DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehaltsverhandlungMitarbeitermotivation

Leistungsgerechte Bezahlung für Arbeitnehmer am wichtigsten

In einer aktuellen Umfrage zum Thema »Was erwarten Sie von Ihrem Arbeitgeber?« wollte die bekannte Online-Stellenbörse JobScout24 von ihren Usern wissen, welche Anreize Unternehmen ihren Mitarbeitern bieten müssen, um sie zufrieden zu stellen.

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Leistungsgerechte Bezahlung für Arbeitnehmer am wichtigsten
München, 14.10.2009 (ots) - In einer aktuellen Umfrage zum Thema »Was erwarten Sie von Ihrem Arbeitgeber?« wollte die bekannte Online-Stellenbörse JobScout24 von ihren Usern wissen, welche Anreize Unternehmen ihren Mitarbeitern bieten müssen, um sie zufrieden zu stellen. Das Ergebnis ist eindeutig: Der Broterwerb steht für 43 Prozent an erster Stelle und damit verbunden die leistungsgerechte Bezahlung. Mit 21 Prozent weit abgeschlagen, aber dennoch zweitplatziert sind Mitarbeiterförderung und Wissensweitergabe. Der Wert von Fortbildungen, Schulungen, Coachings und Co. wird also von deutschen Arbeitnehmern erkannt und hoch geschätzt.

Die Investition in den ambitionierten Kollegen lohnt sich für Firmenchefs also doppelt. Sie macht Mitarbeiter fit für den beruflichen Alltag und motiviert gleichzeitig zu Höchstleistungen. Einen respektablen dritten Platz belegt das ethische und soziale Engagement der Unternehmen. Diese Leistung wird von immerhin 15 Prozent der Umfrage-Teilnehmer als wichtig erachtet und führt zu stärkerer Mitarbeiterbindung als beispielsweise Bekanntheit und ein gutes Image. Nur 10 Prozent aller Befragten gaben an, darauf Wert zu legen, ob ihr Arbeitgeber bei Familie, Freunden und Bekannten Anklang findet. Ebenfalls wenig Echo ruft die internationale Ausrichtung eines Unternehmens hervor. Nur 11 Prozent der Arbeitnehmer sind ernsthaft an Projekten interessiert, die die Landesgrenzen überschreiten. 89 Prozent liegt das innerdeutsche Geschäft weitaus mehr am Herzen.  

Im Forum zu Mitarbeitermotivation

1 Kommentare

Verhandlungstechniken - "The End Run"

WiWi Gast

Hallo zusammen, mein Name ist Daniel und ich absolviere ein duales BWL-Studium. Für meinen Kurs "Verhandlungstechniken" muss eine Präsentation über die Taktik "The End Run" schrei ...

2 Kommentare

Hilfe Gehaltsverhandlung Praktikum

Toni987

Hallöchen, vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich bin Masterstudent (Biomedizintechnik) und habe eine sehr freundliche Firma gefunden, die mir ein Praktikum mit anschließender Masterarbeit anbietet. The ...

3 Kommentare

kann man hier noch verhandeln?

WiWi Gast

Hallo zusammen, weiß ehrlich gesagt nicht, was ich gerade tun muss... Will den Job wechseln, habe vor einer Woche eine Zusage bekommen, das Gehalt trifft zwar nicht gerade meine Vorstellung aber imme ...

19 Kommentare

Gehalt runterschrauben?

WiWi Gast

In einem Bewerberforum habe ich gelesen, dass arbeitssuchende Berufseinsteiger (Hochschulabsolventen) nach einer gewissen Zeit der Suche ihr Einstiegsgehalt/-vorstellung auf 25000 Euro p.a. reduzieren ...

9 Kommentare

Gehaltsverhandlung nach Probezeit im Außendienst ?

TNA

Hallo, das Thema hat mit einer Bewerbung an sich nichts zu tun. Da es keine gesonderte Sparte dafür gibt und hier viele lesen, versuche ich es also hier. Ich bin 25, hab nach einem Studienversuch ei ...

15 Kommentare

Angabe von Gehalt und Einstiegsdatum

WiWi Gast

Hey, habe eine Stellenanzeige von PKF gelesen. Dort wird verlangt, dass man eine Gehaltswunsch und ein Einstiegsdatum angibt. Was denkt ihr? sind 38.000 ok? Und ich würde gerne erst am 1. Oktober an ...

4 Kommentare

Zusage ohne Gehaltsverhandlung

WiWi Gast

Hallo, ich bräuchte mal Rat von Euch. Ich habe heute endlich eine Zusage für eine Stelle bekommen - ich konnte es vor Glück kaum glauben und hab spontan am Telefon und später per Mail zugesagt (Antwor ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Mitarbeitermotivation

Weiteres zum Thema Gehaltsverhandlung

Das Harvard-Konzept

Literatur-Tipp: Verhandlungstechnik - Das Harvard-Konzept

Das Standardwerk der Verhandlungstechnik - Verhandeln ist fester Bestandteil unseres Lebens. Der gemeinsame Nutzen einer Lösung steht im Vordergrund des Harvard-Konzepts, welches sich von der Vorstellung löst, dass jeder Vorteil einer Seite einen entsprechenden Nachteil der anderen nachsich zieht. Mit über zwei Millionen verkauften Exemplaren weltweit ist das Harvard-Konzept ein Klassiker der Verhandlungstechnik.

Beliebtes zum Thema Gehalt

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Feedback +/-

Feedback