DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehalt mit BerufserfahrungCH

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Hallo Zusammen,

ich wollte gerne mal von erfahrenen Kollegen aus der Schweiz erfahren, ob mein aktuelles Gehalt für die aktuelle Stelle noch marktgerecht ist oder der Arbeitgeber hat mich etwas über den Tisch gezogen. Vorher war ich als strategischer Einkäufer beim KMU in Hessen tätig und verdiente ca. 77k all-in. Der Wegzug in die Schweiz war sehr spontan, da ich durch den Headhunter angesprochen wurde

Die Stelle ist in Kanton Solothurn in einem Maschinenbaukonzern mit über 2k MA weltweit. Ich arbeite als strategischer Einkäufer und habe bereits ca. 5 Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich. Aktuelles Gehalt liegt bei 117k CHF+ ca. 5% Boni welche auf jeden Fall erreicht wird. Ich arbeite dort seit 4 Monaten, mache so gut wie keine Überstünden und es ist relativ entspannt. Ansonsten werden alle Überstunden durch Gleitzeit ausgetauscht. Der Vorteil ist, dass im Region eigentlich sehr bezahlbare Wohnungspreise herrschen - so z. B. bezahle ich 1200 CHF für 3-Zimmer und 70m2 nach Vollsanierung. Zur Arbeit fahre ich 15 Minuten mit dem Fahrrad oder 5 Minuten mit dem Auto. Auch nach DE zum Einkauf dauert es nur 35Min.

Ich habe mittlerweile aber von anderen Kollegen mitgekriegt, dass bei diesem Arbeitgeber eine Gehaltserhöhung quasi ein Tabuthema ist. Es gibt auch deswegen ziemlich große Fluktuation. Ich wundere mich jetzt, ob dieses Gehalt langfristig "marktgerecht" ist, oder ich sollte mich schon mental für die Suche nach neuer Stelle innerhalb Schweiz vorbereiten. Ich werde mich über wertvolle Beiträge freuen.

Grüezi

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Hoi,
also aktuelles Gehalt stimmt auf jeden Fall (vorallem für die Gegend).
Ich würde in 2 Jahren einfach mal anfragen und zur Not eben wechseln, da du bereist vor Ort bist wird der Wechsel auch relativ leicht sein.

Also mental schon mal darauf vorbereiten.
Grüße aus der Zürich agglo

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Hoi,
also aktuelles Gehalt stimmt auf jeden Fall (vorallem für die Gegend).
Ich würde in 2 Jahren einfach mal anfragen und zur Not eben wechseln, da du bereist vor Ort bist wird der Wechsel auch relativ leicht sein.

Also mental schon mal darauf vorbereiten.
Grüße aus der Zürich agglo

Aktuelles Gehalt mehr als in Ordnung. 120k für eine günstige Gegend in CH ist unschlagbar, besser als 150k in ZH..

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Ja, sehe ich auch so. Top Gehalt für eine günstige Gegend. In ein paar Jahren kannst du immer noch innerhalb der Schweiz wechseln.

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Gehalt ist mehr als marktgerecht. Du hast doch schon einen guten Sprung gemacht. Es gibt durchaus Anpassungen in Bezug auf die Inflation.
Zum Einkaufen nach Deutschland zu fahren ist in der Schweiz verpönt. Sag es besser nicht den Kollegen.

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Gehalt ist mehr als marktgerecht. Du hast doch schon einen guten Sprung gemacht. Es gibt durchaus Anpassungen in Bezug auf die Inflation.
Zum Einkaufen nach Deutschland zu fahren ist in der Schweiz verpönt. Sag es besser nicht den Kollegen.

Ist ja auch irgendwo nicht korrekt. Wer das Gehalt und die niedrigen Steuern mitnimmt soll auch in CH einkaufen.

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Gehalt ist mehr als marktgerecht. Du hast doch schon einen guten Sprung gemacht. Es gibt durchaus Anpassungen in Bezug auf die Inflation.
Zum Einkaufen nach Deutschland zu fahren ist in der Schweiz verpönt. Sag es besser nicht den Kollegen.

Danke für den Hinweis, aber eigentlich habe ich in der Abteilung kaum Schweizer, und das macht hier auch fast jeder :)

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Gehalt ist mehr als marktgerecht. Du hast doch schon einen guten Sprung gemacht. Es gibt durchaus Anpassungen in Bezug auf die Inflation.
Zum Einkaufen nach Deutschland zu fahren ist in der Schweiz verpönt. Sag es besser nicht den Kollegen.

Immer diese dämlichen Aussagen. Wohnst du überhaupt in einer Grenzregion? Von BS und BL aus fahren auch sehr viele Schweizer in Deutschland einkaufen.

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Gehalt ist mehr als marktgerecht. Du hast doch schon einen guten Sprung gemacht. Es gibt durchaus Anpassungen in Bezug auf die Inflation.
Zum Einkaufen nach Deutschland zu fahren ist in der Schweiz verpönt. Sag es besser nicht den Kollegen.

