DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Hochschulort: Wo studierenAbinote

Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Hi Leute,

Ich habe mein Abi mit 2,7 abgeschlossen und wollte BWL oder VWL studieren. Vorzugsweise VWL. Zur Zeit mache ich Work&Travel.
Jedoch fallen die Top Unis durch mein Abi leider schonmal weg bei BWL. Bei VWL habe ich einfach keine Ahnung welche Unis gut sind.
WHU ist wahrscheinlich mein Abi auch zu schlecht, bzw. möchte ich auch nicht 3 Jahre meines Lebens in nem Dorf mit Bonzen Studenten verbringen.
Welche Unis bleiben da überhaupt noch übrig? Wollte eigentlich nach Berlin...
Was ist mit 2,7 das beste was ich kriegen kann.

Noch ein paar Fakten falls überhaupt relevant:

  • war leistungssportlich aktiv, jedoch keine nennenswerte Erfolge in den letzten Jahren, da zu oft verletzt(7.Platz deutsche Meisterschaften)
  • habe sonst noch an einem 3 wöchigen Schüleraustausch in die USA teilgenommen
  • Französisch B1
  • 2 Wochen Bankpraktikum mit Top Bewertung
  • Assistenztrainer und Helfer bei Sportwettkämpfen

Was ist mit dem bisherigen Profil so möglich?
Hat mir mein Abi schon etwas verbaut?

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Klar hat dir dein Abi schon etwas verbaut. Leistung zählt, gewöhn dich an den Gedanken.

An der WHU wird ein kleiner Teil auch unabhängig vom Abi und aufgrund interessanter Lebensläufe zum Auswahlverfahren eingeladen, ist aber mit deiner Einstellung der Bonzen-Studenten im Kaff eh gegessen.

Die guten Unis (Mannheim, WHU, LMU, TU, Köln, Münster, Goethe) sind raus, schau mal in der dritten Reihe wie Hohenheim.

Wenn du im Abi nur faul warst, es aber eigentlich drauf hast, dann Zulassungstest in St. Gallen machen. Abi dort egal, nur das Resultat des Tests zählt.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

EBS und Frankfurt School. Da kriegt jeder einen platz, der sich einigermaßen passabel im Assessment Center schlägt und bereit ist das Geld zu bezahlen. Abi ist nicht so wichtig

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Also wenn man sein Abi mit 2.1-2 mach ok, aber 2.7 sagt schon etwas aus und zwar nichts positives.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Naja, dass würde ich mal in frage stellen.
Aber an den privaten ist alles möglich inclusive WHU

Lounge Gast schrieb:

EBS und Frankfurt School. Da kriegt jeder einen platz, der
sich einigermaßen passabel im Assessment Center schlägt und
bereit ist das Geld zu bezahlen. Abi ist nicht so wichtig

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Schon irgendwie witzig, wie alle die FS runtermachen:)
Dabei ohne Grund, jeder von denen hat später sehr gut Karten genau wie an den anderen Targets

Lounge Gast schrieb:

EBS und Frankfurt School. Da kriegt jeder einen platz, der
sich einigermaßen passabel im Assessment Center schlägt und
bereit ist das Geld zu bezahlen. Abi ist nicht so wichtig

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Wie kann man die Frankfurt School nur immer so schlecht reden? Ich selbst war dort und bei mir hatten kaum welche ein2.+ Abi ( vlt 2-3).
An den TE, mit 2.7 musst du dir leider etwas schlechteres suchen.

Lounge Gast schrieb:

EBS und Frankfurt School. Da kriegt jeder einen platz, der
sich einigermaßen passabel im Assessment Center schlägt und
bereit ist das Geld zu bezahlen. Abi ist nicht so wichtig

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

schau mal ins Ausland dort gibt es genug top alternativen .. WU, HSG, bocconi fallen mir da spontan ein

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

"Also wenn man sein Abi mit 2.1-2 mach ok, aber 2.7 sagt schon etwas aus und zwar nichts positives."

Und was sagt die 2.7 aus? Das wäre in Niedersachsen z.B. ein normales durchschnitts Abitur.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

VWL in Hamburg sollte mit 2,7 drin sein (sehr schöne Stadt). VWL an der FU Berlin dürfte mit Wartesemestern auch drin sein.

Falls jetzt aber die Hauptstadt dein Traum ist, dann würde ich ehrlich gesagt ein paar Wartesemester sammeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Erstmal danke für eure Antworten,

Wie ich es so mitbekomme sollte ich mir vielleicht doch mal ne besseres Bild von der WHU machen, vielleicht zum Tag der offenen Tür fahren, vielleicht bin ich da etwas zu vorurteilsbehaftet.
Ausland würde mich auch sehr interessieren. Ist es einfach bei der Bocconi an einen Platz im Bachlor zu kommen (also nach dem Motto wer zahlt wird genommen?)
Wie sieht es mit Unis in Skandinavien und Holland aus? Habe gelesen das es in Holland kein NC gibt? Trifft das selbe auf Skandinavien zu?

