gehalt, dafür muss dein Profil auch nicht so gut sein.
Fernabdavon das das Thema Gehalt im Forum gerne etwas verfälscht wird im vergleich zur realität.

das Ding ist, ich finde die Themen etc. einfach so interessant

Ich sehe das ähnlich, würde ich gerne mehr verdienen - Klar. Aber für 200€ Netto mehr auf den Konto, Themen und industrien Bearbeiten auf die ich keine Lust habe (bsp. Consumer Goods oder SCM), auf gar keinen Fall.

Arbeite doch erstmal 1 Jahr dort, bei guter Performence kannst du beim nächsten gespräch besser verhandeln. Notfalls bewirbst du dich nach paar monaten einfach bei einer andern T3.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Ok dh dh kommst mit Bonus auf 58k, bei mir wäre der in den 55k enthalten.. das Ding ist, ich finde die Themen etc. einfach so interessant weshalb ich jetzt nicht einfach die Schiene fahren will mich woanders zu bewerben.. andererseits unter den Wert verkaufen will ich mich auch nicht.. und keine Ahnung ob man sich beliebt macht am nächsten Tag der Zusage gleich nachverhandeln zu wollen..

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

wahrscheinlich eher nicht,
habe ein ähnliches Offer, der Bonus wurde mir im ersten Jahr "garantiert" ->vielleicht ist das aber auch normal. Komme so auf bisschen mehr als 58k.
Mein Profil ist eher schwach, glaube aber selbst mit sehr guten Profil wirst du als Einsteiger nicht mehr als 65k all in bekommen.

Hi!
Ich habe ein Angebot bei Capgemini Invent für Einstiegsposition consultant 55k all in inkl. variabler Anteil von 5% bekommen.
Bin nun verunsichert, ob nicht mehr drin gewesen wäre..

Kurz zu mir: BE Industrie in einem DAX Unternehmen während des gesamten Studiums und jetzt gerade in Consulting Praktikum (Big 4).

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Danke für deine ausführliche Antwort! :-)
Und würde mein Profil jetzt auch nicht als „nicht so gut bezeichnen“.. weshalb ich schon mehr mitbringe als der klassische Absolvent..

Darf ich vielleicht noch fragen was dein Hintergrund ist bzw ob du relevante Berufserfahrung im jeweiligen Bereich mitbringst?

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Korrekt 58,6k oder sowas allin (habe bei der Verhandlung 65k angegeben (und dachte ich komme dann bei 60k raus.
Als ich das Angebot bekommen hatte, wollte ich aber nicht das Risko eingehen 60k zu fordern, weil ich noch keine Alternative hatte (wäre aber gut möglich gewesen).

Nach einer Zusage ist das Thema durch.... da nachzuverhandel macht man (meiner Meinung nach) nicht, hättest du vorher machen sollen.

andererseits unter den Wert verkaufen will ich mich auch nicht

Die Angst gibt es sehr oft, aber sind wir ehrlich T3 hat nun mal einfach Abstriche beim Gehalt, dafür muss dein Profil auch nicht so gut sein.
Fernabdavon das das Thema Gehalt im Forum gerne etwas verfälscht wird im vergleich zur realität.

das Ding ist, ich finde die Themen etc. einfach so interessant

Ich sehe das ähnlich, würde ich gerne mehr verdienen - Klar. Aber für 200€ Netto mehr auf den Konto, Themen und industrien Bearbeiten auf die ich keine Lust habe (bsp. Consumer Goods oder SCM), auf gar keinen Fall.

Arbeite doch erstmal 1 Jahr dort, bei guter Performence kannst du beim nächsten gespräch besser verhandeln. Notfalls bewirbst du dich nach paar monaten einfach bei einer andern T3.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Ok dh dh kommst mit Bonus auf 58k, bei mir wäre der in den 55k enthalten.. das Ding ist, ich finde die Themen etc. einfach so interessant weshalb ich jetzt nicht einfach die Schiene fahren will mich woanders zu bewerben.. andererseits unter den Wert verkaufen will ich mich auch nicht.. und keine Ahnung ob man sich beliebt macht am nächsten Tag der Zusage gleich nachverhandeln zu wollen..

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

wahrscheinlich eher nicht,
habe ein ähnliches Offer, der Bonus wurde mir im ersten Jahr "garantiert" ->vielleicht ist das aber auch normal. Komme so auf bisschen mehr als 58k.
Mein Profil ist eher schwach, glaube aber selbst mit sehr guten Profil wirst du als Einsteiger nicht mehr als 65k all in bekommen.

Hi!
Ich habe ein Angebot bei Capgemini Invent für Einstiegsposition consultant 55k all in inkl. variabler Anteil von 5% bekommen.
Bin nun verunsichert, ob nicht mehr drin gewesen wäre..

Kurz zu mir: BE Industrie in einem DAX Unternehmen während des gesamten Studiums und jetzt gerade in Consulting Praktikum (Big 4).

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

FH Bachelor+Master Noten sind im Bereich 2,0 (außer abi 2,9 ;D)

  • 3 Monate Startup (unrelevanter Sektor, unbekanntes Startup, trotz 100mio bewertung)
  • 8 Monate Startup (im relevanten Sektor und das Startup ist auch bekannt (think of n26))
  • 4 Monate Startup (im relevanten Sektor, kennt man aber eher nicht)
  • 3 Monate Dax30 (im relevanten Sektor, im Bereich Strategie)

Habe mich dementsprechen direkt auf einen Sektor beworben.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Danke für deine ausführliche Antwort! :-)
Und würde mein Profil jetzt auch nicht als „nicht so gut bezeichnen“.. weshalb ich schon mehr mitbringe als der klassische Absolvent..

Darf ich vielleicht noch fragen was dein Hintergrund ist bzw ob du relevante Berufserfahrung im jeweiligen Bereich mitbringst?

