DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Handel & FMCGEDEKA

Marktleiter EDEKA

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Marktleiter EDEKA

Hat jemand informationen zum Gehalt eines Marktleiters bei EDEKA?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

hallo kenn mich aus bei edeka hab dort meine ausbildung gemacht und war dann ml einstiegsgehalt liegt so bei 3000 euro brutto wobei nach der probezeit es auch so bis zu 3600-3800 brutto einpendelt. kann dir nur raten dich nicht bei edeka zubewerben sind nur ausbeiter zahlen gar keine überstunden is genau so wie bei kaufland es wird von denn führungskräften erwartet das sie um 6 anfangen und um 21 uhr dann als letzter denn laden verlassen.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Leider muss ich feststellen, dass langsam alle Händler in Deutschland der Ausbeuterpolitik von Kaufland folgen!!! Und das wird noch schlimmer werden, da der deutsche Kunde nur auf der Suche nach billigeren Produkten ist! Der Preis ist in Deutschland leider das einzige Kriterium bei der Wahl der Einkaufsstätte!

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Wen wundert´s. Wer ausgebeutet wird, hat auch wenig Geld zum ausgeben und muss wiederum billig einkaufen. Das Gehaltsniveau in Deutschland ist in den letzten Jahren so stark zurückgegangen, dass automatisch beim Einkauf auf den Cent geschaut wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Ich habe 5 Jahre bei Edeka gearbeitet, Ausbildung inbegriffen. Wenn Du als Filialleiter arbeiten willst ist es schon richtig das Du morgens um 6 Uhr anfängst und um 21 Uhr gehst. Das variiert allerdings auch stark weil es viele private Einzelhändler gibt. Wer es bei so einem Beruf noch schafft Freunde zu haben und sein Privatleben zu gestalten, RESPEKT. Noch schlimmer ist was kommt eigentlich nach dem Job als Filialleiter? Schon mal jemanden gesehen der das mit 50 Jahren noch macht? Solange es geht würde ich nach jedem Strohhalm greifen und versuchen mich anders zu orientieren. Mein letzter Ausweg ist ein Studium.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Das hier wieder EDEKA über ein kamm gezogen wird ist nicht richtig.

Die überstunden sind im gehalt angerechnet, auch wenn dein zeitkonto immer auf null steht, aber im gehalt ist es berücksichtigt. Das ein ML als erster kommt ist und als letzter geht stimmt nicht. Kommst du mit deiner Arbeit natürlich nicht rum, kann es passieren, aber das liegt dann eben an dir selbst, gute planung und organisation ist eben alles.
Es kommt immer auf einen selbst an.

Wie gesagt Überstunden sind im Gehalt berücksichtigt.

Ich empfehler dir EDEKA

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Auf der anderen Seite finde ich es immer zum kaputt lachen, dass bei den zurück gehenden Gehältern immer wieder gefragt wird, warum der Umsatz zurück geht. Von der schwindenden Binnenkonjunktur wollen viele Obere nichts wissen. Ich verstehe die Welt nicht mehr, wenn sie dann von einer notwendigen Erhöhung der Wertigkeit in den Sortimenten als Heilmittel sprechen. Als ob der normale Kunde Geld dafür hätte....

Ich bin Leitender mit ¤ 3.600 brutto im Monat und kaufe selbst fast nur günstige Eigenmarken oder Werbeartikel, weil ich mit Frau, Wohnung etc. schon genau rechnen muss... wie sollen das dann erste die Mitarbeiter machen.... ich frage mich immer, wer den ganzen teuren Kram kauft...

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Bekommt man bei Edeka als ML einen Fimenwagen, oder ist es der Fall nur bei BL ?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Dieser fall ist soweit mir bekannt nur bei BL so

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Also mir ist nicht bekannt das ein ML einen dienstwagen bekommt, dies ist eigentlich nur unter BL´s normal

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

bin im Nachwuchsförderprogramm der REWE und zum Thema harte und vor allem lange Arbeit kann ich nur sagen, dass es nunmal so ist! Während deiner Ausbildungszeit bist du billige Arbeitskraft. Danach musst du BL und ML auf die Füsse treten, dass sie dich zum Substituten machen und dann weiter auf die Füsse treten, dass du Marktleiter wirst. Und wenn man dann noch nicht tot ist wird man angemessen bezahlt, wenn man den Stress als ML aushält. Mein Tipp weiter vollgas und den BL anvisieren! Wer weiss vielleicht wirds ja da einfacher ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Akademiker als marktleiter? auch nicht schlecht.

ein kumpel von mir ist marktleiter bei netto. er hat mittlere reife.

mein bruder hat sein schulpraktikum im lebensmitteleinzelhandel gemacht. nach drei wochen hat er den laden gut im griff gehabt. er macht demnächst seinen hauptschulabschluss.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Genau, er war nach 3 Wochen Schulpraktikum praktisch Marktleiter.
Merkst du was du für einen Kack schreibst?

Und klar kann wer mit mittlerer Reife ML werden, nur wirds halt zusehens schwerer weiter nach oben zu kommen. Akademiker gehen ja nicht zu EDEKA mit dem Vorsatz ewig ML zu bleiben sondern stoßen in der Regel weiter vor. Wenn nicht, dann haben sie es trotz ihres Uni-Diploms halt nicht verdient weiter zu kommen. Pech gehabt.

Vielleicht ist das ja auch wieder ein gutes Beispiel dafür, dass beruflicher Erfolg (und damit Bezahlung) nicht unbedingt vom Abschluss abhängt, sondern von der Leistung (um mal das hier typische Uni-FH-BA Streitthema aufzugreifen... ohne das das jetzt weiter diskutiert werden soll)

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

"praktisch Marktleiter" war er nicht, konnte aber ohne irgendwelche erfahrungen die allgemeinen aufgaben einer edeka-filiale ausführen.

und ein marktleiter macht eigentlich auch nicht viel mehr, er überwacht bestellvorgänge, macht ein bisschen marketing und mitarbeitermotivation. fertig. Was hat in diesem system ein akademiker verloren!? vielleicht noch einen mathematiker für nichtlineare bestelloptimierung und warenplatzierung.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Meine Frau ist MArktleiter bei LIDL!

Kostenlose Überstunden und immer mehr Druck und Schikane. Wenn die Mitarbeiter nach 10 JAhren(meist kurz - Kündigungfrist)ausgebrannt sind werden sie unter fadenscheinigen Vorwänden rausgemopt. Achtet mal im Einzelhandel auf ältere Mitarbeiter. Altersgruppe ab 45 aufwärts !Kaum welche da!

mfg

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Ein ML bei Edeka verdient zwischen 3200,- und 3900,- Euro , je nach Umsatzgröße

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Das ist ja komisch ich verdiene keine 3200¤-3900¤. mein Gehalt liegt deutlich darunter. und ich leite zwei Edeka Märkte.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Also was verdient man den nun bei der Edeka. kann mir da mal jemand Auskunft geben. Ich möchte weiter nach oben ziehen so richtung Hamburg. Dort habe ich auch in zwei Wochen ein Vorstellungsgespräch und würde mich über eine Info von euch freuen, in Sachen Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo, ich habe von 2003 bis 2005 auch bei der Edeka ( Neukauf ) als Substitut gearbeitet. Mein Bruttogehalt lag damals bei 1800,-- ¤ + 13 Monatsgehalt. Dazu kommen bei einer 40 Stunden Arbeitswoche mit Sicherheit noch 4-8 Überstunden. Überstunden mussten dann auch schonmal hingenommen werden. Arbeitsklima war wenn ich es in Schulnoten ausdrücken müsste 2-3. Alles sehr Kolligial.
Der Marktleiter bekam in der Zeit 2800,-- ¤ brutto.

Falls jemand hier up to date sein sollte, was neue oder andere Gehaltsmodelle bei der Edeka 2007 betrifft, wäre es super wenn er hier mal was wissenwertes hinterlassen würde. Grad wenn jemand sich irgendwo vorstellen möchte, wäre es dann doch schon von Vorteil, wenn jemand bei seiner Gehaltsvorstellungen nicht vom Arbeitgeber verarschen lässt. Wissen ist Macht!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

nichts wissen macht auch nichts....

