DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gehaltserhöhung & KarriereHH

Karriere bei Headhunter / Gehalt

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Karriere bei Headhunter / Gehalt

habe diese Woche ein Vorstellungsgespräch bei einem intern. tätigem Headhunter, der Einstieg wäre im Bereich Business Development.

Wie sehen die Karriere- und insbes. Gehaltschancen im Headhunting Bereich aus? Kann man nach ein paar Jahren auch ohne große Probleme wieder in die Wirtschaft wechseln und wenn ja stehen dann einen noch andere Bereiche als die Personalabteilung offen?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

gut
nein
nein

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Ist das die einhellige Meinung? Wie sieht die typische Karriere als Absolvent bei einer Headhunting Firma aus? Klar, Kaltakquise, Kaltakquise, Kaltakquise, aber wie geht es weiter?
Gibt es tatsächlich nicht die Möglichkeit danach zu wechseln in die Industrie in eine normale Fachkarriere?
Wie sehen die Gehälter aus? Fixum, Boni?
Wie hoch sind i.d.R. die Boni bzw. die Provisionen? Bsp.: Vermittlung eines Kandidaten, Einstiegsgehalt 60.000?

Danke für alle Antworten!

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Es kommt sehr auf die Headhuntingfirma an. Von den Big 5 in die Industrie zu wechseln, wenn man 2-3 Jahre als Researcher gearbeitet hat, sollte kein Problem sein. Schau Dir doch mal bei LinkedIn die "Alumni" an, die sind i.d.R. in den Personalabteilungen der großen Firmen gelandet.

antworten
ratata

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Einstieg nur im Research möglich ca. 50k. Ins Headhunting meist nur nach guter Industriekarriere auf Geschäftsführer oder Vorstandsebene, dann meist ab 1 Mio. plus Boni aufwärts bei den Großen wie Egon Zehnder, Russel Reynolds, Heidrick... Das ist ein Job ab 50+ Lebensalter, nichts für junge Menschen.

Welcher Vorstaend lässt sich von nem 25 jährigen Absolventen beraten wenn er ne neue Stelle sucht?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Ein Blick auf die homepages und Beraterprofile der genannten Adressen zeigt nicht NUR Berater/Partner über 50...

antworten
ratata

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Die Headhunter, die unter fünfzig sind, sind aber mindestens über vierzig und waren dann mindestens Personalchef von Konzern...vergiss es, ist halt nichts fuer IDoetzchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Auch das stimmt nicht. Bei Korn/Ferry und Spencer Stuart und Russell Reynolds sind die Beraterprofile alle offen zu sehen, auch bei Zehnder. Gerade bei letzteren sind viele End-30er auf Partnerebene, die vorher bei M/B/B waren.

antworten
ratata

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Vertue dich da nicht, die sind mit Sicherheit an die 40. Wenn ich mir aber bspw. Das erste Profil direkt ansehe, hat der gute Mann Master und Doktor von Yale und vorher BCG Berater! Sind dann wahrscheinlich Ausnahmetalente, die unter 40 genommen werden und sicher nicht die Breite Masse...

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Hat ja auch niemand behauptet, dass dort jeder genommen wird...

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Wo liegt denn der Unterschied zwischen Personalberatern bei Hays usw und Headhuntern? Sorry, dass ich so blöd nachfrage, aber ich bin nicht vom Fach ;-)

antworten
ratata

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Der Unterschied ist der, dass Hays Ingenieur xy von Firma a nach b holt auf vielleicht Projektleiterebene. Ein Headhunter von Russel Reynolds holt Vorstand von DAX30 a zu DAX30 b. Siehst du den Unterschied? Das ist so, als wenn du fragst, was der Unterschied zwischen einem deutschen Uniabschluss und einem Ivy Abschluss ist. Es liegen Welten in der Qualität.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Okay, der Unterschied ist zu erkenne. Danke ;-)

Der Weg ins Headhunting, bei dem wirklich Geld zu veridenen ist, geht als i.d.R. nicht ganz unten los (bei Hays oder anderen), sondern startet in der Industrie oder UBs. Verstanden.

Weißt du (oder jemand anders) etwas über generelle Verdienstmöglichkeiten in der Branche? Also bei Hays oder anderen, die bis zum mittleren Management arbeiten...

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Also : ich arbeite bei einer der "big 4" headhunter.

Es gibt durchaus faelle, wo ein associate partner geworden ist, besonders gut klappte das frueher bei heidrick (da die viele stufen hatten und man konnte sich langsam dahin entwickeln) und eher nicht so gut bei korn ferry (da sprung von projektabwickler zu partner sehr gross), aber das ist stark pauschalisiert.

Ein gutes studium (gerne + zusatzquali) ist gut, um einsteigen zu duerfen. Danach ist es aber noch viel wichtiger als bei m/b/b die interpersonal skills auszubauen und an seinem auftreten zu arbeiten, da die interaktion mit c-level leuten (anfangs per telefon, spaeter face to face) besondere anforderungen stellt und man viel weniger "fuer sich" an irgendwelchen exceltabellen feilt.

