DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehaltserhöhung & KarriereGehaltsentwicklung

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Würde mich auch interessieren.

Lounge Gast schrieb:

KMU: Kommt drauf an wie wichtig du bist. Bist du ersetzbar?
Dann gute Nacht (ja, Unternehmenswechsel ist die beste
Chance.) Bist du schwer/nicht ersetzbar? Dann ja, ich würde
jedes Jahr neu verhandeln, wenn ich wüsste, dass ich am Markt
mehr bekomme.
DAX30: Gibt nicht so wirklich viel Spielraum. Die
Gewerkschaft verhandelt für dich und im AT Bereich sind die
Staufen auch nicht so super flexibel.

Lounge Gast schrieb:

Alter: 29
Erfahrung: 2 Jahre
Controller
Abschluss: B.A. BWL-Controlling
Gehalt (2017): 47 k = 45 k fix + 2 k Bonus
Arbeitszeit: 39h
Region: Bayern - 500 Mitarbeiter
Zufrieden: jein
Entwicklung: Einstieg 40k/ nach 1Jahr 41k / nach 2J 47k

Verhandelt ihr wirklich jedes Jahr neu? Mein Chef wird mir
sicherlich nicht nächstes Jahr -frühestens in 2J -
nochmals
eine Erhöhung genehmigen! Wie macht ihr das?
Ist ein Unternehmenswechsel Pflicht um finanziell nach
oben
zu kommen?

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 28
Berufserfahrung: 3,5 Jahre
Abschluss: M.Sc. BWL (Finanzen)
Gehalt: ca. 64k all in (inkl. Betriebsrente und Überstunden, ÖD)
Gehaltsentwicklung: nächste Stufe etwa 72k all in in etwa 1 Jahr, Maximalbetrag würde bei etwa 92,5k liegen (in frühestens 6-7 Jahren)
Arbeitszeit: 45h
Bereich: Finanzen, Projektsteuerung
Region: Bayern
Zufrieden: Ja, feste Tariferhöhungen, rel. flexible Arbeitszeiten und extreme Wohnortnähe bei günstigen Mietpreisen (etwa 7,- EUR / m² Kaltmiete)
Entwicklung: 41k, 45k, Arbeitgeberwechsel, 55k, 64k

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 25
Berufserfahrung: 3 Jahe
Abschluss: M.Sc. BWL (Accountig and Finance)
Gehalt: 67k
Gehaltsentwicklung: Einstiegsgehalt 57k, dann 67k
Arbeitszeit: 46
Bereich: Risikomanagement /Bank
Region: Frankfurt

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 23
Berufserfahrung: 3 Jahe , inklusive 2 Jahr Ausbildung
Abschluss: Bankkaufmann, aktuell in einem berufsbegleitenden Studiengang Bachelor "Finance and Management"
Gehalt: 14k all in
Arbeitszeit: 20 Std
Bereich: Kundenbetreuung

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 29
Berufserfahrung: 2 Jahre
Abschluss: M.Sc. Winfo
Gehalt: ca. 60k (inkl. Bonus), Firmenwagen zur privaten Nutzung
Gehaltsentwicklung: 45k, 60k
Arbeitszeit: ca. 45h
Bereich: SAP Consulting
Region: München
Zufrieden: naja

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter 26
Berufserfahrung: 1,5 Jahr
Abschluss: Medizin
Gehalt: Grundgehalt 57k + Dienste 24k + Pool 1k
Gehaltsentwicklung: siehe TVÄ (Uni)
Arbeitszeit: 42h + 7 Dienste pro Monat
Bereich: Uniklinik
Region: Bayern
Zufrieden: In Anbetracht der Verantwortung und den hier genannten Gehälter nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Was heißt "Dienst"? Sind das dann nochmal 8h Nachtschicht?
Du verdienst auf jeden Fall - selbst in Anbetracht der Arbeitszeiten - blendend für einen 26jährigen. Und gerade bei Ärzten steigt das Gehalt nochmal deutlich.
Verstehe nicht warum Ärzte immer über ihr Gehalt schimpfen. Das ist eine der wenigen Berufsgruppen innerhalb derer man bei einigermaßen humanen Arbeitszeiten zu Wohlstand kommen kann.
Und nein, ein relativ aufwendiges Studium ist auch keine Rechtfertigung.

Lounge Gast schrieb:

Alter 26
Berufserfahrung: 1,5 Jahr
Abschluss: Medizin
Gehalt: Grundgehalt 57k + Dienste 24k + Pool 1k
Gehaltsentwicklung: siehe TVÄ (Uni)
Arbeitszeit: 42h + 7 Dienste pro Monat
Bereich: Uniklinik
Region: Bayern
Zufrieden: In Anbetracht der Verantwortung und den hier
genannten Gehälter nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Du must aber auch bedenken, dass Du nur für ein paar Menschen zuständig bist, während das Geld und das gelingen großer Firmen wie etwa der Autoindustrie systemrelevant sind.