Nein ich arbeite auch als Substitut bekome 1950,- ML ca 2800,-

also alles beim Alten

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

bin ML eines e-centers von 3500qm und ca 100 angestellten.
man muss privat und regie einfach unterscheiden. im privaten bereich sind die löhne frei verhandelbar. im regiebetrieb hat sich eine art gewohnheit eingeschlichen. derzeit liegen die einstiegsgehälter um die 3000,-¤/brutto. verhandeln ist da nicht großartig, denn die gespräche werden mit dem zuständigen GL geführt. der hat natürlich auch seine kostentechnische kotzgrenze, seitens der geschäftsführung vorgegeben. und muss sich für diese verantworten.
folglich wird man i.d.r. nicht mehr aushandeln können.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

An den Verfasser dieses Textes:
"und ein marktleiter macht eigentlich auch nicht viel mehr, er überwacht bestellvorgänge, macht ein bisschen marketing und mitarbeitermotivation. fertig. Was hat in diesem system ein akademiker verloren!? vielleicht noch einen mathematiker für nichtlineare bestelloptimierung und warenplatzierung."

Ich bin wie du der Meinung, dass man kein Hochschulstudium braucht um Marktleiter bei EDEKA zu sein, aber sorry, du hast keine Ahnung was für Kompetenzen man als ML zu erfüllen hat ... mit "ein bisschen Mitarbeitermotivation" hier und "der Überwachung von Bestellvorgängen" dort ist solch eine Stelle mit Sicherheit nicht ansatzweise ausgefüllt ... .

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Fakt. Habe im August gewechselt von REWE zu EDEKA. Einstiegsgehalt 3400.-. Nach sechs Monaten 3500.-. Nach einem Jahr 3600.-. Alles Verhandlungssache. Bei REWE war ich 15 Jahre ML Gehalt 3800.-
Ich kann dir EDEKA nur empfehlen. Verdiene zwar 200.-¤ (Netto 100.-) weniger aber es ist alles menschlicher. Den Spruch dass man überall arbeiten muss kennst du schon. Ich leite jetzt einen fast Flächen und Umsatzidentischen Markt. Personalkosten bei REWE 9.63 %, bei der EDEKA 12.57 %.
Jeder der mal ML war oder ist weiß was dieses bedeutet. Ich bin auch mit den 9.63% zurechgekommen, aber 12.57 sind mir lieber. Ich habe jede Woche meinen freien Tag, bei der REWE muss man als ML vieles selber auffangen. Ich arbeite ca. 48-55 Stunden in der Woche. REWE waren es 60-80.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

muss man irgendwas bestimmtes über edeka wissen? da sie ja da gearbeitet haben...

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Gibt es ein Mindestalter, um Marktleiter werden zu können?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo an alle,

wie schon einige Zitiert haben ist der Job als Marktleiter gar nicht so einfach wie es sich viele Vorstellen. Ich bin seit 2 Jahren Markleiter bei dem Unternehmen "... jeden Tag ein bisschen besser " Slogan. Wie es bei EDEKA, LIDL, ALDI oder PLUS aussieht weiß ich nicht. Ich weiß nur eins: Ausstieg aus dem Pool und etwas anderes machen. Ein ML verdient sehr unterschiedlich. Bei Großkonzernen sind es die Tariflichen Verträge wie auch überall. Aber bei den kleinere kann man meistens mehr Verhandeln.

Aus dem Kommentar vom 19.01.08 geht hervor wieviele Mitarbeiter auf einer Fläche arbeiten müssen. Es ist schrecklich. Die Planung der Einsatzpläne ist kaum mehr möglich da kaum Peronal da ist. Und nichts desto trotz sind die Umsätze schlecht, zu viel Ware ( WEIL KEINER DA IST DER DIESE VERRÄUMT ), e.t.c.

Um Marktleiter zu werden sollte man schon mind. 18 sein. Es gibt in kleineren Läden ML die 18-19 sind. Klar das Gehalt ist nicht so Hoch aber Komissarisch kann man das schon machen.

Es wurde ebenfalls geschrieben dass der Soziale private Kontakt darunter leidet, das Stimmt. Aber wer was werden will sollte wirklich GAS geben und jede Chance nutzen. Wenn einer ne Stelle als ML bekommt sollte er dies nur annehmen wenn er eine schlechtere Stelle dafür aufgibt. Nich umgekehrt, ML sein ist nur für eine kurze Zeit. Aufstiegschancen sind aber nur möglich und nicht Vergessen: 1. Wenn man den JOB zu 100%ig macht und nicht aus Gründen dessen dass man es selbst behauptet sondern man muss schon den VKL, GL und den Manager überzeugen. Erst dann gehts weiter. 2. Wenn überhaupt eine Stelle frei ist.

Also der JOB ist für junge Menschen gut. Man lernt sehr schnell und wird auf das Leben vorbereitet. Ihr müsst nur immer zwischenziele haben die Ihr auch erreichen könnt dann schafft Ihr auch dass was Ihr machen wollt.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Ich bin Marktleiter bei EDEKA , 28 jahre jung , seit 4 Jahren in einer Führungskraft und verdiene derzeit 3900,-€, bei einer monatlichen Arbeitszeit von 185 Stunden. Dies denke ist ok.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Da hast du echt einen super Schnitt. Bei mir sind es 70-80 Stunden die Woche. Und auch in sachen Gehalt liege ich 400€ unter dir. Habe 150 Mitarbeiter zu leiten (in Vollkräften ca. 98). Ich mache diesen Job jetzt seit 6 Jahren und Edeka ist wirklich was besonderes für mich aber es ist in diesen Jahren nicht viel besser geworden. Gute Mitabeiter zu finden wird immer schwerer und auch zu halten. Dann die Öffnungszeiten die ja fast ein Privatleben verbieten. Naja aber wollen wir mal nicht jammern hätten ja alle was anderes werden können.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Guten Tag.
Bin jetzt nach der Ausbildung zum Marktleiter aufgestiegen.
Bin jetzt 21 Jahre jung und führe 1600m² und knapp 35 Personen.
Bis zu welchen Bruttowert könnte ich verhandeln?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Naja da du noch nicht so viel Berufserfahrung hast ist das nicht so einfach. Aber ich denke, dass bei 35 Mitarbeitern und einer Fläche von 1600m 2500€ Brutto mindestens sein müssen. Ich würde ein Anfangsgehalt von 2500€ vorschlagen und nach einem halben Jahr 2800€.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Nach der Ausbildung bei EDEKA fängt jeder mit der gleichen Gehaltsstufe an (1575 Euro brutto). Geht erst ab Substitut und Marktleiter weiter. Substi ca 200-300 Euro mehr. Marktleiter weiß ich nicht. Kommt aber auch größtenteils auf das Alter an.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

An alle:
ein ML-Gehalt besteht in der Regel aus:
Grundgehalt + Tantieme
d.h. Umsatzplanerfüllung

  • Rohertrag
  • Warenbestandserreichung
  • Personalkosten
  • Inventur ( 0,5 - 1% )
    Je nach Marktgröße kann das Durchschnittsgehalt
    zwischen 3000,- - 6000,- ( incl.Tantieme ) liegen!
    Jetzt sollten auch die Traumtänzer und 45Std. Marktleiter
    Weicheier sich fragen, wo verdiene ich eigentlich mehr?

