DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehälterTL

Beförderung zum Teamleiter

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Hallo,
ich bin 29 und verdiene knapp 58k. Nun werde ich zum Teamleiter befördert. Den BWL-Bachelor habe ich vor 2,5 Jahren berufsbegleitend abgeschlossen und meine Berufserfahrung beschränkt sich auf dieses Unternehmen - mittlerweile bin ich 10 Jahre dort inkl. Ausbildung.
Aktuell arbeite ich 40 Stunden in Gleitzeit.
Ich übernehme fachliche Verantwortung eines Arbeitsbereiches, Leitung des 4köpfigen Teams sowie die Projektleitung eines großen IT-Projektes (läuft seit Jahren und wird auch noch Jahre laufen). Ich vermute, dass ich in Vertrauensarbeitszeit wechseln soll (ergo kein Überstundenausgleich).

Nun überlege ich, welches Gehalt angemessen ist...

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

70k

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

WiWi Gast schrieb am 17.01.2021:

Hallo,
ich bin 29 und verdiene knapp 58k. Nun werde ich zum Teamleiter befördert. Den BWL-Bachelor habe ich vor 2,5 Jahren berufsbegleitend abgeschlossen und meine Berufserfahrung beschränkt sich auf dieses Unternehmen - mittlerweile bin ich 10 Jahre dort inkl. Ausbildung.
Aktuell arbeite ich 40 Stunden in Gleitzeit.
Ich übernehme fachliche Verantwortung eines Arbeitsbereiches, Leitung des 4köpfigen Teams sowie die Projektleitung eines großen IT-Projektes (läuft seit Jahren und wird auch noch Jahre laufen). Ich vermute, dass ich in Vertrauensarbeitszeit wechseln soll (ergo kein Überstundenausgleich).

Nun überlege ich, welches Gehalt angemessen ist...

Ich war vor einigen Jahren in einer ähnlichen Situation und hatte ca. 20 % Gehaltserhöhung ausgehandelt. Mit der Gehaltserhöhung ging einher, dass alle Überstunden und tariflichen Zuschläge mit dem Gehalt abgegolten sind. Vorher waren 15 Überstunden im Monat „inklusive“. Umgemünzt auf deinen Fall würde ich daher 75 T€ fordern und max. auf 70 T€ runterhandeln lassen.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Eine tolle Aufstiegschance. Ich würde hier nicht allzuviel vom Gehalt abhängig machen.

Geh mit 10% mehr rein, also 65k, und besprich gleich dazu, dass Du Dir bei erfolgreichem Projektverlauf eine weitere Gehaltsrunde wünschst.

So verscherzst Du es Dir mit niemandem, bist innerhalb von 2 Jahren dann bei 70 oder 75k.

WiWi Gast schrieb am 17.01.2021:

Hallo,
ich bin 29 und verdiene knapp 58k. Nun werde ich zum Teamleiter befördert. Den BWL-Bachelor habe ich vor 2,5 Jahren berufsbegleitend abgeschlossen und meine Berufserfahrung beschränkt sich auf dieses Unternehmen - mittlerweile bin ich 10 Jahre dort inkl. Ausbildung.
Aktuell arbeite ich 40 Stunden in Gleitzeit.
Ich übernehme fachliche Verantwortung eines Arbeitsbereiches, Leitung des 4köpfigen Teams sowie die Projektleitung eines großen IT-Projektes (läuft seit Jahren und wird auch noch Jahre laufen). Ich vermute, dass ich in Vertrauensarbeitszeit wechseln soll (ergo kein Überstundenausgleich).

Nun überlege ich, welches Gehalt angemessen ist...

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

würde mal so 65k sagen, das wären >15% mehr. Fände ich fair.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Wie groß ist das Unternehmen und in welchem Bereich?

antworten
sammycm

Beförderung zum Teamleiter

Du schreibst, Du übernimmst die fachliche Führung. nur um gefragt zu haben. Die MA sind Dir aber nicht auch disziplinarfisch unterstellt?

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

IG Metall, >5.000 MA in der Gruppe
Bereich A: Projektleitung, zwei Projektmitarbeiter disziplinarisch untergeordnet
Bereich B: "normale tägliche Arbeit" Fachliche Verantwortung, ein Mitarbeiter disziplinarisch untergeordnet

Ergo verantworte ich zwei Arbeitsbereiche und stehe 3 Stellen disziplinarisch vor inkl. Budgetverantwortung.

