DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
HeadhunterElliott Browne

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hallo zusammen,
ich wollte mal fragen, ob jemand von euch Erfahrungen mit Elliott Browne hat. Das ist anscheinend eine Personalberatungsfirma. Ich wurde von denen angeschrieben, dass sie Interesse an mir als potenziellem Mitarbeiter hätten.
Leider kenne ich mich in der Branche nicht aus, da ich Headhunting und Personalberatung bisher nicht so auf dem Zettel hatte. Internet gibt auch nicht viel her, von der Unternehmenswebsite mal abgesehen, wo natürlich nur das übliche "Wir sind so ein toller Arbeitgeber, etc.,etc..." steht.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Das Internet gibt normalerweise ne Menge her, Hunt-Scanlon, Consultingstar etc befassen sich mit der Branche recht intensiv.

Sollte dir also vielleicht zu denken geben...

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hey habe dieselbe Nachricht bekommen? "Wir sind an dir interessiert und würden gerne in einem Telefonat mit dir darüber quatschen". Bin nun auch etwas hin und her gerissen! Sonst noch jemand Erfahrung damit?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hi, wurde auch von denen angeschrieben. Wäre gut wenn jemand was zu denen sagen könnte.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Interview, Erfahrungen?

Hey - ich bin da schon einen Schritt weiter :)

Auch ich hab von Recuting und allem zuvor noch nichts wirklich gehört aber das hat sich dann doch schnell geändert!

Nach einem kurzen Mailverkehr per XING, hatte ich nun bereits ein erstes Telefongespräch (welches auch ganz nett war)

Nun wurde ich letzt Woche zu einem persönlichen Gespräch im Büro in Düsseldorf eingeladen...

Ich muss sagen die Location ist schon ziemlich cool - beste Lage im Mediehafen ( selbst als Kölner muss ich das zugeben :O ) und eine super Aussicht auf Düsseldorf.
Das Büro an sich war scheinbar erst neulich renoviert worden - sah auf jeden Fall alles sehr neu aus. Die Mitarbeiter sahen auch recht sympatisch aus, soweit sichtbar- waren doch einige in Gesprächen vertieft (scheint also auf den ersten Blick gut zu laufen)

Jetzt zum Gespräch:
Nach dem ich von der netten Dame am Empfang rein gelassen wurde,
empfing mich dann auch gleich der Director und der Geschäftsführer (verkürzt scheinbar einfach den Interview Ablauf - war mir auch ganz recht).
Das Interview ging ca. 1 Stunde.
Im Laufe des Gesprächs hatte ich dann auch noch die Möglichkeit mich unter 4 Augen mit einem der Mitarbeiter auszutauschen, der auch wohl erst seit knappt 1 Jahr dabei ist.

Das war auf jeden Fall sehr hilfreich und ich konnte Ihn auch noch mal bzgl. andere Themen Löchern, die ich den Geschäftsführer vll nicht direkt gefragt hätte.

Alles in allem hat es mir sehr gut gefallen - ich warte jetzt auf die Entscheidung und bin gespannt .... DAUMEN DRÜCKEN :))

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Telefoninterview, Skype-Interview

Würde mich ja sehr interessieren, ob du die Stelle bekommen hast!!!
Ich wurde über LinkedIn angeschrieben und da ich ja nichts zu verlieren habe, kam es recht bald zu einem Telefoninterview und einem Skype-Interview...
Jetzt ist Düsseldorf allerdings KOMPLETT außen vor, da sie mich lieber nach Newcastle rekrutieren wollen... Da fühle ich mich doch etwas verascht...
Wenn ich das möchte, habe ich morgen mit einem Senior mein Skype-Bewerbungsgespräch...

Klingt ja alles sehr, sehr gut.. aber mich mit Düsseldorf locken um mich nach Newcastle verfrachten zu wollen ist dann doch nicht ganz so toll...

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Telefoninterview, Skype-Interview

Hallo, meine Tochter macht gerade ihren Bachelor I-BWL und hat ein Angebot von Elliot Brown Newcastle. Sie hat sich beworben um ein Jahr in der Firma Erfahrungen zu sammeln, dann will sie Ihren Master machen. Kann mir irgendjemand sagen, wie seriös das Unternehmen ist? Auch wie das Arbeitsklima ist. Fairness etc.

Eine Info wäre sehr hilfreich.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

.. eine unter tausend Buden, die Absolventen mit Versprechungen locken, wenn diese "Vollgas" geben...

Wenn schon die Branche, dann lieber einen etablierten Schleifer wie Hays, Page etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Der Kollege über mir scheint einfach mal seine "Meinung" rausgehauen zu haben. Kann er machen, hilft nur niemandem weiter.

Unter kununuu gibt es einige Bewertungen zu Elliott Browne; darunter auch eine sehr negative Erfahrung.

Grundsätzlich ist natürlich klar, dass das hier kein "normaler" Job ist. Es geht hier um klassisches Headhunting und die Vermittlung von Fachkräften an Kunden.

Das liegt längst nicht jedem; aber genau aus diesem Grund wird eben je nach Erfolg auch extrem gut gezahlt. Work hard - play hard. Wer eine ruhige Kugel schieben will, sollte das lieber woanders machen. Wer richtig Bock hat, kann hier sehr viel Spaß haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

also finde dies sehr merkwürdig , klar über xing kann man sich als Arbeitgeber schon die Leute nach Qualifikation aussuchen. finde dennoch, dass seriöse unternehmen dies eig. nicht nötig haben. normalerweise bewirbt man sich ja auf eine Ausschreibung, meißtens ist es so, wenn man selber angesprochen wird, kann man sowas vergessen, da ich in einer Festanstellung bin, aber derzeit selber nach einer Veränderung schaue muss ich sagen, dass das im jungen alter bestimmt ein abenteuer gewesen wäre aber so bin ich mir ziemlich unsicher.....

antworten
WiWi Gast

Re: Elliott Browne / Headhunting Erfahrungen 16.12.14 - Bin wieder da :)

Da bin ich wieder :)

Es hat geklappt - hab den Job bekommen :)!!! (lag bestimmt am Daumen drücken ;) )

Bin jetzt auch schon 5 Monate dabei und habe ohne zu zögern bereits die übernahme bestätigt bekommen.

Ich kann wirklich nur sagen wie oben 11.08 - wer wirklich BOCK auf ein cooles Unternehmen hat - per DU bis in die höchste Etage - super nette Kollegen, ein wirklich gut ausgewähltes und abgestimmtes Team, spannende Incentivs (bald gehts in die SONNE :) !!! ) ein Tischtennisspiel mal mit dem Chef - und dabei auch noch richtig ordentlich verdienen möchte .... der ist hier mit Sicherheit RICHTIG!

Auch ich war mir über das thema "Recuting" sehr unsicher - und habe im Vorfeld auch nicht viel von gehört - daher bin ich überaus glücklich und dankbar, dass ich direkt angesprochen wurde - ansonsten hätte ich von dem Thema Headhunting nie groß was gehört.

