DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieALDI

ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Hat jemand hier Erfahrungen/Einschätzungen, welche Optionen man so hat, wenn man sich nach ein paar Jahren bei Aldi, z.B. als Regionalverkaufsleiter beruflich umorientieren möchte?

Hat man noch eine Chance aus dem Retail rauszukommen oder steckt man dann aller Wahrscheinlichkeit nach für immer da drinnen fest?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Lounge Gast schrieb:

Hat man noch eine Chance aus dem Retail rauszukommen oder
steckt man dann aller Wahrscheinlichkeit nach für immer da
drinnen fest?

Kannst natürlich noch in Richtung wholesale - aber ob dir das besser gefällt...

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter

hat jemand ein ansprechpartner bzw verkaufsleiter kontakt

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Was möchtest du denn wissen? Bin selber Regionalverkaufsleiter, vielleicht kann ich dir weiterhelfen?!

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Was sagst du denn zu der Kritik, die an der Position so zahlreich geäußert worden ist? Wie sind deine Erfahrungen als Regionalverkaufsleiter, Arbeitszeiten, Kontakt zu Kollegen und MA, wie hoch ist der Druck etc. ?

antworten
WiWi Gast

Re: Aldi Trainee-Programm RVL / Regionalverkaufsleiter

Hallo,

das reicht. Es gibt viele Manager bei ALDI SÜD, die mit Bachelor eingestiegen sind. Einfach probieren. Wenn du eine Absage kassierst, dann liegt es zumindest nicht an deinem Abschluss. Das kann ich dir als ehemalige Mitarbeiterin garantieren.

Grüße und viel Erfolg.

Lounge Gast schrieb:

Frage: Reicht ein Bachelor oder muss es ein Master sein? Habe
bald meinen Bachelor mit 1,8 als Note. Reicht der aus oder
wird Master grundsätzlich verlangt? Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Arbeitszeiten liegen bei 45-50 Stunden. Wenn du mal einen Umbau hast dann kann es auch mal mehr werden. Druck... naja wie definiert man das? Man versucht schon die RVL's zu entlasten durch weniger Filialen usw.
Kontakt zu Kollegen liegt an jedem selbst. Ich gehe min. einmal die Woche mit dem Kollegen aus dem Nachbarbereich mittags essen und telefoniere mit den andern häufig. Stimmung im Team ist gut trotzdem zwei Damen bei uns durch Schwangerschaft kurzfristig ausgefallen sind und wir temporär wieder mehr Filialen haben.

Der Job ist sehr vielseitig und langweilig wird einem definitiv nicht. Es ist auch sehr viel im Umbruch bei ALDI Süd derzeit. Ich bin jetzt seit zwei Jahren dabei und es macht mir weiterhin sehr viel Spaß. Auch die Fortbildungen haben eine gute Qualität. Aber es ist eine Up or Out Position, das muss einem klar sein. Nach 4-5 Jahren heißt es Ausland und Beförderung oder eben OUT. Es verbleiben nur wenige dauerhaft in der Position als Anker im Team.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Aber heißt das, dass man dann nach 4-5 Jahren gekündigt wird, wenn man nicht ins Ausland befördert wird, obwohl man eine gute Arbeit leistet?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Nicht zwingend, kommt auf den Einzelfall an. Es verbleiben ja auch immer einige als RVL in der Gesellschaft. Aber wenn du gut bist kommt eben die Auslandsentsendung.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

wie hoch ist das aktuelle gehalt der regionalverkaufsleiter bei aldi süd in der ENDSTUFE? bin 2012 mit 102k ausgestiegen und möchte sehen, was ich gehaltsmäßig verpasst habe :-)

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

würde mich auch interessieren. kann jemand berichten?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Es sind aktuell 115K was ganz okay ist :)

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Hat jemand einen Einblick was man nach diesen 4-5 Jahren aktuell
für weitere Karrieremöglichkeiten hat, wenn es denn warum auch
immer zum 'out' kommt?

Einstieg bei der direkten Konkurrenz in äquivalenter Position möglich?

Komplett neue Branche möglich, z.B. wenn man direkt nach dem
Bachelor zu Aldi kam und nach dieser Zeit erst einen Master macht?

Gibt es Leute mit Erfahrungswerten, wie es bei solchen Personen im
Groben weiterging, nachdem an dieser Stelle für sie bei Aldi Ende war?

Lounge Gast schrieb:

Aber es [also RVL] ist eine Up or Out
Position, das muss einem klar sein. Nach 4-5 Jahren heißt es
Ausland und Beförderung oder eben OUT. Es verbleiben nur
wenige dauerhaft in der Position als Anker im Team.

antworten
lisa1989

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

das würde mich auch interessieren

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Manager Filialentwicklung Arbeitszeiten, Gehalt

Habt ihr Informationen zum "Manager Filialentwicklung"?
Arbeitszeiten, Gehalt, grundsätzliche Konditionen, Möglichkeiten, Chance und Risiken?

Danke und Grüße
Peter

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Manager Filialentwicklung Arbeitszeiten, Gehalt

nochmal hoch, hab jetzt ne Einladung zum Vorstellungsgespräch.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 17.07.2013:

Das bekommst Du nach IG Metall bei EG14, mit 35h/Woche und 30 Tage Urlaub auch.... Da muss man nicht in eine Beratung gehen....

Nunja aber dort bist du keine 23-24 *zwinker*.. sondern 10 jahre (min.) älter

Stimmt nicht *zwinker* bei uns mach ca. 3 Jahren und davor EG13 bei bis zu 70.000

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Und, wo kommen denn nun all die "verbrannten" Leute unter? sind die unsere 3% Dauerarbeitslosen? ;D

Ich glaube der Job ist echt hart und darauf bilden sich die RVLs auch was ein. In meinem Kompaktpraktikum habe ich vor allem aber erlebt, dass die "alten" RVLs sich eine gute Zusammenarbeit mit den neuen Wünschen. Konkret hat sich der ältere RVL bei mir beschwert, dass ein Kollege einen Warenaustausch verneint hätte, um offiziell besser dazustehen, dies aber dem Gesamtgeschäft natürlich geschadet hätte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die alten RVLs ihre Einschätzung an die GF oder VL weitergeben und die bei den weiteren Karrieremöglichkeiten der neuen RVLs oder Trainees eine wichtige Rolle spielen.