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Ich kann so etwas auch nicht verstehen.

An den TE: Ich bin auf der WHU und kann dir sagen, einfach mal bewerben.

Lounge Gast schrieb:

Schon irgendwie witzig, wie alle die FS runtermachen:)
Dabei ohne Grund, jeder von denen hat später sehr gut Karten
genau wie an den anderen Targets

Lounge Gast schrieb:

EBS und Frankfurt School. Da kriegt jeder einen platz, der
sich einigermaßen passabel im Assessment Center schlägt
und
bereit ist das Geld zu bezahlen. Abi ist nicht so wichtig

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Abi 2,7 (niemals gelernt), BWL an einer großen staatlichen Uni mit 3x die Woche Party und wenig lernen, 1 Praktikum, danach Big4 und jetzt Controller bei einem großen Konzern ohne je eine Überstunde zu machen und top Stundenlohn. Großes, neues Haus, geile Frau, tolles Kind und viel Zeit für Freunde und Sport. Mach dir mal nicht so einen Kopf. IB/UB und selbst Big4 ist das Dümmste, was man im Leben machen kann (ok, ich war auch da - daher weiß ich es auch ;-) ).

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

An den TE:

Mach dir den Kopf nicht kaputt, klar haste dir dadurch den Einstieg etwas schwieriger gemacht aber das heisst nicht das du über Umwege nicht doch zu deiner Wunschuni kommen kannst.

Wenn du VWL studieren willst wären eigentlich Mannheim, Duisburg-Essen, Goethe und LMU sicherlich absolute Top Adressen. Mal abgesehen was man von der FSFM hält ist sie sicherlich keine typische VWL Kaderschmiede... Das Geld für den Bachelor dort würde ich nicht ausgeben. Wenn überhaupt dann nur die 30k für den Master.

Unabhängig davon würde ich es einfach trotzdem immer zum Sommersemester mit einer Bewerbung bei den oben genannten staatl. Unis probieren. Wer weiss vielleicht haste ja doch Glück? Probier es aber auch bei anderen Unis. Wichtig ist nur es sollte eine Uni sein und keine FH. Denn dann kannste für den Master bei gutem Bachelor + GMAT durchaus auf eine der Top Unis in Deutschland wechseln.

Wie auch immer ich hatte selbst auch ein 2,7 Abi, normal guten Bachelor an einer FH und hatte eine Zusage für den Master an der Goethe (dank gutem GMAT). Hab mich dann doch dagegen entschieden und bin wieder auf eine FH wegen Ihrer speziellen Fokussierung (hat einfach besser als die Goethe zu mir gepasst). Und nun sitz ich an der Masterthesis und hab gerade vor Weihnachten meinen ersten Arbeitsvertrag unterschrieben. Einstieg mit 58k auf einer Stabsfunktion.

Was will ich damit sagen?

Eine mittelmäßige Abinote ist nicht das Ende der Welt aber mach viel "Außenrum" Praktikas, private Engagements, Auslandsaufenthalte usw.

Nur bei McKinsey, Allianz usw. wird es für einen Einstieg wohl nicht reichen aber vielleicht dann mit 4-5 Jahren Berufserfahrung :)

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Immer diese Trolls

Lounge Gast schrieb:

Abi 2,7 (niemals gelernt), BWL an einer großen staatlichen
Uni mit 3x die Woche Party und wenig lernen, 1 Praktikum,
danach Big4 und jetzt Controller bei einem großen Konzern
ohne je eine Überstunde zu machen und top Stundenlohn.
Großes, neues Haus, geile Frau, tolles Kind und viel Zeit für
Freunde und Sport. Mach dir mal nicht so einen Kopf. IB/UB
und selbst Big4 ist das Dümmste, was man im Leben machen kann
(ok, ich war auch da - daher weiß ich es auch ;-) ).

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

"Großes, neues Haus, geile Frau, tolles Kind und viel Zeit für Freunde und Sport. Mach dir mal nicht so einen Kopf. IB/UB und selbst Big4 ist das Dümmste, was man im Leben machen kann (ok, ich war auch da - daher weiß ich es auch ;-) ). "

Und offensichtlich den Drang sich in online-studenten Foren zu pushen :D

An den TE: Sorry aber bitte bleib von Vallendar fern - wenn du schon scheiße im Abi warst wäre ein bisschen Offenheit (die dir offensichtlich fehlt) sehr hilfreich.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Lounge Gast schrieb:

Ich kann so etwas auch nicht verstehen.

An den TE: Ich bin auf der WHU und kann dir sagen, einfach
mal bewerben.

