DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehalt mit BerufserfahrungVW

Volkswagen Eingruppierung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Gibt es jemanden der ähnlich wie bei dem Bahn Thread die Entgelt Eingruppierung für VW Stellen rausgeben kann? Mich interessiert E-2198/2023 . Danke schonmal.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

push

antworten
Mitlesender

Volkswagen Eingruppierung

Gibt leider intern keine genaue Eingruppierung der Stellen

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Schade, aber danke für den Hinweis.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 22.05.2023:

Gibt es jemanden der ähnlich wie bei dem Bahn Thread die Entgelt Eingruppierung für VW Stellen rausgeben kann? Mich interessiert E-2198/2023 . Danke schonmal.

Genau, die eingruppierung findet je nach Qualifizierung statt. Im Prinzip ist es aber schon so, dass man sagen kann ob eine Stelle im Tarif oder Tarif+ gegraded ist. Also dass diese Stelle es ermöglicht, sich bis zu T+ zu entwickeln. Kein garant, dass wenn du die Stelle bekommst, auch gleich schon so eingestuft wirst

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 25.05.2023:

WiWi Gast schrieb am 22.05.2023:

Genau, die eingruppierung findet je nach Qualifizierung statt. Im Prinzip ist es aber schon so, dass man sagen kann ob eine Stelle im Tarif oder Tarif+ gegraded ist. Also dass diese Stelle es ermöglicht, sich bis zu T+ zu entwickeln. Kein garant, dass wenn du die Stelle bekommst, auch gleich schon so eingestuft wirst

Ich höre von Bekannten ständig, dass dort strikt nach Abschluss differenziert wird.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2023:

WiWi Gast schrieb am 25.05.2023:

Ich höre von Bekannten ständig, dass dort strikt nach Abschluss differenziert wird.

Beim Einstieg ja. Wenn du später mit einigem an Berufserfahrung ankommst, wird die äquivalent hochgerechnet. Bei VW kommst du I.d.R. Nach 2-3 Jahren in die nächst höhere Stufe. Wenn du als Bachelor dich auf eine Stelle in der Produktionsplanung bewirbst und von 10 Jahre BE, 6 Jahre lang im Marketing gearbeitet hast, zählen die relevanten Jahre BE für deine Eingruppierung.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 27.05.2023:

Ich höre von Bekannten ständig, dass dort strikt nach Abschluss differenziert wird.

Kann ich nicht bestätigen. Wurde zwei Stufen unter dem eingestuft, was laut internen Richtlinien möglich wäre (erst im Nachhinein erfahren). Man beruft sich halt drauf, dass der höhere Abschluss für die Stelle "nicht notwendig" sei.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Stufe | ab 1.6.2023 | ab 1.5.2024
1 | 2.332,28 € | 2.409,25 €
2 | 2.603,17 € | 2.689,08 €
3 | 2.874,59 € | 2.969,45 €
4 | 3.146,01 € | 3.249,82 €
5 | 3.416,90 € | 3.529,65 €
6 | 3.606,78 € | 3.725,81 €
7 | 3.788,78 € | 3.913,81 €
8 | 3.976,03 € | 4.107,24 €
9 | 4.166,45 € | 4.303,94 €
10 | 4.350,02 € | 4.493,57 €
11 | 4.541,48 € | 4.691,35 €
12 | 4.837,10 € | 4.996,72 €
13 | 5.133,23 € | 5.302,63 €
14 | 5.446,73 € | 5.626,47 €
15 | 5.761,28 € | 5.951,40 €
16 | 6.097,39 € | 6.298,61 €
17 | 6.432,98 € | 6.645,27 €
18 | 6.789,61 € | 7.013,67 €
19 | 7.145,18 € | 7.380,98 €
20 | 7.462,36 € | 7.708,62 €
21 | 7.780,07 € | 8.036,81 €
22 | 8.094,09 € | 8.361,19 €

Tarif Plus
1 | 8.255,57 € | 8.528,00 €
2 | 8.565,91 € | 8.848,59 €
3 | 9.190,80 € | 9.494,09 €

Ausbildungsvergütung
1 | 1.148,78 € | 1.186,69 €
2 | 1.188,76 € | 1.227,99 €
3 | 1.311,84 € | 1.355,13 €
4 | 1.391,80 € | 1.437,73 €