Meine Einschätzung zur Arbeit nach der Traineephase, die sicher eine Art Feuertaufe ist:
Die Filialen die man erhält bestehen ja schon. Was diese Filialen und Mitarbeiter also leisten (können) ist dem VL bekannt. Den Filialmitarbeitern sicher auch. Da Filialleiter soviel ich weiß nach Leistungszahl bezahlt werden, haben die unabhängig vom RVL einen hohen Anreiz, gute Arbeit zu leisten. Sprich: Übernimmt man einen Bereich, sind alle Mitarbeiter ja schon da und wissen eigentlich was zu tun ist. Bestimmt wird der ein oder andere VL dann nochmal versuchen höhere Kennzahlen vorzugeben, denn es kann ja auch sein, dass die bisher erreichte Leistung doch noch nicht die maximale war. Ich glaube aber, dass die meisten genau wissen, was machbar ist.

Im Endeffekt kann man (denke ich) als RVL weder am Umsatz, noch am Personaleinsatz und der Leistungszahl viel drehen. Andererseits kann man aber bestimmt auch kurzfristig hohe oder normale Leistungszahlen erreichen, wenn schlecht gearbeitet wird. Dann leidet eben leider das Ladenbild und langfristig auch der Umsatz. Die Hauptaufgabe des RVL aus meiner Sicht ist also eigentlich die Kontrolle des Ladenbildes. Für kurzfristig gute Kennzahlen sorgt der Filialleiter im Normalfall eigentlich schon aus Eigeninteresse (damit er über 50k statt 30k im Jahr verdient). Die erreicht er aber eben auch, wenn er wenig Leute einsetzt, die entspannt nur das Nötigste arbeiten. Falls dies so wäre, würde man das am Ladenbild sehen. Wie der RVL es dann anstellt, dass auch das Ladenbild stimmt, ist seine Sache und eben die so wichtige Führungsaufgabe. Dass Druck weitergeben nicht die beste Methode ist, da bin ich mir sicher. Aber ich denke deshalb ist die Begutachtung der Filialen durch den VL so wichtig und fällt für die Bewertung des RVL so stark ins Gewicht, denn das scheint meiner Ansicht nach die Hauptaufgabe des RVLs zu sein. Dosenwerfen geht natürlich gar nicht! Verärgerung des VL allerdings ist bei dem hohen Gehalt bei einem schlechten Ladenbild aber nachvollziehbar, wenn man das als Hauptaufgabe des RVL ansieht.

Das war mein Eindruck im Kompaktpraktikum, das mir ziemlich viel Spaß gemacht hat. Der RVL-Job ist extrem zeitintensiv, aber kein Knochenjob, bei dem viel körperlich geschuftet wird. Im Gegenteil: Man sitzt viel, läuft aber auch viel rum. Im Vergleich zu den meisten Bürojobs ist das gar nicht so ungesund, zumal auch die Autos ja recht gut sitztechnisch ausgestattet sind.

Letzte Anmerkung zum unglaublich schlechten "Unter Druck entstehen Diamanten"-Spruch: Stimmt. Aus einer vergleichsweise lächerlich kleinen Menge an Material wird ein winziger, seltener Diamant. Und die allergrößte Menge anderer wertvoller Ressourcen wird einfach für immer durch diesen Druck zerstört. Dass, wie man in der Uni hoffentlich gelernt hat, Kundenzufriedenheit kein Maximierungs- sondern ein Optimierungsproblem ist, gilt auch für Druck: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Aber ja, das haben wahrscheinlich auch viele der einarbeitenden RVLs nicht verstanden, die nach zwei Jahren deshalb auch gehen und bis dahin aber den Neuen bereits dieses Druck-Paradigma vermittelt haben.

Ob meine "Analyse" stimmt kann ich natürlich nicht sagen. Es wird sicher auch von RG zu RG unterschiedlich sein. Eins ist aber sicher überall gleich: Es muss viel und hart gearbeitet werden. Insbesondere an Samstagen und vor Feiertagen. Lange Wochenenden mit einem Tag Urlaub: Vermutlich eher Fehlanzeige. Und ja, viele Früh- oder Spätprüfungen. Aber was spricht dagegen, beides an einem Tag zu machen und sich dafür mittags ein paar Stunden freizunehmen und die Kommilitonen in ihren Kantinen bei den Big4 zu besuchen, die abends noch genauso lange schuften müssen? :P

Ob mir der Job langfristig gefallen würde kann ich nicht sagen. Auch nicht, ob ich es überhaupt versuchen würde. Es reizt mich, auch weil es nur wenige "schaffen". Andererseits hätte ich Sorge, dass mein Leben zu sehr fremdbestimmt und ohne Freizeit wäre. Das ist aber eine Grundsatzfrage. Einen Job mit >100k Jahresgehalt zu erhalten und dafür nur 40-45h/Woche zu arbeiten gleicht vermutlich der Wahrscheinlichkeit eines 6ers im Lotto. Schaut man sich Reports zu Durchschnittsgehältern von BWLern mit Masterabschluss an, landen die mit >5 Jahren Berufserfahrung bei ca. 50k/Jahr. Deutlich über 60k/Jahr schaffen es die allermeisten nicht. Geht mal in ein schickes Altersheim, das ordentlich teuer ist und erzählt den Leuten dort, dass man bei Aldi nach drei Jahren und damit bereits im Alter von 24 Jahren (18 Abi, 3 Jahre BA, 3 Jahre Arbeiten) ~100k/Jahr verdient und dass das für den harten Job ja nur Schmerzensgeld sei. Die werfen Euch hochkant raus. So viel verdient fast niemand der Erwerbstätigen. Und viele leisten sehr gute, harte und lange Arbeit.

Ich glaube der Job kann sehr gut sein, auch über Jahre. Man tauscht aber natürlich, wie in (fast) jedem Job, Lohn gegen Arbeit, bzw. Lebenszeit. Auch ziemlich proportional: 65h/Woche = 65k/Jahr, und 40h/Woche = 40k/Jahr. Nur die Einkommenssteuerprogression macht es dann "unterproportional". Absolut gesehen ist es aber trotzdem mehr als 40k. Das Einfamilienhäuschen hat man schneller, die Rente eher. Das durchschnittliche Haus am Stadtrand bei einer sparsamen Lebensweise sogar schon nach rund 7-8 Jahren abbezahlt. Klar, Geschäftsführer von BMW wird man damit definitiv nicht, aber bleiben wir mal realistisch. Da kommt man eh nur hin, wenn man von Anfang an blendende Kontakte mitgegeben bekommen hat. Wenn die in diesem Forum jemand hätte, würde er hier nicht schreiben :P