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Korrekt 58,6k oder sowas allin (habe bei der Verhandlung 65k angegeben (und dachte ich komme dann bei 60k raus.
Als ich das Angebot bekommen hatte, wollte ich aber nicht das Risko eingehen 60k zu fordern, weil ich noch keine Alternative hatte (wäre aber gut möglich gewesen).

Nach einer Zusage ist das Thema durch.... da nachzuverhandel macht man (meiner Meinung nach) nicht, hättest du vorher machen sollen.

andererseits unter den Wert verkaufen will ich mich auch nicht

Die Angst gibt es sehr oft, aber sind wir ehrlich T3 hat nun mal einfach Abstriche beim Gehalt, dafür muss dein Profil auch nicht so gut sein.
Fernabdavon das das Thema Gehalt im Forum gerne etwas verfälscht wird im vergleich zur realität.

das Ding ist, ich finde die Themen etc. einfach so interessant

Ich sehe das ähnlich, würde ich gerne mehr verdienen - Klar. Aber für 200€ Netto mehr auf den Konto, Themen und industrien Bearbeiten auf die ich keine Lust habe (bsp. Consumer Goods oder SCM), auf gar keinen Fall.

Arbeite doch erstmal 1 Jahr dort, bei guter Performence kannst du beim nächsten gespräch besser verhandeln. Notfalls bewirbst du dich nach paar monaten einfach bei einer andern T3.

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

Ok dh dh kommst mit Bonus auf 58k, bei mir wäre der in den 55k enthalten.. das Ding ist, ich finde die Themen etc. einfach so interessant weshalb ich jetzt nicht einfach die Schiene fahren will mich woanders zu bewerben.. andererseits unter den Wert verkaufen will ich mich auch nicht.. und keine Ahnung ob man sich beliebt macht am nächsten Tag der Zusage gleich nachverhandeln zu wollen..

WiWi Gast schrieb am 11.07.2019:

wahrscheinlich eher nicht,
habe ein ähnliches Offer, der Bonus wurde mir im ersten Jahr "garantiert" ->vielleicht ist das aber auch normal. Komme so auf bisschen mehr als 58k.
Mein Profil ist eher schwach, glaube aber selbst mit sehr guten Profil wirst du als Einsteiger nicht mehr als 65k all in bekommen.

Hi!
Ich habe ein Angebot bei Capgemini Invent für Einstiegsposition consultant 55k all in inkl. variabler Anteil von 5% bekommen.
Bin nun verunsichert, ob nicht mehr drin gewesen wäre..

Kurz zu mir: BE Industrie in einem DAX Unternehmen während des gesamten Studiums und jetzt gerade in Consulting Praktikum (Big 4).

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Weiß jemand das aktuelle Gehalt für einen senior consultant bei Capgemini invent ? Wie groß ist die Spanne auf dem Level ?
Gibt es einen Firmenwagen? Wie ist dieser mit dem Gehalt abgegolten !

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 24.08.2019:

Weiß jemand das aktuelle Gehalt für einen senior consultant bei Capgemini invent ? Wie groß ist die Spanne auf dem Level ?
Gibt es einen Firmenwagen? Wie ist dieser mit dem Gehalt abgegolten !

Push

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 24.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 24.08.2019:

Weiß jemand das aktuelle Gehalt für einen senior consultant bei Capgemini invent ? Wie groß ist die Spanne auf dem Level ?
Gibt es einen Firmenwagen? Wie ist dieser mit dem Gehalt abgegolten !

Push

irgendjemand infos

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Weiß jemand das aktuelle Gehalt für einen senior consultant bei Capgemini invent ? Wie groß ist die Spanne auf dem Level ?
Gibt es einen Firmenwagen? Wie ist dieser mit dem Gehalt abgegolten !

Push

irgendjemand infos

Gehalt kann ich für das Level nicht sagen.

Firmenwagen ist per Gehaltsumwandlung auf jedem Level möglich. Die Konditionen dafür sind sehr gut und deutlich besser, als ich meiner früheren (auch großen) Beratung. Auf jeden Fall bei den deutschen Autobauern.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Weiß jemand das aktuelle Gehalt für einen senior consultant bei Capgemini invent ? Wie groß ist die Spanne auf dem Level ?
Gibt es einen Firmenwagen? Wie ist dieser mit dem Gehalt abgegolten !

Push

irgendjemand infos

Gehalt kann ich für das Level nicht sagen.

Firmenwagen ist per Gehaltsumwandlung auf jedem Level möglich. Die Konditionen dafür sind sehr gut und deutlich besser, als ich meiner früheren (auch großen) Beratung. Auf jeden Fall bei den deutschen Autobauern.

Danke für deine Antwort ! Was verdienst du denn auf deinem Level und wird die gehaltsumwandlung mit zunehmenden Level besser ? Bsp. consultant zu senior zu Manager ? Übernimmt da Capgemini mit zunehmenden Level was von der Leasingrate

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Inventler schrieb am 27.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 24.08.2019:

Weiß jemand das aktuelle Gehalt für einen senior consultant bei Capgemini invent ? Wie groß ist die Spanne auf dem Level ?
Gibt es einen Firmenwagen? Wie ist dieser mit dem Gehalt abgegolten !

max. 1,2 x 60k ist der maximale interne Sprung würde ich sagen (all-in) als externer vielleicht mit 75-80k ins Rennen gehen.

So wenig? Auf glassdoor wird doch all in von mindestens 78-79k all in im
Schnitt gesprochen

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Weiß jemand das aktuelle Gehalt für einen senior consultant bei Capgemini invent ? Wie groß ist die Spanne auf dem Level ?
Gibt es einen Firmenwagen? Wie ist dieser mit dem Gehalt abgegolten !