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 28.09.2023:

Stufe | ab 1.6.2023 | ab 1.5.2024
1 | 2.332,28 € | 2.409,25 €
2 | 2.603,17 € | 2.689,08 €
3 | 2.874,59 € | 2.969,45 €
4 | 3.146,01 € | 3.249,82 €
5 | 3.416,90 € | 3.529,65 €
6 | 3.606,78 € | 3.725,81 €
7 | 3.788,78 € | 3.913,81 €
8 | 3.976,03 € | 4.107,24 €
9 | 4.166,45 € | 4.303,94 €
10 | 4.350,02 € | 4.493,57 €
11 | 4.541,48 € | 4.691,35 €
12 | 4.837,10 € | 4.996,72 €
13 | 5.133,23 € | 5.302,63 €
14 | 5.446,73 € | 5.626,47 €
15 | 5.761,28 € | 5.951,40 €
16 | 6.097,39 € | 6.298,61 €
17 | 6.432,98 € | 6.645,27 €
18 | 6.789,61 € | 7.013,67 €
19 | 7.145,18 € | 7.380,98 €
20 | 7.462,36 € | 7.708,62 €
21 | 7.780,07 € | 8.036,81 €
22 | 8.094,09 € | 8.361,19 €

Tarif Plus
1 | 8.255,57 € | 8.528,00 €
2 | 8.565,91 € | 8.848,59 €
3 | 9.190,80 € | 9.494,09 €

Ausbildungsvergütung
1 | 1.148,78 € | 1.186,69 €
2 | 1.188,76 € | 1.227,99 €
3 | 1.311,84 € | 1.355,13 €
4 | 1.391,80 € | 1.437,73 €

Wo wäre ein IT-Projektmanager, IT Product Owner oder IT/Businees-Analyst eingestuft?
Gilt das auch für CARIAD?
Ist es an IGM ERA gekoppelt?

Danke euch

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 05.10.2023:

Wo wäre ein IT-Projektmanager, IT Product Owner oder IT/Businees-Analyst eingestuft?
Gilt das auch für CARIAD?
Ist es an IGM ERA gekoppelt?

Danke euch

Das kann so pauschal niemand beantworten.
Deine letzten beiden Fragen: nein.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 06.10.2023:

Das kann so pauschal niemand beantworten.
Deine letzten beiden Fragen: nein.

Danke für die Info. Kann man bei existierender Ausschreibung rausfinden, welche Eingruppierung dazu vorgesehen ist?

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 06.10.2023:

Danke für die Info. Kann man bei existierender Ausschreibung rausfinden, welche Eingruppierung dazu vorgesehen ist?

Nein, weil das maßgeblich von deiner BE abhängt.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Kann man sich für VWGS auch daran orientieren?

Würde mich für A-2023-8417 bewerben und hätte gern eine Orientierung.
Danke

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 19.10.2023:

Kann man sich für VWGS auch daran orientieren?

Würde mich für A-2023-8417 bewerben und hätte gern eine Orientierung.
Danke

Nein, der Haustarif gilt für die VWGS nicht.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Habe ein Angebot mit EG 17 vorliegen und das soll ca. 85k entsprechen. Master und 6 Jahre relevante Berufserfahrung. Ist die Eingruppierung fair?

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Hey, ja ist sie. Promovierte werden nach 5-6 Jahren als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (im Ing-Bereich in der Regel volle Stelle mit sehr viel Projektarbeit) auch mit der 17 eingestuft. Nach 1,5 Jahren kannst du bei entsprechender Performance mit der 18 rechnen. Viele Grüße

WiWi Gast schrieb am 21.10.2023:

Habe ein Angebot mit EG 17 vorliegen und das soll ca. 85k entsprechen. Master und 6 Jahre relevante Berufserfahrung. Ist die Eingruppierung fair?