Lounge Gast schrieb:

Schon irgendwie witzig, wie alle die FS runtermachen:)
Dabei ohne Grund, jeder von denen hat später sehr gut
Karten
genau wie an den anderen Targets

Lounge Gast schrieb:

EBS und Frankfurt School. Da kriegt jeder einen
platz, der
sich einigermaßen passabel im Assessment Center
schlägt
und
bereit ist das Geld zu bezahlen. Abi ist nicht so
wichtig

Es hat niemand behauptet, dass das Placement der FS schlecht ist, es ist nur ziemlich leicht reinzukommen wenn man bereit ist die Kohle zu zahlen (EBS hatte in den letzten Jahren bspw. immer mehr Plätze als Bewerber und lehnt mittlerweile nach eigenen Angaben unter 20% der Bewerber ab. Dass ist nicht sonderlich selektiv)

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Hab n 3er Abi (nie gelernt, aber auch Stress mit meiner Schule gehabt, weil ich gegen n Lehrer ein Gerichtsverfahren laufen hatte=, dann über n kleinen Umweg an ne Top3-BWL-staatliche, jetzt hier im Finance-Master. Und dabei wahrscheinlich mehr gearbeitet und gefeiert als 90% des Forums der sog. "High-Performer".

Lass dich aufgrund deines Abis nicht einschüchtern. Ich bin jetzt im Berufsleben und kenn soviele mit Kack-Abi. Das interessiert kaum wen. Im Studium hab ich soviel Leute mit 1,x Abi und Trallala kennengelernt, die gar nichts drauf hatten.

Zum Thema: Alle privaten, WU, Innsbruck oder Losverfahren (WWU, Köln, Goethe, etc.) ;)

Notfalls nach Siegen und dann nach einem Semester nach Köln ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Studier einfach ein oder zwei Semester Wirtschaftspädagogik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik oder Mathematik d.h. Studiengänge die häufig zulasungsfrei bzw. einfacher reinzukommen sind. Ich kenne persönlich einige Leute die diesen Weg gewählt haben, mit 2,7 kommst Du beispielsweise ziemlich sicher in den Wirtschaftspädagogik-BA in Mannheim, während Wirtschaftsinformatik gar zulassungsfrei ist. Mache die Module, die auch im VWL-Studiengang vorkommen oder ähnliche (Mikro/Makro I; Statistik; Analysis etc.) und wechsel dann im höheren Semester in VWL. Du hast Dir aller höchstens den direkten Einstieg verbaut, indirekt obersten Ränge von IB/UB möchtest, würde ich Dir ohnehin empfehlen keinen reinen Wirtschaftsstudiengang zu machen, sondern Wirtschaft mit Informatik, Mathe aber durchaus auch Pädagogik (oder anderen Fächern) zu kombinieren, denn wenn Du diese, evtl. noch mit Praktika, erfolgreich absolvierst, stehen Dir noch viel mehr Türen offen. Gerade Wirtschaftsinformatik ist ein Studiengang der einem viele, viele Türen öffnen kann. Aber wie gesagt, als "Türöffner" für einen reinen BWL/VWL-Studiengang an einer guten Uni taugen sie auf jeden Fall.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Warum nennst du denn McKinsey und Allianz in einem Atemzug?
Zwischen den Unternehmen liegen Welten, bei der Allianz hat er sich rein durch das Abi sicher noch nichts verbaut.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Pädagogik öffnet dir also die obersten Türen im IB/UB, VWL nicht.
Wieder was gelernt im wiwi-treff.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Genau empfehle einen 2.7er ein Mathestudium:) herrlich

Lounge Gast schrieb:

Studier einfach ein oder zwei Semester Wirtschaftspädagogik,
Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik oder Mathematik
d.h. Studiengänge die häufig zulasungsfrei bzw. einfacher
reinzukommen sind. Ich kenne persönlich einige Leute die
diesen Weg gewählt haben, mit 2,7 kommst Du beispielsweise
ziemlich sicher in den Wirtschaftspädagogik-BA in Mannheim,
während Wirtschaftsinformatik gar zulassungsfrei ist. Mache
die Module, die auch im VWL-Studiengang vorkommen oder
ähnliche (Mikro/Makro I; Statistik; Analysis etc.) und
wechsel dann im höheren Semester in VWL. Du hast Dir aller
höchstens den direkten Einstieg verbaut, indirekt obersten
Ränge von IB/UB möchtest, würde ich Dir ohnehin empfehlen
keinen reinen Wirtschaftsstudiengang zu machen, sondern
Wirtschaft mit Informatik, Mathe aber durchaus auch Pädagogik
(oder anderen Fächern) zu kombinieren, denn wenn Du diese,
evtl. noch mit Praktika, erfolgreich absolvierst, stehen Dir
noch viel mehr Türen offen. Gerade Wirtschaftsinformatik ist
ein Studiengang der einem viele, viele Türen öffnen kann.
Aber wie gesagt, als "Türöffner" für einen reinen
BWL/VWL-Studiengang an einer guten Uni taugen sie auf jeden
Fall.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Danke. Neid und Missgunst sind die höchste Form der Anerkennung. Vielen Dank!