Immer diese dämlichen Aussagen. Wohnst du überhaupt in einer Grenzregion? Von BS und BL aus fahren auch sehr viele Schweizer in Deutschland einkaufen.

Glaub fast alle fahren,nur keiner gibt es zu. Hier in Lörrach wird alles von den Schweizern gehamstert 🤣

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Gehalt ist mehr als marktgerecht. Du hast doch schon einen guten Sprung gemacht. Es gibt durchaus Anpassungen in Bezug auf die Inflation.
Zum Einkaufen nach Deutschland zu fahren ist in der Schweiz verpönt. Sag es besser nicht den Kollegen.

Immer diese dämlichen Aussagen. Wohnst du überhaupt in einer Grenzregion? Von BS und BL aus fahren auch sehr viele Schweizer in Deutschland einkaufen.

Ja, ich bin Deutscher und schon eine Weile in der Zentralschweiz. Die Grenze ist natürlich ein Stück weg.
Ich kann nur sagen, wie die Schweizer in meinem Umfeld es sehen. Aus Basel fahren sie natürlich gerne zum DM oder deutschen Supermarkt.

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Gehalt ist mehr als marktgerecht. Du hast doch schon einen guten Sprung gemacht. Es gibt durchaus Anpassungen in Bezug auf die Inflation.
Zum Einkaufen nach Deutschland zu fahren ist in der Schweiz verpönt. Sag es besser nicht den Kollegen.

Immer diese dämlichen Aussagen. Wohnst du überhaupt in einer Grenzregion? Von BS und BL aus fahren auch sehr viele Schweizer in Deutschland einkaufen.

Ja, ich bin Deutscher und schon eine Weile in der Zentralschweiz. Die Grenze ist natürlich ein Stück weg.
Ich kann nur sagen, wie die Schweizer in meinem Umfeld es sehen. Aus Basel fahren sie natürlich gerne zum DM oder deutschen Supermarkt.

Bin TE: nach paar Monaten in der Schweiz Stelle ich es fest, dass es auch für mich immer umständlicher wird es in DE einzukaufen. Eigentlich kann man auch sehr gut in der Schweiz einkaufen, man muss nur wissen wie es geht. Es gibt bei Denner/Migros/Coop jeder Menge von Sonderaktionen, ganz oft bis zu 50-70% Nachlass. Manchmal habe ich einfach keinen Bock über 1h in Auto zu sitzen, nur um 20-30eur einzusparen....

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Meine Freundin ist grade nach Zürich gezogen wo sie für ein Life Sience Unternehmen im HR Transformation Office anfangen hat. Bekommt 142k fix + 10% variable. Außerdem ein paar Allowances (Relocation, ÖPNV Ticket). In Summe sicherlich ein recht attraktives Paket. Auf Grund der hohen Mietkosten in Zürich halte ich deine Situation aber für attraktiver. Würde eher schauen, dass du dort doch eine Gehaltsrunde bekommst.

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 02.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Gehalt ist mehr als marktgerecht. Du hast doch schon einen guten Sprung gemacht. Es gibt durchaus Anpassungen in Bezug auf die Inflation.
Zum Einkaufen nach Deutschland zu fahren ist in der Schweiz verpönt. Sag es besser nicht den Kollegen.

Immer diese dämlichen Aussagen. Wohnst du überhaupt in einer Grenzregion? Von BS und BL aus fahren auch sehr viele Schweizer in Deutschland einkaufen.

Ja, ich bin Deutscher und schon eine Weile in der Zentralschweiz. Die Grenze ist natürlich ein Stück weg.
Ich kann nur sagen, wie die Schweizer in meinem Umfeld es sehen. Aus Basel fahren sie natürlich gerne zum DM oder deutschen Supermarkt.

Bin TE: nach paar Monaten in der Schweiz Stelle ich es fest, dass es auch für mich immer umständlicher wird es in DE einzukaufen. Eigentlich kann man auch sehr gut in der Schweiz einkaufen, man muss nur wissen wie es geht. Es gibt bei Denner/Migros/Coop jeder Menge von Sonderaktionen, ganz oft bis zu 50-70% Nachlass. Manchmal habe ich einfach keinen Bock über 1h in Auto zu sitzen, nur um 20-30eur einzusparen....

Noch dazu liegt dein eigener Stundenlohn bei knapp 64 Stutz.

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 02.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 02.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Gehalt ist mehr als marktgerecht. Du hast doch schon einen guten Sprung gemacht. Es gibt durchaus Anpassungen in Bezug auf die Inflation.
Zum Einkaufen nach Deutschland zu fahren ist in der Schweiz verpönt. Sag es besser nicht den Kollegen.

Immer diese dämlichen Aussagen. Wohnst du überhaupt in einer Grenzregion? Von BS und BL aus fahren auch sehr viele Schweizer in Deutschland einkaufen.

