DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Hochschulort: Wo studierenBWL

BWL - beste Uni bzw. beste FH

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Die Diskussionen um FH / Uni / Duale Hochschule sind teilweise echt nicht mehr pragmatisch und wissensfundiert. Fakt ist doch, dass wer an einer Uni ist das Duale System abwertet, genauso wie andersherum. Letztlich muss jeder für sich selbst wissen, was ihm liegt und wo er seine Stärken sieht.

Bin selbst an der DHBW Stuttgart und wer Praxisnähe, Abwechslung wünscht und mit gewissen Abstrichen (KEINE Semesterferien, Samstagsvorlesungen etc.) leben kann, ist hier definitiv richtig.

In meinen Augen genießen wir eine besondere Förderung: nicht nur den Kontakt zum eigenen Unternehmen, sondern auch zu zahlreichen Menschen, die Wirtschaft täglich praktizieren und nicht nur lehren. Die Dozenten bei uns haben oftmals eigene Unternehmensberatungen, Kanzleien oder alternativ entsenden aufgrund der engen Kooperation DH-Unternehmen diese ihre Vertriebsleiter für die Vertriebsmanagement Vorlesung zu uns. Näher an der Realität geht es nicht!!

Man predigt hier zudem eine gewisse Open-Door-Policy, steht im ständigen Kontakt zu den Dozenten und wird individuell IMMER gefördert. Es gilt als absolutes Powerstudium, was die 210 creditpoints erklärt. Kenne aber mindestens genauso viele Begeisterte des Dualen Systems, wie Missachter, welche überzeugt sind, dass in halber Zeit nicht selbiges Pensum wie an der Uni geschafft werden kann.

Kommendes Wintersemester werde ich für ein Semester an die private Bond University an der Gold Coast wechseln. Danach hoffe ich noch ein wenig neutraler meine Uni/DH Gedanken formulieren zu können. Wobei dort ein 1:10 Dozenten-Studenten-Verhältnis vorliegt, sodass es wohl auch nicht dem 'klassischen' Unialltag entspricht. Ich persönlich könnte nicht in einer 200 Plätze - Aula sitzen. Zu anonym und überholt!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

@ 5.12.:
Duales System mag Vorzüge haben. Aber lass Dich nicht täuschen.
Das akademische Niveau liegt nunmal ganz und gar nicht auf Uni-Niveau.
Das muss nicht schlecht sein, schließlich scheint ja ein Vertriebsleiter an Euch interessiert zu sein. Denoch ist der Ansatz einer Dualen Hochschule ein ganz anderer als an der einer Universität.
Erst im Zuge der politisch gewollten Titelinflation ist es einigen BA's / Dualen Hochschulen überhaupt erlaubt "akademische" Titel zu vergeben.
Bitte nicht immer alles in einen Topf werfen und alles gleich machen wollen.
DHBW etc und Universitäten sind nunmal grundverschieden.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Dennoch hat 05.12.2010 recht mit seinen Vorzügen einer DHBW. Natürlich liegt es nicht auf dem Niveau einer Uni, aber klar auf dem einer FH, da der Alltag darin besteht Montags bis teilweise Samstags nur zu lernen und Freizeit zur Mangelware wird.
Ein weiterer Vorteil ist, dass der DHBW-Student ins Ausland darf, wo alle Kosten übernommen werden! Im Grunde purer Luxus.
Ich persönlich bin auch auf einer DHBW, habe mir noch Zusatzqualifikationen während der Studienzeit angeeignet, war drei Monate in Indonesien und drei Monate an der UCSB in den USA. Mache demnächst meinen Abschluss und werde mich für ein Masterstudiengang an einer Uni bewerben. Warum Uni-Master und nicht FH-Master? Ganz einfacher Grund. Um in der Karriereleiter aufzusteigen, bedarf es dann doch mehr als eines FH/DHBW-Abschlusses. Dafür kann ich dank dieses Systems in jungen Jahren schon behaupten, dass ich 1. Arbeitserfahrung 2. ein Auslandsstudium vollzogen 3. Praktika und 4. Kontakte geknüpft habe.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Ich glaube es wird hier zu leichtfertig das Wort "Niveau" verwendet und dadurch spielt man (bewusst oder unbewusst) Uni un FH (und sonstige Hochschulen) gegeneinander aus.

Woran misst sich "Niveau"?
Dass die verschiedenen Hochschulformen (und auch innerhalb derselben Hochschulform die einzelnen Hochschulen selber) unterschiedlich sind und damit unterschiedliche Vor- und Nachteile haben, ist denk ich unbestritten.

Ob aber die eine Form der anderen unterm Strich signifikant überlegen ist (woran sich wenn überhaupt "Niveau" messen lässt), glaube ich kaum, insbesondere, weil man es nur für jedes Individuum selber sagen kann.

Wer "nur" eine erste Berufsausbildung auf Akademiker-Ebene möchte, ist sicherlich auf einer FH tendenziell besser aufgehoben, wer eine wissenschatliche Karriere einschlagen möchte auf einer Uni.
Allerdings ist die Masse irgnedwo dazwischen und möchte "in der freien Wirtschaft Karriere machen"... und da liegt der Teufel im Detail und auch insbesondere an vielen Kriterien die unabhängig sind von der Frage "Uni oder FH"...
Daher ist es aus meiner Sicht unmöglich generell zu sagen, welche Hochschulform besser ist...

antworten
WiWi Gast

Re: Uni Köln beste Uni für BWL

Top 3 Unis für BWL (Mannheim, Köln, Münster)

Pro Uni:

  • bessere Karrieremöglichkeiten
    (höhere Einstiegsgehälter, aber vor allem keine Schranken auf dem Weg nach oben, die es für FH´ler in den meisten Fällen schlichtweg gibt)
  • man ist in seinen Möglichkeiten meist freier/vielfältiger
antworten
WiWi Gast

Re: Uni Köln beste Uni für BWL

1.) Ruf der Hochschule
Dieser ist, wenn es viele auch nicht wahr haben wollen, ebenfalls gewichtend. Die Top Leute gehen an die Top Hochschulen, folglich werden die Prüfungen härter gestellt und Noten müssen hart erkämpft werden. Und glaubt mir Personaler sind sich dessen auch bewusst!