Man ist eigentlich immer mit einem anderen im dialog. Und muss mit diesen leuten reden koennen/wollen. Liegt nicht jedem, erst recht nicht den supernumbercrunchern.

Verdienen kann man spaeter ganz gut, die partnergrundgehaelter fangen irgendwo bei 200 an (nach oben offen bei practice leadern oder global verantwortlichen) und der bonus soll, den andeutungen der partner zufolge, dann erst so wirklich das ganze interessant machen.

Bei uns fahren die partner alle autos der 7er/panamera/a8 klasse, nur mal als beispiel.

Gereist wird business, uebernachtet im bayrischen hof. Die researcher werden gerne mal mit zum essen eingeladen, gerne steakhouse oder guter italiener. Man hat den eindruck dass da viel haengen bleibt.

Es gibt auch researcher die dann in die industrie wechseln, kann man ja mal bei linkedin nachforschen. Wuerde sagen 80prozent steigen aus. Und landen irgendwo wo es nett ist.

Mir macht der job spass, es ist aber eine ganz andere art von "professional services" als WP oder consulting.

antworten
ratata

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Besser haet ich es nicht erklären können!

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

was ist ein big4 headhunter?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Eine Firma, die zu den grossen 4 gehört: Korn/Ferry Russell Reynolds Spencer Stuart Heidrick & Struggles

Ja EZI ist nur in Zentraleuropa wirklich gross, dennoch bedeutend

antworten
ratata

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Was bei den Beratungen Roland Berger ist, ist EZI bei Headhuntern. In Deutschland Marktführer, international eher unbedeutend.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Ja, so ähnlich, wobei EZI auch in Gesamt-Kontinentaleuropa sehr gut dasteht, in CH ja vor allem, aber auch anderswo.

Ist aufgrund des speziellen Konzeptes halt nicht leicht, zu wachsen, daher klappt es auch nicht in den USA. Die beiden börsennotierten Firms hatten es in D einfacher, die haben damals einfach den Geldbeutel aufgemacht und zwei deutsche National Player gekauft....

....und die Integration vergeigt:-)))))

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Ist Hays auch vergleichbar mit Korn Ferry? Die haben ja auch mehr Büros.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Ich kenne die genannten Firmen net, sind das Boutiquen?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Und Michael Page? Ist das vergleichbar?

antworten
ratata

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Nein, Michael Page sag ich mal ist der beste von den Headhuntern, die auf den unteren Ebenen tätig sind (Hays, Randstad, Ferchau, Gemini,...).

Kein Vergleich zu den Big4, die sind Headhunter für Vorstände, davon kann Page nur träumen. (Durchschnittsgehalt Page Berater ca. 70k, Big4 ca. 2,5 Mio. laut mm).

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Das kann ich mir net vorstellen MichaelPage ist viel größer und die haben in jeder Stadt ein Büro.

Ich glaube, dass hier einer diese 4 Firmen "pushen" will.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

2.5 Mio? Was kriegt denn da der normale Mitarbeiter? Ist das wie bei Private Equity dass Sekreterinnen 100k bekommen?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Ich halte den ganzen Beitrag hier für fake

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

page hays und die anderen sind PersonalVERMITTLER, Projektgeschäft, Zeitarbeit und Fesdtanstellung als Abfallprodukt. Läuft alles über Xing und LinkedIn.
Hauptarbeit ist die Akquisition von neuen Stellen am Telefon (siehe diverse andere Threads). Also junge Absolventen die im Vertrieb schrubben, jeden Monat fangen da 100 neue Leute an, deswegen auch die vielen Büros.

Die oben genannten sind HEADHUNTER, nur Festanstellung, viel Netzwerken, vollkommen anderes Geschäftsmodell. Berater nur mit ausgezeichnetem Netzwerk, viel Berufserfahrung (zB. ehemalige Personalchefs). Gehalt kann man nicht pauschalisieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Also wenn die Gehaltsangaben wirklich stimmen sollten, finde ich das einen Skandal!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Nun, völlig ab vom Schuss ist es nicht...

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Und wie sieht es mit den kleineren Personalberatungen aus?
Sind die besser aufgestellt als Hays und Co.?
Da gibt es ja auch etliche...

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Was meinst du mit "besser aufgestellt"? Bitte keine Beraterfloskeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Also Freund von mir arbeitet bei Michael Page und verdient so 60-70k im Jahr. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Berater bei Kornferry oder Zehnder viel mehr bekommen. Die kochen auch nur mit Wasser.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Ich finde das auch alles unglaubwürdig. Also 70 kann ich mir auch noch vorstellen. Aber für den Job muss man ja nur gut reden können, da geht es ja nicht mal um Zahlen.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Mal ganz dumm nachgefragt...ich habe zwar das Gefühl, dass die Branche wächst und wächst (ebenso wie die der Immobilienmakler), aber glaubt ihr, dass Personalberatungen ein zukunftsfähiges Modell darstellen? Ist keine suggestive Frage, sondern ernst gemeint!

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Ich denke, nach 60 Jahren wird damit bald Schluss sein. Schon jetzt suchen sich DAX-Vorstände bereits per openCB neue Jobs.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Adecco und Manpower machen ja auch Headhunting wozu braucht man dann diese teuren Firmen.

