DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehaltserhöhung & KarriereSAP

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Autor
Beitrag
petric2003

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Hallo zusammen,
Bevor ich mit meiner Frage anfange, kurz zu mir. Ich werde Ende dieses Semesteres meinen Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen erlangen und habe während des Studium in einer SAP-Beratung als Praktikant, Werkstudent und Bachelorand gearbeitet. Nun wurde mir schon ein Job angeboten mit dem Einstiegsgehalt von 45k (inkl. Fakturierter Stunden ) sowie einen auswählbaren Firmenwagen nach einem halben Jahr Probezeit. Allerdings weiß ich nicht, ob ich das Jobangebote annehmen sollte Bzw. Ob ich überhaupt in der SAP-Welt bleiben möchte.

Generell habe ich aus Erzählungen und Internet-Recherche erfahren dass man als SAP-Berater bzw. Als Senior Berater viel Geld verdienen kann. Oft wurde erzählt, dass man mit circa 5 Berufsjahren Gehälter bis zu 100k erzielen kann aber wie realistisch ist das wirklich? Nach meiner Erfahrung aus dem Sap-Beratungshaus indem ich gearbeitet habe, haben die CC-Leiter/ Teamleiter annähernd die 100k erreicht, bei weitaus mehr Berufserfahrung. Sind demnach die angepriesenen 100k nur als Freelancer möglich ? Und entwickelt sich das Gehalt eines Wirtschaftsingenieurs in einem Induriekonzern auf typischen Wiing-Stellen wie Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Vertrieb,.., besser bzw. sicherer, schließlich ist da ja das Einstiegsgehalt nach Tarif (Hessen) schon besser.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Ich versuche dir mal zu helfen. Ich bin vor gut 5 Jahren bei einer eher unbekannteren SAP Beratung mit einem ERP Modul eingestiegen und im Zuge der WLB nach einem Jahr zu einem Automotive DAX30 gewechselt. Dort habe ich nach 3 Jahren Inhouse Beratung in dem Modul 80k + die ganzen Boni bekommen, die es von der Firma halt hab. Da eine Teamleiterposition noch ca. 2 weitere Jahre gedauert hätte, und ich nicht so lange warten wollte und ich das Glück hatte, eine Stelle als IT Teamleiter bei einem anderen DAX30 Konzern der selben Branche zu bekommen, bin ich mit mit einem Zuwachs im Gehalt von 40k erneut gewechselt und liege somit auf der letzten Tarifstufe vor AT mit 120. Jedoch hatte ich Glück, ein Angebot zu bekommen, was ich nicht ablehnen konnte und an den SAP Modulen arbeite ich auch nicht mehr wirklich.

Somit lässt sich sagen, es ist möglich, die 100k nach 5 Jahren zu knacken, aber nicht in der Beratung, und meiner Meinung nach nur, wenn du dich eher in die Teamleiter/Management Richtung umsiehst. Rein fachlich habe ich auch schon Leute im Konzern getroffen, die 20+ Jahre SAP Erfahrung haben und weit über 100k verdient haben. Wie deren Entwicklung aber aussah, kann ich dir nicht sagen.

antworten
petric2003

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 27.12.2018:

Ich versuche dir mal zu helfen. Ich bin vor gut 5 Jahren bei einer eher unbekannteren SAP Beratung mit einem ERP Modul eingestiegen und im Zuge der WLB nach einem Jahr zu einem Automotive DAX30 gewechselt. Dort habe ich nach 3 Jahren Inhouse Beratung in dem Modul 80k + die ganzen Boni bekommen, die es von der Firma halt hab. Da eine Teamleiterposition noch ca. 2 weitere Jahre gedauert hätte, und ich nicht so lange warten wollte und ich das Glück hatte, eine Stelle als IT Teamleiter bei einem anderen DAX30 Konzern der selben Branche zu bekommen, bin ich mit mit einem Zuwachs im Gehalt von 40k erneut gewechselt und liege somit auf der letzten Tarifstufe vor AT mit 120. Jedoch hatte ich Glück, ein Angebot zu bekommen, was ich nicht ablehnen konnte und an den SAP Modulen arbeite ich auch nicht mehr wirklich.

Somit lässt sich sagen, es ist möglich, die 100k nach 5 Jahren zu knacken, aber nicht in der Beratung, und meiner Meinung nach nur, wenn du dich eher in die Teamleiter/Management Richtung umsiehst. Rein fachlich habe ich auch schon Leute im Konzern getroffen, die 20+ Jahre SAP Erfahrung haben und weit über 100k verdient haben. Wie deren Entwicklung aber aussah, kann ich dir nicht sagen.

Hallo, vielen Dank für die Auskunft! Das war schon mal super hilfreich:)
Ich dachte bisher immer, das inhouse schlechter gezahlt wird als externe Berater?
Bist du auch Wirtschaftsingenieur? Hast du für deinen Werdegang einen Master gebraucht?
Viele Grüße

antworten
petric2003

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Hallo, vielen Dank für die Antwort! Das war schon mal sehr hilfreich. Allerdings dachte ich bisher dass inhouse weniger gezahlt wird als extern?
Bist du auch Wirtschaftsingenieur, hast du für deinen Werdegang einen Master benötigt?

antworten
petric2003

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Kann sonst Niemand mehr etwas dazu sagen?

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

petric2003 schrieb am 30.12.2018:

Kann sonst Niemand mehr etwas dazu sagen?