Lounge Gast schrieb:

Alter 26
Berufserfahrung: 1,5 Jahr
Abschluss: Medizin
Gehalt: Grundgehalt 57k + Dienste 24k + Pool 1k
Gehaltsentwicklung: siehe TVÄ (Uni)
Arbeitszeit: 42h + 7 Dienste pro Monat
Bereich: Uniklinik
Region: Bayern
Zufrieden: In Anbetracht der Verantwortung und den hier
genannten Gehälter nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Ui, heftiger Sarkasmus.

Lounge Gast schrieb:

Du must aber auch bedenken, dass Du nur für ein paar Menschen
zuständig bist, während das Geld und das gelingen großer
Firmen wie etwa der Autoindustrie systemrelevant sind.

Lounge Gast schrieb:

Alter 26
Berufserfahrung: 1,5 Jahr
Abschluss: Medizin
Gehalt: Grundgehalt 57k + Dienste 24k + Pool 1k
Gehaltsentwicklung: siehe TVÄ (Uni)
Arbeitszeit: 42h + 7 Dienste pro Monat
Bereich: Uniklinik
Region: Bayern
Zufrieden: In Anbetracht der Verantwortung und den hier
genannten Gehälter nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 23
Berufserfahrung: 3 Jahre
Abschluss: Bürokauffrau
Gehalt: 37k
Gehaltsentwicklung: 26k, 28k, 30k
Arbeitszeit: 35 Std. Woche, Überstunden gibt es nicht
Bereich: Personal
Region: sehr ländlich, Ostbayern
Zufrieden: ja

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 30
Berufserfahrung: 4 Jahre
Abschluss: M.Sc. Finance
Gehalt: 69fix + 20 Variabel
Gehaltsentwicklung: 47, 53, 59, 69 + Bonus
Arbeitszeit: 45 Std. Woche, Reisetätigkeit ca. 5 Tage im Monat
Bereich: Small Cap PE
Region: Düsseldorf
Zufrieden: ja

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

"Du must aber auch bedenken, dass Du nur für ein paar Menschen zuständig bist, während das Geld und das gelingen großer Firmen wie etwa der Autoindustrie systemrelevant sind."

Grundsätzlich genau mein Humor...

Alter: 32
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl.-Ing.
Gehalt: 97.000
Gehaltsentwicklung: 45.000 bis 97.000 (etwa 10 Prozent jährlich)
Arbeitszeit: 40 Std. (real 65-70)
Bereich: Automobil
Region: Norddeutschland
Zufrieden: Sehr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 29
MSc VWL
BE: 2,5 Jahre
Gehalt: 68k (50 Fix + 10 Var + 8 großzügigere Verpflegungspauschalen)
Arbeitszeit: 42h - 45h (absolut selten weniger/mehr)
Consulting Finanzdienstleistungen / Regulatorik / Treasury
Entwicklung: 55, 62, 68
zufrieden, außer eben Reisezeiten...

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Real 65-70wäre mir zuviel für die Groschen.

Alter: 32
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl.-Ing.
Gehalt: 97.000
Gehaltsentwicklung: 45.000 bis 97.000 (etwa 10 Prozent
jährlich)
Arbeitszeit: 40 Std. (real 65-70)
Bereich: Automobil
Region: Norddeutschland
Zufrieden: Sehr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Wieviele Stunden Reisezeit kommen zu den 45h Arbeitszeit noch dazu?

Lounge Gast schrieb:

Alter: 29
MSc VWL
BE: 2,5 Jahre
Gehalt: 68k (50 Fix + 10 Var + 8 großzügigere
Verpflegungspauschalen)
Arbeitszeit: 42h - 45h (absolut selten weniger/mehr)
Consulting Finanzdienstleistungen / Regulatorik / Treasury
Entwicklung: 55, 62, 68
zufrieden, außer eben Reisezeiten...

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Wie kann man damit in dem Alter zufrieden sein?

Lounge Gast schrieb:

"Du must aber auch bedenken, dass Du nur für ein paar
Menschen zuständig bist, während das Geld und das gelingen
großer Firmen wie etwa der Autoindustrie systemrelevant
sind."

Grundsätzlich genau mein Humor...

Alter: 32
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl.-Ing.
Gehalt: 97.000
Gehaltsentwicklung: 45.000 bis 97.000 (etwa 10 Prozent
jährlich)
Arbeitszeit: 40 Std. (real 65-70)
Bereich: Automobil
Region: Norddeutschland
Zufrieden: Sehr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 24
Berufserfahrung: 4 J
Gehalt: ca. 200k (Gewinn)
Bereich: Dienstl. (Selbstständig)
Region: Ostsee
Zufrieden: ja
Entwicklung: 28k nach Ausbildung

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

"Real 65-70 wäre mir zuviel für die Groschen."

Alter: 32
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl.-Ing.
Gehalt: 97.000
Gehaltsentwicklung: 45.000 bis 97.000 (etwa 10 Prozent
jährlich)
Arbeitszeit: 40 Std. (real 65-70)
Bereich: Automobil
Region: Norddeutschland
Zufrieden: Sehr"

Ja.
Deshalb ist gerade die letzte Zeile die entscheidende...

