DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehaltserhöhung & KarriereING

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Autor
Beitrag
Gerrizitrone

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Hallo zusammen,

Ich bin aktuell etwas gefrustet.
Seit der Coronakrise befindet sich ein Großteil meines Unternehmens (ich auch) in Kurzarbeit (50%).

Beruf: Ingenieur Prozesstechnik mit Budget- und Projektverantwortung (keine Personalverantwortung)
Abschluss: Master of Science (Uni)
Alter: 31
Berufserfahrung: 3,5 Jahre
Arbeitgeber: OEM ohne Tarifvertrag (Niederrhein)

Gehaltsentwicklung: 46k (13,5 Gehälter), 48k (13,5 Gehälter) nach 1 Jahr, 54k (13,5 Gehälter) nach 2,5 Jahren.
Ich habe zudem Weiterbildungen in der Programmierung und im Anlagenbau erhalten.
Aktuell trete ich aber etwas auf der Stelle und wollte eigentlich im März nach einer Gehaltserhöhung fragen.
Allerdings kam dann die jetzige Krise.
Aktuell durch Kurzarbeit eh schwierig.

Daher meine Bitte/Frage: Ist mein Gehalt fair?
Ich erwäge mich zu bewerben. Kann ich da woanders auf eine Steigerung und evtl. Personalverantwortung hoffen?

Viele Grüße!
Stefan

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Sei froh das du überhaupt noch arbeiten darfst

antworten
Eistee Zitrone

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Finde ich persönlich zu wenig. Ich bin damals mit mehr eingestiegen (zwar IT), aber dennoch ist das nicht das Gelbe vom Ei und es gibt auch viele unbekannte Firmen, wo man schon mit einem Bachelor mit mehr einsteigt - jedenfalls hier in Bayern wo ich lebe.

Personalverantwortung bekommt bei uns in der Firma auch nicht mal eben jeder, der das gerne hätte. Ohne Vorerfahrung, z.B. als Manager in einer der Big4, wird das eher schwierig.

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Gerrizitrone schrieb am 05.04.2020:

Hallo zusammen,

Ich bin aktuell etwas gefrustet.
Seit der Coronakrise befindet sich ein Großteil meines Unternehmens (ich auch) in Kurzarbeit (50%).

Beruf: Ingenieur Prozesstechnik mit Budget- und Projektverantwortung (keine Personalverantwortung)
Abschluss: Master of Science (Uni)
Alter: 31
Berufserfahrung: 3,5 Jahre
Arbeitgeber: OEM ohne Tarifvertrag (Niederrhein)

Gehaltsentwicklung: 46k (13,5 Gehälter), 48k (13,5 Gehälter) nach 1 Jahr, 54k (13,5 Gehälter) nach 2,5 Jahren.
Ich habe zudem Weiterbildungen in der Programmierung und im Anlagenbau erhalten.
Aktuell trete ich aber etwas auf der Stelle und wollte eigentlich im März nach einer Gehaltserhöhung fragen.
Allerdings kam dann die jetzige Krise.
Aktuell durch Kurzarbeit eh schwierig.

Daher meine Bitte/Frage: Ist mein Gehalt fair?
Ich erwäge mich zu bewerben. Kann ich da woanders auf eine Steigerung und evtl. Personalverantwortung hoffen?

Viele Grüße!
Stefan

54k nach fast 4 Jahren Berufserfahrung als Ing zusätzlich dazu Budgetverantwortung?
Bravo! Schön abzocken lassen hast du dich. Direkt wechseln und 70k verlangen.

Zur Info. B. ENG (FH) Einstieg 48k all in

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Hallo Stefan,

in der Tat ist deine Gehaltsentwicklung doch mau. Selbst das Einstiegsgehalt ist viel zu niedrig für einen M.Sc,. Ing.

Die Frage ist jetzt natürlich, was du in der jetzigen Zeit erwartest? Deinen Job zu halten ist glaube ich schon ein Erfolg. Auf Kurz oder Lang musst du wohl mindestens bis nächstes Jahr dich gedulden müssen.

PS: Was ist denn das für ein OEM? Rheinmetall oder Ford?

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Gerrizitrone schrieb am 05.04.2020:

Hallo zusammen,

Ich bin aktuell etwas gefrustet.
Seit der Coronakrise befindet sich ein Großteil meines Unternehmens (ich auch) in Kurzarbeit (50%).