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Ich habe ein Angebot für VW in Wolfsburg für EG19 bekommen. Maximal nach 2 Jahre EG20. Ist danach der Einstieg zu Tarif+ planbar? Stelle in der Entwicklung E^3
Wie lange dauert das in etwa von EG20 zu T+ wenn man gut leistet

WiWi Gast schrieb am 22.10.2023:

Hey, ja ist sie. Promovierte werden nach 5-6 Jahren als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (im Ing-Bereich in der Regel volle Stelle mit sehr viel Projektarbeit) auch mit der 17 eingestuft. Nach 1,5 Jahren kannst du bei entsprechender Performance mit der 18 rechnen. Viele Grüße

WiWi Gast schrieb am 21.10.2023:

Habe ein Angebot mit EG 17 vorliegen und das soll ca. 85k entsprechen. Master und 6 Jahre relevante Berufserfahrung. Ist die Eingruppierung fair?

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Ich habe ein Angebot für VW in Wolfsburg für EG19 bekommen. Maximal nach 2 Jahre EG20. Ist danach der Einstieg zu Tarif+ planbar? Stelle in der Entwicklung E^3
Wie lange dauert das in etwa von EG20 zu T+ wenn man gut leistet

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Eigentlich relativ gut planbar. Oft wird man dann gefragt, ob man das denn will. Sehr sehr viele wollen aber auch auf der 20 bleiben, um einige Privilegien zu behalten z.B. 35h Woche + Überstunden (T+ 40h und keine Überstundenvergütung), nach Businesstrip international exrra freue Erholungstage etc.

Mit 35h + Überstunden ist man dann auch nicht weit weg von T+ (aber natürlich gibt es da noch den Bonus).

WiWi Gast schrieb am 27.10.2023:

Ich habe ein Angebot für VW in Wolfsburg für EG19 bekommen. Maximal nach 2 Jahre EG20. Ist danach der Einstieg zu Tarif+ planbar? Stelle in der Entwicklung E^3
Wie lange dauert das in etwa von EG20 zu T+ wenn man gut leistet

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Danke für deine Antwort. Ich habe nur hier im Forum gelesen, dass der Zugang zum T+ neuerdings restriktiver geworden ist. Kannst du noch was dazu sagen?

WiWi Gast schrieb am 28.10.2023:

Eigentlich relativ gut planbar. Oft wird man dann gefragt, ob man das denn will. Sehr sehr viele wollen aber auch auf der 20 bleiben, um einige Privilegien zu behalten z.B. 35h Woche + Überstunden (T+ 40h und keine Überstundenvergütung), nach Businesstrip international exrra freue Erholungstage etc.

Mit 35h + Überstunden ist man dann auch nicht weit weg von T+ (aber natürlich gibt es da noch den Bonus).

WiWi Gast schrieb am 27.10.2023:

Wie lange dauert das in etwa von EG20 zu T+ wenn man gut leistet

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 29.10.2023:

Danke für deine Antwort. Ich habe nur hier im Forum gelesen, dass der Zugang zum T+ neuerdings restriktiver geworden ist. Kannst du noch was dazu sagen?

Die restriktive Umsetzung hat sicherlich etwas mit dem aktuellen Wettbewerbsgeschehen zu tun zu haben, aber durchaus ist T+ machbar.
Ich selber kenne auch Kollegen denen T+ ziemlich egal sind und lieber auf der EG 20 verbleiben (Work-Life-Balance, etc.).
Ich zumindest kann von meinem VW Standort jedoch nicht behaupten, dass Überstunden generell vergütet, oder vom Mgt. angemeldet werden. Überstunden, wenn sie denn vergütet werden sollten, sind natürlich eine Ansage ggü. des T+, sind allerdings nicht üblich.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Ja, das ist richtig. Derzeit wegen angespannter Situation VW deutliche Verschärfung bei Umstufung in T+. Zudem ist der Anteil Frauen in T+ gestiegen, was es nochmal schwieriger macht.

Aber nicht nur das, auch sind Gehaltsverhandlungen gerade schwieriger und es wird derzeit geprüft, ob nicht alle Hochstufungen für die Kernmarke&Komponente nächstes Jahr ausgesetzt werden. Einzelfall natürlich immer möglich.

Etwas angespannt gerade.

WiWi Gast schrieb am 29.10.2023:

Danke für deine Antwort. Ich habe nur hier im Forum gelesen, dass der Zugang zum T+ neuerdings restriktiver geworden ist. Kannst du noch was dazu sagen?

Wie lange dauert das in etwa von EG20 zu T+ wenn man gut leistet

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Meinst du damit sogar da die automatische Hochstufungen von ungerade zu gerade EG?
Ist das eigentlich im Manteltarif drin oder ist nur wie es bisher war?