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Lounge Gast schrieb:

Was heißt "Dienst"? Sind das dann nochmal 8h
Nachtschicht?
Du verdienst auf jeden Fall - selbst in Anbetracht der
Arbeitszeiten - blendend für einen 26jährigen. Und gerade bei
Ärzten steigt das Gehalt nochmal deutlich.
Verstehe nicht warum Ärzte immer über ihr Gehalt schimpfen.
Das ist eine der wenigen Berufsgruppen innerhalb derer man
bei einigermaßen humanen Arbeitszeiten zu Wohlstand kommen
kann.
Und nein, ein relativ aufwendiges Studium ist auch keine
Rechtfertigung.

Mit Dienst meine ich 24h Stunden Anwesenheit im Krankenhaus, der nächste Tag ist dann wieder frei im Gegenzug dafür. Die Arbeitszeit wird dann teilweise mit den 42h verrechnet und 90% der Anwesenheitszeit wird nur bezahlt, da man theoretisch während der Dienste schlafen kann, wenn kein Notfall vorhanden ist. Gerade an Wochenenden und Feiertagen sind Dienste sehr lukrativ, aufgrund der hohen Zuschläge. Theoretisch hätte ich ab den 3. Weiterbildungsjahr noch die Möglichkeit mein Einkommen mit Notarzt Diensten aufzubessern (ca. 500- 1000 netto).
Man muss allerdings die Grundgehälter miteinander vergleichen und da sind gerade 57k nicht wirklich berauschend. Ich könnte theoretisch noch mehr Dienste machen, Notarzt fahren, Freizeitausgleich auszahlen lassen, etc. - aber das sind ja alles Nebenverdienste. Ihr könntet euch theoretisch zusätzlich auch noch eine Nebenjob suchen.
Gerade die Gehaltsentwicklung erfolgt in der freien Wirtschaft viel sprunghafter mit ca. 30 bin ich Facharzt ca. 72k und irgendwann zwischen 35 und 40 Oberarzt ca. 90k und der Rest ist Glücksache.
Bei IG-Metall Konzernen erreicht man die Zieleinstufung (in der Regel EG 15) bereits innerhalb von 6 Jahren, das sind ca. 90k bei einer 40h Woche.
Zudem steige ich 1,5 Jahre später in den Beruf ein.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Die Argumentation sieht man häufig (bezogen auf den Vergleich zur freien Wirtschaft). Bitte bedenke:

  • Man kommt - vor allem als Nicht-MINTler - nicht so einfach in den IG Metall Tarif
  • Standardmäßig gilt eine 35h/Woche, 40h Verträge sind höchst selten und dürfen nur begrenzt vergeben werden (hier musst du also wieder satte 14% runterrechnen)
  • "i.d.R." Zieleinstufung EG 15? Ist das wirklich die Realität? Klingt ein bisschen naiv, vor allem in der heutigen Zeit. Du erhälst nicht unmittelbar nach der Uni schriftlich zugesichert, dass man dir nach sechs Jahren 90 TEUR bezahlt :D
  • Weder angehende Lehrer noch Ärzte werden in der freien Wirtschaft mal eben zur Führungskraft. Von dem Geld, das du bereits erreicht hast, oder sicher erreichen wirst, träumen gefühlt 85% aller Angestellten. Um hier in lukrative Positionen zu kommen muss man ebenfalls viel leisten, viel aufgeben, viele Kontakte haben und viel Glück haben...
  • Viele, wenn nicht sogar die meisten, der hier angegebenen Gehälter sind schlichtweg ausgedacht...

Ein Wort noch zu deiner Situation: Ich finde, dass du eine sehr gerechte Entlohnung erhälst. Im Hinblick auf dein Alter ist das doch schon sehr ordentlich. Dazu hast du die Möglichkeit dir das jederzeit durch die von dir beschriebenen Dienste aufzubessern oder dich selbstständig zu machen.

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

Was heißt "Dienst"? Sind das dann nochmal 8h
Nachtschicht?
Du verdienst auf jeden Fall - selbst in Anbetracht der
Arbeitszeiten - blendend für einen 26jährigen. Und
gerade bei
Ärzten steigt das Gehalt nochmal deutlich.
Verstehe nicht warum Ärzte immer über ihr Gehalt
schimpfen.
Das ist eine der wenigen Berufsgruppen innerhalb derer man
bei einigermaßen humanen Arbeitszeiten zu Wohlstand kommen
kann.
Und nein, ein relativ aufwendiges Studium ist auch keine
Rechtfertigung.