Hallo.
Es kommt auf viele Faktoren ab, die deine Entwicklung als SAP Berater beeinflussen und damit auch gehaltsrelevant sein können.
Als "einfacher" Berater kann man mittelfristig 60 T€ bis 80 T€ Jahresgehalt inkl. Firmenwagen erzielen. Je mehr man sich spezialisiert, desto interessanter wird man auch für andere Beratungshäuser und hier steckt viel Potenzial für enorme Gehaltssprünge - sei es durch Wechsel oder Gehaltsverhandlungen (sofern ein konkretes Angebot vorliegt). Allerdings hat auch niemand etwas zu verschenken, meist ist der Berater auch Performer - sprich Geldeintreiber, der dem Kunden das Geld aus der Tasche ziehen muss. Hier versuchen die Beratunghäuser oder du dich selbst beim Kunden als Professional bzw. Expert zu platzieren/verkaufen, um die hohen Tagessätze zu bekommen für dein zukünftiges Gehalt. Somit ist erkennbar, dass ein hohes Gehalt an bestimmte Bedingungen geknüpft wird, die du in Korrelation zum Gehalt erbringen musst.

Es sei dir empfohlen, sofern dir die hohe Reisebereitschaft (mit permanent wechselnden Hotelbetten) nichts ausmacht und du noch keine eigene Familie hast dann alles an Wissen mitzunehmen was du bekommen kannst.
Der Bedarf auf dem SAP-Beratermarkt wird sich in naher Zukunft stark zuspitzen und die Stellung des Beraters verbessern.

Ich persönlich bin aus dem Beratergeschäft ausgestiegen, weil mir andere Dinge (z.B. Gesundheit und Familie) im Leben wichtiger sind als die fette Kohle.

antworten
petric2003

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 30.12.2018:

petric2003 schrieb am 30.12.2018:

Kann sonst Niemand mehr etwas dazu sagen?

Hallo.
Es kommt auf viele Faktoren ab, die deine Entwicklung als SAP Berater beeinflussen und damit auch gehaltsrelevant sein können.
Als "einfacher" Berater kann man mittelfristig 60 T€ bis 80 T€ Jahresgehalt inkl. Firmenwagen erzielen. Je mehr man sich spezialisiert, desto interessanter wird man auch für andere Beratungshäuser und hier steckt viel Potenzial für enorme Gehaltssprünge - sei es durch Wechsel oder Gehaltsverhandlungen (sofern ein konkretes Angebot vorliegt). Allerdings hat auch niemand etwas zu verschenken, meist ist der Berater auch Performer - sprich Geldeintreiber, der dem Kunden das Geld aus der Tasche ziehen muss. Hier versuchen die Beratunghäuser oder du dich selbst beim Kunden als Professional bzw. Expert zu platzieren/verkaufen, um die hohen Tagessätze zu bekommen für dein zukünftiges Gehalt. Somit ist erkennbar, dass ein hohes Gehalt an bestimmte Bedingungen geknüpft wird, die du in Korrelation zum Gehalt erbringen musst.

Es sei dir empfohlen, sofern dir die hohe Reisebereitschaft (mit permanent wechselnden Hotelbetten) nichts ausmacht und du noch keine eigene Familie hast dann alles an Wissen mitzunehmen was du bekommen kannst.
Der Bedarf auf dem SAP-Beratermarkt wird sich in naher Zukunft stark zuspitzen und die Stellung des Beraters verbessern.

Ich persönlich bin aus dem Beratergeschäft ausgestiegen, weil mir andere Dinge (z.B. Gesundheit und Familie) im Leben wichtiger sind als die fette Kohle.

Super vielen Dank für die Antwort. Also denkst du/ ihr dass man als SAP-Berater oder Entwickler in einem Beratungshaus mehr verdienen wird ein inhouse-Berater oder Ingenieur in einem Konzern?
Wie bist du aus dem Beratergschäft ausgestiegen ?
Viele Grüße und danke für die Antwort!

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

petric2003 schrieb am 02.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2018:

petric2003 schrieb am 30.12.2018:

Kann sonst Niemand mehr etwas dazu sagen?

Hallo.
Es kommt auf viele Faktoren ab, die deine Entwicklung als SAP Berater beeinflussen und damit auch gehaltsrelevant sein können.
Als "einfacher" Berater kann man mittelfristig 60 T€ bis 80 T€ Jahresgehalt inkl. Firmenwagen erzielen. Je mehr man sich spezialisiert, desto interessanter wird man auch für andere Beratungshäuser und hier steckt viel Potenzial für enorme Gehaltssprünge - sei es durch Wechsel oder Gehaltsverhandlungen (sofern ein konkretes Angebot vorliegt). Allerdings hat auch niemand etwas zu verschenken, meist ist der Berater auch Performer - sprich Geldeintreiber, der dem Kunden das Geld aus der Tasche ziehen muss. Hier versuchen die Beratunghäuser oder du dich selbst beim Kunden als Professional bzw. Expert zu platzieren/verkaufen, um die hohen Tagessätze zu bekommen für dein zukünftiges Gehalt. Somit ist erkennbar, dass ein hohes Gehalt an bestimmte Bedingungen geknüpft wird, die du in Korrelation zum Gehalt erbringen musst.

Es sei dir empfohlen, sofern dir die hohe Reisebereitschaft (mit permanent wechselnden Hotelbetten) nichts ausmacht und du noch keine eigene Familie hast dann alles an Wissen mitzunehmen was du bekommen kannst.
Der Bedarf auf dem SAP-Beratermarkt wird sich in naher Zukunft stark zuspitzen und die Stellung des Beraters verbessern.