Push

irgendjemand infos

Gehalt kann ich für das Level nicht sagen.

Firmenwagen ist per Gehaltsumwandlung auf jedem Level möglich. Die Konditionen dafür sind sehr gut und deutlich besser, als ich meiner früheren (auch großen) Beratung. Auf jeden Fall bei den deutschen Autobauern.

Danke für deine Antwort ! Was verdienst du denn auf deinem Level und wird die gehaltsumwandlung mit zunehmenden Level besser ? Bsp. consultant zu senior zu Manager ? Übernimmt da Capgemini mit zunehmenden Level was von der Leasingrate

Neue insights ?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 30.08.2019:

Weiß jemand das aktuelle Gehalt für einen senior consultant bei Capgemini invent ? Wie groß ist die Spanne auf dem Level ?
Gibt es einen Firmenwagen? Wie ist dieser mit dem Gehalt abgegolten !

Push

irgendjemand infos

Gehalt kann ich für das Level nicht sagen.

Firmenwagen ist per Gehaltsumwandlung auf jedem Level möglich. Die Konditionen dafür sind sehr gut und deutlich besser, als ich meiner früheren (auch großen) Beratung. Auf jeden Fall bei den deutschen Autobauern.

Danke für deine Antwort ! Was verdienst du denn auf deinem Level und wird die gehaltsumwandlung mit zunehmenden Level besser ? Bsp. consultant zu senior zu Manager ? Übernimmt da Capgemini mit zunehmenden Level was von der Leasingrate

Neue insights ?

Push

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Wie das Gehalt bei Einstieg mit Bachelor?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Push

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Push

antworten
chinchillaw

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019:

Wie das Gehalt bei Einstieg mit Bachelor?

Bitte auch einen aktuellen Erfahrungswert zu Einstieg mit Master (Naturwissenschaft) posten, danke! Die Themen in den Jobanzeigen klingen ziemlich gut.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

was soll da anders sein als bei wiwi einsteigern? kriegst das gleiche gehalt und hast die gleichen Aufgaben als Junior

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019:

Wie das Gehalt bei Einstieg mit Bachelor?

Ca. 48k

antworten
Inventler

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

chinchillaw schrieb am 10.10.2019:

Wie das Gehalt bei Einstieg mit Bachelor?

Bitte auch einen aktuellen Erfahrungswert zu Einstieg mit Master (Naturwissenschaft) posten, danke! Die Themen in den Jobanzeigen klingen ziemlich gut.

Ist gut möglich, allerdings erst ab nächstem Jahr wieder.
Gerne mal mit Profil per PN bei mir melden

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Nee, 120k sind locker drin

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Der Beitrag nützt jetzt genau wem?

WiWi Gast schrieb am 24.10.2019:

Nee, 120k sind locker drin

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Einstiegsgehalt hat 2 Faktoren: Unit und Region
Public&HR ca. 55 ist am geringsten
andere Units bis zu 60

mehr gibt es aber nicht mit master!

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 24.10.2019:

Wie das Gehalt bei Einstieg mit Bachelor?

Ca. 48k

Hat man überhaupt Chancen nur mit Bachelor?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 30.10.2019:

Hat man überhaupt Chancen nur mit Bachelor?

Ja. In der nicht-technischen Beratung kommt es nicht auf Fachwissen an, deswegen bist du so leicht ersetzbar als Strategie(etc.)Consultant.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 30.10.2019:

Hat man überhaupt Chancen nur mit Bachelor?

Ja. In der nicht-technischen Beratung kommt es nicht auf Fachwissen an, deswegen bist du so leicht ersetzbar als Strategie(etc.)Consultant.

Also ich glaube der Einstieg mit Bachelor bei Managementberatungen ist ziemlich schwer.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 31.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.10.2019:

Hat man überhaupt Chancen nur mit Bachelor?

Ja. In der nicht-technischen Beratung kommt es nicht auf Fachwissen an, deswegen bist du so leicht ersetzbar als Strategie(etc.)Consultant.

Also ich glaube der Einstieg mit Bachelor bei Managementberatungen ist ziemlich schwer.

Kommt schon bei uns vor. Ist aber um ein vielfaches seltener, als mit Master. Gefühlt so maximal 1 von 10 Berufsanfängern würde ich schätzen.

So schätze ich von außen das Verhältnis generell von T1-T3 ein.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 31.10.2019:

Hat man überhaupt Chancen nur mit Bachelor?

Ja. In der nicht-technischen Beratung kommt es nicht auf Fachwissen an, deswegen bist du so leicht ersetzbar als Strategie(etc.)Consultant.

Also ich glaube der Einstieg mit Bachelor bei Managementberatungen ist ziemlich schwer.

Kommt schon bei uns vor. Ist aber um ein vielfaches seltener, als mit Master. Gefühlt so maximal 1 von 10 Berufsanfängern würde ich schätzen.

So schätze ich von außen das Verhältnis generell von T1-T3 ein.

Ich bin damals bei Invent mit Bachelor eingestiegen. Bei guter Performance ist man nach 1 - 1.5 Jahren auf dem gleichen Level wie die Masterabsolventen. Offiziell heißt es zwar immer, man bräuchte für den weiteren Aufstieg keinen Master, ich glaube aber nicht, dass das für Manager und darüber auch noch stimmt. Der Kunde bekommt ja deinen CV und selbst bei Senior Consultants gab es schon Rückfragen, wenn dort "nur" ein Bachelor stand.
Aber als Einstieg sicherlich nicht schlecht. Mach da deine 2-3 Jahre und danach deinen Master. Als Masterabsolvent mit der Berufserfahrung kannst du entweder ein Level höher wieder einsteigen als du ausgestiegen bist oder wesentlich leichter in eine Tier 1-2 Beratung kommen.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 04.11.2019:

Hat man überhaupt Chancen nur mit Bachelor?