Lounge Gast schrieb:

Immer diese Trolls

Lounge Gast schrieb:

Abi 2,7 (niemals gelernt), BWL an einer großen staatlichen
Uni mit 3x die Woche Party und wenig lernen, 1 Praktikum,
danach Big4 und jetzt Controller bei einem großen Konzern
ohne je eine Überstunde zu machen und top Stundenlohn.
Großes, neues Haus, geile Frau, tolles Kind und viel
Zeit für
Freunde und Sport. Mach dir mal nicht so einen Kopf. IB/UB
und selbst Big4 ist das Dümmste, was man im Leben machen
kann
(ok, ich war auch da - daher weiß ich es auch ;-) ).

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Bist du jetzt was besseres, weil du ein Einser-Abitur (wahrscheinlich nicht Bayern, sondern in Berlin oder NRW absolviert) hast.
Nein bist du nicht.

Es gibt genug Leute, die Karriere gemacht haben und nicht gut im Abitur waren oder an einer ach so tollen Universität wie die WHU gegangen sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

WU oder Maastricht

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Lounge Gast schrieb:

Bist du jetzt was besseres, weil du ein Einser-Abitur
(wahrscheinlich nicht Bayern, sondern in Berlin oder NRW
absolviert) hast.
Nein bist du nicht.

Es gibt genug Leute, die Karriere gemacht haben und nicht gut
im Abitur waren oder an einer ach so tollen Universität wie
die WHU gegangen sind.

Hattest selbst wohl kein so gutes Abitur, oder?

Natürlich macht ein gutes Abi einen großen Unterschied. Es zeugt von Leistungswillen, Disziplin, Fähigkeiten und auch einem gewissen Grad an Intelligenz.

Da hilft kein Schönreden. Ein schlechtes Abi ist ein großes Hindernis im Weg. Top Beratungen sortieren beispielsweise direkt alle Kandidaten ohne 1,X Abi aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

So ein Müll. Das Abitur hat nichts mit Intelligenz zu tun, sondern nur mit Fleiß. Ich hatte selbst ein schlechtes 2,x Abi und hab meinen Bachelor an der FS und Master an der LSE mit Top Noten abgeschlossen. Viele mit 1,x Abi strengen sich im Studium nicht mehr so an, wohingegen die schlechteren sich mehr anstrengen. Hatte auch schon Praktika bei Top Beratungen, obwohl die mich auf mein schlechtes Abi angesprochen haben. Es zählen die Noten + Uni in BWL für IB, und UB. Wenn diese top sind , machen die auch meistens eine Ausnahme. Bei IB ist das Abi eh nicht so wichtig.

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

Bist du jetzt was besseres, weil du ein Einser-Abitur
(wahrscheinlich nicht Bayern, sondern in Berlin oder NRW
absolviert) hast.
Nein bist du nicht.

Es gibt genug Leute, die Karriere gemacht haben und
nicht gut
im Abitur waren oder an einer ach so tollen Universität
wie
die WHU gegangen sind.

Hattest selbst wohl kein so gutes Abitur, oder?

Natürlich macht ein gutes Abi einen großen Unterschied. Es
zeugt von Leistungswillen, Disziplin, Fähigkeiten und auch
einem gewissen Grad an Intelligenz.

Da hilft kein Schönreden. Ein schlechtes Abi ist ein großes
Hindernis im Weg. Top Beratungen sortieren beispielsweise
direkt alle Kandidaten ohne 1,X Abi aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Also über diese Aussage kann ich nur lachen.

An meiner alten Schule hatte ich zwei Freunde mit sehr gutem Abitur (1,4-1,5).
Und beide haben während der G8-Oberstufe maximal einen Tag vor den Klausuren gelernt und trotzdem gute Noten kassiert.

Ach und was machen die beiden jetzt?
Der eine spielt den ganzen Tag Computerspiele und übernimmt den Hof seiner Eltern, der andere besauft sich jede Woche und weiß nicht was er werden will.

"Es zeugt von Leistungswillen, Disziplin, Fähigkeiten und auch einem gewissen Grad an Intelligenz. "

Das ist mit Abstand die dümmste Aussage, die ich in meinem Leben gehört habe.
Abitur ist kein Vergleich zu einem Studium und den Lernaufwand, den man während dieser Zeit betreibt ist hundert Mal höher als in der Schule.

Ich kenne genug Leute, die weder fleißig, motiviert, diszipliniert... waren während der gesamten Oberstufe und nur sehr viel Glück mit ihren Lehrern hatten, die ihnen die Noten in den ...geschoben haben.

Und genau diese Leute haben größtenteils ihr Studium abgebrochen.

