DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehalt mit BerufserfahrungBanken

Angemessenes Gehalt

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin damals mit einem Master als Direkteinstieg in einer der größten Banken in Frankfurt mit 39.000€ eingestiegen. Das Studium mit 22 Jahren beendet und mit guten Noten. Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €. Habe in der Zwischenzeit noch einen anderen zusätzlichen Bachelor gemacht auf eigene Kosten und ohne jegliche Freistellung. Soll ich die Bank verlassen um endlich ein angemessenes Gehalt zu bekommen ?

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Wenn du bessere Alternativen hast, definitiv.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Obwohl ich selbst gerade noch meinen Bachelor mache und sehr verhaltene Gehaltserwartungen habe: Nach 4 Jahren BE mit vorherigen Master sind 44k wirklich untere Grenze. Da verdienst du bei jeder Big 4 mehr, bereits nach 2 Jahren..
Würde mir Angebote einholen und damit zum Vorgesetzten gehen und offen mit ihm darüber reden.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin damals mit einem Master als Direkteinstieg in einer der größten Banken in Frankfurt mit 39.000€ eingestiegen. Das Studium mit 22 Jahren beendet und mit guten Noten. Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €. Habe in der Zwischenzeit noch einen anderen zusätzlichen Bachelor gemacht auf eigene Kosten und ohne jegliche Freistellung. Soll ich die Bank verlassen um endlich ein angemessenes Gehalt zu bekommen ?

44.000€ sind nicht wenig, das mal vorab. Ich verstehe aber, dass es frustriert, hier zu lesen, weil alle ihre Fantasie-Gehälter mit einrechnen. Wenn DU unzufrieden mit den Gehalt bist, das du für DEINE Tätigkeit erhältst, solltest du dich umschauen. Aber lass die Vergleiche mit anderen. Das wird dir nie etwas bringen.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin damals mit einem Master als Direkteinstieg in einer der größten Banken in Frankfurt mit 39.000€ eingestiegen. Das Studium mit 22 Jahren beendet und mit guten Noten. Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €. Habe in der Zwischenzeit noch einen anderen zusätzlichen Bachelor gemacht auf eigene Kosten und ohne jegliche Freistellung. Soll ich die Bank verlassen um endlich ein angemessenes Gehalt zu bekommen ?

ja

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin damals mit einem Master als Direkteinstieg in einer der größten Banken in Frankfurt mit 39.000€ eingestiegen. Das Studium mit 22 Jahren beendet und mit guten Noten. Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €. Habe in der Zwischenzeit noch einen anderen zusätzlichen Bachelor gemacht auf eigene Kosten und ohne jegliche Freistellung. Soll ich die Bank verlassen um endlich ein angemessenes Gehalt zu bekommen ?

Nein. 44k ist absolut angemessen mit 4 Jahren BE in Frankfurt. Es ist nur eine Frage der Zeit bis du die 45k siehst. Bleib einfach am Ball.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin damals mit einem Master als Direkteinstieg in einer der größten Banken in Frankfurt mit 39.000€ eingestiegen. Das Studium mit 22 Jahren beendet und mit guten Noten. Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €. Habe in der Zwischenzeit noch einen anderen zusätzlichen Bachelor gemacht auf eigene Kosten und ohne jegliche Freistellung. Soll ich die Bank verlassen um endlich ein angemessenes Gehalt zu bekommen ?

39k je nach schwerpunkt hätte ich nicht als so schlecht empfunden. Doch in FFM und im Bankensektor + einstieg als Master schon recht niedrig.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin damals mit einem Master als Direkteinstieg in einer der größten Banken in Frankfurt mit 39.000€ eingestiegen. Das Studium mit 22 Jahren beendet und mit guten Noten. Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €. Habe in der Zwischenzeit noch einen anderen zusätzlichen Bachelor gemacht auf eigene Kosten und ohne jegliche Freistellung. Soll ich die Bank verlassen um endlich ein angemessenes Gehalt zu bekommen ?
ja

Wie viel dürfte ich ungefähr verlangen ?
Ich danke dir.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Ja

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin damals mit einem Master als Direkteinstieg in einer der größten Banken in Frankfurt mit 39.000€ eingestiegen. Das Studium mit 22 Jahren beendet und mit guten Noten. Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €. Habe in der Zwischenzeit noch einen anderen zusätzlichen Bachelor gemacht auf eigene Kosten und ohne jegliche Freistellung. Soll ich die Bank verlassen um endlich ein angemessenes Gehalt zu bekommen ?

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Wieso hast du einen weiteren Bachelor gemacht, obwohl du bereits einen Master hast? Was verstehst du unter einem "angemessenen" Gehalt. In Hessen liegt der Durchschnittsverdienst bei 36.800 Euro (Quelle: Statistisches Landesamt Wiesbaden). In Frankfurt bei 44.500 Euro. Du liegst mit deinen jungen Jahren also bereits ganz gut im Rennen.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Wie viel dürfte ich ungefähr verlangen ?
Ich wäre euch sehr dankbar für eure Antworten.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Wie viel dürfte ich ungefähr verlangen ?
Ich wäre euch sehr dankbar für eure Antworten.