Ja. In der nicht-technischen Beratung kommt es nicht auf Fachwissen an, deswegen bist du so leicht ersetzbar als Strategie(etc.)Consultant.

Also ich glaube der Einstieg mit Bachelor bei Managementberatungen ist ziemlich schwer.

Kommt schon bei uns vor. Ist aber um ein vielfaches seltener, als mit Master. Gefühlt so maximal 1 von 10 Berufsanfängern würde ich schätzen.

So schätze ich von außen das Verhältnis generell von T1-T3 ein.

Ich bin damals bei Invent mit Bachelor eingestiegen. Bei guter Performance ist man nach 1 - 1.5 Jahren auf dem gleichen Level wie die Masterabsolventen. Offiziell heißt es zwar immer, man bräuchte für den weiteren Aufstieg keinen Master, ich glaube aber nicht, dass das für Manager und darüber auch noch stimmt. Der Kunde bekommt ja deinen CV und selbst bei Senior Consultants gab es schon Rückfragen, wenn dort "nur" ein Bachelor stand.
Aber als Einstieg sicherlich nicht schlecht. Mach da deine 2-3 Jahre und danach deinen Master. Als Masterabsolvent mit der Berufserfahrung kannst du entweder ein Level höher wieder einsteigen als du ausgestiegen bist oder wesentlich leichter in eine Tier 1-2 Beratung kommen.

Danke für den Input. Bist Du über Kontakte oder Praktikum reingekommen oder hast Dich ganz klassisch beworben?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 04.11.2019:

Ich bin damals bei Invent mit Bachelor eingestiegen. Bei guter Performance ist man nach 1 - 1.5 Jahren auf dem gleichen Level wie die Masterabsolventen. Offiziell heißt es zwar immer, man bräuchte für den weiteren Aufstieg keinen Master, ich glaube aber nicht, dass das für Manager und darüber auch noch stimmt. Der Kunde bekommt ja deinen CV und selbst bei Senior Consultants gab es schon Rückfragen, wenn dort "nur" ein Bachelor stand.
Aber als Einstieg sicherlich nicht schlecht. Mach da deine 2-3 Jahre und danach deinen Master. Als Masterabsolvent mit der Berufserfahrung kannst du entweder ein Level höher wieder einsteigen als du ausgestiegen bist oder wesentlich leichter in eine Tier 1-2 Beratung kommen.

Danke für den Input. Bist Du über Kontakte oder Praktikum reingekommen oder hast Dich ganz klassisch beworben?

Es wird darauf hinauslaufen, dass ich es einfach versuche und wenn es nicht klappt eben noch einen Master mache. Rechne mir aber auch keine besonders guten Chancen aus mit Uni WI 2,1

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 04.11.2019:

...

Ich bin damals bei Invent mit Bachelor eingestiegen. Bei guter Performance ist man nach 1 - 1.5 Jahren auf dem gleichen Level wie die Masterabsolventen. Offiziell heißt es zwar immer, man bräuchte für den weiteren Aufstieg keinen Master, ich glaube aber nicht, dass das für Manager und darüber auch noch stimmt. Der Kunde bekommt ja deinen CV und selbst bei Senior Consultants gab es schon Rückfragen, wenn dort "nur" ein Bachelor stand.
Aber als Einstieg sicherlich nicht schlecht. Mach da deine 2-3 Jahre und danach deinen Master. Als Masterabsolvent mit der Berufserfahrung kannst du entweder ein Level höher wieder einsteigen als du ausgestiegen bist oder wesentlich leichter in eine Tier 1-2 Beratung kommen.

Danke für den Input. Bist Du über Kontakte oder Praktikum reingekommen oder hast Dich ganz klassisch beworben?

Ich hatte zuvor ein Praktikum bei CC absolviert, allerdings in einer anderen Unit. Ich kenne aber auch Leute, die ihre Praktika bei anderen Beratungen gemacht haben und sofort als Junior eingestellt wurden. Ein Fall ist mir bekannt, da wurde ein Kollege zum Bewerbungsgespräch als Junior Consultant eingeladen und da er bisher nur Unternehmenspraktika hatte, wurde im ein Praktikum bei CC angeboten. Das hat er dann gemacht und wurde nach Abschluss direkt ohne erneute Bewerbung oder Interviews als Junior eingestellt.

Gibt also viele Wege. Ein Praktikum bei Cap gemacht zu haben, ist aber sicher nicht verkehrt.
Sollten dir also noch Beratungspraktika fehlen, würde ich in die Bewerbung schreiben, dass du auch offen wärst zunächst ein Praktikum zu absolvieren, ebenso, wenn dein Schnitt nicht so toll ist.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Für welche Service Line interessierst du dich denn bei Cap? Kann da ggf. einen Kontakt herstellen, war da bis vor kurzem Praktikant

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 04.11.2019:

Für welche Service Line interessierst du dich denn bei Cap? Kann da ggf. einen Kontakt herstellen, war da bis vor kurzem Praktikant

Für den Bereich Digitale Transformation in FS:

WiWi Gast schrieb am 04.11.2019:

...

Ich bin damals bei Invent mit Bachelor eingestiegen. Bei guter Performance ist man nach 1 - 1.5 Jahren auf dem gleichen Level wie die Masterabsolventen. Offiziell heißt es zwar immer, man bräuchte für den weiteren Aufstieg keinen Master, ich glaube aber nicht, dass das für Manager und darüber auch noch stimmt. Der Kunde bekommt ja deinen CV und selbst bei Senior Consultants gab es schon Rückfragen, wenn dort "nur" ein Bachelor stand.
Aber als Einstieg sicherlich nicht schlecht. Mach da deine 2-3 Jahre und danach deinen Master. Als Masterabsolvent mit der Berufserfahrung kannst du entweder ein Level höher wieder einsteigen als du ausgestiegen bist oder wesentlich leichter in eine Tier 1-2 Beratung kommen.