Werdet Euch im Klaren darüber, was Ihr mit Eurem Leben anfangen wollt: Gute Work-Life-Balance und ein ordentliches Leben, oder eine in jüngeren Jahren schlechtere Work-Life-Balance aber dafür eine überdurchschnittliche finanzielle Absicherung und frühere Rente. Wenn ersteres zutrifft, würde ich prinzipiell erst gar nicht an Aldi denken. Das kann nichts werden. Die hohen Einstiegsgehälter verlocken aber trotzdem dazu und deshalb tun es doch viele. Bei zweitem ist Aldi eine von vielen Möglichkeiten. Und auch dann kann es einem natürlich passieren, dass der Job nicht passt, oder man eine "schlechte" RG erwischt, bei der es dann schnell vorüber ist. Der CV ist sicher nicht verbrannt. Man startet eben nur ein bisschen später. Als Grund für Aldi kann man ja durchaus auch das hohe Einstiegsgehalt nennen. Das ist legitim. Personaler empfinden es mitunter sogar als sehr positiv, wenn Mitarbeiter durch Gehalt motiviert werden können.

antworten
sylt176

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Hallo zusammen,
ich habe mich darüber gewundert, dass am neben den 3% des Bruttolistenpreises auf die einfache Entfernung zum Arbeitsort versteuern soll. Das scheint mit bei dem Berufsbild des RVL nicht schlüssig.

  • a) Es gibt keinen tatsächlich festgelegten Arbeitsort. Jeden Tag müssen andere Filialen angefahren werden - die Entfernungen können sehr unterschiedlich sein.
  • b) Die Fahrt zu den Filialen wird meistens durch Telefonate auch aktiv genutzt - Arbeitszeit.

Ich habe vor kurzem einen Präzedenzfall gesehen.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der praktizierten Besteuerung?

Liebe Grüße!

antworten
bwlnothx

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

sylt176 schrieb am 22.04.2018:

Hallo zusammen,
ich habe mich darüber gewundert, dass am neben den 3% des Bruttolistenpreises auf die einfache Entfernung zum Arbeitsort versteuern soll. Das scheint mit bei dem Berufsbild des RVL nicht schlüssig.

  • a) Es gibt keinen tatsächlich festgelegten Arbeitsort. Jeden Tag müssen andere Filialen angefahren werden - die Entfernungen können sehr unterschiedlich sein.
  • b) Die Fahrt zu den Filialen wird meistens durch Telefonate auch aktiv genutzt - Arbeitszeit.

Ich habe vor kurzem einen Präzedenzfall gesehen.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der praktizierten Besteuerung?

Liebe Grüße!

Es werden nicht 3% des BLP versteuert sondern 1%.
Zuzüglich werden 0,03% je Entfernungskilometer zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte versteuert.

Bist du an zwei oder mehr Tagen in einer festen Filiale, dann ist diese deine erste Tätigkeitsstätte. Wenn du täglich in unterschiedlichen Filialen tätig bist, gilt die Filiale als erste Tätigkeitsstätte, die deiner Wohnung am nächsten gelegen ist.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Kann hier jemand bitte nochmal bisschen was zu den exit-ops sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Im Prinzip ist es so wie es hier im Forum schon mehrmals thematisiert wurde, die Chancen außerhalb des Handels sind tatsächlich gering. Mein Vorgänger, dessen Bereich ich übernommen habe, hatte damals nach vier Jahren das selbe Problem. Ich meine er ist am Ende bei einem Diensleister für Handelsunternehmen untergekommen die wohl deren Mietverträge bzw. Immobilien verwalten. Verdient aber auch knappe 40% weniger im Jahr. Denke das spricht für sich...

Wer beim Discounter tätig ist bekommt das zudem dadurch mit, dass sich ständig Leute von der Konkurrenz bewerben. Quasi von Aldi zu Lidl zu Penny etc.

antworten
sylt176

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

bwlnothx schrieb am 22.04.2018:

sylt176 schrieb am 22.04.2018:

Hallo zusammen,
ich habe mich darüber gewundert, dass am neben den 3% des Bruttolistenpreises auf die einfache Entfernung zum Arbeitsort versteuern soll. Das scheint mit bei dem Berufsbild des RVL nicht schlüssig.

  • a) Es gibt keinen tatsächlich festgelegten Arbeitsort. Jeden Tag müssen andere Filialen angefahren werden - die Entfernungen können sehr unterschiedlich sein.
  • b) Die Fahrt zu den Filialen wird meistens durch Telefonate auch aktiv genutzt - Arbeitszeit.

Ich habe vor kurzem einen Präzedenzfall gesehen.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der praktizierten Besteuerung?

Liebe Grüße!

Es werden nicht 3% des BLP versteuert sondern 1%.
Zuzüglich werden 0,03% je Entfernungskilometer zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte versteuert.

Bist du an zwei oder mehr Tagen in einer festen Filiale, dann ist diese deine erste Tätigkeitsstätte. Wenn du täglich in unterschiedlichen Filialen tätig bist, gilt die Filiale als erste Tätigkeitsstätte, die deiner Wohnung am nächsten gelegen ist.

Danke für deine Rückmeldung!
Wie wird das buchhalterisch geregelt. Muss das der RVL selbst dokumentieren und ans FA oder die Zentrale übermitteln?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Ich habe jetzt einen Vertrag mit einem Einstiegsgehalt von 78k + Firmenwagen + Tankkarte vor mir zu liegen. Kann mir jemand sagen ob das zu wenig ist oder angemessen für den Job?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 13.09.2018:

Ich habe jetzt einen Vertrag mit einem Einstiegsgehalt von 78k + Firmenwagen + Tankkarte vor mir zu liegen. Kann mir jemand sagen ob das zu wenig ist oder angemessen für den Job?

Als Berufseinstieg oder Berufserfahrener? An sich natürlich ein sehr verlockendes Angebot.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 13.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.09.2018:

Ich habe jetzt einen Vertrag mit einem Einstiegsgehalt von 78k + Firmenwagen + Tankkarte vor mir zu liegen. Kann mir jemand sagen ob das zu wenig ist oder angemessen für den Job?

Als Berufseinstieg oder Berufserfahrener? An sich natürlich ein sehr verlockendes Angebot.

Berufseinstieg. Man hat mir aber gesagt dass man keinen Hehl draus macht dass schon 70-80h pro Woche zusammen kommen können.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 13.09.2018:

Ich habe jetzt einen Vertrag mit einem Einstiegsgehalt von 78k + Firmenwagen + Tankkarte vor mir zu liegen. Kann mir jemand sagen ob das zu wenig ist oder angemessen für den Job?

Als Berufseinstieg oder Berufserfahrener? An sich natürlich ein sehr verlockendes Angebot.

Berufseinstieg. Man hat mir aber gesagt dass man keinen Hehl draus macht dass schon 70-80h pro Woche zusammen kommen können.

Das ist ja MBB Niveau (also das Gehalt). Aber das steigert sich nicht so schnell, richtig?