Ich find das echt krass dass die da soviel verdienen. Dacht immer Banking ist top beim Verdienst.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Weiss den jemand, was die Einstiegsvoraussetzungen bei den großen Headhuntern sind? Einstiegsgehalt?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

push

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

push

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Wie sieht denn so ein "normaler" Karrierepfad eines Absolventen bei einer Personalberatung aus? Haben die meisten nach ein paar Jahren die Schnauze voll und versuchen ein Exit oder bleibt man ein Leben lang Personalberater? Wie sind denn in der Branche generell die Möglichkeiten zur Karriere?

antworten
ratata

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Hi, generell ist der Einstieg auf Researcher/Senior Researcher möglich bei Big4 (EZI, Korn, Russel, Heidrick). In der Position lernst du wie Executive Search funktioniert und unterstützt die Partner. Nach ein paar Jahren wirst du dann meist in DAX30 als Personaler abgeworben, wenn bei einer Big4 tätig. Wenn du dann da erfolgreich als Personalchef o.ä. tätig bist, kannst du wieder auf Principal/Partner Stufe bei Big4 einsteigen.

So ist der generelle Weg.

Komme aber nicht auf die Idee bei sowas wie Michael Page, Gemini, Hays, Randstadt... und sowas anzufangen, da wird es schwer, einen Exit in die Personalabteilungen der DAX30 zu bekommen, weil die halt sehr viele Absolventen einstellen. Ein Einstieg bei einer Big4 als Researcher ist sehr selektiv und nur wenige werden genommen, daher sind die sehr begehrt bei Konzernen.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

naja...komische Fragestellung...einen Arzt oder Rechtsanwalt wuerde man ja auch nicht fragen, ob er das "ein Leben lang" bleibt

Lounge Gast schrieb:

Wie sieht denn so ein "normaler" Karrierepfad eines
Absolventen bei einer Personalberatung aus? Haben die meisten
nach ein paar Jahren die Schnauze voll und versuchen ein Exit
oder bleibt man ein Leben lang Personalberater? Wie sind denn
in der Branche generell die Möglichkeiten zur Karriere?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Zwischen den wirklichen Beratungen und den ganzen Buden wie Hays, liegt ein himmelweiter Unterschied.

Die Beratungen agieren oft auf Vorstandsebene und suchen hier ganz andere Kandidaten und viel weniger in der Masse.
Die Callcenter-Methoden der Buden funktionieren auf CxO-Level nicht und die schnelle Vermittlung von willfährigem Personal findet auf dem Level auch nicht mehr statt.

Stellenbesetzungen auf dem Niveau gehen nicht in 2 Tagen über die Bühne.

Vorstellungen gibt es hier...

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Doch, bei einem Arzt weiß ich, dass er wohl kaum etwas anderes machen wird als Arzt zu sein.

Bei Personalberatern oder Headhuntern ist es mitunter anders. Und dahin ging meine Frage. Ist das ein Beruf, der auf Langfristigkeit ausgelegt ist und bei dem man weiter kommt? Kann man also unten bei einer kaum bekannten Beratung anfangen und landet irgendwann in einer Big4 und verdient entsprechend oder ist es eher so, dass die wahren Headhunter selbst ehemalige Top Manager sind und das Netzwerk somit schon mitbringen?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

bei einer unbekannten Beratung anfangen und dann bei Big 4 Partner werden???? Das ist nicht der Weg, wie es bei WP/StB funktioniert und auch nicht wie in der Strategieberatung, warum dann hier?????

Unsere Partner haben ein Honorakquisitionsbudget von rund ne Mio, in einem hochkompetitiven und unregulierten Markt mit niedrigen Eintrittsbarrieren. Davon nehmen sie rund 50% mit nach Hause. Einer davon war vorher Partner bei PwC (später IBM) Consulting, zwei haben bei der direkten Konkurrenz den Weg Associate->Projektleiter->Principal gemacht.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

noch mal eine dumme frage:

was macht man als researcher in einer Big4 headhunterfirma???

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Was sind denn eure Favoriten (primär in Deutschland) für den Einstieg in die Branche und eine erfolgreiche Karriere?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Die Branche wird nie aussterben. Oft wird auch nicht irgendeiner gesucht, sondern ein ganz bestimmter zB. von der Konkurrenz, und den kann man in der Regel nur über Headhunter ansprechen. Dass in dem Business aber Regularien erstellt werden müssen, das wird bald notwendig werden. Der Durchblick bei den ganzen ein/zwei Mann Buden, den großen, den kleinen, den Schrubbelbuden, die sich alle alles Headhunter/Executive Search oder was auch immer nennen, fällt einem doch extrem schwer. Wenn ich angesprochen werde, bin ich derzeit nur noch misstrauisch ob mein CV dann in irgendeiner Datenbank rumdümpelt, auf die dann 1000 Absolventen Zugriff haben. nenene