Danke für den Input. Bist Du über Kontakte oder Praktikum reingekommen oder hast Dich ganz klassisch beworben?

Ich hatte zuvor ein Praktikum bei CC absolviert, allerdings in einer anderen Unit. Ich kenne aber auch Leute, die ihre Praktika bei anderen Beratungen gemacht haben und sofort als Junior eingestellt wurden. Ein Fall ist mir bekannt, da wurde ein Kollege zum Bewerbungsgespräch als Junior Consultant eingeladen und da er bisher nur Unternehmenspraktika hatte, wurde im ein Praktikum bei CC angeboten. Das hat er dann gemacht und wurde nach Abschluss direkt ohne erneute Bewerbung oder Interviews als Junior eingestellt.

Gibt also viele Wege. Ein Praktikum bei Cap gemacht zu haben, ist aber sicher nicht verkehrt.
Sollten dir also noch Beratungspraktika fehlen, würde ich in die Bewerbung schreiben, dass du auch offen wärst zunächst ein Praktikum zu absolvieren, ebenso, wenn dein Schnitt nicht so toll ist.

Vielen Dank erneut für Deinen Input. So werde ich es machen.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Wieviel Sinn macht Euerer Meinung nach ein Einstieg bei Capgemini Normal um dann zu versuchen langfristig zu Invent zu wechseln?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 04.11.2019:

Wieviel Sinn macht Euerer Meinung nach ein Einstieg bei Capgemini Normal um dann zu versuchen langfristig zu Invent zu wechseln?

Eher wenig Sinn.

Dafür sind die Aufgaben und somit das was du bei Cap normal lernen würdest nicht wirklich relevant für Invent. Den Fall habe ich in meinen 2 Jahren bei Invent in DACH noch nicht mitbekommen.

Dann eher bei den BIG4 in den Management Consulting Bereich einsteigen und dann versuchen zu wechseln.

Generell sind beide Einheiten bei Capgemini komplett autark, sowohl nach innen, als auch nach außen.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 04.11.2019:

Wieviel Sinn macht Euerer Meinung nach ein Einstieg bei Capgemini Normal um dann zu versuchen langfristig zu Invent zu wechseln?

Eher wenig Sinn.

Dafür sind die Aufgaben und somit das was du bei Cap normal lernen würdest nicht wirklich relevant für Invent. Den Fall habe ich in meinen 2 Jahren bei Invent in DACH noch nicht mitbekommen.

Dann eher bei den BIG4 in den Management Consulting Bereich einsteigen und dann versuchen zu wechseln.

Generell sind beide Einheiten bei Capgemini komplett autark, sowohl nach innen, als auch nach außen.

Capgemini CIO Beratung Digital Transformation so unterschiedlich zu Capgemini Invent Digital Transformation?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Wie sieht es bei Capgemini eigentlich im Finance Bereich aus? Werden hier auch Leistungen abseits von "Digitalisierung" angeboten?
Arbeite bei einer Big4 im TAS und hatte bis jetzt bei einer Transaktion mit Capgemini zu tuen, bei der sie als eine Art Projektmanager fungiert haben und eine Plattform für den Datenaustausch bereitgestellt haben. Das hat für mich jetzt nicht so spannend oder fordernd gewirkt..

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 04.11.2019:

Wieviel Sinn macht Euerer Meinung nach ein Einstieg bei Capgemini Normal um dann zu versuchen langfristig zu Invent zu wechseln?

Eher wenig Sinn.

Dafür sind die Aufgaben und somit das was du bei Cap normal lernen würdest nicht wirklich relevant für Invent. Den Fall habe ich in meinen 2 Jahren bei Invent in DACH noch nicht mitbekommen.

Dann eher bei den BIG4 in den Management Consulting Bereich einsteigen und dann versuchen zu wechseln.

Generell sind beide Einheiten bei Capgemini komplett autark, sowohl nach innen, als auch nach außen.

Capgemini CIO Beratung Digital Transformation so unterschiedlich zu Capgemini Invent Digital Transformation?

Ja, Invent kommt frueher im Prozess sein und gestaltet daher mehr mit.
Capgemini CIO Beratung ist der operative Beratungsteil des Applikationsgeschaefts. Die sind einfach sehr Solution orientiert unterwegs.

Beides mal nette Teams, haengt in meinen Augen von deinen Vorerfahrungen und Interesse ab.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Ich selber bin seit mehreren Jahren bei Caggemini mit Personalverantwortung tätig und stelle jedes Jahr viele neue Mitarbeiter ein. Capgemini Invent ist mehr strategisch unterwegs, macht aber auch Prozessberatung, z.B. im Bereich SCM, Industrie 4.0 etc. Die anderen Bereiche von Capgemini sind stärker technologisch unterwegs. Sei es Individualentwicklung oder SAP. Der SAP Bereich arbeitet vielfach mit Invent zusammen, da beide mit der Prozessberatung Überschneidungspunkte haben.