Einen schöneren Job gibt es nicht!
Gruß vom ML. 59.Jahre

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo kann mir vll irgendjemand da weiterhelfen....also ich hab mein Jap bei der Edeka gemacht und bestanden :):) hab dann bei einem privaten ein vertrag gemacht als stellvert. ML hab mir Ml noch net zugetraut dann ist doch irgendwie dazu gekommen und bin etz bei den Betrieb ML geworden und sind sehr zufrieden....bloss ich hab einen Vertrag für stellvert. bin aber Marktleiter und ich will aufjedenfall mehr Geld verlangen weil ich auch viele stunden leiste kann mir vll irgendjemand tipps geben gehalt und ob das Falsch wäre ....Ende März wäre meine Probezeit fertig
Danke Gruß ML bin 20 Jahre jung :)::)

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo, hab meinen Vertrag bei einem Privaten unterschrieben, nachdem ich eine Woche Probe gearbeitet hab....48 Stunden bei 6 Tagen.....und 3200 Brutto.....vorher war ich bei real,-....da ist das hier wie Urlaub..hab bei real,- zwar mehr verdient, aber Netto ist der Unterschied nicht groß, dank der Steuerprogression....und statt über 70 Stunden nur noch 48 ist cool .-)

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo,

habe den Fehler gemacht mich bei einem privaten Aktiv Markt als Marktleiter einstellen zu lassen. Also Gehalt naja, Abgesprochen waren 4300 br. bekommen tue ich 3300 br.! Erste Ernüchterung, naja, man steht ja zu seinem Chef. Firmenwagen gibt es auch bei der EDEKA, auch wenn man ihn quasi selber bezahlt. ( Also noch weniger netto) So Stunden die ich im Mom. arbeite? Keine Ahnung, aber ich schätze so um die 96 pro Woche. Ich glaube nicht, dass das in irgendeiner Art und Weise zulässig ist, doch was solls. Bin extra wegen des Job´s aus NRW nach Bayern gezogen, und muss nun versuchen das beste daraus zu machen. Das einzige, was mich mom. am Leben hält sind neben meinen Freunden( nur tel.) meine Frau, und meine Stellvert. Würdet Ihr mich fragen, ob ich das wieder mache? NEIN!!!!!! Auf gar keinen Fall. Ausser wir legen im Arbeitsvertrag voher die Stunden und auch das Gehalt fest! Ich bin nicht kleinlich, doch nach ca. 5 Mon. und nicht einem Tag frei ( selbst Sonntags nicht) werde auch ich langsam zum Tier.

In diesem Sinne.

Viel Erfolg

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Gibt es so was wie eine Stellenbeschreibung / Aufgabenbeschreibung für deinen Job?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Bist du denn Marktlieter bei Regie oder beim Privaten EDEKA!!!!
Weil das hört sich nicht schlecht an !!!!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo ich bin jetzt 3 Monate bei EDEKA und ich kann euch sagen, dass meine Marktleiterin 6°°Uhr anfängt und 14°°Uhr nahause geht. Ich fange ca. 5.45 Uhr an und gehe 14.20Uhr. Also das Leben als Marktleitung muss nicht so hart sein. Natürlich muss man für alles was die Mitarbeiter verbocken den Kopf hinhalten.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo Marktleiter, hallo Kollegen,
durch Insolvenz arbeitslos. Bin 50 und suche neue Tätigkeit?
Wer weß wo?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

ich bin jetzt im 3.lehrjahr und stehe 1woche vor meiner abschlussprüfung.. habe von meinem chef angeboten bekommen zu bleiben.. eigentlich top sache denn erstens sicheren arbeitsplatz und zweitens super schnelle aufstiegschancen.. denn er hat schon gesgat das ich innerhalb kürzester zeit die möglichkeit haben könnte einen eigenen markt zu leiten da wir mehrere filialen haben.. auch wieder top.. was mich jetzt grad ziemlich ratlos macht und ich dringend nen tip benötige ist das ich ende des jahres eiegntlich wieder in meine heimat gehen wollte da ich ma locker 400km von meiner familie und meinem freund weg bin und gern wieder zurück wollte.. durch das angebot von meinem chef fällt es mir sehr schwer mich zu entscheiden was ich nun machen soll..

sein angebot annehmen und weiterhin alleine hier oben hocken, denn sehnsucht nach zu hause hab ich allemal.. oder die möglichkeit ergreifen und an die karriere denken.. wie stehen die chancen mit einer ausbildung als kauffrau im einzelhandel in einem anderen markt aufzusteigen und marktleiter zu werden.. bin jetzt 21.. ich habe einfach angst wenn ich das angebot abschlage es irgendwann zu bereuen..

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo,
als Marktleiter bei EDEKA kann man durchaus einen Firmenwagen erhalten, allerdings ist es nicht die Regel, da mal als Marktleiter nur den Markt und nicht mehrere Filialen leitet.
Grundsätzlich kann man wenn man über EDEKA redet, ausgehen, dass es nicht bei allen EDEKA Filialen ein und das selbe ist, da die EDEKA Märkte von eigenständigen Kaufleuten betrieben werden, somit hat EDEKA Mustermann A nichts mit EDEKA Mustermann B zu tun, dies sind i.d.R. noch Konkurrenten.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo,
Edeka ist eine Gesellschaft mit Familiären zusammenhalt und in keinster Weise sollte man verschiedene Edeka-märkte als Konkurrenten sehen. Sicherlich gibt es Personen die mehr Umsatz haben möchten als der Center nebenan, aber das ist eher die Seltenheit und sollte nicht so dargestellt werden. Ich bin glücklicher Azubi als Kauffrau im Einzelhandel bei Edeka und unser Marktleiter ist für mich Vorbild! Er hat die selben Arbeitszeiten wie auch ich (40 H Woche) jedoch verlässt er das Team nicht wenn er sieht das es zuviel arbeit gibt und so sollten meiner Meinung nach alle Mitarbeiter sein, egal ob Marktleiter, Azubi oder Festangestellter. Teamarbeit erleichtert den Arbeitsalltag und trägt zu einem Super Arbeitsklima bei. Vor allem sollte man für den Beruf als Marktleiter für den Job leben und wirklich Spaß am Arbeiten haben. Ich finde es schade das nicht jede Filiale so Super ist wie meine. Jede Edeka Filiale ist anders, man kann keine mit der anderen Vergleichen. Gott bin ich froh in einer Spitzen Filiale gelandet zu sein. Ich kann das ganze gerede um den Verdienst nicht verstehen. Es ist nicht richtig nur wegen dem Geld diesen Beruf zu wählen,in erster Linie sollte er Spaß machen !

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

...ach wie süß...

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Dann bezahl deine Miete, Benzin, Essen und das ganze Leben mit Spaß!! Viel Spaß!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo zusammen,
bin jetzt im 3.Lehrjahr bei ein Privatisierten Edeka.
Habe auch sehr gute Aufstiegschancen da wir schon 4 Filialien haben und bestimmt noch einige dazu bekommen.
Habe schon viel mit meinem Ml. geredet und er arbeitete auch schon in einem Regie Markt und er meinte das man es gar nicht vergleichen kann.
Regie Märkte sind in der Regel strenger und Aktiv Märkte (je nach Chef)Famieliärer.Natürlich sind vesch. Edekas auch Kokurrenten besonders wenn es 2 Privatisierte sind.
Gruß Azubi

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

@ Azubine vom 06.09.09
schön wenn man noch so unbeschwert, naiv und verträumt durchs Leben gehen kann.
Am ende deiner Ausbildung und wenn deune Eltern dich nicht mehr unterstützen wird sich deine Meinung schnell ändern.
werd erstmal erwachsen

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

an alle motivierten azubis die glauben sofort nach der ausbildung als stell ml oder als ml anfangen zu können.
was galubt ihr was mit euch passieren wird...
Ihr werdet verheizt!!! für 1800-2200€ brutto 250std kloppen.
kein ausgleich, keine freizeit, familie... etc.
LEH ist doch kein lehrberuf mehr.

eure einzigste aufgabe wird sein die regale zu füllen bevor sie leergekauft sind. ich kann irgend jemanden fremdes vom fahrrad reißen, in einem kittel stecken, 2 tage lang ihn meine arbeit erklären und am 3. tag kann er es selbst. und wenn ich pech habe macht er es am 4. tag besser als ich!

wer von euch hat schon öffnungszeiten von 7-22h? das ist nur der anfang. bin 37jahre alt. vor 21 jahren ausbildung im leh. 18 jahre bei priv. edekaner. 16jahre ml. vor einem jahr gekündikt, nächstes jahr ne umschulung. nie wieder handel. ich habe es geschafft.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

also bin auch ml bei edeka und das seit 7 jahren bin gerade 30 jahre alt bin glücklich

Lounge Gast schrieb:

Hat jemand informationen zum Gehalt eines Marktleiters bei
EDEKA?

angefangen habe ich mit 2500 jetzt bei 3000 euro

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

2500 ist ein gutes einstiegsgehalt... habe ich bei netto auch...

