DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Hochschulort: Wo studierenESB

Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Hallo!

Will mich für die ESB Reutlingen Deutsch-Amerikanisch bewerben!
Mein Schnitt wird aber nur zwischen 1,5 (+/-0,2) liegen - reicht das überhaupt?
Und was muss ich tun, um mich zu bewerben? Irgendwas, was ich beachten muss? Denn am 1. Juni ist ja schon Deadline.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

die achten auch auf Motivation (ausführl. Motivationsschreiben) und Extra-Qualifikation also hast du dich irgendwo außerhalb der Schule engagiert, besondere Hobbies - Auslandserfahrung ist auch wichtig (gut ist natürlich schwierig wenn du direkt von der Schule kommst..)

Viel Glück!

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Wie muss denn das Motivationsschreiben aussehen?

Extra-Qualifikationen/Auslandsaufenthalte habe ich nicht... reicht dann mein Abi-Schnitt überhaupt?

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Abi Schnitt kann ja wohl nicht alles sein. Es gibt eine Menge Leute, die in der Schule gerade wegen ihrer "Träumereien" Probleme hatten. Dabei ist Phantasie eine Voraussetzung für Kreativität. Viele entdecken ihre Fähigkeiten erst nach dem ABI... ich zum Beispiel. Mein Abi Schnitt war bei 2,0 und das ist, wie ich meine, ziemlich gut. Mach Dir keinen Kopf wegen Deinem Schnitt. Wenn die Professoren an der ESB/ISB wirklich so super sind, sollten sie den ABi Schnitt auch nicht überbewerten.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

ja richtig alles was über 2 liegt passt für ESB wie gesagt extra Qualifikation & Sprachkenntnisse & Motivation sind super wichtig, die wollen keine 1,0 Streber sondern motivierte (man könnte böse sagen karrieregeile) Leute....das musst du auch ins Motivationsschreiben einbringen, deine Motivation, Ziele, warum ausgerechnet ESB usw. - und du musst ja noch die 2. Hürde nehmen Mathetest z.B. und Motivationsgespräch auf Englisch - da solltest du auf jeden Fall fit sein..

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

mit einem schnitt jenseits der 2,0 und hoher motivation bietet sich ein bachelor (3jährig an einer guten uni/fh) an dann mach einen mba/msc an einer wirklich guten ausländischen uni . somit hättest du ein hervorragendes, auch wissenschaftliches deutsches studium und ein spitzen auslandsstudium.
im übrigen ist die uni nicht halb so schwer wie getan wird. jeder der bwl bewusst wählt, ujnd motiviert ist, schafft das studium dann auch.
ach ja, wenn es schon trotz deiner überzeugenden qualifikation die esb sein muss, würde ich dir aufjedenfall zum us-studiengang raten, da hier keine studiengebühren anfallen. sonst sind noch (falls grundkentnisse vorhanden) der mexikanische oder spanische Studiengang interessant. (wg. südamerikanischem markt für unternehmen + spanisch fließend können nur wenige andere absolventen in deutschland). (tip von nem kumpel von mir, der auf der esb ist).

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Ich war damals vor 2 Jahren an einem Studieninfotag der ESB. Dieser Tag konnte mich jedoch absolut nicht überzeugen. Mir kam die ESB und insbesondere die Studenten alle "so halbprofessionell" vor. Sehr viel Eigenlob...
Nunja, schlussendlich bin ich dann an die bei mir benachbarte Uni Hohenheim gegeangen, und bin mit dieser Entscheidung bis heute 100% glücklich.
Das was der Kommentator mit Bsc etc. schreibt klingt im Übrigen überzeugend.
Gruss aus dem heute sonnigen Stuttgart

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

naja gibt auch einige die in Hohenheim nicht glücklich waren und an ESB und SIB gewechselt sind...

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Habe wärend diverser Praktika auch Kontakt zu ESBlern gehabt: Das Fachwissen und auch sonst einiges lässt zu wünschen übrig, was die Betreuer öfters anmerkten. Danach wurde häufig über den Sinn und Unsinn der Rankings diskutiert.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

soso....- an den Thread-Ersteller: lass dir die ESB nicht mies machen - die ESB ist nach wie vor top egal was hier so erzählt wird (sind bestimmt auch einige Neider dabei) viel Erfolg bei der Bewerbung!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

War mal auf der Homepage:
http://www.esb-reutlingen.de/doppeldiplbewerbung.html

Dann muss ich das Anmeldematerial also erst anfordern??? Oder hab ich da was falsch verstanden?
Von Motivationsschreiben steht da auch nichts...
Bin ich überhaupt richtig *verwirrt* ?
Denn ich wollte eigentlich erst auf den Infotag gehen, mir die ESB anschauen, und mich dann erst bewerben.
Oder kann dieses Material ganz unverbindlich angefordert werden?

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

....du bist genau richtig - jetzt bloß noch die blau unterlegten Worte anklicken (also die jeweiligen links zu den Online-Formularen) und dann hast dus (fast) geschafft... naja manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Achso... Ich muss mir also gar nichts schicken lassen, sondern kann alles ausdrucken?
Aber wo steht das denn bitte mit dem Motivationsschreiben? Habe das nirgends gelesen...!?

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

yes, you got it! ...einfach ausdrucken (was ist daran so exotisch?? - heutzutage kann man doch alles downloaden..)

ja das steht doch da irgendwo drauf - also warum willst du ausgerechnet an der ESB studieren oder so, wie gesagt ist auf einem der Formulare mit drauf...

antworten
*patricia

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Habe 2004 mein Abi mit 2,0 gemacht, mache momentan eine Ausbildung bei der TUI Deutschland GmbH und gehe ab Januar dann wahrscheinlich noch 1/2 jahr nach Spanien (Praktikum)......hat man da ne Chance?
Auf der Seite stehen ja auch Steckbriefe von Studenten da und die sind alle entweder in nem anderen Land aufgewachsen oder zweisprachig erzogen worden oder so......
Und plant die ESB auch die Umstellung auf Bachelor????
Ich würde mich dann ja erst fürs WS 07/08 bewerben.....