2.) Uni oder FH?
Da ich sowohl FH, alls auch Uni-Stoff kenne, kann ich recht gut berichten...
Wer sich mathematisch schwer tut sollte sich eher in Richtung FH orientieren, denn besonders an den Top-Unis wird es des öfteren mal äußerst mathematisch und trocken, sprich "Buchstabenmathematik vom Feinsten". Die FH tendiert eher in die Richtung praktischer zu sein. D.h. man findet sich schneller in den Stoff ein.
Hinzu kommt, dass an der Uni ein hohes Maß an Eigenständigkeit gefragt ist. Es ist schwerer sich in einer Masse von 600 Studenten zu behaupten. Man muss sich schon ins Zeug legen um mitzuhalten.
Da kann es schon deutlich angenehmer sein in klassenverbandsgröße unterrichtet zu werden, wie es an den FH´s der Fall ist.

3.) Fazit
Wer wirklich erpicht darauf ist ne Top-Karriere hinzulegen kommt an der Uni kaum vorbei, was nicht heißt, dass dies mit einem FH-Abschluss nicht möglich ist. Dieser Weg ist prozentual gesehen nur wenigen vorbehalten, da sich in der Praxis zu oft das mittlere Management als Endstation abzeichnet und höhere Positionen an Uni-Absolventen vergeben werden.
Der Vorteil des FH-Studiums liegt sicherlich in der schnellen Einsatzbereitschaft eines FH´lers, da dieser in der Regel schneller fertig ist und auch über ein gutes Praxiswissen verfügt.
Hier liegt es am Uni-Studenten diese Praxislücke durch Praktika/fachbezogene Arbeitsstelle neben dem Studium zu schließen, was auch eigentlich kein Problem sein sollte.

4.) Meine Uni-Empfehlung
Mannheim, Köln, Münster, St. Gallen, WHU
egal welche von denen, alle Top!

Hoffe ich konnte helfen & viel Erfolg für´s Studium!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

1.) Ruf der Hochschule
Dieser ist, wenn es viele auch nicht wahr haben wollen, ebenfalls gewichtend. Die Top Leute gehen an die Top Hochschulen, folglich werden die Prüfungen härter gestellt und Noten müssen hart erkämpft werden. Und glaubt mir Personaler sind sich dessen auch bewusst!

2.) Uni oder FH?
Da ich sowohl FH, alls auch Uni-Stoff kenne, kann ich recht gut berichten...
Wer sich mathematisch schwer tut sollte sich eher in Richtung FH orientieren, denn besonders an den Top-Unis wird es des öfteren mal äußerst mathematisch und trocken, sprich "Buchstabenmathematik vom Feinsten". Die FH tendiert eher in die Richtung praktischer zu sein. D.h. man findet sich schneller in den Stoff ein.
Hinzu kommt, dass an der Uni ein hohes Maß an Eigenständigkeit gefragt ist. Es ist schwerer sich in einer Masse von 600 Studenten zu behaupten. Man muss sich schon ins Zeug legen um mitzuhalten.
Da kann es schon deutlich angenehmer sein in klassenverbandsgröße unterrichtet zu werden, wie es an den FH´s der Fall ist.

3.) Fazit
Wer wirklich erpicht darauf ist ne Top-Karriere hinzulegen kommt an der Uni kaum vorbei, was nicht heißt, dass dies mit einem FH-Abschluss nicht möglich ist. Dieser Weg ist prozentual gesehen nur wenigen vorbehalten, da sich in der Praxis zu oft das mittlere Management als Endstation abzeichnet und höhere Positionen an Uni-Absolventen vergeben werden.
Der Vorteil des FH-Studiums liegt sicherlich in der schnellen Einsatzbereitschaft eines FH´lers, da dieser in der Regel schneller fertig ist und auch über ein gutes Praxiswissen verfügt.
Hier liegt es am Uni-Studenten diese Praxislücke durch Praktika/fachbezogene Arbeitsstelle neben dem Studium zu schließen, was auch eigentlich kein Problem sein sollte.

4.) Meine Uni-Empfehlung
Mannheim, Köln, Münster, St. Gallen, WHU

egal welche von denen, alle Top!

Hoffe ich konnte helfen & viel Erfolg für´s Studium!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

WHU streichen, dann passts!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

köln wurde mitlerweile von mehreren unis überholt. der glanz der alten tage lässt dort stark nach.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

das sehe ich aber deutlich anders.
Im Ranking der WiWo / Junge Karriere / Handelsblatt auf Platz 2

(dazu muss ich sagen, dass ich das CHE-Ranking für wenig aussagekräftig erachte)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Das Che-Ranking sagt ja wohl nur bedingt etwas über die Qualität an Lehre aus. Ich bin an der Uni Köln und eine derartige Massen-Uni gepaart mit der etwas nachlässigen kölschen Frohnatur führt in der Organisation schon mal zu Chaos etc, darüberhinaus fehlen die finanz. Mittel für Infrastruktur. Aber die Lehre an sich ist top und an den Dozenten gibt es nichts auszusetzen! (s. Handelsblatt,WiWo etc.)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

DH ist grds. keine schlechte Sache, da die Berufsaussichten meist gut sind. Eins sollte man aber nicht vergessen: Die Ansprüche sind ein ganzes Stück tiefer als an einer Uni, da können auch die vielen SWS nicht drüber hinwegtäuschen.
Ich selbst habe keinen DH Bachelor gemacht, aber ein Freund mit dem ich jetzt im master bin. Der tut sich richtig schwer und ists garnicht gewohnt, dass man sich alleine und selbstständig mit dem Stoff beschäftigt und ihn oft auch VERSTEHEN muss.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Ich finde diese Rankings etwas verwirrend und gar falsch. Was ist mit Unis die Wirschaftswissenschaft anbieten? Die werden garnicht in den Test aufgenommen. Das ist schwach!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

eigentlich werden immer nur Mannheim und Münster unter den Top 3 genannt...

manchmal ist Köln der dritte, manchmal Bochum,... aus meiner Sicht aber beide zu Unrecht...
Aber man muss auch sagen, dass die Dichte in BWL/VWL/WiWi in Deutschland sehr sehr groß ist... Die Unterschiede sind relativ gering...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Frage zu Rankings: WiWo und Karriere sowie CHE sind im Internet verfügbar.

Gibt es eigentlich auch ein aktuelleres Ranking vom Spiegel oder dergleichen bzgl. BWL ?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

In Rankings sind immer die selben Unis zu finden:Staatliche: Mannheim, Münster, Köln, ab und zu Bochum, LMU, FFM und dann noch paar andere

Privat: WHU; EBS, etc.