WiWi Gast schrieb am 29.10.2023:

Ja, das ist richtig. Derzeit wegen angespannter Situation VW deutliche Verschärfung bei Umstufung in T+. Zudem ist der Anteil Frauen in T+ gestiegen, was es nochmal schwieriger macht.

Aber nicht nur das, auch sind Gehaltsverhandlungen gerade schwieriger und es wird derzeit geprüft, ob nicht alle Hochstufungen für die Kernmarke&Komponente nächstes Jahr ausgesetzt werden. Einzelfall natürlich immer möglich.

Etwas angespannt gerade.

WiWi Gast schrieb am 29.10.2023:

Wie lange dauert das in etwa von EG20 zu T+ wenn man gut leistet

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 29.10.2023:

Ja, das ist richtig. Derzeit wegen angespannter Situation VW deutliche Verschärfung bei Umstufung in T+. Zudem ist der Anteil Frauen in T+ gestiegen, was es nochmal schwieriger macht.

Aber nicht nur das, auch sind Gehaltsverhandlungen gerade schwieriger und es wird derzeit geprüft, ob nicht alle Hochstufungen für die Kernmarke&Komponente nächstes Jahr ausgesetzt werden. Einzelfall natürlich immer möglich.

Etwas angespannt gerade.

WiWi Gast schrieb am 29.10.2023:

Was meint ihr mit angespannt?

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Also die "automatische" Umstufung im Tarif von gerade EG in eine ungerade EG kann ja auch zwischen 18-30 Monaten passieren. Demnach gibt es da auch Spielraum.

Mit angespannt meint der Vorposter(in) wahrscheinlich, dass die Kernmarke mit einer Umsatzrendite von >4% deutlich unter dem gesteckten Ziel von 6,3% liegt und das der Konzern überall Geld sparen muss. Die hohen Personalkosten bei VW waren und sind da immer ein großer Punkt auf der Kalkulation.

WiWi Gast schrieb am 29.10.2023:

Meinst du damit sogar da die automatische Hochstufungen von ungerade zu gerade EG?
Ist das eigentlich im Manteltarif drin oder ist nur wie es bisher war?

WiWi Gast schrieb am 29.10.2023:

Wie lange dauert das in etwa von EG20 zu T+ wenn man gut leistet

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Ja es ist schwieriger als noch vor ein paar Jahren. Aber wenn du schon auf der 19 eingestellt bist denke ich schon, dass da Chancen bestehen. Und die Lage heute ist ja weniger relevant für dich als die Lage in 3-4 Jahren falls es dann vll mal anstehen sollte. Kann sich alles auch ändern.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Ich komme von T1 fast am Ende vom Tarif und frage mich ob der Wechsel sich trotzdem lohnt. Gehalt wäre nur minimal besser und mit der Unsicherheit T+ ist nicht mehr so interessant.

WiWi Gast schrieb am 30.10.2023:

Ja es ist schwieriger als noch vor ein paar Jahren. Aber wenn du schon auf der 19 eingestellt bist denke ich schon, dass da Chancen bestehen. Und die Lage heute ist ja weniger relevant für dich als die Lage in 3-4 Jahren falls es dann vll mal anstehen sollte. Kann sich alles auch ändern.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 30.10.2023:

Ich komme von T1 fast am Ende vom Tarif und frage mich ob der Wechsel sich trotzdem lohnt. Gehalt wäre nur minimal besser und mit der Unsicherheit T+ ist nicht mehr so interessant.

T+ ist eine Lotterie, dessen sollte man sich bewusst sein. Und ich bin mir sicher, die Zügel werden da nicht lockerer werden.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Danke für die obige Übersicht zu den Gehältern.

Gibt es bei Tarif Plus eigentlich einen festen Faktor für die Multiplikation für das Jahresgehalt. Oder nehme ich obigen Wert x 12 und hierzu nur noch den Bonus.

Gibt es Erfahrungswerte zum Bonus bei Tarif Plus?

Danke vorab

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 08.11.2023:

Danke für die obige Übersicht zu den Gehältern.