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

ja, die esb will ab oktober leider auf bachelor umgestellt haben, leider. wobei man immer noch am planen ist (wie etc.)

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

nach telefonischer Rückfrage stellt die ESB erst 2007/08 auf Bachelor. Zum jetzigen WS bieten sie weiterhin den Diplomstudiengang an

antworten
WiWi Gast

das ist noch nicht raus

versucht wird noch auf ws 06/07 umzustellen. zur zeit gehts da drunter und drüber. Interna

antworten
WiWi Gast

Re: das ist noch nicht raus

kriegt man dann zwei Bachelors oder wie? Diplom & Bachelor find ich besser..

antworten
WiWi Gast

Re: das ist noch nicht raus

das ist ja das problem: deswegen ist man ja bemüht, die leute mit dem "wir stellen noch erst ab 07 auf ba um" nochmals "herzulocken".
fakt ist: rechtlich darf durch den bologna-prozess ab 2010 das dipl definitv nicht mehr vergeben werden. daher wird man dann irgendwann nach 2 semester studium erfahren, das doch bei abschluss anstatt dipl ein ba vergeben wird.
wie dem auch sei, good luck.

und vergesst nie auch alternativen

antworten
WiWi Gast

an Themenstarter

studiere schon seit 3 Jahren an der esb. Kann dem Themenstarter für die Wahl für den US-Gang nur gratulieren. Wenn man sich schon für die ESB entscheidet, sollte man wenn dann den US oder den spanisch/mexikanischen link wählen, da Latainamerika boomen wird, und die US-Partnerhochschule sehr angesehen ist. Bezüglich der anderen Links und deren Partnerhochschulen, naja England geht auch noch halbwegs und Frankreich dto, ansonsten würde ich euch ein Unistudium ans Herz legen.
grüsse
desperado

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

Interessiere mich auch für den US-Link:
Meine Fragen:
Ich stelle mir von der ESB vor, dass ich wirklich nur das lerne, was ICH wirklich brauche (MEINER MEINUNG nach lernt man auf der Uni viel zu viel was man nicht braucht)... und zusätzlich durch das Studium in den USA stelle ich mir vor, das das Studium nicht so schwer sein wird, wie z.B. in Mannheim.
Eine andere Alternative wäre bei mir aber noch die WHU, wo ich mich auch beworben hatte.
Bin mir also noch nicht ganz sicher... *g*
Wie sehen eigentlich die Chancen aus, anschließend in den USA bleiben zu könnnen (Job oder Master/MBA in den USA)? ODer habe ich da trotz us bachelor keine besseren Chancen als wenn ich z.B. auf die WHU gegangen wäre?

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

whu oder gute uni weit vor der esb!
die fanboys werden jetzt sicher gleich widersprechen.
trotzdem. es bleibt dabei.
außerdem, wenn du nur das lernen willst, was du brauchst, geh auf die ba oder mach noch besser eine lehre. ein studium soll selbständiges arbeiten lehren und insb soll man die fähigkeit erwerben/ausbauen probleme aus anderen perspektiven zu betrachten.!

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

bist du nicht reingekommen oder wie?

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

Bin gerade an der Bewerbung:
1) Wie muss den der Lebenslauf aussehen? Gibt es da irgendwo ein "Muster"
2) Irgendwelche Tipps fürs Motivationsschreiben? Was schreibe ich rein, wie sieht das aus?

Hab sowas alles noch nie gemacht

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

Ich muss die Durchschnittsnote aus 12/2 und 13/1 angeben:
Darf ich da Sport weglassen (und das vielleicht in Klammern dahinterschreiben) oder muss ich wirklich den Schnitt aus ALLEN Noten bilden (denn Sport zieht meinen Schnitt schon so um 0,3 Punkte runter)?
Also nicht, das ich das nicht dazuzähle, und die empfinden das dann so, also wollte ich meinen Schnitt "beschönigen"

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

würd ich nicht machen - steht da nicht irgendwo das Bewerbungen mit falschen Angaben ausgesondert werden...

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

Davor hätte ich nämlich genau Angst...
Also dann bringt es auch nichts, den Schnitt ohne Sport auszurechnen und dann in Klammern "ohne Sport" zu schreiben??

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

nein - die anderen Bewerber rechnen auch den Sport ein - also solltest du es wohl auch tun - ich denk eh dass die einzelne Fächer wie Mathe, Englisch nochmal separat anschauen....

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

was wollt ihr denn alle in reutlingen, die stadt is einfach nur sch...

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

karriere machen... *lol*

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

LOL, dann geh ernsthaft lieber an eine gute universität.

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

ganz einfach - wg. des Studiums! *lol* *lol* *lol*...... ich liebe dieses Forum, diese geistreichen Beiträge bringen einen wirklich weiter...

antworten
WiWi Gast

Re: an Themenstarter

Hab mich weiter oben im Thread schonmal gemeldet, nur scheint das irgendwie untergegangen zu sein *g*
Nach den 4 Jahren Studium möchte ich gerne in den USA bleiben.
Es gibt ja danach die Möglichkeit, den Master of International Business an der Northeastern (Boston) zu machen - hab ich mit diesem master dann Chancen auf einen Job in den USA?
Oder könnte ich schon mit dem bachelor der US-Uni einen Job in den USA bekommen?

Bei mir ist nämlich die ESB nur eine Alternative, wenn ich in den USA bleiben könnte (zumindest eine realistische Chance darauf hätte). Wenn nicht, würde ich auf die WHU gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

warum willst du unbedingt in den usa arbeiten?

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Ich war schonmal längere Zeit in den USA, und ich persönlich finde mich da sehr viel wohler als in Deutschland. Da es aber ja nicht möglich sit, einfach so in die USA umzuziehen, dachte ich, der Weg über die ESB wäre da dafür geeignet!?