Beruf: Ingenieur Prozesstechnik mit Budget- und Projektverantwortung (keine Personalverantwortung)
Abschluss: Master of Science (Uni)
Alter: 31
Berufserfahrung: 3,5 Jahre
Arbeitgeber: OEM ohne Tarifvertrag (Niederrhein)

Gehaltsentwicklung: 46k (13,5 Gehälter), 48k (13,5 Gehälter) nach 1 Jahr, 54k (13,5 Gehälter) nach 2,5 Jahren.
Ich habe zudem Weiterbildungen in der Programmierung und im Anlagenbau erhalten.
Aktuell trete ich aber etwas auf der Stelle und wollte eigentlich im März nach einer Gehaltserhöhung fragen.
Allerdings kam dann die jetzige Krise.
Aktuell durch Kurzarbeit eh schwierig.

Daher meine Bitte/Frage: Ist mein Gehalt fair?
Ich erwäge mich zu bewerben. Kann ich da woanders auf eine Steigerung und evtl. Personalverantwortung hoffen?

Viele Grüße!
Stefan

Also wenn deine Noten nicht deutlich unterdurchschnittlich sind, hast du dich mit einem Master in Ing. von einer Uni unter Wert verkauft. 50k bei einem OEM im Niederrhein wären drin gewesen.
Würde jetzt die Coronakrise im Unternehmen absitzen und danach das Unternehmen wechseln. Die Verhandlungen über eine Gehaltserhöhung würde ich mir bei den Gehaltssprüngen auch gleich schenken.
Einfach die Situation abwarten und dann neu bewerben.

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

so wenig? bei uns steigen die prozess ings. im anlagenbau (dax 30) alle AT ein mit 70k+

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

finde das gehalt im Rahmen. Ich finde es ein wenig befremdlich, wenn leute sagen:" Du hast dich unter Wert verkauft", und dann argumentieren bei IGM DAX gibt es bei Einstieg mehr. Es gibt nicht für jeden IGM Stelle mit top ERA Bewertung.

antworten
Gerrizitrone

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Danke für die Feedbacks.
Naja mein Abschluss war eher unterer Durchschnitt und dauerte 2 Jahre länger.

Hatte damals 50 Bewerbungen geschrieben...

Dennoch sehe ich keine Steigerung...
Was auffällt ist, dass in dem Laden sowieso eher unterdurchschnittlich bezahlt wird.

Ab kommenden Montag gibt es bei uns auch Kurzarbeit (50%). Ende unbekannt und wöchentlich änderbar.
Der Betriebsrat hat keinerlei Gewicht und wurde dazu gedrängt...

Soll ich dennoch abwarten in der jetzigen Zeit?

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Gerrizitrone schrieb am 06.04.2020:

Danke für die Feedbacks.
Naja mein Abschluss war eher unterer Durchschnitt und dauerte 2 Jahre länger.

Hatte damals 50 Bewerbungen geschrieben...

Dennoch sehe ich keine Steigerung...
Was auffällt ist, dass in dem Laden sowieso eher unterdurchschnittlich bezahlt wird.

Ab kommenden Montag gibt es bei uns auch Kurzarbeit (50%). Ende unbekannt und wöchentlich änderbar.
Der Betriebsrat hat keinerlei Gewicht und wurde dazu gedrängt...

Soll ich dennoch abwarten in der jetzigen Zeit?

Naja hast ja genug zeit dich zu bewerben in der Kurzarbeit, aber sich in dieser Krise zu verbessern wird nicht einfach. Versuchs einfach...

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Ich bin vor 10 Jahren mit 50k eingestiegen (NGG, Maschbaum Dipl.). Auch wenn sich die Einstiegsgehälter nur um 5-7k gesteigert haben, ist dein Einstieg relativ niedrig. Aber entspricht scheinbar auch deinen Leistungen im Studium.

Vorsicht, bewerte Projekt und Budgetverantwortung nicht über. Welche Gesamtsumme hätte dein größtes Projekt? Bis zu wieviel Euro darfst du Rechnungen genehmigen?
Solange dort keine Summe um die 7450k/50k steht, sind das noch Anfängerwerte.

antworten
Gerrizitrone

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Meine Budgetverantwortung ging in den Bereich der Millionen (1-stellig).