Gibt es bei Tarif Plus eigentlich einen festen Faktor für die Multiplikation für das Jahresgehalt. Oder nehme ich obigen Wert x 12 und hierzu nur noch den Bonus.

Gibt es Erfahrungswerte zum Bonus bei Tarif Plus?

Danke vorab

x12 und dann noch Bonus ist korrekt.

Zur Bonushöhe finden sich hier zahlreiche Beiträge.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Das stimmt, aber die Zahlen reichen von 10k bis 45k. Erscheint mir als Range wenig plausibel

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

x12 und dann noch Bonus ist korrekt.

Zur Bonushöhe finden sich hier zahlreiche Beiträge.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Es gibt eine große Schwankung beimnT+ Bonus und das hängt ab von deiner Stude (gibt nochmal drei T+ Stufen), sowie der Firmenperformance und dementsprechend dem normalen Bonus. Aber normalerweise so im Bereich 20-35k

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Das stimmt, aber die Zahlen reichen von 10k bis 45k. Erscheint mir als Range wenig plausibel

Zur Bonushöhe finden sich hier zahlreiche Beiträge.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Es gibt eine große Schwankung beimnT+ Bonus und das hängt ab von deiner Stude (gibt nochmal drei T+ Stufen), sowie der Firmenperformance und dementsprechend dem normalen Bonus. Aber normalerweise so im Bereich 20-35k

So groß sind die Schwankungen gar nicht (es kommt natürlich immer drauf an, was man als "groß" versteht), denn die Stufen unterscheiden sich nicht dramatisch.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Das stimmt, aber die Zahlen reichen von 10k bis 45k. Erscheint mir als Range wenig plausibel

Man erkennt beim Lesen schon, wer da Quark erzählt und wer nicht. Manche nennen Beträge, die gibt es nur, wenn man den Bonus nur anteilig erhält ;-)

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Danke für die Einschätzung zum Bonus. Ich muss sagen, dass ich VW dann immer deutlich attraktiver eingeschätzt habe, als es ist.

Bei uns (IGM Bayern) gilt ein AT Mindestgehalt von 115k. Wenn ich das mit dem Anfangslevel bei T+ vergleiche (8.200€/Monat), dann hängt es alleine vom Bonus ab, ob VW nicht sogar darunter liegt. Das kommt für mich überraschend, da es sonst immer hieß, VW zahlt nochmals 10-15% mehr als der Wettbewerb

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Danke für die Einschätzung zum Bonus. Ich muss sagen, dass ich VW dann immer deutlich attraktiver eingeschätzt habe, als es ist.

Bei uns (IGM Bayern) gilt ein AT Mindestgehalt von 115k. Wenn ich das mit dem Anfangslevel bei T+ vergleiche (8.200€/Monat), dann hängt es alleine vom Bonus ab, ob VW nicht sogar darunter liegt. Das kommt für mich überraschend, da es sonst immer hieß, VW zahlt nochmals 10-15% mehr als der Wettbewerb

Man darf nicht vergessen, dass der T+ kein AT Bereich ist.
Der Bonus ist natürlich ein unbekannter Bestandteil, der oft aber nicht zu unterschätzen ist. Die 115k schafft man ziemlich sicher.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Dann nenn es gerne wie du willst. Das ist eben der Bereich nach den "Tarifgruppen". Und auch die Einstufung der Stellen ist vergleichbar zu dem, was in Bayern "AT" heißt.

Wie gesagt, die 115k sind die absolute Untergrenze und dazu garantiert. Auch in Bayern hast du eine variable Komponente, die on-top kommt. Das mag je AG variieren, aber zumindest bei meiner letzten Firma wären das mindestens 7.5k (bei 100% mit Potenzial auf 150% gewesen).

Ich will das VW Gehalt gar nicht schlecht reden. Es scheint auf dem Level anderer Konzerne zu sein. Wie gesagt, hab mich nur gewundert, weil es früher eben immer hieß, VW würde im Schnitt nochmals ein Stück besser zahlen. Das gehört dann wohl der Vergangenheit an

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Man darf nicht vergessen, dass der T+ kein AT Bereich ist.
Der Bonus ist natürlich ein unbekannter Bestandteil, der oft aber nicht zu unterschätzen ist. Die 115k schafft man ziemlich sicher.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Schaut doch einfach in aktuelle Stellenausschreibung. Dort findet sich der folgende Zusatz:

Das Jahresbruttoentgelt kann für diese Stelle bei einer 35-Stunden-Woche je nach Qualifikation und Berufserfahrung zwischen 69.700 € bis 98.300 € liegen. Bei besonderer Eignung ist auf Basis einer 40-Stunden-Woche ein Entgelt von bis zu 143.800 € möglich.