Braucht man für den Berufseinstieg einen Master? Weil man als Bereichsleiter ja nun nicht gerade intellektuell anspruchsvolle Aufgaben hat...
Als Bachelor wäre es nämlich sehr interessant.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 13.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.09.2018:

Ich habe jetzt einen Vertrag mit einem Einstiegsgehalt von 78k + Firmenwagen + Tankkarte vor mir zu liegen. Kann mir jemand sagen ob das zu wenig ist oder angemessen für den Job?

Als Berufseinstieg oder Berufserfahrener? An sich natürlich ein sehr verlockendes Angebot.

Berufseinstieg. Man hat mir aber gesagt dass man keinen Hehl draus macht dass schon 70-80h pro Woche zusammen kommen können.

Das ist ja MBB Niveau (also das Gehalt). Aber das steigert sich nicht so schnell, richtig?

Braucht man für den Berufseinstieg einen Master? Weil man als Bereichsleiter ja nun nicht gerade intellektuell anspruchsvolle Aufgaben hat...
Als Bachelor wäre es nämlich sehr interessant.

Naja das Gehalt steigert sich nur um 10-15k pro Jahr. Bei 140k bleibt man dann wohl hängen und muss auf die nächste Stufe, falls man es schafft. Benefits wie Firmenwagen etc. sind da noch nicht mit drin.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 13.09.2018:

Ich habe jetzt einen Vertrag mit einem Einstiegsgehalt von 78k + Firmenwagen + Tankkarte vor mir zu liegen. Kann mir jemand sagen ob das zu wenig ist oder angemessen für den Job?

Als Berufseinstieg oder Berufserfahrener? An sich natürlich ein sehr verlockendes Angebot.

Berufseinstieg. Man hat mir aber gesagt dass man keinen Hehl draus macht dass schon 70-80h pro Woche zusammen kommen können.

Das ist ja MBB Niveau (also das Gehalt). Aber das steigert sich nicht so schnell, richtig?

Braucht man für den Berufseinstieg einen Master? Weil man als Bereichsleiter ja nun nicht gerade intellektuell anspruchsvolle Aufgaben hat...
Als Bachelor wäre es nämlich sehr interessant.

Naja das Gehalt steigert sich nur um 10-15k pro Jahr. Bei 140k bleibt man dann wohl hängen und muss auf die nächste Stufe, falls man es schafft. Benefits wie Firmenwagen etc. sind da noch nicht mit drin.

Naja 140k sind viel, aber für mich wäre das nur interessant, wenn ich da als Bachelor einsteigen kann. Sonst kann ich bei den Stunden auch ins IB.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 14.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.09.2018:

Ich habe jetzt einen Vertrag mit einem Einstiegsgehalt von 78k + Firmenwagen + Tankkarte vor mir zu liegen. Kann mir jemand sagen ob das zu wenig ist oder angemessen für den Job?

Als Berufseinstieg oder Berufserfahrener? An sich natürlich ein sehr verlockendes Angebot.

Berufseinstieg. Man hat mir aber gesagt dass man keinen Hehl draus macht dass schon 70-80h pro Woche zusammen kommen können.

Das ist ja MBB Niveau (also das Gehalt). Aber das steigert sich nicht so schnell, richtig?

Braucht man für den Berufseinstieg einen Master? Weil man als Bereichsleiter ja nun nicht gerade intellektuell anspruchsvolle Aufgaben hat...
Als Bachelor wäre es nämlich sehr interessant.

Naja das Gehalt steigert sich nur um 10-15k pro Jahr. Bei 140k bleibt man dann wohl hängen und muss auf die nächste Stufe, falls man es schafft. Benefits wie Firmenwagen etc. sind da noch nicht mit drin.

Naja 140k sind viel, aber für mich wäre das nur interessant, wenn ich da als Bachelor einsteigen kann. Sonst kann ich bei den Stunden auch ins IB.

Der Unterschied ist das IB nur einen Bruchteil der Absolventen nimmt.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

ist man nach 5 jahren mit sicherheit entlassen, wenn man nicht aufsteigt?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Würde mich auch interessieren.
Sind die Hirrorgeschuchten von oaar jüJahren nich aktuell oder hat sich ALDI ein wenig geändert?
Ist nach 5 Jahren wirklich up or out?
Aktuelle Erfahrungen wären schön

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

ja aktuelle berichte wären toll

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Push

Gibt es aktuelle Erkenntnisse?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Push

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

42k all in

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

42k, wenn selbst auf der website 66 steht und hier von 78 gepostet wird.
ausserdem bezogen sich die fragen nicht auf das gehalt

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Wo soll denn bitteschön auf der Website von Aldi stehen, dass man 66k bekommt?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.11.2018:

Wo soll denn bitteschön auf der Website von Aldi stehen, dass man 66k bekommt?

Findet man relativ schnell.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Zurück zum eigentlichen Thema: Gibt es aktuelle Erfahrungen? Haben sich die Rahmenbedingungen verbessert oder ist immer noch alles beim Alten?

WiWi Gast schrieb am 27.10.2018:

Würde mich auch interessieren.
Sind die Hirrorgeschuchten von oaar jüJahren nich aktuell oder hat sich ALDI ein wenig geändert?
Ist nach 5 Jahren wirklich up or out?
Aktuelle Erfahrungen wären schön

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Weiß jemand, wie der Job momentan aussieht? Also gab es Verbesserungen?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

denke viele fliegen schon nach paar monaten oder spätestens dem 1. jahr

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Die meisten fliegen definitiv nach dem ersten Jahr. 80h/Woche ist nunmal nichts für jeden, zudem muss man Leistung bringen und den Laden voran bringen. Da ist nichts mit rumsitzen und nur Geld verdienen

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Ziehe in Erwägung mich als Regionalverhaufleiter bei AS zu bewerben. Jemand aktuelle Erfahrungen mit der RG Ketsch?

viele Grüße,
S.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Ich habe mich beworben und bin jetzt zum Gespräch eingeladen.. Aber ich bin jetzt auch etwas abgeschreckt.... Hast du schon weitere Info/Erfahrungen?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 02.12.2018:

Ich habe mich beworben und bin jetzt zum Gespräch eingeladen.. Aber ich bin jetzt auch etwas abgeschreckt.... Hast du schon weitere Info/Erfahrungen?

Nein, leider noch keine belastbaren Informationen. Bin gespannt auf deine Eindrücke.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Was genau wollt ihr denn Wissen?