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo,
bin jetzt Azubi im 3. Lehrjahr, in einem 2400m²-Edeka-Markt und wir sind der umsatzstärkste Markt in unsrem Bezirk. Als unsere Markt vor 5 Jahren eröffnete waren es ungefähr 80 Mitarbeiter, jetzt sinds noch Mitte 50 (Vollzeit davon ML, stellv. ML, 5 Azubis und gerademal 4 Vollzeitkräfte)! Und? Arbeit bis zum geht nicht mehr...15 Rollis Obst, Kasse sitzen und gleichzeitig noch das Leergut machen...alles in 3 Std. und es wird nicht weniger.

Jetzt mal an Alle, das ist kein Gejammer! Das ist unser Job und dieser Job ist viel höher anzusehen, als zum Beispiel der eines Industriemechanikers, der Freitagmittag um 12 Uhr Wochenende macht. Auch wenn viele denken, das bisschen Regale einräumen und mit dem fetten A**** an der Kasse Artikel über den Scanner ziehen. Das ist fast ein Fulltime-Job. Man sieht ja wenn mal ein Feiertag auf einen Samstag fällt, dann ist die absolute Höhle los....

Manchmal sagen Kunden, an der Kasse zu mir "Hier gehts ja so schnell wie bei Aldi" oder "Sie könnten auch ruhig bei Aldi arbeiten". Dann weiß ich nicht was ich sagen soll uns lächle sie nur an, denn die andere Arbeit bliebt nicht liegen.

Laut Vertrag muss ich 37,5 Std. arbeiten, das ist für mich zuwenig...Das hört sich für somanchen verrückt an, was solls.

Als bei uns in der Urlaubszeit im August, dann mal pro Woche auf einmal 20 Leute auf einmal fehlten, war es ja klar, dass du nicht frei machen kannst. Da haben sich bei mir in 2 Wochen, schonmal knapp 40 Überstunden angesammelt. Bis das diese völlig abgebaut waren, war es dann fast November und da selbst in ruhigen Zeiten es kaum möglich ist, frei zu machen, ohne das im Personaleinsatzplan Löcher entstehen....dann musst man auch bereit, auch mal nur wegen 4 Stunden zu Arbeit zu kommen.

Zu Thema Marktleiter:
Meiner hat fast jede Woche seinen freien Tag und hat solange sein Stellvertreter da ist, die Möglichkeit schon mal um 16 Uhr zu gehen, während dann sein Co bis zum Schluss (21 Uhr) bleibt.

Ich möchte nach meiner Ausbildung auch mal aufsteigen, ich muss nur den fällígen Zivildienst ableisten. Kommt man da irgendwie drum rum o. kann ich gleich JAP machen?

Zum Schluss:
Ich halte die Lohn im EH viel zu niedrig ich finde, die müssten besser bezahl werden.
Vorschlag:
Bei Azubis wären 700-800€ verdienen, Vollzeitkräfte schon an die 2000 und bei Marktleiter, bei einem solchen enormen Druck mindestens 3500€.

Klar dort wo tote Hose ist, die können so etwas nicht beurteilen!

Azubi 21 Jahre!

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo,

bin seit 5 Jahren bei einem Privaten E aktiv markt. Zur zeit mache ich mein JAP, fahre einen Firmenwagen, der mich 400 brutto kostet, dabei bezahlt mein chef die versicherung, die tankzettel, winterreifen und anderes was am auto für kosten anfällt. arbeite 42 stunden in der woche als stellv. ML und verdiene 2300 br. + 13. gehalt. da wir 4 ML sind habe ich jeden 2. samstag frei und wir arbeiten in 2 schichten. ein relaxtes leben, aber ich liebe meinen job und die überstunden sind geschäftsinteresse!

gruß stellv. ML 20 Jahre

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo,

ich habe im Einzelhandel meine Ausbildung gemacht, 3 Jahre zum Einzelhandelskaufmann. Dann habe ich bei Edeka direkt nach der Ausbildung als zweiter Chef angefangen, bis man mich zwei Monate später abgesägt hat, da man keine Lust mehr hatte mir dinge zu erklären.
Es fing bei mir schon zum Ende der Ausbildung an, beschissene Arbeitszeiten, Kaum Freizeit, soziale Kontakte verliefen nebenbei, Überstunden reichlich und ohne Bezahlung, Wochenenden nie frei, wenig Geld für nen ech stressigen Job, Leute das ist der Einzelhandel!
Das ist mein Resümee, nachdem ich gekündigt hatte mache ich jetzt mein Abi und will studieren und etwas machen, das mir Spaß macht, was besser bezahlt wird und was allgemein in der Gesellschaft auch anerkannt wird.
MFG Mark, der froh ist den Absprung geschafft zu haben und für den der Einzelhandel ein abschreckendes Beispiel ist und ihn anspornt sich für anderes zu bilden.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Also ich kann hier nicht bestätigen dass man verheizt und ausgenutzt wird und zu wenig verdient. Viele vergessen auch gern dass man immer so behandelt wird wie man auftritt. Ich habe von Anfang an das Glück gehabt mich sehr gut mit den Chefs zu verstehen, bereits im ersten Lehrjahr Verantwortung für den ganzen Markt in Substi-Funktion übernommen und durch gute Kontakte vom Chef zu einem anderen Kaufmann der ein Ecenter eröffnete in der Ausbildung wechseln zu können um die Vorbereitung und Eröffnung dessen miterleben zu können. Dort habe ich mein JAP gemacht und direkt im ML Team mitgearbeitet und mein Anfangsgehalt direkt nach dem JAP lag bei 2000 Euro bei 45 Std/Woche. Leute, Lehrjahre sind keine Herrenjahre, wenn man gut ist, sich bemüht und sich ordentlich nach einem Guten Betrieb erkundigt ist das ein Job mit guten Aufstiegschancen und Karrieremöglichkeiten.Und wenn man gut ist wird man auch gut bezahlt.
Schlechte Leute werden auch in anderen Branchen schlecht bezahlt.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Stimme voll und ganz zu aber 300€??????????? das sind Träume verrate welcher Markt das ist würde sofort wechseln.Bin Stellvertretende Marktleitung 1800€ was sagst du jetzt

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

das ist lächerlich!!! eure gehälter sind ein witz :D :D
last euch weiterverarschen...

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

bin 28, habe eine Ausbildung bei einem Regie-Neukauf gemacht und bin danach in einen anderen Regie-Neukauf-Markt übernommen worden, anfangs wurde ich noch mit 1500brutto verheizt aber dann bin ich aufgrund meiner Leistung zum Substitut hochgestuft worden und verdiene jetzt 2000brutto. Jetzt habe ich ein Angebot zu einem privaten zu wechseln, als stellvertretene Filialleitung mit Anfangsgehalt 2400-2500brutto, müsste aber länger zur Arbeit fahren.
Was meint Ihr: ja/nein/vielleicht ??? Annehmen oder nicht? wäre es nicht sicherer bei der Regie zu bleiben, falls der private mit mir irgendwann nicht klar kommt oder so könnte er mich doch einfach entsorgen oder..
was ist besser regie oder privat?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Viele unterschiedliche Meinungen un Gehälter was wieder zeigt das es immer auf die individuelle Situation ankommt! Glaubt mir ich weiß das man bei privaten schlecht verdient. Jeder von uns würde sich selbst als Inhaber das Geld in die Taschen stecken.Ist leider nur menschlich...daher rate ich den meisten in den Regiemarkten zu bleiben oder dorthin zu wechseln. Ich bin beim privaten und kriege demnächst 1600 br. Als subst. Bei einer 50 Stunden Woche. Eine Schande wie der Beruf heruntergewirtschaftet wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA Gehalt

Alles reine Verhandlungssache! Ich arbeite bei einem privaten und verdiene im 1 Berufsjahr als stellv Filialleiter 2800 Brutto...
Es gibt auch viele private, die erkannt haben, das gutes Personal nicht mehr so einfach zu besorgen ist! Raum Niedersachsen.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

ich würde nicht in einer Branche arbeiten wollen, in der man als guter Mitarbeiter weniger verdient als ein schlechter Mitarbeiter in einer anderen Branche...
...Lehrjahre sind keine Herrenjahre...usw. und sofort... klar, schon richtig... nur sollte man sich damit nicht alles schön reden!