Also wenn Ihr nicht schon von dem netten Recuiter Team angesprochen wurdet - schaut euch Elliott Browne auf jeden Fall mal genauer an - und unverbindliches Gespräch hat noch nie jemandem geschadet - ich spreche aus Erfahrung :)

TOP TOP TOP TOP - Ich bin happy und hoffe mich hier auch langfristig mit einbringen zu dürfen - wirklich eine starke Truppe und die Arbeit macht jeden Tag spaß (auch ich habe mal einen schlechten), freue mich aber nach dem Wochenende wieder antreten zu dürfen und meiner Gehaltsschraube selber drehen zu können- das gefällt mir besonders - was man tut wird am Ende auch belohnt!

VIEL GLÜCK AUCH EUCH - würde mich freuen von euch zu hören wenn Ihr da seit, wart oder es vor habt - gerne gebe ich mich dann mal an der Tischtennisplatte zu erkennen :)

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hmmm,

und warum es "seriöse" Unternehmen nicht nötig haben? Der Arbeitsmarkt ist nicht mehr wie vor 30 Jahren, als sich die Bewerber um die Firmen geprügelt haben; heute kämpfen die Unternehmen um die besten Leute. Und genau aus diesem Grund gibt es Personalberatungen überhaupt.

Aktives und proaktives Ansprechen von Kandidaten ist ein MUSS, wenn man nicht leer ausgehen will. Das hat nichts mit "seriös" zu tun, wenn man hier einfach auch weiterhin darauf hofft, dass die guten Leute schon irgendwie kommen.

Wer einen sicheren und gemütlichen Job ohne Risiko haben möchte, der ist in der Personalberatung sicher nicht richtig aufgehoben. Wer mehr will, der muss auch mehr riskieren - wie immer im Leben.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hallo,

auch ich habe ein "Angebot" über Xing erhalten.
Mich würde interessieren, grade von demjenigen der schon dort aktiv ist,
was man im Durchschnitt verdient ???

MfG

antworten
WiWi Gast

Re: Elliott Browne / Headhunting Erfahrungen 16.12.14 - Bin wieder da :)

Also wenn das mal kein vom Prakti auf Anweisung von HR verfasster Marketingpost ist. Beim nächsten mal vielleicht nicht ganz so dick auftragen!

Lounge Gast schrieb:

Da bin ich wieder :)

Es hat geklappt - hab den Job bekommen :)!!! (lag bestimmt am
Daumen drücken ;) )

Bin jetzt auch schon 5 Monate dabei und habe ohne zu zögern
bereits die übernahme bestätigt bekommen.

Ich kann wirklich nur sagen wie oben 11.08 - wer wirklich
BOCK auf ein cooles Unternehmen hat - per DU bis in die
höchste Etage - super nette Kollegen, ein wirklich gut
ausgewähltes und abgestimmtes Team, spannende Incentivs (bald
gehts in die SONNE :) !!! ) ein Tischtennisspiel mal mit dem
Chef - und dabei auch noch richtig ordentlich verdienen
möchte .... der ist hier mit Sicherheit RICHTIG!

Auch ich war mir über das thema "Recuting" sehr
unsicher - und habe im Vorfeld auch nicht viel von gehört -
daher bin ich überaus glücklich und dankbar, dass ich direkt
angesprochen wurde - ansonsten hätte ich von dem Thema
Headhunting nie groß was gehört.

Also wenn Ihr nicht schon von dem netten Recuiter Team
angesprochen wurdet - schaut euch Elliott Browne auf jeden
Fall mal genauer an - und unverbindliches Gespräch hat noch
nie jemandem geschadet - ich spreche aus Erfahrung :)

TOP TOP TOP TOP - Ich bin happy und hoffe mich hier auch
langfristig mit einbringen zu dürfen - wirklich eine starke
Truppe und die Arbeit macht jeden Tag spaß (auch ich habe mal
einen schlechten), freue mich aber nach dem Wochenende wieder
antreten zu dürfen und meiner Gehaltsschraube selber drehen
zu können- das gefällt mir besonders - was man tut wird am
Ende auch belohnt!

VIEL GLÜCK AUCH EUCH - würde mich freuen von euch zu hören
wenn Ihr da seit, wart oder es vor habt - gerne gebe ich mich
dann mal an der Tischtennisplatte zu erkennen :)

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ich arbeite bei Heidrick & Struggles. Glücklicherweise haben wir keine Tischtennisplatten.

antworten
WiWi Gast

Re: Elliott Browne / Headhunting Erfahrungen 16.12.14 - Bin wieder da :)

Ich bin auch der Meinung, dass der Job zu "ernst" ist um da den halben Tag rumzudaddeln und junge Vertriebler ranzulassen. Es geht immer noch um Menschen und Schicksale und nicht um Radiergummies.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Schade, dass sich hier viel dann doch ZU ernst nehmen - überzeugt euch gerne einmal selbst, dass bei Elliott Browne nicht nur "rumgedaddelt" wird und hier einfach auch die Zwischenmenschlichkeit und die Motivation der Mitarbeiter zählt.

Zum Glück haben wir eine Tischtennisplatte und hier auch mal die Möglichkeit mit der Geschäftsführung ein Spiel zu wagen und unabhängig vom Ausgang immer noch per DU zu sein!

Für jeden eine Empfehlung der nicht nur eine Nummer im Konzern sein will und hier in der breiten Masse untergeht - sondern für all die, die Spaß im Umgang mit Menschen haben, Lust auf eine super Stimmung im Office, einen "sicheren" Arbeitsplatz haben und dazu auch noch ein mit Sicherheit überdurchschnittliches Einkommen erwirtschaften wollen.

Allen anderen (wie. Loung Gast von 31.10 und 02.11.15) wünsche ich weiterhin viel Erfolg in der dunkeln Kammer und beim Wartemarken ziehen, wenn es um Verbesserungsvorschläge an den Chef geht :)

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Zugegeben, das ist bei den großen Executive Search Firms anders, ich kenne mehrere Leute, die wegen ihrer siegreichen Tischtennisperformance ihren Job verloren haben.

Mein Rat: ruhig mal einen Ball versemmeln, so sieht euer Chef besser aus.

Lounge Gast schrieb:

Zum Glück haben wir eine Tischtennisplatte und hier auch mal
die Möglichkeit mit der Geschäftsführung ein Spiel zu wagen
und unabhängig vom Ausgang immer noch per DU zu sein!>

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Fixgehalt, Provision?

Lounge Gast schrieb:

Schade, dass sich hier viel dann doch ZU ernst nehmen -
überzeugt euch gerne einmal selbst, dass bei Elliott Browne
nicht nur "rumgedaddelt" wird und hier einfach auch
die Zwischenmenschlichkeit und die Motivation der Mitarbeiter
zählt.

Zum Glück haben wir eine Tischtennisplatte und hier auch mal
die Möglichkeit mit der Geschäftsführung ein Spiel zu wagen
und unabhängig vom Ausgang immer noch per DU zu sein!

Für jeden eine Empfehlung der nicht nur eine Nummer im
Konzern sein will und hier in der breiten Masse untergeht -
sondern für all die, die Spaß im Umgang mit Menschen haben,
Lust auf eine super Stimmung im Office, einen
"sicheren" Arbeitsplatz haben und dazu auch noch
ein mit Sicherheit überdurchschnittliches Einkommen
erwirtschaften wollen.

