DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehälterLehrer

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Natürlich gibt es das eine Prozent der BWLer aber sein wir ehrlich, die meisten werden es nicht zu einer Vorstand / CEO Position bringen. Bin letzten Monat Beamter geworden Sport / Kunst habe effektiv eine Wochenarbeitszeit von 28h (mache öfters blau ;)). Ich sehe nicht wie jemand meine WLB und effektive 100k schlagen kann. Aber ihr könnt ja hier weiter surreale Zahlen durch den Raum werfen ;)) wir sehen uns 12 Uhr im Freibad :DD

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

Natürlich gibt es das eine Prozent der BWLer aber sein wir ehrlich, die meisten werden es nicht zu einer Vorstand / CEO Position bringen. Bin letzten Monat Beamter geworden Sport / Kunst habe effektiv eine Wochenarbeitszeit von 28h (mache öfters blau ;)). Ich sehe nicht wie jemand meine WLB und effektive 100k schlagen kann. Aber ihr könnt ja hier weiter surreale Zahlen durch den Raum werfen ;)) wir sehen uns 12 Uhr im Freibad :DD

Warum eröffnet man sowas?

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Da ist jemand aus der richtigen Motivation Lehrer geworden - chapeau.

Wundert mich aber auch nicht, der Werdegang typischer Leute der Y Generation, welche möglichst wenig arbeiten möchte:

  • Beamter
  • Irgendetwas mit Medien
  • Lehrer

Aber zugegeben - ich kann dem TE keine Vorwürfe machen. Hätte ich im Nachgang gewusst, wie schwer es ist 2.8k netto zu erwirtschaften, wäre ich wahrscheinlich auch Lehrer geworden. Und mich hat es mit Corporate Finance noch ganz gut erwischt.

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Fake.

Sport / Kunst ist heute keine gängige Kombination mehr.

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

Natürlich gibt es das eine Prozent der BWLer aber sein wir ehrlich, die meisten werden es nicht zu einer Vorstand / CEO Position bringen. Bin letzten Monat Beamter geworden Sport / Kunst habe effektiv eine Wochenarbeitszeit von 28h (mache öfters blau ;)). Ich sehe nicht wie jemand meine WLB und effektive 100k schlagen kann. Aber ihr könnt ja hier weiter surreale Zahlen durch den Raum werfen ;)) wir sehen uns 12 Uhr im Freibad :DD

Ganz toll, da habe ich ja richtig Vertrauen in unser Schulsystem, wenn ich lesen darf, dass meine zukünftigen Kinder von irgendwelchen Vögeln unterrichtet werden, die in einem WiWi Studentenforum einen Schwanzvergleich anstellen und von kindischen Smileys untermalt zugeben öfters mal ihrem Lehrauftrag nicht nachzukommen. Chapeau, bist ein ganz ein Toller.

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Ganz einfach: Sport und Kunst zähle ich zu meiner Freizeitgestaltung. Aber als Job möchte ich schon was spannendes, herausforderndes. Mit Kindern zusammenarbeiten ist ganz nett, aber auf Dauer meiner Meinung nach einfach nur im wahrsten Sinne des Wortes nur Kindergarten. ...und die 100k habe ich schon sehr sehr lange hinter mir ;)

Gibt es nicht ein Lehrerforum?!

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

Natürlich gibt es das eine Prozent der BWLer aber sein wir ehrlich, die meisten werden es nicht zu einer Vorstand / CEO Position bringen. Bin letzten Monat Beamter geworden Sport / Kunst habe effektiv eine Wochenarbeitszeit von 28h (mache öfters blau ;)). Ich sehe nicht wie jemand meine WLB und effektive 100k schlagen kann. Aber ihr könnt ja hier weiter surreale Zahlen durch den Raum werfen ;)) wir sehen uns 12 Uhr im Freibad :DD

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Man muss gönnen können. Als richtiger Hartzer könntest du schon ab 9 ins Chlorbad. Als Lehrer eben erst um 12. Ich dagegen lasse andere für mich arbeiten und habe als Selbständiger 12k im Monat.