Auf der anderen Seite gibt es genug Beispiele, die während ihrer Schulzeit schlechte Noten hatten, sich aber im Studium dermaßen angestrengt haben, sodass sie sehr gute Leistungen erbracht haben.

Zudem hängt es auch vom Bundesland ab. Wenn ich mein bayerisches Abitur vergleiche mit den Abituren aus Berlin, NRW oder Hamburg, da kann ich nur über den Begriff "Chancengleichheit" lachen.

Ich habe selber ein 1,7 Abitur, aber ich gebe zumindest nicht in jedem Thread an, dass ich ein "Einserabitur" habe und was besseres bin als Leute mit 2,X Abitur und ihre Leistungen als "scheiße" betitel.

"Ein schlechtes Abi ist ein großes Hindernis im Weg."

Diese Aussage kann ich nur für eine Branche unterstreichen und zwar UB's.

Es ist allgemein bekannt, dass speziell die Tier1-UB's nur die besten Leute auswählen sprich 1,X Abiturienten, aber es gibt genug Beispiele, die es nach paar Jahren Berufserfahrung auch bei McK, BCG oder Bain geschafft haben.

Und eines sollte dir klar sein.
Ein Unternehmen stellt bevorzugt Absolventen ein, die zwar ein schlechtes Abitur hatten, dafür aber sehr gute Noten im Studium als andersum.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Mann mag es kaum glauben aber die Allianz ist notentechnisch fast genauso verkorkst wie MBB. Hatte einen Kollegen 1, Master mit Insurance Fokus + einschlägigen Praktikas usw. und wurde für das Vorstandsassistentenprogramm wegen seinem Abis von 2,5 abgelehnt. Mindestenvorraussettung war 2,4. Kann man eigentlich nur den Kopf schütteln^^

Klar sieht das für Vertriebsstellen anders aus aber für Inhousestellen ist die Allianz hinsichtlich High Potential Stellen ähnlich selektiv eingestellt wie MBB..

Lounge Gast schrieb:

Warum nennst du denn McKinsey und Allianz in einem Atemzug?
Zwischen den Unternehmen liegen Welten, bei der Allianz hat
er sich rein durch das Abi sicher noch nichts verbaut.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Machs wie ich

No Name FH 1.2 Bachelor
Target Uni Master.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Denk dir bitte mal eine Normalverteilung. Klar hast du jetzt die beiden Tails also von mir aus 1. Leute mit schlechtem Abi aber top noten im Studium (weil sie ja einfach Pech mit den Lehrern hatten) und 2. Leute mit Top Abi aber miesen Noten im Studium (weil sie ja einfach nur Glück mit den Lehrern hatten und jetzt im Studium nur rumpimmeln).

So und jetzt hast du eine riesige Mehrheit auf die einfach genau folgende Korrelation zutrifft:

Gutes Abi -> Gutes Studium -> Top Berufseinstieg
Schlechtes Abi -> Schlechtes Studium -> Berufseinstieg eher mau

Klar gibts Ausnahmen und es sollte sich auch niemand wegen einem Schlechten Abi entmutigen lassen - aber ihr tut hier so als sei es geradezu die Regel, dass Abi und Uni Noten sich umkehren

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Hatte nen 3.6er Abi, 1.5er Bachelor und nen 1.1er Master. Arbeitgeber derzeit KKR.
Hier im Wiwitreff wird von einigen Jungzwanzigern manchmal soviel mist zur Abinote gelabert, denen das Abi sowas von hinterher geschmissen wird und die alle so tun als ob sie den Weg zur Karriere im Vorfeld genau planen könnten. Einfach mal in linked in die wahre Welt anschauen, wer was kann schafft es überall hin, egal woher.

P.s. Was ist denn G8-Abo für nen Witz? Habe mitbekommen, dass man da in Mathe nichtmal mehr vollständige Induktion lernt. Lächerlich....

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Wie jetzt alle Leute aus ihren Löchtern hervorgekrochen kommen, die die Relevanz ihres schlechten Abis herunterspielen wollen.

Das Abitur gehört zu den wichtigsten Prüfungen im Leben. Und wer dort kein passables Ergebnis hinbekommt, dem mangelt es ganz gewaltig an Disziplin und Ehrgeiz, darüber können auch spätere Erfolge nicht hinwegtäuschen.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Keine Disziplin? Ich hab seit ich 12 bin gearbeitet - während der Abi-Zeit sogar 20h/Woche. Erzähl mir nichts von Disziplin! Wahrscheinlich mim goldenen Löffel aufgewachsen und bis zum Master nie wirklich für den eigenen Unterhalt gearbeitet... Aber im Forum ne dicke Backe.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Das ist wirklich das dümmste was ich in diesem Forum je gelesen habe...