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Wenn ihr an die ESB geht, dann macht nicht den deutsch-französischen Studiengang. Da verblödet ihr. In Frankreich ist das Niveau echt ganz unten.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

von mir als esbler an den vorposter: ich weis nicht, ob du auch auf der esb bist, oder warst, aber meiner meinung nach ist frankreich mit reims als grande ecole noch einer der besten parts.
auch empfehlenswert sind insb. der us link, auch england mit lancester als überdurchschnittliche business school. mexico + spanien sind als partnerhochschulen nicht so gut, jedoch ist spanisch sehr gefragt in der wirtschaft, und eine rare zusatzquali auf dem arbeitsmarkt.
irland mit der dcu ist mit vorsicht zu genießen. auf platz 3 der bwl-hochschulen in irland, einem land mit ca 6 mio einwohnern; was auf die deutsche bevölkerung (nicht wissenschaftlicher vergleich) hochgerechnet ca platz 40 der deuschen bwl hochschulen wäre.
italien, naja aufgrund der sprache die wenigsten bewerber.

wie auch immer: hätte ich nochmals die wahl, würde ich mich eher nicht mehr für die esb entscheiden, sondern für eine gute uni, oder die ebs, whu.
aber heute mit bachelor sieht sowiso alles etwas anders aus, und man kann auch mit überdurchschnittlichem bachelor von der uni greifswald oder der fh schweinfurt einen guten (über esb-partner-niveau) master im land der wahl machen, den die esb kennt im ausland auch niemand.

dies soll nur als meinung von mir gelten, ich will hier niemand abschrecken, aber wenn jemand der karriere wegen nach reutlingen geht, sollte er viell. die sache nochmals überdenken.

viel erfolg bei der wahl

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Eine Frage meinerseits: Ich habe an der EBS den schriftlichen Test geschafft, und bin bald beim Mündlichen. An der ESB habe ich mich beworben, jedoch nur für den Reutlingen-Lancaster Studiengang (kein 1er abi).
Zu welcher Hochschule würdet ihr mir raten, im Falle dass ich bei beiden genommen werden?

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

grds. würde ich dir zu einer guten staatlichen UNI raten. mach nen bsc und dann einen msc im land deiner wahl.
durch den bsc wird der uni auch etwas an härte genommen, was vielen die angst vor der uni etwas nimmt.
falls das nicht in frage kommt (leider) würde ich dir wenn das entsprechende geld vorhanden ist def. zur ebs raten, da diese besseren internationalen partner hat, und einer uni näher kommt, da reutlingen berechtigterweise oftmals als schaumschläger FH gilt, da das fachliche wissen unter aller sau ist, was dort vermittelt wird.

der kaff faktor ist bei der ebs wie rt jedoch gleich.

Aber mein tipp generell: lass dich nicht von so hochtrabenden namen wie european business ... blenden. denn die fachliche vermittlung gerät viel zu kurz (wobei die ebs einen rel. guten ruf hat), und sprachen und multikulti lernst du bei einem msc im ausland eh noch besser. zudem beweist dies noch eigeninitiative, im gegensatz zu einem vorgekauten intern. programm, durch das irgendwie durchgeschupst wirst.
ich hoffe du triffst die richtige wahl.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Also ich studiere bislang Jura und würde gerne an die ESB wechseln. Ist ja nicht gerade so prickelnd, was hier teilweise zu Papier bzw. zu Bits & Bytes gebracht wird...
Ich möchte da wirklich hin, um einen guten Karrierestart zu erhalten.

Hier wurde angemerkt, der schriftliche Test sei bereits vorüber! Das kann doch gar nicht sein, der findet erst im Zeitraum 10.7. - 13.07. statt.
Merkwürdige Eingebungen sind hier wirklich nicht zu verleugnen...

LG!

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

hey, wo studierst du jura?
hab mal in TÜ jura studiert, bin dann für bwl nach köln gewechselt.
bwl rules!

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

du kannst hier auch nicht alles soo ernst nehmen was hier drin steht tw. sinds Leute die nicht reingekommen sind und sich ärgern und deshalb rumhetzen, naja und so Sachen wie "hab einen ESBler kennengelernt und der hatte nichts drauf" und dann gleich von einem auf alle zu schließen ist auch leicht übertrieben.

studier übrigens nicht an der ESB, sondern SIB...
mach dir am besten dein eigenes Bild (falls du noch Zeit dazu hast..)

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

rate ich dir auch aufjedenfall.

nur jedesmal dasselbe argument "nur weil die da nicht reingekommen sind, machen sie es schlecht" ist einfach nur schönreden auf höchstem niveau. die esb sowie auch die sib sind einfach nur fhs die sich versuchen von den anderen fhs abzugrenzen, indem sie mangelndes fachwissen durch übermäßig selbstsicheres auftreten zu kaschieren versuchen ( und dies mit blendernamen wie international XY; bwl ist IMMER international!). sei mir bitte nicht böse sibler, aber das sind ganz einfach fakten. und sei mal ehrlich, wer hat das überhaupt notwendig, "nur weil er nicht reingekommen ist" die FH rt schlecht zumachen. dann müsste ich und viele andere ja die ganze zeit nur über mannheim oder medizin negativ schreiben; weil wir da ja nicht reingekommen sind.
wenn du mal im berufsleben stehen wirst, siehst auch sehr schnell klarer.

ein tipp kann ich dir aufjedenfall geben: geh dorthin und schau an ob dir du sowas wirklich antun willst. vergleiche dann mit anderen fhs und auch mit unis. bei einem unibwl-studium wird man auch definitiv nicht so alleine gelassen wie bei einem jura-studium. hab einfach mut , dann klappts auch.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

der witz an der SIB oder ESB ist ja, dass fachlich genau das selbe wie an 90% der anderen deutschen FHs für bwl vermittelt wird. gleiche lehrbücher, gleiche powerpoint-folien der profs etc. gut, die ESB hat den vorteil dass sie doppelstudiengänge mit dem ausland anbietet und die partnerunis (ausnahme irland) sehr gut sind. Aber die SIB??
die feiern auf ihrer startseite im internet immer noch ein über 13 monate altes ranking. soviel zu dem übermäßig selbtsicheren auftreten.