Ja, ich bin Deutscher und schon eine Weile in der Zentralschweiz. Die Grenze ist natürlich ein Stück weg.
Ich kann nur sagen, wie die Schweizer in meinem Umfeld es sehen. Aus Basel fahren sie natürlich gerne zum DM oder deutschen Supermarkt.

Bin TE: nach paar Monaten in der Schweiz Stelle ich es fest, dass es auch für mich immer umständlicher wird es in DE einzukaufen. Eigentlich kann man auch sehr gut in der Schweiz einkaufen, man muss nur wissen wie es geht. Es gibt bei Denner/Migros/Coop jeder Menge von Sonderaktionen, ganz oft bis zu 50-70% Nachlass. Manchmal habe ich einfach keinen Bock über 1h in Auto zu sitzen, nur um 20-30eur einzusparen....

Noch dazu liegt dein eigener Stundenlohn bei knapp 64 Stutz.

Wieso sollte man auch so weit fahren zum einkaufen nur um ein wenig zu sparen? Allerdings sparst du durch die fehlende MwSt mehr ... Wenn man ohnehin in der Grenzregion wohnt, sind die deutschen Supermärkte genauso nah dran wie die Schweizer daher ist es vom Großraum Basel aus normal zwischendurch mal nach Deutschland zu fahren. Es gibt in Deutschland auch einfach viel mehr Auswahl.

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 02.12.2021:

Meine Freundin ist grade nach Zürich gezogen wo sie für ein Life Sience Unternehmen im HR Transformation Office anfangen hat. Bekommt 142k fix + 10% variable. Außerdem ein paar Allowances (Relocation, ÖPNV Ticket). In Summe sicherlich ein recht attraktives Paket. Auf Grund der hohen Mietkosten in Zürich halte ich deine Situation aber für attraktiver. Würde eher schauen, dass du dort doch eine Gehaltsrunde bekommst.

Viele Grüße

Ohne Angaben zum Profil deiner Freundin sind die Angaben leider recht wertlos...

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Sie war vorher 4 Jahre in einer Beratung (T3) und zuletzt die Stufe unter Projektleitung

WiWi Gast schrieb am 03.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 02.12.2021:

Meine Freundin ist grade nach Zürich gezogen wo sie für ein Life Sience Unternehmen im HR Transformation Office anfangen hat. Bekommt 142k fix + 10% variable. Außerdem ein paar Allowances (Relocation, ÖPNV Ticket). In Summe sicherlich ein recht attraktives Paket. Auf Grund der hohen Mietkosten in Zürich halte ich deine Situation aber für attraktiver. Würde eher schauen, dass du dort doch eine Gehaltsrunde bekommst.

Viele Grüße

Ohne Angaben zum Profil deiner Freundin sind die Angaben leider recht wertlos...

antworten
lerrys

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Hi! Ich habe gerade auch eine Bewerbung in Solothurn laufen, aber noch kein Angebot.
Mein Background ist ähnlich wie beim TE.. aber 20 Jahre BE
Zielstelle im Maschinenbauunternehmen, deutsche Muttergesellschaft, Einkauf Bereich / SAP Key User / IT / globale Projekterfahrung
Ich find 120 K eigentlich schon super, aber müsste ich dann nicht höher einfordern? Vermutlich half hier der Headhunter, da aktiv abgeworben wurde.
Salü

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

lerrys schrieb am 21.12.2021:

Hi! Ich habe gerade auch eine Bewerbung in Solothurn laufen, aber noch kein Angebot.
Mein Background ist ähnlich wie beim TE.. aber 20 Jahre BE
Zielstelle im Maschinenbauunternehmen, deutsche Muttergesellschaft, Einkauf Bereich / SAP Key User / IT / globale Projekterfahrung
Ich find 120 K eigentlich schon super, aber müsste ich dann nicht höher einfordern? Vermutlich half hier der Headhunter, da aktiv abgeworben wurde.
Salü

120k bei 10 Jahren BE in der Schweiz? Lol, der war gut. Das bekommt man ja schon locker mit 4 Jahren BE als Sachbearbeiter beim DAX 40 OEM.

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Hallo Community,

Würde gerne eure Einschätzung einholen bzgl Gehalt in der Schweiz.

Ich wurde kontaktiert von einer schweizer Firma (>10k Mitarbeiter weltweit, Umsatz ~2.5 Mrd, im Bereich Materialien/Beschichtungen/Maschinenbau/Aerospace Zulieferer). Sitz wäre Kanton Schwyz nähe Zürich.
Sie suchen einen BD Manager für einen ganz neuen Markt für das Unternehmen und wo ich seit >10 Jahren arbeite, sowohl in Deutschland als auch derzeit in Asien. Reporting wäre direkt an Board Member. Ich habe ihnen schon vorher mitgeteilt, dass ich erst ab April 2023 verfügbar wäre, aber sie meinten für den richtigen Kandidaten sind sie bereit zu warten.

In Asien verdiene ich derzeit 190-240k all in je nach Bonus. Was denkt ihr wäre realistisch. Ich würde aufjedenfall das verlangen wollen, was ich hier jetzt auch mache und da eher das obere Ende anpeilen oder mehr. Oder denkt ihr das ist nicht machbar, selbst in der Schweiz?