Ich persönlich bin aus dem Beratergeschäft ausgestiegen, weil mir andere Dinge (z.B. Gesundheit und Familie) im Leben wichtiger sind als die fette Kohle.

Super vielen Dank für die Antwort. Also denkst du/ ihr dass man als SAP-Berater oder Entwickler in einem Beratungshaus mehr verdienen wird ein inhouse-Berater oder Ingenieur in einem Konzern?
Wie bist du aus dem Beratergschäft ausgestiegen ?
Viele Grüße und danke für die Antwort!

Sei auf jeden Fall gewarnt, dass der Ausstieg als SAP Berater nicht so einfach ist wie es beispielsweise bei Management Consultants der Fall ist. Wenn du also schon vor Jobstart mit dem Gedanken eines Ausstiegs spielst, würde ich es lieber lassen.

antworten
petric2003

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Super vielen Dank für die Antwort. Also denkst du/ ihr dass man als SAP-Berater oder Entwickler in einem Beratungshaus mehr verdienen wird ein inhouse-Berater oder Ingenieur in einem Konzern?
Wie bist du aus dem Beratergschäft ausgestiegen ?
Viele Grüße und danke für die Antwort!

Und was ist euere Meinung dazu? Ich bin ja eigentlich Wirtschaftsingenieur und muss die Perspektive noch abwägen.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Inhouse wird auch grundsätzlich schlechter bezahlt, außer man hat das Glück und kommt von einer Beratung in den IGM Tarif und verdient somit durch den Tarif besser.

Ich bin Wirtschaftsinformatiker und kein Wirtschaftsingenieur.

Nach meinem ersten Einstieg waren die Abschlüsse eigentlich nicht mehr wirklich von Relevanz und in allen Gesprächen ging es um die praktische Erfahrung, welche ich im SAP Bereich während dem Studium gesammelt hatte. Noten oder Abschluss haben de facto niemanden wirklich interessiert, jedoch wollte ich den Master für mich persönlich haben, um mir im späteren Leben Türen offen zu halten und "nicht nur einen Bachelor" zu haben.

petric2003 schrieb am 28.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.12.2018:

Ich versuche dir mal zu helfen. Ich bin vor gut 5 Jahren bei einer eher unbekannteren SAP Beratung mit einem ERP Modul eingestiegen und im Zuge der WLB nach einem Jahr zu einem Automotive DAX30 gewechselt. Dort habe ich nach 3 Jahren Inhouse Beratung in dem Modul 80k + die ganzen Boni bekommen, die es von der Firma halt hab. Da eine Teamleiterposition noch ca. 2 weitere Jahre gedauert hätte, und ich nicht so lange warten wollte und ich das Glück hatte, eine Stelle als IT Teamleiter bei einem anderen DAX30 Konzern der selben Branche zu bekommen, bin ich mit mit einem Zuwachs im Gehalt von 40k erneut gewechselt und liege somit auf der letzten Tarifstufe vor AT mit 120. Jedoch hatte ich Glück, ein Angebot zu bekommen, was ich nicht ablehnen konnte und an den SAP Modulen arbeite ich auch nicht mehr wirklich.

Somit lässt sich sagen, es ist möglich, die 100k nach 5 Jahren zu knacken, aber nicht in der Beratung, und meiner Meinung nach nur, wenn du dich eher in die Teamleiter/Management Richtung umsiehst. Rein fachlich habe ich auch schon Leute im Konzern getroffen, die 20+ Jahre SAP Erfahrung haben und weit über 100k verdient haben. Wie deren Entwicklung aber aussah, kann ich dir nicht sagen.

Hallo, vielen Dank für die Auskunft! Das war schon mal super hilfreich:)
Ich dachte bisher immer, das inhouse schlechter gezahlt wird als externe Berater?
Bist du auch Wirtschaftsingenieur? Hast du für deinen Werdegang einen Master gebraucht?
Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Wenn ich dazu etwas beitragen darf. Ich erhalte momentan lediglich ein fixes Gehalt von 2500 Euro (Brutto). Da mein Beratungshaus kein Projekt für mich an Land kriegt und fällt für mich schon seit mehreren Monaten der variable Gehaltsanteil weg, welcher nochmal 1500 Euro betragen würde.

Generell verdiene ich momentan weniger als nach meiner Ausbildung und ich vermute, dass es auch noch eine längere Zeit dauern wird, bis ich ein Projekt erhalten werde und dadurch das Gehalt zunimmt. Mich motiviert das Gehalt überhaupt nicht. Ich kenne auch niemanden meiner Kommilitonen, der nach dem Studium für so wenig Geld eingestiegen ist. Zudem ist der Workload während eines Projektes so hoch, dass es einfach purer Stress ist. Das liegt vermutlich daran, dass mein Beratungshaus so klein ist, dass es quasi die schlechtesten Projekte erhält und Junioren als gestandene Consultants allein ins Projekt schickt.
Ist diese Situation in der SAP-Welt normal? Ist es auch gewöhnlich, dass der variable Gehaltsanteil so hoch ist?

Zu meiner Person: Ich habe eine Ausbildung zum Industriemechaniker gemacht. Danach Wirtschaftsingenieurwesen im Bachelor studiert. Während des Studium 3 Jahre im SAP-Bereich/Beratung gearbeitet. Hab Projekterfahrung und Wissen in der Anwendung/Customizing von mehreren logistischen SAP-Modulen im ERP- und S/4HANA. Außerdem kann ich in ABAP programieren und habe eine SAP- und Six Sigma-Greenbelt - Zertifizierung. Ich komme und arbeite in Nordhessen.

Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Wenn ich dazu etwas beitragen darf. Ich erhalte momentan lediglich ein fixes Gehalt von 2500 Euro (Brutto). Da mein Beratungshaus kein Projekt für mich an Land kriegt und fällt für mich schon seit mehreren Monaten der variable Gehaltsanteil weg, welcher nochmal 1500 Euro betragen würde.

Generell verdiene ich momentan weniger als nach meiner Ausbildung und sich vermute, dass es auch noch eine längere Zeit dauern wird, bis ich ein Projekt erhalten werde und dadurch das Gehalt zunimmt. Mich motiviert das Gehalt überhaupt nicht. Ich kenne auch niemanden meiner Kommilitonen, der nach dem Studium für so wenig Geld eingestiegen ist. Zudem ist der Workload während eines Projektes so hoch, dass es einfach purer Stress ist. Das liegt vermutlich daran, dass mein Beratungshaus so klein ist, dass es quasi die schlechtesten Projekte erhält und Junioren als gestandene Consultants allein ins Projekt schickt.
Ist diese Situation in der SAP-Welt normal? Ist es auch gewöhnlich, dass der variable Gehaltsanteil so hoch ist?

Zu meiner Person: Ich habe eine Ausbildung zum Industriemechaniker gemacht. Danach Wirtschaftsingenieurwesen im Bachelor studiert. Während des Studium 3 Jahre im SAP-Bereich/Beratung gearbeitet. Hab Projekterfahrung und Wissen in der Anwendung/Customizing von mehreren logistischen SAP-Modulen im ERP- und S/4HANA. Außerdem kann ich in ABAP programieren und habe eine SAP- und Six Sigma-Greenbelt - Zertifizierung. Ich komme und arbeite in Nordhessen.

Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Oh wow.. hast du mal überlegt, den Arbeitgeber zu wechseln?

WiWi Gast schrieb am 10.07.2020:

Wenn ich dazu etwas beitragen darf. Ich erhalte momentan lediglich ein fixes Gehalt von 2500 Euro (Brutto). Da mein Beratungshaus kein Projekt für mich an Land kriegt und fällt für mich schon seit mehreren Monaten der variable Gehaltsanteil weg, welcher nochmal 1500 Euro betragen würde.

Generell verdiene ich momentan weniger als nach meiner Ausbildung und sich vermute, dass es auch noch eine längere Zeit dauern wird, bis ich ein Projekt erhalten werde und dadurch das Gehalt zunimmt. Mich motiviert das Gehalt überhaupt nicht. Ich kenne auch niemanden meiner Kommilitonen, der nach dem Studium für so wenig Geld eingestiegen ist. Zudem ist der Workload während eines Projektes so hoch, dass es einfach purer Stress ist. Das liegt vermutlich daran, dass mein Beratungshaus so klein ist, dass es quasi die schlechtesten Projekte erhält und Junioren als gestandene Consultants allein ins Projekt schickt.
Ist diese Situation in der SAP-Welt normal? Ist es auch gewöhnlich, dass der variable Gehaltsanteil so hoch ist?

Zu meiner Person: Ich habe eine Ausbildung zum Industriemechaniker gemacht. Danach Wirtschaftsingenieurwesen im Bachelor studiert. Während des Studium 3 Jahre im SAP-Bereich/Beratung gearbeitet. Hab Projekterfahrung und Wissen in der Anwendung/Customizing von mehreren logistischen SAP-Modulen im ERP- und S/4HANA. Außerdem kann ich in ABAP programieren und habe eine SAP- und Six Sigma-Greenbelt - Zertifizierung. Ich komme und arbeite in Nordhessen.

Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 10.07.2020:

Wenn ich dazu etwas beitragen darf. Ich erhalte momentan lediglich ein fixes Gehalt von 2500 Euro (Brutto). Da mein Beratungshaus kein Projekt für mich an Land kriegt und fällt für mich schon seit mehreren Monaten der variable Gehaltsanteil weg, welcher nochmal 1500 Euro betragen würde.

Generell verdiene ich momentan weniger als nach meiner Ausbildung und sich vermute, dass es auch noch eine längere Zeit dauern wird, bis ich ein Projekt erhalten werde und dadurch das Gehalt zunimmt. Mich motiviert das Gehalt überhaupt nicht. Ich kenne auch niemanden meiner Kommilitonen, der nach dem Studium für so wenig Geld eingestiegen ist. Zudem ist der Workload während eines Projektes so hoch, dass es einfach purer Stress ist. Das liegt vermutlich daran, dass mein Beratungshaus so klein ist, dass es quasi die schlechtesten Projekte erhält und Junioren als gestandene Consultants allein ins Projekt schickt.
Ist diese Situation in der SAP-Welt normal? Ist es auch gewöhnlich, dass der variable Gehaltsanteil so hoch ist?

Zu meiner Person: Ich habe eine Ausbildung zum Industriemechaniker gemacht. Danach Wirtschaftsingenieurwesen im Bachelor studiert. Während des Studium 3 Jahre im SAP-Bereich/Beratung gearbeitet. Hab Projekterfahrung und Wissen in der Anwendung/Customizing von mehreren logistischen SAP-Modulen im ERP- und S/4HANA. Außerdem kann ich in ABAP programieren und habe eine SAP- und Six Sigma-Greenbelt - Zertifizierung. Ich komme und arbeite in Nordhessen.