Allen anderen (wie. Loung Gast von 31.10 und 02.11.15)
wünsche ich weiterhin viel Erfolg in der dunkeln Kammer und
beim Wartemarken ziehen, wenn es um Verbesserungsvorschläge
an den Chef geht :)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hallo,

gibt es Infos zum Verdienst ? Sprich was man an Provision erwirtschaften kann (auf welcher Grundlage sich diese errechnet) ? Bzw. wie hoch das Fixgehalt ist im Durchschnitt.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Fixgehalt, Provision?

Ich habe insg. 8 Jahre als Personalberater gearbeitet und habe verschiedene Unternehmen und Kulturen kennengelernt. (Egon Zehnder, Michael Page) In Sachen Kultur kann man Elliott Browne (von denen ich noch nie gehört habe) vermutlich wohl am ehesten mit MP vergleichen. Sprüche wie "Work hard - Play hard" oder "The Sky is the Limit" waren auch dort an der Tagesordnung. Eines sollte Euch klar sein. Mit PersonalBERATUNG hat das wenig zu tun. Diese setzt normalerweise ein profundes Methodenwissen, Branchen- und Funktionskenntnisse sowie ein hervorragendes und über Jahre gewachsenes Netzwerk voraus.

Was die meisten Personalberatungen bieten, ist ein reiner Vertriebsjob! Mit allem was dazu gehört. Wem das liegt, dem kann der Job Spaß machen. Vom Vertriebserfolg hängt natürlich auch das Gehalt ab, welches im Fix-Anteil normalerweise überschaubar ist. Die Leute werden mit tollen Partys, Incentives oder Firmenwagen bei Laune gehalten. Das Frustrationspotential ist in diesem Segment der Personaldienstleistung ebenfalls recht hoch - aber auch hier wird es immer Leute geben, denen es egal ist, während der Kaltakquise eine Abfuhr nach der anderen zu bekommen und einfach weitermachen. (Das Trichterprinzip: Wenn man oben viel reinschüttet, wird unten schon irgendetwas herauskommen).

Die Konkurrenzsituation am Markt ist häufig vergleichbar mit der, der Makler (first comes - first serves). Ja - man kann auch schnell Karriere machen! I. d. R. werden jedoch nicht die promoted, die am besten für eine Führungsaufgabe geeignet wären, sondern die mit den höchsten Umsätzen. Alles in allem kann es ein Einstieg für all diejenigen sein, für die Inhalte bei Ihrer Tätigkeit sekundär sind, die es schaffen mit Halbwissen professionell aufzutreten und die schmerzbefreit beim "Handel" mit CV's sind. Eine prise Arroganz steht den meisten dabei ganz gut...

Und wer es nicht schafft, neben dem ganzen "Spaß" seine Kennzahlen zu erfüllen (Interviews pro Woche, Kundentermine pro Woche, Umsatz pro Quartal usw.) wird schnell merken, wie wenig Sicherheit der Job bietet und wie wenig echte Führungskompetenz vorhanden ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Fixgehalt, Provision?

Ich suche aktuell meinen Einstieg im Vertrieb - bin auch hier über MP und Elliott Browne gestolpert und immer froh hilfreiche Hinweise zu finden...

Wobei ich mich jetzt wunder wie ich diesen Beitrag nehmen soll ???

Wenn der Job, wie es in deiner Ausführung rüber kommt, so schlecht ist (Trichterprinzip, Arroganz, nichts mit Beratung zu tun etc.)

  • wieso hast du es dann 8 Jahre lang gemacht???
  • warum wechselt man dann von Regen in die Traufe? "verschiedene Unternehmen und Kulturen kennengelernt. (Egon Zehnder, Michael Page) "

War das Gehalt und die tollen Partys doch gar nicht so schlecht?
Oder war es mehr wie bei der MEG wo es auf einmal geknallt hat und es war vorbei?

Ich bin echt begeistert von der Branche Vertrieb und frage mich nun einfach warum diese in der Art und Weise "beschossen" wird?

antworten
WiWi Gast

Absolute genial - Open Days Elliott Browne

Anders kann man es einfach nicht beschreiben!

Habe an einem der bekannt berüchtigten Open Days von Elliott Browne teilgenommen.
Was ich anfangs als Assessment Center verstand hat sich zum Glück ganz anders dargestellt :)

Eine super offene, lockere Runde in der man in 4 Augengesprächen die Möglichkeit hatte 8 Mitarbeiter kennen zu lernen.

Ich warte jetzt noch die Entscheidung die hoffentlich positiv ausfällt - kann aber nur jedem sagen -
Wer ein so geiles, anders nicht zu beschreiben, geiles Arbeitsumfeld will was mit dem Kollegium allem drum und dran mit Facebook Google etc. locker mithalten kann - der ist hier definitiv richtig!
Wer eine Legebaterie sucht sollte zu einem der alten verstaubten Beratungshäuser gehen - habe den Vergleich selbst ziehen können und brenne nach diesem Tag für Elliott Browne!
Daumen drücken ist angesagt ich melde mich bald wieder - euer Tim :)

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

MADE MY DAY

Lounge Gast schrieb:

Ich arbeite bei Heidrick & Struggles. Glücklicherweise
haben wir keine Tischtennisplatten.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass diese Firmen ihre Namen auswürfeln (erster Würfel ein englischer Vorname, zweiter Name ein englischer Nachname) Harvey Nash, Robert Elliot, Elliott Browne, Lawrence Fishburn .... und alle alle alle machen das gleiche.

Mein Tipp: den mit dem besten Namen am Markt suchen, dann fällt die Akquise am leichtesten und man darf auch mal an die Tischtennisplatte

antworten
WiWi Gast

Re: Absolute genial - Open Days Elliott Browne

Ich arbeite auch bei Elliott Browne, und ich kann nur bestätigen, was Tim schreibt. Wir rocken das Haus und die Stimmung ist super, die Chefs sind locker (kann man du sagen) und wir bestehen als Employer Brand locker gegen Ebay, Facebook, McKinsey und die ganzen Intanet Startups. Ich arbeite schon länger dort und kann jedem raten bewerbt euch net bei Daimler kommt zu uns, ihr werdet es nicht bereun. Echt jetzt!
Euer Tanja

Lounge Gast schrieb:

Anders kann man es einfach nicht beschreiben!

Habe an einem der bekannt berüchtigten Open Days von Elliott
Browne teilgenommen.
Was ich anfangs als Assessment Center verstand hat sich zum
Glück ganz anders dargestellt :)

Eine super offene, lockere Runde in der man in 4
Augengesprächen die Möglichkeit hatte 8 Mitarbeiter kennen zu
lernen.