Freue mich auf eure Einschätzung und auf Perspektiven der Schweizer bzw Leuten die den Schweizer Gehaltsmarkt kennen.
Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 22.06.2022:

Hallo Community,

Würde gerne eure Einschätzung einholen bzgl Gehalt in der Schweiz.

Ich wurde kontaktiert von einer schweizer Firma (>10k Mitarbeiter weltweit, Umsatz ~2.5 Mrd, im Bereich Materialien/Beschichtungen/Maschinenbau/Aerospace Zulieferer). Sitz wäre Kanton Schwyz nähe Zürich.
Sie suchen einen BD Manager für einen ganz neuen Markt für das Unternehmen und wo ich seit >10 Jahren arbeite, sowohl in Deutschland als auch derzeit in Asien. Reporting wäre direkt an Board Member. Ich habe ihnen schon vorher mitgeteilt, dass ich erst ab April 2023 verfügbar wäre, aber sie meinten für den richtigen Kandidaten sind sie bereit zu warten.

In Asien verdiene ich derzeit 190-240k all in je nach Bonus. Was denkt ihr wäre realistisch. Ich würde aufjedenfall das verlangen wollen, was ich hier jetzt auch mache und da eher das obere Ende anpeilen oder mehr. Oder denkt ihr das ist nicht machbar, selbst in der Schweiz?

Freue mich auf eure Einschätzung und auf Perspektiven der Schweizer bzw Leuten die den Schweizer Gehaltsmarkt kennen.
Vielen Dank

Würde Richtung 200-220k fix + Bonus (abhängig von AG/Branche vll 10-30%) ansetzen in den Verhandlungen

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 21.12.2021:

lerrys schrieb am 21.12.2021:

Hi! Ich habe gerade auch eine Bewerbung in Solothurn laufen, aber noch kein Angebot.
Mein Background ist ähnlich wie beim TE.. aber 20 Jahre BE
Zielstelle im Maschinenbauunternehmen, deutsche Muttergesellschaft, Einkauf Bereich / SAP Key User / IT / globale Projekterfahrung
Ich find 120 K eigentlich schon super, aber müsste ich dann nicht höher einfordern? Vermutlich half hier der Headhunter, da aktiv abgeworben wurde.
Salü

120k bei 10 Jahren BE in der Schweiz? Lol, der war gut. Das bekommt man ja schon locker mit 4 Jahren BE als Sachbearbeiter beim DAX 40 OEM.

So ein Quatsch

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 22.06.2022:

Hallo Community,

Würde gerne eure Einschätzung einholen bzgl Gehalt in der Schweiz.

Ich wurde kontaktiert von einer schweizer Firma (>10k Mitarbeiter weltweit, Umsatz ~2.5 Mrd, im Bereich Materialien/Beschichtungen/Maschinenbau/Aerospace Zulieferer). Sitz wäre Kanton Schwyz nähe Zürich.
Sie suchen einen BD Manager für einen ganz neuen Markt für das Unternehmen und wo ich seit >10 Jahren arbeite, sowohl in Deutschland als auch derzeit in Asien. Reporting wäre direkt an Board Member. Ich habe ihnen schon vorher mitgeteilt, dass ich erst ab April 2023 verfügbar wäre, aber sie meinten für den richtigen Kandidaten sind sie bereit zu warten.

In Asien verdiene ich derzeit 190-240k all in je nach Bonus. Was denkt ihr wäre realistisch. Ich würde aufjedenfall das verlangen wollen, was ich hier jetzt auch mache und da eher das obere Ende anpeilen oder mehr. Oder denkt ihr das ist nicht machbar, selbst in der Schweiz?

Freue mich auf eure Einschätzung und auf Perspektiven der Schweizer bzw Leuten die den Schweizer Gehaltsmarkt kennen.
Vielen Dank

Würde Richtung 200-220k fix + Bonus (abhängig von AG/Branche vll 10-30%) ansetzen in den Verhandlungen

Ich kenn mich in der Branche nicht gut aus, aber arbeite selbst in der Schweiz und habe Kollegen mit 5 Jahren BE die mit ihrem Fixum darüberliegen. Wie du auf nur 200-220k base kommst, ist mir schleierhaft

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 23.06.2022:

Hallo Community,

Würde gerne eure Einschätzung einholen bzgl Gehalt in der Schweiz.

Ich wurde kontaktiert von einer schweizer Firma (>10k Mitarbeiter weltweit, Umsatz ~2.5 Mrd, im Bereich Materialien/Beschichtungen/Maschinenbau/Aerospace Zulieferer). Sitz wäre Kanton Schwyz nähe Zürich.
Sie suchen einen BD Manager für einen ganz neuen Markt für das Unternehmen und wo ich seit >10 Jahren arbeite, sowohl in Deutschland als auch derzeit in Asien. Reporting wäre direkt an Board Member. Ich habe ihnen schon vorher mitgeteilt, dass ich erst ab April 2023 verfügbar wäre, aber sie meinten für den richtigen Kandidaten sind sie bereit zu warten.