Mit Dienst meine ich 24h Stunden Anwesenheit im Krankenhaus,
der nächste Tag ist dann wieder frei im Gegenzug dafür. Die
Arbeitszeit wird dann teilweise mit den 42h verrechnet und
90% der Anwesenheitszeit wird nur bezahlt, da man theoretisch
während der Dienste schlafen kann, wenn kein Notfall
vorhanden ist. Gerade an Wochenenden und Feiertagen sind
Dienste sehr lukrativ, aufgrund der hohen Zuschläge.
Theoretisch hätte ich ab den 3. Weiterbildungsjahr noch die
Möglichkeit mein Einkommen mit Notarzt Diensten aufzubessern
(ca. 500- 1000 netto).
Man muss allerdings die Grundgehälter miteinander vergleichen
und da sind gerade 57k nicht wirklich berauschend. Ich könnte
theoretisch noch mehr Dienste machen, Notarzt fahren,
Freizeitausgleich auszahlen lassen, etc. - aber das sind ja
alles Nebenverdienste. Ihr könntet euch theoretisch
zusätzlich auch noch eine Nebenjob suchen.
Gerade die Gehaltsentwicklung erfolgt in der freien
Wirtschaft viel sprunghafter mit ca. 30 bin ich Facharzt ca.
72k und irgendwann zwischen 35 und 40 Oberarzt ca. 90k und
der Rest ist Glücksache.
Bei IG-Metall Konzernen erreicht man die Zieleinstufung (in
der Regel EG 15) bereits innerhalb von 6 Jahren, das sind ca.
90k bei einer 40h Woche.
Zudem steige ich 1,5 Jahre später in den Beruf ein.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Das ist ja wohl ein Witz? Er ist gerade mal Anfang 30.... selbst mit 60 zu Ende seiner Karriere wären 100.000 Euro ne ordentliche Summe und top. Es gibt nicht nur Goldman und McKinsey...

Lounge Gast schrieb:

Wie kann man damit in dem Alter zufrieden sein?

Lounge Gast schrieb:

"Du must aber auch bedenken, dass Du nur für ein paar
Menschen zuständig bist, während das Geld und das gelingen
großer Firmen wie etwa der Autoindustrie systemrelevant
sind."

Grundsätzlich genau mein Humor...

Alter: 32
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl.-Ing.
Gehalt: 97.000
Gehaltsentwicklung: 45.000 bis 97.000 (etwa 10 Prozent
jährlich)
Arbeitszeit: 40 Std. (real 65-70)
Bereich: Automobil
Region: Norddeutschland
Zufrieden: Sehr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

In 30 Jahren sind 100.000 nichtmehr so top ;)
Naja jedenfalls werden es dann sowieso eher 100k Deutsche Mark oder 100k Nord-Euros sein.

Lounge Gast schrieb:

Das ist ja wohl ein Witz? Er ist gerade mal Anfang 30....
selbst mit 60 zu Ende seiner Karriere wären 100.000 Euro ne
ordentliche Summe und top. Es gibt nicht nur Goldman und
McKinsey...

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Die Zufrieden = Sehr?
Ja eben das verstehe ich nicht. 65-70 Stunden ist doch viel zu viel...auch wenn es nicht wenig Geld ist...aber der Stundenlohn

Lounge Gast schrieb:

"Real 65-70 wäre mir zuviel für die Groschen."

Alter: 32
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl.-Ing.
Gehalt: 97.000
Gehaltsentwicklung: 45.000 bis 97.000 (etwa 10 Prozent
jährlich)
Arbeitszeit: 40 Std. (real 65-70)
Bereich: Automobil
Region: Norddeutschland
Zufrieden: Sehr"

Ja.
Deshalb ist gerade die letzte Zeile die entscheidende...

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Danke für die Schützenhilfe, die ist aber an der Stelle vollkommen unnötig:
Ich bin momentan Referent bei einem Generalbevollmächtigten und arbeite deshalb sehr lange.

Auf der anderen Seite genieße ich unendliche Freiheiten und werde auch in den kommenden Jahren entsprechend des derzeitigen Einsatzes gewürdigt und entwickelt. Wer sich also aufgrund derzeit langer Arbeitszeiten um mein Seelenheil sorgt, sei beruhigt.

Lounge Gast schrieb:

Das ist ja wohl ein Witz? Er ist gerade mal Anfang 30....
selbst mit 60 zu Ende seiner Karriere wären 100.000 Euro ne
ordentliche Summe und top. Es gibt nicht nur Goldman und
McKinsey...

Lounge Gast schrieb:

Wie kann man damit in dem Alter zufrieden sein?

Lounge Gast schrieb:

"Du must aber auch bedenken, dass Du nur für
ein paar
Menschen zuständig bist, während das Geld und das
gelingen
großer Firmen wie etwa der Autoindustrie
systemrelevant
sind."

Grundsätzlich genau mein Humor...

Alter: 32
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl.-Ing.
Gehalt: 97.000
Gehaltsentwicklung: 45.000 bis 97.000 (etwa 10
Prozent
jährlich)
Arbeitszeit: 40 Std. (real 65-70)
Bereich: Automobil
Region: Norddeutschland
Zufrieden: Sehr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Sorgt sich keiner, warum auch. Jeder ist seines Glückes Schmied.
Der Eine muss halt länger dafür das Eisen hämmern als der Andere.
Hauptsache dir macht es Spaß.
Für mich wäre es nichts.

Lounge Gast schrieb:

Danke für die Schützenhilfe, die ist aber an der Stelle
vollkommen unnötig:
Ich bin momentan Referent bei einem Generalbevollmächtigten
und arbeite deshalb sehr lange.

Auf der anderen Seite genieße ich unendliche Freiheiten und
werde auch in den kommenden Jahren entsprechend des
derzeitigen Einsatzes gewürdigt und entwickelt. Wer sich also
aufgrund derzeit langer Arbeitszeiten um mein Seelenheil
sorgt, sei beruhigt.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Finde ich echt wahnsinnig, wie hier ständig die Arbeitszeit vernachlässigt wird. Rechnet doch mal auf die Stunde runter und überlegt dann, ob das mit 30 für euch wirklich auch zufriedenstellend wäre.