Ich warte jetzt noch die Entscheidung die hoffentlich positiv
ausfällt - kann aber nur jedem sagen -
Wer ein so geiles, anders nicht zu beschreiben, geiles
Arbeitsumfeld will was mit dem Kollegium allem drum und dran
mit Facebook Google etc. locker mithalten kann - der ist hier
definitiv richtig!
Wer eine Legebaterie sucht sollte zu einem der alten
verstaubten Beratungshäuser gehen - habe den Vergleich selbst
ziehen können und brenne nach diesem Tag für Elliott Browne!
Daumen drücken ist angesagt ich melde mich bald wieder - euer
Tim :)

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Irgendwie lesen sich die Bewertungen der dort angestellten Mitarbeiter so, als ob es mehr der Werbung diene als einer sachlichen Beurteilung der Arbeit :D

Jaja, im Internet kann man nie sicher sein, was Werbung ist und was nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ich arbeite auch bei Eloitte Browne und muss sagen dass ich mich bewusst gegen ein Traineeprogram bei Robert Bosch entschieden habe; ich habe einen sehr guten Abschlus von einer Eliten Uni aber Eliotte Browne hat mich einfach "überzeugt" , beim berühmt berüchtigten "Open Day" konnte man alle duzen auch die in der Geschäftsleitung.

Come in and try out!
Eurer Thomas

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Manch ein Wettbewerber will einfach nur Unfug erzählen ... -.-

"auswürfeln" der Namen?
das kommt wohl immer auf dir Gründer der Unternehmen (vor/nachname) uvm.

Haribo - Hanz Riegel Bonn ... ob das einfallsreicher ist als einfach
Robert Half = Rohaka ( Kalifornien)

manch einer will einfach nur seinen schlechten Senf dazu geben ;)
aber der Neid stirbt nie aus :)

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hey, ich bin ehemaliger Mitarbeiter von Elliott Browne und musste aus privaten Gründen umziehen,.. daher auch leider das Unternehmen wechseln. Jeder der die Chance bekommt, sollte es sich anhören - habe dort die besten trainings und Erfahrungen gesammelt..was das Team und die Vorgesetzten angeht-- kann nur sagen TOP!

Das Unternehmen ist noch relativ " jung" und klar, muss man dann erst einmal pro aktiv auf die Leute zugehen.. schaut euch die Kununu Bewertungen an und soweit ich noch in Erinnerung habe ist EB unter den Top 10 der besten Arbeitgeber in NRW. Muss jeder selber wissen.

lg, Sammy

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

ich bin am 12.04. dort zum "Open Day" eingeladen. Bin mal gespannt wie das wird. Vom Ablauf her war es bei mir auch die Xing Nachricht und ein Telefonat.
Konnte mir allerdings nur ein grobes Bild machen und lasse mich mal überraschen was an diesem Tag so kommt.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Und? Wie war der dieser Tag? Kannst du irgendwelche Erfahrungen schildern?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hallo, also der Tag war sehr gut. Es waren außer mir natürlich noch ein paar andere Leute da, wovon ich aber bei einem Open Day auch ausgegangen bin. Zuerst wurden uns das Unternehmen und die Position, für die Mitarbeiter gesucht werden, vorgestellt. Danach führte man Gespräche mit verschiedenen Mitarbeitern und schließlich gab es ein Abschlussgespräch. Soweit zum groben Ablauf. Es gab die ganze Zeit kleine Snacks und Getränke, was sehr angenehm war. Ich war vorher wie Oben bereits berichtet nicht ganz sicher was mich erwarten würde und ehrlich gesagt auch etwas skeptisch. Allerdings hatte sich die Skepsis nach der Präsentation, spätestens aber nach den Gesprächen mit den Mitarbeitern, vollkommen in Begeisterung umgewandelt. Das Unternehmen ist sehr modern und bietet seinen Mitarbeitern unfassbar viele Möglichkeiten, sowohl finanziell als auch was die Work-Life-Balance angeht. Ich versuche das Ganze wirklich objektiv zu halten und möchte nicht so auf den Putz hauen. Dennoch, auch bei meinen "Mitbewerbern" war das Feedback größtenteils so, dass die meisten erstmal mit gewissen Ressentiments an die Sache herangegangen sind, dann aber mit dem "ich muss hier arbeiten"-Gefühl den Tag abgeschlossen haben. Meine ganz ehrliche Meinung ist, dass ich bisher keinen Arbeitgeber kennengelernt habe, der mehr bietet und der einem besseres Arbeitsumfeld schafft. Natürlich muss man dafür etwas leisten - geht ja auch gar nicht anders. Das will jeder Arbeitgeber und auch Elliott Browne sagt nicht "kommt zu uns, wir haben was zu verschenken". Wenn man allerdings motiviert und ehrgeizig ist, sind einem dafür keine Grenzen gesetzt. Ich kann daher nur jedem raten, der die Chance hat zu einem dieser Open Days zu kommen, sie auch zu nutzen. Man verliert ja nichts und wenn es einem am Ende nicht zusagt kann man durch die Tür und ist um eine Erfahrung reicher. Wird aber nicht so komme, ich versprech´s euch:D

Zu meinem Status: Ich habe eine Einladung zu einem zweiten Gespräch bekommen, konnte allerdings aufgrund eines Aufenthalts im Kh nicht hin. Anfang Mai ist nun mein Termin und ich werde mir definitiv den Allerwertesten dafür aufreißen:D#

Hoffe, dass das einigen als Einschätzung hilft.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Bei mir auch Kontakt über Xing -> Telefonat nun gehabt, das eigentlich ganz nett war und kommend soll nun Skype Interview durchgeführt werden und dann Assessment Center bzw. denke ich, Einladung zu einem dieser Open Days.
Bin dennoch etwas skeptisch irgendwie in Anbetracht der Anfrage aus "dem Nichts" und der Art und Weise der Akquise. Bin sehr gespannt.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Und wie ist es im Endeffekt gelaufen?

Würde mich über eine Antwort freuen!

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hallo liebe Skeptiker & Leser,

ich kann euch sagen, dass ich auch am Anfang skeptisch war. Jedoch arbeite ich jetzt seit längerem im Unternehmen und kann ich euch sagen: Wenn man sich anstrengt, ehrgeizig ist und auf Leute "zugehen" kann, ist es das richtige. Sowohl finanziell als auch arbeitstechnisch (Arbeitsklima usw.) sind sehr gut. Finanziell kann man zum großen Teil über die Provision auch selber beeinflussen (work harder, live smarter). Start-Up Charakter ist auf jeden Fall vorhanden. Und ich denke, dass nach oben noch viel Luft ist ;)

Cheers

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hi zusammen, neu hier in der Runde.
Recherchiere ebenfalls grade wie viele vor mir, nach kalter xing Akquise.
Ich persönlich stelle fest, dass ich die positiven Erfahrungsberichte innerhalb der vorangegangenen Diskussion ziemlich abweisend finde.
Ohne dieses Unternehmen beurteilen oder gar verurteilen zu können, weiß ich dass Skepsis angebracht ist, wenn die eigenen Kompetenzen kaum wichtig zu sein scheinen. Wenn ich in dieser Branche arbeite, würde ich es schätzen, wenn es ein gewisses Maß an Seriösität gäbe. In meinen Augen steht das Spaß nicht im Wege.
Wenn ich versuche mich zu überzeugen, dass es sich um eine ernstzunehmende Organisation handelt, lese ich grob umrissen "alles mega, hammer chefs"

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Diese XING-Kaltakquise hat mich heute auch erwischt. Äußerst unseriöse Stellenbeschreibung, keine besonderen Kenntnisse/Abschlüsse erforderlich.

