DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehälterSpesen

Spesen Consulting

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Spesen Consulting

Hey Wiwi-Treff,

wie sind eure Erfahrungen mit dem Einfluss von Spesen auf euer Gehalt?
In der Regel wird nur Brutto inklusive Boni genannt. Eigentlich müsste aber auch ein ordentlicher Batzen über die Spesen hereinzuholen sein, oder?

Ich freue mich auf Antworten!
Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

wie sind eure Erfahrungen mit dem Einfluss von Spesen auf euer Gehalt?
In der Regel wird nur Brutto inklusive Boni genannt. Eigentlich müsste aber auch ein ordentlicher Batzen über die Spesen hereinzuholen sein, oder?

Es hängt vom Beratungsunternehmen und vom Projekt ab, ob du deine Spesen überhaupt ausgeben kannst.

Aber wenn du am Abend Freizeit hast und du langfristig in der Beratung bleiben willst, versuch nicht zu sparen. Reisen ist auf Dauer hart und du musst dir überlegen, wie du trotzdem Spaß an der Freizeit haben kannst. Wenn du keinen Spaß hast, suchst du ziemlich schnell nach einer Alternative.

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Du TE hast wie einige hier eine falsche Vorstellung von Spesen. Der Großteil der Spesen ist die Erstattung angefallener Reisekosten -> Nullsummenspiel. Die Verpflegungspauschale bekommst Du aufwandsunabhängig, aber diese ist in der Regel nicht kostendeckend. Mein Beispiel von dieser Woche: „Einnahme“: 24 Euro Tagespauschale, Ausgaben: 5 Euro Frühstück, 30 Euro Mittagessen, 6 Euro Abendessen, 1 Euro die Getränke zwischendurch. Wo sind die Spesen also ein Zusatzgehalt? Sie mindern lediglich meine Ausgaben. Wenn Du paar Jahre Beratung hinter Dir hast, wirst Du nur noch selten Lust haben an Dir bzw. Deiner Verpflegung zu sparen.

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

WiWi Gast schrieb am 17.03.2018:

Du TE hast wie einige hier eine falsche Vorstellung von Spesen. Der Großteil der Spesen ist die Erstattung angefallener Reisekosten -> Nullsummenspiel. Die Verpflegungspauschale bekommst Du aufwandsunabhängig, aber diese ist in der Regel nicht kostendeckend. Mein Beispiel von dieser Woche: „Einnahme“: 24 Euro Tagespauschale, Ausgaben: 5 Euro Frühstück, 30 Euro Mittagessen, 6 Euro Abendessen, 1 Euro die Getränke zwischendurch. Wo sind die Spesen also ein Zusatzgehalt? Sie mindern lediglich meine Ausgaben. Wenn Du paar Jahre Beratung hinter Dir hast, wirst Du nur noch selten Lust haben an Dir bzw. Deiner Verpflegung zu sparen.

Volle Zustimmung. Beim Mittagessen kann man viel sparen, wenn man die Kantine vom Kunden besuchen kann (gibt scheußliche, aber auch grandiose).

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

WiWi Gast schrieb am 17.03.2018:

Hey Wiwi-Treff,

wie sind eure Erfahrungen mit dem Einfluss von Spesen auf euer Gehalt?
In der Regel wird nur Brutto inklusive Boni genannt. Eigentlich müsste aber auch ein ordentlicher Batzen über die Spesen hereinzuholen sein, oder?

Ich freue mich auf Antworten!
Viele Grüße

Spar auf keinen Fall an deinem essen. Du hast ein richtig schönes Leben wenn du dir denkst du würdest zuhause ja auch essen und dann jeden Tag 30-40€ für essen ausgibst. Das ist dann immer noch nicht super teuer ( weil du ja 24€ wieder bekommst) aber du isst und trinkst richtig gut.

antworten
Unternehmensberater

Spesen Consulting

Die Spesen fürs Essen würde ich für hochwertiges Essen ausgeben.

Spesenverwandt: allerdings lässt sich mit der grossen Kilometerpauschale gut gewinnen.

Als ich in die UB eingestiegen bin, war mir der Dienstwagen als Gehaltsbestandteil zu teuer. Da ich mein Privatauto nicht verschleissen wollte, legte ich mir für 5 TEUR eine 9 Jahre alte Passat-Limo mit genügend Power für gemütliche aber zügige Dienstreisen zu.

Meine Kunden lagen meist im Radius von ca 100 km von zuhause entfernt. Somit konnte ich bei 4 PT / Woche beim Kunden vor Ort monatlich ca 1000 EUR über die grosse Kilometerpauschale geltend machen. Haltungs- und Betriebskosten des Wagen lagen monatlich inkl Versicherung, Steuer und Sprit bei ca. 350 EUR. Verschleiss nicht einberechnet machte ich also 650 EUR 'Gewinn' mit dieser Methode und hatte nach einem Jahr die Kaufkosten wieder drin, Inspektionskosten eingerechnet. Den Wagen konnte ich drei Jahre komfortabel, zügig und ohne grosse Wartungskosten fahren.