Lounge Gast schrieb:

Das ist ja wohl ein Witz? Er ist gerade mal Anfang 30....
selbst mit 60 zu Ende seiner Karriere wären 100.000 Euro ne
ordentliche Summe und top. Es gibt nicht nur Goldman und
McKinsey...

Lounge Gast schrieb:

Wie kann man damit in dem Alter zufrieden sein?

Lounge Gast schrieb:

"Du must aber auch bedenken, dass Du nur für
ein paar
Menschen zuständig bist, während das Geld und das
gelingen
großer Firmen wie etwa der Autoindustrie
systemrelevant
sind."

Grundsätzlich genau mein Humor...

Alter: 32
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl.-Ing.
Gehalt: 97.000
Gehaltsentwicklung: 45.000 bis 97.000 (etwa 10
Prozent
jährlich)
Arbeitszeit: 40 Std. (real 65-70)
Bereich: Automobil
Region: Norddeutschland
Zufrieden: Sehr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Lounge Gast schrieb:

Finde ich echt wahnsinnig, wie hier ständig die Arbeitszeit
vernachlässigt wird. Rechnet doch mal auf die Stunde runter
und überlegt dann, ob das mit 30 für euch wirklich auch
zufriedenstellend wäre.

Auf der einen Seite hast du sicher recht. Auf der anderen Seite: Wenn jemandem der Job sehr viel Spaß und Zufriedenheit bereitet, dann sind auch viele Stunden weniger ein Problem.
Lieber habe ich 60h mit 80k Euro die mir richtig Spaß machen als 40h mit 70k Euro, die ich irgendwie ableisten muss. Auch wenn der Stundenlohn viel besser wäre ;)

Lounge Gast schrieb:

Das ist ja wohl ein Witz? Er ist gerade mal Anfang 30....
selbst mit 60 zu Ende seiner Karriere wären 100.000 Euro
ne
ordentliche Summe und top. Es gibt nicht nur Goldman und
McKinsey...

Lounge Gast schrieb:

Wie kann man damit in dem Alter zufrieden sein?

Lounge Gast schrieb:

"Du must aber auch bedenken, dass Du nur
für
ein paar
Menschen zuständig bist, während das Geld und
das
gelingen
großer Firmen wie etwa der Autoindustrie
systemrelevant
sind."

Grundsätzlich genau mein Humor...

Alter: 32
Berufserfahrung: 8 Jahre
Abschluss: Dipl.-Ing.
Gehalt: 97.000
Gehaltsentwicklung: 45.000 bis 97.000 (etwa 10
Prozent
jährlich)
Arbeitszeit: 40 Std. (real 65-70)
Bereich: Automobil
Region: Norddeutschland
Zufrieden: Sehr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

"Finde ich echt wahnsinnig, wie hier ständig die Arbeitszeit vernachlässigt wird. Rechnet doch mal auf die Stunde runter und überlegt dann, ob das mit 30 für euch wirklich auch zufriedenstellend wäre."

Du vernachlässigst aus meiner Sicht allerdings ebenfalls zwei Dinge:

Zum einen schreibt er, dass er einen 40-Stunden-Vertrag besitzt, zum anderen, dass die Entwicklung zu folgen scheint. Ist für mich wie bei jedem Unternehmen, Beraterfirma, Verein... Nicht jede einzelne Überstunde wird vergütet, wenn aber die Entwicklung folgt, ist es eine "Investition".
Auf der anderen Seite: Wenn ich stattdessen eine 35-Stunden-Woche danebenstelle, verdient er/sie immer noch knapp 50 Tsd. Euro. Da habe ich selbst hier nach 8 Jahren schon schlechtere Zahlen gesehen...

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Dieses Argument ist sicherlich richtig, aber den größten Nutzen zieht man doch daraus, NICHT die Vertragliche Arbeitszeit an zu passen und gleichtzeitig auf das Gehalt vertraglich zu reduzieren - wie bei deiner Rechnung, sondern den Vertrag so zu belassen, aber die TATSÄCHLICHE Arbeitszeit zu minimieren.

Um im Beispiel zu bleiben:
40h Vertrag belassen, aber Arbeitszeit eigenmächtig effektiv drücken soweit möglich (40h oder gar weniger).

Klar, wenn jemand richtig Bock auf seinen Job hat oder hoch hinaus möchte, ist das kein MOdell.
Der kann ja Gas geben >50h.

Auf der anderen Seite: Wenn ich stattdessen eine
35-Stunden-Woche danebenstelle, verdient er/sie immer noch
knapp 50 Tsd. Euro. Da habe ich selbst hier nach 8 Jahren
schon schlechtere Zahlen gesehen...