65k plus Gehaltsverhandlung bei positivem Projektverlauf hört sich im ersten Moment akzeptabel an.

Allerdings tu ich mich ein wenig schwer, mich von der Gleitzeit zu lösen. Allein dafür würde ich schon 5-10% mehr Geld für angebracht halten. Wenn ich voraussichtlich 5-10% mehr Zeit investiere, sollte mein Gehalt mind. linear ansteigen. Zzgl. der Verantwortung, die ich zusätzlich trage, bin ich da rechnerisch schnell bei den 70k
30 Urlaubstage finde ich persönlich nicht ausreichend, daher nehme ich regelmäßig Überstundenfrei.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Mit der Einstellung würde ich dir ernsthaft raten das Angebot abzulehnen oder zumindest richtig gut Nachzuchthandeln.
Also mehr Urlaubstage oder Gleitzeit behalten.

Die Arbeit wird sicher nicht weniger und wenn du so an deinen Überstunden/Gleitzeit hängst wird dich das auf Dauer nicht glücklich machen.

Ich weiß das viele hier im Forum anders denken, aber Geld kann auch nur bis zu einem gewissen Grad zufrieden stellen.
Sich für bissl mehr Gehalt die Überstunden streichen zu lassen ist fraglich, insbesondere wenn du schon schreibst, dass dir 30 Urlaubstage eigentlich zu wenig sind.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Mehr Urlaubstage wird es der Gleichbehandlung halber nicht geben. Auch ist mein Unternehmen eher traditionell und konservativ. HomeOffice war vor Corona ein Buch mit sieben Siegeln und die Abteilungleiter haben keine Firmenwagen, die gibt es nur für Bereichsleiter, Geschäftsführer und Vertriebler, weil der Inhaber das so will. Ich vermute, es gibt niemanden, der mehr als 30 Tage Urlaub hat.
Die meisten Kollegen haben im übrigen 35-Stunden-Verträge, so wie ich lange Jahre. Als ich mein Studium abschloss, erhielt ich den 40-Stunden-Vertrag.

Mein einziger Hebel ist das Gehalt und eben die Wahrung des Status quo, was mein Zeitmodell angeht. Ich bin gern bereit, aus betrieblichen Gründen mal 50 Stunden zu arbeiten, keine Frage, aber auf die Dauer möchte ich das nicht.

Mein Vorgänger wird eine neue Position bekleiden. Er hat mich für diese Position vorgeschlagen, die BL und GF hat bereits zugestimmt. Die anderen aus dem Team sind zu jung für den Job. Sollten wir uns nicht einig werden, müsste eine Stellenausschreibung erfolgen. Das kostet Zeit und Geld und mein Vorgänger scharrt mit den Hufen.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Warum werdet ihr so schlecht bezahlt?

Ich bin seit 12 Jahren PM, habe 4 Konzerne gesehen und kenne wirklich keine Führungskraft die unter 100k bekommt, zumal ihr noch im Tarif seid. Wahnsinn...
Bei uns haben alleine schon die Teilprojektleiter oder System-Ing. ihre 100k.
Gut, alle auch über 8 Jahre BE... aber trotzdem. 40h und 70-75k mit Führungsverantwortung? Das ist nicht viel.

Du kommst zwar schon von einem sehr niedrigen Gehalt, das ist natürlich blöd. Bei uns steigen Master bei 35h mit 60-65k ein... nur mal so als Vgl., da ist die BE gerade mal bei 0.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

WiWi Gast schrieb am 18.01.2021:

IG Metall, >5.000 MA in der Gruppe
Bereich A: Projektleitung, zwei Projektmitarbeiter disziplinarisch untergeordnet
Bereich B: "normale tägliche Arbeit" Fachliche Verantwortung, ein Mitarbeiter disziplinarisch untergeordnet

Ergo verantworte ich zwei Arbeitsbereiche und stehe 3 Stellen disziplinarisch vor inkl. Budgetverantwortung.

65k plus Gehaltsverhandlung bei positivem Projektverlauf hört sich im ersten Moment akzeptabel an.