Beste Grüße

Bin auch Nordhesse. Würde dir auch raten einen Jobwechsel vorzunehmen. Es gibt hier doch einige Arbeitgeber und dann sollte das Gehalt auch mehr als 2.5 brutto betragen.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Hatte hier vor kurzem nicht jemand geschrieben, dass es mit SAP momentan trotzdem gut läuft?

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Gott, Leute. Natürlich kann man nach 5 Jahren locker die 100k knacken. Man sollte nur nicht a) zu sehr Fachspezialist werden und b) die richtigen Module können.

Mit a) meine ich folgendes: es gibt Leute, die können ein ganz bestimmtes Thema blind in SAP einstellen, ohne das sie links und rechts des Weges irgendwas mitnehmen bzw. beitragen können. Und dann gibt es Leute, die sich überall ein bisschen auskennen, hier und da ein sehr gutes Spezial-Know-How haben, sich gerne in komplexe Fragestellungen reinwerfen und Grundprozesse und -probleme der Unternehmen kennen und sich auch noch stark im Projektmanagement engagieren. Der zweite Typus wird schnell die 100k knacken, der erste nicht.

Und zu b) auch noch kurz: Der Bedarf von Unternehmen wabert meist hin und her und natürlich gibt es auch Trends. Wenn man jetzt ein Modul gut kann was mehr oder weniger Prio Z bei vielen Unternehmen ist dann wirds auch schwierig mit Projekten (und dann auch mit dem Gehalt). Am besten man versucht die neuen Sachen zu lernen, oder die Themen, die einfach ein Dauerbrenner sind.

Btw.: das der Exit für Management Consultants leichter als für SAP Berater sein soll halte ich für Quatsch. Blätter mal die Stellenanzeigen durch und vergleich mal die Nachfrage nach SAP Leuten mit der nach Strategie-usw.-Positionen.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 11.07.2020:

Hatte hier vor kurzem nicht jemand geschrieben, dass es mit SAP momentan trotzdem gut läuft?

Ja, S/4HANA sei Dank ist die Nachfrage trotz Corona gut. Gehalt in der Beratung hängt auch an deiner Arbeitszeit bzw. dem variablen Anteil.

Bin jetzt fast 4 Jahre dabei, bin spezialisiert in technischen Fragestellungen für S/4HANA in einem Modul und habe dort mittlerweile grundsätzlich mehr Wissen als Kunden mit über 20 Jahren Erfahrung, auch wenn die fachlich und integrativ noch mehr wissen.

Gehalt bei Einstieg fix 45k, liegt fix jetzt bei ca. 63k, dazu kommen nochmal ca. 12k variabel + 58k Dienstwagen + zzgl. Verpflegungpauschalen. Also ca. 75k+Wagen. Arbeite im Jahresdurchschnitt 40h/Woche.. Di-Do Kunde (ohne Conrona), Mo+Fr Homeoffice+Reisezeit. Go-live ist stressiger, dafür gibt's aber Ausgleich oder Geld.

Nächstes Jahr ist eine Beförderung mit 10% mehr drin..

Ich habe auch Kollegen die 50h die Woche arbeiten im Jahresschnitt, da sind nochmal 10-15k mehr drin..

Ohne das S/4HANA Spezialwissen würde ich vermutlich 20% weniger verdienen.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Ich stehe gerade nach 4 Jahren BW 7.5 / BW4/HANA Erfahrung (vorher 2,5 Jahre im SAP Frontendbereich als Entwickler unterwegs) bei 78k fix + 50k Firmenwagen. Einen variablen Anteil habe ich nicht, wobei ich im Jahr ca. 200 Tage fakturiere. Tätigkeit war vor Corona Mo - Do beim Kunden; Fr dann Homeoffice.

In diesem Jahr möchte ich eine Erhöhung auf 84k verhandeln. Ich denke dass dies fair ist da ich wahrscheinlich in jedem anderen Projekt auch funktionieren würde und ich auch in diesem Jahr wieder von 200 Tagen Faktura ausgehe. Was meint ihr?

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 28.01.2021:

Ich stehe gerade nach 4 Jahren BW 7.5 / BW4/HANA Erfahrung (vorher 2,5 Jahre im SAP Frontendbereich als Entwickler unterwegs) bei 78k fix + 50k Firmenwagen. Einen variablen Anteil habe ich nicht, wobei ich im Jahr ca. 200 Tage fakturiere. Tätigkeit war vor Corona Mo - Do beim Kunden; Fr dann Homeoffice.

Auf wie viel Umsatz kommst du? Ich habe auch 200 Tage Faktura und nur 63k in München :(

In diesem Jahr möchte ich eine Erhöhung auf 84k verhandeln. Ich denke dass dies fair ist da ich wahrscheinlich in jedem anderen Projekt auch funktionieren würde und ich auch in diesem Jahr wieder von 200 Tagen Faktura ausgehe. Was meint ihr?