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

Natürlich gibt es das eine Prozent der BWLer aber sein wir ehrlich, die meisten werden es nicht zu einer Vorstand / CEO Position bringen. Bin letzten Monat Beamter geworden Sport / Kunst habe effektiv eine Wochenarbeitszeit von 28h (mache öfters blau ;)). Ich sehe nicht wie jemand meine WLB und effektive 100k schlagen kann. Aber ihr könnt ja hier weiter surreale Zahlen durch den Raum werfen ;)) wir sehen uns 12 Uhr im Freibad :DD

Warum eröffnet man sowas?

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

effektive 100k? Die Rechnung musste mir mal aufmalen

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

zugegeben, lehrer verdienen echt gut für relativ wenig arbeitszeit/leistung. aber ich stelle es mir nicht lustig vor wenn man als lehrer an einer assi schule unterrichten muss

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

Natürlich gibt es das eine Prozent der BWLer aber sein wir ehrlich, die meisten werden es nicht zu einer Vorstand / CEO Position bringen. Bin letzten Monat Beamter geworden Sport / Kunst habe effektiv eine Wochenarbeitszeit von 28h (mache öfters blau ;)). Ich sehe nicht wie jemand meine WLB und effektive 100k schlagen kann. Aber ihr könnt ja hier weiter surreale Zahlen durch den Raum werfen ;)) wir sehen uns 12 Uhr im Freibad :DD

Viel nützliches machst du mit deiner vielen Freizeit offensichtlich nicht. WLB bedeutet nicht, möglichst wenig zu tun.

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Um zu triggern.
Außerdem redet man sich den Beruf Lehrer schön und vergisst eklatante Nachteile wie erzwungener Umgang mit pubertierenden Jugendlichen, Burnout und mangelnde Dankbarkeit.

Da verdiene ich lieber meine 100 K im UB/IB/Dax30/Big4

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

Natürlich gibt es das eine Prozent der BWLer aber sein wir ehrlich, die meisten werden es nicht zu einer Vorstand / CEO Position bringen. Bin letzten Monat Beamter geworden Sport / Kunst habe effektiv eine Wochenarbeitszeit von 28h (mache öfters blau ;)). Ich sehe nicht wie jemand meine WLB und effektive 100k schlagen kann. Aber ihr könnt ja hier weiter surreale Zahlen durch den Raum werfen ;)) wir sehen uns 12 Uhr im Freibad :DD

Warum eröffnet man sowas?

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

Natürlich gibt es das eine Prozent der BWLer aber sein wir ehrlich, die meisten werden es nicht zu einer Vorstand / CEO Position bringen. Bin letzten Monat Beamter geworden Sport / Kunst habe effektiv eine Wochenarbeitszeit von 28h (mache öfters blau ;)). Ich sehe nicht wie jemand meine WLB und effektive 100k schlagen kann. Aber ihr könnt ja hier weiter surreale Zahlen durch den Raum werfen ;)) wir sehen uns 12 Uhr im Freibad :DD

Sicher kommt ein Lehrer der gerade mit dem Job angefangen hat in ein Wiwi-Forum um mit einer solchen Artikulation und Schreibweise von seiner tollen WLB zu erzählen...

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2019:

Viel nützliches machst du mit deiner vielen Freizeit offensichtlich nicht. WLB bedeutet nicht, möglichst wenig zu tun.

Mag stimmen, aber wenig zu tun zu haben ist jetzt auch nicht unbedingt schädlich für die WLB ;)

Zum Thema: Ich bin Ex-Soldat und kenne mich ein bisschen mit Beamtenbesoldung aus. Der Kamerad hier rechnet sich das mit den 100k aber ziemlich schön. Als frisch verbeamteter Lehrer dürfte er A13 mit Erfahrungsstufe 4 sein. Laut Besoldungsrechner ergäbe das selbst in Bayern (reichstes Bundesland und so) ein Netto von 3.211€, und da sind die Kosten für die private Krankenversicherung noch nicht abgezogen. Dementsprechend kommt er vielleicht auf runde 3.000€ netto, was hochgerechnet auf das Jahresbrutto eines Angestellten ca. 60k ergibt.