Allerdings tu ich mich ein wenig schwer, mich von der Gleitzeit zu lösen. Allein dafür würde ich schon 5-10% mehr Geld für angebracht halten. Wenn ich voraussichtlich 5-10% mehr Zeit investiere, sollte mein Gehalt mind. linear ansteigen. Zzgl. der Verantwortung, die ich zusätzlich trage, bin ich da rechnerisch schnell bei den 70k
30 Urlaubstage finde ich persönlich nicht ausreichend, daher nehme ich regelmäßig Überstundenfrei.

IGM Tarif Hamburg oder?

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Meine Firma legt auf entsprechende Eintarifierung bei Büroangestellten keinen Wert. Nach der Ausbildung kommst du in Stufe 3 (44k), nach einer Zeit in eine Hauptstufe (47k), vielleicht steigst du noch in Stufe 4 auf (48k-55k), und dann war's das erstmal. Wenn Du von der Uni kommst bewegst du dich auch im Bereich Stufe 3 bis 4, mit Option auf Stufe 5 (58k) oder 6 mit BE (=63k). Das lässt sich gegebenenfalls mit Incentive-Vereinbarungen aufbessern. Würde ich nach Stufenbeschreibung eintarifiert werden, wäre ich jetzt schon min. in Stufe 9 (=76k) und als Teamleiter Stufe 12 HS, Maximalstufe, ca. 100k
Wer soll das bezahlen, fragt sich da der Arbeitgeber.

Wir haben noch die Strukturen aus dem Mittelstand. Wir haben in den letzten 20 Jahren den Umsatz vervielfacht. Außerdem befinden sich die Stammwerke im ländlichen Raum mit vergleichsweise niedrigen Lebenshaltungskosten. Nicht viele der Mitarbeiter kommen aus umliegenden Großstädten (rd. 40/60 Min. Pendelzeit) sondern aus den umliegenden Dörfern. Und da ist es eben so, dass die Fußballkollegen aus dem Handwerk mit 1800 netto nach Hause gehen. Eine Führungskraft mit 75K hat da am Ende des Tages doppelt so viel in der Tasche. Und, egal ob Handwerker mit 1800 netto oder Führungskraft mit 3500 netto, alle haben Haus, Familie und 2 Autos ;-)

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Wie viele Tage pro Jahr nimmst du den mit Überstunden frei? Ich weiß nicht ob man dir das mit Geld aufwerten kann wenn es dir wie du sagst so wichtig ist. 30 Tage nicht ausreichend ist schon sportlich, ich schätze mal du wirst dann wahrscheinlich nochmal an die 10 Tage zusätzlich nehmen? Ich glaube nicht, dass dich da irgendeine Form von Zusatzgehalt zufrieden stellen wird. 75k klingen nett, aber das mehr an Netto Gehalt kann dir nicht deine 10 freien Tage kompensieren. Überleg es dir gut.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Ich nehm ein, zwei Wochen Überstundenfrei.

Ich habe die Stelle angenommen. Am Zeitmodell ändert sich vorerst nichts, langfristig möchte mein AG, dass ich Vertrauensarbeitszeit erhalte. Das würde ich mir dann aber gut überlegen.

Ich erhalte 10% mehr Gehalt. Ich wollte mehr, aber das hat nicht geklappt.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Sp funktioniert das nicht. Gleitzeit bleibt doch bestehen-> Betriebsvereinbarung
Nur deine Überstunden sind abgegolten und das ist in einem normalen Unternehmen auch richtig. Du solltest auch in normalen Zeiten 45h/w arbeiten können ohne das jemand da wegen deinem Zeitkonto ausflippt. Du schreibst dir die Stunden natürlich auf und kannst die ggf. abfeiern, aber das müssen die Umstände voraussetzen. Jemand der 10 Mitarbeiter führt sollte nicht in einer heißen Phase früher gehen müssen, weil das Zeitkonto paar + Stunden aufweist....

WiWi Gast schrieb am 18.01.2021:

IG Metall, >5.000 MA in der Gruppe
Bereich A: Projektleitung, zwei Projektmitarbeiter disziplinarisch untergeordnet
Bereich B: "normale tägliche Arbeit" Fachliche Verantwortung, ein Mitarbeiter disziplinarisch untergeordnet

Ergo verantworte ich zwei Arbeitsbereiche und stehe 3 Stellen disziplinarisch vor inkl. Budgetverantwortung.