Von den staatlichen alle mit gutem Ruf. Mannheim natürlich über den anderen. Ansonsten macht man nichts mit dem Rest falsch

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Hat jemand aktuelle Rankings von Focus, Spiegel, Stern, etc. ??? Würde mich sehr interessieren.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

TU-Darmstadt!!!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

In welchem Ranking ist bochum denn oben???

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Wer von euch weiß, in welche Richtung er sich später einmal bewegen möchte, ist an einer FH besser aufgeheoben.

Wer auf Steuern steht, sollte nach Worms.
Wer in die WP- Richtung möchte nach Koblenz oder Calw.

Noch nie gehört von den FH´s? Schaut mal über den Tellerrand hinaus. Nicht jede statistisch gute Uni ist für jeden gut.

In der Rhain/Main Region kennt jeder AG Worms und Kobenz.

BWL ins Blaue hinein ist grundsätzlich immer schlecht. Und Uni´s wie Mannheim nus dann gut, wenn ihr ins Ausland oder promovieren wollt.

Ich hätte mein Studium in Mannheim, besser gegen eines in Worms tauschen sollen, denn meine Kollegen aus dieser FH sind um einiges fitter, trotz meiner Abschlussnote von 2,0. Und den Kollegen aus der Audit, fällt nur die Kinnlade runter, wenn jemand aus Calw/Koblenz sein Können fließen lässt.

Sorry meine lieben elitären Kollegen, aber so viel Ehrlichkeit muss sein.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

"Sorry meine lieben elitären Kollegen, aber so viel Ehrlichkeit muss sein."

guter Witz :-) !!!

antworten
WiWi Gast

Re: Zur Nordakademie

In meiner Situation, die ich weiter untern erläutern werde, bin ich mir unsicher ob ich an der Nordakademie oder an der Hamburger Uni BWL studieren möchte.Weite Optionen wären München oder Augsburg.

Zu meiner Situation, ich habe mit 16 eine handwerkliche Ausbildung bei einem großen Untenehmen in HH gemacht, arbeite in diesem Unternehmen jetzt auch noch in meiner gelernten Tätigkeit und mache neben bei (5Tage die Woche/Abends) mein Abi nach. Bedeutet ich habe eine Lehre von 3 1/2Jahren hinter mir und eine Berufserfahrung(ohne Lehrzeit) von 4 1/2 Jahren, wenn ich mit dem Abi fertig bin.
Danach werde ich noch 6Monate nach Kanada und 3Monate durch die USA reisen.
Das Studium würde ich dann 2013 Anfangen.

Eine weitere Option neben BWL wäre der Wirtschaftsingenieur.

Meine Frage noch mal auf den Punkt gebracht:
Nordakademie oder UNI (HH, München, Augsburg)???

Ps: Ich bitte um qualifizierte Antworten und bitte nicht um diese "rumgifterrei" wie sie hier auch stattfinden (neben guten Beiträgen)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Ich besuche ein Wirtschaftsgymnasium, und mache dort verrraussichtlich 2012 meinen Abschluss. Meine Noten sind mittelmäßig, doch trotzdem habe ich den Wunsch etwas in Richtung BWL zu studieren. In den vergangenen Beiträgen wurden immer wieder die Top Universitäten erwähnt, aber schafft man es auch auf eine Uni / DH... wenn man keine so tollen Noten hat?? Mein Wunsch ist es mit meinem späteren Beruf auch mal international tätig zu sein.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Hi,
Mich interessiert momentan besonders die Frage nach der Betreuung in den Unis Münster und Köln. Sind z.B. die Hörsäle total überfüllt?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Ich würde zur EBS, MBS oder WHU tendieren wenn man der Typ für eine private Universität ist. Sind einfach zur Zeit die Besten!

LG

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Ich persönlich halte nicht viel von den privaten Unis. Wir haben bei uns (Uni Mannheim) im Master auch Kommilitonen sitzen die ihren Bachelor an der WHU und EBS gemacht haben...die meisten von denen sind insb. bei den quantitativen Fächern gnadenlos durchgerasselt. Die Jungs bzw. Mädels können zwar echt gut präsentieren etc... - fachlich hinken sie uns Mannheimern aber schon hinterher. Das sieht man auch an den Noten - die "neuen Mannheimer" erkennt man an den Matrikel-Nummern ;).

Mein pers. Ranking (nach Reputation der Profs und Uni):

  1. Uni Mannheim
  2. Uni Köln
  3. Uni Hohenheim
  4. Uni Münster
  5. Uni Frankfurt

Viele Grüße aus der Bib! :)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

ja, da sieht man wieder wie unlogisch und schwachsinnig persönliche Rankings sind, wo sind bitte die LMU und Eichstätt-Ingolstadt in der Top 5?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

wer bitte kennt Eichstädt ingolstadt?Davon habe ich noch nie was gehört
Meine Rankingliste ist:
Mannheim,Münster,LMU,Bochum und Frankfurt

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

KUEI ?!

WiWo Nr. 8 (staatliche Unis BWL)
CHE Spitzengruppe (Gesamtsituation BWL)
Trendance Absolventenbarometer 2010 Nr. 1 (Kooperation mit der Wirtschaft)
Spiegel 2007 Nr. 1 (durchschnittliche Einstiegsgehälter, staatliche Unis)

Partner: Deutsche, Coba, HVB, Allianz, Siemens, Audi, Vodafone, Bayer ... . Berger, McKinsey, Capgemini, goetzpartners, Stern Stewart, Big4 oft vertreten. Praktikums/Stellenangebote SocGen, J.P. Morgan, Berenberg, Lazard, ...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Ingolstadt ist sicherlich eine der 10 besten BWL Unis in Deutschland.
Wenn man sie nicht kennt, hat man wenig Ahnung.