so ziemlich ALLE bwl studiengänge an FHs sind mittlerweile international. und nur weil man sich hochtrabend "school of international business" nennt, heisst das noch lange nicht, dass man in dem feld auch herausragend ist.

wer vor hat nach dem bachelor einen master an einer guten uni im land seiner wahl zu machen, kann auf solches getöse verzichten. einfach dorthin gehen wo es einem zusagt und einen guten bachelor-abschluss machen. für die zulassung zu einem ausländischen mba programm ist es nämlich völlig wurscht ob ihr an der SIB oder der fh xxx studiert habt. reutlingen geniesst im ausland den selben bekanntheitsgrad wie jede andere deutsche fh...
und entscheidend für die zulassung zu einem (akkreditierten... und kein FH-spass-mba ohne akkreditierung...) sind immer noch der Gmat, die referenzen, berufserfahrung/praktika und zuletzt noch der notendurchschnitt.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Das stimmt. das ganze Internationalitätsgetue ist nichts als aufpolieren von altem Lack. BWL beinhaltet Internationalität. Es ist üblich auf guten Hochschulen auch englischsprachige Lehrbücher zu benutzen.
Außerdem hebt man sich leichter von der Masse ab, wenn man dort ein gutes Auslandspraktikum oder Semester einlegt, um welches man sich selbst gekümmert hat. Im Gegensatz dazu wird man bei den ganzen fh "business schools" durch ein absolut konformes programm geschleust und nach zwei jahren ins ausland gekarrt. (Eigenengagement gegen O). das wissen auch die personaler und mitarbeiter der unternehmen.
Und RT ist meiner meinung nach deshalb oftmals in den fh rankings vorne, da dieser studiengang der älteste von den internationalen ist.
vor 20 jahren war ein doppelabschluss noch etwas besonderes. dort war es schon besonders mal ein semester im ausland zu sein. aber heute: ??? von diesem ruf zert die esb noch heute.

aber abiturienten sind oft noch sehr weltfremd (ist normal mangels lebens und studienerfahrung),und sie lassen sich von internationalität ,tollen namen wie business school, und bunten werbeblättchen mit inhalt wir sind besser als andere fhs und unis, beeindrucken. da lassen sich dann leider oft auch leute mit hohem potential anlocken, die anderweitig echt karriere (auch wissenschaftlich ) machen hätten können. das ist auch mit der grund warum rt bei den personalern unter den kleinen immer noch relativ groß ist.
Soviel zu dem "business" fhs

Business wird man nicht auf durch school, sondern durch harte arbeit und viel zeit.

gruss
Jürgen

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

naja ESB/ SIB sind schon international

  • ca. 50% ausländische Studierende
  • viele Vorlesungen mit internat. Inhalten
  • Vorlesungen überwiegend auf englisch
  • großes Angebot an Austauschprogrammen
  • gr. Fremdsprachenangebot

das international nehmen sie schon ernst.... dass sie dieselben Inhalte haben ist ja wohl logisch BWL bleibt nunmal BWL egal wo dus studierst...
bei einer Sache muss ich dir zustimmen - sind beide im Ausland nicht so bekannt - wenn du einen Job in Dt. suchst bringt es dich schon weiter dort studiert zu haben anstelle an FH XY..

schönen Tag noch

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

... die esb/sib "international maßstäbe" erfüllen aber auch sämtliche "international business" programme von anderen FHs (furtwangen, aalen, pforzheim....). imho ist der ruf (gerechtfertigt oder ungerechtfertigt) der einzige pluspunkt für die sib (bei der esb kommen noch die doppel-diplom-programme hinzu).

deutsche FHs werden von der bachelor umstellung nicht sonderlich profitieren. denn wenn ein großteil der studenten noch den master draufsattelt, dann verliert der bachelor abschluss damit rapide an bedeutung. bachelor verkommt dann zur reinen pflicht während der master die kür wird. und ob deutsche fh studenten dann auch den master an einer FH im inland machen werden, bezweifle ich doch stark....

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

vorallem bietet soweit ich weiss (meine freundin studiert dort)die esb ab 2006 einen 4jahres doppel-bachelor an. damit rentiert sich der master im inland (wenn man an unis überhaupt eine zulassung erhält) nicht, da 4 + 2 = 6 jahre dauer.
jedoch: bsc inland 3 +ausland 1 jahr = 4 Jahre bzw inland 5 Jahre.

was mir noch einfällt bei uns auf der schule wurde auch so einen hype um business schulen und berufsakademien gemacht.
wenn man noch zur schule geht kann man sich gar nicht differenziert mit dieser thematik auseinander setzen, und glaubt oft blind den hype.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

ich dachte immer, nach esb-studium kann man dann in dem ausland arbeiten, welchen link man genommen hat?
oder kommen die meisten (ausser die top 5-10%) in kleineren firmen in deutschland unter (ungleich der WHU oder ebs z.B.)?

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

geh mal an die esb und rede mit ein paar leuten die dir sympathisch sind. diese werden dir ungleich den anderen bestätigen, das die esb eine ganz normale hochschule ist, und keine elitäre wundermaschine. glaub lieber weniger den gelben heftchen, sondern deinem eindruck. natürlilch kannst du im ausland arbeiten. (kann jeder mensch) fraglich ist nur in welcher postition und zu welchem gehalt.
im übrigen hängt eine karriere ganz alleine von der persönlichkeit ab, NICHT von der hochschule! whu und esb erleichtern es dir zumindest um einiges mehr, einen msc an einer wirklich guten ausländischen uni zu machen. danach KANN eher eine internationale führungsposition herausspringen. aber dies kannst du mit jeder UNI in D mit der kombi msc im ausland.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

wie bitte schön soll einem die whu oder die esb es erleichtern einen master an einer wirklich guten ausländischen uni zu machen???

die zulassung zu einem guten masterprogramm hängt von 3 punkten ab:

GMAT !!!
Essays !!!
Notenschnitt !!!
Interviews !!!