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

die 4 halt - Russell Reynolds, Korn Ferry, Heidrick & Struggles, Spencer Stuart

ggf. Egon Zehnder

dann kommt schon die 2. Liga - Odgers, oder Delta/Amrop...

und, nein Kienbaum oder Baumann oder Michael Page oder Hays oder Adecco MACHEN WAS ANDERES

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Einstieg über die Schrubbelbuden ist möglich, wurde mir selbst angeboten, von Hays perm zu EZI als Researcher. man muss es nur verargumentieren können ,wie so manches;) hatt in meiner Zeit bei Hays 4 sehr hochwertige Besetzungen, was auch nicht die Regel ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

push

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

push

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

die 4 habsch noch nie gehört

Lounge Gast schrieb:

die 4 halt - Russell Reynolds, Korn Ferry, Heidrick &
Struggles, Spencer Stuart

ggf. Egon Zehnder

dann kommt schon die 2. Liga - Odgers, oder Delta/Amrop...

und, nein Kienbaum oder Baumann oder Michael Page oder Hays
oder Adecco MACHEN WAS ANDERES

antworten
ratata

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Wenn du die nicht kennst, dann geh besser zu Kienbaum oder Page

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Isch aach net,

Lounge Gast schrieb:

die 4 habsch noch nie gehört

Lounge Gast schrieb:

die 4 halt - Russell Reynolds, Korn Ferry, Heidrick &
Struggles, Spencer Stuart

ggf. Egon Zehnder

dann kommt schon die 2. Liga - Odgers, oder Delta/Amrop...

und, nein Kienbaum oder Baumann oder Michael Page oder
Hays
oder Adecco MACHEN WAS ANDERES

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Also mal ehrlich, Personalberatung ist doch was für Leute die an der Uni die Laberfächer gewählt haben. Da muss man quantitativ nix draufhaben.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass da diese genannten Gehälter verdient werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Sehe ich auch so.

Lounge Gast schrieb:

Also mal ehrlich, Personalberatung ist doch was für Leute die
an der Uni die Laberfächer gewählt haben. Da muss man
quantitativ nix draufhaben.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass da diese genannten
Gehälter verdient werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

FAKE

Lounge Gast schrieb:

bei einer unbekannten Beratung anfangen und dann bei Big 4
Partner werden???? Das ist nicht der Weg, wie es bei WP/StB
funktioniert und auch nicht wie in der Strategieberatung,
warum dann hier?????

Unsere Partner haben ein Honorakquisitionsbudget von rund ne
Mio, in einem hochkompetitiven und unregulierten Markt mit
niedrigen Eintrittsbarrieren. Davon nehmen sie rund 50% mit
nach Hause. Einer davon war vorher Partner bei PwC (später
IBM) Consulting, zwei haben bei der direkten Konkurrenz den
Weg Associate->Projektleiter->Principal gemacht.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Aus gegebenem Anlass: push

Die EInkommen in dem Bereich kann ich nicht glauben - das was man da macht, dafür hab ich nicht BWL studiert

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Hast Du in deinem BWL Studium "Aufbau von Geschäftsbeziehungen", "NetWorking", "wie tickt der Arbeitsmarkt" etc gelernt?

Lounge Gast schrieb:

Aus gegebenem Anlass: push

Die EInkommen in dem Bereich kann ich nicht glauben - das was
man da macht, dafür hab ich nicht BWL studiert

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Es gibt auch Versicherungsvermittler im Strukturvertrieb, die, teilweise mit Hauptschulabschluss, 80K und mehr im Jahr machen. Genauso eben auch hier. Es zählt nur der Umsatz. Und es gibt einige die räumen groß ab. Aber das ist die Minderheit. Lassen wir mal 20% über 50K verdienen, der Rest kommt gerade so über die Runden und wird bald wieder wechseln. In diesen Branche gibt es eine krasse Fluktuation.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

also bei Robert half kennt man ja die Gehälter... wie hoch sind dann die von den consultants bei den hier genannten Firmen??

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

push

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

also bei EZI kriegt man 1000 Euro am Tag, bei den anderen 1500 am Tag, plus Streifenkarte für den ÖPNV.

was für eine Frage.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Headhunter ungleich Personalvermittler

Egal wie sich die Leute nennen, die da arbeiten (zB. Personalberater, -referent, Consultant etc.) die machen alle das gleiche, Akquise von Stellen und besetzen. Die einen Hardcore mit Telefon, die andern per Netzwerken

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Es ist jetzt immer noch nicht klar, was man als Berater bei den gennanten Firmen verdient - Weiss keiner was?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Ja, aber über welche "Branche" sprechen wir denn hier?

Die Immobilien"branche" besteht doch auch zu 90% aus Ein-Mann-Maklern und zu 10% aus großen Dealmakern.

und um letztere geht es doch hier??

Also - was verdient ein Berater bei Zehnder oder Heidrick?? 50k? 80k ? 100k?

