DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehaltserhöhung & KarriereBeförderung

Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Hallo Forengemeinde,

ich bin im Einkauf eines großen Sporttextilienherstellers tätig und stehe nun vor der Beförderung zum komissarischen Abteilungsleiter.

Da ich nur 1,58m groß bin und die meisten meiner künftig vorübergehend untergebenen alle mindestens ca. 1,75m und weit mehr messen, habe ich schon so etwas wie arge Sorge. Insbesondere, weil im Arbeitsalltag (z.B. beim Mittagessen) doch meine Größe oft das Thema ist und viel auf meine Kosten gespaßt wird.
Kennt hier jemand eine solche Situation? Hat jemand Erfahrungen?
Danke vorab.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Wir haben einen Senior Manager im Team der ebenfalls sehr klein ist. Der kommt gut damit zurecht. Letztlich sucht man sich immer die Schwächen raus um darauf herumzuhacken. Napoleon war auch klein und hat ganz Europa beherrscht.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Natürliche Autorität wirst du schonmal nicht haben. Aber da gibt es ja das Hilfskonstrukt der Hierarchie in der Firma.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

ist jetzt nicht ernst gemeint oder?

Lounge Gast schrieb:

Hallo Forengemeinde,

ich bin im Einkauf eines großen Sporttextilienherstellers
tätig und stehe nun vor der Beförderung zum komissarischen
Abteilungsleiter.

Da ich nur 1,58m groß bin und die meisten meiner künftig
vorübergehend untergebenen alle mindestens ca. 1,75m und weit
mehr messen, habe ich schon so etwas wie arge Sorge.
Insbesondere, weil im Arbeitsalltag (z.B. beim Mittagessen)
doch meine Größe oft das Thema ist und viel auf meine Kosten
gespaßt wird.
Kennt hier jemand eine solche Situation? Hat jemand
Erfahrungen?
Danke vorab.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Ich würde alle Leute rauswerfen und neue einstellen - natürlich kleiner als 1,58m LOL

Super Thema übrigens, vielen Dank für den Lacher... :)

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

tja..traurig, wenn nicht beschämend, dass darauf abgezielt wird.

Generell und immer wieder die Frage: in welcher Gesellschaft wollen wir eigentlich alle miteinader leben - heute, morgen, in 2013, in 2014 und in 2015..

ist das cool? Ist es cool einen Dicken zu beleidigen? Er wird vllt ein Problem haben, vllt auch nicht, vllt isst er einfach gern. Na und? Was hat die Größe, die Nationalität, das Geschlecht, die Figur oder andere Sachen mit der QUALIFIKATION oder der FÜHRUNGS-FÄHIGKEIT zu tun? Wohl erst mal nichts.

Zu Deinem Problem / zu Deiner Frage:
Toll, dass Deine Firma das offenbar genauso sieht. Sprich mit der Person, die Dich befördert hat (die offenbar ja von Dir überzeugt ist). Bedanke Dich für das Vertrauen und teile ihm/ihr mit, dass Du aus der Vergangenheit mit weiteren Sprüchen rechnest. Mach ihm/ihr bspw. dem Vorschlag, dass Du Dich einfach genauso wie vorher auch damit auseinandersetzen wirst. Frag, ob ihm das recht ist..so etwas in der Art..

Ich bin 1,91 m lang und könnte der Größe nach kotzen, wenn ich so etwas lese. Den oder die heftigsten Sprüchemacher würde ich mir danach einmal freundlich einzeln (maximal zwei aussuchen) ins Büro bitten.

Schnelle Frage, was man sich davon verspricht, ob es bloss ein Scherz sein soll und im Grunde harmlos ist, ob mehr dahinter steckt..einfach fragen, wie das so gemeint ist und wie es einzuordnen ist..das sollte schon reichen, um es bewusster zu machen.

Nix androhen, kein "wenn dann"...sollte danach noch etwas kommen, dann RS mit Deinem Vorgesetzten, ob man das weiter verfolgen muss, ob es ihn stört usw.

Alternative: ignorieren oder mitlachen. Beides hat die Gefahr, dass die Grenzen noch weiter verschoben werden. Nimm Dich andererseits auch nicht zuuu ernst..in wichtigen Situationen heißt es ja immer: "sprich per ich"..also, was das in Dir auslöst..bspw.."mich ärgert / verunsichert das, weil ich ja nun acuh schon 15 Jahre in dieser Firma"..wenige, kurze Sätze. Nicht zuviel Angriffsfläche bieten.
Alles halbwegs vermeiden, was Dir als "nun wird er größenwahnsinnig - nur weil er befördert wurde usw" ausgelegt werden kann..