Mit 2x BA und 1x MA?

Würde mal bei 60.000 anfangen

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €.

Ist doch in Ordnung. Vor 15 Jahren hat eine Kollegin als Steuerberaterin mit längerer Berufserfahrung ein vergleichbares Gehalt bezogen.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Das Gehalt ist schon angemessen.

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin damals mit einem Master als Direkteinstieg in einer der größten Banken in Frankfurt mit 39.000€ eingestiegen. Das Studium mit 22 Jahren beendet und mit guten Noten. Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €. Habe in der Zwischenzeit noch einen anderen zusätzlichen Bachelor gemacht auf eigene Kosten und ohne jegliche Freistellung. Soll ich die Bank verlassen um endlich ein angemessenes Gehalt zu bekommen ?

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin damals mit einem Master als Direkteinstieg in einer der größten Banken in Frankfurt mit 39.000€ eingestiegen. Das Studium mit 22 Jahren beendet und mit guten Noten. Nach 4 Jahren Berufserfahrung verdiene nun 44.000 €. Habe in der Zwischenzeit noch einen anderen zusätzlichen Bachelor gemacht auf eigene Kosten und ohne jegliche Freistellung. Soll ich die Bank verlassen um endlich ein angemessenes Gehalt zu bekommen ?

Was hast du den studiert, dass du so niedrig eingestiegen bist?
Du hast mittlerweile 4 Jahre Berufserfahrung, da sollte der Abschluss nur eine geringe Rolle spielen, falls du bei der gleichen Stelle bleiben willst.
Eine Gehaltssteigerung von 20% sollte drin sein beim Unternehmenswechsel.
Aber bitte erwähne dein aktuelles Gehalt nicht beim Vorstellungsgespräch. Würdest dich damit nur in ein negatives Licht darstellen.

Ich wünsche dir viel Glück.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

@TE: Kannst du uns ein paar mehr Infos geben? Aktuelle Tätigkeiten, welcher Bereich in der Bank, etc. Würde helfen um eine präzise Aussage zu tätigen.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Vielen Dank für die Nachrichten, hat mich sehr gefreut darüber und über eure Meinung.

Ich habe den Master in Finance und den zweiten Bachelor in Informatik. Bin im Group finance tätig.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Vielen Dank für die Nachrichten, hat mich sehr gefreut darüber und über eure Meinung.

Ich habe den Master in Finance und den zweiten Bachelor in Informatik. Bin im Group finance tätig.

Bist du bei XING und LinkedIn? Du müsstest eigentlich relativ viele Headhunter Anfragen bekommen. Gibt durchaus ein paar brauchbare und du würdest deinen ungefähren Marktwert abschätzen können. Damit bin ich immer gut gefahren.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Was machst du den genau bzw wie ist deine Stelle eingruppiert?

Mit „eine der größten Banken“ meinst du die Gelben oder Blauen richtig?

Falls ja, bist du im Tarifvertrag und deine Stelle ist in eine Tarifgruppe(n) eingruppiert. Dann sollte dein Gehalt nur noch von deiner Berufserfahrung abhängen.

Daher würd dir nicht viel anderes übrig bleiben als dich entweder intern auf eine höher eingruppierte Stelle zu bewerben oder extern dein Glück versuchen

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Also dein Gehalt ist bestimmt nicht unangemessen aber ja, hoch ist es für deine Qualifiaktion mit 4 Jahren Erfahrung in FFM auch nicht. Also einen Wechsel zu probieren kann nicht schaden aber du musst das Ganze durchaus realistisch sehen - du verdienst mit weit unterdurchschnittlicher Berufserfahrung, dafür überdurchschnittlicher Bildung (je im Vergleich zur gesamten Arbeitnehmerschaft) in etwa ein durchschnittliches Gehalt. Ich verstehe aber, dass man mehr will und wie gesagt denke ich das etwas mehr auch drin ist.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Würde auch ein Gespräch bezüglich Lohnerhöhung mit dem Vorgesetzten anstreben. Eventuell wenn sich eine gute Situation anbietet, damit man argumentativ eine Grundlage für eine Erhöhung hat. Nur nach Betriebszugehörigkeit auf das Gehalt zu schließen ist kein gutes Argument. Je unentbehrlicher, je wertvoller du für deinen Chef erscheinst (und das auch belegen kannst), desto wahrscheinlicher wird eine Gehaltserhöhung.
Das Gespräch sollte daher gut vorbereitet sein, und der Vorgesetzte muss wissen, dass das Thema des Gesprächs "Gehalt" lautet.