In Asien verdiene ich derzeit 190-240k all in je nach Bonus. Was denkt ihr wäre realistisch. Ich würde aufjedenfall das verlangen wollen, was ich hier jetzt auch mache und da eher das obere Ende anpeilen oder mehr. Oder denkt ihr das ist nicht machbar, selbst in der Schweiz?

Freue mich auf eure Einschätzung und auf Perspektiven der Schweizer bzw Leuten die den Schweizer Gehaltsmarkt kennen.
Vielen Dank

Würde Richtung 200-220k fix + Bonus (abhängig von AG/Branche vll 10-30%) ansetzen in den Verhandlungen

Ich kenn mich in der Branche nicht gut aus, aber arbeite selbst in der Schweiz und habe Kollegen mit 5 Jahren BE die mit ihrem Fixum darüberliegen. Wie du auf nur 200-220k base kommst, ist mir schleierhaft

In welcher Branche bist du tätig?
Nach 5 Jahren BE <200k fixum, kenne ich so eigentlich nur in T1 UB oder IB..
Selbst im AM oder WM bei UBS/CS kommt man nicht so schnell in diese Regionen.

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 24.06.2022:

Hallo Community,

Würde gerne eure Einschätzung einholen bzgl Gehalt in der Schweiz.

Ich wurde kontaktiert von einer schweizer Firma (>10k Mitarbeiter weltweit, Umsatz ~2.5 Mrd, im Bereich Materialien/Beschichtungen/Maschinenbau/Aerospace Zulieferer). Sitz wäre Kanton Schwyz nähe Zürich.
Sie suchen einen BD Manager für einen ganz neuen Markt für das Unternehmen und wo ich seit >10 Jahren arbeite, sowohl in Deutschland als auch derzeit in Asien. Reporting wäre direkt an Board Member. Ich habe ihnen schon vorher mitgeteilt, dass ich erst ab April 2023 verfügbar wäre, aber sie meinten für den richtigen Kandidaten sind sie bereit zu warten.

In Asien verdiene ich derzeit 190-240k all in je nach Bonus. Was denkt ihr wäre realistisch. Ich würde aufjedenfall das verlangen wollen, was ich hier jetzt auch mache und da eher das obere Ende anpeilen oder mehr. Oder denkt ihr das ist nicht machbar, selbst in der Schweiz?

Freue mich auf eure Einschätzung und auf Perspektiven der Schweizer bzw Leuten die den Schweizer Gehaltsmarkt kennen.
Vielen Dank

Würde Richtung 200-220k fix + Bonus (abhängig von AG/Branche vll 10-30%) ansetzen in den Verhandlungen

Ich kenn mich in der Branche nicht gut aus, aber arbeite selbst in der Schweiz und habe Kollegen mit 5 Jahren BE die mit ihrem Fixum darüberliegen. Wie du auf nur 200-220k base kommst, ist mir schleierhaft

In welcher Branche bist du tätig?
Nach 5 Jahren BE <200k fixum, kenne ich so eigentlich nur in T1 UB oder IB..
Selbst im AM oder WM bei UBS/CS kommt man nicht so schnell in diese Regionen.

der TE sprach von 10 Jahren, und als BD Manager kann das schon hinkommen mit 200k fix

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Also hier derjenige der gefragt hat nach eurer Einschätzung. Vielen Dank schonmal.

Also das Unternehmen ist mehr im Bereich Automotive/Aerospace angesiedelt, möchte aber nun sehen ob und wie man in den Batteriebereich einsteigen kann.
Ich habe sowohl bei einem der großen deutschen OEMs gearbeitet und seitdem die letzen 7-8 Jahre bei zwei der größten asiatischen Batteriehersteller. Das besondere ist, dass ich direkt im HQ in Asien arbeite und daher die Bransche und die Technologie sehr gut kenne (habe PhD + MBA) und dementsprechend den potentiellen Kundenstamm. Derzeit bin ich Senior Manager für die strategischen OEM Kunden mit einer erheblichen Anzahl von Mitarbeitern pro Projekt (> 15 FTE).

Ich denke >220k Base + Bonus / Incentives Richting 250-300k werde ich benötigen damit ein Wechsel interessant sein könnte.

Vielen Dank für eure Einschätzungen:)

WiWi Gast schrieb am 24.06.2022:

Hallo Community,

Würde gerne eure Einschätzung einholen bzgl Gehalt in der Schweiz.

Ich wurde kontaktiert von einer schweizer Firma (>10k Mitarbeiter weltweit, Umsatz ~2.5 Mrd, im Bereich Materialien/Beschichtungen/Maschinenbau/Aerospace Zulieferer). Sitz wäre Kanton Schwyz nähe Zürich.
Sie suchen einen BD Manager für einen ganz neuen Markt für das Unternehmen und wo ich seit >10 Jahren arbeite, sowohl in Deutschland als auch derzeit in Asien. Reporting wäre direkt an Board Member. Ich habe ihnen schon vorher mitgeteilt, dass ich erst ab April 2023 verfügbar wäre, aber sie meinten für den richtigen Kandidaten sind sie bereit zu warten.