Ich hatte selbst nur ein 2,7 Abi und hab mit Abstand die beste Karriere im Vergleich zu allen meinen damaligen Mitschülern und späteren Kommilitonen gemacht (Studium war nur Durchschnitt). Noten sind immer nur eine Seite der Medaille aber nicht alles für eine erfolgreiche Karriere.

Lounge Gast schrieb:

Wie jetzt alle Leute aus ihren Löchtern hervorgekrochen
kommen, die die Relevanz ihres schlechten Abis
herunterspielen wollen.

Das Abitur gehört zu den wichtigsten Prüfungen im Leben. Und
wer dort kein passables Ergebnis hinbekommt, dem mangelt es
ganz gewaltig an Disziplin und Ehrgeiz, darüber können auch
spätere Erfolge nicht hinwegtäuschen.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Ach mit einem 2,7 Abi hast du noch gute Chancen . Mein Abi Schnitt lag damals bei 3,7 und trotzem mache ich gerade mein Master in UK an einer guten Uni. Bachelor war auch im 1,x Bereich . Verstehe die Leute nicht die denken ,dass man mit einem schlechten Abi direkt seine Karriere verbaut hat. Habe einen Kumpel mit schlechtem Realschulabschluss , der in einer Kleinstadt ein Wettbüro betreibt und mittlerweile einen 6er BMW fährt , ein anderer Kumpel hat BWL an einer Waldwiesen FH studiert und jetzt ist er Manager bei BASF

Lounge Gast schrieb:

Hi Leute,

Ich habe mein Abi mit 2,7 abgeschlossen und wollte BWL oder
VWL studieren. Vorzugsweise VWL. Zur Zeit mache ich
Work&Travel.
Jedoch fallen die Top Unis durch mein Abi leider schonmal weg
bei BWL. Bei VWL habe ich einfach keine Ahnung welche Unis
gut sind.
WHU ist wahrscheinlich mein Abi auch zu schlecht, bzw. möchte
ich auch nicht 3 Jahre meines Lebens in nem Dorf mit Bonzen
Studenten verbringen.
Welche Unis bleiben da überhaupt noch übrig? Wollte
eigentlich nach Berlin...
Was ist mit 2,7 das beste was ich kriegen kann.

Noch ein paar Fakten falls überhaupt relevant:

  • war leistungssportlich aktiv, jedoch keine nennenswerte
    Erfolge in den letzten Jahren, da zu oft verletzt(7.Platz
    deutsche Meisterschaften)
  • habe sonst noch an einem 3 wöchigen Schüleraustausch in die
    USA teilgenommen
  • Französisch B1
  • 2 Wochen Bankpraktikum mit Top Bewertung
  • Assistenztrainer und Helfer bei Sportwettkämpfen

Was ist mit dem bisherigen Profil so möglich?
Hat mir mein Abi schon etwas verbaut?

antworten
Sabinchen07

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Ich sehe das ehrlich gesagt alles ein wenig anders. Ein Abitur von 2,7 ist meiner Meinung nach noch lange kein schlechtes. Bei Universitäten/Hochschulen ist es leider meistens so, dass Noten sehr viel zählen und das einzige Auswahlkriterium darstellen. Nur noch wenige wollen wirklich den Menschen und seine Interessen kennen lernen. Ich kann verstehen, dass du auf das Ranking der Unis achtest, jedoch gibt es noch tausende weitere Optionen, die mir bei einer Universität wichtig sind. Ich studiere Wirtschaftswissenschaften an der Goethe Uni. Die Uni hat einen guten Ruf und sieht klasse aus, aber die Studenten stehen da leider nicht im Vordergrund. Auslandssemester ist nur unter schweren Bedingungen möglich und wird nicht gefördert. Ich hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mich definitiv für eine andere Uni entschieden. Das Ranking der Uni ist also meines Erachtens nicht das Wichtigste.

Und denke bitte nicht, dass du dir durch dein Abitur was verbaut hast. Es gibt immer einen Weg, sein Ziel zu erreichen! Wie wäre es denn, wenn du beispielsweise erst eine Ausbildung beginnst, und danach ein Studium absolvierst? Dieser Betrieb sons-of-energie sucht gerade Auszubildende für den Vertrieb, vielleicht überlegst du dir sowas mal? Falls das nichts für dich ist, bewerbe dich einfach überall, manchmal klappt es trotzdem :)

[%sig%]

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Mein Weg war auch Realschule 2,X (?) -> Abi 2,9 -> Duales Studium 1,6 -> Master Target-Uni 1,7

Am Ende hat es dann für Big 4 TAS gereicht... Mit zunehmender Berufserfahrung rückt das Abi (und auch das Studium) immer weiter in den Hintergrund. Das möchten die angeblichen Top-/Elite-Studenten nicht hören, aber sobald man mal ein paar Jahre im Beruf ist, wird man schnell feststellen, dass Titel nicht mehr zählen, sondern ausschließlich die eigene Arbeitsleistung. Wer Gas gibt, auch mit FH- oder nur Bachelor-Abschluss, der macht auch Karriere. Klar, es gehört auch etwas Glück dazu, aber wer Leistung bringt, der kommt idR auch zu was. Und ja, es gibt auch Wege außerhalb von UB/IB, auch wenn das hier im Forum häufig nicht so rüber kommt.