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 26
Berufserfahrung: 1 Jahr
Abschluss: M.Sc. Wirtschaftswissenschaften
Gehalt: 44k + Bonus (ca. 2,5 - 3,5k) + Überstunden (ca. 3-5k)
Gehaltsentwicklung: 42k + Bonus + Überstunden im ersten Jahr
Arbeitszeit: Lt. Vertrag 40h. Real: variiert es stark. Im Jahresdurchschnitt vll. 45 bis max. 50h. Überstunden werden immerhin vergütet.
Bereich: Audit / WP
Region: Bayern
Zufrieden: Durchaus, auch wenn es ein wenig mehr sein dürfte.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 26
Berufserfahrung: ein Jahr
Abschluss: M.Sc. Wirtschaftswissenschaften
Gehalt: 45k zzgl. Bonus (~3k p. a.) zzgl. Überstunden (~3-5k p .a.)
Gehaltsentwicklung: 42k zzgl. Bonus und Überstunden im ersten Jahr)
Arbeitszeit: 40h lt. Vertrag. Real ca. 45-50h über das Jahr.
Bereich: Audit (Big 4)
Region: Bayern
Zufrieden: Durchaus, auch wenn es ein wenig mehr Fix-Gehalt sein dürfte.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter 27

Bwl Master mit viel praktischer Erfahrung bei autozulieferer. Berufseinstieg demnächst. Einstiegsgehalt 65k. 40h Woche, gleitzeit

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Glückwunsch und viel Erfolg für den Start!

Lounge Gast schrieb:

Alter 27

Bwl Master mit viel praktischer Erfahrung bei autozulieferer.
Berufseinstieg demnächst. Einstiegsgehalt 65k. 40h Woche,
gleitzeit

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

  • Man kommt - vor allem als Nicht-MINTler - nicht so einfach
    in den IG Metall Tarif

Man sollte vor allem das Lebenseinkommen berücksichtigen, da liegen Ärzte weit vorne. Das was er als Arzt beschreibt ist die normale "Karriere" die jeder Absolvent des Medizinstudiums durchlaufen wird, wenn er am Ball bleibt. Wer mehr verdienen will, entwickelt sich Richtung Chefarzt oder macht eine eigene Praxis auf. Da wird definitiv mehr Geld verdient.
Als MINT-ler kommt definitiv nicht jeder in einen DAX-Konzern und macht die Karriereschritte in 6 Jahren. Gerade diejenigen die Experten sind und auch bleiben wollen, entwickeln sich nicht so. Dazu kommt das Risiko ab 50 Jahren aussortiert zu werden. Das ist dann ein langer Wg zur Rente. Dazu kommt natürlich der Druck durch On/Off-Shoring, sowie die Verlegung von ganzen Abteilungen ins Ausland. Als Arzt bist du einem wettbewerblichen geschützten Bereich unterwegs, dazu kannst du den Beruf problemlos weltweit ausüben und mit einem deutschen Abschluss hast du einen TOP-Ruf.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Lounge Gast schrieb:

  • und mit einem
    deutschen Abschluss hast du einen TOP-Ruf.

Nein, deutsche Medizinstudenten (vor allem die Promotion) wird oft nicht anerkannt und man hat es sehr schwer.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

M.Sc. Wing
Strategischer Einkauf
Effektiv 42h
3 Jahre BE - All In 79k (ERA eg15 BW)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Bachelor
6 Jahre BE
102k all-in
Big4

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

2 mal Sprungbefördert?

Lounge Gast schrieb:

Bachelor
6 Jahre BE
102k all-in
Big4

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

ABI
9 Jahre Berufserfahrung
125K all-in
Finance

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Nein, 5 Jahre Beratung bis Senior Consultant.

Dann Wechsel zu Big4 als Senior Consultant. Nach einem Jahr Manager.

Fixgehalt jetzt 82k. Maximaler Bonus 30% => dieses Jahr 24%. Macht ~102k all-in

Lounge Gast schrieb:

2 mal Sprungbefördert?

Lounge Gast schrieb:

Bachelor
6 Jahre BE
102k all-in
Big4

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Alter: 27
Berufserfahrung: frisch eingestiegen
Abschluss: M.Sc. Wirtschaftswissenschaften
Gehalt: 45k exkl. Bonus (~1,5k p. a.) exkl. 13. Gehalt
Arbeitszeit: 38h lt. Vertrag. (Gleitzeit) Real: etwas mehr (durch Gleitzeit kein Problem)
Bereich: Versorger
Region: Hessen
Zufrieden: sehr

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Ich mache das mal für meine Freundin und mich.

Alter? 30, m
Berufserfahrung? 2,5 Jahre
Abschluss? Bachelor (HS) + Ausbildung
Gehalt? 42k + 8k Bonus + Bahncard100 (4,2k)
Gehaltsentwicklung? 30+5, 36+10, 42+8
Arbeitszeit? ca. 42 Stunden inkl. Reisezeit
Bereich? Sales
Region? NRW
Zufrieden? Jein, Selbsständigkeit ab 1.1

Alter? 30, w
Berufserfahrung? 5 Jahre
Abschluss? M.Sc. Wiwi (Uni)
Gehalt? 50k fix + 5k Bonus
Gehaltsentwicklung? 38, 42, 45, 48, 51, 55
Arbeitszeit? 40 Stunden
Bereich? Controlling
Region? NRW
Zufrieden? Ja.

Übrigens lächerlich was hier einige für Gehälter angeben. Entweder einige lügen rum oder konzentrieren sich in den DAX30 Konzernen des Landes. Als jemand der quer durch alle Branchen und Firmen reale Vertragsangebote im IT Sektor gesehen hat, kann ich diesen Thread nur schwer ernstnehmen.