TRAURIG, TRAURIG, TRAURIG!

Glückwunsch an Dich - ein großer persönlicher Erfolg, dass Du befördert wurdest. Weiterhin viel Erolg! Gib doch bitte später mal RM wie das so weitergegangen ist..

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

..warum sollte der Beitrag nicht ernst gemeint sein. Finde die Rückfrage auf den ersten Blick iwi frech und respektlos. Ich glaube, dass das ein relevantes Problem für den TE sein könnte.

Einfach ins Internet schreiben: "das ist jetzt nicht Dein ernst, oder" oder tatsächlich in der Situation zu sein, ist mMn noch mal was ganz anderes..vor vorschnellen Bewertungen sollten wir uns alle hüten, glaube ich (bin seit über fünf Jahren in der UB tätig..es gab immer wieder mal Überraschungen..) Menschlich bleiben, Leute!

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Also es gibt Studien die Sagen, bis zu einer Größe von ca. 1.90 - 1.95 ( Genaue Zahl hab ich nicht mehr im Kopf, aber in der Spannweite ) steigt das durch. Einkommen mit jedem Zentimeter Körpergröße, zumindest bei Männern. Wenn ich so schaue, wie Manager in meinem Konzern so aussehen, dann sind das meist so Typen wie Herr Zetsche. So ca. 190 groß, schlank. Gibt aber auch Ausnahmen.

Ich selbst bin nur 1,70 Groß, mein Chef-Chef ebenso. Mein Vater ist in einem anderen Konzern Abteilungsleiter und ist nur 1,60 groß, kann sich aber sehr gut behaupten. Übrigens hat mein Vater über den Vertrieb Karriere gemacht, kann also sehr gut mit Menschen umgehen und konnte sich immer durchsetzen. Ist aber auch eine Frage der Persönlichkeit.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

"Natürliche Autorität wirst du schonmal nicht haben. Aber da gibt es ja das Hilfskonstrukt der Hierarchie in der Firma."

"Natürliche Autorität" im Sinne einer körperlichen Überlegenheit (laute Stimme, Größe, Stärke etc.) hat heutzutage nur eine Minderheit der Führungskräfte. Es ist in einer Wissensgesellschaft völlig normal, dass Menschen Führungspositionen haben, denen diese Merkmale fehlen. Mit zunehmendem Frauenanteil wird dieser Trend verstärkt werden.

Dass Du selbst dich fragst, wie Du dich gegenüber Deinen Kollegen (-> Mitarbeitern) durchsetzen wirst, ist ebenfalls normal. Auch ein 1,80m großer Mensch würde sich diese Frage stellen. Und es wird anfangs zu einer gewissen Reibung kommen, ganz gleich wie Du Deine neue Rolle auffassen wirst. Nicht nur für Deine Kollegen wird diese neue Beziehung ungewöhnlich sein, auch für Dich selbst.

Meine Tipps sind daher:

  1. Sei tolerant gegenüber Dir selbst. Du wirst nicht jede Führungssituation vom ersten Moment an "perfekt" meistern. Keiner kann das. Es wird Momente geben, in denen Du hinterher feststellst, dass Du anders hättest handeln sollen. Normal.

  2. Erwarte eine gewisse Reibung in den ersten Wochen. Jede neue Führungskraft erzeugt Reibung. Wenn man ein körperliches "Manko" hat, bezieht man diese Reibung schnell auf sich selbst, obwohl es vielleicht andere Ursachen gibt. Ganz wichtig deshalb: Nicht jeder Widerstand gegenüber Deinen Entscheidungen muss zwangsläufig etwas mit Deiner Größe zu tun haben. Fixiere dich nicht auf diese Eigenschaft.

  3. Du musst nicht sofort den Chef raushängen lassen, aber fahre vom ersten Tag an eine "zero tolerance" Linie gegen Anspielungen auf Deine Größe. Wenn Du am ersten Tag noch mitlachst, ist es seltsam, wenn Du am dritten Tag plötzlich eine Grenze ziehst. Ziehe die Grenze vom ersten Tag an, sonst denken die Leute, sie könnten Dir auf der Nase herumtanzen.