Lounge Gast schrieb:

Es gibt auch Versicherungsvermittler im Strukturvertrieb,
die, teilweise mit Hauptschulabschluss, 80K und mehr im Jahr
machen. Genauso eben auch hier. Es zählt nur der Umsatz. Und
es gibt einige die räumen groß ab. Aber das ist die
Minderheit. Lassen wir mal 20% über 50K verdienen, der Rest
kommt gerade so über die Runden und wird bald wieder
wechseln. In diesen Branche gibt es eine krasse Fluktuation.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt Researcher

Man kann Hays/Michael Page/und all die kleineren Personaldienstleister, die Perm-Positionen zwischen 60k und 120k Jahresgehalt vermitteln, natürlich nicht mit Executive Personalberatungen (die mehrfach genannten Big4) vergleichen:
Bei Ersteren kann man als Rookie von der Uni direkt anfangen und kalt Positionen akquirieren und wenn es gut läuft für eine Fee von 25%-30% des Jahreszielgehaltes erfolgsbasiert besetzen. Die Einstiegsgehälter bewegen sich dort zwischen 45k und 55k, je nach Erfahrung. Dann kann es weitergehen (je nachdem wie ausdauernd man ist) und wird irgendwann Senior Consultant oder Key Account Manager oder Teamleiter oder bekommt einen ähnlichen Titel. Verdient wird dann ca. 80 - 100k (nach 3-5 Jahren, inkl. Bonus) + Auto. Dafür muss man aber auch mind. 1 erfolgreiche Vermittlung pro Monat machen, sonst wird das nichts. Der Job ist anstrengend und teilweise auch echt frustrierend. Einen Exit gibt es mMn nur in die Selbstständigkeit oder in eine andere Vertriebsposition.

Bei Executive Personalberatungen schaut es folgendermaßen aus:
Als sogenannter "Researcher" darfst Du potentielle Kandidaten identifizieren und deren Kontaktdaten rausfinden. Anrufen tut dann allerdings der Partner. Partner wird man nicht über den internen Weg, sondern man sollte bereits Karriere in der Industrie oder als Unternehmensberater gemacht haben und ein entsprechendes Netzwerk mitbringen. Dieses Netzwerk ist für die Personalberater Gold wert, sowohl was die Akquise als auch die Vermittlung angeht.

Grundsätzlich muss man die Branche "Personaldienstleistung/Personalvermittlung" in folgende Bereiche trennen:

  • Gewerblich/technische Berufe / Zeitarbeit: Adecco, Randstad, Manpower, etc.
  • Spezialisten/Fach- und Führungskräfte: Hays, Michael Page
  • Executive: HS / KF / etc.

Ich würde sagen Executive geht so ab Bereichsleiter-Ebene los (ca. 250k JZG) und dann open End, d.h. bis zu DAX-Vorständen.
Alles darunter ist teilt sich auf und da sind dann sehr viele Einzelkämpfer, aber auch Hays etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt Executive-Berater

Und was verdient nun so ein Executive-Berater?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt Researcher

Danke für diesen interessanten Beitrag.

Könntest du vielleicht noch mal skizzieren, wie eine typische Laufbahn von Berufseinstieg über Researcher bis letztlich Partner in einer der "Big 4" Executive Searcher aussehen kann?

Bspw. top Uni Abschluss, anschließend 2-4 Jahre top UB, IB, PE oder ähnlich kompetitives (Business Development/Strategy in Industrie!?). Dann Einstieg als Researcher bei einer der Big 4 für x Jahre, dann Wechsel in eine leitende Personalstelle in der Industrie für x Jahre und dann als Partner zurück?

Vielen Dank!

Lounge Gast schrieb:

Man kann Hays/Michael Page/und all die kleineren
Personaldienstleister, die Perm-Positionen zwischen 60k und
120k Jahresgehalt vermitteln, natürlich nicht mit Executive
Personalberatungen (die mehrfach genannten Big4) vergleichen:
Bei Ersteren kann man als Rookie von der Uni direkt anfangen
und kalt Positionen akquirieren und wenn es gut läuft für
eine Fee von 25%-30% des Jahreszielgehaltes erfolgsbasiert
besetzen. Die Einstiegsgehälter bewegen sich dort zwischen
45k und 55k, je nach Erfahrung. Dann kann es weitergehen (je
nachdem wie ausdauernd man ist) und wird irgendwann Senior
Consultant oder Key Account Manager oder Teamleiter oder
bekommt einen ähnlichen Titel. Verdient wird dann ca. 80 -
100k (nach 3-5 Jahren, inkl. Bonus) + Auto. Dafür muss man
aber auch mind. 1 erfolgreiche Vermittlung pro Monat machen,
sonst wird das nichts. Der Job ist anstrengend und teilweise
auch echt frustrierend. Einen Exit gibt es mMn nur in die
Selbstständigkeit oder in eine andere Vertriebsposition.

Bei Executive Personalberatungen schaut es folgendermaßen aus:
Als sogenannter "Researcher" darfst Du potentielle
Kandidaten identifizieren und deren Kontaktdaten rausfinden.
Anrufen tut dann allerdings der Partner. Partner wird man
nicht über den internen Weg, sondern man sollte bereits
Karriere in der Industrie oder als Unternehmensberater
gemacht haben und ein entsprechendes Netzwerk mitbringen.
Dieses Netzwerk ist für die Personalberater Gold wert, sowohl
was die Akquise als auch die Vermittlung angeht.