Top 5 sind: Mannheim, WHU, München, Köln und Münster.
danach kommen EBS, Frankfurt, WFI, Hohenheim und FSFM

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

ich mach 2012 mein Abi mit nem Schnitt zwischen 1,7 und 2,0.
ich will in der Logistik arbeiten, kann natuerlich nicht ausschliessen dass ich Controlling total spannend finde, aber im Moment will ich ganz klar Richtung Logistik. deswegen fallen viele der Topadressen fuer mich raus, weil sie keinen Logistiklehrstuhl haben.
ich wuerd aus hm "Ego-Gruenden" lieber an ne Uni, aber an sich gesehen hab ich auch nichts gegen FH's.

hab mir bis jetzt die Unis Bamberg, Maastricht, Eichstätt-Ingolstadt und Dresden und die FHs Flensburg, Heilbronn, Ingolstadt, Kempten, Münster, Neu-Ulm, Nürtigen-Geislingen, Osnabrück, Pforzheim und Worms rausgesucht.

hat dazu jemand wichtige Ratschlaege, Hinweise oÄ?
meine Favoriten sind U Bamberg, WFI, U Maastricht, FH Ingolstadt, FH Pforzheim und FH Münster, also eindeutig zu viele.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

wenn du logistik machen willst, dann schau dir mal den logistik-studiengang der tu dortmund an bzw. dann auch den wiwi-studiengang, wenn logistik an sich zu schwer ist.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

TH Wildau is top

antworten
WiWi Gast

FU Berlin vs. Uni Jena

ich habe momentan die Wahl zwischen der FU Berlin und der Uni Jena für meinen Master im Bereich Management/Marketing und habe daher die Frage, welche Uni ist dafür besser geeignet? Welche hat den besseren Ruf? Wie ist das Studium an der FU?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Ich habe momentan die Wahl zwischen der FU Berlin und der Uni Jena für meinen BWl-Master im Bereich Management und wollte wissen, welche Uni besser ist vom Ruf her und so und wie die Profs an der FU Berlin sind?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH für BWL mit Logistik

die TH WIldau bietet auch nur einen technisch ausgerichteten Logistik-Studiengang an, ich moechte aber BWL (!) mit Schwerpunkt/Wahlfach/Ähnlichem Logistik studieren.

der Studiengang an der TU Dortmund hört sich wirklich klasse an, aber da hab ich bisher fast nur schlechtes drueber gelesen, und es ist halt zu wenig BWL.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Uni ist FH natürlich immer überlgen.

Pforzheim und Münster haben aber auch einen hervorragenden Ruf und eine gute Ausbildung. Mit dem Bachelor kannst du auch jeden Fall arbeiten gehen. An der Uni ist das nicht immer garantiert, weil da erwartet wird den Master danach zu machen.

Lounge Gast schrieb:

ich mach 2012 mein Abi mit nem Schnitt zwischen 1,7 und 2,0.
ich will in der Logistik arbeiten, kann natuerlich nicht
ausschliessen dass ich Controlling total spannend finde, aber
im Moment will ich ganz klar Richtung Logistik. deswegen
fallen viele der Topadressen fuer mich raus, weil sie keinen
Logistiklehrstuhl haben.
ich wuerd aus hm "Ego-Gruenden" lieber an ne Uni,
aber an sich gesehen hab ich auch nichts gegen FH's.

hab mir bis jetzt die Unis Bamberg, Maastricht,
Eichstätt-Ingolstadt und Dresden und die FHs Flensburg,
Heilbronn, Ingolstadt, Kempten, Münster, Neu-Ulm,
Nürtigen-Geislingen, Osnabrück, Pforzheim und Worms
rausgesucht.

hat dazu jemand wichtige Ratschlaege, Hinweise oÄ?
meine Favoriten sind U Bamberg, WFI, U Maastricht, FH
Ingolstadt, FH Pforzheim und FH Münster, also eindeutig zu
viele.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

wuppertal könnte für dich dann auch noch eine alternative sein, wenn du in die logistik willst. die lehrstühle von or und produktion sind gut und jung. da lohnt sich das auf jeden fall

antworten
WiWi Gast

Re: ESB Reutlingen und Witten

Liebe Leser,

vielen Dank für diese unterhaltsame und erschütternde Konversation. Nun, es ist doch im Grunde genommen ganz einfach:

1) Lernen Sie schreiben und lesen - hier fallen 90% der Diskussionsbeteiligten raus. Nicht perfekt, aber Grammatik und Satzbau sollten grundsätzlich stimmen - erst Recht in Mail & Firmen-Intranet!
2) Entscheiden Sie sich für mehr Theorie & außeruniversitäre Projekte (Uni) oder mehr Praxisprojekte & Fallstudien (FH oder private Hochschulen, generell auch dual). Sehen Sie sich die Hochschulen an, die Sie interessieren. Vergleichen Sie! Wenn die Schule zu Ihren Interessen und Vorhaben während der Studienzeit passt, studieren Sie dort. (Sie sollten wissen, was Sie außer "studieren" noch für diese Jahre im Lebenslauf stehen haben wollen.)
3) Nun gehen Sie nach Ihrem Abitur ins Ausland. Nicht unbedingt für ein Jahr, oder 6 Monate. Reisen Sie, beteiligen Sie sich an (Hilfs-)Projekten im Ausland. Kurzum: Zeigen Sie, dass Sie mit anderen Menschen unter für Sie fremden Umständen kommunizieren können und mit sich selbst zurecht kommen (Selbständigkeit).
4) Wenn es einen Lieblingswitz unter Personalern gibt, ist es folgender: "Was wollen Sie später werden?" - "Chef!" Meine lieben Freunde der Macht - niemand wird Vorstand weil er Vorstand werden will. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Expertise (Wahl(pflicht)fächer im Studium) und stellen Sie stets den Bezug zum Allgemeinen her, damit jeder Sie versteht.
5) Sammeln Sie Erfahrung in der Arbeitswelt. Bauen Sie keinen Hochmut auf! Sie werden nicht glauben wie viele Führungskräfte mit sechs- bis siebenstelligen Gehältern (nein, nicht "der Herr Vorstand" - es gibt auch noch andere Führungsebenen)und Personalverantwortung im dreistelligen FTE-Bereich entweder nur eine IHK-Ausbildung oder ein FH-Studium hinter sich haben. Wenn Sie nun beim Mittagsplausch oder in seinem Assistenzbüro allen erzählen "wie viel besser Ihre Uni ist," gehen Sie bitte direkt nach Hause und sparen Sie sich die folgende Demütigung, welche hinter Ihrem Rücken stattfinden wird.
6) Wenn Sie es schon nicht schaffen Daten aus einen Data-Warehouse in einer Exceltabelle zu bearbeiten und gehässig auf den nicht-studierten IT-Techniker, der Ihren Arbeitsplatz einrichtet, herabschauen - wieso sollte man Sie dann für richtige Aufgaben einsetzen?!
7) Keine Angst! Selbst wenn Sie mit Ihrer Arroganz versagen, wird man eine "tolle" Stelle für Sie finden. Sie bekommen anstatt einem guten Mentor einen nichtssagenden englischen Titel... und nach drei Jahren einen neuen, damit Sie glauben es geht aufwärts.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Zum Thema Logistik:

Die TU Dortmund ganz Klar und zwar mit Abstand. Ich sag nur Fraunhofer IML Logisitk Campus in den AUDI mit einer halben Million investiert hat.

lg

antworten
WiWi Gast

Re: St. Gallen oder Mannheim

Ich besuche zurzeit ein Wirtschaftsgymnasium und werde mein Abitur voraussichtilich 2013 machen. Tja...bald muss ich mich entscheiden. Da mir BWL total spaß macht und auch interessiert, schwanke ich grad zwischen St. Gallen und Mannheim, tendiere aber eher zu Mannheim, wegen Ortsnähe. Studiengebühren sind auch noch ein Problem.