  4. "Kommissarischer Abteilungsleiter" klingt für mich nach einer Position in Vertretung oder auf Zeit. Was wird danach aus Dir? Werden die Karten nochmal neu gemischt?

  5. Wenn es gar nicht anders geht: Durchsetzen. Dieser Rat geht in die richtige Richtung: "Den oder die heftigsten Sprüchemacher würde ich mir danach einmal freundlich einzeln (maximal zwei aussuchen) ins Büro bitten." Das "freundlich" ist natürlich zynisch gemeint. Die Leute wissen genau, was sie falsch gemacht haben, und da kann ein fester Hieb mit dem Zaunpfahl nicht schaden.

Ich halte es übrigens nicht für erforderlich, diese Linie vorher mit meinem Vorgesetzten zu besprechen. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass ich als "kommissarischer Abteilungsleiter" keine Scherze gegen meine Person zu akzeptieren habe.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

nicht ernst gemeint deshalb weil jemand der befördert wird und dem man zutraut eine solche Postion zu bekommen automatisch solche Problem nicht hat.....seien wir doch ehlich..in der Firma ist es doch genauso wie in der Schule...wer wen mag oder nicht oder eben mobt und es kann auch nur einen Klassensprcher geben und der muss nicht unbedingt in jedermanss Augen den "besten" Job haben...die meiste Arbeit wenn er es dumm anstellt aber schon...

Lounge Gast schrieb:

..warum sollte der Beitrag nicht ernst gemeint sein. Finde
die Rückfrage auf den ersten Blick iwi frech und respektlos.
Ich glaube, dass das ein relevantes Problem für den TE sein
könnte.

Einfach ins Internet schreiben: "das ist jetzt nicht
Dein ernst, oder" oder tatsächlich in der Situation zu
sein, ist mMn noch mal was ganz anderes..vor vorschnellen
Bewertungen sollten wir uns alle hüten, glaube ich (bin seit
über fünf Jahren in der UB tätig..es gab immer wieder mal
Überraschungen..) Menschlich bleiben, Leute!

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Schwer, aber machbar.
Einfach die Leute zu dir hin zitieren und ihnen klar machen, dass dir das nicht gefällt und du Konsequenzen ziehen musst, wenn dies nicht auf der Stelle aufhört. Insbesondere, dass Lästern, selbst wenn du noch dabei bist und dann noch am Tisch, ist unter aller Sau. Dies wurde ich mir nicht gefallen lassen. Bisschen Stärke zeigen ist nicht verkehrt. Bringe sie aber nicht gegen dich auf. Frage deinen Chef, ob er Rat hat. Sonst werden die anderen dich nur dann erst Respektieren, wenn sie deine gute Arbeit anerkennen und das kann wie sooft lange dauern insb. wenn es ein Job ist, denen viele anstreben. Versuche mehr selbstvertrauen nach außen zuverlagern.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Das ist ein sehr heftiges Handikap. Wir hatten mal einen Abteilungsleiter, der auch nur ca. 1,70 war. Auch die anderen Führungskräfte haben darüber gelästert. Der Bereichsleiter hatte ihn in seiner Abwesenheit "laufenden Meter" genannt. Da musst Du durch.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Das ist doch harmlos . Kenne eine die mit Borderline Managerin ist und einen mit ner Schizophrenie der bei nem DAX 30 Unternehmen Abteilungsleiter ist. Das ist weitaus schlimmer ,besonders die Schizophrenie. Was meinst du müssen die durchmachen??

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

das ist ja putzig ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Schon mal deutlich gemacht, dass diese Art von Witzen irgendwann auch mal durch sind und jetzt über andere Dinge gelacht werden darf? Das größte Problem mit deiner Größe hast offensichtlich du selbst. Ich kenne einen Professor an meiner Uni, der auch Inhaber einer Unternehmensberatung (rd. 200 MA) ist. Der ist auch nur ca. 1,60m und genießt 100%igen Respekt. Da würde sich niemand trauern Witze auf seine Kosten zu machen.
Respekt bekommt man nicht durch Schweigen!

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

es gibt auch Studien die besagen, dass ab 1,75 mit jedem Zentimeter - bzw.+ die Lebenserwartung um ca. 6 Montae zurückgeht...hängt mit Herz zu Körpergrösse Verhältniss zusammen falls es jemanden interessiert (einfaches Beispiel das selbst BWLer versehen solten: fragt Euch mal warum kleine Hunde länger lebn als grosse...)