Grundsätzlich muss man die Branche
"Personaldienstleistung/Personalvermittlung" in
folgende Bereiche trennen:

  • Gewerblich/technische Berufe / Zeitarbeit: Adecco,
    Randstad, Manpower, etc.
  • Spezialisten/Fach- und Führungskräfte: Hays, Michael Page
  • Executive: HS / KF / etc.

Ich würde sagen Executive geht so ab Bereichsleiter-Ebene los
(ca. 250k JZG) und dann open End, d.h. bis zu DAX-Vorständen.
Alles darunter ist teilt sich auf und da sind dann sehr viele
Einzelkämpfer, aber auch Hays etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt Executive Search

Was verdient ein Berater bei den Executive Firmen?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

push

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt Executive Search

schwer zu sagen. ist der Berater gleichzeitig Partner, muss er selbst Mandate ranschaffen, wie groß ist das Team (associates), wie renomiert ist die Bude, in der er arbeitet. DEN klassischen Berater gibt es in dem Feld nicht, jede Firma legt das irgendwie anders aus. Gib mal Personalberater/Consultant in stepstone ein, dann wirst du sehen was ich meine.

Das einzige was ich mit Sicherheit sagen kann ist: wer Geld ranschafft, wird auch ordentlich verdienen.

antworten
WiWi Gast

Re: Headhunter / Executive Search - Partner Gehalt

Was verdient ein Partner bei den großen 4?

antworten
yyaux

Re: Headhunter / Executive Search - Consultant Einstiegsgehalt

Ich selber arbeite seit 5 Jahren bei Russell Reynolds als Consultant. Was hier für Zahlen für die Top 4 genannt werden, ist völliger Unsinn. Einstiegsgehalt bei den Top 4 besteht aus ca 55-65k Grundgehalt + variabler Anteil. Nach 10 Jahren im Geschäfts verdienen die Besten bei uns ca 500k im Jahr (alle Boni inklusive). Millionengehälter gibt es lediglich im Vorstandsebene

antworten
WiWi Gast

Re: Headhunter / Executive Search - Consultant Einstiegsgehalt

Dank dir für das Update zu den Gehältern.

Könntest du bitte noch etwas auf den variablen Gehaltsanteil eingehen. Was ist deiner Erfahrung nach eine realistische Größenordnung für den variablen Anteil in den ersten 2-3 Jahren und welche Bezugsgrößen sind dafür entscheidend?

antworten
WiWi Gast

Re: Headhunter Partner / Gehalt

ja was verdient denn jetzt ein partner bei den großen Firmen?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

push

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

100k +30 % bonus, schätz ich mal

antworten
WiWi Gast

Re: Headhunter / Executive Search - Consultant Einstiegsgehalt

Definitiv Fake. 500k EUR als Personalberater, dass ich net lache.

yyaux schrieb:

Ich selber arbeite seit 5 Jahren bei Russell Reynolds als
Consultant. Was hier für Zahlen für die Top 4 genannt werden,
ist völliger Unsinn. Einstiegsgehalt bei den Top 4 besteht
aus ca 55-65k Grundgehalt + variabler Anteil. Nach 10 Jahren
im Geschäfts verdienen die Besten bei uns ca 500k im Jahr
(alle Boni inklusive). Millionengehälter gibt es lediglich im
Vorstandsebene

antworten
WiWi Gast

Re: Headhunter / Executive Search Partner Gehalt

Lounge Gast schrieb:

Definitiv Fake. 500k EUR als Personalberater, dass ich net
lache.

ALs Partner? Warum nicht!

antworten
WiWi Gast

Re: Headhunter / Executive Search Partner Gehalt

Das "Partner" im Threadtitel ist missverständlich.

Der TE wollte nicht wissen, was ein Partner dort verdient, sondern mit welchem Einstiegsgehalt man rechnen kann und welche Steigerungen es gibt.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

  • Gehalt:
    Ja, als Headhunter kan man bis zu 8-stellig verdienen.

Wieso? Skandal?
Wenn man ein führender Headhunter ist und z.B. CEO's für IB/PE/HF usw vermittelt, welche gut und gerne mal hohe 8-stellige Gehälter verdienen. Kann sich jeder die Provision ausrechnen welche i.d.R. 0,5 bis 2,0 Jahresgehälter der vermittelten Position entspricht.

Der Partner bekommt seinen Anteil und wenn er gut ist vermittelt er sogar mehrere absolute Top-Leute im Jahr!

Vorraussetzungen
Wenn du CEO's für Headhunter vermittelst, musst du selber mal auf einem ähnlichen Lvl tätig gewesen sein.
Weil Netzwerk, weil Erfahrung, weil Auftreten

Und wir reden hier nicht von Alumni Netzwerken - hier geht es um hoch elitäre Zirkel. Versucht doch mal James Dimon aufm Handy anzurufen und mit Ihm eine Verabredung zum Cafe zu vereinbaren....