Bin jetzt im 5. Jahr RVL.
Gehalt aktuell knapp über 100k

Arbeitsbelastung im Schnitt 50-55 Stunden. Aber seit kurzem Vertrauensarbeitszeit von min 45 Stunden. HomeOffice und freie Zeiteinteilung ist neuerdings gegeben. Up or Out nach Jahr 4-6 nach Trainee stimmt. Stupide Arbeit würde ich allerdings nicht sagen. Mir macht es immer noch Spaß..

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Weißt du was andere RVL nach ihrer Entlassung machen? Ich befürchte, dass man sich mit 100k einen gewissen Lebensstandard aneignet, den man danach nicht mehr aufrecht halten kann.

Wie gestaltet sich dein Arbeitstag?

Weißt du, ob Home Office etc. auch bei Aldi Nord angeboten werden?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Habe ebenfalls einen Vertrag zum RVL vorliegen. Einige Beiträge hier lassen mich aber sehr zweifeln.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Naja ich denke es hängt an jedem selber. Hatte dieses Jahr mal meine Fühler nach anderen Jobs ausgestreckt... hatte ein Angebot über 85k bei einem Versicherer und eines über 120k bei einem IT Unternehmen als Vertriebsdirektor vorliegen. Auch wenn sie das der ein oder andere nicht vorstellen kann ich habe am Ende beide abgelehnt, da ich mich ganz wohl fühle und das Thema Ausland in 1-2 Jahren für mich realistisch ist. Nach Beförderung hat man seine Schäffchen im Trockenen. Der Verdienst egal ob in Mühlheim oder in den Regionalzentralen liegt bei 140-220k.

Das erste Jahr als Trainee ist nicht ohne. Da muss man durch. Wenn man seinen Bereich hat und den langsam ins laufen bringt sinkt auch die Arbeitsbelastung

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 08.12.2018:

Was genau wollt ihr denn Wissen?

Bin jetzt im 5. Jahr RVL.
Gehalt aktuell knapp über 100k

Arbeitsbelastung im Schnitt 50-55 Stunden. Aber seit kurzem Vertrauensarbeitszeit von min 45 Stunden. HomeOffice und freie Zeiteinteilung ist neuerdings gegeben. Up or Out nach Jahr 4-6 nach Trainee stimmt. Stupide Arbeit würde ich allerdings nicht sagen. Mir macht es immer noch Spaß..

Aber man kriegt doch einen unbefristeten Arbeitsvertrag als RVL oder? Welche RVLs bleiben dann als "feste Instanzen" bei Aldi?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Natürlich bekommt man einen „festen“ Arbeitsvertrag. Aber als leitender Angestellter. Und hier greift der Kündigungsschutz nicht so einfach wie bei normalen Angestellten. Es gibt in jeder Gesellschaft einige Anker-RVL das ist richtig. Aber wenn dein Ziel darin besteht nicht aufzusteigen bist du für den Job eben nicht geeignet. Ein Up or Out lebt nunmal von ehrgeizigen Leuten, dass muss dir einfach bewusst sein. Ist in einer Unternehmensberatung und auch in anderen guten Traineeprogrammen nicht anders.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Was ich hier teilweise für Horrorgeschichten lese ist echt unbegreiflich.

Ich selbst bin seit fast 6 Jahren Regionalverkaufsleiterin in einer südlichen Gesellschaft. Bei mir läuft es gut und ich bin sehr zufrieden mit meinem Job.

Diese Fragen nach dem Gehalt und ob es wirklich so schlimm ist, kann ich bei bestem Wissen und Gewissen nicht verstehen. Sollte das Gehalt für euch an erster Stelle stehen und ihr nur nach dem schauen was die Firma für euch tun kann seid ihr bei ALDI Süd definitiv fehl am Platz. Ich habe in meiner bisherigen Laufbahn so einige Trainees gesehen die gemeint haben es auf die leichte Schulter zu nehmen. Nach kürzester Zeit waren sie wieder weg. Zu Recht! Mit dem Job ist es wie mit einer Beziehung. Das Verhältnis muss stimmen und muss in der Waage stehen. Auf gut deutsch. Es wird viel verlangt aber auch viel geboten.

Auf der anderen Seite freut es mich immer wieder junge Kollegen ins Team aufzunehmen und zu sehen wie ehrgeizig sie Tag für Tag arbeiten. Dann macht es natürlich auch Spaß diese einzuarbeiten und tagtäglich mit Informationen, Tips und Schulungen weiterzubringen.

Das System Up and Out gibt es nicht nur bei ALDI Süd sondern bei vielen Unternehmen mit Management Einstiegspositionen (Unternehmensberatungen, Banken uvm.). Neben der Auslandsentsendung gibt es für einen kleineren Teil (falls in der RG der Bedarf besteht) als Anker, Bereichsleiter Logistik oder Projekt RVL zu bleiben.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.12.2018:

Was ich hier teilweise für Horrorgeschichten lese ist echt unbegreiflich.

Ich selbst bin seit fast 6 Jahren Regionalverkaufsleiterin in einer südlichen Gesellschaft. Bei mir läuft es gut und ich bin sehr zufrieden mit meinem Job.

Diese Fragen nach dem Gehalt und ob es wirklich so schlimm ist, kann ich bei bestem Wissen und Gewissen nicht verstehen. Sollte das Gehalt für euch an erster Stelle stehen und ihr nur nach dem schauen was die Firma für euch tun kann seid ihr bei ALDI Süd definitiv fehl am Platz. Ich habe in meiner bisherigen Laufbahn so einige Trainees gesehen die gemeint haben es auf die leichte Schulter zu nehmen. Nach kürzester Zeit waren sie wieder weg. Zu Recht! Mit dem Job ist es wie mit einer Beziehung. Das Verhältnis muss stimmen und muss in der Waage stehen. Auf gut deutsch. Es wird viel verlangt aber auch viel geboten.

Auf der anderen Seite freut es mich immer wieder junge Kollegen ins Team aufzunehmen und zu sehen wie ehrgeizig sie Tag für Tag arbeiten. Dann macht es natürlich auch Spaß diese einzuarbeiten und tagtäglich mit Informationen, Tips und Schulungen weiterzubringen.

Das System Up and Out gibt es nicht nur bei ALDI Süd sondern bei vielen Unternehmen mit Management Einstiegspositionen (Unternehmensberatungen, Banken uvm.). Neben der Auslandsentsendung gibt es für einen kleineren Teil (falls in der RG der Bedarf besteht) als Anker, Bereichsleiter Logistik oder Projekt RVL zu bleiben.

Ich hätte da eine fachliche Frage: auf welche Kennzahlen werden die Filialen eigentlich optimiert? ich schätze mal so eine absolute Kennzah wie Umsatz ist für den/die RVL mehr oder weniger unveränderbar, bleiben also nur relative Kennzahlen nach denen gesteiert werden kann, oder?