Da hier keiner der "angeblichen" Mitarbeiter etwas über das Gehaltsgefüge erzhählt hat, kann man sich ausmalen, dass man dort mit einem äußerst schmalen Salär nach Hause geht. Manchen Flachzangen ist das egal, da man ja nach Ibiza und Dubai kann. Totaler Schwachsinn.

Dem Unternehmen fehlt es an Substanz.

Akademikern kann ich nur abraten, auf derartige Massenakquisen über XING anszuspringen. Da kann jeder Kevin sich bewerben.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Dem Gast vom 28.10 kann ich da aus eigener Erfahrung nur widersprechen :)

Bzgl. des Gehaltsgefüges gab es hier auch noch nie eine konkrete Nachfrage und wer A. einmal bei EB durchklingelt bekommt recht simpel erklärt wie das ganze funktioniert - man muss nur mal wirklich interessiert sein und nicht nur Fehlinformationen aus dem Sitz der Konkurrenz abgeben ;)

B. Viel eher noch zu Empfehlen ist es einmal persönlich vorbeizuschauen an einem der überzeugenden "OpenDays" - unter Garantie noch nie ein so klasse, vergleichbaren Prozess mitgemacht -
hier wird ganz offen gezeigt wer was verdient (TopBiller Bord) -
und abgesehen davon wie jeder gute Vertriebler weiß... ist jeder seines eigenes Glückes Schmied -
Gerade bei einem Unternehmen wie EB wo die Provision nach oben hin nicht gedeckelt ist :)

Ich kann nur Empfehlen sich wie auch bei allen Dingen sein eigenes Bild zu machen und nicht auf so aus der Nase gezogenen Vermutungen zu vertrauen ;)

Ps. Akademiker sind ebenfalls vertreten, wie auch andere wertgeschätzte Kollegen wie Justin ;)

Ein Ibiza Trip ist natürlich klasse, aber wenn es zusätzlich noch nach Barcelona und London geht lassen sich so "Flachzangen-"äußerungen leicht am Pool vergessen.

Dennoch wünsche ich dir viel Erfolg bei der Suche und es wäre klasse wenn sich ein Unternehmen wie EB doch entscheiden würde dich Einzuladen um dich vom Gegenteil zu überzeugen.

Einfach mal ne Bewerbung schreiben ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Thema Massenakquise - zur heutigen Zeit sollte jeder froh sein, wenn Interesse an seinem Profil gezeigt wird.

Selbst "Massenaquise" heißt, dass man gewisse Kriterien erfüllt auf deren Suche ein Unternehmen ist.

Gerade für solche Persönlichkeiten, die solche Äußerungen von sich geben stelle ich mir dies besonders hilfreich vor - auf eigenem Wege würde das doch nie was werden mit der Attitude ;)

Viele Erfolg dir - gerne hole ich mir mein nächstes "Massenangebot" ab - und wenn der Name noch drüber steht... hat man sich zumindest die Zeit genommen für mich :)

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Wie siehts denn eigentlich beim Tischtennis aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Heute hat mich die xing Akquise erwischt.

Mich würden mal die Arbeitszeiten und der Verdienst im mittleren Management interessieren. Nichts anderes mache ich gerade und drei Jahre warten, bis ich das verdiene was ich jetzt auf dem Zettel habe ist ja auch irgendwie blöd.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hallo,

gibt es weitere Erfahrungen mit Elliott Browne als Arbeitgeber?

Auch ich wurde über Xing angesprochen und hatte nun 2 telefonische Interviews.

Würde gerne etwas über die Arbeitsbedingungen erfahren:

  • Wie sieht es mit Urlaub aus?
  • Arbeitszeiten? Viele Überstunden?
  • Werden erreichbare Ziele gesetzt? Was passiert wenn diese nicht erreicht werden?

Die Entscheidung fällt relativ schwer, da ich für EB umziehen würde und daher ein gewisses Risiko eingehe falls es nicht gut läuft "alles zu verlieren" - Jedoch; wer nicht wagt der nicht gewinnt...

Über Kontakte zum Austausch würde ich mich freuen!!

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

News von der Tischtennisplatte?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Kurze Frage: kann man da alle duzen, auch den Chef?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Hallo,

folgendes kann ich dazu sagen:

Arbeitszeiten: Offiziell 8:30-17:30, Inoffiziell geht kaum jemand vor 18.30; ehr 19.00 Uhr. Arbeit am Wochenende gerne gesehen. Kein Homeoffice. Überstunden sind normal.

Verdienst: Stark verhandlungsabhängig. Normale Consultants starten bei 25-32k fix + Bonus. Als Senior ca. 36k fix + Bonus, als Principal ca. 40k fix + Bonus.

Urlaub: Solange du deine Targets erreichst kein Problem. Wenn nicht, ist das natürlich ein ganz anderes Thema. Es gibt unbegrenzten Urlaub, was natürlich ein schlechter Witz ist. 20-25 Tage haben die meisten.

Ziele: Sind erreichbar, wenn man hart arbeitet. Man sollte sich selbst stark hinterfragen, ob man wirklich so leistungsbereit ist, wie man glaubt. Es ist ein reiner Sales-Job und nur mit ganz viel Aufwand, auf Dauer gut zu bewerkstelligen.

Duzen: Es gibt kein "Sie". Britisches Unternehmen. Was aber nicht bedeutet, dass es keine Hierarchien gibt. Ganz im Gegenteil.

Auf GAR KEINEN (!) Fall für diesen Job bzw. diese Firma umziehen, wenn man noch nicht in dem Bereich gearbeitet hat und weiß, worauf man sich einlässt. Es werden junge, unerfahrene Jungs teilweise mit tollen Versprechungen gelockt. Die Realität ist aber, dass es hier ein knallharter Vertrieb ist, in dem viele MA es NICHT schaffen erfolgreich zu sein.

Folgende Fragen solltet ihr in den Gesprächen stellen:

1) Was ist der Durchschnittsverdienst eines neuen Starters im ersten Jahr?
2) Wie hoch ist die Fluktuation?
3) Wie lange muss ich pro Tag telefonieren?
4) Wie viele Deals macht ein Consultant bei EB im Schnitt?
5) Erhalte ich einen unbefristeten Vertrag? Wenn nein, warum nicht?

Fragt genau nach und lasst euch nicht einlullen. Ihr verhandelt da mit Vertriebs-Profis.
Immer genau darauf achten, ob eure Frage auch wirklich beantwortet wurde.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Dachte ich mir ...

Habe gestern auch auf Facebook diesen Recruiting-Tag im Riva am Hafen gesehen. Vielleicht schau ich mir das mal an, auch wenn solche Veranstaltungen schon zeigen, dass es nur um Masse geht.

Habe eben auch nochmal Kununuu gelesen. Neben den offensichlich selbstgeschriebenen 5***** Bewertungen gab es in letzter Zeit auch mehrere negative Beiträge. Man hört ja immer wieder, dass es da hinter der Fassade sehr turbulent zugeht und viele Mitarbeiter auf dem Absprung stehen.