65k plus Gehaltsverhandlung bei positivem Projektverlauf hört sich im ersten Moment akzeptabel an.

Allerdings tu ich mich ein wenig schwer, mich von der Gleitzeit zu lösen. Allein dafür würde ich schon 5-10% mehr Geld für angebracht halten. Wenn ich voraussichtlich 5-10% mehr Zeit investiere, sollte mein Gehalt mind. linear ansteigen. Zzgl. der Verantwortung, die ich zusätzlich trage, bin ich da rechnerisch schnell bei den 70k
30 Urlaubstage finde ich persönlich nicht ausreichend, daher nehme ich regelmäßig Überstundenfrei.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Eine einfache leitende Position (z.B. Teamleiter) sind i.d.R. eben AT-Jobs mit Vertrauensarbeitszeit.
Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber wenn man keine Verantwortung übernehmen möchte,
sollte man eine Expertenkarriere einschlagen oder sich einen neuen AG suchen.

WiWi Gast schrieb am 19.03.2021:

Sp funktioniert das nicht. Gleitzeit bleibt doch bestehen-> Betriebsvereinbarung
Nur deine Überstunden sind abgegolten und das ist in einem normalen Unternehmen auch richtig. Du solltest auch in normalen Zeiten 45h/w arbeiten können ohne das jemand da wegen deinem Zeitkonto ausflippt. Du schreibst dir die Stunden natürlich auf und kannst die ggf. abfeiern, aber das müssen die Umstände voraussetzen. Jemand der 10 Mitarbeiter führt sollte nicht in einer heißen Phase früher gehen müssen, weil das Zeitkonto paar + Stunden aufweist....

WiWi Gast schrieb am 18.01.2021:

IG Metall, >5.000 MA in der Gruppe
Bereich A: Projektleitung, zwei Projektmitarbeiter disziplinarisch untergeordnet
Bereich B: "normale tägliche Arbeit" Fachliche Verantwortung, ein Mitarbeiter disziplinarisch untergeordnet

Ergo verantworte ich zwei Arbeitsbereiche und stehe 3 Stellen disziplinarisch vor inkl. Budgetverantwortung.

65k plus Gehaltsverhandlung bei positivem Projektverlauf hört sich im ersten Moment akzeptabel an.

Allerdings tu ich mich ein wenig schwer, mich von der Gleitzeit zu lösen. Allein dafür würde ich schon 5-10% mehr Geld für angebracht halten. Wenn ich voraussichtlich 5-10% mehr Zeit investiere, sollte mein Gehalt mind. linear ansteigen. Zzgl. der Verantwortung, die ich zusätzlich trage, bin ich da rechnerisch schnell bei den 70k
30 Urlaubstage finde ich persönlich nicht ausreichend, daher nehme ich regelmäßig Überstundenfrei.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

+15%

WiWi Gast schrieb am 17.01.2021:

Hallo,
ich bin 29 und verdiene knapp 58k. Nun werde ich zum Teamleiter befördert. Den BWL-Bachelor habe ich vor 2,5 Jahren berufsbegleitend abgeschlossen und meine Berufserfahrung beschränkt sich auf dieses Unternehmen - mittlerweile bin ich 10 Jahre dort inkl. Ausbildung.
Aktuell arbeite ich 40 Stunden in Gleitzeit.
Ich übernehme fachliche Verantwortung eines Arbeitsbereiches, Leitung des 4köpfigen Teams sowie die Projektleitung eines großen IT-Projektes (läuft seit Jahren und wird auch noch Jahre laufen). Ich vermute, dass ich in Vertrauensarbeitszeit wechseln soll (ergo kein Überstundenausgleich).

Nun überlege ich, welches Gehalt angemessen ist...

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

WiWi Gast schrieb am 19.03.2021:

Ich nehm ein, zwei Wochen Überstundenfrei.

Ich habe die Stelle angenommen. Am Zeitmodell ändert sich vorerst nichts, langfristig möchte mein AG, dass ich Vertrauensarbeitszeit erhalte. Das würde ich mir dann aber gut überlegen.