Wartezeit für die Beförderung von A13 auf A14 ist bei Lehrern natürlich abhängig vom Bundesland, den verfügbaren Planstellen und der eigenen Leistung, aber in Bayern munkelt man Zeiträume von 8 - 10 Jahren. Inkl. der höheren Erfahrungsstufe kommt er damit auf ein Angestelltenbrutto von vielleicht 70k und dann ist für die absolute Mehrheit der Lehrer erstmal Ende der Fahnenstange: A15 wird nur noch, wer ne entsprechend dotierte Funktionsstelle bekommt. Bis zur Pensionierung sind für reguläre Lehrer maximal 80k drin, wobei hier natürlich der Wert der Pension nicht einberechnet ist.

Also mei, kann man machen. Ich bin dem Lehrerberuf gegenüber grundsätzlich sehr positiv eingestellt, würde da auch gerne nen Quereinstieg machen, aber leider passt meine Fächerkombination dafür nicht. Aber @ TE: So dick wie du sollte man bei den Zahlen hier schon nicht auftragen. ;) Unter den Gutverdienern in Deutschland stehst du ganz weit am unteren Ende der Fahnenstange und erkaufst dir die Jobsicherheit durch eine Flexibilität "gleich null". Und wenn du doch mal A15 oder gar A16 werden willst, musst du schon Klimmzüge machen, so wie wir Normalsterblichen auch. Die höheren Weihen kriegst du nicht mit 28h/Woche.

antworten
BadgingBadger

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Schreibt ein bwler der heute heult dass er doch kein verbeamteter Kunstlehrer ist.

antworten
WiWi Gast

Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Leute auch Lehrer müssen arbeiten und manche machen das aus leidenschaft also entspannt euch es kommt hier niemand lebend raus... so schauts aus.

antworten

Artikel zu Lehrer

hochschulbildungsreport2020.de - Schlechte Noten für deutsche Lehrer-Bildung

Hochschul-Bildungs-Report 2020

Der Hochschul-Bildungs-Report von Stifterverband und McKinsey misst in sechs Handlungsfeldern, wie sich die deutsche Hochschulbildung bis zum Jahr 2020 entwickelt. Das Ergebnis 2012: Ziel klar verfehlt. Der Hochschul-Bildungs-Index erreicht nur 10 statt 20 Punkten. Besonders schlecht abgeschnitten hat die Lehrer-Bildung.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht 2016: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen im Jahr 2016. Der Gehaltsübersicht 2016 von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Gehaltsstudie 2015: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter in Marketing und Vertrieb sind in Deutschland in 2015 um 3,6 Prozent gestiegen. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 115.000 Euro im Jahr, Spezialisten 75.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb sind die Gehälter am höchsten und am besten verdienen die Außendienstler im Maschinen- und Anlagenbau. Besonders stark steigen die Gehälter mit der Unternehmensgröße.

StepStone Gehaltsreport 2015: Das verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland

StepStone-Gehaltsreport-2015: Ein Legomännchen mit 50 Euro Geldschein zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 35 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Bruttojahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 56.438 Euro, in Wirtschaftsinformatik 60.929 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 60.790 Euro.

Antworten auf Lehrer schlägt fast jeden BWLer?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu Lehrer

189 Kommentare

Lehrer vs IGM

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.05.2019: So so, du hast "gerade Abi gemacht" und "dein Lehrer sagt". Ganz schön viel Qualifikation für ...

60 Kommentare

Wie viel verdient Ihr?

WiWi Gast

Wie kommst du darauf, dass die Menge der Unfruchtbaren und die Menge der gewollt Kinderlosen komplett disjunkt sind? Abgesehen ...

Weitere Themen aus Gehälter