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 03.02.2021:

Auf wie viel Umsatz kommst du? Ich habe auch 200 Tage Faktura und nur 63k in München :(

Letztes Jahr mit wenig Reisezeit (bis zur Pandemie) 220k, davor waren 200k mit ca. 36 Wochen vor Ort beim Kunden (ca. 6 Stunden Fahrzeit insgesamt. Habe eben mal nachgerecht und kam in 2020 auf 225 Tage Faktura.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Als angestellter Berater würde ich im SAP Bereich mindestens 100k fordern - auch mit nur 4-5 Jahren BE.
SAP Berater werden so unglaublich krass nachgefragt und für echt sportliche Tagessätze verkauft - da ist das finde ich ein realistischer Wert, wenn man auch nur ansatzweise was vom Kuchen abbekommen will.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Ich habe 6 Jahre SAP Erfahrung und davor etwas anderes gemacht, so dass ich ca. 15 Jahre Berufserfahrung habe (aber 9 Jahre eben uninteressant). Ich verdiene als SAP Berater knapp 100k. Könnte mehr haben, wenn ich eine Teamleitung oder eine Position mit Reisen annehmen würde. Da wären locker 115 - 120k drin. Ich will aber nicht reisen. Ich arbeite nur im Homeoffice mit flexiblen Arbeitszeiten. Das ist mit wichtiger. Ich will abends in meinem eigenen Bett schlafen.

Es liegt aber am Modul. SAP Berater ist nicht gleich SAP Berater. Du musst ein gefragtes Modul haben. Dann geht der Gehaltssprung schnell.

Es ist aber richtig, dass es wegen Corona nicht mehr so gut läuft. Aktuell sind die Gehälter ca. 20 Prozent niedriger als noch vor einem Jahr. Das geht aber aufwärts, wenn wir uns nicht drücken lassen und hart bleiben.
Einstieg 50 k. Nach zwei Jahren knapp 80 k. Nach 5 Jahren knapp 100k mit etlichen Goodies, die das Arbeiten angenehm machen.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Immer die Märchen von 120k.

Der Großteil wird irgendwo bei 60k liegen.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 18.02.2021:

Immer die Märchen von 120k.

Der Großteil wird irgendwo bei 60k liegen.

Sicher nicht, wenn er gut ist und ein gefragtes Modul gewählt hat. Wer mit 5 Jahren BE noch bei 60 k im SAP-Bereich ist, der lässt sich über den Tisch ziehen.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 19.02.2021:

Wer mit 5 Jahren BE noch bei 60 k im SAP-Bereich ist, der lässt sich über den Tisch ziehen.

Über den Tisch ziehen würde ich persönlich jetzt nicht sagen. Aber 100k nach fünf bis sechs Jahren Berufserfahrung und guter Leistung sind durchaus realistisch.

Ich selber komme eigentlich aus der Logistik (Meister Lagerwirtschaft) und habe nach einem IT-Studium als Quereinsteiger bei einer kleineren SAP-Beratung angefangen. Das war 2014.
Mein Schwerpunkt ist der Bereich S/4HANA. Und ich kenne in Unternehmen halt auch die praktischen Abläufe sehr gut. Die 100k-Grenze werde ich im Sommer knacken. Auch weil zurzeit sehr viel zu tun ist.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 14.02.2021:

Ich habe 6 Jahre SAP Erfahrung und davor etwas anderes gemacht, so dass ich ca. 15 Jahre Berufserfahrung habe (aber 9 Jahre eben uninteressant). Ich verdiene als SAP Berater knapp 100k. Könnte mehr haben, wenn ich eine Teamleitung oder eine Position mit Reisen annehmen würde. Da wären locker 115 - 120k drin. Ich will aber nicht reisen. Ich arbeite nur im Homeoffice mit flexiblen Arbeitszeiten. Das ist mit wichtiger. Ich will abends in meinem eigenen Bett schlafen.

Mal eine Frage, wie findet man eine SAP-Position ohne Reisen. Ist bei mir aufgrund Kinderbetreuung auch gar nicht möglich. Ich suche eine Einstiegsstelle, aber habe immer die Befürchtung, dass man doch mal hier und da eine Woche reisen muss und das ist bei mir einfach nicht drin.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 19.02.2021:

WiWi Gast schrieb am 14.02.2021:

Ich habe 6 Jahre SAP Erfahrung und davor etwas anderes gemacht, so dass ich ca. 15 Jahre Berufserfahrung habe (aber 9 Jahre eben uninteressant). Ich verdiene als SAP Berater knapp 100k. Könnte mehr haben, wenn ich eine Teamleitung oder eine Position mit Reisen annehmen würde. Da wären locker 115 - 120k drin. Ich will aber nicht reisen. Ich arbeite nur im Homeoffice mit flexiblen Arbeitszeiten. Das ist mit wichtiger. Ich will abends in meinem eigenen Bett schlafen.

Mal eine Frage, wie findet man eine SAP-Position ohne Reisen. Ist bei mir aufgrund Kinderbetreuung auch gar nicht möglich. Ich suche eine Einstiegsstelle, aber habe immer die Befürchtung, dass man doch mal hier und da eine Woche reisen muss und das ist bei mir einfach nicht drin.

Schon mal an Inhouse gedacht? Viele Konzerne und KMUs suchen doch auch Interne, die ihre SAP Systeme betreuen. Sowas ist natürlich noch weniger abwechslungsreich und spannend, als die ganzen SAP Consultant Stelen ohnehin sind. Aber wenn es das ist, was du suchst, wäre es einen Versuch wert.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 19.02.2021:

Immer die Märchen von 120k.

Der Großteil wird irgendwo bei 60k liegen.

Sicher nicht, wenn er gut ist und ein gefragtes Modul gewählt hat. Wer mit 5 Jahren BE noch bei 60 k im SAP-Bereich ist, der lässt sich über den Tisch ziehen.