der ruf deiner aktuellen oder ehemaligen hochschule ist dabei sch*** egal. zumal im ausland eh keiner wirklich die whu oder die ebs kennt. von der sib oder esb mal ganz zu schweigen.
die whu hat beispielsweise viele ausländische partnerunis mit exellenten mba programmen... aber wer sich mal näher informiert wird schnell feststellen dass die zulassung zu diesen programmen für alle bewerber gleich ist. ein whu absolvent hat da keine vorteile. interessant sind nur "gratis" auslandssemester an einer partneruni. aber das ist was komplett anderes.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

anmerkung: hatte Referenzen als letzten punkt bei den zulassungskriterien vergessen.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

größtenteils korrekt, bis auf den punkt, dass ausländische TOP-unis den unterschied zwischen einer echten fh (sib/esb) und einer echten uni (mannheim, münster, münchen...) kennen. und die ebs und die whu werden eben den unis zugeordnet (obwohl man sich darüber streiten kann ob sie unis sind).

doch ich glaube wir sind off-topic

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

wenn du dich sehr beeilst, kannst du dich auch direkt noch in lancaster bewerben. die nehmen noch.

antworten
WiWi Gast

Anzahl studienplätze je link?

hallo, ich bin noch schülerin der 12.klasse und interessiere mich für intern. bwl.
kann mir jemand die anzahl der studienplätze je link sagen?
USA
IRLAND
ENGLAND
FRANKREICH

Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

Ich glaube so 15-20 pro Link

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

Ich hab mir mal folgendes überlegt:

1)wenn die esb auf bachelor umstellt, dann gehe ich ja nach 4 Jahren Studium nur mit einem bachelor auf jobsuche - ist das nicht ein riesennachteil und ein Grund, sich gegen die esb zu entscheiden?

2)man verbringt ja die letzten beiden jahre im ausland - ist dann keine Prüfung mehr in Reutlingen im letzten Jahr? Heisst das, man kann direkt im Ausland auf Jobsuche gehen??? (dann wäre es ja z.B. in Amerika nicht so schlimm, nur einen bachelor zu haben, weil die Amis ja auch erstmal nur bachelor haben (und dann MBA...))

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

Ich denke die Deutschen müssen einfach umdenken und sich an den Bachelor gewöhnen - ist meiner Meinung nach auf jeden Fall ein vollwertiger Abschluss hat ja auch durchschnittlich nur 1/2 Jahr weniger Studienzeit als das alte Diplom... wenn jetzt jeder nach dem Bachelor gleich zum Master rennt dann wurde wohl das Ziel des Bachelor/ Master Systems irgendwie verfehlt...

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

Das heisst also, dass ich mit meinem Post oben Recht hatte? Bachelor alleine wird warscheinlich dann ein gewisses Risiko in sich birgen???

Oder bekommt man im entsprechenden Ausland einen Job (bzw. geht das überhaupt???)

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

Einst war d. Angebot "4 Jahre - 2 Abschlüsse" sehr lukrativ. Jetzt, mit 4 Jahren und ein Bachelor, klingt das im Vergleich auch nur noch wischiwaschi. Reutlingen ist für mich nur noch wegen der Auslandspartnerschaften interessant. Aber dann auch nur wg. Amiland und UK. Wenn einer dann aber unbedingt nach Lancaster will, der kann es auch direkt an Lancaster versuchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

hätte mich für den USA-Link beworben.
Wie stehen dann die Chancen, einen Job in den USA zu kriegen???

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

hat ja auch durchschnittlich nur 1/2 Jahr weniger Studienzeit als das alte Diplom

1 1/2 Jahre.

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

also FH Diplom auf FH Bachelor -> 1/2 Jahr (2. Praktikum zähl ich nicht mit)

Uni Diplom auf Uni Bachelor -> 1 Jahr

wie kommst du auf 1,5 Jahre?

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

Denkt ihr, die ESB kann ihre momentane noch sehr gute Stellung bei den Unternehmen halten, wenn die zukünftigen Absolventen kein Diplom mehr haben, sondern nur noch einen bachelor-Abschluss? Da gibt es dann doch tonnenweise andere Studenten, die einen Master oder Diplom haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

esb bietet auch master studiengänge an also schenkt sich das wieder!

antworten
WiWi Gast

Re: Anzahl studienplätze je link?

klar wird sie das - ändert doch an der Hochschule selbst nix wenn sich die Abschlüsse ändern...

antworten
WiWi Gast

SIB-Frage

Hi alle, da ihr so schön über die ESB plaudert, kennt jemand die SIB? Speziell den Studiengang Außenwirtschaft? Ich bewerbe mich für das WS 06/07....

Hat jemand ein paar Tipps, wie das Eignungsverfahren dort aussieht, was in dem Interview gefragt wird, etc...?

Dankeschön!!! Gruß Eva

antworten
WiWi Gast

Ergänzung: SIB-Frage

Sorry, hab mir eure Beiträge nochmal genauer durchgelesen...

Warum is RT nicht so gut, kennt jemand die FH Nürtingen??? Meinungen dazu?

Eigentlich wollte ich die zuerst machen, aber wg. den ganzen Rankings dachte ich, dass es viell. besser wäre nach RT zu gehen.

Problem für mich bei Reutlingen ist gerade das Pflicht-Auslandssemester. Das wär kompliziert für mich, wg. Familie.

Also doch lieber nach Nürtingen (HWFU)???