Für welche Uni würdet Ihr euch entscheiden & mit welcher hat man mehr Chancen?

Gibt es eine Möglichkeit keine Uni Gebühren zahlen zu müssen (in St.G/M)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

An der TU Dortmund kann man sich den Buchführungsschein aus einer Berufsausbildung anrechnen lassen. Also mal bitte die Kirche im Dorf lassen...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

was hat denn das mit der qualität der logistik in dortmund zu tun??? meine güte! die tu ist eine grundsolide uni mit ein paar stärken in manchen bereichen!!

Lounge Gast schrieb:

An der TU Dortmund kann man sich den Buchführungsschein aus
einer Berufsausbildung anrechnen lassen. Also mal bitte die
Kirche im Dorf lassen...

antworten
WiWi Gast

Re: St. Gallen oder Mannheim

In St. Gallen musst du erst mal die Aufnahmeprüfung schaffen!
Und das ist garantiert kein Selbstläufer! Ich kenne 4 leute, alle hatten Abi im 1er Bereich, von denen hat es nur einer geschafft!
Wenn du es aber schaffen solltest, dann würde ich die Studiengebühren investieren, denn die wirst du im Berufsleben wieder doppelt und dreifach zurückbekommen!

In St.Gallen hast du als Nicht-Schweizer vielleicht die Chance die Gebühren erlassen zu bekommen, sprich ein Stipendium zu kriegen, wenn du zu deinem 1,0-Abi noch eine eigene Firma gegründest hast oder zumindest Nationalkadermitglied einer olympischen Sportart bist. Also faktisch schier unmöglich.

Aber Mannheim ist auch sehr gut. Aber achte unbedingt auf ein mittleres 1,x Abi. Sonst wird es da auch schwer genommen zu werden

Grundsätzlich erstmal das Abi machen und dann die Karriere bis zum Chefposten planen!

Lounge Gast schrieb:

Ich besuche zurzeit ein Wirtschaftsgymnasium und werde mein
Abitur voraussichtilich 2013 machen. Tja...bald muss ich mich
entscheiden. Da mir BWL total spaß macht und auch
interessiert, schwanke ich grad zwischen St. Gallen und
Mannheim, tendiere aber eher zu Mannheim, wegen Ortsnähe.
Studiengebühren sind auch noch ein Problem.

Für welche Uni würdet Ihr euch entscheiden & mit welcher
hat man mehr Chancen?

Gibt es eine Möglichkeit keine Uni Gebühren zahlen zu müssen
(in St.G/M)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

mit Wirtschaftsgymnasium an die Unis ? Ich kenne Leute die Wirtschaftsgymnasium gemacht haben. Das kann man nicht mit einem richtigen Abitur vergleichen. Das wird richtig richtig schwer.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Lounge Gast schrieb:

mit Wirtschaftsgymnasium an die Unis ? Ich kenne Leute die
Wirtschaftsgymnasium gemacht haben. Das kann man nicht mit
einem richtigen Abitur vergleichen. Das wird richtig richtig
schwer.

Also das ist mal lächerlich, war auch auf einem Wirtschaftsgymnasium. Ist für ein Studium eher von Vorteil dort gewesen zu sein als auf einem normalen Gymnasium. Im Leistungskurs Wirtschaftslehre oder in Rechnungswesen nimmt man schon ne Menge Grundlagen mit die später bei mir im Studium so behandelt wurden. Da bringt dir dein Leistungskurs Geschichte oder Kunst oder was weiss ich aber nicht viel.

antworten
Miss Sunshine

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Hallo, ich habe da eine Frage. Ich möchte gerne Bwl/Wirtschaftswissenschaft studieren. Ich habe mich unter anderem an der Uni Würzburg und Nürnberg beworben. Im Internet habe ich gefunden, dass meistens immer alle Bewerber zugelassen wurden sind (Uni Würzburg und Nürnberg). Dieses Jahr ist es jedoch schwieriger, da es in Bayern und in Niedersachsen einen Doppeljahrgang gab und die Männer kein Zivi mehr machen müssen. Nun, habe ich echt Bedenken. Kann mir einer weiterhelfen?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Wie bitte viele Grundlagen im Wirtschaftslehre?Das was du dort gelernt hast wird innerhalb der ersten beiden Vorlesungen oder in Vorkursen Fibu gemacht.Wirtschaftsgymnsium bringt nicht viel..

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Das Wirtschaftsgymnasium bringt dir wissenstechnisch kaum Vorteile. Allerdings wissen die Abiturienten von dort, dass ihnen BWL/VWL liegt. Mehr ist es nicht...
Achja, das Wirtschaftsgymnasium ist nicht leichter. Gibt ja immerhin das gleiche Abi nur dass man das Profilfach "Wirtschaft" nehmen kann, was auf nem normalen Gymnasium unmöglich ist. So ist es auf jeden Fall in BW, ka wie es in anderen Bundesländern aussieht

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Meinen vollsten Respekt an den Kommentar von dem Herren, der am 20.07. gepostet hat!!
Es ist schon erschreckend was sich hier so tummelt. Eben ein Querschnitt der BWL-Studenten an unseren Hochschulen, wie auch meiner, der Universität Bayreuth. Klappen Sie Ihren Polokragen nach unten und machen Sie die Augen auf: Arroganz hilft in den wenigsten Fällen weiter!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Sicher das ist richtig, der Stoff wird zumeist in den ersten beiden Semestern an der UNI abgehandelt. Ist doch auch schon mal was, da in diesen Semestern gängigerweise am meisten gesiebt wird.
Also von Nachteil ist es definitiv nicht und wie der Vorredner bereits gesagt hat, hilft es einem im Vorfeld zu entscheiden ob BWL das richtige für einen ist.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Ich war auf einem Wirtschaftsgymnasium und kann euch sagen, dass es gar nichts bringt. Schlechter ist man deswegen natürlich auch nicht.