Was wäre denn ein gefragtes Modul deiner Meinung nach?

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

FPSL

Aber halt wieder nur für die nächsten 3 Jahre bei der Implementierung, danach wieder "wertlos".

WiWi Gast schrieb am 10.03.2021:

Immer die Märchen von 120k.

Der Großteil wird irgendwo bei 60k liegen.

Sicher nicht, wenn er gut ist und ein gefragtes Modul gewählt hat. Wer mit 5 Jahren BE noch bei 60 k im SAP-Bereich ist, der lässt sich über den Tisch ziehen.

Was wäre denn ein gefragtes Modul deiner Meinung nach?

antworten
Titus

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Ich verdiene als Inhouse Berater für SAP FICO auf Konzernebene ca. 115k Euro im Jahr. Keine Personalverantwortung, unterste Ebene. Ich habe ähnliche Zahlen auch schon von anderen gehört, aber ich denke diese Gehälter sind nur möglich in größeren Konzernen, bei KMUs sicher nicht.

Als Laufbahn habe ich dafür ca. 8 Jahre externe Beratung mitgebracht und war da dann dort auch schon Projektleiter in großen Projekten. Ich denke extern könnte ich mit meiner Erfahrung z.B. als Senior Manager eventuell noch ein bisschen mehr verdienen, irgendwo ist dann aber auch bei ca. 120 kbis 140k Schluss. Mehr würde es nur als Director oder Partner in einer Beratung geben, wenn man auch Vertriebsaufgaben erfüllt und Projekte ranschafft. Oder als Leiter ERP eines Konzerns, von den Stellen gibt es nur nicht so viele.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Push

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Hallo zusammen, was haltet ihr von folgendem Angebot.

31, 4 Jahre sap Erfahrung, Bachelor FH,
Module FI, CO

66k Fixum, 10k Bonus in 2022 max., 2023 max. 20 bis 25k.

4+1 i.d.r. Reisetätigkeit

Branche: WP
Tagessatz: ca. 1200 bis 1500 Euro.

Was haltet ihr davon?

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 04.09.2021:

Hallo zusammen, was haltet ihr von folgendem Angebot.

31, 4 Jahre sap Erfahrung, Bachelor FH,
Module FI, CO

66k Fixum, 10k Bonus in 2022 max., 2023 max. 20 bis 25k.

4+1 i.d.r. Reisetätigkeit

Branche: WP
Tagessatz: ca. 1200 bis 1500 Euro.

Was haltet ihr davon?

Erstmal nicht schlecht. Wieviel Tage kannst Du fakturieren und wie errechnet sich dein Bonus?

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

160 tage = Bonus.
Ziel = fakturatage plus subjektive Ziele

WiWi Gast schrieb am 05.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 04.09.2021:

Hallo zusammen, was haltet ihr von folgendem Angebot.

31, 4 Jahre sap Erfahrung, Bachelor FH,
Module FI, CO

66k Fixum, 10k Bonus in 2022 max., 2023 max. 20 bis 25k.

4+1 i.d.r. Reisetätigkeit

Branche: WP
Tagessatz: ca. 1200 bis 1500 Euro.

Was haltet ihr davon?

Erstmal nicht schlecht. Wieviel Tage kannst Du fakturieren und wie errechnet sich dein Bonus?

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 04.09.2021:

Hallo zusammen, was haltet ihr von folgendem Angebot.

31, 4 Jahre sap Erfahrung, Bachelor FH,
Module FI, CO

66k Fixum, 10k Bonus in 2022 max., 2023 max. 20 bis 25k.

4+1 i.d.r. Reisetätigkeit

Branche: WP
Tagessatz: ca. 1200 bis 1500 Euro.

Was haltet ihr davon?

Ist doch ok, sag ich als alter SAP-Consultant. Du wirst das noch steigern können, wenn du mehr BE hast, aber lass dich nicht vom Forum blenden, denn dort wird allzu schnell mit den 100k um sich geworfen. Die gibts aber nur bei entsprechender BE und dort ist dann irgendwann für einen normalen SAP-Consultant Schluß. Ansonsten musst du PL machen oder PV haben (Teamleiter, Abteilungsleiter usw.).

Ein Tagessatz von 1.2k netto bis 1.5k netto ist mit der BE sehr gut. Wobei auch hier gilt, das sind Tagessätze, die deine Firma mit direkter Beauftragung durch den Kunden erhält. Als SAP-Freelancer wirst du solche Tagessätze NICHT kriegen, auch wenn es Leute gibt, die immer wieder das Gegenteil behaupten.

Woher weiss ich das? 17 Jahre SAP-Consulting Erfahrung in UB, IGM und als Freelancer.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Ok danke.
Leider ist der Vertrag sehr schlecht. Werde ablehnen und nochmal was anderes probieren.

Als normaler bibu bekommt man schon 80k in der Schweiz.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 04.09.2021:

Hallo zusammen, was haltet ihr von folgendem Angebot.

31, 4 Jahre sap Erfahrung, Bachelor FH,
Module FI, CO

66k Fixum, 10k Bonus in 2022 max., 2023 max. 20 bis 25k.

4+1 i.d.r. Reisetätigkeit

Branche: WP
Tagessatz: ca. 1200 bis 1500 Euro.

Was haltet ihr davon?