In Asien verdiene ich derzeit 190-240k all in je nach Bonus. Was denkt ihr wäre realistisch. Ich würde aufjedenfall das verlangen wollen, was ich hier jetzt auch mache und da eher das obere Ende anpeilen oder mehr. Oder denkt ihr das ist nicht machbar, selbst in der Schweiz?

Freue mich auf eure Einschätzung und auf Perspektiven der Schweizer bzw Leuten die den Schweizer Gehaltsmarkt kennen.
Vielen Dank

Würde Richtung 200-220k fix + Bonus (abhängig von AG/Branche vll 10-30%) ansetzen in den Verhandlungen

Ich kenn mich in der Branche nicht gut aus, aber arbeite selbst in der Schweiz und habe Kollegen mit 5 Jahren BE die mit ihrem Fixum darüberliegen. Wie du auf nur 200-220k base kommst, ist mir schleierhaft

In welcher Branche bist du tätig?
Nach 5 Jahren BE <200k fixum, kenne ich so eigentlich nur in T1 UB oder IB..
Selbst im AM oder WM bei UBS/CS kommt man nicht so schnell in diese Regionen.

der TE sprach von 10 Jahren, und als BD Manager kann das schon hinkommen mit 200k fix

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 24.06.2022:

Hallo Community,

Würde gerne eure Einschätzung einholen bzgl Gehalt in der Schweiz.

Ich wurde kontaktiert von einer schweizer Firma (>10k Mitarbeiter weltweit, Umsatz ~2.5 Mrd, im Bereich Materialien/Beschichtungen/Maschinenbau/Aerospace Zulieferer). Sitz wäre Kanton Schwyz nähe Zürich.
Sie suchen einen BD Manager für einen ganz neuen Markt für das Unternehmen und wo ich seit >10 Jahren arbeite, sowohl in Deutschland als auch derzeit in Asien. Reporting wäre direkt an Board Member. Ich habe ihnen schon vorher mitgeteilt, dass ich erst ab April 2023 verfügbar wäre, aber sie meinten für den richtigen Kandidaten sind sie bereit zu warten.

In Asien verdiene ich derzeit 190-240k all in je nach Bonus. Was denkt ihr wäre realistisch. Ich würde aufjedenfall das verlangen wollen, was ich hier jetzt auch mache und da eher das obere Ende anpeilen oder mehr. Oder denkt ihr das ist nicht machbar, selbst in der Schweiz?

Freue mich auf eure Einschätzung und auf Perspektiven der Schweizer bzw Leuten die den Schweizer Gehaltsmarkt kennen.
Vielen Dank

Würde Richtung 200-220k fix + Bonus (abhängig von AG/Branche vll 10-30%) ansetzen in den Verhandlungen

Ich kenn mich in der Branche nicht gut aus, aber arbeite selbst in der Schweiz und habe Kollegen mit 5 Jahren BE die mit ihrem Fixum darüberliegen. Wie du auf nur 200-220k base kommst, ist mir schleierhaft

In welcher Branche bist du tätig?
Nach 5 Jahren BE <200k fixum, kenne ich so eigentlich nur in T1 UB oder IB..
Selbst im AM oder WM bei UBS/CS kommt man nicht so schnell in diese Regionen.

der TE sprach von 10 Jahren, und als BD Manager kann das schon hinkommen mit 200k fix

Die Frage war an die Person gerichtet, die so ein gehalt als normal für 5 Jahre BE erachtet...

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 25.06.2022:

Hallo Community,

Würde gerne eure Einschätzung einholen bzgl Gehalt in der Schweiz.

Ich wurde kontaktiert von einer schweizer Firma (>10k Mitarbeiter weltweit, Umsatz ~2.5 Mrd, im Bereich Materialien/Beschichtungen/Maschinenbau/Aerospace Zulieferer). Sitz wäre Kanton Schwyz nähe Zürich.
Sie suchen einen BD Manager für einen ganz neuen Markt für das Unternehmen und wo ich seit >10 Jahren arbeite, sowohl in Deutschland als auch derzeit in Asien. Reporting wäre direkt an Board Member. Ich habe ihnen schon vorher mitgeteilt, dass ich erst ab April 2023 verfügbar wäre, aber sie meinten für den richtigen Kandidaten sind sie bereit zu warten.

In Asien verdiene ich derzeit 190-240k all in je nach Bonus. Was denkt ihr wäre realistisch. Ich würde aufjedenfall das verlangen wollen, was ich hier jetzt auch mache und da eher das obere Ende anpeilen oder mehr. Oder denkt ihr das ist nicht machbar, selbst in der Schweiz?