Mein Beitrag ist dann also ehr an die gedacht, die sich ernsthaft vergleichen möchten. Die anderen können ja weiter Phantasiezahlen posten und hoffen, dass jemand sie beneidet :)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

bachelor wiing, einstieg dax 30, 72k bayern

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Hauptschule, Handwerksmeister, 6 Mann-Betrieb, 200k nach Steuern. Sorry musste sein :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

6 Personenbetrieb und 200k nach Steuern ist möglich, aber eher unrealistisch. Es ist bei Selbständigen immer so eine Sache. Es kann mal sehr gute Zeiten geben, aber auch Zeiten wo man gar nichts verdient und gleichzeitig hohe Fixkosten hat. Ich kenne einen Pizzeria Betreiber der hatte in einem Top Jahr auch so ca. 200k verdient. Statt das Geld vorsichtig zu verwalten und etwas zurück zulegen, hat er sich einen Ferrari gekauft. In den Folgejahren lief der Laden immer schlechter und sein Auto musste er mit viel Verlust verkaufen. Heute ist er froh, wenn er mit einem gebrauchten Golf über die Runden kommt.

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Wenn es in dein Weltbild passt, dann sind die Aussagen also gehaltvoll, wenn nicht, dann dann sind sie also lächerlich?

Es tut mir leid, aber dein Gehalt ist einfach nur Durchschnitt und das impliziert, dass die Hälfte mehr, die andere Hälfte weniger verdient (das allerdings in der Vergleichsgruppe "interessierte BWL-Absolventen")... Ich würde dir empfehlen, keine Vergleiche mit anderen zu wagen, wenn du mit den Antworten unzufrieden sein könntest.

Passenderweise arbeiten ich bei einem Automobilkonzern und könnte dir jetzt "Phantasiezahlen" nennen, aber sparen wir uns das...

WiWi Gast schrieb am 25.09.2017:

Übrigens lächerlich was hier einige für Gehälter angeben. Entweder einige lügen rum oder konzentrieren sich in den DAX30 Konzernen des Landes. Als jemand der quer durch alle Branchen und Firmen reale Vertragsangebote im IT Sektor gesehen hat, kann ich diesen Thread nur schwer ernstnehmen.

Mein Beitrag ist dann also ehr an die gedacht, die sich ernsthaft vergleichen möchten. Die anderen können ja weiter Phantasiezahlen posten und hoffen, dass jemand sie beneidet :)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Ich höre da auch etwas Frust bei dir mit. Aber ich kann dir bestätigen, dass die Zahlen hier für die guten Leute schon realistisch sind.

Ich bin damals bei einer UB eingestiegen:

  1. Jahr: 70k + Bonus
  2. Jahr 70k + Deutlich mehr Bonus
  3. Jahr 100k + Bonus

Jeweils plus Auto, Versicherungen, etc.

Mittlerweile bin ich zu einem Kunden (Automotive) gewechselt und liege All-In bei 150k im zweiten Jahr beim Kunden.

WiWi Gast schrieb am 25.09.2017:

Ich mache das mal für meine Freundin und mich.

Alter? 30, m
Berufserfahrung? 2,5 Jahre
Abschluss? Bachelor (HS) + Ausbildung
Gehalt? 42k + 8k Bonus + Bahncard100 (4,2k)
Gehaltsentwicklung? 30+5, 36+10, 42+8
Arbeitszeit? ca. 42 Stunden inkl. Reisezeit
Bereich? Sales
Region? NRW
Zufrieden? Jein, Selbsständigkeit ab 1.1

Alter? 30, w
Berufserfahrung? 5 Jahre
Abschluss? M.Sc. Wiwi (Uni)
Gehalt? 50k fix + 5k Bonus
Gehaltsentwicklung? 38, 42, 45, 48, 51, 55
Arbeitszeit? 40 Stunden
Bereich? Controlling
Region? NRW
Zufrieden? Ja.

Übrigens lächerlich was hier einige für Gehälter angeben. Entweder einige lügen rum oder konzentrieren sich in den DAX30 Konzernen des Landes. Als jemand der quer durch alle Branchen und Firmen reale Vertragsangebote im IT Sektor gesehen hat, kann ich diesen Thread nur schwer ernstnehmen.

Mein Beitrag ist dann also ehr an die gedacht, die sich ernsthaft vergleichen möchten. Die anderen können ja weiter Phantasiezahlen posten und hoffen, dass jemand sie beneidet :)

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

WiWi Gast schrieb am 15.08.2017:

M.Sc. Wing
Strategischer Einkauf
Effektiv 42h
3 Jahre BE - All In 79k (ERA eg15 BW)

Ich interessiere mich eigentlich für den Vertrieb doch entscheidend ist der Kontakt mit vielen Leuten. Einkauf könnte ich mir grundsätzlich ebenfalls vorstellen. Was genau macht man denn als strategischer Einkäufer? Aufgaben, Alltag, Kontakt zu Lieferanten Telefon/Mail/persönlich

antworten
WiWi Gast

Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Stimmt, war von Anfang an verbeamtet. Work-Life-Balance stimmt immer noch, man wird ja immer effizienter.