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hat die Edeka einen mindestlohn?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

da kommt es wieder darauf an ob du in einem regie - oder privatmarkt bist.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

was soll man sagen , die krise macht "unseren" job sicher , denn die leute kaufen immer lebensmittel. ganz egal , notfalls mit dispo oder visa.

Der marktleiter macht sich aber den meisten stress selbst und lässt es dann an die mitarbeiter aus...ich selber bin azubi im 2. jahr und finde ich bin unterfordert und weiß das die gesamte leitung da nichst macht , also kriegen sie dei kvittung promt : mache nur den verkäufer und geh in dänemark arbeiten , immerhin 1600 netto fürn verkäufer , nicht schlecht :)
Ich hab halt eine leckmichamarsch stimmung, innerlich , aber sonst mach meine arbeit gut, nur es sieht keiner , und der marktleiter , nun ja ... den intressiert nicht. aber ich persöhnlich würde niemals ml werden wollen , ab 3000 netto + abendzuschlag , vielleicht.

Da ich fast an der grenze zu dänemark wohne , wei0 ich wie der hase läuft :) denn die löhne sind bis zu 70 procent höher , ohne scheiß .

lasst euch nicht verarschen , gruß aus flensburg

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

was soll man sagen , die krise macht "unseren" job sicher , denn die leute kaufen immer lebensmittel. ganz egal , notfalls mit dispo oder visa.

Der marktleiter macht sich aber den meisten stress selbst und lässt es dann an die mitarbeiter aus...ich selber bin azubi im 2. jahr und finde ich bin unterfordert und weiß das die gesamte leitung da nichst macht , also kriegen sie dei kvittung promt : mache nur den verkäufer und geh in dänemark arbeiten , immerhin 1600 netto fürn verkäufer , nicht schlecht :)
Ich hab halt eine sch***egal stimmung, innerlich , aber sonst mach meine arbeit gut, nur es sieht keiner , und der marktleiter , nun ja ... den intressiert nicht. aber ich persöhnlich würde niemals ml werden wollen , ab 3000 netto + abendzuschlag , vielleicht.

Da ich fast an der grenze zu dänemark wohne , wei0 ich wie der hase läuft :) denn die löhne sind bis zu 70 procent höher , ohne scheiß .

lasst euch nicht verarschen , gruß aus flensburg

Lounge Gast schrieb:

Hat jemand informationen zum Gehalt eines Marktleiters bei
EDEKA?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA Gehalt

Also mir wurde jetzt in einem kleinen privaten Markt 2400 Brutto als ML angeboten. Geht wohl nach Erfahrungsjahre?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA Gehalt

2400 ist zu wenig... unter 2800 würde ich nicht anfangen...

verhandel neu...

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

hallo an alle.

Kleine Frage, was kann ich verlangen bei einem 4200 m3 großen EDEKA Markt von Privat. Habe eine Stelle als Marktleiter, und habe morgen das Gespräch. Ebenso ist ein Firmenwagen mit enhalten.

Kurz zur Person:
Bin aktuell Verkaufsleiter im Ausland und ziehe wieder nach Deutschland. Nun habe ich ein Angebot bekommen, eine Neueröffnungsfiliale mit über 4200 m3 zu eröffnen inkl. Firmenwagen. Aktuell bin ich 24 Jahre und ledig.

Was kann ich verlangen?!
Wie wird das mit dem Firmenwagen verrechnet?
Muss ich den selber leasen?
Ist da eine Schufa auskunft nötig?! (Frage dies da ich aktuell bereits ein Auto in Leasing habe, und ein zweites die Schufa mit sicherheit nicht genehmigt, bei meinem Alter!)

Danke für eure kurze Rückmeldung.
Grüße

Dominik

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Bei der Größe des Marktes sehe ich ca. 3500 Euro Brutto als realistisch! Der Firmenwagen wird dir beim Brutto oben drauf gerechnet... sprich die 1% vom Neuwert des Wagens...
3500brutto + 1% Neuwagenwert.
Das mit dem leasen kannst du ja direkt beim Gespräch klären... meine aber das die Firma das regelt... du bekommst den Wagen ja lediglich zur Nutzung und nicht zum Kauf.

Wünsche dir ALLES GUTE, schreib mal in welcher Region du tätig sein wirst!

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

mindestlohn bei regie ???
und
mindestlohn bei privaten ???

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Höchstlohn und welches Firmenfahrzeug bei Regie?

Höchstlohn und welches Firmenfahrzeug bei Privaten?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Bin ML VK Fläche über 6300m3 4300 Brutto

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Nur 4300 Brutto bei über 6300m² VK Fläche erscheint mir sehr wenig.

Wochenarbeitzeit=???
Anzahl der Mitarbeiter???
Bei Regie oder Privaten beschäftigt???
Kein Firmenfahrzeug???

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Also ich arbeite als AV bei einem E-center kriege Tarifgehalt 2100 € Brutto, habe so gut wie keine Überstunden und mache das JAP gerade, Ich sag euch eins ich will kein ML werden weil:
habe von einem erfahrenen Ausbilder erfahren das ML bei E-Centern (Umsatz,Mitarbeiter,Verkaufsflächen abhängig...) zwischen 3500-5500 Brutto kriegen... Allerdings werden viele Blutjunge Kräfte schnell mit 20 Jahren schon zum ML ausgebildet und sind schon mit unter 3000 € glücklich...

Ich spreche aus Erfahrung wenn ich sage der Beruf ist der größte Fehler den du machen kannst!!!

  1. Mieses gehalt
  2. überstunden ohne bezahlung, viele überstunden^^
  3. Verantwortung für jeden Scheiss... HACCP,Umsatz,Inventur....
antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Für ein Haus mit über 6.300m² VK Fläche halte ich 6.000/6.500 € brutto für angemessen plus Audi A4/A6 mit Tankkarte zuzüglich 15.000/20.000 € Jahresprämie.

4.300 € brutto sind ein Witz.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

stimmt

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Welcher Edeka verfügt überhaupt über eine Verkaufsfläche von über 6.300 m²? In welcher Stadt soll der sein?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Ihr seid nicht zu beneiden.
Ich bin nicht aus Eurer Branche und wenn ich diese Beiträge lese, möchte ich auch nicht im LEH arbeiten müssen. Bei den Arbeitszeiten und der Personalverantwortung seid Ihr absolut unterbezahlt !!!
Kopf hoch

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Wüsste jetzt auch keinen der diese Größe erreicht.
Sind schon fast Dimensionen von Kaufland.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

so wie sich das anhört könnte das ja nur magdeburg sein von der größe her

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

was verdient man den als AV so im frische bereich?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Was sind denn die Anforderungen an einen Marktleiter? Wie alt sollte man sein? Welche Erfahrungen braucht man?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Habe eine Frage:

wer von euch Marktleitern hat eine funktionierende Beziehung??

ist das bei den Arbeitszeiten wirklich zufriedenstellend für beide möglich? mit den nächtlichen Anrufen wegen Kühl-oder Einbruchsalarm? und in letzter Zeit fällt auch der freie Tag weg(gibt also nur noch sonntag) weil personal eingespart werden soll.

Was habt ihr so für Erfahrungen??

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Bin Mitte 40, seid 20 Jahren raus aus dem Geschäft und überlege wieder einzusteigen?

Erhielt folgendes Angebot von einem Edekainhaber mit 6 Verkausstellen:

  • Einstellung als Marktleiterassistent.
  • Einarbeitung 6 Monate, je 2 Monate in einer anderen VKST.
  • Einstiegsgehalt 3100,- brutto
  • Arbeitszeit 40 Std.