Vielen Dank im Voraus und Grüße!

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Gibt es sonst noch aktuelle Erfahrungen?
Mich würde auch interessieren ob jemand von euch über das duale Studium bei Aldi an den Job des RVL gekommen ist. Für aktuelle Erfahrungen über das Studium wäre ich definitiv mehr als dankbar!

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Hallo zusammen,
habe hier jetzt ziemlich viel durchgelesen, allerdings habe ich Fragen zum Bereichsleiter Logistik bzw. Erfahrungen dazu. Im Netz findet man dazu leider viel weniger als zum Regionalverkaufsleiter.
Ist der Bereichsleiter Logistik auch für Berufseinsteiger insbesondere mit Bachelorabschluss geeignet? Und wie sieht es mit Gehalt und ähnlichem aus?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Hallo zusammen.
Kennt sich auch jemand über die Stelle des Bereichleiter Logistik aus? Habe da Fragen drüber bzw. würde gerne mal Erfahrungen hören, da man darüber viel weniger Informationen findet als für den Regionalverkaufsleiter.
Ist die Stelle auch für Berufseinsteiger insbesondere mit Bachelorabschluss geeignet? Und wie sieht das Gehalt ca aus?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.03.2019:

Hallo zusammen.
Kennt sich auch jemand über die Stelle des Bereichleiter Logistik aus? Habe da Fragen drüber bzw. würde gerne mal Erfahrungen hören, da man darüber viel weniger Informationen findet als für den Regionalverkaufsleiter.
Ist die Stelle auch für Berufseinsteiger insbesondere mit Bachelorabschluss geeignet? Und wie sieht das Gehalt ca aus?
Also im Logistikmanagement kommst du bestimmt nicht einfach als bereichsleiter rein und führst als bachelor eine gruppe von studierten logistikberater und transportlogistiker.

Wenn dann eher im Bereich operations von "einfachen" lagerkräften mit ausbildung.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Wie löuft eigentlich die Einarbeitung ab? Früher stand auf der Seite,dass man 1 Jahr labg wirklich nit anpackt, sprich auch Waren einräumt, putzt etc.
Jetzt wurde das entfernt. Besteht die Ausbildung jetzt nur aus den Management Tätigkeiten oder muss man weiterhin ein Jahr auch die anderen Tätigkeiten durchführen?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 28.04.2019:

Wie löuft eigentlich die Einarbeitung ab? Früher stand auf der Seite,dass man 1 Jahr labg wirklich nit anpackt, sprich auch Waren einräumt, putzt etc.
Jetzt wurde das entfernt. Besteht die Ausbildung jetzt nur aus den Management Tätigkeiten oder muss man weiterhin ein Jahr auch die anderen Tätigkeiten durchführen?

Hi,

weiß nicht genau wie es bei Aldi ist (ich bin bei Lidl), aber bei uns ist es noch so wie von dir geschildert. Die ersten 5-6 Monate ist man in der Filiale und arbeitet sich durch alle Stufen dort (Verkäufer/Kassierer, Vertretung, stellv. Filialleiter, Filialleiter). D.h. in dieser Zeit packt man wirklich mit an in der Filiale mit allem was dazugehört (Ware verräumen, putzen, kassieren etc.).
Allerdings nimmt man bereits auch in dieser Zeit an vielen "Verkaufsleiter Tätigkeiten" wie Besprechungen, Rundfahrten etc. teil und ist demnach auch immer wieder für einige Zeit raus aus der Filiale und lernt schon einiges auch für die spätere Tätigkeit als VL.

Die Filialzeit ist durchaus kein Zuckerschlecken (körperliche Belastung, sehr frühes aufstehen usw.) und man wird sich ab und zu schon mal fragen warum man sich das ganze als BWL-Student antut ;)
Aber aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen diese Zeit ist unheimlich wichtig. Ohne detailliertes Wissen über die Filialabläufe und Hintergründe kann man einfach kein (Regional-) Verkaufsleiter werden und würde denke ich auch nicht als Führungsperson in den Filialen akzeptiert werden. Deshalb vermute ich, dass du auch bei Aldi nach wie vor in der Filiale mit anpacken musst.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 28.04.2019:

Wie löuft eigentlich die Einarbeitung ab? Früher stand auf der Seite,dass man 1 Jahr labg wirklich nit anpackt, sprich auch Waren einräumt, putzt etc.
Jetzt wurde das entfernt. Besteht die Ausbildung jetzt nur aus den Management Tätigkeiten oder muss man weiterhin ein Jahr auch die anderen Tätigkeiten durchführen?

Hi,

weiß nicht genau wie es bei Aldi ist (ich bin bei Lidl), aber bei uns ist es noch so wie von dir geschildert. Die ersten 5-6 Monate ist man in der Filiale und arbeitet sich durch alle Stufen dort (Verkäufer/Kassierer, Vertretung, stellv. Filialleiter, Filialleiter). D.h. in dieser Zeit packt man wirklich mit an in der Filiale mit allem was dazugehört (Ware verräumen, putzen, kassieren etc.).
Allerdings nimmt man bereits auch in dieser Zeit an vielen "Verkaufsleiter Tätigkeiten" wie Besprechungen, Rundfahrten etc. teil und ist demnach auch immer wieder für einige Zeit raus aus der Filiale und lernt schon einiges auch für die spätere Tätigkeit als VL.

Die Filialzeit ist durchaus kein Zuckerschlecken (körperliche Belastung, sehr frühes aufstehen usw.) und man wird sich ab und zu schon mal fragen warum man sich das ganze als BWL-Student antut ;)
Aber aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen diese Zeit ist unheimlich wichtig. Ohne detailliertes Wissen über die Filialabläufe und Hintergründe kann man einfach kein (Regional-) Verkaufsleiter werden und würde denke ich auch nicht als Führungsperson in den Filialen akzeptiert werden. Deshalb vermute ich, dass du auch bei Aldi nach wie vor in der Filiale mit anpacken musst.