Ich finde die Kombination aus Sport und Arbeit eigentlich echt gut. Aber ich habe auch keine Lust in eine chaotische Firma zu gehen.

Kann jemand mal aktuelle Erfahrungen geben? Wie funktioniert das mit dem Crossfit? Ist das während der Arbeitszeit????

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Kann man da auch mehr Sport machen?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ich war da letztes Mal bei denen im Riva und heute ist glaub ich auch wieder so ein Event.

Naja muss jeder selber wissen aber irgendwie wirkt das alles aufgesetzt. Die ganzen Versprechungen mit den Reisen und dem Sport kann ich nur schwer glauben. Wie wird denn dann Geld verdient?

Ob man anderen Sport machen kann weiß ich nicht, aber geht glaube ich auch darum was zusammen zu machen.

Auf jeden Fall alle Mitarbeiter sehr jung und fast nur Männer. Manchmal wurde auch konkrete Fragen auch ausweichend geantwortet. Ich hab da kein gutes Gefühl und die vielen superguten Kununu Wertungen wirken auch unecht. Komisch, dass immer nur bei den negativen Text steht und die positiven überall 5 Sterne haben? Hmmmmm??

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Also ich arbeite bei Elliot Brown und es ist super. Zwischendurch mal Tischtennis mit der Geschäftsleitung logo, und dann die jährlichen Investive Reisen. Da kommt man schon in den Jet Set. Ich hab für den Einstieg hier andere Angebote aufgegeben, so zum Beispiel McKinsey.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ich bin jetzt innerhalb von 3 Monaten vom Trainee zum Abteilungsleiter bei Elliott Brown aufgestiegen. Es geht Leute wenn man nur halt an sich selbst glaubt!!!!!!!!111

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Wie ist das Gehalt wenn man Einsteiger ist?

WiWi Gast schrieb am 05.03.2018:

Ich bin jetzt innerhalb von 3 Monaten vom Trainee zum Abteilungsleiter bei Elliott Brown aufgestiegen. Es geht Leute wenn man nur halt an sich selbst glaubt!!!!!!!!111

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Leute solche Unternehmen sind der größte Mist. Allgemein Personalberatung, was willst da großartiges lernen?
Da verdummt man doch auf lange Sicht, wenn man mal ehrlich zu sich selbst ist!

Auch ich wurde mal von solch einem Unternehmen angeschrieben. Mein Profil - rein Finance bezogen - und dann schreiben sie mir „Dein Profil passt super zu unseren Anforderungen bla bla bla“ und gleichzeitig war diese Person mit etwa 15 anderen Leuten aus meinem LinkedIn Netzwerk befreundet.
Das sagt schon einiges aus!

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Muss man für diesen Job überhaupt studieren?! ernst gemeinte Frage

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Die scheinst hier den Personaldienstleister mit Headhuntern oder Executive Search Firmen zu verwechseln. Erstere suchen und vermitteln für alles, so ähnlich wie das Arbeitsamt nur eben als private Firmen. Letztere so wie Elliott Browne helfen Unternehmen bei der Besetzung von Führungspositionen. Und dann gibt es noch die Leiharbeitsfirmen. Die dich Projektweise in stets wechselnde Projekte vermitteln. Nur so zur groben Orientierung. Andere sich jedoch sicher noch besser im Thema.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Investive? Oder doch Incentive?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Die scheinst hier den Personaldienstleister mit Headhuntern oder Executive Search Firmen zu verwechseln. Erstere suchen und vermitteln für alles, so ähnlich wie das Arbeitsamt nur eben als private Firmen. Letztere so wie Elliott Browne helfen Unternehmen bei der Besetzung von Führungspositionen. Und dann gibt es noch die Leiharbeitsfirmen. Die dich Projektweise in stets wechselnde Projekte vermitteln. Nur so zur groben Orientierung. Andere sich jedoch sicher noch besser im Thema.

Elliott Browne besetzt alles, aber keine Führungspositionen.

Klassisches Massengeschäft ohne ernsthafte Beziehungen zu "Kunden" oder Kandidaten. Alles muss schnell gehen, reine Herstellung von Kontaktdaten. Reichlich Fluktuation, immer wieder Gast am Arbeitsgericht Düsseldorf.

Die haben irgendwo sicher ihre Daseinsberechtigung, aber als anspruchsvoller Absolvent einer Uni / HS macht es meiner Ansicht nach keinen Sinn, sich sowas anzutun. Noch dazu heisst es, dass man den Laden schnell abstoßen will und aktuell Käufer sucht.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ich habe ne Frage dazu. Kann man da auch als Frau Karriere machen ohne "pay gap"?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Das klingt eher nach einem enttäuschten Bewerber oder einfach einen WUTBürger ...
"InsiderWissen" wie den aktuellen Gerichtsstand oder das Abstoßen/Verkaufen der FA. - klingt sehr spannend... woher dieses "Wissen" so stammt (film,funk, stille post?)

Klasse wäre es doch hier ernsthaften Input zu erhalten.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.03.2018:

Die scheinst hier den Personaldienstleister mit Headhuntern oder Executive Search Firmen zu verwechseln. Erstere suchen und vermitteln für alles, so ähnlich wie das Arbeitsamt nur eben als private Firmen. Letztere so wie Elliott Browne helfen Unternehmen bei der Besetzung von Führungspositionen. Und dann gibt es noch die Leiharbeitsfirmen. Die dich Projektweise in stets wechselnde Projekte vermitteln. Nur so zur groben Orientierung. Andere sich jedoch sicher noch besser im Thema.

Elliott Browne besetzt alles, aber keine Führungspositionen.

Klassisches Massengeschäft ohne ernsthafte Beziehungen zu "Kunden" oder Kandidaten. Alles muss schnell gehen, reine Herstellung von Kontaktdaten. Reichlich Fluktuation, immer wieder Gast am Arbeitsgericht Düsseldorf.

Die haben irgendwo sicher ihre Daseinsberechtigung, aber als anspruchsvoller Absolvent einer Uni / HS macht es meiner Ansicht nach keinen Sinn, sich sowas anzutun. Noch dazu heisst es, dass man den Laden schnell abstoßen will und aktuell Käufer sucht.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 24.03.2018:

Ich habe ne Frage dazu. Kann man da auch als Frau Karriere machen ohne "pay gap"?

Meiner Erfahrung nach richtet sich das Gehalt hier nach der Erfahrung die Mann/Frau mitbringt - ein fest gesetztes Fixum gibt es hier meines Wissens nicht (wie bei Hays etc.)

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ist es beim Tischtennis echt so dass die Bosse da ganz normal mitspielen?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 05.03.2018:

Ich bin jetzt innerhalb von 3 Monaten vom Trainee zum Abteilungsleiter bei Elliott Brown aufgestiegen. Es geht Leute wenn man nur halt an sich selbst glaubt!!!!!!!!111

Abteilungsleiter gibts es da nicht

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2017:

Also ich arbeite bei Elliot Brown und es ist super. Zwischendurch mal Tischtennis mit der Geschäftsleitung logo, und dann die jährlichen Investive Reisen. Da kommt man schon in den Jet Set. Ich hab für den Einstieg hier andere Angebote aufgegeben, so zum Beispiel McKinsey.