Nach 6 Monaten:

  • Übernahme einer VKST als Marktleiter.
  • Arbeitszeit 45 Std./W.
  • 2 Schichtsystem.
  • Gehalt ab 3500,-? verhandelbar, kommt auf die VKST an.
  • Jahresprämie bis 10.000,-?.
  • Zahlung von 1000,- jährl. an Pensionskasse.
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Firmenwagen, hier eine Auswahl zwischen klein-mittel-groß in Euro bis 35.000 ,-?. Wird wie folgt versteuert:

Geldwertevorteil 1%, d. bedeutet 350,-? werden dem Bruttogehalt dazu addiert, davon wird die EKST berechnet und dann werden die 350,.? vom Netto wieder abgezogen.

Bei meiner Ablehnung von einem Firmenwagen gibt es natürlich eine höheres Gehalt!

Eure Meinung zum Angebot?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Ein Firmenwagen als Marktleiter ?
Noch nie gehört aber wenn es war ist hast du Glück gehabt.
Wie viel m² haben die Läden denn ungefähr und in welcher Region bist du dann tätig?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

So wurde es mir angeboten, ich habe nichts dazu gedichtet.
Die Läden liegen breit gefächert d.b. im Kreis FFM +100 km vlt. auch deswegen die Auswahl eines PKW`s.

Fläche: 1000-3000 qm.

Noch bin ich NICHT tätig auch wenn seid ein paar Tagen das OK von Edeka vorliegt.
Möchte doch noch ein 2tes Gespräch führen.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Wenn die Daten so stimmen wie beschrieben dann greif zu! Versuch so gut zu verhandeln wie möglich und nimm es dann an. Kenne deinen jetzigen oder vorherigen Job nicht aber viel Verkehrt kannste da nicht machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Ich komme aus der Selbständigkeit. Für mein Alter ist das Einstiegsgehalt, naja so lala aber ich schiele primär nicht erstmal nur auf das Geld denn dann gäbe es nur Aldi und hier wäre ich aber viel viel zu alt für die ;)

Wenn, dann werde ich erstmal nicht weiter verhandeln, das wäre dann spätestens bei der Übernahme einer Filiale fällig!

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Der Tarifvertrag des hessischen Einzelhandel sagt folgendes aus:

Ab dem 01.08.2010

Substitut:

  • Gehaltsgruppe III
  • Nach 4 Jahren (höchste Einstufung)
  • Gehaltsstaffel c (höchste Einstufung)

= Tarifgehalt: 2946,-?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Man wird nicht mehr als "Substitut" eingestellt... meisten nur als Erstverkäufer oder ähnliches... damit ist man in der Gehaltsgruppe 2 und wann bitte schön bekommt man die Gehaltstaffel c????
Man fängt erst bei a an... also... 2946 passen auch auf NRW bezogen...

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

arbeite selber bei edeka und wenn mann einen laden hatt der von einen dritten bzw der märkte gekauft hatt ist das halt nich so und ja 10stunden sind ja normal und es können auch mal 12 werden auf dem bau ist mann 15-16 stunden täglich...und als maktleiter hatt mann nur einen tag in der woche wo mann 12 stunden arbeitet

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

was verdienste als marktleiter? wie groß ist dein markt? wie viele leute haste unter dir?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hallo,

ich (41 Jahre) arbeite auch bei Edeka. Mein Chef hat 7 Edeka-Märkte.
Ich werde gerade zum Marktleiter-Assistenten eingearbeitet.
Ich arbeite 190 Arbeitsstunden im Monat, darüber hinaus werden Überstunden bezahlt. Ich verdiene 3200,- ? brutto. Ich finde, für den Anfang, ein gutes Gehalt.

Gruß Barney

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Hi, ich "versuche" seit 1 jahr eine Beziehung mit einem Edeka Marktleiter zu führen und verzweifle. Er erzählt mir immer er hätte keine Zeit mich zu sehen, weil er so viel arbeiten muß. Ich habe mir das gar nicht vorstellen können aber jetzt wo ich das alles lese tut es mir voll leid daß ich ihm nicht geglaubt habe... Ich höre immer nur "keine Zeit", und die wenige freie Zeit braucht er für sich um abzuschalten. Und dann mach ich ihm noch in schlechtes gewissen... Keine Ahnung wie das weitergeht, glücklich ist er so auch nicht, finanziell ist er auch unzufrieden. Als "Partner" eines Marktleiters hat man es auch nicht leicht...

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Edeka Vogel oder zurheide ?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Kennst du Edeka zurheide in Düesseldorf ?

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA Gehalt

Also ich muß hier erstmal Aufklärungsarbeit leisten, denn was hier "MANCHE" von sich geben ist echter Mist. Außerdem kann man EDEKA nicht über einen Kamm scheren. Dieses Thema "Gehalt Marktleiter" ist sehr komplex.

  1. Welches Bundesland (Tarifabschlüsse sind je nach Bundesland unterschiedlich ! Ich spreche von mir in Baden-Würrtemberg !

  2. EDEKA Regie oder Privat (hab beides mitgemacht und fühl mich bei nem Privaten wesentlich wohler) kommt aber unter Umständen auf den Bezirksleiter bzw. Verkausleiter an im Regiebereich.Ich kam mit den UNWICHTIGEN Anweisungen (BÜROKRATIE) im Regiebereich nicht klar.Ich dachte manchmal die WOLLEN kein Geld verdienen.

3.Wie groß ist der Markt?
-Nah und Gut
-aktiv Markt
-Neukauf
-E-Center
-Marktkauf
und selbst unter diesen Sparten muß man die Ladengrößen berücksichtigen bzw. die Mitarbeiterzahl für die man Personalverantwortung hat.

  1. Der Umsatz des Marktes sollte bei Privaten eine erhebliche Rolle spielen , da wenn ein Markt nicht viel Umsatz macht kann auch der Marktleiter kein großes Gehalt bekommen.

  2. Das Alter bzw. Berufserfahrung . Also wenn hier ein 20jähriger schreibt er bekommt 4000? nach der Ausbildung dann soll er ganz schnell zugreifen und wenn er dann 60 Stunden in der Woche arbeiten muss ist das immer noch SEHR SEHR gut bezahlt.

Wenn ich hier dann noch lese das hier manche 96Stunden in der Woche arbeiten, dann frag ich mich ob die ne kaputte Uhr haben :-)
Sowas KANN eventuell mal bei ner Neueröffnung oder nem Umbau vorkommen, aber wenn das die REGEL-Arbeitszeit ist pro Woche ist würd ich mir ganz schnell was anderes suchen. Übrigens Pausen sind KEINE Arbeitszeit.

So jetzt um auf das wesentliche zu kommen:
Meine Daten:
Marktleiter
Baden Würrtemberg
Privat
aktiv-Markt 1600m2
3600,-?
Alter 34 Jahre
45-50 Stundenwoche

so ich hoffe ich konnte ein wenig helfen

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA Gehalt

Ich steh zwischen der Entscheidung wo ich eine Ausbildung machen soll, entweder bei Allfrisch oder Edeka. Ich kenne den Unterschied zwischen den beiden Märkten auch gar nicht, außer das Allfrisch Partner von Edeka ist. Wird es in der Ausbildung auch unterschiede zwischen den beiden "Ketten" geben? Und damit meine ich nicht sachen wie Mitarbeiter ect. , sondern um den Lerninhalt.

Allfrisch ist nicht gerade weit verbreitet und da kommt mir die Frage auf ob man den auch gute Aufstiegsmöglichkeiten hat wie beim mehr verbreiteten Edeka.

Ich will wohl das was jeder will und zwar eine fundierte Ausbildung um mich damit Weiterzubilden und die Erfolgsleiter hochzuklettern und nicht irgendwo als Kassierer oder Zahnpasta-tuben-einräumer ende.

Ich weiß das Edeka auch Seminare in der Ausbildung anbietet, tut es Allfrisch auch?Ich will jetzt niemanden persönlich Angreifen aber ich habe das Gefühl, das Allfrisch unterkategorierter ist als Edeka?!