Klar, MBB war mit meinem Werdegang nicht drin, aber von der Realschule zu Big 4 TAS ist für mich persönlich auch schon ein Aufstieg. Man muss immer auch sehen wo man herkommt und was man aus sich macht. Ich hatte zahlreiche Mitschüler mit deutlich besseren Abischnitten, die heute aus karrieretechnischer Sicht deutlich schlechter da stehen als ich.

Also lasst euch nicht entmutigen! Wer Leistung bringt, kommt auch voran.

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Kann ich nur bestätigen, ein 2,7er Abi ist noch lange kein Genickbrecher, in Zeiten, wo jedem das Abi nachgeworfen wird aber zugegebenermaßen auch kein Aushängeschild... Ich hatte auch 2,3 im Abi, BSc 2,0 und MSc 1,8, jetzt promoviere ich ;-) es geht also alles, wichtig ist, dass man bei dir ne Entwicklung sieht...

Und lass dir nichts erzählen, deine Note zählt (leider)! Nebenher arbeiten, Praktika, Ausland und Regelstudienzeit - alles wichtig, aber das Top-Kriterium bleibt deine Abschlussnote, da schaut jeder Personaler als allererstes und manche sogar ausschließlich drauf... die muss also stimmen, deswegen ran an den Speck und es beim Bachelor besser machen!

viel Erfolg ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Welche UBs nehmen einen den mit einem Abi 2,5-3,0 wenn sonst alles klar geht?

antworten

Artikel zu Abinote

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis Ende Oktober 2017 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« ist seit dem 1. August 2017 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2017/18. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Trotz steigender Studienanfänger-Zahlen gehen die Zulassungsbeschränkungen zurück

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über die Zulassungsbeschränkungen zum Studium.

Der Numerus Clausus verhindert nach wie vor, dass jeder studieren kann, was er will. Besonders hoch sind die Zulassungsbeschränkungen in Hamburg, gefolgt von Baden-Württemberg und dem Saarland. In Thüringen finden fast alle Bewerberinnen und Bewerber für ein Studium einen Studienplatz. Hier liegt die Quote der Studiengänge mit Zulassungsbeschränkungen nur bei 10,2 Prozent. Das geht aus der neuesten Statistik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hervor.

Deutsche Hochschulen trotz steigender Studentenzahl unterfinanziert

Sehr lange Himmelstreppe aus Eisen im Sauerland, die in einer rechteckigen Öffnung endet, durch welche man den Himmel sieht.

Die Zahl der Studierenden nimmt zu. Die Finanzierung der deutschen Hochschulen hält damit jedoch nicht Schritt. Vor allem die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und NRW müssten mehr in ihre Hochschulen investieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie zur Finanzierung des deutschen Hochschulsystems.

Studienplatzvergabe: Neue Regelung für die Vergabe von NC-Studienplätzen

Das Schild mit den Buchstaben für ABI plastisch mit Metall dargestellt.

Die Studienplatzvergabe in beliebten Studiengängen mit NC wird zukünftig neu geregelt. Ein Staatsvertrag für die Stiftung „hochschulstart.de“ wurde einstimmig von allen 16 Bundesländern beschlossen. Die Integration von dem internetbasierten Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) wird das alte Zulassungssystem der ehemaligen ZVS ablösen. Starten soll die neue Vergaberegelung für NC-Studienplätze zum Wintersemester 2018/2019.

Bildungsmonitor 2016 – Stillstand statt Fortschritte

Keine Fortschritte zeigen die 16 Bundesländer in der Verbesserung ihrer Bildungssysteme im Vergleich zum Vorjahr. Sachsen, Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg sind im Gesamtvergleich am leistungsfähigsten. Neue Herausforderungen durch die Bildungsintegration der Flüchtlinge erfordert einen deutlichen Handlungsbedarf dennoch in allen deutschen Bundesländern. Zu diesen Ergebnissen kommt der Bildungsmonitor 2016 des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Forschungsprofil: Wenige Fachhochschulen mit klarem Schwerpunkt

Eine Person hält seine Füße in einen Pool.