Ich erhalte 10% mehr Gehalt. Ich wollte mehr, aber das hat nicht geklappt.

Cool danke für deine Rückmeldung! Das gibt es hier nicht oft. Mit 29 Leiter ist doch mega. Du hast noch 35 Jahre Arbeit vor dir. Bei deiner nächsten Leiter Stelle kannst du dann auf 85 bis 95 gehen.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Cool danke für deine Rückmeldung! Das gibt es hier nicht oft. Mit 29 Leiter ist doch mega. Du hast noch 35 Jahre Arbeit vor dir. Bei deiner nächsten Leiter Stelle kannst du dann auf 85 bis 95 gehen.
Ja, ich glaube auch; die Zeit ist auf meiner Seite. Ich werd mich nun erstmal in meinem kleinen Team einfinden und mal schauen, was die Dreißiger bringen.

Eine einfache leitende Position (z.B. Teamleiter) sind i.d.R. eben AT-Jobs mit Vertrauensarbeitszeit.
Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber wenn man keine Verantwortung übernehmen möchte, sollte man eine Expertenkarriere einschlagen oder sich einen neuen AG suchen.
Ich möchte Verantwortung übernehmen, aber die Rahmenbedingungen spielen natürlich auch eine Rolle. Ich mache den Job jetzt im Gleitzeitmodell. Ich soll ihn im Vertrauensarbeitszeitmodell machen. Ich kenne Teamleiter aus einem anderen Geschäftsbereich, die haben auch Vertrauensarbeitszeit. Ich bin der Meinung, dass ich Verantwortung übernehmen kann, auch wenn ich Überstunden abfeiere. Meine Kollegin wird Teamleiterin und sie arbeitet perspektivisch 30 Stunden. Ich halte das für völlig in Ordnung. Das mag für viele überhaupt nicht in die Tüte kommen; wie soll man denn so einen Job ausfüllen ohne 40+ Stunden zu arbeiten? Ich glaube, diese Denkweise ist überholt. Ich muss nicht der erste und letzte im Büro sein und der Kahn geht nicht unter, wenn ich mal 4 Wochen nicht da bin. Wenn dem doch so ist, bin ich ein beschissener Leader! Diese Perspektive ermöglicht es meiner Meinung nach, auch in Führungspositionen mehr als 30 Tage im Jahr zu fehlen oder Teilzeit zu arbeiten.

Du solltest auch in normalen Zeiten 45h/w arbeiten können ohne das jemand da wegen deinem Zeitkonto ausflippt. Du schreibst dir die Stunden natürlich auf und kannst die ggf. abfeiern, aber das müssen die Umstände voraussetzen. Jemand der 10 Mitarbeiter führt sollte nicht in einer heißen Phase früher gehen müssen, weil das Zeitkonto paar + Stunden aufweist....
Das ist bei uns nicht der Fall, hier flippt keiner aus, wenn man mal >100 Stunden auf der Uhr hat. Deswegen sehe ich im Vertrauensarbeitszeitmodell einfach nur eine Möglichkeit für den Arbeitgeber, sich Überstunden schenken zu lassen.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Finde ich nicht gut. AT sollte Vertrauensarbeitszeit erhalten und kein stempeln

WiWi Gast schrieb am 22.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 19.03.2021:

Ich nehm ein, zwei Wochen Überstundenfrei.

Ich habe die Stelle angenommen. Am Zeitmodell ändert sich vorerst nichts, langfristig möchte mein AG, dass ich Vertrauensarbeitszeit erhalte. Das würde ich mir dann aber gut überlegen.

Ich erhalte 10% mehr Gehalt. Ich wollte mehr, aber das hat nicht geklappt.

Cool danke für deine Rückmeldung! Das gibt es hier nicht oft. Mit 29 Leiter ist doch mega. Du hast noch 35 Jahre Arbeit vor dir. Bei deiner nächsten Leiter Stelle kannst du dann auf 85 bis 95 gehen.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

WiWi Gast schrieb am 22.03.2021:

Finde ich nicht gut. AT sollte Vertrauensarbeitszeit erhalten und kein stempeln

WiWi Gast schrieb am 22.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 19.03.2021:

Ich nehm ein, zwei Wochen Überstundenfrei.