Ja, kann aus meiner Einzelhandelserfahrung bestätigen, dass diese Filialeinarbeitung extrem wichtig ist. Man fragt sich zwar wirklich manchmal beim Wareverräumen, ob man nicht BWL studiert hat, um genau das später nicht zu machen, aber es ist halt wirklich notwendig, um die Prozesse kennenzulernen. Und um zu wissen, wie lange der Mitarbeiter für die angewiesene Tätigkeit braucht. Kann man auch schlecht beurteilen, wenn man selbst noch nie ein Regal neu bestückt hat.
Der andere wichtige Aspekt der meist unangenehmen Filialeinarbeitung ist aber der Respekt der Mitarbeiter. Gerade im Handel wird Hands-on-Mentalität ganz groß geschrieben. Ich meine es nicht böse, aber vorwiegend haben die Mitarbeiter halt kein Abitur und haben die Grundhaltung "Der hat gerade erst ausstudiert und möchte mir mit meinen 30 Jahren Berufserfahrung jetzt sagen, wie ich meinen Job zu machen hab." Dann hilft es ungemein, sich für nichts zu schade zu sein und von sich aus anzupacken. So bekommt man ganz schnell seinen Respekt. Schwieriger ist es meiner Meinung nach aber darauf zu achten, dass man nicht wie der Lehrling wahrgenommen wird. Den Mitarbeitern sollte also klar sein, dass man in absehbarer Zeit (ihre) Führungskraft sein wird. Den Grat zwischen den Eindrücken "Sehr sympathisch und motiviert, toller Kollege aber keine Führungspersönlichkeit" und "Weiß, was er will, ist aber sehr eingebildet und besserwisserisch" zu finden ist meiner Meinung nach teilweise echt schwierig.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Stimmt es, dass RVL neuerdings auch Home Office nutzen können? Kann ich mir kaum vorstellen bei dem Beruf

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Wie soll das gehen? Wie gucke ich mir die Filialen von zuhause an?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Immernoch Up or Out nach 5 Jahren?
Wäre über aktuelle Berichte dankbar

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 18.05.2019:

Immernoch Up or Out nach 5 Jahren?
Wäre über aktuelle Berichte dankbar

Jo

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

d.h. 5 jahre hat man aber einen sicheren job oder ist man davor auch schon bei einer kleinigkeit weg?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

bei der expansion von aldi im ausland müsste ja up fast realistischer sein als out.
zumindest wenn man nicht selbst kündigt.
ich frage mich halt immer wie man sich überhaupt als geeignet empfehlen kann.

antworten
Will1999

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass ich etwas mehr als 2 Monate nach der letzen Meldung mich trotzdem noch in das Gespräch einreihen kann ;-) Ich schreibe diesen Thread in der Hoffnung, junge Leute vor diesen "Horrorgeschichten" zu bewahren und einen Einblick in die Arbeit bei ALDI im Jahr 2019 zu bieten.

Ich habe 2018 mein Abitur absolviert und mich danach auf die Suche nach einem Arbeitgeber für ein duales Studium gemacht.
Ich bin dann sehr schnell unter anderem auf Aldi Nord gestoßen. Nach einigen Gesprächen und Angeboten von verschiedenen Firmen habe ich mich bewusst für AN entschieden.
Inzwischen bin ich im 2. Semester und bin sehr zufrieden mit dieser Entscheidung.
Das duale Studium ist so gegliedert, dass wir immer im Wechsel 3 Monate in einer Hochschule verbringen (ALDI trägt die gesamten Studiengebühren) und danach 3 Monate in einer Filiale arbeiten. Während der Zeit in der Filiale durchlaufen wir alle Stationen.
Wir beginnen mit der 2 wöchigen Einarbeitung zum Kassierer. Anschließend daran begleiteten wir in der ersten Praxisphase täglich den FL und lernten die Wichtigkeit der einzelnen Arbeitsschritte (Abschreibungen, Bestellungen, Personal etc.). Neben dem Studium erhielten wir außerdem Lehrgänge um uns auf verschiedene Prüfungen vorzubereiten.
Im 2. Semester beginnen wir nun mit der Einarbeitung zur Vertretungskraft und haben außerdem individuelle Projekte übertragen bekommen bei denen wir RVLs und die Geschäftsführung unterstützen dürfen. Im kommenden Jahr werden wir dann erstmals als Urlaubsvertretung Filialen leiten bevor wir für die finale Phase eine "eigene" Filiale übertragen bekommen.
Dies ist wichtig um nach dem Bachelor die Tätigkeit als RVL-A reibungslos antreten zu können. Wichtig ist zu erwähnen, dass man im Rahmen des dualen Studiums "nur" den Bachelor Abschluss erwirbt und keinen Ausbildungsberuf erlernt!

Ich kann das duale Studium jedem ans Herz legen, der Engagement an den Tag legt, ehrgeizig ist und eine Hands-On Mentalität hat. Man bekommt schnell Verantwortung übertragen und kein Tag ist wie der vorherige. Nach dem erfolgreichen Bachelor Abschluss macht man dann dual den Master während man parallel als RVL seinen ersten "Mini" Bezirk übertragen bekommt. Mit 25 Jahren ist dies eine große Aufgabe und wohl kaum vergleichbar mit den geplanten Positionen gleichaltriger Kommilitonen.

Nun zu den Arbeitsbedingungen:
Zumindest während den Praxisphasen kommt man nicht über die vertraglich festgehaltenen 37,5 Stunden Woche hinaus, hierauf legen die Vorgesetzten großen Wert. (Während der Hochschulphasen ist dies natürlich nicht der Fall.... )
Man arbeitet also 5 Tage die Woche a 7 1/2 Stunden. Den freien Tag in der Woche kann man sich je nach Auslastung der VST frei aussuchen. Pro Jahr hat man 30 Urlaubstage, effektiv sind diese aber auf 6 Monate zu verteilen, weil man 6 Monate pro Jahr in der Hochschule verbringt.
Die Arbeit in der Filiale ist aber trotzdem nicht zu unterschätzen. Man ist den ganzen Tag auf den Beinen und körperlich sehr aktiv. Es gibt immer etwas zu tun und man muss stets aufmerksam agieren. Es wäre gelogen, wenn ich behaupten würde, dass es keine Tage gibt an denen man abends ins Bett fällt und K.O ist.

Vergütung:
ALDI zahlt den Studenten eine äußerst großzügige monatliche Vergütung welche über die 3 Jahre gestaffelt ist sowie Weihnachts- und Urlaubsgeld, Spritkosten und wie oben bereits erwähnt sämtliche Kosten die im Rahmen des Studiums auftreten (Prüfungskosten, Monatliche Hochschulgebühren, Fortbildungskosten etc.)

Auch wenn es noch etwas hin ist, würde ich mich freuen von erfahrenen RVLs zu hören worauf man am Anfang bei der Betreuung eines Bezirks besonders achten muss und was sie rückblickend anders machen würden.

Mit freundlichen Grüßen

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

"Mit 25 Jahren ist dies eine große Aufgabe und wohl kaum vergleichbar mit den geplanten Positionen gleichaltriger Kommilitonen. "
Sorry, ich kann mir dieses: Man bekommt so viel mehr Verantwortung als alle anderen Gleichaltigen bla bla bla von den Aldi-Jüngern nicht mehr geben. Außerdem bist du ja noch nicht mal so weit in deinem Leben, wenn du erst vor nem Jahr Abi gemacht hast. Melde dich doch dann nochmal gerne.

