DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehalt mit BerufserfahrungSC

Wechsel in andere Big4

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Hallo zusammen,

ich bin derzeit bei einer Big4 tätig und bin nicht so ganz zufrieden mit meiner Vergütung.

Ich habe nun ein Telefonat mit einem Headhunter für eine Senior Consulting Stelle bei der gelben Big4. Glücklicherweise bin ich in der Position, dass ich nicht wechseln muss, kann also hoch pokern (meine Feedbacks sind durch die Bank sehr gut und die nächste Beförderung käme bei mir auch Ende des Jahres).

Welches Fixgehalt kann ich ins Rennen schicken, was denkt ihr? Auf Glassdoor etc. stehen Gehälter um die 60k fix, aber ist das für Advisory realistisch? Wenn ja, würde ich lieber mit 65k ins Rennen gehen und mich nach unten handeln lassen. Der Headhunter weiß auch, dass ich nur mit "ordentlichem" Gehaltssprung wechselwillig bin.

Eine erste Einschätzung wäre für mich ganz hilfreich. Mir geht es nicht darum, dass mir hier die eine Zahl genannt wird, aber vielleicht hat jemand Erfahrungswerte, da EY ja gerade auch verstärkt rekrutiert.
LG

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Hilfreich wäre dabei dein aktuellen Gehalt und deine aktuelle Position.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Von Big4 zu Big4 machst du maximal ein Sprung von 1 Jahr. Solltest du also jetzt C3 sein, könntest du SC2 werden bei EY. Gehalt dann ca. bei 65k fix.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

WiWi Gast schrieb am 22.02.2022:

Hilfreich wäre dabei dein aktuellen Gehalt und deine aktuelle Position.

Zum Zeitpunkt des Wechsels läge ich bei knapp 50k fix. Grades kann man nicht so gut vergleichen, aber aktuell wäre ich C2, dann C3 (umgerechnet).

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Ohne aktuellen Bereich, Grade und BE wird dir hier keiner eine sinnvolle Rückmeldung geben können. Ich bin nach ca 3 Jahren BE im Consulting (mittelgroßer Player, keine besondere Brand) mit 72k all-in + Überstunden bei einer Big4 im Advisory eingestiegen.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

WiWi Gast schrieb am 23.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 22.02.2022:

Zum Zeitpunkt des Wechsels läge ich bei knapp 50k fix. Grades kann man nicht so gut vergleichen, aber aktuell wäre ich C2, dann C3 (umgerechnet).

Kommt auch auf deine SL drauf an...EY hat derzeit die MA werben MA Prämien verdoppelt also gerne mehr versuchen als gesagt würde nie ohne 20 % Anstieg des Gehalts wechseln also bei 50 fix mindestens 60 fix verlangen. Dazu kommt von wo wechselst du? EY hat 40 ÜS schon abgegolten bedeutet rechne das mit ein. Bonus bei C wäre ca 5-10% bei SC nochmal 5% mehr. Würde schon stark reingehen. Bin bei den Gelben im Tax und die Werbetrommel ist stark am rotieren. Viele Abgänge auf SC M Niveau SC sind derzeit sehr gesucht.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

WiWi Gast schrieb am 23.02.2022:

Kommt auch auf deine SL drauf an...EY hat derzeit die MA werben MA Prämien verdoppelt also gerne mehr versuchen als gesagt würde nie ohne 20 % Anstieg des Gehalts wechseln also bei 50 fix mindestens 60 fix verlangen. Dazu kommt von wo wechselst du? EY hat 40 ÜS schon abgegolten bedeutet rechne das mit ein. Bonus bei C wäre ca 5-10% bei SC nochmal 5% mehr. Würde schon stark reingehen. Bin bei den Gelben im Tax und die Werbetrommel ist stark am rotieren. Viele Abgänge auf SC M Niveau SC sind derzeit sehr gesucht.