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Kommt auch ziemlich drauf an, wie man zu Hause lebt.

Wer, wie ich, auch zu Hause permanent nur zum Essen geht und nicht selbst kocht, für den sind die Spesen (ob 12€ oder 24€) schlicht ein zusätzliches "geschenktes" Geld. Davon abgesehen, dass der Lebensstandard auswärts natürlich nicht wie zu Hause ist.

Wer regelmäßig zu Hause kocht, wird da keinen Profit draus schlagen.

Mit den 50ct/km kann man ordentlich verdienen, wenn man ein Auto fährt, das quasi keine Abnutzung mehr hat und spritsparend ist. Fahre hier einen Passat aus 2012 mit mittlerweile 370tkm. Der Wagen ist für den Weiterverkauf quasi tot, macht keinerlei Probleme und mit einem 70€ Tank komme ich 1000km, wofür ich netto ca. 420€ bekomme.

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Wie viel Cent pro km wurde denn gezahlt und welches UN?

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Wie wird das denn so gehandhabt wenn man am Heimatstandort bei einem Kunden eingesetzt wird? Werden dann auch 12 Euro pro Tag gezahlt?

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Bin kein Berater, sondern im Vertrieb und daher meistens nur tagsüber unterwegs bevor ich nach Hause zurückkehre. Ich bekomme für volle Tage beim Kunden (8h) die 12Euro. Wenn ich nur kurz 2h zum Kunden fahre und danach ins Büro, natürlich nicht.

Bin natürlich auch manchmal längere Zeiten unterwegs international und national. Die 24Euro am Tag decken tatsächlich nur meine Mehrkosten.

Normalerweise:

  • 0,5 Euro Frühstück (nur einen Apfel)
  • 5 Euro Betriebskantine
  • 5 Euro Abendbrot (guter Käse, frisches Gemüse)

Auf Geschäftsreisen:

  • 6 Euro Frühstück (Pauschal)
  • 3-15 Euro Mittagessen (entweder Brötchen auf die Hand oder Mittagstisch Restaurant)
  • 10-25 Euro Abendbrot (entweder kleiner Salat mit Getränk oder Abendkarte - je nachdem was es zum Mittag gab).
    Im Schnitt ~35 Euro Abendbrot - 24 Euro Spesen = ~10 Euro, ich normalerweise ausgeben würde.

WiWi Gast schrieb am 09.04.2018:

Wie wird das denn so gehandhabt wenn man am Heimatstandort bei einem Kunden eingesetzt wird? Werden dann auch 12 Euro pro Tag gezahlt?

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Bei mir haut es mit den 24 pro Tag so pi mal Daumen hin.
Also "spare" ich private Essensausgaben komplett von Montag-Donnerstag.

Reich wird man dadurch aber sicherlich nicht.
Anders sieht es im Ausland aus.
In Madrid gebe ich pro Tag ggf. 20 Euro aus und bekomme 41€ Spesen. Auch keine Reichtümer aber wenigstens ein Plus

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Ich habe unter der Woche auf dem Projekt eine AirBNB Wohnung angemietet (angenehmer als Hotel) und koche sehr oft. Das ist auf jeden Fall günstiger als Essengehen. Durch die Verpflegungspauschale komme ich auf ca. 350 Euro mehr Netto im Monat. Entspricht ca. 10k im Jahr Brutto mehr an Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Also ich lebe in Frankfurt am Main, wenn ich beim Kunden in Frankfurt bin kriege ich 12 Euro? Und wenn der Kunde in Eschborn sitzt kriege ich dann 24 Euro?

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

WiWi Gast schrieb am 11.04.2018:

Also ich lebe in Frankfurt am Main, wenn ich beim Kunden in Frankfurt bin kriege ich 12 Euro? Und wenn der Kunde in Eschborn sitzt kriege ich dann 24 Euro?

Falsch. Du kriegst 24€ immer dann, wenn du gezwungen bist, die Nacht im Hotel zu verbringen. Die 12€ gibt es, wenn du nicht direkt im Office der Firma bist, bei der du angestellt bist - und zwar den ganzen Tag.

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

WiWi Gast schrieb am 11.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 11.04.2018:

Also ich lebe in Frankfurt am Main, wenn ich beim Kunden in Frankfurt bin kriege ich 12 Euro? Und wenn der Kunde in Eschborn sitzt kriege ich dann 24 Euro?