Was und wie Verantwortung definiert ist und ob jetzt einer der ein paar Kassiererinnen mit 25 rumkommandiert mehr Verantwortung hat als einer der mit 25 in der Konzernstrategie bei einem größten Konzerne in Deutschland arbeitet muss jeder für sich selbst entscheiden und hängt auch einfach von der individuellen Ansicht ab.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Ich glaube die individuelle Verantwortung ist bei den „ALDI-Jüngern“ schon größer als beim 25-Jährigen „Konzern-Strategen“. Letzterer hat als Junior sicher sehr wenig mit der Strategie des Unternehmens und mehr mit PowerPoint-Folien basteln zu tun.

Was man definitiv sehr schnell lernt und lernen muss ist wie man Personal führt. Hier meine ich nicht die Kassiererin sondern die 4-6 Filialleiter + Stellvertreter die durch mich geführt werden. Kassierer werden von uns nur eingestellt/versetzt/gekündigt. Die Führung obliegt den Filialleitern.

Ich kann nach 5 Jahren ALDI Süd sagen, dass es für mich ein ehrlicher und direkter Arbeitgeber ist. Jeder weiß dass er gemäß seiner Position deutlich überdurchschnittlich verdient. Die Leistungserwartung ist entsprechend hoch. Somit hat man aber das Gefühl grundsätzlich mit motivierten Leuten zu arbeiten. Mir macht es Spaß und wer Handel gut findet wird ALDI lieben.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Uni ist EUFH oder?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Wie sieht es den von den Arbeitszeiten her aus. Man hört und liest ja auch sehr viel von 60-70 Stunden Wochen. Das relativiert natürlich auch ein hohes Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Kann jemand was zu den Bewerbungsgesprächen sagen?
Irgendwelche besonderen Fragen?

antworten
Will1999

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 29.07.2019:

Uni ist EUFH oder?

Das kommt auf die Regionalgesellschaft an, bisher waren es immer einzelne Partner-Unis. Der neue Jahrgang dualer Student sammelt sich seit diesem Jahr für den Bachelor aber in Essen.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Hallo,

wie verhält sich das nach 5 Jahren mit "up or out".

Wird man gedrängt zu gehen wenn man nicht ins Ausland wechseln möchte?
Kann man als RVL auf 115k beschäftigt bleiben ohne weiter Gehaltssteigerung?

Wo sind die RVL nach 5 Jahren Aldi untergekommen wenn es nicht mehr weiter ging?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 29.07.2019:

Ich glaube die individuelle Verantwortung ist bei den „ALDI-Jüngern“ schon größer als beim 25-Jährigen „Konzern-Strategen“. Letzterer hat als Junior sicher sehr wenig mit der Strategie des Unternehmens und mehr mit PowerPoint-Folien basteln zu tun.

Was man definitiv sehr schnell lernt und lernen muss ist wie man Personal führt. Hier meine ich nicht die Kassiererin sondern die 4-6 Filialleiter + Stellvertreter die durch mich geführt werden. Kassierer werden von uns nur eingestellt/versetzt/gekündigt. Die Führung obliegt den Filialleitern.

Ich kann nach 5 Jahren ALDI Süd sagen, dass es für mich ein ehrlicher und direkter Arbeitgeber ist. Jeder weiß dass er gemäß seiner Position deutlich überdurchschnittlich verdient. Die Leistungserwartung ist entsprechend hoch. Somit hat man aber das Gefühl grundsätzlich mit motivierten Leuten zu arbeiten. Mir macht es Spaß und wer Handel gut findet wird ALDI lieben.

Eine meiner früheren Mitschülerinnen, 25, Bachelor an einer Berufsakademie (duales BWL-Studium Hotel), ansonsten 1 Praktikum an der Rezeption und etwas im Ausland gewesen, ist seit kurzem Regionalverkaufsleiterin bei ALDI. Jetzt hat sie auch noch mit ihrem Master International Retail Management an der ESB begonnen.
Ich frage mich schon, worauf ALDI bei solchen Stellenvergaben achtet und wie man als Berufseinsteiger diese Position schafft, wenn man nebenbei noch ein Masterstudium begonnen hat.

Ich bin gespannt, was die nächsten Jahre für sie bringen.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Bei den Bereichsleitern und Regionalverkaufsleitern gibt es schon dem Vernehmen nach eine starke Fluktuation. Eine ehemalige Arbeitskollegin von mir war nur ein knappes Jahr als Regionalverkaufsleitern dort. Ihr waren die Arbeitszeiten einfach zu viel.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

Das erste Jahr ist hart. Hier möchte man auch einfach mal die Belastbarkeit testen.

WiWi Gast schrieb am 30.11.2019:

Bei den Bereichsleitern und Regionalverkaufsleitern gibt es schon dem Vernehmen nach eine starke Fluktuation. Eine ehemalige Arbeitskollegin von mir war nur ein knappes Jahr als Regionalverkaufsleitern dort. Ihr waren die Arbeitszeiten einfach zu viel.

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

5 Jahre als Regionalverkaufsleiter... da ist die Burnout-Gefahr groß.
Genauso wie Lidl muss Aldi jedes Jahr 1/3 der Regionalverkaufsleiter Jobs neu besetzten, weil kaum jemand lange durchhält.

WiWi Gast schrieb am 29.11.2019:

Hallo,

wie verhält sich das nach 5 Jahren mit "up or out".

Wird man gedrängt zu gehen wenn man nicht ins Ausland wechseln möchte?
Kann man als RVL auf 115k beschäftigt bleiben ohne weiter Gehaltssteigerung?

Wo sind die RVL nach 5 Jahren Aldi untergekommen wenn es nicht mehr weiter ging?

antworten
WiWi Gast

Re: ALDI SÜD - Bereichsleiter, Regionalverkaufsleiter Gehalt

WiWi Gast schrieb am 30.11.2019:

Das erste Jahr ist hart. Hier möchte man auch einfach mal die Belastbarkeit testen.

Das Problem ist, dass es von der Zeit her danach auch nicht viel weniger wird. Ich habe in meinen vier Jahren Studium bei einem Discounter gejobbt. Und in der Zeit nicht weniger als sechs unterschiedliche Regionalverkaufsleiter kennengelernt. Der Filialleiter sagte das wäre normal. Für die wäre eine 50 Stunden Woche eine ruhige Woche.

antworten

Artikel zu ALDI

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Antworten auf ALDI SÜD - Bereichsleiter Gehalt

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 2180 Beiträge

Diskussionen zu ALDI

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie