DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehaltsrechnerTeilzeit

Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner 2019

Mit dem Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales lässt sich das Teilzeitgehalt online berechnen. Steuerklasse, Kirchensteuer, Krankenkassenbeitrag und Soli fließen in die Kalkulation ein.

Screenshot vom Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).

Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner 2019
Mit dem Teilzeit-Netto-Rechner des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales kann man sein zukünftiges Teilzeitgehalt online berechnen. Der Rechner bemisst mit Hilfe einiger weniger Daten das Teilzeiteinkommen und wird jährlich an die neuen Bemessungsgrenzen der Bundesländer angepasst. Zur Berechnung werden

herangezogen. Zudem fließen

in die Kalkulation ein. Der voreingestellte Krankenversicherungsbeitrag lässt sich dem jeweiligen Satz anpassen und berücksichtigt auch Kinder.

Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner des BMAS

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner 2006

Der Rechner rechnet falsch, es wird keine Gleitzone berücksichtigt ( 400,01 Euro bis 80,00 Euro). Die Abgaben für die Soz.Vers. sind in diesem Bereich niedriger für dei Arbeitnehmer!!!

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Teilzeit

Ein graues Schild mit einem Symbol für eine Damentoilette.

Immer mehr Frauen arbeiten Teilzeit

Im Jahr 2014 waren elf Millionen Frauen teilzeitbeschäftigt, das sind doppelt so viele wie 1991. Auch der Anteil der Frauen an den Beschäftigten ist seit 1991 gestiegen und zwar um fünf Prozentpunkte. Damit war 2014 fast die Hälfte aller Beschäftigten weiblich. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zur Entwicklung der Erwerbs- und Arbeitszeitmuster seit der Wiedervereinigung hervor.

Ein verschnörkeltes Schild mit der Aufschrift: Arbeit ist des Bürgers Zierde.

Ungenutztes Arbeitskräftepotenzial: 6,7 Millionen Menschen wollen mehr Arbeit

Im Jahr 2012 wünschten sich rund 6,7 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 74 Jahren Arbeit oder mehr Arbeitsstunden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Grundlage der Arbeitskräfteerhebung weiter mitteilt, setzt sich dieses ungenutzte Arbeitskräftepotenzial aus 2,3 Millionen Erwerbslosen, 1,1 Millionen Personen in Stiller Reserve und insgesamt 3,3 Millionen Unterbeschäftigten zusammen.

Weiteres zum Thema Gehaltsrechner

Screenshot vom Netto-Gehaltsrechner vom Bundesministerium der Finanzen (BMF).

Lohnsteuer-Einkommensteuer-Rechner

Das Bundesministerium der Finanzen bietet online interaktive Lohnsteuer- und Einkommensteuer-Rechner zur Ermittlung der voraussichtlichen Lohnsteuer und Einkommensteuer an.

Formular vom Finanzamt zur Einkommensteuererklärung.

Freeware: Lohnsteuer-Freibetrag 2017

Mit der kostenlosen Software Lohnsteuer-Ermäßigung 2017 lässt sich ein Freibetrag auf die Lohnsteuerkarte eintragen. Das Programm für PC und Mac berechnet den Lohnsteuer-Freibetrag und druckt den Antrag für das Finanzamt direkt aus.

Screenshot der Internetseite oeffentlicher-dienst.info

oeffentlicher-dienst.info - Gehaltsportal zur Besoldung im öffentlichen Dienst

Das Gehaltsportal »oeffentlicher-dienst.info« bietet Arbeitnehmern im öffentlichen Dienst die passenden Tarifverträge oder Besoldungsregelungen. Dabei lässt sich suchen nach Status-Gruppe (Beschäftigter, Arzt und Beamter), Dienstherrn (Bund, Land und Kommunen) und Dienstort (nach Bundesländern).

Screenshot vom Brutto-Netto-Gehaltsrechner der Internetseite n-heydorn.de

Netto-Gehaltsrechner

Der Netto-Gehaltsrechner von Norbert Heydorn ist der richtige Gehaltsrechner für alle, die wissen wollen, wieviel vom Bruttolohn netto übrig bleibt. Er liefert die Ergebnisse sofort, kostenlos und übersichtlich auf einer Seite.

Lohnsteuerkarte vom Finanzamt.

Freeware: Einkommensteuer-Rechner »HS-ESt-Mini«

Der als Freeware erhältliche Einkommensteuer-Rechner zeigt die Einkommensteuer-Grund- und Splittingtabellen.

Brutto-Netto-Gehaltsplaner im Netz

Was brutto fordern, um netto zufrieden zu sein? WiWi-TReFF stellt einige nützliche Gehaltsplaner im Netz vor.

Vermögensstruktur: Geld, Aktien, Anleihen, Gold

Freeware: Gehaltsrechner »PC-Gehalt 2011«

Der Gehaltsrechner »PC-Gehalt 2011« darf als Freeware kostenlos genutzt werden und bietet eine Fülle von Berechnungsmöglichkeiten.

Beliebtes zum Thema Gehalt

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Nebenjob, Studentenjob,

Die Gehaltsverhandlung

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.