Dass glaubst du doch selber nicht

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 27.03.2018:

Ist es beim Tischtennis echt so dass die Bosse da ganz normal mitspielen?

Ja. Einer der beiden spielt da mit.

"Bosse" bei Elliott Browne sind allerdings nicht mit normalen Geschäftsführern zu verwechseln. Sind halt Leute, die schnell aufgestiegen sind und jetzt KPI am Standort managen. Das Board sitzt in London. Und spielt da kein Tischtennis xD

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ich habe dort gearbeitet. Es ist genau wie du es sagst. Immer eine andere Option im Auge behalten. Es kann dort ganz schnell zu Ende sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 03.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.03.2018:

Ist es beim Tischtennis echt so dass die Bosse da ganz normal mitspielen?

Ja. Einer der beiden spielt da mit.

"Bosse" bei Elliott Browne sind allerdings nicht mit normalen Geschäftsführern zu verwechseln. Sind halt Leute, die schnell aufgestiegen sind und jetzt KPI am Standort managen. Das Board sitzt in London. Und spielt da kein Tischtennis xD

Immer wieder spannend wie gut "man" hier informiert wird und ist - ein einfacher Blick auf Xing und siehe da ... Geschäftsführung (Gründer) sitzt tatsächlich in ... DÜSSELDORF.
Mit Halbwissen alles kommentieren können hier viele sehr gut :) ehrliche Meinungen erhaltet ihr von den MA die noch vor Ort sind - die erfolgreichen bleiben (denn wir ihr bestimmt auch wissen ;) .... gibt es kein vergleichbares Provisionsmodell auf dem gesamten Markt! - das Fixum mag hier und da etwas höher sein, aber als Vertriebler sollte einem das Ergebnis am ENDE des Tages wichtiger sein (Selbstvertrauen in die eigene Leistung?!) Wer den sicheren Euro sucht sollte am besten Beamter werden und genau so viel verdienen wie alle anderen die ihre arbeit besser oder schlechter machen ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ehrliche Meinungen von Mitarbeitern vor Ort?

Bei meinem Gespräch vor ein paar Wochen habe ich mit insgesamt 4 verschiedenen Mitarbeitern gesprochen, alle haben die gleiche Geschichte erzählt. Lustig war, dass bis auf einen alle kürzer als 1 Jahr da waren.

Das Bonusmodell ist ganz gut, das stimmt schon. Aber vom ersten Moment an kann ich da niemandem trauen. Ich hatte den Eindruck dass alle großen Druck haben und alle irgendwie versuchen, nicht gefeuert zu werden.

Naja, muss jeder selber wissen ...

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Kennst jemand das Unternehmen engaged&Company? Zwei ehemalige Mitarbeiter von EB haben sich wohl selbständig gemacht und ich wurde von denen angeschrieben.

Ich denke, ich werde mir das mal anhören.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 11.04.2018:

Kennst jemand das Unternehmen engaged&Company? Zwei ehemalige Mitarbeiter von EB haben sich wohl selbständig gemacht und ich wurde von denen angeschrieben.

Ich denke, ich werde mir das mal anhören.

Es heisst "Engaged&" quasi Anlehnung an Strategy&.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

ich meinte engaged & Company GmbH

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 11.04.2018:

Kennst jemand das Unternehmen engaged&Company? Zwei ehemalige Mitarbeiter von EB haben sich wohl selbständig gemacht und ich wurde von denen angeschrieben.

Ich denke, ich werde mir das mal anhören.

Nach meinem "Wissen" und der Aussagen - ein völliger Quatsch - nichts qualitatives.
Sehr fragwürdig sollen wohl auch einige themen von dem oder einer der beiden über die Bühne gegangen worden sein.
Daher kann ich nur schwer davon abraten - die Xing Lebensläufe lassen da auch auf nichts längerfristiges erahnen...

Aber gib gerne mal ein Feedback wenn du tatsächlich hin gehst wie es war.
Spannend auch die Frage - gibt es hier überhaupt ein Grundgehalt und wie wird dieses gesichert wenn nicht ab Monat 1 sofort Umsatz von einem gemacht wird?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 11.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 11.04.2018:

Kennst jemand das Unternehmen engaged&Company? Zwei ehemalige Mitarbeiter von EB haben sich wohl selbständig gemacht und ich wurde von denen angeschrieben.

Ich denke, ich werde mir das mal anhören.

Nach meinem "Wissen" und der Aussagen - ein völliger Quatsch - nichts qualitatives.
Sehr fragwürdig sollen wohl auch einige themen von dem oder einer der beiden über die Bühne gegangen worden sein.
Daher kann ich nur schwer davon abraten - die Xing Lebensläufe lassen da auch auf nichts längerfristiges erahnen...

Aber gib gerne mal ein Feedback wenn du tatsächlich hin gehst wie es war.
Spannend auch die Frage - gibt es hier überhaupt ein Grundgehalt und wie wird dieses gesichert wenn nicht ab Monat 1 sofort Umsatz von einem gemacht wird?

Auf mich wirken die Zwei erstmal sehr sympatisch.
Den Auftritt bei Xing finde ich soweit auch ansprechend.

Wobei Essen als Standort für mich nicht optimal ist aber anhören werde ich es mir.

Nächste Woche bin ich dort persönlich vor Ort und kann dann gerne berichten.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 15.06.2017:

Kurze Frage: kann man da alle duzen, auch den Chef?

herrlich...

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 11.04.2018:

Kennst jemand das Unternehmen engaged&Company? Zwei ehemalige Mitarbeiter von EB haben sich wohl selbständig gemacht und ich wurde von denen angeschrieben.

Ich denke, ich werde mir das mal anhören.

Nach meinem "Wissen" und der Aussagen - ein völliger Quatsch - nichts qualitatives.
Sehr fragwürdig sollen wohl auch einige themen von dem oder einer der beiden über die Bühne gegangen worden sein.
Daher kann ich nur schwer davon abraten - die Xing Lebensläufe lassen da auch auf nichts längerfristiges erahnen...

Aber gib gerne mal ein Feedback wenn du tatsächlich hin gehst wie es war.
Spannend auch die Frage - gibt es hier überhaupt ein Grundgehalt und wie wird dieses gesichert wenn nicht ab Monat 1 sofort Umsatz von einem gemacht wird?

Auf mich wirken die Zwei erstmal sehr sympatisch.
Den Auftritt bei Xing finde ich soweit auch ansprechend.

Wobei Essen als Standort für mich nicht optimal ist aber anhören werde ich es mir.

Nächste Woche bin ich dort persönlich vor Ort und kann dann gerne berichten.

ich bin gespannt :)

Ps.: was spricht denn gegen Elliott Browne an sich ?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

Kennst jemand das Unternehmen engaged&Company? Zwei ehemalige Mitarbeiter von EB haben sich wohl selbständig gemacht und ich wurde von denen angeschrieben.

Ich denke, ich werde mir das mal anhören.

Nach meinem "Wissen" und der Aussagen - ein völliger Quatsch - nichts qualitatives.
Sehr fragwürdig sollen wohl auch einige themen von dem oder einer der beiden über die Bühne gegangen worden sein.
Daher kann ich nur schwer davon abraten - die Xing Lebensläufe lassen da auch auf nichts längerfristiges erahnen...