Falsch. Du kriegst 24€ immer dann, wenn du gezwungen bist, die Nacht im Hotel zu verbringen. Die 12€ gibt es, wenn du nicht direkt im Office der Firma bist, bei der du angestellt bist - und zwar den ganzen Tag.

Falsch. Du kriegst 24€ immer dann, wenn du den ganzen Tag abwesend bist (24h). Wenn du erst morgens zuhause losfährst oder abends nach Hause kommst (An- und Abreisetag), dann gibt es nur 12€.

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Ich finde die Variante bei uns viel angenehmer: Wir dürfen die Rechnungen für Speisen und Getränke bis zu einem bestimmten Betrag pro Tag mit der Reisekostenabrechbung einreichen und bekommen diese erstattet. Der Betrag ist um einen bestimmten Faktor größer als die Tagessätze. Das hat einfach den Vorteil, dass man am Flughafen einfach ins Restaurant geht und isst worauf man Lust hat. Oder aber wenn man erst um 21-22 Uhr im Hotel ankommt man einfach ins Restaurant geht. Die 24 Euro am Tag würden dies niemals decken.

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018:

Ich finde die Variante bei uns viel angenehmer: Wir dürfen die Rechnungen für Speisen und Getränke bis zu einem bestimmten Betrag pro Tag mit der Reisekostenabrechbung einreichen und bekommen diese erstattet. Der Betrag ist um einen bestimmten Faktor größer als die Tagessätze. Das hat einfach den Vorteil, dass man am Flughafen einfach ins Restaurant geht und isst worauf man Lust hat. Oder aber wenn man erst um 21-22 Uhr im Hotel ankommt man einfach ins Restaurant geht. Die 24 Euro am Tag würden dies niemals decken.

Und den Betrag >24€ musst du dann nicht versteuern? Ist das legal?

antworten
WiWi Gast

Spesen Consulting

Spannend sie die Spesen eigentlich nur wenns ins Ausland geht. Ich hatte bisher Projekte in China, Mexiko und den USA (UB). In China und Mexiko bekommst du je nach Standort 45-55 Euro pro Tag und man kann dort auch mal von wenigen Euros am Tag leben (die gehen aber dann meist am Wochenende für gute Restaurants drauf :)). In den 7 Monaten in denen ich da war habe ich quasi nur von den Spesen gelebt und mein komplettes Nettogehalt gespart. War schon geil.

Umgekehrt in USA (New York). Die 55 Euro am Tag sind gefühlt nach dem Mittagessen immer weg. Da legt man also ordentlich drauf.

naja so ist es halt - 24 Euro in DE finde ich absolut angemesssen

Grüße

antworten

Artikel zu Spesen

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht 2016: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen im Jahr 2016. Der Gehaltsübersicht 2016 von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Gehaltsstudie 2015: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter in Marketing und Vertrieb sind in Deutschland in 2015 um 3,6 Prozent gestiegen. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 115.000 Euro im Jahr, Spezialisten 75.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb sind die Gehälter am höchsten und am besten verdienen die Außendienstler im Maschinen- und Anlagenbau. Besonders stark steigen die Gehälter mit der Unternehmensgröße.

StepStone Gehaltsreport 2015: Das verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland

StepStone-Gehaltsreport-2015: Ein Legomännchen mit 50 Euro Geldschein zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 35 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Bruttojahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 56.438 Euro, in Wirtschaftsinformatik 60.929 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 60.790 Euro.

Nur 56,4 Prozent sind mit dem Gehalt zufrieden

Rote Ziegelsteinmauer in einer Turnhallenkabine auf dem ein lachendes Gesicht aufgemalt ist.

Der Monster Gehaltsreport 2015 hat die Zufriedenheit von Arbeitnehmern mit ihrem Gehalt, Kollegen und weiteren Jobfaktoren ausgewertet. Nur 56,4 Prozent sind mit dem Gehalt zufrieden. Im internationalen Vergleich zeigen Deutsche die höchste Zufriedenheit bei der Zusammenarbeit mit den Kollegen.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Antworten auf Spesen Consulting

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu Spesen

15 Kommentare

Spesensätze 2019

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.10.2018: So ein quatsch - der AG kann ja selbst entscheiden in welcher Höhe er die Verpf ...

16 Kommentare

Spesen

WiWi Gast

Ein geldwerter Vorteil, der nicht versteuert werden muss. Insbesondere Beratungen überlassen die Meilen ausdrücklich dem privaten ...

4 Kommentare

Spesen

WiWi Gast

Versteuerung: in den ersten 3 Monaten des Projekteinsatzes zu einem sehr geringen Prozentsatz, danach zu 100%. Daher: am besten al ...

77 Kommentare

Spesen Big 4

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.08.2018: Jeden Kilometer. Allerdings wirst du mit dem Auto nicht fahren "dürfen", wenn der Zug die ren ...

Weitere Themen aus Gehälter