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Also, wie andere auch schon gesagt haben:

Personalvermittlung ist ein Vertriebsjob für Leute ohne Zahlenaffinität. 50-60 wird man irgendwann da sicher verdienen können. Aber mehr net.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Wie sind den so die Gehälter bei Personalberatungen im IT Bereich? Also die SAP Berater, IT Berater, Projektleiter und sowas vermitteln?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Als sehr guter Personalvermittler sind auch schon mal 80-120k drin wie eben in jedem anderen guten Vertriebsjob!

Als Headhunter gibt es nach oben hin wohl keine Grenze.

Aber wie bereits gesagt wurde, um die Elite zu vermitteln muss man auf Augenhöhe mit ihr kommunizieren können.

Die Top-Headhunter sind, um es auf BWLerisch zu sagen alles absolute High Potentials. Und diese Leute würden in so ziemlich jeder Branche Gehaltstechnisch in der oberen range mitspielen. Das ist nichts wofür sich ein 08/15 absolvent gezielt entscheiden kann!

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Hallo,

mal eine etwas andere Frage.

Viele schreiben vom Bonus, aber was sind denn ganz konkrekt übliche Bemessungskriterien für den Bonus als Researcher im Executive Search:
fester Betrag pro Projekt oder abhängig von der Provision? Oder doch etwas ganz anderes?

Sorry für die vermutlich banale Frage, aber ich bin relativ neu in der Branche.

Außerdem: Sind 10% des Fixgehalts bei einem durchschnittlichen Geschäftsverlauf üblich?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Was ich nicht verstehe ist, womit die Leute da überhaupt ihre ganze Zeit verbringen. So viele Vorstandspositionen sind doch gar nicht zu besetzen. Die können ja nicht Monate damit beschäftigt sein, einen einzelnen Vorstand zu suchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Würde gerne nochmal auf die Frage zurückkommen, was man bei den Big5 (+EZI) Headhunter Firmen zum Einstiegsgehalt als Absolvent für die Position (Executive-) Researcher bekommt?

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

So ein Researcher schaut sich den ganzen Tag irgendwelche Xing und Linkedin Profile an und stalked Leute. Das ist doch kein Job für einen Absolventen. Das kann jeder Abbrecher genauso gut und vor allen Dingen billiger ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

WiWi Gast schrieb am 11.06.2019:

So ein Researcher schaut sich den ganzen Tag irgendwelche Xing und Linkedin Profile an und stalked Leute. Das ist doch kein Job für einen Absolventen. Das kann jeder Abbrecher genauso gut und vor allen Dingen billiger ;-)

Das war nicht die Frage und dient nicht im entferntesten der Sachlichkeit dieser Diskussion. Ergo kann man sich solche Kommentare getrost ersparen. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Nehme man an, es läge einem jeweils ein Angebot der Big5 auf dem Tisch zum Berufseinstieg (bspw. Executive Search Associate)... welches Angebot würdet ihr am ehesten annehmen im Bezug auf Karriereentwicklung, Exit Optionen, Image, Aufstiegschancen und ggf. Gehalt??

Ziel wäre es, sich in Richtung Senior Consultant bzw. bestenfalls Partner bei einer der genannten Firmen zu entwickeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

WiWi Gast schrieb am 13.06.2019:

Nehme man an, es läge einem jeweils ein Angebot der Big5 auf dem Tisch zum Berufseinstieg (bspw. Executive Search Associate)... welches Angebot würdet ihr am ehesten annehmen im Bezug auf Karriereentwicklung, Exit Optionen, Image, Aufstiegschancen und ggf. Gehalt??

Ziel wäre es, sich in Richtung Senior Consultant bzw. bestenfalls Partner bei einer der genannten Firmen zu entwickeln.

Dachte dass es nur noch 4 wären aber neuerdings sind es wohl wieder 5.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

WiWi Gast schrieb am 13.06.2019:

Nehme man an, es läge einem jeweils ein Angebot der Big5 auf dem Tisch zum Berufseinstieg (bspw. Executive Search Associate)... welches Angebot würdet ihr am ehesten annehmen im Bezug auf Karriereentwicklung, Exit Optionen, Image, Aufstiegschancen und ggf. Gehalt??

Ziel wäre es, sich in Richtung Senior Consultant bzw. bestenfalls Partner bei einer der genannten Firmen zu entwickeln.

Dachte dass es nur noch 4 wären aber neuerdings sind es wohl wieder 5.

Korn/Ferry, Russell Reynolds, Spencer Stuart, Heidrick & Struggles.

Ja Egon Zehnder ist nur in Zentraleuropa wirklich gross, dennoch bedeutend und marktführend in Deutschland und somit innerhalb der Big 5.

antworten
WiWi Gast

Re: Karriere bei Headhunter / Gehalt

Push

antworten
pflegerpassion

Re: Karriere bei Recrutio / Gehalt

Ich arbeite bei einem Headhunter und bin rundum zufrieden.Natürlich ist das kein Jedermannsjob. Aber falls was für dich ist, bzw. du gute social skills vorweisen kannst, kann ich es dir nur empfehlen. Aufjedenfall kann ich micht gehaltstechnisch nicht beschweren, was aber generell in der Branche normal sein dürfte, wenn du den richtigen Arbeitgeber hast.