Gehaltlich liegt Invent bei Einsteigern etwas höher. Dafür fallen i.d.R. auch etwas längere Arbeitszeiten an. Einsteiger sind entweder Batchelor oder Master-Absolventen unterschiedlicher Fachrichtungen. Einstiegsgehälter fangen bei etwa 48 bis 50k inkl. 5% variabel an (SAP Berater). Entscheidend sind jedoch die persönlichen Skills (Technologie, Auftreten, fachliche Kenntnisse etc.). Bei sehr guten Skills sehe ich auch keine Probleme mit 60k. Final entscheidet dies aber immer der jeweilige Vorgesetzte. Den müsst Ihr überzeugen. Master-Absolventen haben es bei Invent definitiv leichter.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Mit Master bei Capgemini Invent sind es natürlich über 60k

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2019:

Mit Master bei Capgemini Invent sind es natürlich über 60k

direkt von der Uni sind es 60k mehr nicht, egal welches profil

antworten
flavour3d

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2019:

Mit Master bei Capgemini Invent sind es natürlich über 60k

direkt von der Uni sind es 60k mehr nicht, egal welches profil

Ist das noch aktuell? Habe ein Angebot für 62k all in bekommen und frage mich ob das zu wenig ist.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

flavour3d schrieb am 14.02.2020:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2019:

Mit Master bei Capgemini Invent sind es natürlich über 60k

direkt von der Uni sind es 60k mehr nicht, egal welches profil

Ist das noch aktuell? Habe ein Angebot für 62k all in bekommen und frage mich ob das zu wenig ist.

zu wenig? ist doch kein tier1 oder tier2.

antworten
flavour3d

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 14.02.2020:

flavour3d schrieb am 14.02.2020:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2019:

Mit Master bei Capgemini Invent sind es natürlich über 60k

direkt von der Uni sind es 60k mehr nicht, egal welches profil

Ist das noch aktuell? Habe ein Angebot für 62k all in bekommen und frage mich ob das zu wenig ist.

zu wenig? ist doch kein tier1 oder tier2.

Habe den Eindruck bekommen, dass das Gehalt schon bei ehemals Capgemini Consulting bei Einsteigern bei über 60k lag. Das ist schon eine Weile her.

Zudem würde ich bei Accenture (nicht Strategy) bei einer 45h Woche + Bonus 61k bekommen. Nicht wirklich verhältnismäßig bei Cap.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Kann hier jemand über die aktuelle Stimmung/Projektlage/Arbeitspensum bei Capgemini Invent berichten? Ist die Stimmung/Projektlage/Arbeitspensum verglichen mit vergleichbaren Beratungen signifikant besser/schlechter oder ähnlich?

Auch wenn die Berichte bei Kununu/Glassdoor natürlich nicht alleiniger Indikator sein sollten, empfinde ich die Bewertungen auf Kununu/Glassdoor als sehr schlecht. Die guten Bewertungen machen auf mich einen Fake-Eindruck (HR). Zudem scheint es so, dass die Lernkurve nicht sonderlich steil ist, da nur ppt. massenhaft erstellt werden sollen und kein konzeptionelles Arbeiten anfällt.

Ich überlege mich bei Capgemini Invent zu bewerben, die Online-Bewertungen von Capgemini lassen mich allerdings daran zweifeln.

LG

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Von Unit zu Unit und Team zu Team unterschiedlich. Man darf wirklich nicht vergessen wie vergleichsweise groß das Unternehmen ist.

Es wird viel wirklich viel eingestellt und man möchte stark wachsen. Spätsommer 2019 war zum beispiel ein tiefes Loch und die Auslastung war stark am Boden. Das hat sich aber wieder Korrigiert.

HR schreibt keine bewertungen, dafür haben die keine Zeit&lust und es interessiert sie nicht (leider).
Ich weiß nicht wie es bei Accenture ist, aber ich merke an vielen stellen stark, dass man in einen Konzern eingegliedert ist. Das bringt einige vorteile (viel Internationale Kontaktpunkte) als auch Nachteile (einige Prozesse sind sehr langsam oder mühsam)

Die lernkurve ist "relativ" steil/flach. Das kommt immer auf dich selber an, was du schon bereits kannst und was nicht etc.

Ich fühle mich sehr wohl bei Capgemini, weiß aber auch um die Nachteile die es hier gibt. Einige Units von uns spiele vorne mit und andere sind eher abgechlagen und fokusieren sich auf IT-nahe Projekte.
Ich würde dir empfehlen ein persönliches Bild zu machen, ich glaube wir haben einen sehr schlechten Onlineauftritt :(

Arbeitszeiten, Reisekosten und Gehalt sind im unteren Mittelfeld verglichen mit anderen T3

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Kann hier jemand über die aktuelle Stimmung/Projektlage/Arbeitspensum bei Capgemini Invent berichten? Ist die Stimmung/Projektlage/Arbeitspensum verglichen mit vergleichbaren Beratungen signifikant besser/schlechter oder ähnlich?

Auch wenn die Berichte bei Kununu/Glassdoor natürlich nicht alleiniger Indikator sein sollten, empfinde ich die Bewertungen auf Kununu/Glassdoor als sehr schlecht. Die guten Bewertungen machen auf mich einen Fake-Eindruck (HR). Zudem scheint es so, dass die Lernkurve nicht sonderlich steil ist, da nur ppt. massenhaft erstellt werden sollen und kein konzeptionelles Arbeiten anfällt.

Ich überlege mich bei Capgemini Invent zu bewerben, die Online-Bewertungen von Capgemini lassen mich allerdings daran zweifeln.

LG

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

War als Prakti im Sommer bei Invent und kann den Eindruck soweit im Großen bestätigen. Mein Eindruck war aber, dass Invent schon auf eher entspanntere Arbeitszeiten schaut. Mein Tam war eines, das vergleichsweise viel gearbeitet hat (20:00-21:00 Montag bis Donnerstag kam schon öfter mal vor), hat man sich aber mit anderen Clustern oder Teams unterhalten, war das schon deutlich entspannter. Pay und Reisekosten waren aber schon etwas schlechter als bei anderen T3.

WiWi Gast schrieb am 19.02.2020:

Von Unit zu Unit und Team zu Team unterschiedlich. Man darf wirklich nicht vergessen wie vergleichsweise groß das Unternehmen ist.

Es wird viel wirklich viel eingestellt und man möchte stark wachsen. Spätsommer 2019 war zum beispiel ein tiefes Loch und die Auslastung war stark am Boden. Das hat sich aber wieder Korrigiert.