Ich will gerne eine Ausbildung als Einzelhandelskaufman machen und in der Zeit auch Seminare besuchen und mich weiterzubilden, nach der Ausbildung will ich gerne noch eine Ausbildung als Handels-assistent absolvieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Zu Allfrisch kann ich nicht wirklich viel sagen, da findet man auf die Schnelle nicht mal ne Homepage aber ich denke die Märkte sind nicht allzu groß.
Ich kann dir nur empfehlen wenn du ne Ausbildung machst nach Möglichkeit zu schauen, daß du in nem größeren Markt etwas findest wie zum Bsp. ein E-Center. Nach meiner Erfahrung wird in größeren Märkten genauer nach dem AUSBILDUNGSPLAN ausgebildet und du durchläufst sämtliche Abteilungen was dir für später ein erheblicher Vorteil sein kann. Wichtig ist falls du bei nem privaten eine Ausbildung anfangen möchtest du im Bewerbungsgespräch auch deutich machst daß du auch die Seminare der EDEKA während der Ausbildung besuchen möchtest. Viele private versuchen sich davor zu drücken weil du ja dann im Geschäft fehlen würdest. Aber wenn du das von vorneherein sagst daß du auf Seminare möchtest , zeigt es dem Geschäft auch daß du dich mit den Ausbildungsmöglichkeiten der EDEKA beschäftigt hast. Wenn du ein gutes Kaufmannszeugnis ablegst (besser 2,4) gibt es die Möglichkeit unter Umständen am JAP(Juniorenaufstiegsprogramm ) teilzunehmen. Solltest du dies auch mit GUT abschliessen hast du dann noch die Möglichkeit den Handelsfachwirt oder Führungskraft Handel zu machen. Vorrausgesetzt du bist mobil bzw. auch bereit nach deiner Ausbildung mal für 1-3 Jahre von zu Hause wegzugehen und in dieser Zeit hart zu arbeiten und zu lernen. Denn ne 37,5 Stundenwoche kannst du dir da definitiv abschminken. unter 45-50 Stunden geht da nichts. Und du solltest dir auch im Klaren sein daß du während deiner Ausbildung ca. 80-90% deiner Zeit auspacken, auffüllen, kassieren und bedienen wirst. So ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Vielen Dank für die Informationen.
Ich werde dann mich für einen E-CENTER entscheiden. Gibt es zum Glück bei mir in der nähe 2 Stück =)
Gibt es einen unterschied zwischem "privatem" und ähm... das andere ...nennen wir es mal "Offizelem" ? Hinsichtlich Ausbildung,Gehalt ect? Seminare möchte ich auf jedenfall besuchen, denn ich will mich gerne soweit wie möglich mit dem Beruf und deren Inhalte auseinandersetzten. Ja über dieses JAP habe ich mich auch schon informiert und deswegen versuche ich eine 2,0 im durchschnitt zulanden. Ich würde mal sagen das der Handelsfachwirt mehr bringt, wenn man ein höheres gehalt haben möchte oder Bezirksleiter werden will, oder?
Mit wieviel Jahre muss ich rechnen wenn ich ausbildung+nötige Praxis-erfahrung für JAP+JAP+weiterbildung

antworten
WiWi Gast

Re: Marktleiter EDEKA

Es kommt auf deinen Schulabschluß an aber ich denke mal du hast kein Abi, denn dann könntest du alles ein wenig verkürzen. Mit Hauptschule oder Mittlerer Reife dauert es in der Regel Ausbildung 3 Jahre (wobei ich dir dringend empfehle auch wenn du gute Noten hast nicht um ein halbes Jahr zu verkürzen da ich schon zwei Azubis hatte die das gemacht haben und dann jeweils ca. ne halbe Note schlechter wurden, das ist es nicht wert) JAP KANN man gleich im Anschluß machen dauert 1 Jahr. Handelsfachwirt kann man dann gleich anschließend machen dauert dann nochmal 2 Jahre. Also alles in allem 6 Jahre. JAP und Hfw sind Blockunterricht d.h. du arbeitest und gehst so ca alle 6 Wochen eine Woche in ein Hotel und hast dort Unterricht.

Unterschiede gibts enorme zwischen einem Privaten und REGIE-betrieben (Offiziell=Regie) aber letztendlich kommt es auf den Marktleiter an wie er seine Ausbildungsverantwortung sieht. Ich persönlich hab mich bei privaten immer wohler gefühlt aber es kommt auch auf den Inhaber an. Vielleicht erstmal ne Woche Praktikum machen und ein wenig mit den Mitarbeitern reden in den Pausen wie lange sie schon da sind und wie es ihnen so gefällt. Man bekommt zwar nicht soviel gezeigt in dieser Woche aber man kann sich über den Markt informieren und man kann WENN man GUT arbeitet es sich enorm erleichtern eine Ausbildungsstelle zu bekommen.

Wenn du Bezirksleiter werden möchtest empfehle ich dir in den Regiebetrieb zu gehen und bei deinem Bezirksleiter mit Leistung und Schleimen zu überzeugen :-)

Lounge Gast schrieb:

Vielen Dank für die Informationen.
Ich werde dann mich für einen E-CENTER entscheiden. Gibt es
zum Glück bei mir in der nähe 2 Stück =)
Gibt es einen unterschied zwischem "privatem" und
ähm... das andere ...nennen wir es mal "Offizelem"
? Hinsichtlich Ausbildung,Gehalt ect? Seminare möchte ich
auf jedenfall besuchen, denn ich will mich gerne soweit wie
möglich mit dem Beruf und deren Inhalte auseinandersetzten.
Ja über dieses JAP habe ich mich auch schon informiert und
deswegen versuche ich eine 2,0 im durchschnitt zulanden. Ich
würde mal sagen das der Handelsfachwirt mehr bringt, wenn man
ein höheres gehalt haben möchte oder Bezirksleiter werden
will, oder?
Mit wieviel Jahre muss ich rechnen wenn ich ausbildung+nötige
Praxis-erfahrung für JAP+JAP+weiterbildung

antworten

Artikel zu EDEKA

INSIDE EDEKA 2020: Das Top-Event für Einkaufstalente

Wirtschaftstalente, die den Einkauf im Handel hautnah erleben möchten, erhalten bei "INSIDE EDEKA" einmalige Einblicke. Das exklusive Karriereevent mit Markus Mosa, dem Vorstandsvorsitzenden der EDEKA AG, findet am 23. und 24. März 2020 in der Zentrale in Hamburg statt. Die Abgabefrist für die Kurzbewerbung endet am 2. Februar 2020.

Virales Marketing Video: Edeka-Spot mit Kiffern im Kaufhaus

Ein Kaufhausinneres mit verschwommenen Menschen und Rolltreppen.

Für seinen Werbespot mit zwei vermeindlichen Kiffern im Kaufhaus kassierte Lebensmittelhändler Edeka nicht nur Applaus. Die beiden Langhaarigen schlendern kichernd durch den Supermarkt und entdecken eine Köstlichkeit nach der anderen. Das Konzept ging aber auf. Weit über eine Million Aurufe erreichte das Video auf youtube bereits.

Unternehmensranking 2016: Die Top 100 deutschen E-Commerce-Händler

Drei übereinander gestapelte Pakete von adidas,amazon und outletcity.

Im Bereich E-Commerce ist Amazon weiterhin der umsatzstärkste Onlinehändler in Deutschland. Mit 7,8 Mrd. Euro Umsatz befindet sich der Internet-Gigant weit vor Otto.de mit 2,3 Mrd. Euro und Zalando.de mit 1 Mrd. Euro Umsatz. Alle Top 100 E-Commerce-Händler erwirtschafteten 2015 zusammen einen Jahrsumsatz von 24,4 Mrd. Euro und eine Umsatzsteigerung von 13 Prozent. Das geht aus der aktuellen EHI-Studie "E-Commerce-Markt Deutschland 2016" hervor.

10 Tipps zur Conversion-Rate-Optimierung

Die Internetseite eines Online-Shops auf einem Notebook.