Ich würde mich im vorhinein unbedingt auf Stellen bewerben und wenn das Gehaltsgespräch stattfindet bereits möglichst eine Zusage haben. Der Wechsel ist Plan B, wenns keine, bzw nur unerheblich mehr Kohle gibt.
(Aber ganz ehrlich, in deiner Situation ist es eher unwahrscheinlich, dass die Erhöhung deine Erwartungen erfüllen wird. Wie schon erwähnt ist der Wechsel die beste Möglichkeit beim Gehalt aufzusteigen)

Was ich auf keinen Fall machen würde, ist mit einem Konkurrenzangebot bei deinem jetzigen Chef auftreten. Ich würde mich als Vorgesetzter nicht erpressen lassen. Wer nur den Versuch unternimmt darf gerne aus freien Stücken gehen. Diese Vorgehensweise darf auch deshalb nicht erfolgreich sein, weil deine Kollegen eventuell das nacharmen könnten.

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Obwohl ich selbst gerade noch meinen Bachelor mache und sehr verhaltene Gehaltserwartungen habe: Nach 4 Jahren BE mit vorherigen Master sind 44k wirklich untere Grenze. Da verdienst du bei jeder Big 4 mehr, bereits nach 2 Jahren..
Würde mir Angebote einholen und damit zum Vorgesetzten gehen und offen mit ihm darüber reden.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Ist das der Durchschnitt für Akademiker?

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Wieso hast du einen weiteren Bachelor gemacht, obwohl du bereits einen Master hast? Was verstehst du unter einem "angemessenen" Gehalt. In Hessen liegt der Durchschnittsverdienst bei 36.800 Euro (Quelle: Statistisches Landesamt Wiesbaden). In Frankfurt bei 44.500 Euro. Du liegst mit deinen jungen Jahren also bereits ganz gut im Rennen.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 20.07.2019:

Ist das der Durchschnitt für Akademiker?

Wenn du dir diese Frage stellst solltest du dir aber auch bewusst sein, dass der durchschnittliche Akademiker mehr als vier Jahre Berufserfahrung hat - eher 20.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

WiWi Gast schrieb am 20.07.2019:

Also dein Gehalt ist bestimmt nicht unangemessen aber ja, hoch ist es für deine Qualifiaktion mit 4 Jahren Erfahrung in FFM auch nicht. Also einen Wechsel zu probieren kann nicht schaden aber du musst das Ganze durchaus realistisch sehen - du verdienst mit weit unterdurchschnittlicher Berufserfahrung, dafür überdurchschnittlicher Bildung (je im Vergleich zur gesamten Arbeitnehmerschaft) in etwa ein durchschnittliches Gehalt. Ich verstehe aber, dass man mehr will und wie gesagt denke ich das etwas mehr auch drin ist.

Deinen Satz mit der überdurchschnittlichen Bildung würde ich scharf kritisieren.

1) Woher weißt du, dass die "gesamte" Arbeiterschaft sich nie über ihren letzten Abschluss für dem Berufseinstieg weitergebildet hat? Die war natürlich berufssppezisch, aber warum absprechen? Alleine ein Arbeiter mit 25 Jahren BE dürfte 2 - 3 x die komplette Neueinführung einer Maschinengeneration oder neuer Produktionsverfahren erlebet haben. Ein einfacher Büromensch, der 1990 angefangen hat, musste die gesamten technischen Innovationen (PC, Internet, Social Media usw..) mitgehen, sonst wäre er heute weg.

2) Wenn du vergleichst, dann mit der eigenen Generation und in der studieren halt nun einmal knapp 60% eines Jahrgangs und 54% eines Jahrganges schaffen auch einen akademischen Abschluss. Das heißt, der TE ist mit seiner Bildung nicht "überdurchschnittlich", sondern Masse.

antworten
WiWi Gast

Angemessenes Gehalt

Lass dich nicht verarschen. Als Master steigst du i.d.R. mit TG7 oder 8 ein. Nach 4 Jahren solltest du im AT sein, minimal auf TG9. Wären so 69k

antworten

Artikel zu Banken

Zahlungsverkehr: Banken vor dem Umbruch

Banken Sparkasse SPK

Regulatorische Vorgaben, ein verschärfter Wettbewerb und veränderte Kundenanforderungen bremsen das Wachstum – Banken müssen reagieren, um ihre Erträge aus dem Zahlungsverkehr zu steigern. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie Getting Business Models and Execution Right: Global Payments 2013 der Boston Consulting Group (BCG).

Bankstudent.de

Hier hat Jens Koopmann die gesamten Unterlagen seines Wirtschaftsstudiums online gestellt.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht 2016: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen im Jahr 2016. Der Gehaltsübersicht 2016 von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Gehaltsstudie 2015: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter in Marketing und Vertrieb sind in Deutschland in 2015 um 3,6 Prozent gestiegen. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 115.000 Euro im Jahr, Spezialisten 75.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb sind die Gehälter am höchsten und am besten verdienen die Außendienstler im Maschinen- und Anlagenbau. Besonders stark steigen die Gehälter mit der Unternehmensgröße.

Antworten auf Angemessenes Gehalt

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu Banken

Weitere Themen aus Gehalt mit Berufserfahrung