Nur jede sechste Fachhochschule ist aktiv bei ihrer Profilbildung in den Bereichen Forschung und Third Mission. Während 19 Prozent der Fachhochschulen ein klares Forschungsprofil aufweisen, findet sich nur bei neun Prozent ein ausgeprägtes Third-Mission-Profil. Dabei ist die dritte Mission von Hochschulen, welche die aktive Mitgestaltung im regionalen Umfeld fordert, immer wichtiger um gegen konkurrierenden Hochschulen zu bestehen. Auf diese Ergebnisse kommt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Hochschulstart.de - Online bewerben für das BWL-Studium

Screenshot Homepage Hochschulstart.de

Früher wurden BWL-Studienplätze und andere über die ZVS vergeben. Seit Mai 2010 hat die Stiftung für Hochschulzulassung die Vergabe von Studienplätze übernommen. Über die Online-Plattform Hochschulstart.de können sich Studentinnen und Studenten für zulassungsbeschränkte Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften bewerben.

Die Auswahl von Studienort und Hochschule

Der Berliner Fernsehturm in einer Hand vor blauem Himmel.

Eine sorgfältige Studienortwahl und Hochschulwahl zahlt sich später aus. Die möglichen Entscheidungskriterien sind dabei vielfältig. Für den einen zählt die Nähe vom Studienort zu Elternhaus und Freunden, für den anderen muss die Universitätsstadt partytauglich sein oder Flair haben. Doch vor allem bei der damit verbundenen Hochschulwahl wird in kaum einem Fachbereich so intensiv auf den Ruf, die Karrierechancen und das Netzwerk von Hochschulen geschaut, wie in den Wirtschaftswissenschaften.

Städte für Akademiker: Erlangen, Jena und München sind am beliebtesten

Ein Mädchen in Jens und türkisem schulterfreien T-Shirt sitzt bei einer Vorführung im Schneidersitzt auf hellgrauem Kopfsteinplaster. Über ihrer Schulter hängt eine schwarze Tasche mit weißer Aufschrift "I - rotes Herz - Berlin".

Erlangen, Jena und München sind die Städte mit dem höchsten Akademikeranteil in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der große Städtevergleich 2015 von ImmobilienScout24 und der WirtschaftsWoche, bei dem 69 kreisfreie Städte unter die Lupe genommen wurden. Universitätsstädte punkten mit gut qualifizierten Arbeitnehmern und innovativen Forschungseinrichtungen. Dies spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen und Mieten wider.

Bundeswehr-Studium 1: Wirtschaft studieren bei der Bundeswehr

Uni-BW München

Ein Studium bei der Bundeswehr ist Voraussetzung für die Offizierslaufbahn. In Deutschland gibt es zwei Bundeswehr-Universitäten, an denen eine Karriere zum Bundeswehr-Offizier beginnen kann. Insgesamt 53 Studiengänge können Offiziersanwärter in Hamburg und München studieren. Auch die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre (BWL), Volkswirtschaftslehre (VWL), Wirtschaftsingenieurswesen (WING) und Wirtschaftsinformatik (WINF) zählen zum Studienangebot. Für die Fächer BWL und VWL gibt es meistens freie Studienplätze. An den Universitäten der Bundeswehr (UniBW) ist es ebenfalls möglich, zivil zu studieren.

Bundeswehr-Studium 2: Wirtschaft studieren - Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (HSU)

Helmut-Schmidt-Universität (HSU)

Die Universität der Bundeswehr (UniBw) in Hamburg ist spezialisiert auf Fächer in Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Maschinenbau und Elektrotechnik. Die Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist die größte Fakultät der Helmut-Schmidt-Universität, an der in den Fächern Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt wird. Mehr als 150 Wissenschaftler, darunter 38 Professorinnen und Professoren, zählt die Fakultät und im Wintersemester 2014/15 studierten hier 932 Offiziersanwärter und zivile Personen. Auch das Studium im Wirtschaftsingenieurswesen ist an der UniBw Hamburg möglich.

Bundeswehr-Studium 3: Wirtschaft studieren - Universität der Bundeswehr München (UniBw M)

Uni-BW München

Die Universität der Bundeswehr München (UniBw M) wurde als zweite Hochschule der Bundeswehr im Jahr 1973 gegründet. Das wirtschaftswissenschaftliche Studienangebot im universitären Bereich wird von drei Fächern abgedeckt: Wirtschaftsinformatik (WI), Technologiemanagement und Wirtschaftsinformatik, Wirtschafts- und Organisationswissenschaften (WOW). Im Fachhochschul-Bereich wird das Studienfach „Management und Medien“ angeboten. Darüber hinaus haben Offiziere die Möglichkeit, folgende Fächer in der Weiterbildung zu studieren: International Management, Personalentwicklung, Public Management, Wirtschaftsingenieurwesen (WING).

Antworten auf Abi 2,7 Was ist das beste was ich kriegen kann?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 40 Beiträge

Diskussionen zu Abinote

6 Kommentare

Was ist möglich?

WiWi Gast

Hast du den TE überhaupt gelesen? Er hat ein Abitur von 3,2 und im Bachelor steht er zwischen und 1 und 2. (Non-Target). Wenn ...

Weitere Themen aus Hochschulort: Wo studieren