DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehaltsverhandlungExpat

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

Hallo zusammen,

vielleicht war der ein oder andere schon einmal in einer ähnlichen Situation. Kurz zu mir: Bin nach meinem M. Sc. WIng als Trainee (Controlling) bei einem ehemaligen DAX30 Konzern in der Automobilindustrie eingestiegen. Kommenden Monat beginnt mein unbefristeter Anschlussvertrag (bereits unterschrieben). Nun habe ich jedoch die Möglichkeit, für ein Jahr mit Option auf Verlängerung als Expat in die USA zu gehen. Das Umfeld kenne ich bestens. Leider kann ich gerade schlecht einschätzen, inwieweit ich mein Gehalt nochmal ein wenig nachverhandeln könnte. Im Traineeprogramm bin ich über die 50k p. a. nicht hinausgekommen, ab kommendem Monat werden es ca. 70k p. a. Mein Expat-Jahr würde dann aber wohl bereits Anfang Januar starten. Jetzt meine Frage: Was denkt Ihr, kann ich ruhig nochmal ein höheres Gehalt fordern, obwohl ich gerade erst einen neuen Vertrag bekommen habe? Wo würdet ihr da ungefähr ansetzen? Sind 80k p. a. knapp 1,5 Jahre nach dem Berufseinstieg realistisch? Unterkunft und Mietwagen werden voraussichtlich gestellt. Was haltet Ihr generell von der Möglichkeit? Auslandserfahrung habe ich bereits, aber so ein längerer Aufenthalt wirkt wahrscheinlich prägend im Lebenslauf? Lieben Dank im Voraus für Eure Hilfe!

antworten
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

WiWi Gast schrieb am 13.07.2020:

Hallo zusammen,

vielleicht war der ein oder andere schon einmal in einer ähnlichen Situation. Kurz zu mir: Bin nach meinem M. Sc. WIng als Trainee (Controlling) bei einem ehemaligen DAX30 Konzern in der Automobilindustrie eingestiegen. Kommenden Monat beginnt mein unbefristeter Anschlussvertrag (bereits unterschrieben). Nun habe ich jedoch die Möglichkeit, für ein Jahr mit Option auf Verlängerung als Expat in die USA zu gehen. Das Umfeld kenne ich bestens. Leider kann ich gerade schlecht einschätzen, inwieweit ich mein Gehalt nochmal ein wenig nachverhandeln könnte. Im Traineeprogramm bin ich über die 50k p. a. nicht hinausgekommen, ab kommendem Monat werden es ca. 70k p. a. Mein Expat-Jahr würde dann aber wohl bereits Anfang Januar starten. Jetzt meine Frage: Was denkt Ihr, kann ich ruhig nochmal ein höheres Gehalt fordern, obwohl ich gerade erst einen neuen Vertrag bekommen habe? Wo würdet ihr da ungefähr ansetzen? Sind 80k p. a. knapp 1,5 Jahre nach dem Berufseinstieg realistisch? Unterkunft und Mietwagen werden voraussichtlich gestellt. Was haltet Ihr generell von der Möglichkeit? Auslandserfahrung habe ich bereits, aber so ein längerer Aufenthalt wirkt wahrscheinlich prägend im Lebenslauf? Lieben Dank im Voraus für Eure Hilfe!

Definitiv machen. Greenville? Da ist es cool. Wie es gehaltlich aussieht kann ich leider nicht sagen,
aber schau, dass sie auf jeden Fall das Visum bezahlen und dich dabei unterstüzen!

antworten
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

Ich würde wohl eher versuchen die Benefits zu verhandeln. Also housing, Car, allgemeine Zuschläge fürs Ausland und Kostenübernahme für Reisen in die Heimat mehrmals im Jahr.

Das Grundgehalt und der aktuelle Vertrag müssen dann nicht unbedingt geändert werden.

antworten
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

Das Visum wird vom Unternehmen organisiert und bezahlt. Unterkunft und Mietwagen für die Zeit werden wohl ebenfalls gestellt, Heimflüge müsste ich noch verhandeln.
Was könnte man dann Eurer Meinung nach noch zusätzlich als Auslandszuschlag fordern ohne überheblich zu wirken? Meine Partnerin würde während der Zeit in Deutschland bleiben, d. h. laufende Kosten wie Miete etc. hätte ich leider trotzdem.

antworten
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

Danke Euch. Das Visum wird von meinem Unternehmen organisiert und bezahlt. Unterkunft und Mietwagen werden voraussichtlich auch gestellt. Heimreisen müsste ich noch verhandeln. Was meint Ihr kann man zusätzlich noch als Auslandszuschlag fordern, ohne überheblich zu wirken? Da meine Partnerin in Deutschland bleiben möchte habe ich hier trotzdem laufende Kosten (Miete etc.).

antworten
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

Kommt auf die weiteren Rahmenbedingungen an: wie sieht es mit Krankenversicherung etc aus? Sofern Wohnen und Mobilität vor Ort inklusive sind, wäre ich beim Gehalt grundsätzlich zurückhaltend. Ein weiterer wichtiger Baustein ist noch das Thema Einkommensteuer, lass dir hierfür zusichern, dass deine Erklärung(en) von der Bude bezahlt werden. Wenn diese soft Factors passen, solltest du es erstmal schlucken. Wenn du und auch deine Firma professionell damit umgehen, gibt es ggf die Möglichkeit, das Thema Gehalt nochmal anzuschneiden.

antworten
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

WiWi Gast schrieb am 13.07.2020:

Danke Euch. Das Visum wird von meinem Unternehmen organisiert und bezahlt. Unterkunft und Mietwagen werden voraussichtlich auch gestellt. Heimreisen müsste ich noch verhandeln. Was meint Ihr kann man zusätzlich noch als Auslandszuschlag fordern, ohne überheblich zu wirken? Da meine Partnerin in Deutschland bleiben möchte habe ich hier trotzdem laufende Kosten (Miete etc.).