Danke nochmal, Gruß Eva

antworten
WiWi Gast

Re: Ergänzung: SIB-Frage

die hfwu in nürtingen ist auf jedenfall auch ne feine sache mit gutem ruf.immerhin bewerben sich für das ws in nürtingen im schnitt 1200-1300 leute.meiner meinung nach gehört nürtingen zusammen mit pforzheim und reutlingen zu den 3 besten fhs in ba-wü.
also nürtingen ist sicher nicht die schlechteste entscheidung!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Ergänzung: SIB-Frage

ja wenn du Auslandssemester nicht machen kannst musst du wohl ne andere Hochschule suchen als SIB, Auslandssemester ist Pflicht wie du schon selber geschrieben hast...

antworten
WiWi Gast

Re: Ergänzung: SIB-Frage

WO steht denn, dass es in RT auch master-Abschluss geben wird?

antworten
WiWi Gast

Re: Ergänzung: SIB-Frage

Und wer darf den überhaupt machen?

antworten
WiWi Gast

Re: Ergänzung: SIB-Frage

also an der SIB gibts den Master schon Aussenwirtschaft Bachelor/ Master, bzw. International Business Diplom + ausländischer MBA der Partneruni, an der ESB gibts glaub ich schon nen Master für Marketing (hat aber nichts mit dem Doppeldiplom-Studium zu tun) könnte mir schon vorstellen, dass sie den auch noch einführen.. steht ja auch ein gewisser "Druck" dahinter...

antworten
WiWi Gast

Re: Ergänzung: SIB-Frage

Ich als Ex-Nürtinger kann allerdings den guten Ruf der Hochschule nicht so ganz verstehen...

antworten
WiWi Gast

Re: Ergänzung: SIB-Frage

Ich mache am 10.7. den test an der ESB.
Bis wann habe ich denn meine Zusage/Absage?
Denn ich habe auch ein Angebot von der esb, dass muss ich bis spätestens 21.7. bestätigen!!!
Bleibt da überhaupt noch Zeit???

antworten
WiWi Gast

Test am 10.7

Hey, ich hab auch den Test am 10., in welches Hotel gehst du denn? Wofür hast du dich beworben, für welchen Link?

antworten
WiWi Gast

Re: Test am 10.7

Es ist schon interessant, was man so alles liest. Ich studiere an der ESB, kann bestätigen, dass dort auch nur mit Wasser gekocht wird. Allerdings möchte ich den Studenten treffen, der von seiner Hochschule etwas anderes behaupten kann.
Was die Frage FH oder Uni angeht - vielleicht sollte man sich über das ursprüngliche Ziel der Hochschulen Gedanken machen, da Unis eigentlich dazu gedacht sind, die Studenten auf Forschungsarbeiten vorzubereiten. Ich denke nicht, dass man per se sagen kann, dass Unis oder FHs besser sind. Es kommt doch immer drauf an, was man denn möchte.
Den Leuten, die hier gegen die eine oder andere Hochschule ihre Kommentare abgeben, kann ich nur sagen, dass es nicht von besonders viel Lebenserfahrung oder Intelligenz zeugt, wenn man Dinge, die man von jemandem gehört hat, der irgendwo gelesen hat, dass die Freundin vom Kumpel jemanden kennt, der gelesen hat, dass das an der Schule so oder so zugeht, einfach unreflektiert wiedergibt. Über Dinge, die man nicht selber erlebt hat, kann man sich eigentlich nicht unbedingt ein Urteil erlauben, oder?
Das ESBler gerne mal gegen EBS Stimmung machen und vice versa ist ja auch nichts neues, aber verstehen werde ich es nie. Leben und leben lassen. Wenn man sich auf den Hosenboden setzt kann man an einer Provinzhochschule genauso wie an einer sog. renommierten Hochschule einen Top-Abschluss machen. Und später zählt doch eh nur, was man wirklich drauf hat. Schaumschläger gibt's hier wie da.
Von daher lasst es Euch gesagt sein, ob man sich für die richtige Hochschule entschieden hat, merkt man eh meist erst wenn man mitten im Studium ist. Um die Entscheidung zu treffen kann ich nur den Tipp geben: Bauchgefühl. Lasst Euch nicht verunsichern von guten oder schlechten Rankings oder den Meinungen anderer Leute.
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen schönen Semesterstart!

antworten
WiWi Gast

Re: Test am 10.7

Das ist mal ein richtiges Statement! Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Test am 10.7

Hallo an meinen Nachbarn ;-)

hier ist eine SIBlerin... bin auch (bis jetzt) ganz zufrieden mit dem Studium, find ich sehr schlau was du geschrieben hast und kann ich auch alles so bestätigen...

dann mal schöne Semesterferien & bzw. viel Erfolg bei den Bewerbungen!

Kathleen

antworten
WiWi Gast

Re: Test am 10.7

Stimmt es, dass die SIB so schwer ist? Ich bin sehr ehrgeizig und auch bereit viel Ziet und Arbeit in mein Studium zu investieren. Mir wurde aber auch schon gesagt, dass man um ein sehr gutes Studium an der SIB zu absolvieren jede freie Sekunde lernen müsse...ich habe aber auch ein kleines Kind und daher vielleicht nicht sooo viel Zeit wie manch anderer. Oder ist das alles relativ?

antworten
WiWi Gast

REUTLINGEN

weiß jemand hier, wieviele leute UNGEFÄHR immer im nackrückverfahren einen platz bekommen??? wäre über jede antwort dankbar, da ich sehr weit oben auf der warteliste stehe und nun gerne wüsste, wie meine chancen stehen...

antworten
WiWi Gast

@ Kathleen (SIB)

Hallo Kathleen, mal ne Frage an dich direkt:

Ich war am Mittwoch bei der SIB im Auswahlinterview gleich um 9 Uhr. Kann es sein, dass du dort als Studentenvertreterin dabei warst? Oder war es eine mit nem ähnlichen Namen?

Wenn ja, was meinst du, wie ist das Gespräch gelaufen?

Liebe Grüße, E.

antworten
WiWi Gast

Re: @ Kathleen (SIB)

Ich würde jetzt auch gerne ein Kommentar abgeben. Erstens, ich bin an der ESB, habe ein passables Abi und im englischen Studiengang Uk.

Ich habe die Diskussion gelesen und eines festgestellt. Sie ist geprägt von Zukunftsangst. Jetzt reißt euch doch alle mal wieder zusammen. Harte Arbeit bringt jedem, egal von welcher Uni oder Hochschule das, was er erreichen wollte.
Was das Ranking-Geplänkel angeht. Ja, die ESB hat einen sehr guten Ruf. Der ist vielleicht nicht so gut wie der, der EBS oder WHU aber wen kümmerts. Mal davon abgesehen das Lancaster gerankt gegen EBS wohl einen klares Ergebnis erzielen würde;-) Das nur so am Rande. Also, an alle Abiturienten: Ecb ist jetzt, das heißt nach der Bachelor Umstellung auf dem gleichen Niveau wie jede Uni in Deutschland. Haben dann ESBler immernoch mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Das müsst ihr selbst rausfinden. Ich denke, dass ein sehr guter Bachelorabschluss, also in Richtung 1.0 sowieso die Frage erübrigt.