Die BWL-Kenntnisse haben mir im Studium genau 5 Vorlesungen gereicht und dann war das durch.
Das ist der erste Schock an der Uni. Die Geschwindigkeit. Was man in der Schule in 2 Monaten gemacht hat, ist jetzt Stoff für eine Vorlesung.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Ich habe mal ne Bankausbildung gemacht. Wirtschaftsgym. waren weitaus schlechter als normal Gym. Auch wenn die schon ReWe hatten. Echte AbiLeute lernen zu lernen und zu verstehen und darauf kommt es an. In BWL ist zu Beginn Mathe am wichtigsten.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Wie könnt ihr alle so haargenau eure persönlichen Top 5 ranken, wenn ihr an maximal 2 deutschen Unis studiert habt?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Pforzheim!
Als erste FH in Deutschland AACSB akkreditiert. Solch nahmhafte Unis wie die EBS oder die ESB haben es bisher nicht geschafft..

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

da hast du noch wenig Ahnung!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

was haltet ihr von WiWi in Jena=

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Also ich komme von der MBS und die hat es sich ja mittlerweile ohne Zweifel verdient hier ebenfalls erwähnt zu werden! Ich finde die MBS bietet mit das beste Paket das man sich als Student von seiner Uni wünschen kann!

antworten
WiWi Gast

Bochum oder Koelln??

Bochum oder Koelln??

hab u.a. zusagen von beiden unis und frage mich ob sich die unternehmen wirklich dafuer interessieren wo ich studiert hab?? wuerde ich etwa aufgrund meines studienortes eine einladung zum verstellungsgespraech bekommen oder nicht?? ich meine faellt in zeiten von 2 taegigen assessment centern dieser unterschied noch stark ins gewicht??

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

hier wurde ja oft erwähnt, dass FHler (normalerweise) maximal ins mittlere Management kommen, und die höheren Positionen nur mit Uniabsolventen besetzt werden.

aber kennen ausländische Firmen überhaupt den Unterschied? zumindest die ausländischen Stundenten, die ich kenne, halten die deutschen FHs auf die sie gehen, fuer ganz normale Unis. in Lateinamerika gibt es den Unterschied auch generell nicht. "kennen" tun die auch nur die U Heidelberg, manchmal die LMU.

also, was für eine Rolle spielen diese Dinge (FH/Uni, Ruf) eurer Meinung nach im Ausland?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

WFI (Uni) etwa 1:11 ... Seminare und Workshops oft unter 10 Personen. Einige Professoren (meine Vertiefung) kennen meinen Namen.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

die ist mist die seite

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Mannheim > ALL

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Natürlich ist die beste Uni bzw. FH die, an der ich SELBST STUDIERT habe!!! Denkt ihr, ich rede meine eigene Hochschule schlecht??? Die Frage kann nicht beantwortet werden, da hier sowieso jeder SEINE Hochschule anpreist... *gähn*

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Wenn du eine bessere Ausbildung machen willst um nachher vom Arbeitgeber zu nem Hungerlohn ausgenutzt zu werden und Schwierigkeiten zu wechseln, aufgrund von zu starker Gewöhnung auf unternehmensinterne Abläufe, haben willst, dann mach eine duale Ausbildung!

Lounge Gast schrieb:

wenn du einen guten Start ins Berufsleben haben willst, ist
nen duales System sehr zu empfehlen...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Immer wieder interessant was man so liest hier im Forum. :)
Ich bin nun seit 5 Jahren bei einer großen Unternehmensberatung tätig und kann euch folgende Beobachtungen weitergeben:

Durch die Umstellung von Bachelor und Master ist sicherlich erstmal eine kleine Lücke entstanden und die ersten Absolventen waren bei weitem nicht so gut wie beim Diplom früher. Die Uni`s und FH`s hatten einiges verschlafen, holen aber immer mehr auf.

Meine Beobachtungen bei unseren Einsteigern und Praktikanten ist, dass man nicht unbedingt sagen kann von der Uni XY ist besser als von der Uni Z. Es liegt irgendwie an euerm eigenen Interesse an der Materie BWL und was ihr daraus macht. Viele Uni`s und auch mittlerweile sehr viele FH`s geben einen guten Grundpfeiler für den Stoff, den ihr eh größtenteils im Selbststudium lernen müsst um wirklich gut zu sein.
Was ich damit sagen will, ist dass man dieses ganze Ranking gedöns entsorgen sollte. Es hängt zum Teil immer sehr stark davon ab wer lehrt und das ändert sich sehr häufig.

Wer ein gutes Abi hat und wirklich BWL machen will (am besten eh nur mit Wirtschaftsabitur) sollte Mannheim, LMU München, Uni Köln und HU Berlin als gute akademische Adressen wahrnehmen. Wer lieber in kleinen Gruppen privat studieren möchte sollte die WHU nehmen, niemals die EBS.
Was aber für euren Berufseinstieg dort fehlt sind leider die Softskills - damit hebt ihr euch von der Grundgesamtheit ab und könnt punkten. Daher sehe ich immer wieder dass auch ein Student von einer wohl "mittelmäßig" grankten Uni oder sogar FH besser sein kann als einer von den oben genannten.

Daher empfehle ich ausnahmslos jedem Studenten ein Auslandssemester zu machen. Meist habt ihr die einfache Möglichkeit ins an Top Unis zu gehen die jede deutsche Uni ganz klar in den Schatten stellt.

Insgesamt kann ich euch weitergeben dass keine deutsche Uni/ FH wirklich Top ist und die Top-Absolventen meist erst viele interne Kurse belegen sollten, bevor man die zum Mandanten los lassen kann.

Das Ausland ist sicherlich eine bessere Adresse für euren Erfolg im Job.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

2011 !

Was würdet ihr jetzt als best Uni bzw. beste FH in der BWL nennen ?