WiWi Gast schrieb am 24.03.2016:

Du bist an einer staatlichen Hochschule und demnächst verbeamtet, nicht wahr?

Lounge Gast schrieb:

Alter: 36
Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing.
BE: 5 Jahre nach Promotion
Arbeitszeit: 30h, 60 Urlaubstage p.a.
Bereich: könnt Ihr raten
Region: Hessen
Gehalt: 78k, 100k, Wechsel; jetzt: 90k fix ohne weitere Zulagen
Stimmung: zufrieden, WLB stimmt ;-)
Grund: WLB geht mir vor Knete

antworten

Artikel zu Gehaltsentwicklung

Bachelorabsolventen verdienen langfristig viel weniger

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Höhere Abschlüsse zahlen sich aus. Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren bei 2.750 Euro mit dem bei beruflichen Fortbildungsabschlüsse vergleichbar. Masterabsolventen erzielen dann bereits ein Einkommen von rund 2.900 Euro im Monat. Dieser Einkommensunterschied wächst mit steigender Berufserfahrung, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt. 34-jährige Masterabsolventen verdienen im Durchschnitt etwa 4.380 Euro im Monat, Bachelorabsolventen 3.880 Euro.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Die Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Gehälter in Deutschland steigen 2015 um gut drei Prozent

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr im Schnitt um 3,1 Prozent steigen. Das zeigt die Gehaltsentwicklungsprognose 2015 für 26 europäische Länder der Managementberatung Kienbaum.

Vielfältige Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben

Ein grünes Auge einer Frau schaut durch ein Loch in einem  gelben Ahornblatt.

Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst von Frauen lag in Deutschland in den Jahren 2009-2013 rund 20 Prozent unter dem der Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse, die das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zum Equal-Pay-Day vorlegt.

Frauen sind selbstbewusst im Job und bei Gehaltsverhandlungen

Eine Hand mit grünen Fingernägeln stützt einen Frauenkopf.

Mit viel Selbstbewusstsein treiben Frauen in Deutschland ihre Karriere voran. Knapp zwei Drittel der berufstätigen Frauen schätzen sich selbst als erfolgreich im Beruf ein und sehen auch für die Zukunft gute Karrierechancen. Das zeigt sich auch bei den Gehaltsverhandlungen. Eine große Mehrheit von 62 Prozent der Frauen hat bereits aktiv ein höheres Gehalt verlangt und nach einer Beförderung fragten immerhin 41 Prozent.

Inflations­rate steigt 2014 um 0,9 Prozent gegen­über dem Vor­jahr

Ein goldenes Sparschwein steht auf einem Fliesenboden.

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – beträgt im Jahresdurchschnitt 2014 gegenüber dem Vor­jahr 0,9 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist die Jahresteuerungsrate somit seit 2011 rückläufig und betrug im Dezember 2014 lediglich 0,2 Prozent. Eine niedrigere Inflationsrate wurde zuletzt im Oktober 2009 mit 0,0 Prozent gemessen.

Karriere-Sprung 2014: Tipps für die Beförderung

Die meisten Arbeitnehmer hielten Beförderungen in 2013 für unwahrscheinlich und nur 8 Prozent rechneten im neuen Jahr mit dem beruflichen Aufstieg, zeigt eine Umfrage von Monster. Das Karriereportal gibt Tipps, wie es mit der Beförderung in 2014 besser klappt.

Firmenwagen-Studie: Die Trends zum Thema Dienstwagen 2013

Ein Pendler mit Sonnenbrille sitzt am Steuer eines VW-Autos.

Dienstwagen mit alternativem Antrieb sind bisher kein Thema für deutsche Unternehmen: Lediglich fünf Prozent der Firmen haben bereits in Dienstfahrzeuge mit alternativem Antrieb investiert. Das ergab die Firmenwagen-Studie 2013 der Managementberatung Kienbaum, für die das Beratungsunternehmen 250 Firmen befragt hat.

Deutsche mit Einkommen zufrieden

Ein gelber Ball mit einem Smileygesicht liegt auf einer Fensterbank.

45 Prozent der Befragten sind mit ihren Vermögensverhältnissen zufrieden. Die Zufriedenheit mit der Einkommenssituation ist aufgrund von jüngsten Lohnerhöhungen gegenüber 2012 um sieben Prozentpunkte gestiegen. Deutsche investieren künftig vor allem in kurzfristige Anlagen und Immobilien.

Gehaltserhöhungen in 2013 von 3 Prozent in Deutschland und Österreich geplant

Die Unternehmen in Deutschland und Österreich werden im Jahr 2013 laut Plan Gehaltserhöhungen von durchschnittlich 3 Prozent umsetzen. In der Schweiz liegen die gepanten Gehaltssteigerungen laut „EMEA Salary Budget Planning Report“ mit zwei Prozent leicht darunter.

Antworten auf Re: Was verdient ihr wirklich nach 2-4 Jahren???

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 849 Beiträge

Diskussionen zu Gehaltsentwicklung

Weitere Themen aus Gehaltserhöhung & Karriere

Feedback +/-

Feedback