Lounge Gast schrieb:

Also es gibt Studien die Sagen, bis zu einer Größe von ca.
1.90 - 1.95 ( Genaue Zahl hab ich nicht mehr im Kopf, aber in
der Spannweite ) steigt das durch. Einkommen mit jedem
Zentimeter Körpergröße, zumindest bei Männern. Wenn ich so
schaue, wie Manager in meinem Konzern so aussehen, dann sind
das meist so Typen wie Herr Zetsche. So ca. 190 groß,
schlank. Gibt aber auch Ausnahmen.

Ich selbst bin nur 1,70 Groß, mein Chef-Chef ebenso. Mein
Vater ist in einem anderen Konzern Abteilungsleiter und ist
nur 1,60 groß, kann sich aber sehr gut behaupten. Übrigens
hat mein Vater über den Vertrieb Karriere gemacht, kann also
sehr gut mit Menschen umgehen und konnte sich immer
durchsetzen. Ist aber auch eine Frage der Persönlichkeit.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Napoleon war auch klein. Der hat seine Kritiker aber auch hinrichten lassen. Die Option hast du nicht so ganz.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Ich bin 1,72m groß und damit 1-2 Köpfe kleiner als der Durchschnitt bei uns (Beratungsboutique). Ich komme mir schon komisch vor. Und, ja, manchmal fallen auch Bemerkungen. Ich habe mir durch eine gewisse Terrier-artige Hartnäckigkeit und sehr vertieftes Wissen in bestimmten Bereichen dann Respekt erarbeitet. War aber nicht einfach.

Und 1,58m...also, ich würde es mal positiv sehen: Du fällst wenigstens auf. Wenn schon klein, dann GANZ klein. Wenn man Dich befördern will, wird das schon seine Gründe haben. Also nur Mut!

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Wenn man überlegt, dass ein Kopf 20-25cm hoch ist, sind somit bei euch im Unternehmen die meisten zwischen 1,92 und 2,22. Ist bestimmt lustig wenn ihr auf einem Projekt gebucht seid und immer sogut wie alle bei der Kommunikation nur nach unten gucken, der Durchschnitt (und somit auch die meisten Kunden) liegt immerhin bei 1,80...

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Ja, lustiger Beitrag, dann ist es eben nur ein Kopf.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

...mal so als Spruch reingeworfen:

"Nicht klein, nur auf das Wesentliche reduziert.. ;)"

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

also was man vllt. auch noch beachten müsste ist, wo man arbeitet. Im Norden sind Menschen im Schnitt 5 - 10 cm größer als im Süden. D.h. im Süden würde man mit geringerer Größe nicht so sehr auffallen. Was ich auch merke ist, dass Menschen aus Akademikerdynastien meist auch größer sind ( könnte damit zusammen hängen dass diese in Zeiten als Menschen eher weniger zu essen hatten, diese immer genug hatten + bessere medizinische Versorgung ).

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Die Ernährung steht wohl im Zusammenhang mit der Körpergröße. Bis in die 50er Jahre waren Nahrungsmittel nicht in der Vielfalt für die breite Bevölkerung vorhanden wie seit dem Wirtschaftswunder. Die Nachkriegsgeneration ist im Schnitt größer als ihre Vorfahren geworden. Eine Bekannte hat sehr darauf geachtet, dass ihre Söhne keine Süßwaren essen. Die Jungs sind jetzt als junge Erwachsene genauso klein wie der Vater, nur 1,72. Mit Zucker und Schokolade wäre es evtl. etwas mehr geworden.

Lounge Gast schrieb:

also was man vllt. auch noch beachten müsste ist, wo man
arbeitet. Im Norden sind Menschen im Schnitt 5 - 10 cm größer
als im Süden. D.h. im Süden würde man mit geringerer Größe
nicht so sehr auffallen. Was ich auch merke ist, dass
Menschen aus Akademikerdynastien meist auch größer sind (
könnte damit zusammen hängen dass diese in Zeiten als
Menschen eher weniger zu essen hatten, diese immer genug
hatten + bessere medizinische Versorgung ).