MFG

antworten
WiWi Gast

Zusammenfassung...^^

Also auch wenn einige gute Beiträge hier zu finden sind, ist doch recht ziemlich viel persönliche Meinungen die auf einer Gegebenheit basieren usw. dabei. Kaum einer von den Schreibern hier wird wirklich beurteilen können ob nun irgendeine Uni oder ESB besser für die Karriere eines Anderen den er nichtmal kennt ist, kommt sicher auch stark auf das Unternehmen an. Ich versuche mal einen konstruktiven Beitrag/Vergleich zu geben.

Also, ich denke schon dass die ESB eine vernünftige BWL-Ausbildung anbietet. Ich habe an der SIB studiert, vorher an der Uni Karlsruhe 2 Semester Infowirtschaft, wo ich letzendlich nur die WiWi-Klausuren mitgenommen habe.

Uni waren die einzelnen Klausuren schwerer, auch vom Anspruch höher, mehr selber herleiten usw.. Dafür hat man meist schön Zeit sich drauf vorzubereiten, kann teils Scheine so oft man will wiederholen, oder wenn einem der Termin besser passt gleich die Nachklausur schreiben. An ESB und SIB sind die Klausuren (bis auf wenige Ausnahmen) nicht so schwer wie an der Uni. Das würde aber auch nicht klappen, denn wenn man ohne was zu "schieben" 8 Klausuren in 6 Tagen (bis 3 am Tag) hat und es keine Nachklausuren gibt (Nachschreiben nächstes Semester, 2 Mal durch eine Durchgefallen = exmatrikuliert). Ist also vom Einzelanspruch zwar etwas niedriger, dafür muss man seine Zeit ideal einteilen und die Prüfungs- und Vorbereitungsphase ist teils verdammt hart. Es hilft einem halt wenig wenn man in der Hälfte ne fette Note zieht und in den anderen durchrasselt, dann hat man im nächsten Semester nämlich ca. 11-12 Klausuren. Prioritäten (mehrere "Lernprojekte"), Belastbarkeit und Zeitmanagement lernt man auf jeden Fall sehr gut. An der Uni lernt man dafür sicher mehr in die Tiefe und wissenschaftlicher, was vielleicht z.B. für ne Unternehmensberatung besser ist.

Und an die Leute die meinen da School of International Business ESB etc wären kürzlich erfundene Modenamen: Die SIB vor über 30 Jahren und kurze zeit darauf die ESB waren mit die ersten International ausgerichteten Studiengänge in Deutschland. Nicht dass der Name allein sie jetzt internationaler macht... Aber Pflicht-Auslandsaufenthalt, volle Anrechnung des Auslandsstudiums möglich (bei entsprechenden Leistungen), viele Ausländer etc schon. Einige der Absolventen aus meinem Semester sind auch in Spanien, Venezuela o.ä. untergekommen, und vor allem haben eigentlich alle die gesucht haben auch Jobs gefunden (mit nur Bachelor), auch Leute mit 2,x Schnitt. Ist natürlich auch nur ne Momentaufnahme, aber schlecht sind die Chancen wirklich nicht.

Achja, weiss nicht wie es bei der ESB ist, aber an der SIB ist es im Sommersemester viel leichter reinzukommen, weil sich statt 13-20 Leute pro Platz vielleicht 6-8 Bewerben (Schätzungen basierend auf Zahlen von 2004, und natürlich sind vieles sicher auch nur "backup-Bewerbungen).

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

so so...nach dem durchlesen finde ich es einerseits lustig was hier so tolles steht und andererseits echt traurig.
ich selber habe BWL in hohenheim studiert und es dann abgebrochen, weil ich einfach unterfordert war...studiere heute an der ESB und muss sagen, dass ich mich hier pudelwohl fühle ;-) der lernfaktor ist enorm hoch, die stimmung ist einfach Bombe ( stimmungspokal bei den whu euromasters 09!!!) und die leute sind echt nicht arrogant! Das ist schwachsinn und wurde nur von einem neider verfasst.
Die ESB schaut nicht primär auf euren Abi schnitt, das motivationsschreiben, engagement etc sind auch ein wichtiger Faktor.
Ich selber bin zwar nicht im franz. link, kann aber nur sagen, dass die partneruni nicht zu verachten ist ( trotz obiger aussage das die uni schlecht sei)!
Die ESB Leute haben sich die tollen rakings nicht umsonst verdient!
also ich kann euch nur beipflichten euch zu bewerben - für mich war es die beste eintscheidung meines lebens!

Join the Spirit!

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Die EBS ist die beste Uni. Ich würde dir empfehlen aber zur WHU zu gehen

antworten

Artikel zu ESB

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis Ende Oktober 2018 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« ist seit dem 1. August 2018 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2018/19. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Trotz steigender Studienanfänger-Zahlen gehen die Zulassungsbeschränkungen zurück

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über die Zulassungsbeschränkungen zum Studium.

Der Numerus Clausus verhindert nach wie vor, dass jeder studieren kann, was er will. Besonders hoch sind die Zulassungsbeschränkungen in Hamburg, gefolgt von Baden-Württemberg und dem Saarland. In Thüringen finden fast alle Bewerberinnen und Bewerber für ein Studium einen Studienplatz. Hier liegt die Quote der Studiengänge mit Zulassungsbeschränkungen nur bei 10,2 Prozent. Das geht aus der neuesten Statistik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hervor.

Bewerber-Rekord an der TU München für Wirtschaftsstudium

Studierende der Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universitaet (TUM)

Rund 40.000 Bewerbungen sind für das Wintersemester 2017/2018 an der Technischen Universität München (TUM) eingegangen. Am größten ist der Ansturm auf die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Rund 6.700 Bewerbungen waren für ein Wirtschaftsstudium. Die Zahl der Masterbewerbungen stieg in den Wirtschaftswissenschaften im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 74 Prozent.