Die entscheidende Zahlart fehlt, die Lieferkosten kommen zu überraschend oder wichtige Informationen in der Produktbeschreibung fehlen: Es gibt viele Gründe, warum Kunden Online-Shops wieder verlassen oder den gefüllten Warenkorb abbrechen. Die Fokusgruppe Digital Commerce im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. gibt Händlern jetzt zehn Tipps, wie sie ihre Conversion-Rate optimieren können.

Online-Strategie: Exzellenz als Erfolgsstrategie für den Modehandel

Ein rotes Kleid mit schwarzen Streifen abgesetzt und ein Kleid mit Frauen- und Schriftaufdruck an Schaufensterpuppen.

Die Bedeutung des digitalen Modehandels nimmt stetig zu. Gründe für den Online-Kauf sind bequemes Einkaufen, bessere Verfügbarkeit, größere Auswahl und ein niedrigerer Preis. Im stationären Modegeschäft finden Kunden dagegen leichter die richtige Größe und können die Qualität der Ware besser einschätzen. Mit der Studie „Online.Fashion.Shopping“ hat die Unternehmensberatung A.T. Kearney Erfolgsstrategien für den Modehandel im Internet identifiziert. Modemarken müssen vor allem mit ihren Bestell- und Serviceangeboten überzeugen, um Kunden online zum Einkauf zu bewegen.

Spar-Tipp: Fairer Online-Marktplatz »Fairmondo.de«

Fairer Online-Marktplatz Fairmondo

Fairmondo ist ein Online-Marktplatz, welcher der Idee eines fairen, nachhaltigen Handels folgt und sich zudem als Genossenschaft im Besitz der Mitglieder und Nutzer befindet. Auf dem Marktplatz können die Nutzer alles anbieten, das legal ist aber fair hergestellte Produkte werden besonders gefördert. Der im Herst 2013 als Fairnopoly gestartete Online-Marktplatz hat sich im Oktober 2014 umbenannt in Fairmondo.

Metro-Handelslexikon 2015/2016

Ein Buch vom Metro-Handelslexikon 2015/2016 sowie eins vom Jahrgang davor mit der Aufschrift Kundenbindung und Co.

Das Metro-Handelslexikon 2015/2016 erscheint in der aktuellen Auflage im A5 statt A6 Format. Das neue Handelslexikons umfasst 295 Seiten und ist nur noch halb so dick wie bisher. Es ist in deutscher Sprache erhältlich. Das Metro-Handelslexikon 2015/2016 kann kostenlos online bestellt werden. Die Inhalte stehen auch auf der Internetplattform zum Handelslexikon zur Verfügung.

Vier essenzielle Tipps für den erfolgreichen Online-Shop

Das rote Schild Kiezkind auf einer blauen Wand in Berlin aufgemalt.

Mit 89 Prozent shoppt fast jeder deutsche Internetnutzer im Netz – die meisten sogar regelmäßig. Dem Digitalverband Bitkom zufolge füllen 77 Prozent der Online-Shopper gleich mehrmals im Monat den digitalen Warenkorb. Doch gerade kleine Online-Shops und Newcomer haben es mitunter schwer, sich gegen Branchenriesen wie Amazon, Otto oder Zalando durchzusetzen. Umso wichtiger ist es, von Anfang an die richtigen Weichen zu stellen.

Umsatz im Einzelhandel wächst 2015 um 1,5 Prozent

HDE-Konjunkturumfrage Einzelhandel 2015

Wegen guter wirtschaftlicher Rahmenbedingungen erwartet der Handelsverband Deutschland (HDE) in diesem Jahr ein nominales Umsatzplus von 1,5 Prozent. Dabei wird der Online-Handel um zwölf Prozent auf dann 43,6 Milliarden Euro wachsen. Die zunehmende Digitalisierung treibt den Strukturwandel im Handel weiter voran.

E-Book: Metro-Handelslexikon 2014/2015

Ein Buch vom Metro-Handelslexikon 2015/2016 sowie eins vom Jahrgang davor mit der Aufschrift Kundenbindung und Co.

Das Metro-Handelslexikon 2014/2015 hat einen Umfang von über 528 Seiten und kann kostenlos online bestellt werden. Es bietet neben einem gut 100 Seiten umfassenden Glossar wichtiger Handelsbegriffe, Adressen, Termine, Literaturhinweise und einen Überblick wesentlicher Daten und Fakten rund um den Handel.

8. Wissenschaftspreis 2015 für wissenschaftliche Arbeiten zum Handel

EHI-GS1-Wissenschaftspreis 2015 Handel

EHI Stiftung und GS1 Germany vergeben im Jahr 2015 bereits zum achten Mal den mit insgesamt 38.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis an exzellente wissenschaftliche Arbeiten (Bachelor, Master, Dissertation) und Kooperationen mit hoher Relevanz für die Handelsbranche. Bewerbungsfrist ist der 30. September 2014.

E-Book: Handel

E-Book Handel

Mit dem Handel kommt Bewegung in die Sachen. Er prägt unser Leben, unsere Gesellschaft, verbindet die Welt – und zwar hochgradig dynamisch, digital, mit einer riesigen Produktauswahl und unter harter Konkurrenz. Widersprüche und Ungleichheiten sind seine Begleiter. Das fluter-Heft der Bundeszentrale für politische Bildung die facettenreiche Welt des Handels unter die Lupe.

E-Commerce überflügelt stationären Handel

Stapel mit Paketen der Online-Versandhändlern amazon, zalando und medimops.

Der Online-Handel hat erstmalig den stationären Markt in Sachen Verkaufszahlen überholt. Begünstigt wird diese Entwicklung durch die steigende Verbreitung von Smartphones und Tablets sowie durch die verstärkte Nutzung von Online-Gutscheinen.

Literatur-Tipp: Hersteller- und Handelsmarketing

Lehrbuch Handelsbetriebslehre

Hersteller- und Handelsmarketing ist ein praxisnahes Lehrbuch mit Kontrollfragen und Übungsaufgaben. Gemäß dem Titel werden Herstellermarketing und Handelsmarketing mit ihren Interdependenzen in dieser Neuerscheinung erstmals integriert betrachtet. Dem Efficient Consumer Response als Schnittstelle von Herstellermarketing und Handelsmarketing wurde entsprechend ein eigenes Kapitel gewidmet.

Literatur-Tipp: Handelsbetriebslehre

Lehrbuch Handelsbetriebslehre

Der Lehrbuchklassiker »Handelsbetriebslehre« von Lerchenmüller bietet einen praxisnahen Einstieg in die Handelsbetriebslehre mit 600 Kontrollfragen und zahlreichen Übungsaufgaben mit Lösungen. Die komplett überarbeitete fünfte Neuauflage berücksichtigt alle wichtigen Entwicklungen im Handel, insbesondere neu Betriebsformen und den Internethandel.

Antworten auf Marktleiter EDEKA

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 321 Beiträge

Diskussionen zu EDEKA

95 Kommentare

Re: EDEKA JAP

WiWi Gast

Hallo Zusammen, ich fange am 17.09.2018 auch mit dem JAP an. ;) falls sich jemand für das JAP angemeldet hat und das Aufbause ...

1 Kommentare

Edeka E-Center Leiter

WiWi Gast

Hallo , ich habe in kürze ein Vorstellungsgespräch bei Edeka , als E-Center Leiter, wie sind die Verdiestmöglichkeiten?

4 Kommentare

EDEKA Spätstunden

WiWi Gast

bei spätzuschlägen handelt es sich um tarifliche zulagen. Also werden diese Zuschläge auch nur bezahlt bei Unternehmen die tarifge ...

1 Kommentare

Edeka C&C

WiWi Gast

Hallo! Ich habe gehört, Edeka C&C sucht zur Zeit Marktleiter. In meiner Region gibt´s leider solche Märkte nicht, eher in Ba ...

1 Kommentare

Edeka

WiWi Gast

Hallo, die Edeka privatisiert ihre Regie- Märkte. Wer hat Erfahrung, welche Forderungen die Edeka stellt damit ein Einzelhändler e ...

Weitere Themen aus Handel & FMCG