Freue mich auf eure Einschätzung und auf Perspektiven der Schweizer bzw Leuten die den Schweizer Gehaltsmarkt kennen.
Vielen Dank

Würde Richtung 200-220k fix + Bonus (abhängig von AG/Branche vll 10-30%) ansetzen in den Verhandlungen

Ich kenn mich in der Branche nicht gut aus, aber arbeite selbst in der Schweiz und habe Kollegen mit 5 Jahren BE die mit ihrem Fixum darüberliegen. Wie du auf nur 200-220k base kommst, ist mir schleierhaft

In welcher Branche bist du tätig?
Nach 5 Jahren BE <200k fixum, kenne ich so eigentlich nur in T1 UB oder IB..
Selbst im AM oder WM bei UBS/CS kommt man nicht so schnell in diese Regionen.

der TE sprach von 10 Jahren, und als BD Manager kann das schon hinkommen mit 200k fix

Die Frage war an die Person gerichtet, die so ein gehalt als normal für 5 Jahre BE erachtet...

Sagt doch keiner, dass das normal ist? Wie kommst du darauf? Da kennt jemand Leute mit 5 Jahren BE die über 200k base bekommen und das hat er halt in Relation gesetzt zu dem, was der andere für 10 Jahre BE vorschlägt. Wie man sich das so uminterpretieren und dann so krass drauf einschießen kann ist schon etwas seltsam

antworten
WiWi Gast

Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

WiWi Gast schrieb am 24.06.2022:

Also hier derjenige der gefragt hat nach eurer Einschätzung. Vielen Dank schonmal.

Also das Unternehmen ist mehr im Bereich Automotive/Aerospace angesiedelt, möchte aber nun sehen ob und wie man in den Batteriebereich einsteigen kann.
Ich habe sowohl bei einem der großen deutschen OEMs gearbeitet und seitdem die letzen 7-8 Jahre bei zwei der größten asiatischen Batteriehersteller. Das besondere ist, dass ich direkt im HQ in Asien arbeite und daher die Bransche und die Technologie sehr gut kenne (habe PhD + MBA) und dementsprechend den potentiellen Kundenstamm. Derzeit bin ich Senior Manager für die strategischen OEM Kunden mit einer erheblichen Anzahl von Mitarbeitern pro Projekt (> 15 FTE).

Ich denke >220k Base + Bonus / Incentives Richting 250-300k werde ich benötigen damit ein Wechsel interessant sein könnte.

Vielen Dank für eure Einschätzungen:)

WiWi Gast schrieb am 24.06.2022:

Hallo Community,

Würde gerne eure Einschätzung einholen bzgl Gehalt in der Schweiz.

Ich wurde kontaktiert von einer schweizer Firma (>10k Mitarbeiter weltweit, Umsatz ~2.5 Mrd, im Bereich Materialien/Beschichtungen/Maschinenbau/Aerospace Zulieferer). Sitz wäre Kanton Schwyz nähe Zürich.
Sie suchen einen BD Manager für einen ganz neuen Markt für das Unternehmen und wo ich seit >10 Jahren arbeite, sowohl in Deutschland als auch derzeit in Asien. Reporting wäre direkt an Board Member. Ich habe ihnen schon vorher mitgeteilt, dass ich erst ab April 2023 verfügbar wäre, aber sie meinten für den richtigen Kandidaten sind sie bereit zu warten.

In Asien verdiene ich derzeit 190-240k all in je nach Bonus. Was denkt ihr wäre realistisch. Ich würde aufjedenfall das verlangen wollen, was ich hier jetzt auch mache und da eher das obere Ende anpeilen oder mehr. Oder denkt ihr das ist nicht machbar, selbst in der Schweiz?

Freue mich auf eure Einschätzung und auf Perspektiven der Schweizer bzw Leuten die den Schweizer Gehaltsmarkt kennen.
Vielen Dank

Würde Richtung 200-220k fix + Bonus (abhängig von AG/Branche vll 10-30%) ansetzen in den Verhandlungen

Ich kenn mich in der Branche nicht gut aus, aber arbeite selbst in der Schweiz und habe Kollegen mit 5 Jahren BE die mit ihrem Fixum darüberliegen. Wie du auf nur 200-220k base kommst, ist mir schleierhaft

In welcher Branche bist du tätig?
Nach 5 Jahren BE <200k fixum, kenne ich so eigentlich nur in T1 UB oder IB..
Selbst im AM oder WM bei UBS/CS kommt man nicht so schnell in diese Regionen.

der TE sprach von 10 Jahren, und als BD Manager kann das schon hinkommen mit 200k fix

Bin der mit der Empfehlung Richtung 200-220k fix +Bonus.
Jetzt wo du dein Profil gepostet hast mit PhD, MBA plus perfekt passender Erfahrung in den scheinbar absoluten Top-Unternehmen dieser Branche, würde ich auch nochmal höher gehen...gehe doch mal mit 260-270k fix + Bonus in die Verhandlung. Wenn du dann am Ende bei 250k fix + Bonus (je nach dem was da in der Branche so gezahlt wird, 15-30%?) kommst du in die Gegend von ca. 300-320k allin und das macht in der Schweiz schon Spaß :)

antworten

Artikel zu CH

Kadersalär-Studie 2017: Bonus im Topmanagement von 85.000 CHF

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Managersaläre in der Schweiz stagnieren. Vorsitzende der Geschäftsführung verdienen durchschnittlich 398.000 Schweizer Franken. Die Topverdiener unter den Schweizer Führungskräften sind dabei die Vorsitzenden von Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden. Ihr Salär beträgt im Schnitt 552.000 Schweizer Franken. Das Topmanagement erhält 2017 einen Bonus von durchschnittlich 85.000 Schweizer Franken.