Deutsche Hochschulen trotz steigender Studentenzahl unterfinanziert

Sehr lange Himmelstreppe aus Eisen im Sauerland, die in einer rechteckigen Öffnung endet, durch welche man den Himmel sieht.

Die Zahl der Studierenden nimmt zu. Die Finanzierung der deutschen Hochschulen hält damit jedoch nicht Schritt. Vor allem die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und NRW müssten mehr in ihre Hochschulen investieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie zur Finanzierung des deutschen Hochschulsystems.

Studienplatzvergabe: Neue Regelung für die Vergabe von NC-Studienplätzen

Das Schild mit den Buchstaben für ABI plastisch mit Metall dargestellt.

Die Studienplatzvergabe in beliebten Studiengängen mit NC wird zukünftig neu geregelt. Ein Staatsvertrag für die Stiftung „hochschulstart.de“ wurde einstimmig von allen 16 Bundesländern beschlossen. Die Integration von dem internetbasierten Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) wird das alte Zulassungssystem der ehemaligen ZVS ablösen. Starten soll die neue Vergaberegelung für NC-Studienplätze zum Wintersemester 2018/2019.

Bildungsmonitor 2016 – Stillstand statt Fortschritte

Keine Fortschritte zeigen die 16 Bundesländer in der Verbesserung ihrer Bildungssysteme im Vergleich zum Vorjahr. Sachsen, Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg sind im Gesamtvergleich am leistungsfähigsten. Neue Herausforderungen durch die Bildungsintegration der Flüchtlinge erfordert einen deutlichen Handlungsbedarf dennoch in allen deutschen Bundesländern. Zu diesen Ergebnissen kommt der Bildungsmonitor 2016 des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Forschungsprofil: Wenige Fachhochschulen mit klarem Schwerpunkt

Eine Person hält seine Füße in einen Pool.

Nur jede sechste Fachhochschule ist aktiv bei ihrer Profilbildung in den Bereichen Forschung und Third Mission. Während 19 Prozent der Fachhochschulen ein klares Forschungsprofil aufweisen, findet sich nur bei neun Prozent ein ausgeprägtes Third-Mission-Profil. Dabei ist die dritte Mission von Hochschulen, welche die aktive Mitgestaltung im regionalen Umfeld fordert, immer wichtiger um gegen konkurrierenden Hochschulen zu bestehen. Auf diese Ergebnisse kommt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Hochschulstart.de - Online bewerben für das BWL-Studium

Screenshot Homepage Hochschulstart.de

Früher wurden BWL-Studienplätze und andere über die ZVS vergeben. Seit Mai 2010 hat die Stiftung für Hochschulzulassung die Vergabe von Studienplätze übernommen. Über die Online-Plattform Hochschulstart.de können sich Studentinnen und Studenten für zulassungsbeschränkte Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften bewerben.

Die Auswahl von Studienort und Hochschule

Der Berliner Fernsehturm in einer Hand vor blauem Himmel.

Eine sorgfältige Studienortwahl und Hochschulwahl zahlt sich später aus. Die möglichen Entscheidungskriterien sind dabei vielfältig. Für den einen zählt die Nähe vom Studienort zu Elternhaus und Freunden, für den anderen muss die Universitätsstadt partytauglich sein oder Flair haben. Doch vor allem bei der damit verbundenen Hochschulwahl wird in kaum einem Fachbereich so intensiv auf den Ruf, die Karrierechancen und das Netzwerk von Hochschulen geschaut, wie in den Wirtschaftswissenschaften.

Städte für Akademiker: Erlangen, Jena und München sind am beliebtesten

Ein Mädchen in Jens und türkisem schulterfreien T-Shirt sitzt bei einer Vorführung im Schneidersitzt auf hellgrauem Kopfsteinplaster. Über ihrer Schulter hängt eine schwarze Tasche mit weißer Aufschrift "I - rotes Herz - Berlin".

Erlangen, Jena und München sind die Städte mit dem höchsten Akademikeranteil in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der große Städtevergleich 2015 von ImmobilienScout24 und der WirtschaftsWoche, bei dem 69 kreisfreie Städte unter die Lupe genommen wurden. Universitätsstädte punkten mit gut qualifizierten Arbeitnehmern und innovativen Forschungseinrichtungen. Dies spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen und Mieten wider.

Bundeswehr-Studium 1: Wirtschaft studieren bei der Bundeswehr

Uni-BW München

Ein Studium bei der Bundeswehr ist Voraussetzung für die Offizierslaufbahn. In Deutschland gibt es zwei Bundeswehr-Universitäten, an denen eine Karriere zum Bundeswehr-Offizier beginnen kann. Insgesamt 53 Studiengänge können Offiziersanwärter in Hamburg und München studieren. Auch die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre (BWL), Volkswirtschaftslehre (VWL), Wirtschaftsingenieurswesen (WING) und Wirtschaftsinformatik (WINF) zählen zum Studienangebot. Für die Fächer BWL und VWL gibt es meistens freie Studienplätze. An den Universitäten der Bundeswehr (UniBW) ist es ebenfalls möglich, zivil zu studieren.

Bundeswehr-Studium 2: Wirtschaft studieren - Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (HSU)

Helmut-Schmidt-Universität (HSU)

Die Universität der Bundeswehr (UniBw) in Hamburg ist spezialisiert auf Fächer in Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Maschinenbau und Elektrotechnik. Die Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist die größte Fakultät der Helmut-Schmidt-Universität, an der in den Fächern Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt wird. Mehr als 150 Wissenschaftler, darunter 38 Professorinnen und Professoren, zählt die Fakultät und im Wintersemester 2014/15 studierten hier 932 Offiziersanwärter und zivile Personen. Auch das Studium im Wirtschaftsingenieurswesen ist an der UniBw Hamburg möglich.

Antworten auf Bewerbung ESB Reutlingen 2006

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 87 Beiträge

Diskussionen zu ESB

Weitere Themen aus Hochschulort: Wo studieren