HR schreibt keine bewertungen, dafür haben die keine Zeit&lust und es interessiert sie nicht (leider).
Ich weiß nicht wie es bei Accenture ist, aber ich merke an vielen stellen stark, dass man in einen Konzern eingegliedert ist. Das bringt einige vorteile (viel Internationale Kontaktpunkte) als auch Nachteile (einige Prozesse sind sehr langsam oder mühsam)

Die lernkurve ist "relativ" steil/flach. Das kommt immer auf dich selber an, was du schon bereits kannst und was nicht etc.

Ich fühle mich sehr wohl bei Capgemini, weiß aber auch um die Nachteile die es hier gibt. Einige Units von uns spiele vorne mit und andere sind eher abgechlagen und fokusieren sich auf IT-nahe Projekte.
Ich würde dir empfehlen ein persönliches Bild zu machen, ich glaube wir haben einen sehr schlechten Onlineauftritt :(

Arbeitszeiten, Reisekosten und Gehalt sind im unteren Mittelfeld verglichen mit anderen T3

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Kann hier jemand über die aktuelle Stimmung/Projektlage/Arbeitspensum bei Capgemini Invent berichten? Ist die Stimmung/Projektlage/Arbeitspensum verglichen mit vergleichbaren Beratungen signifikant besser/schlechter oder ähnlich?

Auch wenn die Berichte bei Kununu/Glassdoor natürlich nicht alleiniger Indikator sein sollten, empfinde ich die Bewertungen auf Kununu/Glassdoor als sehr schlecht. Die guten Bewertungen machen auf mich einen Fake-Eindruck (HR). Zudem scheint es so, dass die Lernkurve nicht sonderlich steil ist, da nur ppt. massenhaft erstellt werden sollen und kein konzeptionelles Arbeiten anfällt.

Ich überlege mich bei Capgemini Invent zu bewerben, die Online-Bewertungen von Capgemini lassen mich allerdings daran zweifeln.

LG

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Welche Units von Capgemini spielen denn "vorne mit" und welche sind "eher abgeschlagen"? Man hört immer, dass Capgemini stark im Automotive Bereich ist. Wie sieht es mit anderen Industrien wie Pharma/Energie/Chemie etc. aus?

WiWi Gast schrieb am 19.02.2020:

Von Unit zu Unit und Team zu Team unterschiedlich. Man darf wirklich nicht vergessen wie vergleichsweise groß das Unternehmen ist.

Es wird viel wirklich viel eingestellt und man möchte stark wachsen. Spätsommer 2019 war zum beispiel ein tiefes Loch und die Auslastung war stark am Boden. Das hat sich aber wieder Korrigiert.

HR schreibt keine bewertungen, dafür haben die keine Zeit&lust und es interessiert sie nicht (leider).
Ich weiß nicht wie es bei Accenture ist, aber ich merke an vielen stellen stark, dass man in einen Konzern eingegliedert ist. Das bringt einige vorteile (viel Internationale Kontaktpunkte) als auch Nachteile (einige Prozesse sind sehr langsam oder mühsam)

Die lernkurve ist "relativ" steil/flach. Das kommt immer auf dich selber an, was du schon bereits kannst und was nicht etc.

Ich fühle mich sehr wohl bei Capgemini, weiß aber auch um die Nachteile die es hier gibt. Einige Units von uns spiele vorne mit und andere sind eher abgechlagen und fokusieren sich auf IT-nahe Projekte.
Ich würde dir empfehlen ein persönliches Bild zu machen, ich glaube wir haben einen sehr schlechten Onlineauftritt :(

Arbeitszeiten, Reisekosten und Gehalt sind im unteren Mittelfeld verglichen mit anderen T3

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Kann hier jemand über die aktuelle Stimmung/Projektlage/Arbeitspensum bei Capgemini Invent berichten? Ist die Stimmung/Projektlage/Arbeitspensum verglichen mit vergleichbaren Beratungen signifikant besser/schlechter oder ähnlich?

Auch wenn die Berichte bei Kununu/Glassdoor natürlich nicht alleiniger Indikator sein sollten, empfinde ich die Bewertungen auf Kununu/Glassdoor als sehr schlecht. Die guten Bewertungen machen auf mich einen Fake-Eindruck (HR). Zudem scheint es so, dass die Lernkurve nicht sonderlich steil ist, da nur ppt. massenhaft erstellt werden sollen und kein konzeptionelles Arbeiten anfällt.

Ich überlege mich bei Capgemini Invent zu bewerben, die Online-Bewertungen von Capgemini lassen mich allerdings daran zweifeln.

LG

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Im Automotive ist Capgemini Invent sehr stark (auch international) und die Projekte am oberen Rande der Wertschöpfung. FS, Insurance, Consumer sowie Industrial Goods ist auch noch groß.

Energie wurde in DACH kürzlich zugekauft --> google mal

Pharma und Chemie habe ich persönlich intern bisher ein paar Sachen mitbekommen, insbesondere bei großen Unternehmen, aber vom Gefühl her nicht so viel wie bei den anderen.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 01.03.2020:

Im Automotive ist Capgemini Invent sehr stark (auch international) und die Projekte am oberen Rande der Wertschöpfung.

Was sind das so für Projekte im Automotive Bereich?

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

WiWi Gast schrieb am 01.03.2020:

Im Automotive ist Capgemini Invent sehr stark (auch international) und die Projekte am oberen Rande der Wertschöpfung.

Was sind das so für Projekte im Automotive Bereich?