Ich habe die Stelle angenommen. Am Zeitmodell ändert sich vorerst nichts, langfristig möchte mein AG, dass ich Vertrauensarbeitszeit erhalte. Das würde ich mir dann aber gut überlegen.

Ich erhalte 10% mehr Gehalt. Ich wollte mehr, aber das hat nicht geklappt.

Cool danke für deine Rückmeldung! Das gibt es hier nicht oft. Mit 29 Leiter ist doch mega. Du hast noch 35 Jahre Arbeit vor dir. Bei deiner nächsten Leiter Stelle kannst du dann auf 85 bis 95 gehen.

Wieso? Lass Teamleiter oder AT-ler doch stempeln.. Wo ist das Problem?

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Mich würde mal interessieren wie man in folgender Situation am besten vorgeht: In einem großem Team von ca. 50 Personen eignen sich 3 Kandidaten mit den fachlich gleichen Qualifikationen für die Neubesetzung eines in Kürze ausscheidenden Teamleiter-Postens. Einarbeitung wird nicht erfolgen können, da eine Kündigung des alten TL erfolgte. Nach welchen Kriterien gestaltet man die Auswahl am besten?

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

push

WiWi Gast schrieb am 21.04.2021:

Mich würde mal interessieren wie man in folgender Situation am besten vorgeht: In einem großem Team von ca. 50 Personen eignen sich 3 Kandidaten mit den fachlich gleichen Qualifikationen für die Neubesetzung eines in Kürze ausscheidenden Teamleiter-Postens. Einarbeitung wird nicht erfolgen können, da eine Kündigung des alten TL erfolgte. Nach welchen Kriterien gestaltet man die Auswahl am besten?

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Sympathie, Netzwerk und Potential zur Weiterentwicklung

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Ich finde das Gehalt krass gering für eine Teamleiterstelle. Bin ich da der einzige? Sind das normale Gehälter für Leiter?

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

WiWi Gast schrieb am 19.03.2021:

Ich nehm ein, zwei Wochen Überstundenfrei.

Ich habe die Stelle angenommen. Am Zeitmodell ändert sich vorerst nichts, langfristig möchte mein AG, dass ich Vertrauensarbeitszeit erhalte. Das würde ich mir dann aber gut überlegen.

Ich erhalte 10% mehr Gehalt. Ich wollte mehr, aber das hat nicht geklappt.

Das ist echt nicht viel für einem Teamleiter in einem IGM Unternehmen und 10% sind meiner Meinung nach auch zu wenig für diesen Schritt.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Am Ende kommt es doch anders als man denkt und es wird ein externer Kandidat
das Rennen um die vakante Stelle des Teamleiters machen. Man muss noch sehen, daß jeder Personaler in aller Regel CVs von Externen in der Schublade hat, wenn mal Not am Mann ist kann man dann schnell Gespräche in die Wege leiten.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Kommt sicherlich auf die Branche an, aber bei den IGM die ich kenne, sind externe das allerletzte Mittel. Wird nur gemacht wenn du intern so gar keinen finden kannst.

WiWi Gast schrieb am 24.04.2021:

Am Ende kommt es doch anders als man denkt und es wird ein externer Kandidat
das Rennen um die vakante Stelle des Teamleiters machen. Man muss noch sehen, daß jeder Personaler in aller Regel CVs von Externen in der Schublade hat, wenn mal Not am Mann ist kann man dann schnell Gespräche in die Wege leiten.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

WiWi Gast schrieb am 24.04.2021:

Am Ende kommt es doch anders als man denkt und es wird ein externer Kandidat
das Rennen um die vakante Stelle des Teamleiters machen. Man muss noch sehen, daß jeder Personaler in aller Regel CVs von Externen in der Schublade hat, wenn mal Not am Mann ist kann man dann schnell Gespräche in die Wege leiten.

Klar, der Personaler hat für alle Stellen im Unternehmen CVs von Kandidaten in der Schublade, die alle auf dem Parkplatz zeltenn und nur drauf warten, von ihm angerufen zu werden.

antworten
Karlmags

Beförderung zum Teamleiter

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Am Ende kommt es doch anders als man denkt und es wird ein externer Kandidat
das Rennen um die vakante Stelle des Teamleiters machen. Man muss noch sehen, daß jeder Personaler in aller Regel CVs von Externen in der Schublade hat, wenn mal Not am Mann ist kann man dann schnell Gespräche in die Wege leiten.