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

lol

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

haha einfach genial der Beitrag mit Zucker und Schokolade.Kann mir schon vorstellen ,dass es von einem Schokoholic stammt. Ein Hoch auf die Schokoladenindustrie

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Wenn das so ist, sollten kleinere Kollegen vielleicht mehr Schokoriegel essen.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Jaja mein Arzt meinte auch viel Schokolade und Karamel zu sich nehmen. DAnn wird man groß und stark.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Die Leute, die den ganzen Tag Süßigkeiten und Schokolade essen, fallen mir eher durch eine übermäßige Körperbreite auf, nicht -höhe.

antworten
WiWi Gast

Re: Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Vielleicht schenken die Untergebenen ihrem Chef ja zum Einstand eine Packung Kinderschokolade.

antworten

Artikel zu Beförderung

Beförderung zum Vicepresident: Schwangerschaft allein für abgelehnte Abteilungsleiterin keine Benachteiligung

Der Bauch einer schwangeren Frau im roten Kleid, die ihre Hände auf die Wölbung hält.

Allein die Tatsache, dass eine Frau schwanger ist, genügt nicht der geschlechtsspezifischen Benachteiligung beklagt zu werden. Darüber hinaus müssen weitere geschlechtsbezogene Benachteiligung bei einer Beförderung dargelegt werden.

Karriere-Sprung 2014: Tipps für die Beförderung

Die meisten Arbeitnehmer hielten Beförderungen in 2013 für unwahrscheinlich und nur 8 Prozent rechneten im neuen Jahr mit dem beruflichen Aufstieg, zeigt eine Umfrage von Monster. Das Karriereportal gibt Tipps, wie es mit der Beförderung in 2014 besser klappt.

Bei Beförderung übergangene Bewerberin von Landesarbeitsgericht entschädigt

Ein großes Gebäude mit einem kunstvollen Eingang des Amtsgerichtes mit in Stein gehauenen Engeln.

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat einer Klägerin, die geltend gemacht hat, wegen ihres Geschlechtes bei einer Beförderungsentscheidung diskriminiert worden zu sein, Entschädigung und Schadensersatz zugesprochen.

Leitende Angestellte halten sich für qualifizierter als ihr Chef

Die Jacke des Feuerwehreinsatzleiters hängt an einem Haken.

Laut des jüngsten Executive Quiz von Korn/Ferry International glauben nahezu drei Viertel (73 Prozent) aller leitenden Angestellten, dass sie den Job ihres Chefs besser als ihr gegenwärtiger Vorgesetzter ausüben können.

Keine neuen Aufgaben nach Beförderung

Die Beine einer Person gehen eine Treppe hinauf.

Nahezu die Hälfte kürzlich beförderter Führungskräfte sagte, dass sich ihr Aufgabenbereich trotz neuer Titel nicht sehr geändert hat. Dies ergab die neueste Umfrage »Executive Quiz« von Korn/Ferry International.

Die Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Gehälter in Deutschland steigen 2015 um gut drei Prozent

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr im Schnitt um 3,1 Prozent steigen. Das zeigt die Gehaltsentwicklungsprognose 2015 für 26 europäische Länder der Managementberatung Kienbaum.

Vielfältige Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben

Ein grünes Auge einer Frau schaut durch ein Loch in einem  gelben Ahornblatt.

Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst von Frauen lag in Deutschland in den Jahren 2009-2013 rund 20 Prozent unter dem der Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zum Equal-Pay-Day vorlegt.

Frauen sind selbstbewusst im Job und bei Gehaltsverhandlungen

Eine Hand mit grünen Fingernägeln stützt einen Frauenkopf.

Mit viel Selbstbewusstsein treiben Frauen in Deutschland ihre Karriere voran. Knapp zwei Drittel der berufstätigen Frauen schätzen sich selbst als erfolgreich im Beruf ein und sehen auch für die Zukunft gute Karrierechancen. Das zeigt sich auch bei den Gehaltsverhandlungen. Eine große Mehrheit von 62 Prozent der Frauen hat bereits aktiv ein höheres Gehalt verlangt und nach einer Beförderung fragten immerhin 41 Prozent.

Inflations­rate steigt 2014 um 0,9 Prozent gegen­über dem Vor­jahr

Ein goldenes Sparschwein steht auf einem Fliesenboden.

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – beträgt im Jahresdurchschnitt 2014 gegenüber dem Vor­jahr 0,9 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist die Jahresteuerungsrate somit seit 2011 rückläufig und betrug im Dezember 2014 lediglich 0,2 Prozent. Eine niedrigere Inflationsrate wurde zuletzt im Oktober 2009 mit 0,0 Prozent gemessen.

Antworten auf Als Mann nur 1,58m vor Beförderung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 29 Beiträge

Diskussionen zu Beförderung

Weitere Themen aus Gehaltserhöhung & Karriere