Der letzte Satz bezieht sich auf T+ und das Maximum mit dem Bonus für 2022, welcher 2023 ausgezahlt wurde.

Es ist also merklich mehr als in der höchsten Tarif-Stufe 20 bei 40h. On top kommen noch deutlich höhrere AG-Beiträge zur BAV sowie ein persönlicher Dienstwagen (0,5% vom BLP Eigenanteil sowie 50% Anteil der 1% Regelung).

Wer statt T+ lieber in der Tarif Stufe 20 bleibt legt sein Geld sicher auch bei der lokalen Sparkasse an :D

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Man darf nicht vergessen, dass der T+ kein AT Bereich ist.
Der Bonus ist natürlich ein unbekannter Bestandteil, der oft aber nicht zu unterschätzen ist. Die 115k schafft man ziemlich sicher.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Man darf nicht vergessen, dass der T+ kein AT Bereich ist.
Der Bonus ist natürlich ein unbekannter Bestandteil, der oft aber nicht zu unterschätzen ist. Die 115k schafft man ziemlich sicher.

Mit ca. 30k Bonus würde ich auch immer planen, vor allem wenn man nicht bei VW Pkw ist. Man sieht ja, was der Erwartungswert für 100% Zielerreichung von Marke und Konzern ist und das liegt um die 30k, dann hat man auch etwa 130k Gesamtgehalt (etwas mehr ab Stufe 2, Stufe 3 sowieso). Gibt auch Marken/Geschäftsfelder, wo in guten Jahren noch ein gutes Stück mehr drin ist. In schlechten Jahren mag man dann nur bei 120-125k liegen - das ist sooo schlecht auch nicht. Außerdem wären bei absoluten Miniboni die Stufen MK aufwärts in dem Jahr auch relativ schwach bezahlt - die Regel sieht anders aus.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

Bekommt man als Einsteiger direkt die 13?

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 01.12.2023:

Bekommt man als Einsteiger direkt die 13?

Mit Master in der Regel ja. Viel Erfolg, hast du schon Gespräche gehabt? Derzeit ist ja Einstellstop.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 01.12.2023:

Mit Master in der Regel ja. Viel Erfolg, hast du schon Gespräche gehabt? Derzeit ist ja Einstellstop.

13 ist Bachelor, Master ist 14.

antworten
WiWi Gast

Volkswagen Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 01.12.2023:

WiWi Gast schrieb am 01.12.2023:

13 ist Bachelor, Master ist 14.

Du hast recht. Aber ist 13 automatisch oder 12 mit BSc?

Mit Master und BE dann 15 oder mit viel Glück 16. Promotion dann 17.

antworten

Artikel zu VW

Fallstudienworkshop "Case Race 2013" von VW Consulting

Ein Ausschnitt eines schwarzen VW-Autos.

Beim Fallstudienworkshop »Case Race« haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei Tage lang die Gelegenheit, den Beruf des Unternehmensberaters bei Volkswagen Consulting kennenzulernen. Bewerbungsschluss ist der 29. April 2013.

VW-Aktie hinterläßt Scherbenhaufen an der Börse

Ein Ausschnitt eines schwarzen VW-Autos.

Börsen-Zeitung: Kommentar von Christopher Kalbhenn

VW-Uni will Privatuniversitäten Konkurrenz machen

Ein Ausschnitt eines schwarzen VW-Autos.

Knowledge is the Key! - Volkswagen will mit der AutoUni eine unternehmenseigene Postgraduiertenbildung für die Management-Eliten in Deutschland schaffen.