Kader-Salärstudie 2015: Saläre der Schweizer Kader stagnieren

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Gehälter der Schweizer Manager steigen gegenüber dem Vorjahr 2014 nur um rund ein Prozent. Fast alle Topmanager beziehen eine variable Vergütung. Die höchsten Saläre zahlen ihren Managern die Versicherungen. Das ergab die Kadersalärstudie 2015 der Managementberatung Kienbaum.

Steuer- und Abgabenbelastung 2014 in Deutschland, Österreich und Schweiz stabil

Formular vom Finanzamt zur Einkommensteuererklärung.

Der Anteil von Steuern und Abgaben an den Gesamtarbeitskosten ist in Deutschland 2014 im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben. Das Einkommen eines unverheirateten Angestellten ohne Kind wurde durchschnittlich mit 49,3 Prozent belastet, das waren 0,09 Prozentpunkte mehr als 2013. Dies geht aus der OECD-Studie “Taxing Wages 2015” hervor, die den Steuerkeil für acht Familienkonstellationen modellhaft berechnet.

D A CH-Reformbarometer für 2015 - Regierungen bremsen Reformen aus

Ein rotes Stoppschild.

Sowohl Deutschland als auch Österreich und die Schweiz haben 2014 eine zukunftsweisende Wirtschaftspolitik vermissen lassen. Die Rentenreformen in Deutschland und der Schweiz sowie das Steuererhöhungspaket in Österreich sind kontraproduktiv. Im Mittelpunkt des Drei-Länder-Reformbarometers D A CH stehen die Arbeitsmarkt-, Sozial- sowie Steuer- und Finanzpolitik.

Kadersalärstudie 2013: Saläre steigen in der Schweiz

Das Ruder eines Bootes mit der schweizer Flagge.

Die Gehälter der Führungskräfte sind in der Schweizer Wirtschaft in 2013 im Schnitt um zwei Prozent gestiegen. Das ergab die aktuelle Kadersalärstudie von Kienbaum, für die mehr als 13.000 Positionen in knapp 430 Unternehmen analysiert wurden. Geschäftsführer verdienen derzeit im Schnitt 351.000 CHF und damit rund fünf Prozent mehr als 2012.

D A CH-Reformbarometer - In Trippelschritten auf das Treppchen

Das Dach eines asiatischen Gebäudes.

Bei der reformpolitischen Bilanz der vergangenen zwei Jahre präsentiert sich Deutschland gegenüber der Schweiz und Österreich als Klassenbester. Dieser Erfolg wurde freilich nicht mit einem „großen Wurf“, sondern mit einer Reihe von reformpolitischen Trippelschritten erzielt.

Schweizer Uni-Professoren erzielen weltweit die höchsten Löhne

Die Schweizer Universitäten bezahlen ihren Professorinnen und Professoren mit Abstand die höchsten Gehälter. Das zeigt ein weltweiter Vergleich, den Forscher für die Neue Züricher Zeitung durchgeführt haben.

D A CH-Reform-Barometer 2007: Drei-Länder-Vergleich - Reformeifer erlahmt

Über den Dächern von farbenfrohen Gebäuden.

Nach längerer Durststrecke wächst die Wirtschaft in Österreich, Deutschland und der Schweiz wieder kräftiger - dies hat allerdings vielerorts den Reformelan gebremst.

Kadersalärstudie Schweiz 2007 - Vergütung immer mehr nach Leistung

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Grundsalärsteigerungen der Schweizer Kaderpositionen betragen in der 1. Ebene 4,5 Prozent, in der 2. Ebene 3,8 Prozent und in der 3. Ebene 3,5 Prozent.

KPMG Österreich erhöht Gehälter um 3.000 Euro

Das Foto zeigt den Senior Partner Michael-Schlenk der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Österreich.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von KPMG Österreich erhalten zum 1. Juli 2022 eine Gehaltserhöhung von 3.000 Euro. Es handelt sich dabei um eine Gehaltserhöhung ergänzend zum regulären Gehalts- und Prämienprozess. „Mit dieser Gehaltserhöhung würdigen wir das Engagement und die Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, hält Senior Partner Michael Schlenk fest.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Antworten auf Gehalt in der Schweiz - Beurteilung aktueller Situation

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 28 Beiträge

Diskussionen zu CH

Weitere Themen aus Gehalt mit Berufserfahrung