Klar, der Personaler hat für alle Stellen im Unternehmen CVs von Kandidaten in der Schublade, die alle auf dem Parkplatz zeltenn und nur drauf warten, von ihm angerufen zu werden.

Iss mal n Snickers.

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

WiWi Gast schrieb am 21.04.2021:

Mich würde mal interessieren wie man in folgender Situation am besten vorgeht: In einem großem Team von ca. 50 Personen eignen sich 3 Kandidaten mit den fachlich gleichen Qualifikationen für die Neubesetzung eines in Kürze ausscheidenden Teamleiter-Postens. Einarbeitung wird nicht erfolgen können, da eine Kündigung des alten TL erfolgte. Nach welchen Kriterien gestaltet man die Auswahl am besten?

Die fachlichen Qualifikationen sind nebensächlich... Der fachlich Beste macht am Ende womöglich alles selbst statt die Aufgaben zu delegieren und die Mitarbeiter weiterzuentwickeln.

Wer von denen kann denn am besten Mitarbeiter führen?

antworten
WiWi Gast

Beförderung zum Teamleiter

Nein aber man sollte sich klarmachen dass es in jeder Personalabteilung Möglichkeiten gibt eine Personalauswahl
auch im Zweifel etwas zu beschleunigen, sei es drum, und wenn man mittelgroße Unternehmen betrachtet unter 10.000
Mitarbeiter mag das eher zutreffen als auf Großkonzerne.

WiWi Gast schrieb am 25.04.2021:

Am Ende kommt es doch anders als man denkt und es wird ein externer Kandidat
das Rennen um die vakante Stelle des Teamleiters machen. Man muss noch sehen, daß jeder Personaler in aller Regel CVs von Externen in der Schublade hat, wenn mal Not am Mann ist kann man dann schnell Gespräche in die Wege leiten.

Klar, der Personaler hat für alle Stellen im Unternehmen CVs von Kandidaten in der Schublade, die alle auf dem Parkplatz zeltenn und nur drauf warten, von ihm angerufen zu werden.

antworten

Artikel zu TL

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht 2016: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen im Jahr 2016. Der Gehaltsübersicht 2016 von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Gehaltsstudie 2015: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter in Marketing und Vertrieb sind in Deutschland in 2015 um 3,6 Prozent gestiegen. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 115.000 Euro im Jahr, Spezialisten 75.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb sind die Gehälter am höchsten und am besten verdienen die Außendienstler im Maschinen- und Anlagenbau. Besonders stark steigen die Gehälter mit der Unternehmensgröße.

StepStone Gehaltsreport 2015: Das verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland

StepStone-Gehaltsreport-2015: Ein Legomännchen mit 50 Euro Geldschein zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 35 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Bruttojahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 56.438 Euro, in Wirtschaftsinformatik 60.929 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 60.790 Euro.

Nur 56,4 Prozent sind mit dem Gehalt zufrieden

Rote Ziegelsteinmauer in einer Turnhallenkabine auf dem ein lachendes Gesicht aufgemalt ist.

Der Monster Gehaltsreport 2015 hat die Zufriedenheit von Arbeitnehmern mit ihrem Gehalt, Kollegen und weiteren Jobfaktoren ausgewertet. Nur 56,4 Prozent sind mit dem Gehalt zufrieden. Im internationalen Vergleich zeigen Deutsche die höchste Zufriedenheit bei der Zusammenarbeit mit den Kollegen.

Antworten auf Beförderung zum Teamleiter

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 33 Beiträge

Diskussionen zu TL

12 Kommentare

IGM BaWü Stufe 17

faxmax

Mit mehr als 40 Stunden eher nicht so der Hit. Ich bin als IT Projektleiter im ERA, der geht (in NRW) bis 14 und Erfahrungsstufe 4 ...

4 Kommentare

WLB als Teamlead?

WiWi Gast

Nach langem Nachdenken bin ich vorläufig zum Schluss gekommen, dass mir die Arbeit, nicht so viel Lebenszeit und Energie wert ist. ...

Weitere Themen aus Gehälter