Anbei mal meine harten Fakten:
Bachelor 10 Sem. 3,2 (6 Regel)
Master 4 Sem. 2,3 (4 Regel)
Uni: TU
3 Praktika(dax30) a 2-3 Monate, 3,5 Jahre Werkstudent Dax30
Abschlussarbeiten Industrie

Was meint ihr, gerechtfertigt?

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Gerrizitrone schrieb am 07.04.2020:

Meine Budgetverantwortung ging in den Bereich der Millionen (1-stellig).

Anbei mal meine harten Fakten:
Bachelor 10 Sem. 3,2 (6 Regel)
Master 4 Sem. 2,3 (4 Regel)
Uni: TU
3 Praktika(dax30) a 2-3 Monate, 3,5 Jahre Werkstudent Dax30
Abschlussarbeiten Industrie

Was meint ihr, gerechtfertigt?

Der Bachelor ist schon mehr als grenzwertig. Werksstudent und Praktika haben auch nicht genügt, um übernommen zu werden. Dort hättest du bereits locker deine 60-65k.
Wie hoch ist dein Genehmigungsrahmen?
Dein jetziges Zeugnis entscheidet, wie es für dich weitergeht und ob du es nochmals in die A-Liga schaffst.

antworten
Gerrizitrone

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Genehmigungsrahmen: 50k

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Gerrizitrone schrieb am 05.04.2020:

Beruf: Ingenieur Prozesstechnik mit Budget- und Projektverantwortung (keine Personalverantwortung)
Abschluss: Master of Science (Uni)
Alter: 31
Berufserfahrung: 3,5 Jahre
Arbeitgeber: OEM ohne Tarifvertrag (Niederrhein)

Gehaltsentwicklung: 46k (13,5 Gehälter), 48k (13,5 Gehälter) nach 1 Jahr, 54k (13,5 Gehälter) nach 2,5 Jahren.

Hallo Stefan,

als Vergleich Mal mein Profil, vielleicht hilft es dir

Beruf: Projektcontroller

Abschluss: BWL Master of Science (Top Uni Köln, Münster, Mannheim, München) 2,5
Bachelor of Arts noname FH 1,4
Vor dem Studium 4 Jahre gearbeitet + Zivildienst

Alter: 33
Berufserfahrung: 3 Jahre
Arbeitgeber: Nach Mitarbeiter einer der 10 größten in Deutschland
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/239908/umfrage/groesste-deutsche-unternehmen-nach-anzahl-der-weltweit-beschaeftigten/

Entwicklung:
1 Jahr 46k
2 Jahr 52,5k
3 Jahr (Wechsel) 71,5

P.s. 12 Gehälter sind mir lieber als 13,5... Ich bin alt genug, um mit Geld umzugehen und brauche an Weihnachten keinen vermeintlichen Bonus...

antworten
WiWi Gast

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Mein persönlicher Rat: niemals die Meinung in einem anonymen Forum überbewerten. Insbesondere beim Thema Geld streiten sich hier die Geister.
Als Beispiel: das durchschnittliche Einstiegsgehalt für WiWi's liegt so zwischen 36k und 39k. Hier in dem Forum bekommt man schnell den Eindruck, dass jeder mit Minimum 48k einsteigt. Die Big 4 sind für die meisten Studenten begehrte Arbeitgeber. Hier im Forum wird von einigen gerne so getan als ob man sich nur melden muss um einen Job zu bekommen...
Die Wahrheit ist, das wir unmöglich wissen können ob dein Gehalt gut oder schlecht ist, da wir nicht wirklich wissen was deine Aufgaben/deine Fähigkeiten sind. Wenn du 50 Bewerbungen zum Einstieg geschrieben hast, wird dein Einstiegsgehalt in etwa deinem damaligen Marktwert entsprochen haben.
Wenn du jetzt wissen willst wie viel du verlangen kannst wirst du wahrscheinlich nicht drum rum kommen dich nochmal zu bewerben und/oder in deinem jetzigen Unternehmen nach mehr Geld zu fragen. Wenn du im Bewerbungsprozess bist wirst du schnell merken wie gefragt du bist (wie viele Vorstellungsgespräche bei wie vielen Bewerbungen). Bei einer guten Resonanz kannst du mit hohen Forderungen (70-80k) ins Rennen, bei einer schlechten eher nicht.

antworten
Gerrizitrone

Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Danke für euer Feedback. Ich werde mir Gedanken machen....eventuell soll demnächst auf 80% Kurzarbeit angehoben werden.
Ohne Aufstockung!!
Verkraftbar?

antworten

Artikel zu ING

E-Learning: Podcast »BWL für Ingenieure«

Screenshot E-Learning BWL für Ingenieure I/II von tele-task.de

Der E-Learning Podcast BWL für Ingenieure geht auf Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre ein und erläutert Funktionen, Organisation und Geschäftsprozesse von Unternehmen. Im Anschluss werden Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und Informationswirtschaft näher beschrieben.