Und um deine Frage zu beantworten, du kannst natürlich jederzeit in die Wirtschaft, bzw. in einen anderen Beruf zurückkehren,meiner Meinung nach ist das unproblematisch.

antworten

Artikel zu HH

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter machen Jagd auf digitale Talente

Der Branchenumsatz in der Personalberatung ist 2016 um 9,3 Prozent auf 1,99 Milliarden Euro gestiegen. Für das Jahr 2017 rechnen die Personalberater erstmals mit einem Umatzrekord von über 2 Milliarden Euro. Die durchschnittliche Honorarhöhe der Headhunter hat 2016 bei 25,6 Prozent des Zieleinkommens gelegen.

Rekrutierungsmaßnahmen in Unternehmen: So läuft die moderne Personalsuche mit Headhunter

Personalsuche mit Headhunter: Kontur von einem Mann vor hellem Hintergrund auf dem das Wort "Hunter" steht.

Für Unternehmen egal welcher Größe wird es auf dem heutigen Arbeitsmarkt zunehmend schwer, gutes Personal zu finden. Auch für Betriebe, die im Mittelstand positioniert sind, wird es daher immer interessanter auf Headhunter zurückzugreifen. Was zeichnet einen professionellen Personalberater aus? Welche Aufgaben übernimmt er? Und wie effektiv kann derjenige bei der Auswahl des passenden Mitarbeiters tatsächlich sein?

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2012/2013

Ein Maschinenraum der Firma: Cat.

Personalberatungsbranche ist im Jahr 2012 mit 1,55 Milliarden Euro auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Experten der Maschinen- und Fahrzeugtechnik sowie der Elektro- und Energietechnik sind besonders gefragt. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU).

BDU-Studie: Vergütung in der Personalberatung 2012

Unternehmensberater Honorar Consultants

Die durchschnittliche Gesamtvergütung pro Jahr von Personalberatern auf der Partnerebene bewegt sich zwischen 173.000 Euro in kleineren Beratungsgesellschaften unter 1 Million Euro Umsatz und knapp 336.000 Euro bei den größeren Personalberatungen mit mehr als fünf Millionen Euro Umsatz.

BDU-Studie »Personalberatung in Deutschland 2009/10« - Personalberater wieder im Aufwind

Ein grünes Schild mit sechs weißen Männchen.

Nach einem kräftigen Umsatzrückgang im Jahr 2009 sehen sich die deutschen Personalberater im laufenden Jahr wieder im Aufwind. 2009 war der Umsatz in der Personalberatungsbranche noch um rund 26 Prozent von 1,49 Milliarden Euro im Jahr 2008 auf 1,1 Milliarden Euro gesunken.

Langwierige Suche - Managerpositionen erst nach knapp 3 Monaten besetzt

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Einstellungsverfahren im Fach- und Führungskräftebereich nehmen im Vergleich zum Vorjahr einen längeren Zeitraum in Anspruch. Dies ist ein Ergebnis der neuen Studie Global Financial Employment Monitor 2009.

BDU-Studie: »Personalberatung in Deutschland 2008/2009«

Eine Deutschlandfahne mit dem schwarzen Adler flattert vor grauem Himmel.

Personalberater in Deutschland erwarten für das laufende Jahr ein schwieriges Personalsuchgeschäft. 2008 legte der Branchenumsatz in der Personalberatung nochmals um 8,5 Prozent zu.

Führungskräfte bringt der Headhunter, nicht das Arbeitsamt

Ein grünes Schild mit sechs weißen Männchen.

Bei der Rekrutierung von Führungskräften in mittelgroßen Unternehmen unterscheiden sich Ost- und Westdeutschland immer noch deutlich. Das ergab eine vom Land Thüringen geförderte Studie der Friedrich-Schiller-Universität Jena zur Personalpolitik.

Stellenwert persönlicher Informationen im Internet nimmt zu

Unternehmensberater Honorar Consultants

BDU-Personalberaterbefragung: Ergebnisse von Kandidatenrecherchen im Internet durch Personalberater führen häufiger zum Ausschluss als noch vor einem Jahr.

Personalverantwortliche mit Headhuntern häufig unzufrieden

Ein Briefkasten an einer Hauswand mit einem symbolische Brief im Milchglas und einer Zeitungsröhre.

IT-Manager und Personalverantwortliche in Unternehmen stellen Headhuntern kein gutes Zeugnis aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der IT-Wochenzeitung COMPUTERWOCHE.

Antworten auf Karriere bei Headhunter / Gehalt

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 97 Beiträge

Diskussionen zu HH

21 Kommentare

Erfolgsprovision Headhunter

WiWi Gast

Wie ist es denn, wenn ein Vermittler jemanden suchen soll, der ein Grundgehalt hat und als Verkäufer eine Provision bekommt. Wie e ...

9 Kommentare

dubiose Angebote

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 29.01.2019: Das hatte ich auch im letzten Monat, es wurde angeblich ein Ingenieur für genau die Firma ges ...

Weitere Themen aus Gehaltserhöhung & Karriere