Aber gib gerne mal ein Feedback wenn du tatsächlich hin gehst wie es war.
Spannend auch die Frage - gibt es hier überhaupt ein Grundgehalt und wie wird dieses gesichert wenn nicht ab Monat 1 sofort Umsatz von einem gemacht wird?

Auf mich wirken die Zwei erstmal sehr sympatisch.
Den Auftritt bei Xing finde ich soweit auch ansprechend.

Wobei Essen als Standort für mich nicht optimal ist aber anhören werde ich es mir.

Nächste Woche bin ich dort persönlich vor Ort und kann dann gerne berichten.

ich bin gespannt :)

Ps.: was spricht denn gegen Elliott Browne an sich ?

Die relativ hohe Fluktuation schreckt mich da schon ab.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.04.2018:

Kennst jemand das Unternehmen engaged&Company? Zwei ehemalige Mitarbeiter von EB haben sich wohl selbständig gemacht und ich wurde von denen angeschrieben.

Ich denke, ich werde mir das mal anhören.

Nach meinem "Wissen" und der Aussagen - ein völliger Quatsch - nichts qualitatives.
Sehr fragwürdig sollen wohl auch einige themen von dem oder einer der beiden über die Bühne gegangen worden sein.
Daher kann ich nur schwer davon abraten - die Xing Lebensläufe lassen da auch auf nichts längerfristiges erahnen...

Aber gib gerne mal ein Feedback wenn du tatsächlich hin gehst wie es war.
Spannend auch die Frage - gibt es hier überhaupt ein Grundgehalt und wie wird dieses gesichert wenn nicht ab Monat 1 sofort Umsatz von einem gemacht wird?

Auf mich wirken die Zwei erstmal sehr sympatisch.
Den Auftritt bei Xing finde ich soweit auch ansprechend.

Wobei Essen als Standort für mich nicht optimal ist aber anhören werde ich es mir.

Nächste Woche bin ich dort persönlich vor Ort und kann dann gerne berichten.

ich bin gespannt :)

Ps.: was spricht denn gegen Elliott Browne an sich ?

Die relativ hohe Fluktuation schreckt mich da schon ab.

Einfach mal anschauen - ich denke bei so einer Unternehmensgröße fällt es halt schon eher auf wenn mal 2,3 gehen - bei den großen Häuser bekommt man es wahrscheinlich gar nicht erst mit wenn 10,15 MA das Unternehmen verlassen.
Spricht hier vll sogar dafür, dass all sehr eng beieinander sind

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

So ich war bei dem neuen Unternehmen in Essen um es nicht nochmal beim Namen zu nennen. Hier meine versprochene Rückmeldung. Es gefiel mir richtig gut.
Sehr coole und kompetente Geschäftsführer. Man hat sich viel Zeit für mich genommen und mir meine Perspektive aufgezeigt. Bin noch völlig euphorisch da ich genau nach sowas gesucht hatte :-) Hier scheint richtig was zu entstehen. Hoffe es klappt

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Wie sieht es hier gehaltlich aus ? Einstiegsgehalt? Boni? Hast du hier Infos zu ?

Ich habe nur gehört die bieten unbezahlte trainee Programme

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 20.04.2018:

Wie sieht es hier gehaltlich aus ? Einstiegsgehalt? Boni? Hast du hier Infos zu ?

Ich habe nur gehört die bieten unbezahlte trainee Programme

Ich darf leider nicht so offiziell über die Zahlen sprechen. Ich hatte mir jetzt verschiedene Modelle angehört und das bei engaged war mit Abstand das beste. Über unbezahlte Trainees kann ich nicht viel sagen. Soweit ich weiß arbeiten dort auch keine.

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Ich will vielleicht in der Personal Vermittlung so ein steigen. Wie vergleicht man Elliot Brown zu Korn Ferry?

antworten
WiWi Gast

Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Als gebürtiger Düsseldorfer ist es für mich eine Ehre hier zu arbeiten. Allen Interessenten sei folgendes gesagt:

Elliott Browne ist der Vodka Redbull unter den Recruiter-Firmen. Schmeckt anfangs richtig gut, betäubt die Sinne und geht ab. Doch irgendwann kotzt jeder davon und man fühlt, dass es Zeit ist erwachsen zu werden.

antworten

Artikel zu Elliott Browne

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Jeder siebte mit Jobwechsel in diesem Jahr

Ein grünes Schild mit einem weißen, rennenden Männchen und einem Pfeil nach links mit der Bedeutung eines Notausganges.

In diesem Jahr heuert jeder siebte Deutsche bei einem neuen Arbeitgeber an. Damit liegt Deutschland unter dem europäischen Durchschnitt von 18,3 Prozent. Das geht aus einer weltweiten Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group hervor.

Sorge um Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand

Für die Deutschen bleibt das Thema Arbeitslosigkeit zwar auch in diesem Jahr die Sorge Nummer eins, aber die Tendenz ist weiter rückläufig. So lautet ein Ergebnis der aktuellen Studie „Challenges of Europe“ des GfK Vereins, der die Bürger Europas jährlich nach den dringend zu lösenden Aufgaben in ihrem Land befragt.

Umziehen für den Job: Jeder vierte Deutsche hat's gemacht

Jeder vierte Deutsche ist allein aus beruflichen Gründen schon mindestens einmal umgezogen. Viele von ihnen mehrfach und ein kleiner Teil sogar ins Ausland. Dies zeigt eine repräsentative Infas-Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

Gute Chancen, im Job zu bleiben - gesunkene Chancen, Arbeit zu finden

Nach einer aktuellen Umfrage befürchtet mehr als jeder zweite Bundesbürger, seinen Job zu verlieren. Hingegen ist für die meisten Menschen das Risiko, arbeitslos zu werden, verhältnismäßig niedrig und daran hat sich in letzter Zeit nichts geändert. Allerdings haben sich die Chancen, aus Arbeitslosigkeit in Beschäftigung zu kommen, in den letzten Monaten etwas verschlechtert.

Pro Jahr wechseln drei Prozent der Beschäftigten ihr Berufsfeld

Ein Stuhl, der zum Teil im Meer, zum Teil in Muscheln steht.

Pro Jahr wechseln gut drei Prozent der Beschäftigten ihr Berufsfeld, das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor. Dabei kommen freiwillige Wechsel mit 54 Prozent etwas häufiger vor als unfreiwillige Wechsel.

Arbeitskräftefluktuation - Akademiker wechseln häufiger

Notausgangsschild mit Notbeleuchtung und einem rennenden Männchen.

Rein statistisch betrachtet werden die Arbeitsplätze in Deutschland alle drei bis vier Jahre neu besetzt. Diese Fluktuationsrate von 25 bis 30 Prozent ist seit Jahrzehnten mehr oder weniger konstant. Qualifizierte wechseln häufiger: Absolventen einer Universität wechseln knapp ein Drittel häufiger den Arbeitsplatz als Arbeitnehmer mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung.

Antworten auf Re: Personalberatung Elliott Browne International - Erfahrungen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 80 Beiträge

Weitere Themen aus Headhunter