Danke für die Einschätzung. Mein neuer Bereich wäre FAAS, auditnah.
Bei mir wird aktuell jede ÜS aufgeschrieben und vergütet.
Die 20% mehr müsste ich auch definitiv haben, vorher brauche ich gar nicht irgendwo eingeladen werden. Würde dann aber für EY teuer werden, da sie mich auch im laufenden WP Examen rauskaufen müssten. Bin mal gespannt auf das Telefonat.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

WiWi Gast schrieb am 23.02.2022:

Kommt auch auf deine SL drauf an...EY hat derzeit die MA werben MA Prämien verdoppelt also gerne mehr versuchen als gesagt würde nie ohne 20 % Anstieg des Gehalts wechseln also bei 50 fix mindestens 60 fix verlangen. Dazu kommt von wo wechselst du? EY hat 40 ÜS schon abgegolten bedeutet rechne das mit ein. Bonus bei C wäre ca 5-10% bei SC nochmal 5% mehr. Würde schon stark reingehen. Bin bei den Gelben im Tax und die Werbetrommel ist stark am rotieren. Viele Abgänge auf SC M Niveau SC sind derzeit sehr gesucht.

Was bekommt ein 1st year SC Tax bei euch roundabout?

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Hier der TE, nach rund einer Woche heute die Absage bekommen.

Witzigerweise wurde als ein Grund genannt, dass meine Motivation zu EY zu wechseln nicht deutlich geworden ist. Da habe ich nicht schlecht gestaunt. Ist doch ein Headhunter von EY auf mich zugekommen und sie wollten mich von meiner derzeitigen Position abwerben.

Merkt euch also: Denkt euch vor dem Gespräch irgendwas aus, warum die Gelben die beste Big4 sind. Das war nun die zweite Chance, noch eine wird der Laden von mir nicht bekommen.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

WiWi Gast schrieb am 30.03.2022:

Hier der TE, nach rund einer Woche heute die Absage bekommen.

Witzigerweise wurde als ein Grund genannt, dass meine Motivation zu EY zu wechseln nicht deutlich geworden ist. Da habe ich nicht schlecht gestaunt. Ist doch ein Headhunter von EY auf mich zugekommen und sie wollten mich von meiner derzeitigen Position abwerben.

Merkt euch also: Denkt euch vor dem Gespräch irgendwas aus, warum die Gelben die beste Big4 sind. Das war nun die zweite Chance, noch eine wird der Laden von mir nicht bekommen.

Auch wenn ein Headhunter auf dich zu kommt heißt das nur, dass dein Profil interessant ist bezüglich Skills. Du solltest schon einen Grund haben warum du wechseln willst. Ich würde auch niemanden einstellen der sich nicht einmal die Mühe gibt sich etwas auszudenken ;)

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

WiWi Gast schrieb am 31.03.2022:

WiWi Gast schrieb am 30.03.2022:

„Die Firmenfarben haben mir bei KPMG nicht gefallen. Deswegen möchte ich unbedingt zu euch.“^^

Manche Interviewfragen sind einfach nur dämlich. Als Berufseinsteiger muss man halt mitmachen, aber jetzt nach 3 Jahre BE würde ich mir den Müll nicht mehr geben. Es ist ein „Seller‘s Market“ und gute Arbeitnehmer werden händeringend gesucht. Kollege von mir wechselt jetzt und bekommt 20k mehr (55k auf 75k, IT-/Managementberatung, 2 Jahre BE). 3-5 Interviewrunden gab es auch nicht. 1 mit HR und 1 mit Team (Partner und Manager). Interview hat er 1 Woche nach dem er den Headhunter angesprochen hat bekommen. Angebot kam 3 Tage nach den Interviews.

Auch wenn ein Headhunter auf dich zu kommt heißt das nur, dass dein Profil interessant ist bezüglich Skills. Du solltest schon einen Grund haben warum du wechseln willst. Ich würde auch niemanden einstellen der sich nicht einmal die Mühe gibt sich etwas auszudenken ;)

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

WiWi Gast schrieb am 31.03.2022:

WiWi Gast schrieb am 30.03.2022:

Auch wenn ein Headhunter auf dich zu kommt heißt das nur, dass dein Profil interessant ist bezüglich Skills. Du solltest schon einen Grund haben warum du wechseln willst. Ich würde auch niemanden einstellen der sich nicht einmal die Mühe gibt sich etwas auszudenken ;)

Ich will ja auch nicht proaktiv wechseln, ich habe eine Ausnahme gemacht und wollte mir mal anhören, was mir denn so geboten wird, damit ich wechsle. Der einzige Grund wäre für mich eine Doppelbeförderung und eben entsprechend mehr Gehalt. Das habe ich in abgewandelter Form auch so deutlich gemacht. Ich habe aktuell super Kollegen, ein tolles Betriebsklima und interessante Projekte.