Top-Uni in BWL 2011 ist meiner Meinung nach die WHU Vallendar

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Also ich habe an der Uni Kurse sowohl mir 30 als auch mit 200 Leuten und an der FH zwischen 60 und 100. Wie auch immer, mir ist das ehrlich gesagt völlig egal mit wie vielen Leuten ich da Sitze.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Also die WHU ist auf jeden Fall besser als die EBS. Aber garantiert nicht insgesamt die Nummer 1. Die besten Unis in Deutschland sind immer noch die staatlichen.

Beste Uni ist nachwievor uneinholbar Mannheim. Im deutschsprachigen Raum ist St. Gallen nochmal eine Stufe drüber.

Beste FHs sind die ESB Reutlingen und Pforzheim.

Lounge Gast schrieb:

2011 !

Was würdet ihr jetzt als best Uni bzw. beste FH in der BWL
nennen ?

Top-Uni in BWL 2011 ist meiner Meinung nach die WHU Vallendar

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Also zu sagen, dass man das duale System knicken sollte, ist schon leicht übertrieben. Es ist einfach etwas völlig anderes als Uni. Ich hab meinen BWL Bachelor an der DHBW gemacht und war eigentlich immer relativ unzufrieden, weil es vom Schwierigkeitsgrad schon relativ witzlos war. Bin jetzt an der Uni und mache meinen Master und muss sagen, das ist schon etwas ganz ganz anderes. Klar meiner Meinung nach wird der theoretische Teil hier machmal schon etwas zu übertrieben behandelt, weil es absolut null Bezug zur Praxis hat, aber das ist halt auch nunmal der universitäre Anspruch wie es hier so schön bezeichnet wird.
Was aber einsame Spitze an der DHBW ist und damit sticht man eigentlich so gut wie jeden Uni Studenten bei einem Bewerbungsgespräch aus, ist die Praxiserfahrung. Klar kommt es auf die Firma an, bei der man zum dualen Studium war.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Hahaha jeder lobt seine Hochschule/Uni/DHBW am meisten. Ist ja auch gut so, man sollte von dem was man macht überzeugt sein!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH für BWL mit Logistik

Servus,

ich kann als Logistik FH die EUFH empfehlen.

Zu meiner Person:

Ich war auf einem Wirtschaftsgymnasium und habe dort mein Abi gemacht. Dannach wollte ich mit BWL weitermachen und war sehr Logistik interessiert. Hab mich reichlich informiert und auch einige Duale Studenten befragt. Für mich kamen die DHBW und die EUFH infrage. In der Logistik finde ich ein Duales Studium sehr perfekt weil es dir wenig bringt wenn du nur die Theorie lernst und erst dannach mal siehst wie es wirklich im Lager oda auf dem Hof abgeht.

Zur EUFH:

Es ist nicht alles Gold was glänzt, aber es passt. Mir macht es Spaß und ich fühle mich in meinen Praxisphasen immer gut vorbereitet. Natürlich ist das Studium nicht billig, aber wenn du gut verhandelst hast du das Geld + Lebenskosten wieder drin durch deinen Arbeitsvertrag. Die Qualität des Studiums ist natürlich sehr Abhängig von deinem Praxispartner.
Für Logistik Interessierte... guckt euch den Studiengang Logistikmanagement auf der EUFH.de Seite mal an und informiert euch über Praxisunternehmen.
Für alle Kritiker: So schlecht kann die EUFH nicht sein, wenn große Unternehmen wie Lufthansa, DHL, Schenker, Dachser .. ihre Leute dorthin schicken.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Wie ist denn das BWL-Studium an der HU Berlin so? Ich hab gehört, dass dort die Kurse viel kleiner sind, als an anderen Unis. z.B. Mannheim, werden jedes Jahr etwa 500 Leute aufgenommen und in der HU Berlin nur so 150. Würd mich mal interessieren, wer darüber was weiß. Bei internationalen Rankings ist z.B. Uni Mannheim relativ weit hinten und die HU Berlin weit vorne.
Hier ist HU Berlin auf Platz 51-100 und Mannheim erst auf der 2. oder 3. Seite

http://www.topuniversities.com/university-rankings/world-university-rankings/2011/subject-rankings/social-sciences/economics

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Akademisch gesehen ist es gerechtfertigt, dass Duale Hochschulen abgewertet werden !!!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Rein akademisch betrachtet ist es Quatsch, dass duale Hochschulen aufgewertet werden, weil dass Niveau dort noch lange nicht akademisch ist.

Unternehmenstechnisch macht es Sinn, weil Unternehmen so billig fähige Arbeiter bekommen, die sie 3 Jahre zum Spottpreis testen können. Wenn sie gut sind und auf die Abläufe der Firma gut vorbereitet sind werden sie übernommen, ansonsten nicht. Und dann steht man dumm da. Denn eine duale Ausbildung ist keine breite tehoretische Ausbildung und ist daher nur eine mäßig gute Basis.

Lounge Gast schrieb:

Akademisch gesehen ist es gerechtfertigt, dass Duale
Hochschulen abgewertet werden !!!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

tut mir leid aber du kannst diess Ranking mal getrost vergessen. Man kann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Es kommt drauf an - Vergleiche ich MBA s MA s MSc s oder sonst was. Ich kann aber keine TOP_MBA (zB Stanford) mit TOP MSc Schule (zB HSG) vergleichen....

Besten in Deutschland für Wirschtaft / BWL sind ohne Zweifel WHU und HHL sowie Mannheim danach kommt erst mal LANGE nichts... udn dann vielleicht mal köln usw.. alles darunter gibt / nimmt sich ehrlich gesagt nicht mehr viel!

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim oder St. Gallen

nur mal so: private universitäten gibt es in deutschland nicht. nur private FHs (für die experten, die FHs immer schlechtreden wollen ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Das ist leider nicht korrekt...Beispiele EBS, HHL, WHU....gibt natürlich auch einige private Fhs.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

und wie ist es in hamburg oder in düsseldorf

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Hi, habe Interesse an einem BWL-Studium und da ich nicht die besten Note habe(entspreche nicht den NCs) müsste ich mich zudem an mehreren UNIs bewerben...
Kann mir jemand sagen wo ich mich überall bewerben soll?
Österreich und Schweiz sind auch möglich, wär für eure Hilfe sehr dankbar!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Nimm Hohenheim.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Oh haben die Werbetrommler der BOND Uni auch den Weg zu euch gefunden^^

Anscheinend sind 9000 ? für ein TRI-mester zu viel für Uni und FH Studis.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim oder St. Gallen