KPMG Österreich erhöht Gehälter um 3.000 Euro

Das Foto zeigt den Senior Partner Michael-Schlenk der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Österreich.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von KPMG Österreich erhalten zum 1. Juli 2022 eine Gehaltserhöhung von 3.000 Euro. Es handelt sich dabei um eine Gehaltserhöhung ergänzend zum regulären Gehalts- und Prämienprozess. „Mit dieser Gehaltserhöhung würdigen wir das Engagement und die Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, hält Senior Partner Michael Schlenk fest.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

TVÖD-Tarifeinigung: Beschäftigte können sich über mehr Geld freuen

TVöD: Ein weißes Schild weist den Weg zur  "Universität"

Die Tarifrunde 2018 mit dem Bund und den kommunalen Arbeitgebern ist abgeschlossen. Die Entgelte werden in drei Schritten erhöht; betrieblichschulische Ausbildungsverhältnisse und duale Studiengänge werden tarifiert. Außerdem wird die Jahressonderzahlung im Tarifgebiet Ost der VKA an das Westniveau angeglichen.

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsanalyse 2017: Was Fach- und Führungskräfte nach Bundesländern verdienen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Wer in Städten lebt und arbeitet, bekommt mehr Gehalt - das stimmt zumindest im Fall München. Fach- und Führungskräfte aus München verdienen durchschnittlich über 3.200 Euro mehr im Jahr als außerhalb der bayrischen Hauptstadt. Das gilt jedoch nicht für alle Bundesländer. Das Online-Portal Gehalt.de hat die Durchschnittsgehälter aller Bundesländer - ohne die Stadtstaaten - mit und ohne Hauptstadt analysiert.

Gehaltsübersicht 2017: Buchhalter und Einkäufer verzeichnen Gehaltszuwachs

Die Gehälter im Finance-, Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen im Jahr 2017 erneut. Besonders profitieren Lohnbuchhalter, Gehaltsbuchhalter sowie Einkäufer von den steigenden Gehältern. Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter erwarten einen Zuwachs von 5,9 Prozent, bei Einkäufern sind es 4,3 Prozent. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der neuen Gehaltsübersicht 2017 von Personaldienstleister Robert Half.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Gehaltsstudie 2016: Gehälter in Marketing und Vertrieb steigen um 2,6 Prozent

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Die Gehälter im Marketing und Vertrieb wurden in Deutschland in 2016 um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Führungskräfte in Marketing und Vertrieb verdienen durchschnittlich 113.000 Euro jährlich, Spezialisten 73.000 Euro und Sachbearbeiter 49.000 Euro. Im Vertrieb ist die variable Vergütung Standard. Fast alle Vertriebsleiter, Außendienstleiter und Außendienstmitarbeiter erhalten etwa 20 Prozent vom Gehalt als leistungsabhängige Vergütung. Das zeigt die Gehaltsstudie 2016 der Managementberatung Kienbaum.

StepStone Gehaltsreport 2016: Das verdienen Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium

Ein Legomännchen mit Geldscheinen zum Thema Gehalt.

Durchschnittlich 52.000 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Akademiker verdienen im Schnitt 28 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteile in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 58.871 Euro, in Wirtschaftsinformatik 62.382 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen 62.231 Euro.

Gehaltsübersicht: Einkäufer mit größter Gehaltsentwicklung

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Die Gehälter bei kaufmännischen Fachkräften steigen gegenüber dem Vorjahr. Der Gehaltsübersicht von Personaldienstleister Robert Half zufolge tendiert vor allem die Vergütung von Einkäufern, Kundenberatern, Office-Managern und Projektassistenten in diesem Jahr zu höheren Gehältern. Die Einkäufer erwartet bei den Office-Jobs mit 2,4 Prozent Gehaltssteigerung die beste Gehaltsentwicklung.

Gehaltsstudie 2015: Controller verdienen 2015 rund 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Das Gehalt von Controllern steigt mit zunehmender Verantwortung und je anspruchsvoller die Position der Controller, desto höher ist entsprechend der Bonus zum Festgehalt. Sachbearbeiter verdienen im Controlling im Schnitt 63.000 Euro pro Jahr. Das durchschnittliche Jahresgehalt von Controllern in Führungspositionen beträgt 116.000 Euro. In großen Unternehmen verdienen Controller mehr als in kleinen Firmen, wie eine aktuelle Gehaltsstudie für das Jahr 2015 von Kienbaum zeigt.

Antworten auf Volkswagen Eingruppierung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 44 Beiträge

Diskussionen zu VW

Weitere Themen aus Gehalt mit Berufserfahrung