Prozesse, Prozesse, Prozesse...agile geht noch ganz gut im Moment. Leider wirst du auch mit dem Invent Branding am Markt nur als IT-Butze wahr genommen auch wenn das einige intern anders sehen... Arbeitszeiten sind i.0. Gehalt etwas zu niedrig und diese Reisekostenknauserei nervt... Aber das ist eben die Quittung, wenn man sich Projekte zu miserablen Tagessaetzen kauft... Wie in jeder Beratung, aber sehr Team, Unit, Manager abhaengig... bin deswwegen auch raus. Hatte keine Lust mehr nach meiner Projektarbeit in der "Magic Time" bis Mitternacht Angebote mit einem Volumen <100k zu schreiben, obwohl Leute auf der Bench sitzen... Da ist mir meine Lebenszeit fuer 60k dann doch zu wertvoll.

antworten
WiWi Gast

Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Ich führe mal meine Antwort fort und gehe auf deine Punkte ein.

"Starke Branchen" ist eine Definitions Sache, ich würde Sagen, wir sind bei Pharma/Chemie, Automotiv, Public zumindest mit vielen Berater aufgestellt und da werden jedes Jahr mehrere Millionen umgesetzt. Aber wie bereites erwähnt sind die Tagessätze dort sehr gering.
FS ist vergleichsweise sehr klein, aber dort ist der Tagesatz ungelogen mindestens Faktor 2 und die Marge sehr gut.

Thema Angebote schreiben ist echt so eine Sache, es wird extrem viel eingestellt, mehr als man Projekte hat. Dadurch sitzt man schnell auf der Bench und muss warten. Die zeit überbrückt man mit Proposals (und es wird jede Ausschreibung mitgenommen...) Dort ist es entweder sehr entspannt (man liefert nur 1-2 Slides zum Deck), oder Hardcore 1-2 Wochen von 9- 0,1,2,3 Uhr. Das Kollegen auf C und SC level neben dem Projekt mitschreiben, habe ich noch nicht mitbekommen.

Reisekosten muss man unterteilen (Taxi und Flug ist meistens egal), aber die Hotelraten sind halt niedrig. In einigen Städten hat man aber eigene Raten mit den Hotels vereinbart und man kommt im Ritz, Hilton, etc. unter.
Flug-Flextickets sind eigentlich nicht erlaubt, wenn dein manager aber das okay gibt ist das auch kein problem.
--> generell achtet man aber darauf, dass man im optimalfall ein Projekt am Standort hat... dadurch entfallen natürlich Taxi kosten und die Verpflegungspauschale

WiWi Gast schrieb am 19.02.2020:

Von Unit zu Unit und Team zu Team unterschiedlich. Man darf wirklich nicht vergessen wie vergleichsweise groß das Unternehmen ist.

Es wird viel wirklich viel eingestellt und man möchte stark wachsen. Spätsommer 2019 war zum beispiel ein tiefes Loch und die Auslastung war stark am Boden. Das hat sich aber wieder Korrigiert.

HR schreibt keine bewertungen, dafür haben die keine Zeit&lust und es interessiert sie nicht (leider).
Ich weiß nicht wie es bei Accenture ist, aber ich merke an vielen stellen stark, dass man in einen Konzern eingegliedert ist. Das bringt einige vorteile (viel Internationale Kontaktpunkte) als auch Nachteile (einige Prozesse sind sehr langsam oder mühsam)

Die lernkurve ist "relativ" steil/flach. Das kommt immer auf dich selber an, was du schon bereits kannst und was nicht etc.

Ich fühle mich sehr wohl bei Capgemini, weiß aber auch um die Nachteile die es hier gibt. Einige Units von uns spiele vorne mit und andere sind eher abgechlagen und fokusieren sich auf IT-nahe Projekte.
Ich würde dir empfehlen ein persönliches Bild zu machen, ich glaube wir haben einen sehr schlechten Onlineauftritt :(

Arbeitszeiten, Reisekosten und Gehalt sind im unteren Mittelfeld verglichen mit anderen T3

antworten

Artikel zu CapG

Capgemini präsentiert Digitalberatung »Capgemini invent«

capgemini-invent-logo

Vor einer Woche tauchten im WiWi-TReFF erste Hinweise um neue Entwicklungen bei Capgemini auf. Jetzt präsentiert Capgemini mit »Capgemini invent« eine neue globale Geschäftseinheit. Capgemini Invent soll unter einer Marke die Stärken von Capgemini Consulting und die Expertise der Capgemini-Gruppe bei Technologie und Data Science vereinen. Der globale Geschäftseinheit für Innovation, Beratung und Transformation wird weltweit mehr als 6.000 Berater, 30 Büros und 10 Kreativ-Studios umfassen.

Facebook-Fotowettbewerb 2012 von Capgemini Consulting

Eine Frau hält mit beiden Händen einen Fotoapparat vor ihr Gesicht.

Capgemini Consulting veranstaltet unter dem Slogan „Transform to the Power of Digital” einen Foto-Contest auf Facebook. Die Siegerfotos werden mit einer USA-Reise, einem iPad 3, einer Nikon Coolpix P310 und einem Galaxy S II i9100 prämiert.

Capgemini stellt 300 Hochschulabsolventen ein

Im Wechsel ein Symbol für eine Frau mit einem mann über die ganze Fotoseite in dunkelgrün auf weiß.

Die Unternehmensberatung Capgemini will im kommenden Jahr allein in Deutschland 600 neue Mitarbeiter einstellen. Etwa die Hälfte sollen Hochschulabsolventen sein, die andere Hälfte berufserfahrene Strategie- und IT-Berater sowie Softwareingenieure.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht 2016: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen im Jahr 2016. Der Gehaltsübersicht 2016 von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Antworten auf Capgemini Consulting. 60k gehalt normal?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 74 Beiträge

Diskussionen zu CapG

2 Kommentare

Capgemini Invent Ranking

WiWi Gast

Warum braucht man eigentlich für jede Beratung ein eigenes Ranking? Ich dachte der Sinn eines Rankings wäre, dass man MEHRERE Ding ...

Weitere Themen aus Gehälter