Ist doch ok, sag ich als alter SAP-Consultant. Du wirst das noch steigern können, wenn du mehr BE hast, aber lass dich nicht vom Forum blenden, denn dort wird allzu schnell mit den 100k um sich geworfen. Die gibts aber nur bei entsprechender BE und dort ist dann irgendwann für einen normalen SAP-Consultant Schluß. Ansonsten musst du PL machen oder PV haben (Teamleiter, Abteilungsleiter usw.).

Ein Tagessatz von 1.2k netto bis 1.5k netto ist mit der BE sehr gut. Wobei auch hier gilt, das sind Tagessätze, die deine Firma mit direkter Beauftragung durch den Kunden erhält. Als SAP-Freelancer wirst du solche Tagessätze NICHT kriegen, auch wenn es Leute gibt, die immer wieder das Gegenteil behaupten.

Woher weiss ich das? 17 Jahre SAP-Consulting Erfahrung in UB, IGM und als Freelancer.

antworten
WiWi Gast

Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

WiWi Gast schrieb am 07.09.2021:

Ok danke.
Leider ist der Vertrag sehr schlecht. Werde ablehnen und nochmal was anderes probieren.

Als normaler bibu bekommt man schon 80k in der Schweiz.

Achso, wir reden hier von Schweizer Gehältern, die sind natürlich wesentlich höher.

antworten

Artikel zu SAP

Die Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Gehaltsverhandlung stresst Mitarbeiter besonders

Spielchips symbolisieren den Gehaltspoker bei einer Gehaltsverhandlung

Herzklopfen, trockener Mund, Aufregung – die Gehaltsverhandlung gehört für Arbeitnehmer zu den größten Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Warum sind Mitarbeiter in der Gesprächssituationen einer Gehaltsverhandlung besonders nervös? Welche Tipps führen trotzdem zu einem erfolgreichen Abschluss?

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Gehälter in Deutschland steigen 2015 um gut drei Prozent

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr im Schnitt um 3,1 Prozent steigen. Das zeigt die Gehaltsentwicklungsprognose 2015 für 26 europäische Länder der Managementberatung Kienbaum.

Vielfältige Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben

Ein grünes Auge einer Frau schaut durch ein Loch in einem  gelben Ahornblatt.

Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst von Frauen lag in Deutschland in den Jahren 2009-2013 rund 20 Prozent unter dem der Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zum Equal-Pay-Day vorlegt.

Frauen sind selbstbewusst im Job und bei Gehaltsverhandlungen

Eine Hand mit grünen Fingernägeln stützt einen Frauenkopf.

Mit viel Selbstbewusstsein treiben Frauen in Deutschland ihre Karriere voran. Knapp zwei Drittel der berufstätigen Frauen schätzen sich selbst als erfolgreich im Beruf ein und sehen auch für die Zukunft gute Karrierechancen. Das zeigt sich auch bei den Gehaltsverhandlungen. Eine große Mehrheit von 62 Prozent der Frauen hat bereits aktiv ein höheres Gehalt verlangt und nach einer Beförderung fragten immerhin 41 Prozent.

Inflations­rate steigt 2014 um 0,9 Prozent gegen­über dem Vor­jahr

Ein goldenes Sparschwein steht auf einem Fliesenboden.

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – beträgt im Jahresdurchschnitt 2014 gegenüber dem Vor­jahr 0,9 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist die Jahresteuerungsrate somit seit 2011 rückläufig und betrug im Dezember 2014 lediglich 0,2 Prozent. Eine niedrigere Inflationsrate wurde zuletzt im Oktober 2009 mit 0,0 Prozent gemessen.

Karriere-Sprung 2014: Tipps für die Beförderung

Die meisten Arbeitnehmer hielten Beförderungen in 2013 für unwahrscheinlich und nur 8 Prozent rechneten im neuen Jahr mit dem beruflichen Aufstieg, zeigt eine Umfrage von Monster. Das Karriereportal gibt Tipps, wie es mit der Beförderung in 2014 besser klappt.

Firmenwagen-Studie: Die Trends zum Thema Dienstwagen 2013

Ein Pendler mit Sonnenbrille sitzt am Steuer eines VW-Autos.

Dienstwagen mit alternativem Antrieb sind bisher kein Thema für deutsche Unternehmen: Lediglich fünf Prozent der Firmen haben bereits in Dienstfahrzeuge mit alternativem Antrieb investiert. Das ergab die Firmenwagen-Studie 2013 der Managementberatung Kienbaum, für die das Beratungsunternehmen 250 Firmen befragt hat.

Deutsche mit Einkommen zufrieden

Ein gelber Ball mit einem Smileygesicht liegt auf einer Fensterbank.

45 Prozent der Befragten sind mit ihren Vermögensverhältnissen zufrieden. Die Zufriedenheit mit der Einkommenssituation ist aufgrund von jüngsten Lohnerhöhungen gegenüber 2012 um sieben Prozentpunkte gestiegen. Deutsche investieren künftig vor allem in kurzfristige Anlagen und Immobilien.

Gehaltserhöhungen in 2013 von 3 Prozent in Deutschland und Österreich geplant

Die Unternehmen in Deutschland und Österreich werden im Jahr 2013 laut Plan Gehaltserhöhungen von durchschnittlich 3 Prozent umsetzen. In der Schweiz liegen die gepanten Gehaltssteigerungen laut „EMEA Salary Budget Planning Report“ mit zwei Prozent leicht darunter.

Antworten auf Aktuelles Gehalt und Karriere in der SAP-Beratung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 37 Beiträge

Diskussionen zu SAP

Weitere Themen aus Gehaltserhöhung & Karriere