Fokus sollte sein Heimatflüge, bzw. Flüge für deine Partnerin zu dir (bei T1 1x Monat); Zuschlag für erhöhte Lebenshaltungskosten, Krankenversicherung klären (!) und Zuschlag für sonstige Mobilität (Öffis, US interne Flüge etc.), generell zum Thema Spesen, bekommst du die ca. 50 € pro Tag bzw. war es das?

Sonst kannst du noch bzgl. diverser weiterer Versicherungen sprechen, bspw. Reise, Haftpflicht, Rechtsschutz, ggf. Risikolebensversicherung? Wie siehts mit nem Handyvertrag für Ferngespräche aus? Steuerberater und Sportclubmitgliedschaften sind eher extravagante weitere Themen.

antworten
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

Verhandeln? Das geht im Mittelstand, in Konzernen gibt es Standards, die befolgt werden

antworten
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

WiWi Gast schrieb am 09.08.2020:

Verhandeln? Das geht im Mittelstand, in Konzernen gibt es Standards, die befolgt werden

Auch in Konzernen gibt es teilweise großen Verhandlungsspielraum, vor allem wenn es um die Zusammenstellung der konkreten Benefits geht (bspw bevorzugen einige mehr Rückflüge, andere evtl. höhere allowance für vor-Ort expenses).

antworten
WiWi Gast

Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

Welchen Benefit hat ein Unternehmen einen neu ausgebildeten Trainee direkt als Expat an einen Auslandsstandort zu entsenden? Es wäre doch günstiger vor Ort Personal für die Stelle zu suchen oder?

antworten

Artikel zu Expat

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

Arbeitsmarktstudie: Internationale Mobilität steigt an

Der Schein eines vorbei fahrenden Busses an einem Wartehäuschen mit Sitzen bunten Streifen.

Die internationalen Arbeitsmärkte wachsen immer mehr zusammen. Fast zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte weltweit können sich vorstellen im Ausland zu arbeiten. Die beliebtesten Metropolen für einen internationalen Jobwechsel sind gemäß der StepStone-Analyse London, New York, Sydney, Paris und Dubai.

Auslandsentsendungen nehmen zu

Zug rast vorbei

60 Prozent der europäischen Unternehmen verzeichnen einen Anstieg der Auslandsentsendungen von Mitarbeitern zwischen einzelnen Niederlassungen.

Temporär im Ausland arbeiten - was wird benötigt?

Ein amerikanischer Reisepass - Temporär im Ausland arbeiten

In vielen Berufsfelder muss temporär im Ausland gearbeitet werden. Meist bleibt dann nicht viel Zeit, bis der neue Job im anderen Land startet. Die Gründe können ganz unterschiedlich sein. Oftmals expandiert das eigene Unternehmen in ein anderes Land und muss den neuen Standort aufbauen. Temporär im Ausland zu arbeiten, bringt dabei einige Herausforderungen mit sich. Je nachdem in welchem Land vorrübergehend gearbeitet wird, müssen verschiedene Unterlagen zusammengestellt werden. Hier darf kein Fehler gemacht werden, damit es später nicht zur Schwierigkeiten kommt.

iXpatriate.de - Glossar für Auslandskompetenz

KMU Ausland

Das Glossar der Internationalisierung von iXpatriate.de bietet umfassende Informationen zu allen Themen rund um die Internationalisierung der Unternehmenstätigkeit und zur interkulturellen Kompetenz.

Erfolg im Ausland nutzt auch dem »Standort D«

Baukrähne im Abendrot.

Entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil schaffen globale Verflechtungen der deutschen Wirtschaft auch hierzulande Wachstum und Arbeitsplätze. Unternehmen steigern durch ihr Auslandsengagement auch in Deutschland Umsatz und Gewinn.

Die Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Gehaltsverhandlung stresst Mitarbeiter besonders

Spielchips symbolisieren den Gehaltspoker bei einer Gehaltsverhandlung

Herzklopfen, trockener Mund, Aufregung – die Gehaltsverhandlung gehört für Arbeitnehmer zu den größten Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Warum sind Mitarbeiter in der Gesprächssituationen einer Gehaltsverhandlung besonders nervös? Welche Tipps führen trotzdem zu einem erfolgreichen Abschluss?

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Antworten auf Als Expat in die USA / Gehaltsverhandlung etc.

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 10 Beiträge

Diskussionen zu Expat

Weitere Themen aus Gehaltsverhandlung