Arbeitsmarkt: Ingenieure und Vertriebsprofis Mangelware

Eine Beleuchtungsanlage im blauen Schein unter der Raumdecke.

Knapp 40 Prozent der deutschen Unternehmen stoßen derzeit bei der Besetzung freier Ingenieur-Stellen auf Schwierigkeiten. Ein Jahr zuvor war dies nur bei 29 Prozent der Firmen der Fall. Auch Vertriebsprofis sind gesucht.

Die Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Gehaltsverhandlung stresst Mitarbeiter besonders

Spielchips symbolisieren den Gehaltspoker bei einer Gehaltsverhandlung

Herzklopfen, trockener Mund, Aufregung – die Gehaltsverhandlung gehört für Arbeitnehmer zu den größten Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Warum sind Mitarbeiter in der Gesprächssituationen einer Gehaltsverhandlung besonders nervös? Welche Tipps führen trotzdem zu einem erfolgreichen Abschluss?

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Gehälter in Deutschland steigen 2015 um gut drei Prozent

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr im Schnitt um 3,1 Prozent steigen. Das zeigt die Gehaltsentwicklungsprognose 2015 für 26 europäische Länder der Managementberatung Kienbaum.

Vielfältige Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben

Ein grünes Auge einer Frau schaut durch ein Loch in einem  gelben Ahornblatt.

Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst von Frauen lag in Deutschland in den Jahren 2009-2013 rund 20 Prozent unter dem der Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zum Equal-Pay-Day vorlegt.

Frauen sind selbstbewusst im Job und bei Gehaltsverhandlungen

Eine Hand mit grünen Fingernägeln stützt einen Frauenkopf.

Mit viel Selbstbewusstsein treiben Frauen in Deutschland ihre Karriere voran. Knapp zwei Drittel der berufstätigen Frauen schätzen sich selbst als erfolgreich im Beruf ein und sehen auch für die Zukunft gute Karrierechancen. Das zeigt sich auch bei den Gehaltsverhandlungen. Eine große Mehrheit von 62 Prozent der Frauen hat bereits aktiv ein höheres Gehalt verlangt und nach einer Beförderung fragten immerhin 41 Prozent.

Inflations­rate steigt 2014 um 0,9 Prozent gegen­über dem Vor­jahr

Ein goldenes Sparschwein steht auf einem Fliesenboden.

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – beträgt im Jahresdurchschnitt 2014 gegenüber dem Vor­jahr 0,9 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist die Jahresteuerungsrate somit seit 2011 rückläufig und betrug im Dezember 2014 lediglich 0,2 Prozent. Eine niedrigere Inflationsrate wurde zuletzt im Oktober 2009 mit 0,0 Prozent gemessen.

Karriere-Sprung 2014: Tipps für die Beförderung

Die meisten Arbeitnehmer hielten Beförderungen in 2013 für unwahrscheinlich und nur 8 Prozent rechneten im neuen Jahr mit dem beruflichen Aufstieg, zeigt eine Umfrage von Monster. Das Karriereportal gibt Tipps, wie es mit der Beförderung in 2014 besser klappt.

Firmenwagen-Studie: Die Trends zum Thema Dienstwagen 2013

Ein Pendler mit Sonnenbrille sitzt am Steuer eines VW-Autos.

Dienstwagen mit alternativem Antrieb sind bisher kein Thema für deutsche Unternehmen: Lediglich fünf Prozent der Firmen haben bereits in Dienstfahrzeuge mit alternativem Antrieb investiert. Das ergab die Firmenwagen-Studie 2013 der Managementberatung Kienbaum, für die das Beratungsunternehmen 250 Firmen befragt hat.

Antworten auf Gehaltsbewertung Karriere Ingenieur (Uni M.Sc.)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu ING

Weitere Themen aus Gehaltserhöhung & Karriere