St. Gallen ist eine Elite Uni. Wer dort hingehen kann wäre dum es nicht zu tun! ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Also ich mache gerade mein Abitur und bin jetzt im 4.Semester.
Im 1.Semester hatte ich 3Punkte, also eine 5+ in Mathe. Nachdem ich mich dann während des 2.Semsters mehr mit Mathe auseinandergesetzt habe, unteranderem "in meiner Freizeit", hatte ich 9Punkte,also eine 3+ auf dem Zeugnis. Im letzten Semester erzielte ich meinen persönlichen Highscore mit 11 Punkten einer glatten 2. Genauso denke ich, ist es auch möglich sich während des Studiums zu verbessern. Im Endeffekt geht es doch immer um die Eigeninitiative...oder nicht?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Die Universität St.Gallen bekannt auch als HSG ist sehr geeignet.
Informiere dich unter www.unisg.ch

Lounge Gast schrieb:

Hi,
bin daran interessiert BWL zu studieren. Nur muss ich mich
noch zwischen FH und Uni entscheiden, was angesichts des
unteren Threads schwer werden wird.
Nunmehr interessiert mich welche Uni's bzw. FH's für ein BWL
Studium am besten geeignet wären.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

geile Karriere bei Top-Unternehmen: WHU>HSG>MA

akademische BWL Ausbildung: MA=LMU=FFM=Köln=Münster

akademische VWL/Forschungsausbildung: FFM=Bonn=MA=LMU

akademische Finance-Ausbildung: FFM>>übliche Verdächtigen

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Sinnlose Auflistung...

Einladung zum Vorstellungsgespräch bei Top-Unternehmen (natürlich mit sehr guten Noten): WHU=HSG=MA

Die "geile" Karriere wird an allem liegen, aber nicht an deiner Uni. Ab dem ersten Tag deines neuen Jobs spielt es keine Rolle ob WHU, HSG oder Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL - beste Uni bzw. beste FH

Hallo zusammen,
hab jetzt schon einiges zu den Top-Unis wie MA, Köln, Münster ect. gehört. Kann mir jemand aber von der Uni Bayreuth berichten,da ich die zur Zeit im Blick habe.
Vielen Dank schon mal im vorraus!

Liebe Grüße

antworten

Artikel zu BWL

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Klausuren mit Lösungen: Uni Tübingen, BWL und VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Freien Fachschaft Wirtschaftswissenschaften an der Uni Tübingen bietet BWL und VWL-Klausuren mit Lösungen sowie eine Vielzahl von Materialien aus den Bereichen VWL und Wirtschaftsinformatik.

Beste Job-Aussichten für BWL-Absolventen

Job-Aussichten BWL-Absolventen 2015

Die besten Job-Aussichten haben BWL-Absolventen in Deutschland. 31 Prozent der Unternehmen gaben an, dass betriebswirtschaftliche Abschlüsse in ihrem Unternehmen aktuell am stärksten nachgefragt werden. Nur 13 Prozent der Arbeitgeber glauben jedoch, dass Hochschulen die Studenten für die Arbeitswelt entsprechend vorbereiten.

BWL-Studie: Fit fürs Business mit dem Bachelor?

Frau, Sprung, Fitness,

Befragungen von Masterstudierenden, Professoren und Absolventen im Fach BWL zeigen: Die Chancen auf einen Berufseinstieg nach dem Bachelor sind besser als gedacht.

Formelsammlung Betriebswirtschaftliche von Vahlen

Ein E-Book von kindle mit polnischer Schrift.

Der Vahlen Fachverlag für wirtschaftswissenschaftliche Studienliteratur schenkt jedem Besucher zum Relaunch des Internetauftritts eine betriebswirtschaftliche Formelsammlung als E-Book.

Bachelor-Studiengang »Weinbetriebswirtschaft«

Der Blick über eine Weinanbaulandschaft mit Nebel im Hintergrund.

Der Bachelor-Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn schließt nach 7 Semestern mit dem Bachelor of Arts ab. Ein Ausbildungsschwerpunkt ist das Wein-Marketing. Die Bewerbungsfrist endet für das Wintersemester jeweils am 15. Juli und für das Sommersemester am 15. Januar.

BWL-Studenten starten Deutschlands verrücktesten Online-Shop

Ein Hahnkopf mit wild abstehenden Federn.

Seit dem 9. Mai 2007 ist urdeal.de online. Dahinter verbirgt sich ein Online-Shop mit einem völlig neuen Verkaufskonzept.

E-Learning: Betriebswirtschaft

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Das Lernsystem zum Selbststudium bietet die wesentlichen Inhalte der Betriebswirtschaftslehre auf dem aktuellen Stand. Das Lernsystem ist kostenpflichtig, zum Themenbereich »Vertragswesen« gibt es jedoch einen kostenlosen Zugang.

Klausuren mit Lösungen: Uni Bonn, BWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Abteilung für Personal- und Organisationsökonomie von Prof. Dr. Matthias Kräkel bietet etwa 60 BWL-Klausuren mit Lösungen und zudem umfangreiche andere Materialien und Skripte.

Formelsammlung BWL

Ein großes plastisches X in grau an einer cremfarbenen Wand.

Diese übersichtliche Formelsammlung stammt von Jan Wichtmann und enthält Formeln aus den Bereichen Kalkulation, Maschinenkostenrechnung, betriebswirtschaftliche Kenngrößen u.a.

Lexikon der Betriebswirtschaftslehre

Screenshot vom Online-Lexikon der Betriebswirtschaftslehre.

Das Lexikon der Betriebswirtschaftslehre umfaßt etwa 150 Begriffe und Erklärungen.

Vater der Betriebswirtschaftslehre starb vor 50 Jahren

Ein großes Holzkreuz vor einem Wolkenhimmel.

Am 20. Februar 2005 jährt sich der Todestag von Eugen Schmalenbach zum 50. Mal, der als der bekannteste Begründer der Betriebswirtschaftslehre gilt

E-Learning: Multiple-Choice-Test BWL und Marketing

Eine Hand schreibt in einem Buch.

Mit dem Multiple-Choice-Test kann man seinen aktuellen Kenntnisstand in BWL und Marketing überprüfen.

Skript-Tipp: »Online-Lexikon BWL«

Der Ausschnitt einer Dartscheibe.

So manch gelungene Skripte sind in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor.

Antworten auf BWL - beste Uni bzw. beste FH

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 489 Beiträge

Diskussionen zu BWL

Weitere Themen aus Hochschulort: Wo studieren