Offenbar geht es den großen 4 Beratungen aber noch so gut, dass man sehr gute Bewerber aufgrund solcher irrelevanten Gründe vergraulen kann-dann sei es so.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Wieso?... Wieso sollte sich denn nicht mal die Firma um den potentiellen Mitarbeiter bemühen? Sie brauchen ihn, nicht er sie... Denke da mal drüber nach.

WiWi Gast schrieb am 31.03.2022:

WiWi Gast schrieb am 30.03.2022:

Auch wenn ein Headhunter auf dich zu kommt heißt das nur, dass dein Profil interessant ist bezüglich Skills. Du solltest schon einen Grund haben warum du wechseln willst. Ich würde auch niemanden einstellen der sich nicht einmal die Mühe gibt sich etwas auszudenken ;)

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Ich bin auch vor kurzem nach 4 Jahren BE aber mit Examen innerhalb der Big4 für 82k fix + Tantieme + Goodies zu Audit gewechselt. Ich sag mal so, bei der aktuellen Lage kann man wenn man einigermaßen es drauf hat den Interviewer einzuwickeln so ziemlich alles verlangen. Qualitativ gute Bewerber gibt es derzeit einfach keine und die Partner sind über jeden froh, der Interesse zeigt und ein einigermaßen passenden CV hat. Falls man dann noch gut reden und sich verkaufen kann ist der Arbeitsvertrag mit allen Wünschen nur noch Formsache. Da dann abgelehnt zu werden ist schon eine ganz große Kunst, ist mir absolut unbegreiflich wie man das schafft.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Zunächst mal Hut ab bezüglich deiner starken Selbstreflektion, dich selbst als sehr guten Bewerber zu sehen.

Fluktuation bei den Big4 ist immer sehr hoch. Es kommen und gehen Kollegen, da wird keine Träne nachgeweint.
Es geht nun mal mehr um den personal Fit, als um die eigentlichen Skills. Skills kann man sich aneignen/lernen.

Mein Berufseinsteig war damals bei EY, bin dann zu KPMG gewechselt und nach 3-4 Monaten zurück zu EY, da es mir dort nicht gefallen hat. Hatte also 3 Interviews (2x mit EY, 1x mit KPMG (ok eigtl. 2x KPMG, da ich auch Prakti dort war vor Berufseinstieg)) bei unterschiedlichen Managern/Partnern (jeweils anderer Standort) und jedesmal lief es ganz easy. Ich bekam nicht eine Fachfrage aufgelegt.

Das zeigt finde ich ganz gut auf, dass die Interviews nicht um die Hardskills handelt, sondern eher um den personnel Fit. Ich hatte Interviews wo ich eine halbe Stunde über Fussball mit dem Partner gequatscht habe oder auch ne halbe Stunde mit dem Manager wo man gut feiern gehen kann. Man muss einfach zeigen, dass man ins Team reinpasst.

Bei KPMG bekam ich die Frage ob ich mich eher als Senior Consultant oder Assistant Manager sehe (also im vierten oder fünftem Jahr (das hier sind die Ranks von KPMG Schweiz)). Ich habe gesagt, dass ich mir beides problemlos zutraue, aber kein Problem damit habe, ob ich nun nach fünf oder sechs Jahren Manager werde. Auf das eine Jahr kommt es mir nicht an (war auch die Wahrheit) und das ich nicht wegen dem Geld rüber wechsel. Ich habe auch gesagt wir müssen nicht über Gehalt reden und dass die mir ein faires Angebot auftischen werden, da sich die Kollegen untereinander austauschen punkto Gehalt und man kriegt es schnell mit wenn jemand mehr/weniger als die anderen Kollegen verdient, was wiederrum zu unmut führt.

Letztlich hat man mir den Senior Consultant 2 angeboten mit dem Gehalt am maximal oberen Rand (Kollegin hat 10k weniger verdient als ich) und der Assistant Manager hat 3-4k mehr verdient als ich.

Also ja: Wenn man nach einem Interview eine Absage kriegt liegt es weniger an den Skills sondern eher am personnel fit.

War jedoch nach 3-4 Monaten weg, da man mich nicht auf meinem Wunschgebiet einsetzen konnte, was man mir im Interview versprochen hatte (dafür wurde ich initial eigentlich eingekauft, aber gut passiert). :)

LG

WiWi Gast schrieb am 31.03.2022:

Offenbar geht es den großen 4 Beratungen aber noch so gut, dass man sehr gute Bewerber aufgrund solcher irrelevanten Gründe vergraulen kann-dann sei es so.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Hier der TE.
Interessiert wahrscheinlich niemanden mehr, aber ich habe das Wechseln erstmal ruhen lassen für ein halbes Jahr. Dann ist ein sehr engagierter ehemaliger Kollege auf mich zugekommen bzgl. einer Vakanz als SC in einer anderen Big4. Die Eckdaten klangen für mich erstmal nicht weltbewegend, aber das Einsatzgebiet und die Möglichkeiten hatten mich gecatcht.
So habe ich dann bei Mittagessen und danach noch einmal in abendlicher Runde die Partner der SL kennen gelernt, in sehr lockerer Atmosphäre, und es hat super gepasst. Sogar mein vorgeschlagenes Gehalt wurde ohne zu feilschen akzeptiert. Die Aussicht auf eine baldige Manager Beförderung ist dort auch gegeben.

Alles in allem beträgt der monetäre Sprung über 30% p.a. und ich bin fast schon froh, dass EY mich damals abgelehnt hat. Im Leben kommt alles so, wie es kommen soll.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

WiWi Gast schrieb am 18.01.2023:

Hier der TE.
Interessiert wahrscheinlich niemanden mehr, aber ich habe das Wechseln erstmal ruhen lassen für ein halbes Jahr. Dann ist ein sehr engagierter ehemaliger Kollege auf mich zugekommen bzgl. einer Vakanz als SC in einer anderen Big4. Die Eckdaten klangen für mich erstmal nicht weltbewegend, aber das Einsatzgebiet und die Möglichkeiten hatten mich gecatcht.
So habe ich dann bei Mittagessen und danach noch einmal in abendlicher Runde die Partner der SL kennen gelernt, in sehr lockerer Atmosphäre, und es hat super gepasst. Sogar mein vorgeschlagenes Gehalt wurde ohne zu feilschen akzeptiert. Die Aussicht auf eine baldige Manager Beförderung ist dort auch gegeben.

Alles in allem beträgt der monetäre Sprung über 30% p.a. und ich bin fast schon froh, dass EY mich damals abgelehnt hat. Im Leben kommt alles so, wie es kommen soll.

Und wie sieht das fixgehalt der SC Position denn nun aus?

antworten
WiWi Gast

Wechsel in andere Big4

Zwischen 60 und 70k. Genauer möchte ich es nicht nennen, aber ich bin sehr zufrieden.

Bonuspotenzial ist auch im zweistelligen Bereich, da kann die blaue Big4 leider absolut nicht mithalten.

WiWi Gast schrieb am 18.01.2023:

Und wie sieht das fixgehalt der SC Position denn nun aus?

antworten

Artikel zu SC

KPMG Österreich erhöht Gehälter um 3.000 Euro

Das Foto zeigt den Senior Partner Michael-Schlenk der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Österreich.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von KPMG Österreich erhalten zum 1. Juli 2022 eine Gehaltserhöhung von 3.000 Euro. Es handelt sich dabei um eine Gehaltserhöhung ergänzend zum regulären Gehalts- und Prämienprozess. „Mit dieser Gehaltserhöhung würdigen wir das Engagement und die Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, hält Senior Partner Michael Schlenk fest.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen gegenüber dem Vorjahr. Der Gehaltsübersicht von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Gehaltsstudie 2015: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 3,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter in Marketing und Vertrieb sind in Deutschland in 2015 um 3,6 Prozent gestiegen. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 115.000 Euro im Jahr, Spezialisten 75.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb sind die Gehälter am höchsten und am besten verdienen die Außendienstler im Maschinen- und Anlagenbau. Besonders stark steigen die Gehälter mit der Unternehmensgröße.

StepStone Gehaltsreport 2015: Das verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland

StepStone-Gehaltsreport-2015: Ein Legomännchen mit 50 Euro Geldschein zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 35 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Bruttojahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 56.438 Euro, in Wirtschaftsinformatik 60.929 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 60.790 Euro.

Antworten auf Wechsel in andere Big4

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu SC

Weitere Themen aus Gehalt mit Berufserfahrung